TSV 1860 München - eZeitung von buli

[Fr, 24 Jun 2016]
Vereins Homepage
Abendzeitung
tz online
Kicker online
Sport1
Spiegel online
11Freunde
Bild online
Die blaue 24
Giasinga Buam - Blog
Löwenbomber - Blog
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü |
Vereins Homepage
TSV 1860 München - News
Happy Birthday! Bernhard Winkler feiert 50. Geburtstag.
[Fr, 24 Jun 02:18]
Happy Birthday! Bernhard Winkler feiert 50. Geburtstag.-- Delivered by Feed43 service
Coach Kosta Runjaic & sein Team legen los.
[Do, 23 Jun 19:01]
Coach Kosta Runjaic & sein Team legen los.-- Delivered by Feed43 service
Thomas Eichin wird neuer Sportchef bei den Löwen.
[Do, 23 Jun 19:01]
Thomas Eichin wird neuer Sportchef bei den Löwen.-- Delivered by Feed43 service
Jan Zimmermann wird Löwe.
[Do, 23 Jun 11:34]
Jan Zimmermann wird Löwe.-- Delivered by Feed43 service
Gary Kagelmacher wechselt zu Maccabi Haifa.
[Mi, 22 Jun 22:02]
Gary Kagelmacher wechselt zu Maccabi Haifa.-- Delivered by Feed43 service
1860 und Oliver Kreuzer gehen getrennte Wege.
[Mi, 22 Jun 22:02]
1860 und Oliver Kreuzer gehen getrennte Wege.-- Delivered by Feed43 service
Kosta Runjaic: »Endlich am Ball.«
[Mi, 22 Jun 22:02]
Kosta Runjaic: »Endlich am Ball.«-- Delivered by Feed43 service
Attraktive Liga: Hol‘ Dir Deinen Stammplatz 2016/2017.
[Mi, 22 Jun 15:32]
Attraktive Liga: Hol‘ Dir Deinen Stammplatz 2016/2017.-- Delivered by Feed43 service
U21: Auftaktsieg & Test gegen Sascha Mölders SV Mering.
U21: Auftaktsieg & Test gegen Sascha Mölders SV Mering.-- Delivered by Feed43 service
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü |
[Di, 21 Jun 15:31]
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü |
TSV 1860 München - News
Löwen-Legende Bernhard Winkler feiert heute seinen 50. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch!
Von 1993 bis 2002 ging der Stürmer für die Sechzger auf Torejagd, avancierte in dieser Zeit zum Publikumsliebling. Mit 64
Toren ist er bis heute zweitbester Torschütze des TSV 1860 in der Eliteklasse, liegt damit nur zwei Treffer hinter Klub-Ikone
Rudi Brunnenmeier.
Nach dem Zweitliga-Aufstieg 1993 lotste Werner Lorant den Stürmer, der am 24. Juni 1966in Würzburg geboren wurde, an die
Grünwalder Straße. Er hatte mit Winkler bereits in Heidingsfeld und Schweinfurt zusammen gearbeitet. 1990 hatten sich aber
die Wege der beiden getrennt. Winkler wechselte zum 1. FC Kaiserslautern in die Bundesliga, gewann mit den Pfälzern auf
Anhieb die Deutsche Meisterschaft. Im entscheidenden Spiel erhielt der Unterfranke von Kalli Feldkamp den Vorzug vor Bruno
Labbadia. Er dankte es ihm mit zwei Treffern zum 6:2-Erfolg beim 1. FC Köln. Insgesamt traf er im Premieren-Jahr in zehn
Spielen vier Mal für den FCK.
Trotz des erfolgreichen Beginns wurde Winkler bei den Roten Teufeln nicht glücklich. In den darauffolgenden Jahren kam er
mit der Ausleihe zur SG Wattenscheid gerade einmal auf 20 Bundesliga-Spiele – die Torquote lag bei Null. Dazu kamen noch
sieben Zweitliga-Spiele bei Fortuna Köln (1 Tor).
Werner Lorant erinnerte sich im zweiten Jahr bei den Sechzgern an seinen früheren Zögling. Unter seiner Führung fand der
Stürmer seinen Torinstinkt wieder. Mit 16 Toren in 36 Spielen war Winkler maßgeblich am Durchmarsch der Löwen 1994 in
die Bundesliga beteiligt. Es folgten im Oberhaus zwei Spielzeiten mit jeweils zehn Toren. Vor der Saison 1996/1997 lehnte
sich Lorant weit aus dem Fenster, sprach in der Vorbereitung von einem möglichen Bundesliga-Torschützenkönig Bernhard
Winkler.
Der Stürmer traf in schöner Regelmäßigkeit, führte am 24. Spieltag die Rangliste der Bundesliga mit 17 Treffern an. Dann
stoppte ihn eine Leistenverletzung. Winkler quälte sich noch drei Spiele über die Runden, dann aber war die Saison für ihn
vorzeitig beendet. Ulf Kirsten sicherte sich die Krone mit 22 Toren. „Ich hätte es wirklich schaffen können“, so der LöwenAngreifer, „weil ich endlich mal meine Chancen konsequent verwertet habe. So viele Möglichkeiten, um zu meinen 17 Toren zu
gelangen, besaß ich nämlich gar nicht.“
Es folgten noch einmal zwei Spielzeiten mit zweistelliger Trefferquote. 2002 beendete er seine Karriere nach 160 BundesligaSpielen für die Löwen (64 Tore) und 36 Zweitliga-Partien (16 Tore). Dazu kamen 13 Spiele im DFB-Pokal (11 Tore) und neun
Einsätze in europäischen Vereinswettbewerben (3 Tore).
Nach seiner aktiven Karriere stieg Winkler ins Trainergeschäft ein. Nach einem kurzen Intermezzo beim FC Ismaning folgte im
Juli 2009 die Rückkehr zu den Löwen. Unter Cheftrainer Ewald Lienen war Winkler im Gespann mit Abder Ramdane zunächst
als Assistent tätig, zur Saison 2010/2011 übernahm er als Chefcoach die zweite Mannschaft. Dort schied er am 31. August
2011 auf eigenen Wunsch aus.
Danach war bis Mai 2015 Life-Kinetik sein alleiniges Thema. Dann kehrte er zu Sechzig zurück. Zusammen mit Janosch
Landsberger leitet er die Löwen-Fußballschule. Seit September 2015 ist er parallel für die Münchner Beratungsfirma Ehricht
Consulting&Management tätig. Dort werden Seminare zum Thema Life-Kinetik konzipiert und auch die Homepage
www.winklerbernhard.de betreut. „Ich werde damit nicht mehr aufhören“, sagt er über die Trainingsform, die das Gehirn
schult. „Alle werden dadurch besser. Kinder, Schüler, Erwachsene, Sportler.“
Der einstige Löwen-Torjäger hat sein Betätigungsfeld gefunden. Wie kaum ein anderer kann er seine Erfahrung weitergeben,
blickt dabei immer wieder über den Tellerrand „Profi-Fußball“ hinaus. Alle Sechzger wünschen Dir, Bernhard, alles Gute,
Gesundheit und noch viele erfolgreiche Jahre bei „Münchens großer Liebe“!
This article was downloaded by calibre from http://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/2120.htm
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
TSV 1860 München - News
Kosta Runjaic trifft sich am Donnerstag erstmals mit seiner Mannschaft an der Grünwalder Straße. Die beiden Tage vor dem
offiziellen Trainingsstart am Samstag, 25. Juni 2016, 15 Uhr, möchte der neue Löwen-Coach nutzen, um die 1860-Profis in
Ruhe kennenzulernen, viele Gespräche zu führen und sein neues Trainerteam vorzustellen.
Co-Trainer wird Tuncay Nadaroglu, 41, der Kosta Runjaic bereits während seiner Zeit beim SV Darmstadt unterstützte. „Wir
haben dort unter Extrembedingungen den Klassenerhalt und später den Aufstieg geschafft. Er ist eine absolute Vertrauensperson
für mich“, schätzt ihn der 45-Jährige.
Ebenfalls ein alter Bekannter im Team von Coach Kosta ist Michael Sulzmann, 34, den er in der Zeit beim 1. FC
Kaiserslautern kennen- und schätzen gelernt hat. Der studierte Sportwissenschaftler mit Bachelor-Richtung Physiotherapie und
Master-Schwerpunkt Trainingslehre wird sein Fitness- und Reha-Trainer: „Er ist ein absoluter Fachmann.“
Andreas Menger, 43, übernimmt die Position des Torwarttrainers: „Seine langjährige Erfahrung und seine Stationen sprechen
für sich. Ich bin sehr froh, dass ich ihn für dieses Projekt begeistern konnte“, sagt Runjaic über den ehemaligen BundesligaTorhüter, der zuletzt die Keeper beim VfB Stuttgart coachte.
Als „Königstransfer“ für das Trainerteam lässt sich zweifelsohne Zvonko Komes, 57, bezeichnen. Der als Fitness-Guru
bekannte Konditionstrainer machte schon zahlreichen Stars in der Bundesliga Beine, arbeitete unter anderem für Bayer
Leverkusen und den FC Bayern. Zudem unterstützte er Ottmar Hitzfeld während seiner Zeit als Nationaltrainer der Schweiz:
„Er ist ein Top-Mann. Seine Kompetenz lässt sich nicht in Worte fassen, man muss ihn auf dem Platz erleben“, erklärt Runjaic,
der mit der Zusammenstellung seines Teams absolut zufrieden ist: „Ich habe Wünsche geäußert und sie wurden alle so erfüllt.
Dafür bin ich den Verantwortlichen bei Sechzig sehr dankbar. Wir sind damit so aufgestellt, dass wir #gemeinsam jeden
einzelnen Spieler besser machen können.“
This article was downloaded by calibre from http://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/2126.htm
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
TSV 1860 München - News
Thomas Eichin wird neuer Sportchef bei den Löwen. Der 49-Jährige, bis Ende Mai Geschäftsführer Sport bei Werder
Bremen, unterschrieb einen Vertrag bis 2019 beim
TSV 1860 München.
„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei Sechzig. Ich glaube an dieses Projekt und bin überzeugt davon, dass wir es
#gemeinsam mit allen Verantwortlichen schaffen, diesen Traditionsverein Schritt für Schritt zurück in die Erfolgsspur zu
bringen. Mit unserem Coach Kosta Runjaic stehe ich bereits in Kontakt. Ihm und unserer Mannschaft wünsche ich jetzt erstmal
einen erfolgreichen Trainingsauftakt“, erklärt Thomas Eichin.
Der neue Löwen-Sportchef wird am 1. August sein Büro an der Grünwalder Straße beziehen. „Die Kaderplanung läuft
natürlich trotzdem auf Hochtouren. Mit Kosta bin ich im intensiven Austausch und führe viele Gespräche, um möglichst zeitnah
weitere Transfers zu verwirklichen. Zum Saisonstart wollen wir ein konkurrenzfähiges Team haben“, so Eichin.
KURZ-VITA.
Thomas Eichin wurde am 9. Oktober 1966 – im Löwen-Meisterjahr – in Freiburg geboren. Der ehemalige Abwehrspieler
spielte während seiner aktiven Karriere für Borussia Mönchengladbach und den 1. FC Nürnberg. Parallel dazu absolvierte
er zwischen 1993 bis 1995 eine Weiterbildung im Bereich Sportmanagement. Erste Praxiserfahrung nach seinem
Karriereende sammelte er im Eishockey. Bei den Kölner Haien arbeitete er zunächst als Marketingleiter, später sehr
erfolgreich als Geschäftsführer. In dieser Zeit gewann er den Spengler Cup, die Deutsche Meisterschaft und den Deutschen
Eishockeypokal. Im Februar 2013 kehrte er in die Bundesliga zurück und übernahm beim SV Werder Bremen als
Geschäftsführer Sport.
This article was downloaded by calibre from http://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/2125.htm
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
TSV 1860 München - News
Jan Zimmermann wechselt vom 1. FC Heidenheim zu den Löwen. Der Keeper unterschrieb am Mittwochnachmittag
einen Zweijahresvertrag beim TSV 1860 München. Über die Transfermodalitäten wurde zwischen den beiden Vereinen
Stillschweigen vereinbart.
„Zimbo verkörpert nicht nur Erfahrung, sondern auch starke Führungsqualitäten. Er ist ein guter Typ, der in schwierigen Phasen
im Laufe seiner Karriere nie aufgegeben hat. Mit eben dieser Mentalität wird er den Kampf um die Nummer Eins annehmen“,
sagt Coach Kosta Runjaic über den Torhüter.
Der 31-Jährige blickt seiner neuen Herausforderung an der Grünwalder Straße mit einem positiven Gefühl entgegen: „Wenn
1860 anfragt, muss man sich definitiv damit auseinander setzen. Umso mehr freut es mich, dass es geklappt hat und ich in der
nächsten Saison mit dem Löwen auf der Brust auflaufen darf.“
KURZ-VITA.
Jan Zimmermann wurde am 19. April 1985 in Offenbach am Main geboren. Der 1,90 große Torhüter begann bei Kickers
Oberhausen mit dem Fußballspielen. Ausgebildet wurde der Hesse bei Eintracht Frankfurt (1992 bis 2005). Zu Beginn der
Saison 2005/2006 erhielt er einen Profi-Vertrag. Bis 2010 kam der Keeper fünf Mal in der Bundesliga zum Einsatz und
spielte 80 Mal für die Zweite Mannschaft der Eintracht. Es folgte der Wechsel zu Darmstadt 98. Dort avancierte er auf
Anhieb zum Leistungsträger und stieg mit den Lilien unter dem damaligen Darmstädter Trainer Kosta Runjaic in die Dritte
Liga auf. In der folgenden Spielzeit lief er als SV98-Kapitän auf und verpasste kein Spiel. Zum Ende der 2013/2014
qualifizierte er sich mit Darmstadt für die Relegation zur Zweiten Liga und schaffte gegen Arminia Bielefeld den Aufstieg
in die Zweite Liga. Im Anschluss daran unterschrieb er beim Ligakonkurrenten 1. FC Heidenheim, wo er in den letzten
beiden Spielzeiten 26 Mal zwischen den Pfosten stand.
This article was downloaded by calibre from http://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/2124.htm
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
TSV 1860 München - News
Gary Kagelmacher verlässt die Löwen auf eigenen Wunsch. Der Defensiv-Allrounder, der vor zwei Jahren vom FC
Valenciennes an die Grünwalder Straße gewechselt war, hat den TSV 1860 München um Freigabe gebeten.
Der 28-Jährige möchte sich einer neuen Herausforderung widmen. 1860 hat seinem Wunsch entsprochen und ihm die Erlaubnis
erteilt, zu wechseln. Der Uruguayer wird in Zukunft für Maccabi Haifa auflaufen und unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei
dem israelischen Erstligisten. Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.
Der TSV 1860 München bedankt sich ganz herzlich bei Gary Kagelmacher für den Einsatz bei den Löwen und wünscht
ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg.
This article was downloaded by calibre from http://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/2123.htm
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
TSV 1860 München - News
Der TSV 1860 München und Oliver Kreuzer gehen getrennte Wege.
„Wir danken Oliver Kreuzer ganz herzlich für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, erklärt 1860Präsident Peter Cassalette stellvertretend für den TSV 1860 München.
Der Nachfolger für die Position des Sportdirektors steht bereits fest und wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.
This article was downloaded by calibre from http://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/2122.htm
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
TSV 1860 München - News
Vor etwas über zwei Wochen startete Coach Kosta Runjaic beim TSV 1860 München durch. Seitdem verbrachte der
neue Löwen-Trainer keine ruhige Minute: Er führte zahlreiche Gespräche mit Spielern, richtete sich in seinem Büro in
der Grünwalder Straße ein, formierte sein Trainerteam und bereitete den Trainingsauftakt sowie die
Saisonvorbereitung vor.
Es ist alles angerichtet – jetzt kann es losgehen: „Ich freue mich sehr darauf, die ganze Mannschaft persönlich kennenzulernen
und den Fokus auf die Arbeit auf dem Platz zu legen. Endlich sind wir wieder am Ball“, sagt der Fußball-Lehrer.
Offizieller Trainingsstart ist Samstag, 25. Juni 2016, um 15 Uhr.
Dazu sind alle Löwen-Fans ganz herzlich eingeladen.
#ELIL
This article was downloaded by calibre from http://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/2121.htm
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
TSV 1860 München - News
Sicher‘ Dir jetzt den Stammplatz für die Saison 2016/2017 mit einer Dauerkarte. Die Zweite Liga mit den
Traditionsklubs VfB Stuttgart, Hannover 96, 1. FC Nürnberg, 1. FC Kaiserslautern, Dynamo Dresden oder FC St. Pauli
ist attraktiv wie schon lange nicht mehr.
Einmal tief durchschnaufen – die abgelaufene Zweitliga-Spielzeit war nichts für schwache Nerven. Den Kampf um den
Klassenerhalt haben wir nur #gemeinsam mit Eurer Unterstützung gewonnen. Auch 2016/2017 steht uns eine spannende Saison
mit attraktiven Gegnern bevor – hochinteressante Heimspiele mit einer löwenstarken Stimmung sind vorprogrammiert.
Dabei hat sich Löwen-Coach Kosta Runjaic vor allem eins vorgenommen: Das Abstiegsgespenst vertreiben. „Wir wollen
Schritt für Schritt zurück in die Erfolgsspur. Ein Verein wie Sechzig muss ambitionierte Ziele haben – dafür werde ich hart mit
meinem Team arbeiten. Und #gemeinsam mit Eurer Unterstützung werden wir unser Ziel erreichen.“ Und das Beste dabei: Die
Dauerkartenpreise bleiben stabil. Trotz gestiegener Ausgaben haben wir uns aufgrund der tollen Unterstützung in der
abgelaufenen Saison dazu entschieden, die Kosten nicht an die Fans weiterzugeben.
Preise & Stadionplan
SCHNELL SEIN LOHNT SICH
Für Schnellentschlossene gibt es dieses Jahr wieder ein „Schmankerl“: Wer seine Dauerkarte bis zum 6. Juli 2016 bezahlt,
bekommt zwei Freikarten für ein ausgewähltes Löwen-Heimspiel Saison 2016/2017 in der jeweiligen Kategorie der gebuchten
Dauerkarte. Um die Freikarten zu erhalten, müssen die beiden Karten einfach per Email unter [email protected] geordert
werden. Aufgepasst: Bei Spielen mit hohem Zuschauerinteresse bitte rechtzeitig bestellen, da die Freikartenkontingente pro
Spiel begrenzt sind. Bestellungen werden nach Eingangsdatum bearbeitet. Die Freikarten werden Euch nach der fixen
Terminierung des ausgewählten Heimspiels zugesandt.
HINWEISE ZU ERMÄSSIGUNGEN
Sollte eine Berechtigung auf eine Ermäßigung vorliegen, ist die Bestellung einer Dauerkarte NUR über das Bestellformular
möglich. Bitte das ausgefüllte Bestellformular mit einer Kopie des Ermäßigungsnachweises per Email ([email protected]),
per Fax (089/642785-229) oder postalisch zusenden. Nach Prüfung des Nachweises wird eine Reservierungsbestätigung mit
unseren Bankinformationen an die angegebene Email-Adresse oder - falls nicht vorhanden - postalisch an die uns bekannte
Adresse verschickt.
Ermäßigungsberechtigt sind: Mitglieder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehrdienstleistende, BFD, Rentner, Menschen mit
schweren Behinderungen ab 50 Prozent.
HIER SIND DIE LÖWEN-DAUERKARTEN 2016/2017 BESTELLBAR
Im Kartenvorverkauf am Trainingsgelände in der Grünwalder Straße 114
Per Fax mit Bestellformular unter 089 64 27 85 229 oder per Email an [email protected]
Im Online-Ticketshop: www.tsv1860-ticketing.de
Telefonisch über die Servicehotline 01805 60 1860
0,14 Euro/Minute aus dem Festnetz // Mobilfunk max. 0,42 Euro/Minute
ERHALT DER DAUERKARTE
Die Dauerkarten werden voraussichtlich Mitte Juli verschickt oder liegen alternativ im Kartenvorverkauf am Trainingsgelände
in der Grünwalder Str. 114 zur Abholung bereit.
Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zweitliga-Saison #gemeinsam mit allen Löwen! Einmal Löwe – immer Löwe.
This article was downloaded by calibre from http://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/2117.htm
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
TSV 1860 München - News
Den ersten Test gewann die neuformierte Löwen-U21 am Samstag, 18. Juni 2016, souverän mit 4:0 beim Bezirksligisten
DJK Pasing. Die Tore erzielten Felix Weber (33.), Julian Justvan (73.) und zwei Mal Simon Seferings (76. und 80. per
Handelfmeter).
„Wir taten uns schwer“, so Trainer Daniel Bierofka, der dafür eine logische Erklärung parat hatte. „Seit dem Beginn der
Vorbereitung haben wir zehn Einheiten absolviert, am Samstag in der Früh nochmals trainiert.“ Die Folge: „Null Spritzigkeit“,
wie es der 37-Jährige formulierte. „Wir haben viel im konditionellen und im Kraft-Bereich gearbeitet. Unter diesen Umständen
war ich mit der Leistung zufrieden.“
Vor allem sah er sein neues Team erstmals auf dem großen Feld. Aufgrund der geringen Kadergröße ist im Training derzeit kein
Spiel Elf-gegen-Elf möglich. „Die Jungs haben sich trotzdem gut bewegt“, fand er.
VORLÄUFIGER SPIELPLAN REGIONALLIGA BAYERN 2016/2017
Der Test am Tag darauf beim SV Neuperlach wurde vom Gegner abgesagt. So steht als nächster Gradmesser die Partie beim
SV Mering am Mittwoch, 22. Juni, 18.30 Uhr, auf dem Programm. Der schwäbische Landesligist scheiterte in der Relegation
zur Bayernliga am TSV Landsberg, hat aber für die neue Saison einen prominenten Trainer verpflichtet: Löwen-Profi Sascha
Mölders.
In seinem Wohnort Mering war Mölders, dessen Söhne Noah und Lio dort Fußball spielen, bereits als Trainer der A-Jugend
tätig. Nun übernahm er die Landesliga-Mannschaft als Chefcoach. „Zeitlich lässt sich das ganz gut mit den Meringer
Trainingseinheiten verbinden“, erzählt der Torjäger. Die Löwen trainieren morgens oder am frühen Nachmittag, Mering am
Abend. Dazu hat der 31-Jährige zwei Assistenten, die ihn auch bei Spielen vertreten, wenn es Überschneidungen mit dem
Zweitliga-Spielplan gibt.
Nun also spielt Mölders mit dem SV Mering gegen die kleinen Löwen. Das Besondere: Vor etwas mehr als einem Monat war
Daniel Bierofka noch sein Trainer in der Zweiten Liga. „Das ist schon komisch, wenn man ein paar Wochen später an der
Seitenlinie aufeinandertrifft“, findet der U21-Coach des TSV 1860. „Es ist ein Novum, dass Sascha als Profi nebenbei noch
einen Verein trainiert.“ Der 37-Jährige findet das gut, macht ihm Hoffnung, dass sein Team den Test gegen die kleinen Löwen
schadlos übersteht. „Mering hat gute Chancen gegen uns. Die Jungs sind richtig platt“, sagt Bierofka mit einem Augenzwinkern.
