systematisches risikomanagement für den mittelstand

team
Identifikation
Durch umfangreiche Expertise im Risikomanagement sowie in der Beratung mittelständischer Unternehmen bringt
die MiBeKo Wirtschaftsberatung ihrem Unternehmen einen entscheidenden Mehrwert.
Dr. Stefan Becker ist Geschäftsführer der Wirtschaftsberatung MiBeKo und Lehrbeauftragter der Westfälischen
Analyse und
bewertung
kontrolle
Wilhelms-Universität Münster. Seine Beratungsschwerpunkte liegen in der Beratung mittelständischer Unternehmen,
insbesondere in den Bereichen Sanierung und Risikomanagement. Dr. Becker ist Autor zahlreicher Publikationen.
Bastian Neyer ist Projektleiter für das Beratungsfeld Risikomanagement bei der MiBeKo Wirtschaftsberatung.
Darüber hinaus ist er in mehreren Projekten der MiBeKo Wirtschaftsberatung tätig. Herr Neyer promoviert derzeit am
Centrum für Management der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
Prof. Dr. Gerhard Schewe ist geschäftsführender Direktor des Risk & Compliance Research Centers (RCRC) der
Universität Münster. Prof. Schewe ist als Gutachter für namhafte deutsche Unternehmen tätig. Seine Schwerpunkte
liegen dabei neben den Bereichen Risiko und Compliance insbesondere auf Fragen der Organisationsgestaltung und
des Prozessmanagements.
MiBeKo GmbH
Wirtschaftsberatung
steuerung
Gasselstiege 31, 48159 Münster
Tel. 02 51 - 59 08 33 08
Fax 02 51 - 59 08 33 09
E-mail risiko[email protected]
Systematisches Risikomanagement für den Mittelstand
1. relevanz
2. leistungen und ablauf
3. ergebnisse
kontinuierliche Überwachung und weiterentwicklung
systematische risikoidentifikation
analyse der risiken
bearbeitung der risiken
Systematisches Risikomanagement ist nicht nur eine gesetzliche Notwendigkeit, sondern kann in erheblichem Maße dazu beitragen, Schaden vom Unternehmen abzuwenden. Zu den Gründen für die Einrichtung
eines Risikomanagements gehören:
n
n
Anforderungen vom Gesetzgeber (Ausstrahlungswirkung von §91 AktG)
Bedingungen von Externen (z. B. Banken, Eigentümer oder Kunden)
Basis: Vorhandene Informationen
(insb. Jahresabschluss)
Workshops und Einzelgespräche
zur weiteren Identifikation
Bewertung bzw. Schätzung der Risiken im Hinblick auf Schadenshöhe
und Wahrscheinlichkeit eines Eintritts.
Analyse der einzelnen und
kumulierten Auswirkungen.
Risikosteuerung durch
Vermeidung, Verminderung,
Versicherung
und/oder Akzeptanz.
n
Absicherung der Unternehmensleitung n
Früherkennung von Gefahren und kritischen Entwicklungen
n
Erstellung einer Basis für nachhaltigen Umgang mit Unternehmensrisiken
Durch umfangreiche Analysen und Übersichten wird die Risikotransparenz deutlich erhöht und erleichtert im Folgenden
das Management der Risiken. Im Einzelnen:
Analysen und Übersichten der Unternehmensrisiken
n n
Auf Ebene der Risiken: Detaillierte Risikodatenblätter mit allen vorhandenen Informationen
n
Auf Gesamtebene: Risikoportfolio und Zusammenhang der Gesamtrisiken
n
IT-Tool zur kontinuierlichen Überwachung der Risiken
Wir unterstützen Sie insbesondere bei der Planung und Implementierung eines Systems
Die genaue Ausgestaltung und weitere Ergebnisse werden unternehmensindividuell angepasst.
zur Identifikation, Bewertung und Steuerung von Risiken. Im Rahmen von Workshops und
Langfristig ist systematisches Risikomanagement im Unternehmen durch eine kontinuierliche Fortführung
Einzelgesprächen werden so zuerst individuelle Risiken und Risikobereiche identifiziert, die
der Aktivitäten möglich - mit internen Ressourcen oder weiterhin durch externe Unterstützung.
im Folgenden bewertet sowie ein Benchmarking durchgeführt werden.
n
Anbindung an das Risk and Compliance Research Center der Universität Münster
Durch die Nutzung wissenschaftlich fundierter Methoden wird die hohe Qualität des Prozesses sichergestellt.