Wir suchen eine / einen

Die Gesellschaft für Sozialarbeit e.V. im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband Bielefeld ist Träger von
Einrichtungen in der Sozialarbeit und Sozialpädagogik, der psychologischen und psychosozialen Beratung, der Pflege
und Versorgung. Mit unseren mehr als 800 Mitarbeiter/innen setzen wir uns mit Menschen und für Menschen in
und um Bielefeld ein.
Wir suchen eine / einen
PsychologIn (Diplom/ Master)
mit beraterischer/ psychotherapeutischer Zusatzqualifikation
für die Stadtteilberatungsstelle Baumheide für ca. 22-25 Std./ Woche
Ihre Aufgaben
Paar- und Lebensberatung
Mitwirkung an niedrigschwelligen Angeboten der Beratungsstelle
Kooperation und Vernetzung mit anderen Einrichtungen
Konzeptentwicklung
Unsere Anforderungen
beraterische/ psychotherapeutische Zusatzqualifikation oder Approbation
Erfahrung in psychologischer Beratung/ Paar- und Lebensberatung
Interesse an sozialraumorientierter Arbeit
Spaß an Teamarbeit
Interkulturelle Kompetenzen
Eigenständigkeit und Innovationsfreude
Wir bieten
Zusammenarbeit im Team mit erfahrenen KollegInnen
Supervision
Fortbildungsmöglichkeiten
Die Stelle soll zum 1.7.2016 besetzt werden und ist zunächst befristet bis zum 30.6.2018. Eine
Verlängerung des Vertrages ist geplant. Die Vergütung erfolgt nach AVB-GfS/ TV-L (Gruppe 13).
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 28.03.2016.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte entweder per Post an die Gesellschaft für Sozialarbeit e.V., Fachbereich
Beratungsdienste, Marktstraße 2-4, 33602 Bielefeld, oder per E-Mail an [email protected]
Bei Fragen können Sie sich gerne an Kerstin Münder unter der Tel.: 0521-132415 oder per E-Mail an die o.g. EMailadresse wenden.
Die Arbeitsplätze in der GfS sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft,
ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten, insbesondere der Anforderungen des Arbeitsplatzes, entsprochen
werden kann.
Schwerbehinderte Menschen oder diesen gleichgestellte werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher
Leistung besonderes berücksichtigt.