TESTSPIELE IM JUNI
This article was downloaded by calibre from http://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/2118.htm
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
Abendzeitung
Neueste Meldungen aus dem Bereich: TSV 1860
Neuer Torwart und Trainerteam: Löwen-Trainingsauftakt: „Alles neu“ beim TSV 1860
[Do, 23 Jun 20:52]
Überraschend setzt Chefcoach Kosta Runjaic zwei Tage früher als geplant die erste Trainingseinheit der Sechzger an. Mit dabei sind ein neuer Torhüter und ein
komplett verändertes Trainerteam.
Transfer vom TSV 1860 München : Löwen-Kapitän Schindler: Macht er den Abflug nach
England?
[Do, 23 Jun 16:35]
Christopher Schindler steht wohl kurz vor einem Wechsel nach England. Präsident Peter Cassalette bestätigt, dass der Kapitän die Sechzger verlassen will. Im
Training am Donnerstagnachmittag fehlt Schindler bereits.
Kurt Kowarz muss gehen: TSV 1860: Kosta Runjaic stellt seinen Trainerstab vor
[Do, 23 Jun 15:25]
Chefcoach Kosta Runjaic hat sein Trainer- und Betreuerteam beim Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München benannt.
Nachfolger von Oliver Kreuzer gefunden: Neuer Sportchef der Löwen: Das sagt Thomas Eichin
[Do, 23 Jun 13:05]
Einen Tag nach der Trennung von Oliver Kreuzer verpflichten die Löwen Thomas Eichin als neuen Sportchef. Die AZ sprach mit dem einstigen Geschäftsführer
von Werder Bremen.
Nach Kreuzer-Entlassung: 1860 bestätigt: Thomas Eichin wird neuer Sportchef
[Do, 23 Jun 11:39]
Es war längst ein offenes Geheimnis, jetzt ist es auch offiziell: Thomas Eichin wechselt vom SW Werder Bremen zum TSV 1860 München und wird dort neuer
Sportchef. Das gab der Verein am Donnerstag bekannt.
TSV 1860 München: Kreuzer weg! Eichin kommt! Sechzig hat sein Sommertheater
[Do, 23 Jun 11:26]
Völlig unvermittelt trennt sich der TSV 1860 von Sportdirektor Oliver Kreuzer – und das mitten in der Transfer-Phase. Kurz darauf wird Thomas Eichin als neuer
Sportchef präsentiert. Das Chaos ist perfekt.
AZ-Leserbeitrag: Kreuzer raus, Eichin rein: Cassalettes verspäteter Aprilscherz?
[Do, 23 Jun 10:36]
Personeller Paukenschlag bei den Löwen: Sportchef Oliver Kruezer wurde mit sofortiger Wirkung freigestellt. Das denken die AZ-Leser.
Transfermarkt-News : Fix: Heidenheims Torhüter Zimmermann wird ein Löwe!
[Do, 23 Jun 10:26]
Der nächste TSV-Transfer ist eingetütet! Die Löwen haben einen neuen Torwart verpflichtet, Jan Zimmermann kommt vom Zweitligisten aus Heidenheim.
Sofortige Trennung: Sportdirektor Oliver Kreuzer verlässt 1860 München
[Mi, 22 Jun 17:23]
Personal-Hammer beim TSV 1860 München: Sportchef Oliver Kreuzer und der Verein gehen ab sofort getrennte Wege. Das teilte der Verein am Mittwochabend
mit.
Paukenschlag beim TSV 1860: Kreuzer weg: Eichin der neue Boss
[Mi, 22 Jun 13:28]
1860 trennt sich von dem Sportdirektor. Ein Nachfolger steht schon fest: Es handelt sich wohl um Ex-Werder-Manager Thomas Eichin.
Transfer beim TSV 1860: Verteidiger Kagelmacher wechselt zu Maccabi Haifa
[Di, 21 Jun 17:40]
Die Löwen verlieren ihren Verteidiger Gary Kagelmacher an den isralischen Erstligisten Maccabi Haifa. Dafür sollten die Sechzger an Freiburgs Innenverteidiger
Immanuel Höhn dran sein.
Transfergerüchte beim TSV 1860: Gerüchteküche im Ausland: Diese zwei Spieler für die
Löwen?
[Di, 21 Jun 11:50]
Auch im Ausland brodelt die Gerüchteküche. In zwei Medienberichten aus Portugal und Griechenland fiel zuletzt auch der Name TSV 1860.
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü |
Überraschend setzt Chefcoach Kosta Runjaic zwei Tage früher als geplant die erste Trainingseinheit der Sechzger an.
Mit dabei sind ein neuer Torhüter und ein komplett verändertes Trainerteam.
München - „Alles neu!“ Löwen-Präsident Peter Cassalette gab am Donnerstagnachmittag an der Grünwalder Straße die
Richtung vor. Geduldig führte er die Aufsichtsräte des TSV 1860 über das Gelände. Cheftrainer Kosta Runjaic bat zum
Trainingsauftakt der Profimannschaft – zwei Tage früher, als vom Verein angekündigt.
Mit dabei: Ein neuer Torhüter und ein komplett neues Trainergespann. Torwart Jan Zimmermann (1. FC Heidenheim) ist
ab sofort ein Löwe. Am späten Mittwochnachmittag hatten die Sechzger die Verpflichtung des 31-Jährigen bekannt gegeben,
der einst unter Runjaic beim SV Darmstadt 98 spielte.
Neuer Fitness-, Konditions- und Rehatrainer
Auch mit dem neuen Co-Trainer Tuncay Nadaroglu arbeitete der 45-Jährige seinerzeit bei den Hessen zusammen. „Wir haben
dort unter Extrembedingungen den Klassenerhalt und später den Aufstieg (in die 3. Liga, d. Red.) geschafft. Er ist eine absolute
Vertrauensperson für mich“, erklärte Runjaic.
Fitness- und Reha-Trainer wird Michael Sulzmann, 34, studierter Sportwissenschaftler, den Runjaic beim 1. FC
Kaiserslautern kennenlernte. Ihm muss Hans Baudisch weichen. Der frühere Bundesliga-Torhüter Andreas Menger, 43, löst
indes Kurt Kowarz als Torwarttrainer ab. Menger war zwischen 2004 und 2011 Torwarttrainer bei Eintracht Frankfurt,
zwischen 2011 und November 2015 coachte er die Keeper des VfB Stuttgart. „Ich bin sehr froh, dass ich ihn für dieses Projekt
begeistern konnte“, sagte Runjaic.
Löwen-Kapitän Schindler: Macht er den Abflug nach England?
Als Signal an die Konkurrenz ist wohl auch die Verpflichtung von Konditionstrainer Zvonko Komes zu verstehen. Der 57Jährige gilt als Fitness-Guru, arbeitete unter anderem für Bayer Leverkusen und den FC Bayern. Runjaic: „Seine Kompetenz
lässt sich nicht in Worte fassen, man muss ihn auf dem Platz erleben.“
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.neuer-torwart-und-trainerteam-loewen-trainingsauftaktalles-neu-beim-tsv-1860.f20f8b7c-b1db-41c5-b873-d5fe7a495632.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Christopher Schindler steht wohl kurz vor einem Wechsel nach England. Präsident Peter Cassalette bestätigt, dass der
Kapitän die Sechzger verlassen will. Im Training am Donnerstagnachmittag fehlt Schindler bereits.
München – Er ist die Identifikationsfigur für viele Fans des TSV 1860: Christopher Schindler. Seit 2005 spielt der Kapitän
für die Sechzger, jetzt steht der gebürtige Münchner offenbar kurz vor einem Wechsel nach England. Das bestätigte LöwenPräsident Peter Cassalette am Donnerstagnachmittag.
Demnach geht es wohl um den Zweitligisten Huddersfield Town aus Nordengland. Cassalette erklärte, dass Schindler „auf dem
Sprung“ sei. Es gebe eine festgeschrieben Ablöse, die es zu zahlen gelte, dann könne er den Verein in diesem Sommer
verlassen. Wie hoch die Ablöse ist, wollte der Löwen-Chef nicht verraten. Schindler hat in Giesing eigentlich noch Vertrag bis
2019.
Erstes Training der Löwen ohne Christopher Schindler
Im vom neuen Cheftrainer Kosta Runjaic überraschend angesetzten Training am Donnerstagnachmittag fehlte der 26-Jährige
bereits. Ein Indiz dafür, dass es mit dem Wechsel jetzt schnell gehen könnte. Während Schindler nicht dabei war, trainierte der
neue Torhüter Jan Zimmermann (1. FC Heidenheim) bereits mit den künftigen Kollegen. Runjaic stellte zudem die Profis
seinem Trainerteam vor. Torwarttrainer Kurt Kowarz und Reha-Coach Hans Baudisch gehören seinem Stab demnach nicht an
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.transfer-vom-tsv-1860-muenchen-loewen-kapitaenschindler-macht-er-den-abflug-nach-england.fb7fb511-3c4b-4633-963b-185b43b9b206.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Kurt Kowarz muss gehen: TSV 1860: Kosta Runjaic stellt seinen Trainerstab vor TSV 1860 - Abendzeitung München
Chefcoach Kosta Runjaic hat sein Trainer- und Betreuerteam beim Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München benannt.
München - Co-Trainer wird Tuncay Nadaroglu, der mit Runjaic schon in Darmstadt zusammengearbeitet hatte. Als
Torwarttrainer wird Andreas Menger vom VfB Stuttgart nach München wechseln und bei den "Löwen" Kurt Kowarz ablösen,
dessen Vertrag an der Grünwalder Straße ausläuft. Für den Fitness- und Reha-Bereich wurde Runjaics Ex-Kollege aus
Lauterer Zeiten, Michael Sulzmann, verpflichtet. Er ersetzt Ingo Seibert.
Das Team komplettieren wird Konditionstrainer Zvonko Komes, der in seiner Karriere schon bei Topclubs wie dem FC
Bayern und Bayer Leverkusen oder der Schweizer Nationalmannschaft gearbeitet hatte.
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.kurt-kowarz-muss-gehen-1860-kosta-runjaic-stellt-seinentrainerstab-vor.aa05b4f9-6f13-404f-961f-7b3402f3088f.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Einen Tag nach der Trennung von Oliver Kreuzer verpflichten die Löwen Thomas Eichin als neuen Sportchef. Die AZ
sprach mit dem einstigen Geschäftsführer von Werder Bremen.
München – Es ist offiziell: Thomas Eichin wird neuer Sportchef des TSV 1860. Der 49-Jährige unterschreibt bis Sommer
2019 bei den Löwen und wird damit Nachfolger von Oliver Kreuzer, von dem sich die Sechzger tags zuvor getrennt hatten.
Eichin hatte erst am Mittwoch seinen Vertrag als Geschäftsführer bei Werder Bremen aufgelöst. Die Hanseaten hatten sich
jüngst wegen Unstimmigkeiten von Eichin getrennt. Keine halbe Stunde nach der offiziellen Verkündung des TSV 1860 sprach
Eichin am Donnerstagmittag mit der AZ über seine kommende Arbeit in Giesing.
"Ich freue mich, dass es jetzt geklappt hat. Ich bin am Montag vor Ort und stehe dann gerne stundenlang für alle Fragen zur
Verfügung", sagte der einstige Bundesligaprofi von Borussia Mönchengladbach, der am Montag in der Grünwalder Straße
offiziell vorgestellt wird und aktuell noch gar nicht in München ist.
Trotz Arbeitsbeginn am 1. August: Eichins Kaderplanung beginnt sofort
Irritiert hat in der Pressemitteilung der Sechzger indes, dass Eichin erst zum 1. August, also in knapp in fünf Wochen, sein Büro
an der Grünwalder Straße beziehen werde. Der neue Sportchef beschwichtigte etwaige Bedenken auf Nachfrage der AZ.
"Ich fange offiziell erst am 1. August an, bin aber logischerweise schon davor in der Kaderplanung. Die Planung wird natürlich
nicht leiden, diese Arbeit bin ich ja gewohnt", meinte er. "Kaderplanung mache ich von jedem Platz der Welt. Ich habe einfach
noch ein paar Dinge zu erledigen."
Besagte Dinge dürften wohl persönlicher Natur sein. Erst vor einem halben Jahr hatte sich Eichin von seiner Frau getrennt, sich
eine eigene Wohnung in Bremen genommen. Nun muss er einen Umzug nach München vorbereiten. Dass Sechzig als notorisch
unruhiger Verein gilt, bereitet ihm derweil offenbar keine Sorgen.
Eichin meinte auf die entsprechende Frage: "Ich kenne Sechzig sehr, sehr gut. Deswegen habe ich mich dazu entschieden, das
zu machen."
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.nachfolger-von-oliver-kreuzer-gefunden-neuer-sportchefder-loewen-das-sagt-thomas-eichin.f4bbdafb-8a5d-4b31-b872-e77c8b2f2fb0.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Nach Kreuzer-Entlassung: 1860 bestätigt: Thomas Eichin wird neuer Sportchef TSV 1860 - Abendzeitung München
Es war längst ein offenes Geheimnis, jetzt ist es auch offiziell: Thomas Eichin wechselt vom SW Werder Bremen zum
TSV 1860 München und wird dort neuer Sportchef. Das gab der Verein am Donnerstag bekannt.
München – Eichin hat bei den Löwen einen Vertrag bis 2019 bekommen.
"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei Sechzig. Ich glaube an dieses Projekt und bin überzeugt davon, dass wir es
#gemeinsam mit allen Verantwortlichen schaffen, diesen Traditionsverein Schritt für Schritt zurück in die Erfolgsspur zu
bringen. Mit unserem Coach Kosta Runjaic stehe ich bereits in Kontakt. Ihm und unserer Mannschaft wünsche ich jetzt erstmal
einen erfolgreichen Trainingsauftakt", erklärte Thomas Eichin in einem Vereins-Statement.
Der neue Löwen-Sportchef wird am 1. August sein Büro an der Grünwalder Straße beziehen. "Die Kaderplanung läuft
natürlich trotzdem auf Hochtouren. Mit Kosta bin ich im intensiven Austausch und führe viele Gespräche, um möglichst zeitnah
weitere Transfers zu verwirklichen. Zum Saisonstart wollen wir ein konkurrenzfähiges Team haben", so Eichin.
Am kommenden Montag will sich Eichin erstmals der Presse stellen.
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.nach-kreuzer-entlassung-1860-bestaetigt-thomas-eichinwird-neuer-sportchef.6e7491d3-45a4-4c1a-9450-498bd0e85c3c.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Völlig unvermittelt trennt sich der TSV 1860 von Sportdirektor Oliver Kreuzer – und das mitten in der Transfer-Phase.
Kurz darauf wird Thomas Eichin als neuer Sportchef präsentiert. Das Chaos ist perfekt.
München – Es bleiben etliche Fragen offen an der Grünwalder Straße: Wer stellt jetzt die Mannschaft zusammen? Warum
musste der Sportchef der Sechzger gehen?
Scout Necat Aygün, der als Vertrauter Kreuzers gilt, wollte sich auf Nachfrage der AZ nicht äußern. Ebenso wenig Präsident
Peter Cassalette, der Kreuzer wiederholt gelobt hatte und nun in Erklärungsnot gerät.
Fakt ist, dass sich der TSV 1860 und Kreuzer zu einer Unzeit getrennt haben. Warum? Weder der Verein noch Kreuzer waren
am Mittwochmorgen auf wiederholte Anfrage zu erreichen.
Am Mittwoch dann die nächste Pressemitteilung: Thomas Eichin kommt tatsächlich. Der einstige Manager von Werder Bremen,
von dem sich die Hanseaten jüngst trennten, soll neuer Sportchef werden.
Lesen Sie hier: "Verspäteter Aprilscherz?" - ein AZ-Leserbeitrag
Warum diese Personalie nicht zeitgleich mit der Trennung von Kreuzer verkündet wurde, bleibt unklar.
Müssen jetzt auch die Geschäftsführer Markus Rejek und Noor Basha gehen?
Fraglich ist bis zur Stunde zudem, ob die umstrittenen Geschäftsführer Markus Rejek und Noor Basha ebenfalls weichen
müssen. Investor Hasan Ismaik hatte bei einem Fantreffen Anfang des Jahres die Entlassung der beiden gefordert. Für Basha
galt dasselbe wie für den Verein, Cassalette und Kreuzer: Er war nicht zu erreichen.
Bislang also halten sich die Löwen bedeckt. Der Schlamassel aber ist da. Die Mannschaft für die kommende Saison in der 2.
Liga ist längst nicht zusammengestellt. Der 50-jährige Kreuzer hatte sich dem Vernehmen nach in den vergangenen Wochen
intensiv darum bemüht. Am Mittwoch endete seine Arbeit abrupt in einer Phase, in der Berater und Spieler nach Klarheit
verlangen. Sechzig hat sein Sommertheater wieder. Dabei sollte dieses in diesem Jahr unbedingt vermieden werden.
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.tsv-1860-muenchen-kreuzer-weg-kommt-eichin-sechzig-hatsein-sommertheater.b71ab49a-f58c-437a-a0f5-7ea7f6dbd537.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
AZ-Leserbeitrag: Kreuzer raus, Eichin rein: Cassalettes verspäteter Aprilscherz? TSV 1860 - Abendzeitung München
Der personelle Paukenschlag bei den Löwen vom gestrigen Mittwoch hat auch bei den Fans für viel Diskussionsstoff
gesorgt. Nach zwei Chaos-Spielzeiten schien endlich Ruhe beim TSV 1860 eingekehrt zu sein, doch dann wird plötzlich
der beliebte und erfolgreiche Sportchef Oliver Kreuzer gefeuert.
München - Vermutlich, so pfeifen es die Spatzen von den Dächern, um Platz für den neuen starken Mann Thomas Eichin zu
machen.
AZ-Leser Helmut Reiter hat uns seine Gedanken zur Causa Kreuzer geschickt. Wir veröffentlichen seinen Leserbrief hier als
Diskussionsanstoß.
Wie stehen Sie zu den aktuellen personellen Entwicklungen bei den Löwen? Teilen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren
mit!
Lesen Sie auch: Sofortige Trennung - Sportchef Kreuzer verlässt 1860
"Kaum scheint beim TSV 1860 Ruhe und Ordnung einzukehren, schon kommt die nächste Hiobsbotschaft.
Oliver Kreuzer leistete sieben Monate gute Arbeit, erst Recht wenn man die Vorgänger betrachtet. Kreuzer war bei den
Löwen-Fans trotz Bayern-Vergangenheit ein Sympathieträger und stand für ehrliche Arbeit.
Endlich also wieder mal ein guter Manager.
Ich dachte gestern bei der Nachricht von Kreuzers Freistellung an einen verspäteten April-Scherz! Präsident Cassalette
betonte erst am letzten Sonntag bei seiner knappen Wiederwahl zum Präsidenten, dass er sich bei den Fans die ihn nicht
wählten das Vertrauen erarbeiten will, aber auf diese Weise gelingt das sicher nicht. Ich selbst bereue es jetzt schon, dass
ich diesem Präsidium meine Stimme gegeben habe.
Bei der Mitgliederversammlung sagte Cassalette nur, dass bald Entscheidungen veröffentlicht werden. Ein Präsidium
welches für ehrliche Arbeit stehen will und mit den Fans offen kommunizieren will verhält sich anders. Mit
Heimlichkeiten und Lügen schafft dieses Präsidium sicher kein Vertrauen.
Immerhin hat das Löwen-Präsidium einen Eishockey-Fachmann verpflichtet, der nun den ganzen Verein aufs Glatteis
führen kann …
Für die erste Liga reichte es nicht, nun probiert sich Eichin mal in der 2. Liga auf Kosten unserer Löwen. Eichin riskiert
nichts, denn die Zeche zahlt wie immer leider unser Verein."
Hinweis: Leserbeiträge geben die Meinung des Lesers wieder, nicht der Redaktion.
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.az-leserbeitrag-kreuzer-raus-eichin-rein-cassalettesverspaeteter-aprilscherz.b270d5a6-8dd8-4afb-968b-b5636efb3c5d.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Transfermarkt-News : Fix: Heidenheims Torhüter Zimmermann wird ein Löwe! TSV 1860 - Abendzeitung München
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.vertrag-bis-2018-fix-heidenheims-torhueter-zimmermannwird-ein-loewe.39ee034e-070a-43a7-b9cb-02c2c6d961d3.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Personal-Hammer beim TSV 1860 München: Sportchef Oliver Kreuzer und der Verein gehen ab sofort getrennte
Wege. Das teilte der Verein am Mittwochabend mit.
Der TSV 1860 München und sein Sportdirektor Oliver Kreuzer haben ihre Zusammenarbeit beendet. Der Club teilte am
Mittwoch mit: "Wir danken Oliver Kreuzer ganz herzlich für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute."
Kreuzer war seit November 2015 Sportdirektor der Münchner Löwen.
Der Nachfolger für die Position des Sportdirektors stehe bereits fest und werde in den nächsten Tagen bekannt gegeben, hieß es
in der Mitteilung. Ob die Trennung mit der Verpflichtung von Thomas Eichin als neuem Geschäftsführer steht, ist nicht bekannt.
Medienberichten zufolge soll Eichin nach seiner Vertragsauflösung beim Bundesligisten Werder Bremen die Münchner als
Manager übernehmen.
Die Pressemitteilung im Wortlaut:
Der TSV 1860 München und Oliver Kreuzer gehen getrennte Wege.
"Wir danken Oliver Kreuzer ganz herzlich für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute", erklärt
1860-Präsident Peter Cassalette stellvertretend für den TSV 1860 München.
Der Nachfolger für die Position des Sportdirektors steht bereits fest und wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.sofortige-trennung-eilmeldung-sportdirektor-oliverkreuzer-verlaesst-1860-muenchen.8d9b1bd5-e85a-485c-92e3-728deba440f8.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
1860 trennt sich von dem Sportdirektor. Ein Nachfolger steht schon fest: Es handelt sich wohl um Ex-Werder-Manager
Thomas Eichin.
München - Es hatte sich am Mittwoch untertags bereits angedeutet: Thomas Eichin, Ex-Manager von Werder Bremen, soll an
die Grünwalder Straße kommen, hieß es.
Doch wie sollte er sich die Kompetenzen mit dem amtierenden Sportdirektor Oliver Kreuzer teilen? Die Antwort auf die Frage
kam dann am frühen Abend: gar nicht. Denn Kreuzer, erst seit Winter an der Grünwalder Straße im Amt, muss den Verein auch
schon wieder verlassen.
Dürre Mitteilung besiegelt Kreuzers Abschied
„Wir danken Oliver Kreuzer ganz herzlich für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, erklärt 1860Präsident Peter Cassalette in einer dürren Mitteilung des TSV 1860. Weiter heißt es da: „Der Nachfolger für die Position des
Sportdirektors steht bereits fest und wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.“
Der neue Name: vermutlich ebenjener Thomas Eichin. Von einem Interesse der Löwen an dem Ex-Profi berichteten „Sport1“
und die „Kreiszeitung Syke“. Auf AZ-Anfrage wollten sich die Löwen am Mittwoch allerdings nicht offiziell zu Eichin äußern.
