Der Fachbereich Querschnittsaufgaben und

LVR-Klinikverbund
LVR-Klinik Bonn
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund
18.000 Beschäftigten für die 9,4 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41
Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen
Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben,
die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter
Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in
allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.
Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion
Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung
Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die
Arbeit des Verbandes.
Die LVR-Klinik Bonn des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) sucht zum
nächstmöglichen Zeitpunkt eine
Medizinische Kodierfachkraft
für die Medizincontrolling-Abteilung.
Die Stelle ist mit mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu
besetzen.
Ihre Aufgaben
• Fallbegleitende Diagnosen- und Prozedurenkodierung anhand von Patientenakten
• Prüfung der Vollständigkeit und Korrektheit von Hauptdiagnosen, Nebendiagnosen
und Prozeduren vor der Abrechnung unter Anwendung Ihrer detaillierten Kenntnisse
des PEPP-Entgeltsystems
• Klärung kodierrelevanter Sachverhalte/Dokumentationen in der Patientenakte mit
den zuständigen Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten
• Zusammenarbeit mit den Leistungserbringern auf den Stationen sowie deren
Unterstützung, Beratung und Schulung
• Optimierung der Kodierqualität, Qualitätssicherung der medizinischen
Dokumentation entsprechend der aktuellen Regelwerke
• Mitwirkung bei der Bearbeitung von Kostenträger- und MDK-Anfragen
Ihr Profil
• Eine Ausbildung als medizinische Fachangestellte bzw. medizinischer
Fachangestellter oder eine pflegerische Ausbildung, idealerweise im psychiatrischen
Fachbereich
• Wünschenswert sind umfangreiche Kenntnisse und Erfahrung in der Kodierung und
in dem PEPP-Entgeltsystem, aber nicht unbedingt notwendig.
• Eine Weiterbildung zur Kodierfachkraft ist ideal, jedoch nicht zwingend erforderlich.
• Selbstständigkeit sowie eigenverantwortliches und ergebnisorientiertes Arbeiten
• Hervorragende kommunikative Fähigkeiten sowie sehr gute Kooperationsfähigkeit
mit den unterschiedlichen Berufsgruppen einer psychiatrischen Klinik
• Sehr gute Kenntnisse in MS Office und im Krankenhausinformationssystem (KIS)
• Bereitschaft zur Einarbeitung in weitere Applikationen
Wir bieten Ihnen
• Ein interessantes und vielseitiges Aufgabenspektrum in einem modernen
Fachkrankenhaus
• Eine sicheren und familienfreundlichen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit
einem unbefristeten Arbeitsvertrag inklusive aller Vorzüge der tariflichen Vergütung
nach TVöD-K entsprechend Ihrer Qualifikation
• Ein erfahrenes und kollegial arbeitendes Team
• Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
• Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
Haben Sie noch Fragen?
Dann wenden Sie sich bitte an den Leiter des Medizincontrollings, Herrn Dirk Könsgen,
Telefon 0228 551-3053. Er wird Ihnen gerne weiterhelfen.
Allgemeine Informationen über die LVR-Klinik Bonn finden Sie im Internet unter
www.klinik-bonn.lvr.de.
Der Bewerbung schwerbehinderter Frauen und Männer wird bei sonst gleicher Eignung
der Vorzug gegeben. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit
Migrationshintergrund.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 21.04.2016 unter Angabe der Kennziffer
14/2016 an die LVR-Klinik Bonn, Personalabteilung, Kaiser-Karl-Ring 20, 53111 Bonn
oder gerne per E-Mail an [email protected]