Lesen Sie hier: Sportdirektor Oliver Kreuzer verlässt 1860 München
Der 49-Jährige und sein früherer Verein Werder Bremen hatten sich am Mittwoch einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung
geeinigt. Der eigentlich noch bis 2018 gültige Kontrakt von Eichin an der Weser wird damit zum Monatsende unwirksam. Dies
bestätigte Marco Bode, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bremer.
Über Details der Einigung wurde Stillschweigen vereinbart. „Wir haben sehr konstruktive, professionelle und offene
Gespräche geführt und sind zu einer für beide Seiten zufriedenstellenden Lösung gekommen“, sagte Bode. Eichin bedankte sich
für „eine interessante, eine besondere Zeit“.
Damit ist der Weg für andere Aufgaben frei. Und Eichin fühlt sich auch wieder gerüstet für einen neuen Job im
Fußballgeschäft. Im „Kicker“ kündigte er bereits einen baldigen Wiedereinstieg an: „Ich brauche keine lange Pause und kein
Sabbat-Jahr. Ich werde nicht allzu lange warten und möchte schnell wieder in verantwortungsvoller Position arbeiten“, erklärte
er vielsagend.
Ruhigere Zukunft mit Straubing
Zuletzt war Eichin, der auch schon einen Manager-Posten bei den Kölner Haien in der Deutschen Eishockey Liga (DEL)
innehatte, bei Fortuna Düsseldorf im Gespräch. Nun soll der frühere Bundesliga-Profi (u.a. Borussia Mönchengladbach) aber
die Sechziger in eine ruhigere Zukunft führen.
Eichin soll sich sowohl um die Finanzen, als auch den sportlichen Bereich kümmern. Das Schicksal der beiden amtierenden
Geschäftsführer Noor Basha und Markus Rejek? Unklar. Zuletzt hatte Investor Hasan Imsaik die Ablösung des Duos gefordert,
die beiden mehrmals öffentlich kritisiert – und damit für Unruhe gesorgt.
Lesen Sie hier: Verteidiger Kagelmacher wechselt zu Maccabi Haifa
Erfahrungen mit einem vermeintlichen Krisen-Klub hat Eichin bereits gesammelt. Während seiner gesamten Amtszeit bei
Werder Bremen kämpfte der Verein gegen den Abstieg. Immer wieder mischten sich Leute von außen ein, kritisierten die Arbeit
von Trainer und Manager. Auch der Abgang Eichins war weniger rühmlich: Nachdem er einen internen Machtkampf gegen
Trainer Viktor Skripnik verloren hatte, musste er den Verein Mitte Mai kurz nach Saisonende verlassen. Auf Eichin folgte der
einstige Bremer Fan-Liebling Marco Bode.
Zumindest aber konnte sich der Manager zuletzt gut erholen. Er weilte in der vergangenen Woche auf einer Kreuzfahrt auf der
MS Europa. Kraft tanken nach einem schweren Job, noch einmal tief Luft holen. Das hat er auch nötig, will er wirklich bei den
Löwen antreten.
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ex-werder-manager-thomas-eichin-der-neue-loewenboss.6f0be9bd-75b9-4fa6-8dd0-a56c7f0b4423.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Die Löwen verlieren ihren Verteidiger Gary Kagelmacher an den isralischen Erstligisten Maccabi Haifa. Dafür sollten
die Sechzger an Freiburgs Innenverteidiger Immanuel Höhn dran sein.
München - Drei Tage vor dem offiziellen Trainingsstart des TSV 1860 zur Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison steht
fest, dass dann Verteidiger Gary Kagelmacher fehlen wird.
Der 28-Jährige wechselt zum israelischen Erstligisten Maccabi Haifa - und trainierte dort bereits mit, wie Twitter-Meldungen
des Vereins beweisen. Am Mittwochabend bestätigte auch der TSV 1860 den Abgang Kagelmachers.
Bei seinem neuen Arbeitgeber soll Kagelmacher einen Dreijahresvertrag erhalten.
Lesen Sie hier: Bremens Busch wird ein Löwe
Welche Ablösesumme der zwölfmalige israelische Mesiter für Kagelmacher zahlt, ist nicht bekannt - zwischen 350.000 und
500.000 Euro sollen es angeblich sein. Der Uruguayer war vor zwei Jahren nach München gekommen
https://t.co/XFc0Mf0v4J pic.twitter.com/tHFicL892A :‫הקשר גארי קגלמאכר הצטרף לאימוני הקבוצה‬
— Maccabi Haifa FC (@mhfootballclub) 21. Juni 2016
Interesse an Höhn
Laut "Bild"-Zeitung sind die Löwen zudem an Innenverteidiger Immanuel Höhn von Bundesliga-Aufsteiger SC Freiburg dran.
Der neue Torwart Jan Zimmermann (zuletzt Heidenheim) soll am heutigen Mittwoch seinen Vertrag unterschreiben, Daniel
Adlung grübelt über dem neuen Angebot der Sechzger.
Aus der U19 steigen Florian Neuhaus, Moritz Heinrich und Felix Uduolhai zu den Profis auf. Auch der an den FC Elche
ausgeliehene Spanier Ilie Sanchez trainiert vorerst wieder mit - ein neuer Klub hat sich bisher nicht gefunden.
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.transfer-beim-tsv-1860-verteidiger-kagelmacher-vorwechsel-zu-maccabi-haifa.5922e0a6-a3c9-4e19-9746-0ec655f6ea0a.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Auch im Ausland brodelt die Gerüchteküche. In zwei Medienberichten aus Portugal und Griechenland fiel zuletzt auch
der Name TSV 1860.
München – Bisher ist die Leihe des Bremers Marnon Busch (21) der einzige offiziell bestätigte Transfer der Löwen. Der
Wechsel von Heidenheims Torwart Jan Zimmermann (31) nach München ist mittlerweile auch fast fix. Dass das jedoch noch
nicht alles gewesen sein dürfte, was die Anstrengungen der Löwen auf dem Transfermarkt angeht, ist allerdings klar.
Ein paar vage Hinweise auf mögliche Kandidaten für einen Wechsel zu den Blauen liefert ein Blick in die internationale
Presse. So ist sowohl in den griechischen als auch in portugiesischen Medien in letzter Zeit die Rede vom TSV 1860 gewesen.
Ein Grieche fürs Mittelfeld, ein Brasilianer für den Sturm?
Wie das griechische Portal onsports.gr berichtet, soll Anastasios Lagos von Panathinaikos Athen im Fokus der Münchner
stehen. Sonderlich ausführlich ist der Bericht jedoch nicht. Angeblich sollen die Löwen beim Zweitplatzierten der letzten
Super-League-Saison bereits ein Angebot für den 24-jährigen Mittelfeldspieler platziert haben.
Ein Gerücht aus Portugal bezieht sich auf den 20-jährigen Brasilianer Victor Andrade. Der Stürmer war in der zweiten Hälfte
der letzten Saison von Benfica Lissabon an den portugiesischen Erstligisten Vitória Guimarães ausgeliehen worden. In zehn
Liga-Einsätzen erzielte er dort immerhin drei Tore.
Laut ojogo.pt soll Andrade bestätigt haben, dass er nach Deutschland wechseln will. Das genaue Ziel wollte er aber noch nicht
enthüllen. Einen Wechsel zum TSV 1860 bezeichnet das Portal aber als "höchstwahrscheinlich".
This article was downloaded by calibre from http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.transfergeruechte-beim-tsv-1860-geruechtekueche-imausland-diese-zwei-spieler-fuer-die-loewen.b76ccd76-5baa-4e58-8aa8-d96636f3d60e.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
tz online
Google News
TSV 1860 München: Thomas Eichin ist neuer Sportchef - tz.de
[Do, 23 Jun 15:03]
tz.deTSV 1860 München: Thomas Eichin ist neuer Sportcheftz.deMünchen - Thomas Eichin ist wie erwartet der neue Sportchef des TSV 1860 und wird
Nachfolger von Oliver Kreuzer. Das teilte der Verein am Donnerstag mit. Thomas Eichin ist neuer Sportchef bei den Löwen und erhält einen Zweijahresvertrag.
Das teilte ...und weitere »
Kosta Runjaic bekommt bei 1860 München seinen "Königstransfer" - tz.de
[Do, 23 Jun 15:33]
tz.deKosta Runjaic bekommt bei 1860 München seinen "Königstransfer"tz.deMünchen - Trainer Kosta Runjaic bekommt zum Trainingsstart beim TSV 1860 ein
neues Team. Mit dabei ist auch ein "Königstransfer", wie der Verein mitteilte. Alles neu an der Grünwalder Straße beim TSV 1860 München. Wenn die Löwen am
kommenden ...und weitere »
TSV 1860 München: Christoopher Schindler verlässt den Verein in Richtung ... - tz.de
[Do, 23 Jun 16:36]
tz.deTSV 1860 München: Christoopher Schindler verlässt den Verein in Richtung ...tz.deVor einer Woche kam erstmals die Nachricht auf, dass Christopher
Schindler nicht mehr lange beim TSV 1860 München unter Vertrag stehen könnte. Nun scheint es so weit zu sein. "Schindler will weg", sagte Präsident Peter
Cassalette der tz, "er ist auf ...und weitere »
TSV 1860 München: Kehrt Timo Gebhart zu den Löwen zurück? Spekulationen ... - tz.de
[Do, 23 Jun
18:17]
tz.deTSV 1860 München: Kehrt Timo Gebhart zu den Löwen zurück? Spekulationen ...tz.deDenn in seinen zwei Jahren beim TSV 1860 München machte der
Mittelfeldmann 37 Spiele und erzielte dabei fünf Tore und bereitete weitere fünf vor. Eine solide Quote also. Vor sieben Jahren verließ er die Münchner, und nun?
Nun wurde sein noch ...und weitere »
1860 München stellt neue Trikots vor - wir übertragen im Live-Stream - tz.de
[Do, 23 Jun 16:27]
tz.de1860 München stellt neue Trikots vor - wir übertragen im Live-Streamtz.deMünchen - Der TSV 1860 München stellt am Montag seinen Trikots für die Saison
2016/2017 vor. Wir übertragen die Präsentation im Live-Stream. Bereits am Samstag begehen die Löwen ihren Trainingsauftakt zur Vorbereitung auf die neue
Saison ...und weitere »
1860 München: Fans wüten nach Kreuzer-Entlassung: "Wie scheiße seid ihr ... - tz.de
[Do, 23 Jun 15:27]
tz.de1860 München: Fans wüten nach Kreuzer-Entlassung: "Wie scheiße seid ihr ...tz.deNach der Mitgliederversammlung am vergangenen Sonntag schienen beim
TSV 1860 die Weichen für eine bessere Zukunft gestellt worden zu sein. Die Finanzlage habe sich weiter verbessert, mit Marnon Busch wurde ein Neuzugang
präsentiert, die ...
Gary Kagelmacher verlässt 1860 München - Wechsel nach Israel - tz.de
[Di, 21 Jun 22:08]
tz.deGary Kagelmacher verlässt 1860 München - Wechsel nach Israeltz.deGary Kagelmacher wird den TSV 1860 verlassen und zu Maccabi Haifa nach Israel
wechseln. Noch übereinstimmenden Medienberichten erhält der 28-jährige Uruguayer einen Vertrag bis 2020. Maccabi präsentierte Kagelmacher bereits auf
seiner ...und weitere »
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü |
TSV 1860 München: Thomas Eichin ist neuer Sportchef | 1860 München
Thomas Eichin ist neuer Sportchef beim TSV 1860.
© picture alliance / dpa
München - Thomas Eichin ist wie erwartet der neue Sportchef des TSV 1860 und wird Nachfolger von Oliver Kreuzer. Das
teilte der Verein am Donnerstag mit.
Thomas Eichin ist neuer Sportchef bei den Löwen und erhält einen Zweijahresvertrag. Das teilte der Verein am
Donnerstagvormittag per Pressemitteilung mit. Er wird somit Nachfolger des am Montag entlassenen Oliver Kreuzer. Eichin
wird am kommenden Montag auf einer offiziellen Pressekonferenz vorgestellt.
„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei Sechzig", wird Eichin zitiert. "Ich glaube an dieses Projekt und bin überzeugt
davon, dass wir es gemeinsam mit allen Verantwortlichen schaffen, diesen Traditionsverein Schritt für Schritt zurück in die
Erfolgsspur zu bringen." Der Ex-Sportchef von Werder Bremen wird erst am 1. August seine Räumlichkeiten in der 1860Geschäftsstelle beziehen.
Sein Vorgänger Oliver Kreuzer war am Mittwoch überraschend freigestellt worden. Er hatte sein Amt bei den Löwen erst im
November 2015 übernommen und mit seinen Winter-Transfer entscheidenden Anteil am Klassenerhalt des Vereins in der
abgelaufenen Spielzeit. Die Fans jedenfalls können die Entscheidung nicht nachvollziehen und machen ihrem Ärger im Web
Luft.
Fraglich ist weiterhin, was nun mit den bisherigen Geschäftsführer Markus Rejek und Noor Basha passiert. Nach dpaInformationen ist geplant, dass der Ex-Profi die Aufgaben der Noch-Geschäftsführer in Personalunion übernimmt. Der TSV
1860 bezog dazu bislang keine Stellung.
Eichin, Ex-Profi und langjährige Eishockey-Manager der Kölner Haie, stehe bereits mit Trainer Kosta Runjaic in Kontakt.
Schon am Samstag (15.00 Uhr) steht der Trainingsauftakt für die Sechziger an. An einen ruhigen Start in die
Sommervorbereitung war aber nicht zu denken. Eichin gilt als machtbewusst, in Bremen machte er sich durch seine mitunter
kompromisslose und ruppige Art nicht nur Freunde.
Der ambitionierte Investor Hasan Ismaik, der mit 1860 ursprünglich in die Bundesliga aufsteigen wollte und zuletzt schon von
einem neuen, großen Stadion samt anliegendem Zoogehege mit echten Löwen träumte, wollte schon länger einen starken
Manager an der Spitze des Clubs. Weil das aktuelle Präsidium des TSV dem unberechenbaren Geschäftsmann aus Abu Dhabi
wohlgesonnen ist, konnte er seine Vorstellung umsetzen.
Die Pressemitteilung des TSV 1860 im Wortlaut
Thomas Eichin wird neuer Sportchef bei den Löwen. Der 49-Jährige, bis Ende Mai Geschäftsführer Sport bei Werder
Bremen, unterschrieb einen Vertrag bis 2019 beim TSV 1860 München.
„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei Sechzig. Ich glaube an dieses Projekt und bin überzeugt davon, dass wir es
#gemeinsam mit allen Verantwortlichen schaffen, diesen Traditionsverein Schritt für Schritt zurück in die Erfolgsspur zu
bringen. Mit unserem Coach Kosta Runjaic stehe ich bereits in Kontakt. Ihm und unserer Mannschaft wünsche ich jetzt
erstmal einen erfolgreichen Trainingsauftakt“, erklärt Thomas Eichin.
Der neue Löwen-Sportchef wird am 1. August sein Büro an der Grünwalder Straße beziehen. „Die Kaderplanung läuft
natürlich trotzdem auf Hochtouren. Mit Kosta bin ich im intensiven Austausch und führe viele Gespräche, um möglichst
zeitnah weitere Transfers zu verwirklichen. Zum Saisonstart wollen wir ein konkurrenzfähiges Team haben“, so Eichin.
fw mit dpa
This article was downloaded by calibre from http://news.google.com/news/url?
sa=t&fd=R&ct2=de&usg=AFQjCNG108TrXlTQO06Slpes1bRsQLz8zQ&clid=c3a7d30bb8a4878e06b80cf16b898331&cid=52779952585776&ei=0cFsV4DSOIm_1Qa-
o7vwBQ&url=http://www.tz.de/sport/1860-muenchen/1860-muenchen-thomas-eichin-neuer-sportchef-6512423.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Kosta Runjaic bekommt bei 1860 München seinen "Königstransfer" | 1860
München
1860-Präsident Peter Cassalette (l.) mit Trainer Kosta Runjaic.
© dpa
München - Trainer Kosta Runjaic bekommt zum Trainingsstart beim TSV 1860 ein neues Team. Mit dabei ist auch ein
"Königstransfer", wie der Verein mitteilte.
Alles neu an der Grünwalder Straße beim TSV 1860 München. Wenn die Löwen am kommenden Samstag in die Vorbereitung
auf die neue Saison in der 2. Liga starten, wird ein komplett neues Trainerteam die Spieler in Empfang nehmen. Denn Kosta
Runjaic, der neue Chefcoach der Löwen, bringt seinen eigenen Stab mit zu Sechzig, wie der Verein am Donnerstag mitteilte.
Der neue Co-Trainer ist Tuncay Nadaroglu. Der 41-Jährige arbeitete schon in Darmstadt mit Runjaic zusammen. "Wir haben
dort unter Extrembedingungen den Klassenerhalt und später den Aufstieg geschafft. Er ist eine absolute Vertrauensperson für
mich", so Runjaic. Mit Extrembedingungen sollte man sich bei 1860 definitiv auskennen ...
Neuer Fitness- und Reha-Trainer wird Michael Sulzmann, den Runjaic bereits aus seiner Zeit in Kaiserslautern kennt. Der 34Jährige studierte Sportwissenschaft mit Bachelor-Richtung Physiotherapie. Heißt auch: Der bisherige Fitnesscoach Ingo
Seibert verlässt die Grünwalder Straße.
Auch auf der Position des Torwarttrainers bauen die Löwen um. Der neue Mann ist Andreas Menger (43). Er löst Kurz
Kowarz ab. Menger war zuletzt Torwarttrainer beim VfB Stuttgart. "Seine langjährige Erfahrung und seine Stationen sprechen
für sich. Ich bin sehr froh, dass ich ihn für dieses Projekt begeistern konnte", so Runjaic über Menger.
Sehr zur Freude von Kosta Runjaic klappte die Verpflichtung von Konditionstrainer Zvonko Komes (57), den der TSV 1860
als "Königstransfer" betitelt. Komes arbeitete bereits für Bayer Leverkusen, den FC Bayern und für die Nationalmannschaft der
Schweiz. "Er ist ein Top-Mann. Seine Kompetenz lässt sich nicht in Worte fassen, man muss ihn auf dem Platz erleben",
schwärmt Runjaic.
Bilder: Die Trainer des TSV 1860 seit 1992
Damit ist das personelle Stühlerücken im Funktionsteam beim TSV 1860 (hoffentlich) abgeschlossen. Am Mittwoch wurde der
bisherige Sportchef Oliver Kreuzer entlassen und einen Tag später durch Thomas Eichin ersetzt. Jetzt liegt es an Runjaic, die
Löwen wieder positiv in die Schlagzeilen zu führen. Sein Wunsch-Trainerteam hat er jedenfalls dafür bekommen. "Ich habe
Wünsche geäußert und sie wurden alle so erfüllt", so Runjaic. "Dafür bin ich den Verantwortlichen bei Sechzig sehr dankbar.
Wir sind damit so aufgestellt, dass wir gemeinsam jeden einzelnen Spieler besser machen können."
This article was downloaded by calibre from http://news.google.com/news/url?sa=t&fd=R&ct2=de&usg=AFQjCNH3goL7svcE0CJklB7Hy0obZ5ykg&clid=c3a7d30bb8a4878e06b80cf16b898331&cid=52779956419879&ei=0cFsV4DSOIm_1Qa-o7vwBQ&url=http://www.tz.de/sport/1860muenchen/kosta-runjaic-bekommt-1860-muenchen-seinen-koenigstransfer-6512937.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
TSV 1860 München: Christoopher Schindler verlässt den Verein in Richtung
Huddersfield | 1860 München
Christopher Schindler wird die Löwen verlassen.
© sampics / Stefan Matzke
München - Der Kader des TSV 1860 wird kurz vor dem offiziellen Trainingsstart offenbar kräftig durcheinander gewirbelt.
Auch Kapitän Christopher Schindler wird die Löwen aller Wahrscheinlichkeit nach verlassen.
Vor einer Woche kam erstmals die Nachricht auf, dass Christopher Schindler nicht mehr lange beim TSV 1860 München unter
Vertrag stehen könnte. Nun scheint es so weit zu sein. "Schindler will weg", sagte Präsident Peter Cassalette der tz, "er ist auf
dem Sprung. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass er geht". Beim ersten Treffen der Mannschaft am Donnerstag mit dem neuen
Trainer Kosta Runjaic war Schindler schon nicht mehr dabei.
Schindler zieht es in die zweite englische Liga
Der bisherige Kapitän der Löwen wird wohl zum englischen Zweitligisten Huddersfield Town wechseln. Schindlers
Arbeitspapier an der Grünwalder Straße war bis 2019 datiert, daher ist davon auszugehen, dass der Verein noch eine
ordentliche Ablösesumme für den 26-Jährigen kassieren wird. Genauere Informationen zur Höhe des "Schmerzensgeldes"
liegen allerdings noch nicht vor.
Ob Schindler wegen der derzeit leicht chaotischen anmutenden Personalrochaden - Sportchef Oliver Kreuzer wurde
überraschend abgesägt, einen Tag später Thomas Eichin als neuer Sport-Verantwortlicher installiert - den Verein lässt? Oder
einfach eine neue sportliche Herausforderung sucht?
Klar ist, dass der Verein nach Gary Kagelmacher einen zweiten Führungsspieler in der Defensive verliert. Zudem war LöwenEigengewächs Schindler auch so etwas wie das Gesicht der Mannschaft.
Noch hat sich Schindler nicht erklärt. Weitere Informationen folgen.
WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie
bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das
kostenlos: Hier anmelden!
This article was downloaded by calibre from http://news.google.com/news/url?sa=t&fd=R&ct2=de&usg=AFQjCNFzQXxVQ08raRuMrbPE1mkcyA_oA&clid=c3a7d30bb8a4878e06b80cf16b898331&cid=52779956580527&ei=0cFsV4DSOIm_1Qa-o7vwBQ&url=http://www.tz.de/sport/1860muenchen/tsv-1860-muenchen-christoopher-schindler-verlaesst-verein-richtung-huddersfield-6513133.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
TSV 1860 München: Kehrt Timo Gebhart zu den Löwen zurück? Spekulationen um
Interesse | 1860 München
Zwei Jahre spielte Timo Gebhart für die Löwen. Nun ist eine Rückkehr im Bereich des Möglichen.
© Sampics
München - Kehrt Timo Gebhart zum TSV 1860 München zurück? Eine Rückholaktion des Mittelfeldmannes wäre möglich. Er
wäre zumindest offen für Gespräche.
Nur zwei Jahre lang war Timo Gebhart Spieler bei den Löwen-Profis, doch er ist in starker Erinnerung geblieben. Denn in
seinen zwei Jahren beim TSV 1860 München machte der Mittelfeldmann 37 Spiele und erzielte dabei fünf Tore und bereitete
weitere fünf vor. Eine solide Quote also. Vor sieben Jahren verließ er die Münchner, und nun? Nun wurde sein noch laufender
Vertrag bei Steaua Bukarest nach nur sechs Monaten aufgelöst. Er sucht also einen neuen Verein und seine alte Liebe ist
offenbar eine Option.
"Da bin ich groß geworden und habe sehr viel erlebt. Mein Herz schlägt natürlich noch für die Löwen und ich habe dem Verein
viel zu verdanken", sagte Gebhart im Interview mit Sport1. Sein Vertrag in Bukarest wurde aufgelöst, weil der Klubbesitzer
andere Pläne mit der Mannschaft hatte als der Trainer und die sportliche Führungsebene. Eigentlich eine ähnliche Situation
also im Vergleich zu dem, was sich im Moment bei den Löwen abspielt.
Nach der Entlassung von Sportchef Oliver Kreuzer präsentierten die Sechziger am Donnerstag nicht nur direkt Thomas Eichin
als seinen Nachfolger vor, sondern stellten auch das frisch eingestellte Team um Neu-Trainer Kosta Runjajic vor. Nebenbei
wurde auch noch Jan Zimmermann als neuer Keeper präsentiert. Bei all den personellen Veränderungen wäre es also nicht
unwahrscheinlich, wenn demnächst das Telefon von Timo Gebhart eine Münchner Nummer auf dem Display anzeigen würde.
Thomas Eichin gilt als jemand, der auch unkonventionelle Wege geht. Eine Rückkehr von Timo Gebhart wäre ein Transfer, der
ihm zuzutrauen wäre. Zumal der Spieler im Moment nichts kostet. Bei all den warmen Worten von Gebhart über seinen ExVerein dürften die Verhandlungen auch nicht allzu kompliziert werden. Auf die Frage, ob ihn ein Anruf vom neuen LöwenSportchef freuen würde, antwortete Gebhart nämlich recht eindeutig: "Ich würde lügen, wenn ich Nein sage."
Ob die Löwen angesichts der eher unsteten Vorgeschichte von Gebhart einen solchen Schritt in Betracht ziehen, bleibt
abzuwarten.
bix
This article was downloaded by calibre from http://news.google.com/news/url?
sa=t&fd=R&ct2=de&usg=AFQjCNG95NmvTY8CpgMWKt6nqyKfrcktDw&clid=c3a7d30bb8a4878e06b80cf16b898331&cid=52779955938704&ei=0cFsV4DSOIm_1Qao7vwBQ&url=http://www.tz.de/sport/1860-muenchen/tsv-1860-muenchen-kehrt-timo-gebhart-loewen-zurueck-spekulationen-interesse-6513804.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
1860 München stellt neue Trikots vor - wir übertragen im Live-Stream | 1860
München
Das weiß-blau gestreifte Trikot hat ausgedient für Dominik Stahl und Co. Am Montag bekommen die Löwen ihre neuen
Jerseys.
© MIS
München - Der TSV 1860 München stellt am Montag seinen Trikots für die Saison 2016/2017 vor. Wir übertragen die
Präsentation im Live-Stream.
Bereits am Samstag begehen die Löwen ihren Trainingsauftakt zur Vorbereitung auf die neue Saison 2016/2017. Zwei Tage
später, also am kommenden Montag, steht dann schon ein weiterer wichtiger Termin an: die Vorstellung der neuen Trikots.
Details zur neuen Spielkleidung sind bisher noch nicht durchgesickert, entsprechend gespannt dürften die Fans sein.
Das letztjährige blaue-weiß gestreifte Jersey von 1860-Ausrüster Macron kam bei den Anhängern sehr gut an. Auch das
dunkelblaue Auswärtstrikot erfreute sich hoher Beliebtheit. Können die Löwen bzw. ihr Ausrüster noch einen draufsetzen?
Das werden wir am Montag erfahren. Ab 19 Uhr werden sowohl die neue Arbeitskleidung als auch die neue Teamkollektion
des TSV 1860 München im Macron-Showroom in Putzbrunn präsentiert - und wir sind für Sie live vor Ort. Wir
übertragen die Präsentation der neuen 1860-Trikots am Montag im Live-Stream auf unserem Portal.
"Lassen Sie sich diese außergewöhnliche Trikot-Präsentation nicht entgehen", ließen die Löwen mit Blick auf
Montag verlauten. Wir dürfen gespannt sein.
1860-Trikots: Ein historischer Streifzug
This article was downloaded by calibre from http://news.google.com/news/url?sa=t&fd=R&ct2=de&usg=AFQjCNEXEd1g8bayChcDZoVMSZWjdZEAg&clid=c3a7d30bb8a4878e06b80cf16b898331&cid=52779955748022&ei=0cFsV4DSOIm_1Qa-o7vwBQ&url=http://www.tz.de/sport/1860muenchen/1860-muenchen-stellt-neue-trikots-uebertragen-live-stream-6513173.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
1860 München: Fans wüten nach Kreuzer-Entlassung: "Wie scheiße seid ihr
eigentlich?" | 1860 München
München - Die Fans des TSV 1860 sind nach der überraschenden Entlassung von Oliver Kreuzer stinksauer. Im Web machen
Sie ihrem Unmut Luft.
Nach der Mitgliederversammlung am vergangenen Sonntag schienen beim TSV 1860 die Weichen für eine bessere Zukunft
gestellt worden zu sein. Die Finanzlage habe sich weiter verbessert, mit Marnon Busch wurde ein Neuzugang präsentiert, die
Renovierung des Trainingsgeländes begann - doch nur drei Tage später entließen die Löwen den hochgeachteten und
vielgelobten Sportchef Oliver Kreuzer. Der Nachfolger wurde am Donnerstag präsentiert: Es ist Thomas Eichin.
Oliver Kreuzer wurde bei 1860 entlassen - sehr zum Leidwesen der Fans.
© dpa
Die Fans aber schäumen vor Wut und Fassungslosigkeit. Und diese richtet sich ausschließlich gegen den Verein und Investor
Hasan Ismaik, der Eichin offenbar als neuen Sportchef durchboxte. Kreuzer genoss bei den Fans einen hervorragenden Ruf vor allem wegen seiner Wintertransfers (Mölders, Mauersberger, Aycicek), die gehörigen Anteil am Klassenerhalt der Löwen
hatten. Dass diese Personalentscheidung nach der wegweisenden Präsidiumswahl am Sonntag geschah, hat einen mehr als
faden Beigeschmack, der den Fans übel aufstößt.
Wir haben einige der unzähligen Reaktionen der Fans zusammengestellt.
@TSV1860 Wie scheiße seid ihr eigentlich? #tsv1860
— Florian Fetsch (@Tweet_Floffe) 22. Juni 2016
Entlassen die Deppen den #Kreuzer ... #tsv1860
Nichts dazugelernt ...
Das ist Comedy für ganz Große pic.twitter.com/kZZk9LfaEH
— Lukas (@der_zimbo)
22. Juni 2016
Auf der Mitgliederversammlung mal wieder alle schön verarscht #tsv1860 Aber jetzt ist die Wahl ja durch...
— Bruum (@Bruum1860) 22. Juni 2016
Ich habe, ehrlich gesagt, ein richtig schlechtes Gefühl bei der ganzen Sache. #tsv1860
— Ferdinger (@FKreitmair) 23. Juni 2016
heute verkündet der #tsv1860 die verpflichtung der gesamten isländischen nationalmannschaft, oder irgendwas anderes
unglaubliches
— i bin a 60er (@iTSV1860) 23. Juni 2016
#tsv1860 Was ist das für eine Aktion schon wieder? Nichts gegen Eichin. Aber wie kann ich denn den Kreuzer
freistellen? Nur noch Pfuscher!!
— Stefan Steetz (@Steetzi) 23. Juni 2016
Bei allem Zorn über die Peinlichkeiten bzgl #Kreuzer! Was bekommt #Eichin für eine Hypothek für den Start verpasst?
#tsv1860
— MUC90 (@TweetSechzig) 23. Juni 2016
Immer wenn man denkt es würde Ruhe einkehren machen sie sich alles selbst kaputt... #tsv1860 #ChaosVerein
https://t.co/jJbSNwyJuS
— JM (@JM1860) 22. Juni 2016
[email protected] Chuck Norris soll Euch holen! #tsv1860 #eichin #kreuzer pic.twitter.com/Nmquol8Lre
— Claus Malter (@Cloonix) 22. Juni 2016
Ich war tatsächlich euphorisch, hatte Bock auf die Saison, wollte mal nach München fahren + Trikot kaufen und jetzt das.
#tsv1860 #Kreuzer
— Fabian Thomas (@FabJDTho) 22. Juni 2016
Schön nach der MV bekannt gegeben, weil sie sonst nie im Leben gewählt worden wären! #tsv1860
— Iris Marita R. (@Iris_M_R) 22. Juni 2016
Rubriklistenbild: © dpa
This article was downloaded by calibre from http://news.google.com/news/url?
sa=t&fd=R&ct2=de&usg=AFQjCNHCigJJdwJn7dxvWPobJjJDYh78Qg&clid=c3a7d30bb8a4878e06b80cf16b898331&ei=0cFsV4DSOIm_1Qao7vwBQ&url=http://www.tz.de/sport/1860-muenchen/1860-muenchen-fans-wueten-nach-kreuzer-entlassung-wie-scheisse-seid-eigentlich-6512539.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Gary Kagelmacher verlässt 1860 München - Wechsel nach Israel | 1860 München
Gary Kagelmacher wechselt nach Israel.
© MIS
München - Verteidiger Gary Kagelmacher verlässt nach zwei Jahren den TSV 1860 und schnürt künftig in Israel seine
Fußballschuhe. Er trainiert schon mit seinem neuen Team.
Gerüchte darüber gab es schon seit einiger Zeit, jetzt ist es Gewissheit. Gary Kagelmacher wird den TSV 1860 verlassen und
zu Maccabi Haifa nach Israel wechseln. Noch übereinstimmenden Medienberichten erhält der 28-jährige Uruguayer einen
Vertrag bis 2020. Maccabi präsentierte Kagelmacher bereits auf seiner Facebook- und Webseite. Es seien nur noch
Detailfragen zu klären, der Spieler trainiere bereits mit dem Team mit.
Für Kagelmacher, der im Sommer 2014 vom AS Monaco zu Sechzig gewechselt war und dessen Vertrag in München noch bis
2017 gelaufen wäre, erhalten die Löwen eine Ablösesumme, die aber noch unklar ist. Sein Marktwert liegt laut
transfermarkt.de bei rund 800.000 Euro. In zwei Jahren spielte er 58 Mal für die Löwen und erzielte dabei drei Tore.
WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie
bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das
kostenlos: Hier anmelden!
This article was downloaded by calibre from http://news.google.com/news/url?
sa=t&fd=R&ct2=de&usg=AFQjCNExTAYWG4F28r41puJDSsXUu_R90g&clid=c3a7d30bb8a4878e06b80cf16b898331&cid=52779954994075&ei=0cFsV4DSOIm_1Qao7vwBQ&url=http://www.tz.de/sport/1860-muenchen/gary-kagelmacher-verlaesst-1860-muenchen-wechsel-nach-israel-6508680.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
Kicker online
Team-News bei kicker online
Die Testspiele der Klubs der 2. Bundesliga
[Do, 23 Jun 13:33]
Die Saison 2016/17 rückt näher. Die Teams der 2. Bundesliga bereiten sich in Trainingslagern und Testspielen auf die neue Spielzeit vor. Bleiben Sie auch vor dem
Saisonstart am Ball und verpassen kein Testspiel Ihres Vereins. Hier erhalten Sie einen Überblick...
1860 holt Eichin als Sportchef
[Do, 23 Jun 12:12]
Es hatte sich abgezeichnet, nun ist es perfekt. Thomas Eichin, ehemaliger Geschäftsführer Sport von Werder Bremen, übernimmt bei 1860 München die Position des
Sportchefs und folgt auf Oliver Kreuzer, von dem sich die Giesinger am Mittwoch getrennt hatten.
Zimmermann wechselt zu 1860 München
[Do, 23 Jun 09:55]
Der TSV 1860 München hat einen neuen Stammtorwart gefunden und verpflichtete am Donnerstag Jan Zimmermann vom Ligakonkurrenten 1. FC Heidenheim.
Der 31-Jährige unterschrieb bei den Giesingern bis 2018. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Der neue Löwen-Trainer Kosta
Runjaic kennt Zimmermann noch aus gemeinsamen Zeiten in Darmstadt.
Eichin: Neuer Job bei den Löwen?
[Mi, 22 Jun 18:20]
Gut einen Monat nach seiner Freistellung bei Werder Bremen ist Thomas Eichin wieder frei für eine neue Aufgabe im Geschäft. Der Bundesligist und der
beurlaubte Manager haben sich am Mittwoch auf eine Auflösung seines Vertrags geeinigt. Der frühere Werder-Geschäftsführer strebt einen neuen Job im Fußball
an. Zitat Eichin: "Ich brauche kein Sabbatjahr." Mögliche Adresse: Der TSV 1860 München, der Oliver Kreuzer beurlaubt hat.
Kreuzer nicht mehr Sportdirektor bei 1860
[Mi, 22 Jun 18:09]
Der TSV 1860 München hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Sportdirektor Oliver Kreuzer getrennt. Der Zweitligist hat sich entscheiden, die Position neu zu
besetzen und will den bereits feststehenden Nachfolger in den nächsten Tagen bekanntgeben.
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü |
Vorbereitung auf die Saison 2016/17
Die Testspiele der Klubs der 2. Bundesliga
Die Saison 2016/17 rückt näher. Die Teams der 2. Bundesliga bereiten sich in Trainingslagern und Testspielen auf die neue
Spielzeit vor. Bleiben Sie auch vor dem Saisonstart am Ball und verpassen kein Testspiel Ihres Vereins. Hier erhalten Sie
einen Überblick...
Die Testspiel-Übersicht der 2. Bundesliga zusammengestellt von kicker.de.
© picture alliance
Mittwoch, 22. Juni
SV Zehdenick 1920 - Dynamo Dresden 1:10 (0:8)
TSV Großbardorf - Würzburger Kickers 1:3 (1:2)
Freitag, 24. Juni
Arminia Bielefeld - BSC Blasheim (18.30 Uhr, in Lübbecke)
Samstag, 25. Juni
FSV Meuselwitz - Erzgebirge Aue (15 Uhr)
Germania Walsrode - Hannover 96 (16 Uhr)
SpVgg Greuther Fürth - FC Sand (17 Uhr, in Untersteinbach)
Würzburger Kickers - Oberfranken Bayreuth (17.30 Uhr, in Dampfach)
Sonntag, 26. Juni
TSV Barsinghausen - Hannover 96 (15 Uhr)
Mittwoch, 29. Juni
SpVgg Oelde - Arminia Bielefeld (18 Uhr)
Donnerstag, 30. Juni
TSV Kornburg - 1. FC Nürnberg (18 Uhr)
SG Kaarst - Fortuna Düsseldorf (18.30 Uhr)
Freitag, 1. Juli
SV Söhnstetten - 1. FC Heidenheim (16 Uhr)
SpVgg Ketsch - SV Sandhausen (Uhrzeit offen)
TSV 1860 München - FC Basel (Uhrzeit offen, in Geretsried)
Samstag, 2. Juli
SV Straelen - Fortuna Düsseldorf (14 Uhr)
SpVgg Billstedt-Horn - FC St. Pauli (16 Uhr)
ASV Veitsbronn-Siegelsdorf - SpVgg Greuther Fürth (16 Uhr)
1. FC Kaiserslautern - Regionalauswahl überregional (16 Uhr, in Mechtersheim)
SV Neresheim - 1. FC Heidenheim (16 Uhr)
VfL Bochum - Concordia Wiemelhausen (17 Uhr)
1. FC Bruchsal - Karlsruher SC (17 Uhr)
FC Finkenbachtal - SV Sandhausen (Uhrzeit offen)
Sonntag, 3. Juli
SG Sonnenhof Großaspach - VfB Stuttgart (15 Uhr)
FC St. Pauli - FC Viktoria 1889 Berlin (14 Uhr, in Schwarzenbek)
SV Victoria Seelow - Union Berlin (15 Uhr)
Eintracht Braunschweig - Stadtauswahl Braunschweig (15 Uhr)
VfB Fichte Bielefeld - Arminia Bielefeld (16.30 Uhr)
Dienstag, 5. Juli
SF Schwäbisch Hall - VfB Stuttgart (18.30 Uhr)
1. FC Nürnberg - Wacker Innsbruck (18 Uhr, in Grassau)
TSG Pfeddersheim - 1. FC Kaiserslautern (18.30 Uhr)
Mittwoch, 6. Juli
1. FC Wunstorf - Hannover 96 (18 Uhr)
TuS Mingolsheim - Karlsruher SC (18 Uhr)
Donnerstag, 7. Juli
LFC Laer - VfL Bochum (17 Uhr)
Freitag, 8. Juli
SV Babelsberg 03 - FC St. Pauli (18 Uhr)
SV Zehdenick - Union Berlin (17.30 Uhr)
Eintracht Northeim - Eintracht Braunschweig (18.30 Uhr)
TSV Essingen - 1. FC Heidenheim (18 Uhr)
Würzburger Kickers - Unterhaching (16 Uhr, in Grasbrunn)
Samstag, 9. Juli
1. FC Nürnberg - FC Winterthur (18 Uhr, in Feuchtwangen)
SG Wattenscheid 09 - VfL Bochum (17 Uhr)
SGV Freiberg - Karlsruher SC (17 Uhr)
Eintracht Braunschweig - Odense BK (16 Uhr, in Salzgitter-Lebenstedt)
1. FC Kaiserslautern - FC Luzern (17.30 Uhr, in Horw/Schweiz)
SV Weidenstetten - 1. FC Heidenheim (16 Uhr)
1. FC Mühlhausen - SV Sandhausen (Uhrzeit offen)
VFC Plauen - Dynamo Dresden (15 Uhr)
Sonntag, 10. Juli
SV Ramlingen-Ehlershausen - Hannover 96 (15 Uhr)
Sturm Graz - TSV 1860 München (Uhrzeit offen)
Würzburger Kickers - SV Elversberg (16 Uhr, in Giebelstadt)
Dienstag, 12. Juli
SC Pfullendorf - VfB Stuttgart (18.30 Uhr)
BSV Gelenau - Erzgebirge Aue (18.30 Uhr)
Mittwoch, 13. Juli
VfL Bochum - FC Brentfort (19 Uhr, in Dülmen)
1. FC Kaiserslautern - FK Jablonec (18 Uhr, in Zams/Österreich)
Arminia Bielefeld - 1. FK Pribram (Uhrzeit offen)
SV Sandhausen - SC Hauenstein (Uhrzeit offen, in Lambsheim)
Dynamo Dresden - Hertha BSC U 23 (17 Uhr, in Großenhain)
Freitag, 15. Juli
Hessen Kassel - Eintracht Braunschweig (18.30 Uhr)
ASV Zirndorf - SpVgg Greuther Fürth (18 Uhr)
1. FC Heidenheim - Gegner offen (Testspiel Radio 7, Uhrzeit offen)
Samstag, 16. Juli
Eintracht Trier - VfL Bochum (15 Uhr)
SpVgg Greuther Fürth - SC Paderborn (16 Uhr, in Bad Kissingen)
FC St. Gallen - 1. FC Kaiserslautern (18 Uhr)
Rot-Weiß Oberhausen - Fortuna Düsseldorf (15 Uhr)
TSV 1860 München - Borussia Dortmund (Uhrzeit offen, im Grünwalder Stadion)
Dynamo Dresden - FC Rot-Weiß Erfurt (15 Uhr)
ATSV Gebirge/Gelobtland - Erzgebirge Aue (15 Uhr)
Sonntag, 17. Juli
Eintracht Braunschweig - Bohemians Prag (Ort und Uhrzeit offen)
VFC Reichenbach 96 - Erzgebirge Aue (16 Uhr)
Montag, 18. Juli
SV Sandhausen - FC Augsburg (Uhrzeit offen, in Mindelheim)
Mittwoch, 20. Juli
FK Pirmasens - 1. FC Kaiserslautern (18.30 Uhr)
TSV 1860 München - Bor. Mönchengladbach (Uhrzeit offen, in Rottach-Egern)
Dynamo Dresden - FC Slovan Liberec (17 Uhr, in Neustadt/Sachsen)
Erzgebirge Aue - FC Liverpool U 21 (19 Uhr in Amberg)
Samstag, 23. Juli
Hallescher FC - Hannover 96 (15 Uhr)
Union Berlin - Gegner offen (Uhrzeit offen)
SV Waldhof Mannheim - Eintracht Braunschweig (Uhrzeit offen)
FC Brentford - 1. FC Kaiserslautern (15 Uhr)
Rot-Weiss Essen - Erzgebirge Aue (15 Uhr)
Dynamo Dresden - FC Ingolstadt (15.30 Uhr, in Oberkotzau)
VfR Aalen - Würzburger Kickers (17 Uhr)
Karlsruher SC - West Ham United (17 Uhr, in Kapfenberg)
Arminia Bielefeld - 1. FC Köln (18.30 Uhr)
Sonntag, 24. Juli
SC Verl - Arminia Bielefeld (15 Uhr)
Erzgebirge Aue - Gegner offen (Uhrzeit und Ort offen)
Dienstag, 26. Juli
VfL Bochum - Cardiff City (19 Uhr, in Herne)
Union Fürstenwalde - Union Berlin (Uhrzeit offen)
Freitag, 29. Juli
VfL Bochum - Hamburger SV (19 Uhr)
Eintracht Braunschweig - Gegner offen (29./30.07., Ort und Uhrzeit offen)
1. FC Kaiserslautern - FC Metz (18.30 Uhr, im Fritz-Walter-Stadion)
Dynamo Dresden - FC Everton (20.30 Uhr, Dresden Cup)
Samstag, 30. Juli
Norwich City - Hannover 96 (15 Uhr)
Union Berlin - Gegner offen (Uhrzeit offen)
Fortuna Düsseldorf - Gegner offen (Saisoneröffnung, Uhrzeit offen)
Dynamo Dresden - Werder Bremen (16 Uhr, Dresden Cup)
Erzgebirge Aue - Gegner offen (Uhrzeit und Ort offen)
Sonntag, 31. Juli
Fortuna Düsseldorf - Gegner offen (Saisoneröffnung, Uhrzeit offen)
Montag, 15. August
SV Sandhausen - Borussia Dortmund (18.30 Uhr)
18 Klubs starten in die Saisonvorbereitung
Die Sommerfahrpläne der Zweitligisten
Erzgebirge Aue
Trainingsauftakt: 13.6. Trainingslager: 3. bis 12.7. in Höckendorf, 19. bis 23.7. in Bodenmais
© Getty Images
vorheriges Bild nächstes Bild
This article was downloaded by calibre from http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/654321/artikel_die-testspiele-der-klubsder-2-bundesliga.html#omrss_team_1860muenchen
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Ex-Werder-Geschäftsführer kommt zu den Löwen
1860 holt Eichin als Sportchef
Es hatte sich abgezeichnet, nun ist es perfekt. Thomas Eichin, ehemaliger Geschäftsführer Sport von Werder Bremen,
übernimmt bei 1860 München die Position des Sportchefs und folgt auf Oliver Kreuzer, von dem sich die Giesinger am
Mittwoch getrennt hatten.
Neuer Sportchef bei 1860: Thomas Eichin.
© picture alliance
Nach der Trennung von Kreuzer hatte der Verein angekündigt, in Bezug auf einen Nachfolger für den geschassten
Sportdirektor bereits fündig geworden zu sein und diesen in den kommenden Tagen bekanntzugeben. Am Ende waren es dann
aber keine Tage, sondern weniger als 24 Stunden.
Schon nach der Vertragsauflösung Eichins in Bremen galt eine Anstellung bei den Münchner Löwen als wahrscheinlich es war ein Duo Eichin-Kreuzer zu erahnen. Nach Kreuzers Abschied ist es aber nur eine Solo-Nummer für Eichin, der einen
Vertrag bis 2019 unterzeichnete.
"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei Sechzig. Ich glaube an dieses Projekt und bin überzeugt davon, dass wir es
gemeinsam mit allen Verantwortlichen schaffen, diesen Traditionsverein Schritt für Schritt zurück in die Erfolgsspur zu
bringen", sagt der 49-Jährige. "Mit unserem Coach Kosta Runjaic stehe ich bereits in Kontakt. Ihm und unserer Mannschaft
wünsche ich jetzt erstmal einen erfolgreichen Trainingsauftakt."
Arbeitsbeginn an der Grünwalder Straße wird der 1. August sein, allerdings läuft die Kaderplanung "natürlich trotzdem auf
Hochtouren", so Eichin. "Mit Kosta bin ich im intensiven Austausch und führe viele Gespräche, um möglichst zeitnah weitere
Transfers zu verwirklichen. Zum Saisonstart wollen wir ein konkurrenzfähiges Team haben."
kid
18 Klubs starten in die Saisonvorbereitung
Die Sommerfahrpläne der Zweitligisten
Erzgebirge Aue
Trainingsauftakt: 13.6. Trainingslager: 3. bis 12.7. in Höckendorf, 19. bis 23.7. in Bodenmais
© Getty Images
vorheriges Bild nächstes Bild
This article was downloaded by calibre from http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/654511/artikel_1860-holt-eichin-alssportchef.html#omrss_team_1860muenchen
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Heidenheim sucht einen neuen Stammtorwart
Zimmermann wechselt zu 1860 München
Der TSV 1860 München hat einen neuen Stammtorwart gefunden und verpflichtete am Donnerstag Jan Zimmermann vom
Ligakonkurrenten 1. FC Heidenheim. Der 31-Jährige unterschrieb bei den Giesingern bis 2018. Über die Transfermodalitäten
vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Der neue Löwen-Trainer Kosta Runjaic kennt Zimmermann noch aus gemeinsamen
Zeiten in Darmstadt.
Runjaics Wiedersehen mit Zimmermann
"Erfahrung und starke Führungsqualitäten": Jan Zimmermann wechselt von Heidenheim zu 1860 München.
© imago
"Zimbo verkörpert nicht nur Erfahrung, sondern auch starke Führungsqualitäten. Er ist ein guter Typ, der in schwierigen Phasen
im Laufe seiner Karriere nie aufgegeben hat. Mit eben dieser Mentalität wird er den Kampf um die Nummer 1 annehmen",
sagte Runjaic. Der 45-jährige Coach muss es wissen, immerhin kennt er Zimmermann noch aus gemeinsamen Zeiten beim SV
Darmstadt 98, wo Trainer und Torhüter zwischen Januar 2011 und September 2012 zusammenarbeiteten.
"Wenn 1860 anfragt, muss man sich definitiv damit auseinander setzen. Umso mehr freut es mich, dass es geklappt hat und ich
in der nächsten Saison mit dem Löwen auf der Brust auflaufen darf", sagte der 1,90 Meter große Keeper, der seinen Status als
Stammkraft in Heidenheim aufgibt, um sich dem Konkurrenzkampf in München zu stellen.
Zimmermann wechselte im Sommer 2014 von Mit-Aufsteiger Darmstadt zum FCH und avancierte dort direkt zur Nummer 1.
Seitdem absolvierte er 56 Spiele für die Schwaben. In der abgelaufenen Saison standen 30 Partien und ein kicker-Notenschnitt
von 3,03 zu Buche.
Heidenheim: Müller oder eine externe Lösung
Heidenheim muss nun einen neuen Torwart suchen. "Solche Veränderungen sind im Fußball normal. Wir werden auf die
entsprechenden Gegebenheiten reagieren", kündigte FCH-Coach Frank Schmidt bereits im kicker-Interview
(Donnerstagsausgabe) an. Mit Kevin Müller könnte die bisherige Nummer 1b die Nachfolge antreten. Der 25-Jährige empfahl
sich in der abgelaufenen Spielzeit in vier Ligaspielen (kicker-Notenschnitt 3,0) und vier Einsätzen im DFB-Pokal (3,0).
Eine Spur könnte auch nach Fürth führen, wo sich der bisherige Stammkeeper Sebastian Mielitz (33 Partien, 3,11) einen neuen
Verein suchen soll.
cru
This article was downloaded by calibre from http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/654495/artikel_zimmermann-wechselt-zu1860-muenchen.html#omrss_team_1860muenchen
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Bremen: Ex-Manager nach Vertragsauflösung bei 1860 Thema
Eichin: Neuer Job bei den Löwen?
Gut einen Monat nach seiner Freistellung bei Werder Bremen ist Thomas Eichin wieder frei für eine neue Aufgabe im
Geschäft. Der Bundesligist und der beurlaubte Manager haben sich am Mittwoch auf eine Auflösung seines Vertrags geeinigt.
Der frühere Werder-Geschäftsführer strebt einen neuen Job im Fußball an. Zitat Eichin: "Ich brauche kein Sabbatjahr."
Mögliche Adresse: Der TSV 1860 München, der Oliver Kreuzer beurlaubt hat.
Vertrag mit dem SV Werder aufgelöst: Bremens ehemaliger Sportchef Thomas Eichin.
© Getty Images
"Wir haben sehr konstruktive, professionelle und offene Gespräche geführt und sind zu einer für beide Seiten
zufriedenstellenden Lösung gekommen", erklärt Marco Bode, der Aufsichtsratsvorsitzende in Bremen. Eichin wollte das
Kapitel Werder auch möglichst schnell abschließen. Es war für ihn klar, dass auch in dieser Beziehung die Trennung vollzogen
werden musste. Der 49-Jährige beendete so das Kapitel Werder mit einem positiven Fazit: "Eine interessante und besondere
Zeit. Ich habe mit Leib und Seele für diesen Klub gearbeitet", erklärte er am Mittwoch gegenüber dem kicker. Der Eindruck,
dass er emotionslos und ohne Herzblut seine Tätigkeit verrichtet habe, hat ihn immer sehr getroffen. Sein besonderer Dank galt
daher "allen Mitarbeitern des SV Werder Bremen, ganz besonders bei allen, mit denen ich drei Jahre lang fast täglich
zusammengearbeitet habe".
In der letzten Woche hatte der freigestellte Manager auf einer Kreuzfahrt ausgespannt. Auf der "MS Europa II" war er im
Einsatz, um die Spiele bei der Europameisterschaft zu kommentieren. Jörg Wontorra, der frühere Aufsichtsrat bei Werder und
in Rente gegangene TV-Moderator leitete die Diskussionen, an denen u.a. auch Bochums Manager Christian Hochstätter und
Hamburgs Ex-Profi Bernd Wehmeyer teilnahmen. "Eine runde Sache", so Eichin, der in dieser Woche wieder in seine
Wahlheimat Bremen zurückgekehrt ist, um die Auflösungsgespräche zum Abschluss zu bringen. Auf hoher See erholte sich
Eichin von den Strapazen seiner immer im Zeichen des Abstiegskampfs stehenden Ära an der Weser. "Ich habe gut aufgetankt",
berichtet er. "Ich brauche kein Sabbatjahr."
In Verhandlung bei 1860
Eichin fühlt sich wieder gerüstet für einen neuen Job im Fußballgeschäft und kündigt einen baldigen Wiedereinstieg ein: "Ich
werde nicht allzu lange warten und möchte schnell wieder in verantwortungsvoller Position arbeiten." Zuletzt war der
ehemalige Bremer Vormann bei den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf und 1860 München ins Gespräch gebracht worden. Bei
den Rheinländern ist die Tür inzwischen zu, weil sie Erich Rutemöller berufen haben.
Bei den Oberbayern, die einen Geschäftsführer suchen, der auch den wirtschaftlichen Bereich zu verantworten hätte, könnte
sich dagegen etwas ergeben. Denn die Stellenbeschreibung bei den Löwen entspricht dem Profil des Thomas Eichin, der auch
bei den klammen Bremern bei allen Personalentscheidungen den finanziellen Aspekt berücksichtigen musste. Nach kickerInformationen stehen die beiden Parteien bereits in Verhandlungen, zumal die Giesinger am Mittwoch Manager Oliver
Kreuzer beurlaubt haben. Es ist zwar noch nichts spruchreif zwischen Eichin und den Löwen, die Verbindung konkretisiert
sich aber.
Abfindung für den Ex-Bremer
Die offizielle Trennung bei Werder sei - so heißt es in einer Presserklärung - einvernehmlich erfolgt. Und weiter: "Über
Details der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart." Eichins Vertrag bei dem Nord-Klub, bei dem er den Machtkampf
um Trainer Viktor Skripnik gegen den Aufsichtsrat verloren hatte, lief noch bis 2018. Geschätzt hat der gebürtige Freiburger
nach der der Gehaltserhöhung beim Abschluss des neuen Vertrags im Vorjahr ein Jahressalär von rund 600.000 Euro erhalten.
Somit dürfte sich die Abfindungssumme bei gut einer halben Million Euro einpendeln.
Hans-Günter Klemm
This article was downloaded by calibre from http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/654415/artikel_eichin_neuer-job-bei-denloewen.html#omrss_team_1860muenchen
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Kreuzer nicht mehr Sportdirektor bei 1860 - 2. Liga - kicker
Die neuesten Videos auf dem YouTube-Kanal von kicker.tv:
This article was downloaded by calibre from http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/654458/artikel_kreuzer-nicht-mehrsportdirektor-bei-1860.html#omrss_team_1860muenchen
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
Sport1
TSV 1860 München
Fußball
[Do, 23 Jun 17:00]
Timo Gebhart hat unruhige Zeiten hinter sich.2008 wurde der heute 27-Jährige mit der U21 Europameister,...
Fussball / 2. Liga
[Do, 23 Jun 12:00]
Thomas Eichin wird, wie SPORT1 bereits am Mittwoch vermeldete, neuer Sportchef beim Zweitligisten TSV...
Fussball / Zweite Liga
[Do, 23 Jun 11:58]
Ein Satz, mehr war es nicht. "1860 und Oliver Kreuzer gehen getrennte Wege." Mit diesen Worten der Verantwortlichen...
Perfekt: Gary Kagelmacher wechselt von 1860 München zu Maccabi Haifa
Wie SPORT1 bereits am Dienstag exklusiv berichtete, wechselt Abwehrspieler Gary Kagelmacher vom Zweitligisten...
Fußball / Zweite Liga
[Di, 21 Jun 18:42]
Gary Kagelmacher verlässt Zweitligist 1860 München und wechselt nach SPORT1-Informationen zu Maccabi...
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
[Mi, 22 Jun 18:41]
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü |
SPORT1-Interview mit dem früheren U21-Nationalspieler Timo Gebhart
Timo Gebhart hat unruhige Zeiten hinter sich.
2008 wurde der heute 27-Jährige mit der U21 Europameister, war nach seinem Wechsel von 1860 München zum VfB Stuttgart
sogar mal Kapitän bei den Schwaben. Es folgten glücklose Stationen beim 1. FC Nürnberg und Steaua Bukarest.
Zwischendurch wurde er Anfang 2015 wegen Körperverletzung zu einer Haftstrafe von elf Monaten auf Bewährung verurteilt.
Heute ist Gebhart in der Realität angekommen.
Im SPORT1-Interview zeigt er sich geläutert, spricht über eigene Fehler und eine mögliche Rückkehr zu 1860.
SPORT1: Herr Gebhart, wie geht es Ihnen?
Timo Gebhart: Mir geht es jetzt wieder richtig gut. Hinter mir liegt eine schwere Zeit. Ich habe lange gebraucht, bis ich
wieder fit war. Aber seit einem halben Jahr bin ich gesund und kann nicht klagen. Ich war das letzte halbe Jahr bei Steaua und
konnte zuletzt auch wieder spielen. Ich bin sehr zufrieden.
SPORT1: Ihr Vertrag bei Steaua Bukarest wurde zuletzt nach nur sechs Monaten aufgelöst. Warum?
Gebhart: Laurentiu Reghecampf (Steaua-Coach, Anm. d. Red.) wollte, dass ich bleibe. Aber es gab einen Umbruch und Herr
Becali (Klub-Besitzer Gigi Becali, Anm. d. Red.) hatte andere Pläne. Wir sind aber im Guten auseinander gegangen. Ich bin
dem Trainer dankbar für seine Unterstützung. Und ich bin zufrieden, denn das halbe Jahr hat mich weitergebracht. Es war für
mich kein Rückschritt. Ich konnte regelmäßig mit meinem Fitnesscoach ein Stückchen mehr trainieren, jetzt bin ich bereit für
eine neue Herausforderung. Am liebsten in Deutschland.
SPORT1: 1860 München hat schon zwei Mal versucht, Sie zurückzuholen. Sollte der Verein Sie diesen Sommer wieder haben
wollen, würden Sie kommen?
Gebhart: Sechzig ist genau wie der VfB und Nürnberg immer noch mein Verein. Da bin ich groß geworden und habe sehr viel
erlebt. Bei 1860 wurde ich Profi. Mein Herz schlägt natürlich noch für die Löwen und ich habe dem Verein viel zu verdanken.
Was passiert, wird man sehen.
SPORT1: Thomas Eichin wird neuer Sportchef bei 1860. Würden Sie sich über einen Anruf von ihm freuen?
Gebhart: Ich würde lügen, wenn ich Nein sage.
Timo Gebhart ist bereit für sein Comeback. Gibt es das bei 1860 München?
SPORT1: Sie waren ohne Familie in Rumänien. Wie schwer war das für Sie?
Gebhart: Am Anfang war das sehr schwer. Ich war nicht gewohnt, alleine zu sein. Meine früheren Vereine waren allesamt in
der Nähe meiner Heimat Memmingen. Ich hatte in Bukarest zudem Probleme mit der Sprache, und mein Englisch ist auch nicht
gerade perfekt. (lacht) Zum Glück konnte mein Trainer deutsch. In Deutschland haben mich meine Freunde und meine Familie
oft abends besucht, da war vieles einfacher. Nach einer gewissen Zeit ging es mir aber besser, weil ich mit
Mannschaftskollegen mehr unternommen habe und auch ein paar Freunde kennengelernt hatte.
SPORT1: Die vergangenen Jahre waren für Sie alles andere als gut. Was lief schief?
Gebhart: Unter Trainer Christian Gross hatte ich eine tolle Zeit beim VfB. Er hat mich richtig gepusht. Zu der Zeit habe ich
gute Leistungen gebracht. Durch meine Verletzung war ich dann einige Monate weg. Es kamen neue Spieler und es war schwer
für mich zurückzukommen. Auch nach dem Wechsel nach Nürnberg habe ich mich wieder verletzt. Ich hatte eine Entzündung an
der Leiste und konnte anderthalb Jahre nur mit Spritzen spielen.
SPORT1: Dann wurden Sie auch noch zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, weil Sie eine Frau in einer Disco gewürgt hatten.
Gebhart: Was da passiert ist, tut mir leid. Aber es ärgert mich, dass Leute über mich reden, obwohl sie nicht genau wissen,
was vorgefallen ist. Das ist jetzt auch fast vier Jahre her. Ich habe mir nichts mehr zuschulden kommen lassen. Heute weiß ich,
dass es schwer ist, aus so einer Schublade rauszukommen. Damit muss ich leben. Ich will meinen Kritikern und mir selbst
zeigen, was ich noch drauf habe. Und ich möchte meiner Familie einiges zurückgeben. Sie hat sehr gelitten in der ganzen Zeit.
SPORT1: Sie sind als Bad Boy tituliert worden. Sind Sie einer?
Gebhart: Für viele bin ich ein Bad Boy, aber ich bin wie ich bin. Ich bin ein Typ, der sagt, wenn ihn etwas stört. Aber ich
raste nicht aus, ich sage es normal. Vielleicht passt manchen Leuten mein Aussehen nicht. Noch mal: Ich habe Fehler gemacht
und daraus gelernt. Aber es wird so hingestellt, als wenn ich immer noch Mist bauen würde.
SPORT1: Eine andere Geschichte, die über Sie erzählt wird, stammt aus der Steaua-Zeit. Da sollen Sie nachts vor einem
zwielichtigen Massagesalon gesichtet worden sein.
Gebhart: Ich bin froh, das mal aufklären zu können. Wir kamen aus dem Trainingslager und hatten drei Tage frei. Ich bin mit
mehreren Spielern in eine Bar gegangen. Das Problem ist, dass in Rumänien überall die Paparazzi lauern. Es wurde
aufgebauscht, um eine wilde Story daraus zu machen. Es war ein ganz normaler Mannschaftsabend.
SPORT1: Haben Sie mal darüber nachgedacht, ganz aufzuhören?
Gebhart: In der Phase mit den Verletzungen und den Spritzen ging es mir richtig schlecht. Ich war früher viel zu ungeduldig,
wollte alles zu schnell. Jetzt trainiere ich in der "Reha Welt" beim VfB und bin glücklich, weil ich endlich wieder ohne
Schmerzen Fußball spielen kann. Ich habe noch viel Energie in mir.
This article was downloaded by calibre from http://www.sport1.de/fussball/2016/06/sport1-interview-mit-dem-frueheren-u21-nationalspieler-timogebhart
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Thomas Eichin wird neuer starker Mann beim TSV 1860
Thomas Eichin wird, wie SPORT1 bereits am Mittwoch vermeldete, neuer Sportchef beim Zweitligisten TSV 1860.
Der 49-Jährige, bis Ende Mai Geschäftsführer Sport bei Werder Bremen, unterschrieb einen Vertrag bis 2019.
Eichin, der seinen Vertrag in Bremen als Geschäftsführer Sport am Mittwoch aufgelöst hat, wird anstelle von Noor Basha und
Markus Rejek die Führungsrolle bei den Löwen übernehmen.
"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei Sechzig. Ich glaube an dieses Projekt und bin überzeugt davon, dass wir es
gemeinsam mit allen Verantwortlichen schaffen, diesen Traditionsverein Schritt für Schritt zurück in die Erfolgsspur zu
bringen. Mit unserem Coach Kosta Runjaic stehe ich bereits in Kontakt. Ihm und unserer Mannschaft wünsche ich jetzt erstmal
einen erfolgreichen Trainingsauftakt", erklärte Eichin.
Der neue Löwen-Sportchef wird am 1. August sein Büro an der Grünwalder Straße beziehen.
//twitter.com/OrtivorOrt/status/745566964186251264
Der bisherige Sportdirektor Oliver Kreuzer wird allerdings nicht mehr Teil der Zukunft unter Eichin sein, am Mittwoch wurde
er überraschend freigestellt.
//twitter.com/TSV1860/status/745639474701402112
"Wir danken Oliver Kreuzer ganz herzlich für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute", sagte Präsident
Peter Cassalette. Wie der Klub mitteilte, stehe "der Nachfolger für die Position des Sportdirektors bereits fest und wird in den
nächsten Tagen bekannt gegeben".
This article was downloaded by calibre from http://www.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2016/06/thomas-eichin-wird-neuer-starker-mann-beim-tsv1860
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Ein Satz, mehr war es nicht. "1860 und Oliver Kreuzer gehen getrennte Wege." Mit diesen Worten der Verantwortlichen von
1860 München wurde am Mittwoch die überraschende Entlassung von Sportchef Oliver Kreuzer bekanntgegeben.
1860-Präsident Peter Cassalette ließ in einer E-Mail noch mitteilen: "Wir danken Oliver Kreuzer ganz herzlich für seinen
Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.“
Die üblichen Floskeln, mehr nicht. Zudem stand in der überaus knapp gehaltenen 1860-Pressemitteilung: "Der Nachfolger für
die Position des Sportdirektors steht bereits fest und wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben."
Kreuzer nur acht Monate ein Löwe
Nach nur acht Monaten ist Kreuzer bei den Löwen also schon wieder Geschichte. Und man kann sich über die Chefetage, an
der Spitze Cassalette, beim Münchner Traditionsverein wieder nur wundern.
Am Mittwochnachmittag vermeldete SPORT1, dass mit Thomas Eichin ein neuer starker Mann geholt wird. Am Donnerstag
wurde Vollzug gemeldet. Der 49-Jährige wird der neue Sportdirektor und beginnt seinen Dienst am 1. August.
In der Pressemitteilung wird Eichin zitiert: "Die Kaderplanung läuft natürlich auf Hochtouren." Aber die eigentlichen
Verhandlungen müssen dann andere führen, weil er offiziell noch nicht im Amt ist.
Karsten Wettberg ist der erfolgreichste Amateurtrainer Deutschlands. Von 1990 bis 1992 war er Trainer von 1860 © Getty
Images
Wettberg "verwundert und entsetzt"
"Ich bin sehr verwundert und entsetzt darüber, dass man Kreuzer, der am überraschenden Klassenerhalt großen Anteil hatte, so
behandelt", sagte Sechzigs Kult-Trainer Karsten Wettberg zu SPORT1.
"Kreuzer hat mit wenig Geld sehr viel erreicht mit neuen Spielern und hatte sich in der Not für Daniel Bierofka als richtigen
Trainer entschieden. Ich kann bloß den Kopf schütteln."
Nicht zuletzt dank Kreuzers drei Winter-Einkäufen Sascha Mölders, Jan Mauersberger und Levent Aycicek hielten die Löwen
die Klasse.
Ob Eichin nun der Richtige ist, will Wettberg "nicht beurteilen".
Eichin auf Ismaiks Geheiß
Plötzlich war kein Platz mehr für Kreuzer. Nach SPORT1-Informationen wollte Investor Hasan Imsaik Eichin unbedingt, weil
er nicht nur sportliches Know-how hat, sondern aus seiner Zeit bei Werder Bremen auch als Geschäftsführer im finanziellen
Bereich arbeiten kann.
Kreuzer war Ismaik ein Dorn im Auge, schon weil der geschasste Sportchef einen anderen Trainer wollte als der Jordanier.
Kreuzers Favorit war Franco Foda, Trainer von Sturm Graz, Ismaiks Wunschtrainer war der neue Coach Kosta Runjaic. Eine
gute Lösung, keine Frage.
//twitter.com/TSV1860/status/745639474701402112
Degradierung besiegelt
Kreuzer selbst wurde von seiner Entlassung genauso überrascht wie viele Journalisten und Fans. "Ja, ich wurde freigestellt,
mehr möchte ich nicht sagen", sagte er am Mittwochabend zu SPORT1.
Es regiert wieder das Chaos bei den Löwen. Und das zur Unzeit, denn am Samstag ist Trainingsstart bei 1860.
This article was downloaded by calibre from http://www.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2016/06/thomas-eichin-fuer-oliver-kreuzer-chaos-bei1860-muenchen
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Perfekt: Gary Kagelmacher wechselt von 1860 München zu Maccabi Haifa
Bitte bewerten Sie diesen Artikel
This article was downloaded by calibre from http://www.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2016/06/perfekt-gary-kagelmacher-wechselt-von-1860muenchen-zu-maccabi-haifa
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
1860 München: Gary Kagelmacher wechselt zu Maccabi Haifa
Bitte bewerten Sie diesen Artikel
This article was downloaded by calibre from http://www.sport1.de/transfermarkt/2016/06/1860-muenchen-gary-kagelmacher-wechselt-zu-maccabi-haifa
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
Spiegel online
Nachrichten über Fußball, Formel 1, US-Sport und mehr. Aktuelle Sport-Reportagen, Analysen, Interviews - und Achilles.
Laut Medienberichten: Eichin wechselt zu 1860 München
[Mi, 22 Jun 15:23]
Werder Bremen und Thomas Eichin haben ihren bis 2018 laufenden Vertrag aufgelöst. Der ehemalige Geschäftsführer der Bremer soll nun einen
krisengeschüttelten Zweitligisten übernehmen.
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü |
Thomas Eichin vor Wechsel zum TSV 1860 München - SPIEGEL ONLINE
Thomas Eichin wird Medienberichten zufolge neuer Geschäftsführer des Zweitligisten TSV 1860 München. Der 49-Jährige
soll nach seiner Vertragsauflösung bei Bundesligist Werder Bremen die Münchner als Geschäftsführer übernehmen, wie die
"Kreiszeitung Syke" und der Fernsehsender "Sport1" vermeldeten. Er wäre dann auch Chef von 1860-Sportdirektor Oliver
Kreuzer. Der Verein gab dazu zunächst keine Stellungnahme ab.
Bei 1860 München würde Eichin den Geschäftsführer Finanzen Markus Rejek und dessen Kollegen Noor Basha ablösen.
Beide hatten durch die schwache Saison mit dem knapp vermiedenen Abstieg den Unmut von Geldgeber Hasan Ismaik auf sich
gezogen. Bei einem Besuch im Februar hatte der Investor die Entlassung des Duos gefordert.
Eichin hatte bei Werder zuletzt einen internen Machtkampf gegen Trainer Viktor Skripnik verloren und musste den Verein Mitte
Mai kurz nach Saisonende verlassen. Die Bremer einigten sich mit dem Manager auf die Auflösung des bis 2018 laufenden
Vertrages. Danach deutete Eichin in der "Kreiszeitung Syke" an, dass er schnell einen neuen Klub finden wolle: "Ich brauche
keine lange Pause." Womöglich zieht es ihn vom Norden in den Süden Deutschlands.
This article was downloaded by calibre from http://www.spiegel.de/sport/fussball/thomas-eichin-vor-wechsel-zum-tsv-1860-muenchen-a1099164.html#ref=rss
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
11Freunde
2.Bundesliga
[Do, 23 Jun 13:00]
München - Fußball-Zweitligist 1860 München hat Thomas Eichin als neuen Sportchef bestätigt. Der 49-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2019, wie die
Löwen mitteilten. "Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei Sechzig. Ich glaube an dieses Projekt und bin überzeugt davon, dass wir es gemeinsam schaffen,
diesen Traditionsverein zurück in die Erfolgsspur zu bringen", sagte Eichin. Eichin hatte sich erst am Mittwoch auf eine Auflösung seines noch bis 2018 laufenden
Vertra…
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü |
Aktuelle Abonnenten-Aktionen
Neues von der Dauerkarte
Highlight: Design-Kicker von max hap
Verlosung: CUBE-Bike DFB-Edition
Verlosung: ganz viele Fußball-Bücher
… und vieles, vieles mehr
Zum Dauerkarten-Bereich
This article was downloaded by calibre from http://www.11freunde.de/nachricht/2bundesliga-1923
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
Bild online
Bild-1860 München
BILD-Reporter über Eichin - Er bleibt in der Küche, wenn es richtig heiß wird …
[Fr, 24 Jun 00:02]
Kommenden Montag wird der neue 1860-Sportchef Eichin offiziell vorgestellt. Christoph Sonnenberg hat ihn die letzten Jahre begleitet.Foto: picture alliance /
nordphoto
Jan Zimmermann - Hier stellt sich der neue 1860-Torwart vor
[Do, 23 Jun 12:23]
Groß, erfahren und hochmotiviert. Das ist der Neue im Tor der Löwen: Jan Zimmermann.Foto: Wurzenberger
Paukenschlag bei 1860 - Eichin kommt, Kreuzer muss gehen!
[Do, 23 Jun 00:00]
Der nächste Paukenschlag bei den Löwen: Bremens Ex-Manager Thomas Eichin wird neuer Geschäftsführer Sport.Foto: picture alliance / nordphoto
Personalwechsel - 1860: Eichin kommt – Kreuzer muss gehenn
[Mi, 22 Jun 15:12]
Thomas Eichin wird offenbar neuer Geschäftsführer bei den „Löwen“. Die Trennung des bisherigen Sportdirektors Oliver Kreuzer ist bereits offiziell.Foto: Imago
Ex-Werder-Manager - Eichin neuer Löwen-Boss
[Mi, 22 Jun 15:08]
Neuer Job für Thomas Eichin? Er soll Geschäftsführer Sport bei 1860 München werden und wäre damit Chef von Sportdirektor Kreuzer.Foto: Imago
Ersatz für Kagelmacher - Löwen wollen diesen Verteidiger
[Mi, 22 Jun 09:06]
Gary Kagelmacher (28) ist weg. Der Abwehrspieler, der vor zwei Jahren zu 1860 kam, wechselt zum zwölfmaligen israelischen Meister Maccabi Haifa.Foto:
picture alliance / Fotostand
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü |
BILD-Reporter Sonnenberg über den neuen 1860-Sportchef | Eichin bleibt in der
Küche, wenn es richtig heiß wird … - Saison 2015/16 - Bild.de
Kommenden Montag wird der neue 1860-Sportchef Thomas Eichin (49) offiziell vorgestellt. Christoph Sonnenberg hat
ihn die letzten Jahre bei Werder Bremen begleitet. Hier schreibt der BILD-Reporter über ihn.
★★★
Es kursieren in Bremen viele Anekdoten über Thomas Eichin. Fast alle handeln davon, warum es zwischen ihm und Werder
nicht passte. Zum Einkaufen, so geht eine Geschichte, ist Eichin immer ins nahe Hamburg oder feine Düsseldorf gefahren.
Bremen, das hat er nie verheimlicht, war ihm zu klein, zu provinziell, zu wenig glamourös. Nicht nur die Boutiquen. Dieses
Problem wird Eichin in München nicht haben.
Eichin (1,77 Meter) mag die große Bühne. Er hat keine Angst, Entscheidungen zu treffen. Er kann charmant sein, aber
auch ruppig. Meinungsstark ist er. Und er bleibt in der Küche, wenn es richtig heiß wird. Eichin ist ein Steher.
In Bremen aber hat er es nie geschafft, den Aufsichtsrat hinter sich zu bringen. Die sechs Kontrolleure waren zum Schluss
genervt von seinen Alleingängen (Spitzname „Ichin“). Da ist das Münchner Modell besser. Passt es zwischen Eichin und
Löwen-Investor Ismaik, können schnelle Entscheidungen getroffen werden.
In Bremen hat Eichin einige kluge Transfers getätigt. Er hat gekürzt, gespart und umgebaut. Das Werder nach vier
Jahren endlich wieder schwarze Zahlen schreibt, ist auch Eichin zu verdanken. Dumm nur, dass er die Kohle nicht mehr
ausgeben darf.
This article was downloaded by calibre from http://www.bild.de/sport/fussball/1860-muenchen/eichin-bleibt-in-der-kueche-wenn-es-richtig-heisswird-46461788.bild.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Jan Zimmermann soll die neue Nr.1 werden | Hier stellt
sich der neue Torwart vor
Vergrößern
Jan Zimmermann kommt aus Heidenheim, blieb dort in der letzten Saison in 30 Liga-Spielen zehn Mal ohne Gegentor
Foto: Wurzenberger
23.06.2016 - 12:23 Uhr
München – Groß, erfahren und hochmotiviert. Das ist der Neue im Tor der Löwen: Jan Zimmermann (31).
Der Stammkeeper von Zweitligakonkurrent FC Heidenheim unterschrieb gestern einen Zweijahresvertrag an der Grünwalder
Straße.
►Zimmermann zu BILD: „1860 ist ein Verein, der eine große Strahlkraft hat und in mir eine riesen Motivation weckt. Ich freue
mich, jetzt mit dem Löwen auf der Brust aufzulaufen.“
Ausschlaggebend für den Wechsel: Der neue Coach Kosta Runjaic (45). Die beiden kennen sich bereits von Darmstadt 98 und
feierten 2011 sogar gemeinsam den Aufstieg in die 3. Liga.
„Ich weiß, wie gut Kosta arbeitet und gehe fest davon aus, dass wir mit ihm erfolgreich sein werden“, sagt Zimmermann.
Die Löwen haben auch einen neuen Torwarttrainer. Andreas Menger (43) unterschreibt vorerst für ein Jahr.
Der Ex-Profi (Köln, Fürth, Duisburg) war zuletzt über vier Jahre lang beim VfB Stuttgart, verantwortete dort den
gesamten Torwartbereich.
This article was downloaded by calibre from http://www.bild.de/sport/fussball/1860-muenchen/zimmermann-stellt-sich-vor-46450906.bild.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Nächster Paukenschlag bei den Löwen | Eichin kommt, Kreuzer muss gehen! Saison 2015/16 - Bild.de
Vergrößern
Der neue Mann bei 1860! Thomas Eichin, hier bei seinem Abgang Mitte Mai in Bremen, soll heute schon bei den Löwen
aufschlagen
Foto: picture alliance / nordphoto
23.06.2016 - 00:00 Uhr
Dieser Verein kommt nie zur Ruhe!
Gestern gab es den nächsten Paukenschlag bei den Löwen: Bremens Ex-Manager Thomas Eichin (49) wird neuer
Geschäftsführer Sport. Auf ausdrücklichen Wunsch von Investor Hasan Ismaik (39), der bei 1860 mittlerweile sämtliche
Personalentscheidungen trifft.
Der U 16-Europameister und ehemalige Profi Eichin (180 Bundesligaspiele für Mönchengladbach) wurde am 16. Mai nach
knapp drei Jahren in Bremen von Frank Baumann abgelöst.
Diese Woche löste er seinen Vertrag bei Werder (lief bis 2018) auf, um sich neuen Aufgaben zu widmen.
Vergrößern
Oliver Kreuzer war nur etwa acht Monate im Amt und muss nun gehen – obwohl er im Winter ordentlich einkaufte
Foto: picture alliance / INSIDE-PICTUR
Seit gestern ist klar: in München. Bereits heute wird Eichin an der Grünwalder Straße erwartet.
Sportdirektor Oliver Kreuzer (50) wurde noch gestern beurlaubt. Und das mitten in der Transferperiode, im Profi-Fußball der
wichtigsten Zeit des Jahres. Aber auch das auf Geheiß von Ismaik.
Bitter für Kreuzer: Er wurde erst am 5. November 2015 als Sportchef der Löwen installiert. Und er hatte mit den WinterVerpflichtungen Jan Mauersberger und Sascha Mölders sowie Trainer-Glücksgriff Daniel Bierofka wesentlichen Anteil am
Klassenerhalt – und hat somit Ismaiks Investment gerettet...
Ach, ja: Der bisherige Geschäftsführer Sport, Ismaik-Cousin Noor Basha, soll eine neue Aufgabe im Verein
bekommen...
This article was downloaded by calibre from http://www.bild.de/sport/fussball/1860-muenchen/eichin-kommt-kreuzer-muss-gehen-46440274.bild.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
1860: Eichin kommt - Kreuzer muss gehen - FUSSBALL 2. LIGA - SPORT BILD
Vergrößern
Die Transfer-Börse von Europas Top-Klubs
Wolfsburgs Max Kruse hat nach SPORT BILD-Informationen ein Angebot des HSV abgelehnt und will ins Ausland wechseln.
Wolfsburg wiederum hatte ein Tauschgeschäft mit Hamburgs Pierre-Michel Lasogga abgelehnt
This article was downloaded by calibre from http://sportbild.bild.de//fussball/2-liga/2-liga/1860-muenchen-thomas-eichin-kommt-oliver-kreuzermuss-gehen-46433978.sport.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Vertrag mit Werder aufgelöst | Eichin wird 1860Geschäftsführer
Vergrößern
Eichin machte 180 Bundesliga-Spiele, erzielte aber kein Tor
Foto: Imago
22.06.2016 - 15:08 Uhr
Neuer Job für Thomas Eichin (49).
Der Ex-Bremer (bat um Auflösung seines bis 2018 datierten Vertrages) soll neuer Geschäftsführer Sport bei 1860
München werden.
Kurz vor der erwarteten Bekanntgabe der Eichin-Verpflichtung haben 1860 und Sportdirektor Oliver Kreuzer (50) ihre
Zusammenarbeit beendet. Kreuzer wurde beurlaubt, weil Eichin kommt.
Ersetzt werden bei den „Löwen“ demnächst auch Finanz-Geschäftsführer Markus Rejek und dessen Kollegen Noor Basha. Die
zwei hatten durch die schwache Saison (Tabellenplatz 15) den Unmut von Geldgeber Hasan Ismaik auf sich gezogen. Bei einem
Besuch im Februar hatte der Investor die Entlassung der beiden gefordert.
Am 19. Mai musste Eichin bei Werder gehen, weil er einen internen Machtkampf verloren hatte. Nach Bremens ZitterSaison verlangte er die Ablösung von Trainer Viktor Skripnik (46), gegen die sich allerdings der Aufsichtsrat und andere
Gremien des Vereins aussprachen.
This article was downloaded by calibre from http://www.bild.de/sport/fussball/thomas-eichin/wird-geschaeftsfuehrer-von-1860-muenchen46433676.bild.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Ersatz aus Freiburg | Kagelmacher macht Abflug, Höhn soll kommen - Saison
2015/16 - Bild.de
München – Noch drei Tage bis zum offiziellen 1860-Start in die Saison 2016/17.
Am Samstag um 15 Uhr bittet Neu-Trainer Kosta Runjaic (45) zur ersten öffentlichen Einheit.
Dabei werden die Fans das von Präsident Peter Cassalette (62) angekündigte „neue Gesicht“ der Löwen in Teilen schon sehen.
Und altbekannte Spieler vermissen.
Gary Kagelmacher (28) ist weg. Der Abwehrspieler, der vor zwei Jahren zu 1860 kam, wechselt zum zwölfmaligen
israelischen Meister Maccabi Haifa.
Vergrößern
Gary Kagelmacher absolvierte 58 Spiele für die Löwen
Foto: picture alliance / dpa
Rubin Okotie (29), Gui Vallori (34), Maxi Beister (25), Stephan Hain (27) und Vladimir Kovac (25) stehen schon länger als
Abgänge fest.
Die Löwen sind an Innenverteidiger Immanuel Höhn (24) von Aufsteiger SC Freiburg dran. Der gebürtige Mainzer wird
am Samstag aber wohl noch nicht am Start sein.
Aus der U 19 steigen Flo Neuhaus (19), Moritz Heinrich (19) und Felix Uduokhai (18) zu den Profis auf, aus der U 21 kommt
Nicholas Helmbrecht (21).
Ilie Sanchez (25) wird (zumindest vorerst) wieder mittrainieren. Die Ausleihe nach Elche ist vorbei, ein neuer Verein nicht in
Sicht.
►Neu-Torwart Jan Zimmermann (31/Heidenheim) wird heute seinen Vertrag unterschreiben – und damit am Samstag dabei
sein.
Daniel Adlung (28) hat ein neues Angebot vorliegen. Unterschrift wohl nur noch Formsache.
Unklar ist noch die Zukunft von Valdet Rama (28), Dominik Stahl (27), BVB-Leihgabe Jannik Bandowski (22) und Chris
Schindler (26).
Dem Kapitän liegt ein Angebot des englischen Zweitligisten Huddersfield Town vor.
This article was downloaded by calibre from http://www.bild.de/sport/fussball/1860-muenchen/kagelmacher-weg-46425564.bild.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
Die blaue 24
News zum TSV 1860 München
Kagelmachers Abschiedsworte: "Löwen, ich wünsche Euch den Aufstieg!"
[Fr, 24 Jun 06:18]
Eigentlich ist es der falsche Zeitpunkt, dass Gary Kagelmacher gerade jetzt den TSV 1860 verlässt. Aber der 28-jährige Rechtsverteidiger geht diesen Weg, er
wechselt für drei Jahre zu Maccabi Haifa nach Israel. Sein vorzeitiger Wechsel bringt dem Zweitligisten zwischen 350.000 und 400.000 Euro. Auf seinem
Facebook-Account hat er sich der sympathische 1860-Profi von den Löwen mit bewegenden Worten verabschiedet: “Liebe Löwen-Fans, ich möchte mich bei allen
Kollegen, Trainern und dem Team für eu…
Runjaic bleibt cool: "1860 ist immer noch eine attraktive Adresse"
[Do, 23 Jun 18:34]
Nein, die Unruhe, die seit der überraschenden Beurlaubung von Sportchef Oliver Kreuzer im 1860-Umfeld ausgebrochen ist, nimmt Löwen-Trainer Kosta Runjaic
nicht zur Kenntnis. Seine Aufgabe ist sowieso eine andere. “Meine Aufgabe ist: Ich will 1860 weiterentwickeln und die Spieler besser machen. Ich nehme keine
Unruhe wahr”,erklärte der 45-Jährige am Donnerstag nach der ersten 140-Minuten-Einheit (!) an der Grünwalder Straße 114a: “Ich fokussiere mich auf meinen Job
- und meine Jungs sind auch g…
Schindler vor Wechsel nach England
[Do, 23 Jun 17:06]
Christopher Schindler fehlte am Donnerstag beim inoffiziellen 1860-Trainingsauftakt. Gut möglich, dass der Löwen-Kapitän nie mehr für den Zweitligisten spielt.
“Schindler will weg. Er ist auf dem Sprung”, sagte Präsident Peter Cassalette an der Grünwalder Straße zum “BR”: “Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass er geht.”
Schindlers neuer Klub heißt aller Voraussicht nach Huddersfield Town, Zweitligist in England. Als Ablöse ist über eine Million Euro im Gespräch, Schindlers Vertrag
bei 1860 läu…
Die Löwen sind los: Hitzfeld-Assistent wechselt zu Sechzig
[Do, 23 Jun 15:55]
Bevor die Löwen offiziell am Samstag (15 Uhr) vor ihrem treuen Anhang in die Vorbereitung starten, trafen sie sich heute Nachmittag schon zum Anschwitzen auf
dem Einserplatz an der Grünwalder Straße. Dabei war vor den Augen von Präsident Peter Cassalette, Raed Gerges, Karl-Christian Bay und Robert von Bennigsen
auch erstmals der komplette (neue) Staff von Löwen-Trainer Kosta Runjaic. Als Co-Trainer haben die Sechziger Tuncay Nadaroglu verpflichtet. Er gilt als absoluter
Vertrauter von Runjaic…
"Ich glaube an das Projekt bei Sechzig!" Eichin wird neuer Sportchef
[Do, 23 Jun 11:46]
Das ging aber zackig… Nur wenige Stunden nach der überraschenden Beurlaubung von Oliver Kreuzer als verkündet der TSV 1860 die Einstellung von Thomas
Eichin als Sportchef der Löwen. Der Ex-Profi von Borussia Mönchengladbach (180 Bundesligaspiele) wird nicht wie von einigen Zeitungen spekuliert
Geschäftsführer, sondern Sportdirektor. Offiziell vorgestellt wird der ehemalige Bremer am Montag im Rahmen einer Pressekonferenz. Die Erklärung des Vereins
im Wortlaut: Thomas Eichin wird neuer Sportchef…
Umbruch bei 1860: Menger wird Torwart-Trainer - kommt auch ein neuer Arzt?
[Do, 23 Jun 10:39]
Der TSV 1860 richtet sich sportlich und strategisch neu aus - und dabei bleibt kein Stein auf dem anderen… Nachdem gestern überraschend Sportchef Oliver
Kreuzer beurlaubt wurde und sein Nachfolger Thomas Eichin (zuletzt Bremen) längst in den Startlöchern steht, wird auch das Trainerteam um Kosta Runjaic ein
völlig neues Gesicht bekommen. Mit Tuncay Nadaroglu steht der Co-Trainer seit Tagen parat - nun ist auch der neue Torwarttrainer klar: Andreas Menger kommt
vom VfB Stuttgart. Der 43-jährige …
Löwen-internes Duell: Bierofka 5, Mölders 1
[Do, 23 Jun 10:18]
Daniel Bierofka hat den löwen-internen Vergleich gegen Sascha Mölders mit 5:1 gewonnen - das war das Ergebnis eines Testspiels am Mittwochabend zwischen
der U21 des TSV 1860 und dem SV Mering, Heimatklub des 1860-Stürmers. Jimmy Marton (2), Nono Koussou, Michael Kokocinski und Christoph Daferner waren
vor 300 Zuschauern die Torschützen für den Regionalligisten, Kerber traf für die zwei Klassen tiefer spielenden Hausherren.
Runjaic lobt Zimmermann: "Ein Typ, der nie aufgibt"
[Do, 23 Jun 09:39]
Jetzt hat auch der TSV 1860 Vollzug gemeldet: Heidenheims bisherige Nummer 1, Jan Zimmermann, hat bei Münchens großer Liebe einen Zweijahres-Vertrag bis
zum 30. Juni 2018 unterschrieben. „Zimbo verkörpert nicht nur Erfahrung, sondern auch starke Führungsqualitäten. Er ist ein guter Typ, der in schwierigen Phasen
im Laufe seiner Karriere nie aufgegeben hat. Mit eben dieser Mentalität wird er den Kampf umdie Nummer Eins annehmen“, sagt Trainer Kosta Runjaic über den
Torhüter, der vor anderthalb J…
Zimmermann-Wechsel perfekt
[Do, 23 Jun 09:26]
Nach dem überraschenden Aus von Sportchef Oliver Kreuzer an der Grünwalder Straße nun wenigstens eine positive Nachricht: Torhüter Jan Zimmermann (31)
wechselt zum TSV 1860. Das bestätigte der FC Heidenheim am Donnerstag. “Jan kam in der vergangenen Woche mit dem Wunsch auf uns zu, dass er zum TSV
1860 München wechseln möchte. Das hat uns zunächst alle sehr überrascht, da wir mit ihm als Leistungsträger fest für die kommende Saison geplant hatten”, sagt
FCH- Geschäftsführer Holger Sanwald zum A…
Kreuzer: "Von mir gibt es kein böses Wort"
[Mi, 22 Jun 19:33]
Oliver Kreuzer (50) ist nicht mehr Sportchef beim TSV 1860. Am Mittwoch um 17.22 Uhr verschickte der Zweitliga-Verein die Presseerklärung zur Beurlaubung
des ehemaligen Bayern-Profis. Bereits nach acht Monaten ist wieder Schluss für Kreuzer, der beim TSV 1860 mit seinen Transfers (u.a. Mölders, Mauersberger
und Aycicek) für die finale Rettung in der Rückrunde sorgte. “Ich bin nicht zurückgetreten”, sagte Kreuzer am Mittwochabend gegenüber dieblaue24: “Ich wurde
klassisch freigestellt. Ich muss …
1860 bestätigt Kagelmacher-Abschied
[Mi, 22 Jun 16:34]
Was dieblaue24 bereits vor einer Woche exklusiv berichtete, ist jetzt auch vom TSV 1860 offiziell bestätigt: Gary Kagelmacher verlässt den Verein in Richtung
Israel. Die Presseerklärung im Wortlaut: Gary Kagelmacher verlässt die Löwen auf eigenen Wunsch. Der Defensiv- Allrounder, der vor zwei Jahren vom FC
Valenciennes an die Grünwalder Straße gewechselt war, hat den TSV 1860 München um Freigabe gebeten. Der 28-Jährige möchte sich einer neuen
Herausforderung widmen. 1860 hat seinem Wunsch ents…
Paukenschlag bei 1860: Kreuzer hört auf - Eichin übernimmt!
[Mi, 22 Jun 17:28]
Es war nur ein Sechszeiler, der am Mittwoch um 17.22 Uhr das Mail-Postfach von dieblaue24 erreichte: “1860 und Sportchef Oliver Kreuzer gehen getrennte
Wege” - lautete die Pressemitteilung der Löwen, was ein Paukenschlag an der Grünwalder Straße ist. „Wir danken Oliver Kreuzer ganz herzlich für seinen Einsatz
und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, erklärte 1860-Präsident Peter Cassalette stellvertretend für den TSV 1860. Der Nachfolger für die Position des
Sportdirektors stehe laut …
Wird Eichin ein Löwe?
[Mi, 22 Jun 12:42]
Was passiert im Hintergrund beim TSV 1860? Die stets gut informierte “Kreiszeitung.de” berichtet, dass Thomas Eichin nach der heutigen Auflösung seines
Vertrages beim Bundesligisten SV Werder Bremen neuer Geschäftsführer bei den Löwen werden soll. Auch der “kicker” bringt den Ex-Profi mit den Löwen in
Verbindung. Bekanntlich suchen die Löwen einen neuen Geschäftsführer. Was ist dran am Eichin-Gerücht?
Heute steigt Gespräch mit Rama - wird Stahl der Lenker der U21?
[Mi, 22 Jun 08:20]
Während Daniel Adlung demnächst ein neues Vertragsangebot vorgelegt bekommt und aller Voraussicht nach bleibt, ist die Zukunft von Valdet Rama noch offen.
Der albanische Nationalspieler, dem nach dieblaue24-Informationen ein paar Angebote vorliegen, trifft sich heute mit den 1860-Verantwortlichen, um ein Gefühl
dafür zu bekommen, ob ein Bleiben Sinn macht. Der Vertrag des Flügelflitzers endet zum 30. Juni. Keinen neuen Profi-Vertrag bekommt nach dieblaue24Informationen dagegen Dominik Stahl. D…
Torwart Zimmermann: Beim 1860-Trainingsauftakt dabei
[Mi, 22 Jun 05:47]
Dass man beim TSV 1860 schon länger über einen Torwart-Wechsel nachgedacht hat, das war seit dem Winter bekannt: Im Januar wollte Sportchef Oliver Kreuzer
den KSC-Keeper Dirk Orlishausen verpflichten. Der Wechsel scheiterte kurzfristig - jetzt aber hat der Löwe einen neuen Torwart: Jan Zimmermann,
Wunschkeeper von Kosta Runjaic. Der 31-jährige Tormann des FC Heidenheim wechselt als neue Nummer 1 an die Grünwalder Straße. Nach dieblaue24Informationen soll der Löwen-Retter aus 2015 bereits am S…
Löwen-Fans on Tour
[Di, 21 Jun 20:32]
Weltmeister Deutschland ist am Dienstag mit einem unspektakulären 1:0-Sieg über Nordirland als Gruppenerster ins Achtelfinale der EM eingezogen - im Parc des
Princes in Paris tummelten sich unter den knapp 45.000 Zuschauern viele Löwen-Fans, darunter auch eine Gruppe aus München. Sie hat uns ein Foto aus dem
Stadion geschickt. Die Botschaft: Wenn man mit den Sechzigern derzeit schon keine internationalen Spiele erleben kann, dann feuert man wenigstens die DFBAuswahl an…
Maccabi Haifa zeigt Kagelmacher schon in neuer Dienstkleidung
[Di, 21 Jun 16:30]
Was dieblaue24 bereits letzte Woche andeutete, scheint jetzt fix zu sein: Gary Kagelmacher (28) verlässt den TSV 1860 in Richtung Israel. Angeblich unterschreibt
der Rechtsverteidiger einen gut dotierten Dreijahres-Vertrag beim Erstligisten, der über die Qualifikation in die Euro League springen kann. Maccabi Haifa zeigt den
Löwen-Verteidiger seit Dienstagnachmittag schon in seiner neuen Dienstkleidung. Da Kagelmacher noch ursprünglich Vertrag bei den Löwen bis 2017 hat, wird
eine Ablösesumme …
Kauft 1860 einen Brasilianer?
[Di, 21 Jun 11:50]
Es gibt einen legendären Spruch beim TSV 1860, der vor allem nach Siegen gerne benutzt wird: “Und jetzt kauf’ ma einen Brasilianer…” Wird dieses
Wunschdenken jetzt Realität? Wie am Montag mehrere portugiesische Medien übereinstimmend berichteten, steht der brasilianische Rechtsaußen Victor Andrade
offenbarvor einem Wechsel zum TSV 1860. Der Vertrag des Flügelspielers bei Benfica Lissabon läuft noch bis 2020, Andrade war zuletzt seit Februar an den
portugiesischen Erstligisten Vitória Guimarães …
Sanchez kehrt zurück - Rodri sucht neuen Klub
[Di, 21 Jun 11:17]
Wenn der neue Löwen-Dompteur Kosta Runjaic am Samstag um 15 Uhr an der Grünwalder Straße zum ersten Training bittet, dann werden die Kiebitze auch ein
altes Gesicht begrüßen können: Ilie Sanchez, der zuletzt an den spanischen Zweitligisten Elche ausgeliehen war und dort in den letzten Wochen kaum mehr zum
Einsatz kam, kehrt zurück zu 1860. Der 26-jährige Spanier hat noch Vertrag bis 2017 bei den Löwen. “Wir wollen uns Sanchez mal anschauen”; sagte 1860Sportchef Oliver Kreuzer gegenüber dieblau…
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü |
Kagelmachers Abschiedsworte: "Löwen, ich wünsche Euch den Aufstieg!"
VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (FOTO)
Eigentlich ist es der falsche Zeitpunkt, dass Gary Kagelmacher gerade jetzt den TSV 1860 verlässt. Aber der 28-jährige
Rechtsverteidiger geht diesen Weg, er wechselt für drei Jahre zu Maccabi Haifa nach Israel. Sein vorzeitiger Wechsel bringt
dem Zweitligisten zwischen 350.000 und 400.000 Euro.
Auf seinem Facebook-Account hat er sich der sympathische 1860-Profi von den Löwen mit bewegenden Worten verabschiedet:
“Liebe Löwen-Fans, ich möchte mich bei allen Kollegen, Trainern und dem Team für eure Nachrichten bedanken. Nach zwei
Jahren verlasse ich diesen großen Verein, den ich nie vergessen werde. Meine Familie und ich werden die schönen Momente,
die wir miteinander verbracht haben und die unglaubliche Unterstützung in schweren Momenten nie vergessen. Ich wünsche
euch den Aufstieg in die erste Liga, weil ihr dort hingehört. Ich freue mich auf eine neue Herausforderung. Bei Maccabi Haifa
werde ich alles geben und meine Qualitäten unter Beweis stellen. Vielen Dank an alle die mir vertraut haben.
dieblaue24 meint: Ein guter Typ mit Kämpferherz verlässt 1860!
Hier könnt ihr Gary Kagelmacher Servus sagen!
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9047-kagelmacher-abschiedsworte-loewen-ich-wuensche-euch-denaufstieg
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Runjaic bleibt cool: "1860 ist immer noch eine attraktive Adresse"
VON OLIVER GRISS
Nein, die Unruhe, die seit der überraschenden Beurlaubung von Sportchef Oliver Kreuzer im 1860-Umfeld ausgebrochen ist,
nimmt Löwen-Trainer Kosta Runjaic nicht zur Kenntnis. Seine Aufgabe ist sowieso eine andere. “Meine Aufgabe ist: Ich will
1860 weiterentwickeln und die Spieler besser machen. Ich nehme keine Unruhe wahr”,erklärte der 45-Jährige am Donnerstag
nach der ersten 140-Minuten-Einheit (!) an der Grünwalder Straße 114a: “Ich fokussiere mich auf meinen Job - und meine
Jungs sind auch gut beraten, sich auf ihre Aufgabe zu konzentrieren.”
Dass sich der TSV 1860 im Sommer-Transferfenster bislang eher zurückgehalten und trotz aller Abgänge mit Jan Zimmermann
(Heidenheim) und Marnon Busch (Bremen) erst zwei Neuzugänge präsentiert hat, macht Runjaic nicht nervös. Im Gegenteil.
Der Bierofka-Nachfolger gibt sich cool. “Wir wollen keine voreiligen Entscheidungen treffen. Wir wollen alles gut
durchdenken und alle sollen einer Meinung sein, bevor wir eine Entscheidung treffen”, sagt Runjaic, der klarstellt: “1860 ist
immer noch eine attraktive Adresse - das spürt man bei den Gesprächen. “
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9045-runjaic-bleibt-cool-1860-ist-immer-noch-eine-attraktive-adresse
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Schindler vor Wechsel nach England
VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (FOTO)
Christopher Schindler fehlte am Donnerstag beim inoffiziellen 1860-Trainingsauftakt. Gut möglich, dass der Löwen-Kapitän
nie mehr für den Zweitligisten spielt. “Schindler will weg. Er ist auf dem Sprung”, sagte Präsident Peter Cassalette an der
Grünwalder Straße zum “BR”: “Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass er geht.”
Schindlers neuer Klub heißt aller Voraussicht nach Huddersfield Town, Zweitligist in England. Als Ablöse ist über eine
Million Euro im Gespräch, Schindlers Vertrag bei 1860 läuft noch bis zum 30.Juni 2019.
dieblaue24 meint: Reisende soll man nicht aufhalten!
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9044-schindler-vor-wechsel-nach-england
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Die Löwen sind los: Hitzfeld-Assistent wechselt zu Sechzig
VON OLIVER GRISS
Bevor die Löwen offiziell am Samstag (15 Uhr) vor ihrem treuen Anhang in die Vorbereitung starten, trafen sie sich heute
Nachmittag schon zum Anschwitzen auf dem Einserplatz an der Grünwalder Straße. Dabei war vor den Augen von Präsident
Peter Cassalette, Raed Gerges, Karl-Christian Bay und Robert von Bennigsen auch erstmals der komplette (neue) Staff von
Löwen-Trainer Kosta Runjaic.
Als Co-Trainer haben die Sechziger Tuncay Nadaroglu verpflichtet. Er gilt als absoluter Vertrauter von Runjaic. Michael
Sulzmann (früher Lautern) kommt als Fitness- und Rehatrainer, Andreas Menger als Torwarttrainer und last but not least
Zvonko Komes als Konditionstrainer. Der 57-Jährige, der von den Löwen als “Königstransfer” angekündigt wurde, arbeitete
schon unter Ottmar Hitzfeld beim FC Bayern und bei der Schweizer Nationalmannschaft.
Die Löwen-Profis waren noch nicht komplett, gefehlt haben u.a. Kapitän Christopher Schindler, Milos Degenek sowie Daylon
Claasen. Dabei dagegen die Neuzugänge Marnon Busch und Jan Zimmermann.
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9043-die-loewen-sind-los-hitzfeld-assistent-wechselt-zu-sechzig
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
"Ich glaube an das Projekt bei Sechzig!" Eichin wird neuer Sportchef
VON OLIVER GRISS
Das ging aber zackig…
Nur wenige Stunden nach der überraschenden Beurlaubung von Oliver Kreuzer als verkündet der TSV 1860 die Einstellung
von Thomas Eichin als Sportchef der Löwen. Der Ex-Profi von Borussia Mönchengladbach (180 Bundesligaspiele) wird nicht
wie von einigen Zeitungen spekuliert Geschäftsführer, sondern Sportdirektor. Offiziell vorgestellt wird der ehemalige Bremer
am Montag im Rahmen einer Pressekonferenz. Die Erklärung des Vereins im Wortlaut:
Thomas Eichin wird neuer Sportchef bei den Löwen. Der 49-Jährige, bis Ende Mai Geschäftsführer Sport bei Werder Bremen,
unterschrieb einen Vertrag bis 2019 beim TSV 1860 München. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei Sechzig. Ich glaube
an dieses Projekt und bin überzeugt davon, dass wir es #gemeinsam mit allen Verantwortlichen schaffen, diesen
Traditionsverein Schritt für Schritt zurück in die Erfolgsspur zu bringen. Mit unserem Coach Kosta Runjaic stehe ich bereits in
Kontakt. Ihm und unserer Mannschaft wünsche ich jetzt erstmal einen erfolgreichen Trainingsauftakt“, erklärt Thomas Eichin.
Thomas #Eichin wird neuer #Löwen-Sportchef: https://t.co/2V7XWrKd1D #tsv1860 #gemeinsam #ELIL
pic.twitter.com/g0NPmxKAgz
— TSV 1860 München (@TSV1860) 23. Juni 2016
Der neue Löwen-Sportchef wird am 1. August sein Büro an der Grünwalder Straße beziehen. „Die Kaderplanung läuft
natürlich trotzdem auf Hochtouren. Mit Kosta bin ich im intensiven Austausch und führe viele Gespräche, um möglichst zeitnah
weitere Transfers zu verwirklichen. Zum Saisonstart wollen wir ein konkurrenzfähiges Team haben“, so Eichin.
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9042-ich-glaube-an-das-projekt-bei-sechzig-eichin-wird-neuer-1860sportchef
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Umbruch bei 1860: Menger wird Torwart-Trainer - kommt auch ein neuer Arzt?
VON OLIVER GRISS
Der TSV 1860 richtet sich sportlich und strategisch neu aus - und dabei bleibt kein Stein auf dem anderen…
Nachdem gestern überraschend Sportchef Oliver Kreuzer beurlaubt wurde und sein Nachfolger Thomas Eichin (zuletzt
Bremen) längst in den Startlöchern steht, wird auch das Trainerteam um Kosta Runjaic ein völlig neues Gesicht bekommen. Mit
Tuncay Nadaroglu steht der Co-Trainer seit Tagen parat - nun ist auch der neue Torwarttrainer klar: Andreas Menger kommt
vom VfB Stuttgart. Der 43-jährige ehemalige Bundesliga-Tormann (Köln, Duisburg) stand auch auf der Wunschliste von
Fortuna Düsseldorf - Menger entschied sich aber für das Angebot die Blauen.
Kreuzer hätte gerne mit Kurt Kowarz weitergemacht, der muss sich aber jetzt einen neuen Job suchen. Auch Reha-Trainer Hans
Baudisch muss gehen, Ingo Seibert, der bislang für die Fitness zuständig war, könnte im NLZ weiterarbeiten. Zuvor musste
schon Mediendirektor Thomas Blazek gehen.
Auch im medinzischen Bereich könnte es nach dieblaue24-Informationen zu Veränderungen kommen. Im Hintergrund wird
sogar über eine Rückkehr des langjährigen und beliebten Mannschaftsarztes Dr. Willi Widenmayer spekuliert. Der Olympiaarzt
der Hockey-Nationalmannschaft war seinerzeit von Ex-Sportchef Gerhard Poschner rasiert worden.
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9041-umbruch-bei-1860-menger-wird-torwart-trainer-kommt-auch-einneuer-arzt
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Löwen-internes Duell: Bierofka 5, Mölders 1
VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)
Daniel Bierofka hat den löwen-internen Vergleich gegen Sascha Mölders mit 5:1 gewonnen - das war das Ergebnis eines
Testspiels am Mittwochabend zwischen der U21 des TSV 1860 und dem SV Mering, Heimatklub des 1860-Stürmers. Jimmy
Marton (2), Nono Koussou, Michael Kokocinski und Christoph Daferner waren vor 300 Zuschauern die Torschützen für den
Regionalligisten, Kerber traf für die zwei Klassen tiefer spielenden Hausherren.
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9040-loewen-internes-duell-bierofka-5-moelders-1
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Runjaic lobt Zimmermann: "Ein Typ, der nie aufgibt"
VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (MIS-FOTO)
Jetzt hat auch der TSV 1860 Vollzug gemeldet: Heidenheims bisherige Nummer 1, Jan Zimmermann, hat bei Münchens großer
Liebe einen Zweijahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben. „Zimbo verkörpert nicht nur Erfahrung, sondern auch
starke Führungsqualitäten. Er ist ein guter Typ, der in schwierigen Phasen im Laufe seiner Karriere nie aufgegeben hat. Mit
eben dieser Mentalität wird er den Kampf um
die Nummer Eins annehmen“, sagt Trainer Kosta Runjaic über den Torhüter, der vor anderthalb Jahren den Kampf gegen den
Krebs gewonnen hatte.
Der 31-Jährige blickt seiner neuen Herausforderung in Giesing mit einem positiven Gefühl entgegen: „Wenn 1860 anfragt, muss
man sich definitiv damit auseinander setzen. Umso mehr freut es mich, dass es geklappt hat und ich in der nächsten Saison mit
dem Löwen auf der Brust auflaufen darf.“
Wie bewerten Sie den Transfer von Jan Zimmermann zum TSV 1860? Diskutieren Sie mit!
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/transfergefluester/9039-runjaic-lobt-zimmermann-ein-typ-der-nieaufgibt
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Zimmermann-Wechsel perfekt
VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (MIS-FOTO)
Nach dem überraschenden Aus von Sportchef Oliver Kreuzer an der Grünwalder Straße nun wenigstens eine positive
Nachricht: Torhüter Jan Zimmermann (31) wechselt zum TSV 1860. Das bestätigte der FC Heidenheim am Donnerstag. “Jan
kam in der vergangenen Woche mit dem Wunsch auf uns zu, dass er zum TSV 1860 München wechseln möchte. Das hat uns
zunächst alle sehr überrascht, da wir mit ihm als Leistungsträger fest für die kommende Saison geplant hatten”, sagt FCHGeschäftsführer Holger Sanwald zum Abschied der Heidenheimer Nummer Eins der vergangenen beiden Jahre. “Jan sucht
nochmals eine neue Herausforderung, daher hat er uns darum gebeten mit 1860 München eine Lösung zu finden, um diesen
Wechsel zu realisieren. Das ist uns jetzt gelungen, wobei wir natürlich Stillschweigen über die Ablösemodalitäten vereinbart
haben. Wir bedanken uns bei Jan für seine Leistungen und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste in München”, so
Sanwald weiter.
Zimmermann wird wie bereits angekündigt am Samstag beim Trainingsauftakt an der Grünwalder Straße 114 auf dem Platz
stehen.
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/transfergefluester/9038-zimmermann-wechsel-perfekt
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Kreuzer: "Von mir gibt es kein böses Wort"
VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)
Oliver Kreuzer (50) ist nicht mehr Sportchef beim TSV 1860. Am Mittwoch um 17.22 Uhr verschickte der Zweitliga-Verein
die Presseerklärung zur Beurlaubung des ehemaligen Bayern-Profis. Bereits nach acht Monaten ist wieder Schluss für Kreuzer,
der beim TSV 1860 mit seinen Transfers (u.a. Mölders, Mauersberger und Aycicek) für die finale Rettung in der Rückrunde
sorgte. “Ich bin nicht zurückgetreten”, sagte Kreuzer am Mittwochabend gegenüber dieblaue24: “Ich wurde klassisch
freigestellt. Ich muss und werde die Entscheidung akzeptieren. Von mir gibt es kein böses Wort.”
Es war kein Geheimnis, dass Kreuzer gerne Franco Foda (Sturm Graz) verpflichtet hätte - der Verein entschied sich aber für
Kosta Runjaic. Ob die unterschiedlichen Auffassungen über die Besetzung des neuen Übungsleiters ein Grund für die Trennung
waren, ist nicht übermittelt.
Kreuzers Nachfolger wird Thomas Eichin. Der ehemalige Bundesliga-Profi löste am Mittwochmorgen seinen Vertrag beim SV
Werder Bremen auf, um zum TSV 1860 wechseln zu können.
Was halten Sie von der Beurlaubung von Oliver Kreuzer? Diskutieren Sie mit!
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9037-kreuzer-von-mir-gibt-es-kein-boeses-wort
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
1860 bestätigt Kagelmacher-Abschied
VON OLIVER GRISS
Was dieblaue24 bereits vor einer Woche exklusiv berichtete, ist jetzt auch vom TSV 1860 offiziell bestätigt: Gary
Kagelmacher verlässt den Verein in Richtung Israel. Die Presseerklärung im Wortlaut:
Gary Kagelmacher verlässt die Löwen auf eigenen Wunsch. Der Defensiv- Allrounder, der vor zwei Jahren vom FC
Valenciennes an die Grünwalder Straße gewechselt war, hat den TSV 1860 München um Freigabe gebeten. Der 28-Jährige
möchte sich einer neuen Herausforderung widmen. 1860 hat seinem Wunsch entsprochen und ihm die Erlaubnis erteilt, zu
wechseln. Der Uruguayer wird in Zukunft für Maccabi Haifa auflaufen und unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei dem
israelischen Erstligisten. Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Der TSV 1860 München bedankt sich
ganz herzlich bei Gary Kagelmacher für den Einsatz bei den Löwen und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute und viel
Erfolg.
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9036-1860-bestaetigt-kagelmacher-abschied
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Paukenschlag bei 1860: Kreuzer hört auf - Eichin übernimmt!
60-Mane vor einem Tag
Guter Bericht auf sueddeutsche.de
Ein neuer Sportdirektor steht auch schon bereit: Thomas Eichin beendet seinen Vertrag mit Werder Bremen und soll Kreuzer
beerben.
Im geschwätzigen Fußballgeschäft kann es hin und wieder vorkommen, dass die Nachricht von der Verpflichtung eines
Spielers, Trainers, oder Geschäftsführers schon durchsickert, bevor die Arbeitsverträge überhaupt unterzeichnet sind. Dieses
Prinzip kennen sie ganz gut beim Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München, bei dem der Geheimnisverrat zu den
Gründungsmythen gehört wie das Löwenstüberl von Wirtin Christl Estermann.
Als sich am Mittwoch die Nachricht verbreitete, dass Thomas Eichin seinen Manager-Vertrag beim Erstligisten Werder
Bremen aufgelöst habe, um neuer Geschäftsführer bei Sechzig zu werden, da war die undichte Stelle ausnahmsweise nicht in
München zu suchen, sondern irgendwo im Bremer Umfeld. Die Kreiszeitung Syke meldete Eichins Wunsch nach beruflicher
Neuorientierung nach München und eine Liga tiefer - und überrumpelte damit die zuständigen Gremien des TSV 1860 genauso
wie die Öffentlichkeit: Der Klub wollte offenkundig einerseits die bereits beschlossene Amtsenthebung seiner gegenwärtigen
Geschäftsführer Markus Rejek und Noor Basha noch vor dem finalen Übereinkommen mit Eichin kommunizieren.
Und vor allem: Er musste sich auch noch mit Sportchef Oliver Kreuzer einigen und ihn freistellen, weil Eichin dessen
Kompetenzen als neuer Super-Funktionär ja ebenfalls übernehmen wird. Am Nachmittag verschickte 1860 also eine
augenscheinlich in großer Hast erstellte Mitteilung, die aus sechs dürren Zeilen bestand. Überschrift: "1860 und Oliver
Kreuzer gehen getrennte Wege". Im vergangenen Winter hatte der 50-Jährige mit einigen klugen Transfers die sportliche Wende
eingeleitet, die 1860 überhaupt erst den Ligaverbleib ermöglichte.
An seiner Arbeit gab es nicht einmal ansatzweise etwas auszusetzen. Er war wohl lediglich zu einem Zeitpunkt eingestellt
worden, als ein ominöses Gremium noch nicht geschaffen war, das seit Mai das Vertrauen von Investor Hasan Ismaik genießt:
ein sogenannter "Strategie-Ausschuss", in dem jeweils vier Vertreter von Vereins- und Investorenseite sitzen. Dieses für
Personalfragen zuständige Gremium bei 1860 sollte eigentlich erst an diesem Donnerstag tagen, um die Auflösungsmodalitäten
der alten Verträge zu fixieren. Doch nachdem durchgesickert war, dass Eichin der Wunschkandidat des Ausschusses ist, wurde
es schon einen Tag vorher hektisch bei 1860.
Und für den sparsamen Ismaik, der sich jede Überweisung sehr gut überlegt, bedeutet die Trennung von Kreuzer unweigerlich:
die nächste Abfindung.
"Interessante und besondere Zeit"
So professionell wie Eichin einst seine Arbeit bei Werder absolvierte, hat er den Weg für den neuen Arbeitgeber freigemacht.
Nachdem er in der vergangenen Woche noch auf der MS Europa II ausgespannt und für die Passagiere die Fußball-EM
kommentiert hatte, einigte er sich mit Bremens Aufsichtsratsboss Marco Bode auf die Auflösung seines bis 2018 datierten
Vertrages und kassierte geschätzt eine halbe Million Euro Abfindung. Seine drei Jahre in Bremen stufte er als "interessante und
besondere Zeit" ein.
Seine Transferbilanz mit relativ bescheidenen finanziellen Mitteln kann sich sehen lassen, Werder musste ja nach der Zeit in
Champions und Europa League heftig sparen und hatte vier Jahre lang ein dickes Minus im Etat. Eichin verpflichtete Franco Di
Santo und Yannik Vestergaard, die mit großem Gewinn verkauft wurden. Er holte den beliebten Claudio Pizarro zurück. Auch
Stammspieler wie Anthony Ujah, Santiago Garcia, Florian Grillitsch und Fin Bartels schlugen ein, ebenso Leihspieler Papy
Djilobodji vom FC Chelsea, der wesentlich zur Rettung vor dem Abstieg beitrug.
Es wäre vollkommen undenkbar gewesen, dass Eichin sich bei einem Wechsel zu 1860 mit Manager Kreuzer auf eine Stufe
gestellt hätte. Sein Machtbewusstsein ist so groß, dass manche Werder-Mitarbeiter sich einst beschwerten über seinen
ruppigen Umgangsstil. Gescheitert ist Eichin in Bremen letztlich, weil er Trainer Viktor Skripnik nicht für den richtigen Trainer
hielt - im Gegensatz zu seinen Mitstreitern im Vorstand und Aufsichtsrat. Sein Versuch, den Vertrag mit dem Coach nach der
Rettung aufzulösen, scheiterte am sogenannten "Werder-Weg", für den nicht nur Bode steht. Der sieht eine besondere Treue zu
Leuten vor, die schon 20 Jahre im Verein wirken wie Skripnik. Nachdem Eichin trotz der Schwachpunkte, die Skripnik
tatsächlich offenbarte, vereinsintern auf kein Gehör stieß, blieb nur die Trennung.
Doch auch Bode lobte den scheidenden Geschäftsführer. Er habe mit seiner Entscheidungsfreude "einiges bewegt". Nur das
Unhanseatische am in Freiburg geborenen Eichin habe mit der "Philosophie" des Klubs nicht zusammengepasst. "Ich habe gut
aufgetankt, ich brauche kein Sabbatjahr", hat Eichin kürzlich erzählt. Das klang nicht so, als ahne er, welch aufregende
Abenteuer die Geschäftsführer beim TSV 1860 in der Regel zu bestehen haben.
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9035-paukenschlag-bei-1860-kreuzer-hoert-auf-eichin-uebernimmt
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Wird Eichin ein Löwe?
VON OLIVER GRISS
Was passiert im Hintergrund beim TSV 1860?
Die stets gut informierte “Kreiszeitung.de” berichtet, dass Thomas Eichin nach der heutigen Auflösung seines Vertrages beim
Bundesligisten SV Werder Bremen neuer Geschäftsführer bei den Löwen werden soll. Auch der “kicker” bringt den Ex-Profi
mit den Löwen in Verbindung. Bekanntlich suchen die Löwen einen neuen Geschäftsführer. Was ist dran am Eichin-Gerücht?
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9034-wird-eichin-ein-loewe
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Heute steigt Gespräch mit Rama - wird Stahl der Lenker der U21?
VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)
Während Daniel Adlung demnächst ein neues Vertragsangebot vorgelegt bekommt und aller Voraussicht nach bleibt, ist die
Zukunft von Valdet Rama noch offen. Der albanische Nationalspieler, dem nach dieblaue24-Informationen ein paar Angebote
vorliegen, trifft sich heute mit den 1860-Verantwortlichen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob ein Bleiben Sinn macht. Der
Vertrag des Flügelflitzers endet zum 30. Juni.
Keinen neuen Profi-Vertrag bekommt nach dieblaue24-Informationen dagegen Dominik Stahl. Der 27-jährige Mittefeldspieler,
den in den letzten Jahren immer wieder schwere Verletzungen zurückwarfen, könnte aber im Verein bleiben. “Dominik ist ein
langjähriger Löwen-Spieler. Wir versuchen mit ihm eine Lösung der Zusammenarbeit zu finden”, erklärte Sportchef Oliver
Kreuzer gegenüber dieblaue24: “Wir würden ihn schon gerne im Verein irgendwie halten.” Eine Möglichkeit: Stahl könnte
künftig für die Regionalliga-Elf des TSV 1860 die Kickstiefel schnüren und der jüngsten U21-Mannschaft aller Zeiten Halt
geben. Kreuzer: “Alles ist möglich.”
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9033-heute-steigt-gespraech-mit-rama-wird-stahl-der-lenker-der-u21
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Torwart Zimmermann: Beim 1860-Trainingsauftakt dabei
VON OLIVER GRISS UND BERND FEIL (MIS-FOTO)
Dass man beim TSV 1860 schon länger über einen Torwart-Wechsel nachgedacht hat, das war seit dem Winter bekannt: Im
Januar wollte Sportchef Oliver Kreuzer den KSC-Keeper Dirk Orlishausen verpflichten. Der Wechsel scheiterte kurzfristig jetzt aber hat der Löwe einen neuen Torwart: Jan Zimmermann, Wunschkeeper von Kosta Runjaic. Der 31-jährige Tormann des
FC Heidenheim wechselt als neue Nummer 1 an die Grünwalder Straße.
Nach dieblaue24-Informationen soll der Löwen-Retter aus 2015 bereits am Samstag beim Trainingsauftakt am Samstag (15
Uhr, dieblaue24-Liveticker) neben Marnon Busch (SV Werder Bremen) und Rückkehrer Ilie Sanchez (war an den FC Elche
ausgeliehen) dabei sein. Weitere Neuzugänge können bis zum Wochenende aller Voraussicht nach noch nicht präsentiert
werden, das soll in bis zum Trainingslager in Bad Waltersdorf aber ändern. Dass der Brasilianer Victor Andrade (Benfica
Lissabon) zum TSV 1860 wechseln soll, ist offenbar nur eine Ente aus Portugal.
Verabschiedet hat sich der etatmäßige Rechtsverteidiger Gary Kagelmacher in Richtung Israel. Er wechselt, wie dieblaue24
bereits vergangene Woche berichtet hat, zu Maccabi Haifa.
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/transfergefluester/9032-torwart-zimmermann-beim-1860trainingsauftakt-dabei
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Löwen-Fans on Tour
VON OLIVER GRISS
Weltmeister Deutschland ist am Dienstag mit einem unspektakulären 1:0-Sieg über Nordirland als Gruppenerster ins
Achtelfinale der EM eingezogen - im Parc des Princes in Paris tummelten sich unter den knapp 45.000 Zuschauern viele
Löwen-Fans, darunter auch eine Gruppe aus München. Sie hat uns ein Foto aus dem Stadion geschickt. Die Botschaft: Wenn
man mit den Sechzigern derzeit schon keine internationalen Spiele erleben kann, dann feuert man wenigstens die DFB-Auswahl
an…
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9031-loewen-fans-on-tour
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Maccabi Haifa zeigt Kagelmacher schon in neuer Dienstkleidung
VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)
Was dieblaue24 bereits letzte Woche andeutete, scheint jetzt fix zu sein: Gary Kagelmacher (28) verlässt den TSV 1860 in
Richtung Israel. Angeblich unterschreibt der Rechtsverteidiger einen gut dotierten Dreijahres-Vertrag beim Erstligisten, der
über die Qualifikation in die Euro League springen kann. Maccabi Haifa zeigt den Löwen-Verteidiger seit Dienstagnachmittag
schon in seiner neuen Dienstkleidung.
Da Kagelmacher noch ursprünglich Vertrag bei den Löwen bis 2017 hat, wird eine Ablösesumme zwischen 350.000 und
500.000 Euro fällig. Der TSV 1860 hat den Wechsel offiziell noch nicht bestätigt. Der neue Löwen-Trainer Kosta Runjaic
wollte Kagelmacher halten, doch der Uru war nicht zu überreden.
dieblaue24 meint: Schade,Gary! Kagelmacher hatte sich in seinen zwei Jahren voll mit dem Verein identifiziert. Jetzt geht er
einen anderen Weg.
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9030-maccabi-haifa-zeigt-kagelmacher-schon-in-neuer-dienstkleidung
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Kauft 1860 einen Brasilianer?
VON OLIVER GRISS
Es gibt einen legendären Spruch beim TSV 1860, der vor allem nach Siegen gerne benutzt wird: “Und jetzt kauf’ ma einen
Brasilianer…”
Wird dieses Wunschdenken jetzt Realität? Wie am Montag mehrere portugiesische Medien übereinstimmend berichteten, steht
der brasilianische Rechtsaußen Victor Andrade offenbarvor einem Wechsel zum TSV 1860. Der Vertrag des Flügelspielers bei
Benfica Lissabon läuft noch bis 2020, Andrade war zuletzt seit Februar an den portugiesischen Erstligisten Vitória Guimarães
SC ausgeliehen.
Wer war DER Löwen-Kopf der Saison 2015/2016?
Umfrage endet am 01.07.2016 12:00 Uhr
Abstimmen
Wer war DER Löwen-Kopf der Saison 2015/2016?
Umfrage endet am 01.07.2016 12:00 Uhr
Arnold Geißler (Amateur-Löwen)
Teilnehmer: 5462
Andrades Wert bei transfermarkt.de wird mit 1,5 Millionen Euro aufgeführt. Er gilt laut den portugiesischen Medien als
Wunderkind. In einer brasilianischen TV-Sendung kündigte der 20-Jährige nun an, in der kommenden Saison in Deutschland
spielen zu wollen: „Ich bin jetzt seit zwei Jahren in Europa und habe mich hier sowohl menschlich als auch fußballerisch
weiterentwickelt. Jetzt habe ich die Absicht, nach Deutschland zu wechseln und den nächsten Schritt zu gehen. Ich werde
nächste Woche dorthin reisen, um vor Ort die letzten Details mit dem Verein zu klären, den ich jetzt noch nicht nennen kann“, so
Andrade gegenüber „Atalaya Esporte“.
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9029-kauft-1860-einen-brasilianer
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Sanchez kehrt zurück - Rodri sucht neuen Klub
VON OLIVER GRISS UND ULI WAGNER (FOTO)
Wenn der neue Löwen-Dompteur Kosta Runjaic am Samstag um 15 Uhr an der Grünwalder Straße zum ersten Training bittet,
dann werden die Kiebitze auch ein altes Gesicht begrüßen können: Ilie Sanchez, der zuletzt an den spanischen Zweitligisten
Elche ausgeliehen war und dort in den letzten Wochen kaum mehr zum Einsatz kam, kehrt zurück zu 1860. Der 26-jährige
Spanier hat noch Vertrag bis 2017 bei den Löwen. “Wir wollen uns Sanchez mal anschauen”; sagte 1860-Sportchef Oliver
Kreuzer gegenüber dieblaue24: “Ich kenne ihn ja bislang nicht. Ilie wird bei uns ganz normales Trainingsmitglied sein.”
Anders gestaltet sie die Angelegenheit bei Angreifer Rodri. Der ehemalige U21-Nationalspieler, der zuletzt an den spanischen
Zweitligisten Real Valladolid verliehen war und dort in 34 Einsätzen auf vier Saisontreffer kam, hat vom TSV 1860 eine
Urlaubsverlängerung bekommen, um sich neu zu orientieren. Kreuzer: “Rodri sucht einen neuen Verein.”
This article was downloaded by calibre from http://www.dieblaue24.com/1860/9028-sanchez-kehrt-zurueck-rodri-sucht-neuen-klub
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
Giasinga Buam - Blog
Die offizielle Website!
POKALHEIMSPIEL INS SECHZGERSTADION VERLEGEN!
[Di, 21 Jun 09:20]
Servus Löwen! Unsere Münchner Löwen zogen am Samstag mit dem Karlsruher SC ein eher unattraktives Los für die 1. Runde des DFB-Pokals. Diese wenig
vorhandene Attraktivität der Partie liegt an der Tatsache, dass es bereits das 15. Aufeinandertreffen der beiden … Weiterlesen →
| Nächster Abschnitt | Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü |
POKALHEIMSPIEL INS SECHZGERSTADION
VERLEGEN!
Servus Löwen!
Unsere Münchner Löwen zogen am Samstag mit dem Karlsruher SC ein eher unattraktives Los für die 1. Runde des DFBPokals. Diese wenig vorhandene Attraktivität der Partie liegt an der Tatsache, dass es bereits das 15. Aufeinandertreffen der
beiden Vereine innerhalb der letzten zehn Jahre sein wird.
Zum Vergleich: Gerade einmal 17.800 Zuschauer kamen zur 1. Runde des Pokals im letzten Jahr gegen die TSG Hoffenheim in
die Allianz Arena. Das bei hochsommerlichen Temperaturen, einer arbeitnehmerfreundlichen Anstoßzeit samstags um 18 Uhr
sowie der Erwartung, möglicherweise immerhin einen Bundesliga-Verein aus dem Pokal zu werfen. So erreichte den
Geschäftsführer Markus Rejek im Rahmen seines KGaA-Berichts (auf der Mitgliederversammlung des e.V. am Sonntag) eine
Wortmeldung eines unserer Mitglieder, dass der Verein eine Verlegung der Partie auf Giesings Höhen prüfen solle. Einzelne
Spiele im Sechzgerstadion auszutragen, war bereits – trotz bestehender Stadion-Verträge – zu Zeiten der UI-Cup-Teilnahe der
Löwen (z.B. gegen Bate Borisov im Jahr 2002) möglich. Die Antwort des Geschäftsführers Rejek war, eine derartige
Alternativ zum Austragungsort Allianz Arena zu prüfen. Im Hinblick auf die immensen Kosten, die Partien in der Allianz Arena
außerhalb des normalen Liga-Betriebs verursachen, wie Rejek darlegte, ist eine Überprüfung der Machbarkeit zwingend
notwendig! Über etwaige zeitliche Probleme aufgrund der geringen Vorlaufzeit sind wir uns im Klaren, dennoch erwarten wir
uns eine zeitnahe Antwort von Seiten des Vereins. Aufgrund der enormen finanziellen Bedeutung des DFB-Pokals für unseren
Verein wäre ein tatsächlicher Heimvorteil, den es im Grünwalder Stadion eher als vor 50.000 leeren Plätzen in Fröttmaning
geben wird, eigentlich unerlässlich für ein erfolgreiches Überstehen der 1. Runde des DFB-Pokals gegen den Karlsruher SC!
Giasinga Buam 1860
Dieser Beitrag wurde unter
Ankündigungen
veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den
Permalink
.
This article was downloaded by calibre from http://www.giasinga-buam.de/?p=9228
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
Löwenbomber - Blog
Das inoffizielle Archiv zum TSV München von 1860 e.V.<br /> Eintrittskarten, Zeitungsschnipsel, Fotos, Fußball- und <br />Fan-Kultur aus Giesing und der ganzen Welt
1860 will Victor Andrade von Benfica Lissabon ausleihen (TZ, 22.06.2016)
[Mi, 22 Jun 22:54]
Wie portugiesische Medien Ende Juni 2016 berichteten, wollen die Löwen den 20 Jahre alten Brasilianer Victor Andrade von Benfica Lissabon ausleihen.Im Jahr
2014 hatte Andrade den Schritt aus seiner Heimat Brasilien vom FC Santos nach Portugal zu Benfica gewagt. Da er dort jedoch fast ausschließlich in der zweiten
Mannschaft zum Einsatz kam, wurde er in der vergangenen Spielzeit an Vitória Guimarães ausgeliehen. In sieben Einsätzen in der ersten portugiesischen Liga
gelangen dem Offensivspiele…
Thomas Eichin soll Geschäftsführer werden (TZ, 23.06.2016)
[Mi, 22 Jun 22:46]
Aus der Abendausgabe der TZ vom 23. Juni 2016 stammt dieser Artikel, der durch die Ereignisse nach Redaktionsschluss noch überrollt wurde.Hatte es am
Mittag des 22. Juni 2016 noch geheißen, Thomas Eichin solle die bisherigen Geschäftsführer Markus Rejek und Noor Basha ersetzen, so erfolgte am späten
Nachmittag des selben Tages die Bekanntgabe, dass Sportdirektor Oliver Kreuzer mit sofortiger Wirkung beurlaubt wurde.
Spartak Varna - TSV 1860 2:1 (UI-Cup, 22.06.1996)
[Mi, 22 Jun 22:46]
Am 22. Juni 1996 mussten die Löwen am 1. Spieltag des UEFA Intertoto-Pokals nach Bulgarien zu Spartak Varna reisen.Tor für 1860: Olaf Bodden. Bernhard
Winkler sah die Rote Karte.Unter den 1.000 Zuschauern befanden sich 68 mitgereiste Löwenfans.
Sponsorensuche geht weiter (BILD, 09.06.2016)
[Mi, 22 Jun 07:31]
Da die Volkswagen AG ihre Sponsorentätigkeit beim TSV 1860 München nach drei Jahren "Think Blue" beendet, muss Vermarkter Infront für die Löwen einen
neuen Trikotsponsor suchen.
Florian Neuhaus erzielt "Tor des Monats" (AZ, 21.06.2016)
[Di, 21 Jun 19:47]
Der Treffer von Florian Neuhaus aus über 50 Metern Entfernung beim U19-Halbfinal-Hinspiel in Dortmund wurde in der ARD-Sportschau-Sendung vom
19.06.2016 zum Tor des Monats Mai 2016 gewählt.Damit ist er nach Matthias Lehmann im Jahr 2004 der erste 1860-Spieler, der dies schaffte.
1860-Präsidium im Amt bestätigt (19.06.2016)
[Di, 21 Jun 19:46]
Hans Sitzberger, Peter Cassalette und Heinz Schmidt nach ihrer Wiederwahl am 19. Juni 2016.
| Hauptmenü | Vorhergehender Abschnitt |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü |
Das Löwenbomber-Archiv: 1860 will Victor Andrade von Benfica Lissabon
ausleihen (TZ, 22.06.2016)
Wie portugiesische Medien Ende Juni 2016 berichteten, wollen die Löwen den 20 Jahre alten Brasilianer Victor Andrade von
Benfica Lissabon ausleihen.
Im Jahr 2014 hatte Andrade den Schritt aus seiner Heimat Brasilien vom FC Santos nach Portugal zu Benfica gewagt. Da er
dort jedoch fast ausschließlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam, wurde er in der vergangenen Spielzeit an
Vitória Guimarães ausgeliehen. In sieben Einsätzen in der ersten portugiesischen Liga gelangen dem Offensivspieler drei
Torvorlagen, aber kein eigener Treffer.
This article was downloaded by calibre from http://www.loewenbomber.de/2016/06/1860-will-victor-andrade-von-benfica.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Das Löwenbomber-Archiv: Thomas Eichin soll Geschäftsführer werden (TZ,
23.06.2016)
Aus der Abendausgabe der TZ vom 23. Juni 2016 stammt dieser Artikel, der durch die Ereignisse nach Redaktionsschluss noch
überrollt wurde.
Hatte es am Mittag des 22. Juni 2016 noch geheißen, Thomas Eichin solle die bisherigen Geschäftsführer Markus Rejek und
Noor Basha ersetzen, so erfolgte am späten Nachmittag des selben Tages die Bekanntgabe, dass Sportdirektor Oliver Kreuzer
mit sofortiger Wirkung beurlaubt wurde.
This article was downloaded by calibre from http://www.loewenbomber.de/2016/06/thomas-eichin-soll-geschaftsfuhrer.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Das Löwenbomber-Archiv: Spartak Varna - TSV 1860 2:1 (UI-Cup, 22.06.1996)
Am 22. Juni 1996 mussten die Löwen am 1. Spieltag des UEFA Intertoto-Pokals nach Bulgarien zu Spartak Varna reisen.
Tor für 1860: Olaf Bodden.
Bernhard Winkler sah die Rote Karte.
Unter den 1.000 Zuschauern befanden sich 68 mitgereiste Löwenfans.
This article was downloaded by calibre from http://www.loewenbomber.de/2016/06/spartak-varna-tsv-1860-21-ui-cup_22.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Das Löwenbomber-Archiv: Sponsorensuche geht weiter (BILD, 09.06.2016)
Da die Volkswagen AG ihre Sponsorentätigkeit beim TSV 1860 München nach drei Jahren "Think Blue" beendet, muss
Vermarkter Infront für die Löwen einen neuen Trikotsponsor suchen.
This article was downloaded by calibre from http://www.loewenbomber.de/2016/06/sponsorensuche-geht-weiter-bild-09062016.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Das Löwenbomber-Archiv: Florian Neuhaus erzielt "Tor des Monats" (AZ,
21.06.2016)
Der Treffer von Florian Neuhaus aus über 50 Metern Entfernung beim U19-Halbfinal-Hinspiel in Dortmund wurde in der
ARD-Sportschau-Sendung vom 19.06.2016 zum Tor des Monats Mai 2016 gewählt.
Damit ist er nach Matthias Lehmann im Jahr 2004 der erste 1860-Spieler, der dies schaffte.
This article was downloaded by calibre from http://www.loewenbomber.de/2016/06/florian-neuhaus-erzielt-tor-des-monats.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |
| Vor | Auswahlmenü | Hauptmenü | Zurück |
Das Löwenbomber-Archiv: 1860-Präsidium im Amt bestätigt (19.06.2016)
Hans Sitzberger, Peter Cassalette und Heinz Schmidt nach ihrer Wiederwahl am 19. Juni 2016.
This article was downloaded by calibre from http://www.loewenbomber.de/2016/06/1860-prasidium-im-amt-bestatigt-19062016.html
| Auswahlmenü | Hauptmenü |