5. Informationsblatt - Korbinian-Aigner

5. Informationsblatt
13. März 2015
Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
am 18. März wird unsere Schulverfassung in Gegenwart aller Schüler unterzeichnet werden. Sie wurde von Schülern,
Eltern und Lehrern unserer Schule in einem eigenen Arbeitskreis über Jahre erarbeitet und verbessert und soll nun
als Werteorientierung für die zukünftige Unterrichtsarbeit
und das Zusammenleben am Korbinian-Aigner-Gymnasium
allgemein dienen.
Zu den gemeinsamen Projekten, bei denen neben unseren
Kolleginnen und Kollegen auch Sie, liebe Eltern, einen
großen Beitrag leisten, gehören unsere vielfältigen Schüleraustauschmaßnahmen: Die französischen Schüler aus Les
Ponts-de-Cé waren gerade bei uns und ein neuer Italienaustausch mit einer Schule in Trient (Italien) hat erfolgreich
begonnen.
Nun möchte ich Sie noch zu unserem ersten Schlosskonzert im Schloss Aufhausen einladen, das am Montag, den
Ich wünsche allen eine ruhige vorösterliche Zeit und
verbleibe mit besten Grüßen
Ihr
Hans-Joachim Fuhrig MBA
Schulleiter
Das 6. Informationsblatt des Schuljahres 2014/15
erscheint am Freitag, 08. Mai 2015
(Redaktionsschluss: Montag, 04. Mai 2015)
Termine - Termine - Termine
Sa
14.03.15
9.30-15.30 Uhr
schriftliche Cambridge-Prüfungen
Mo
16.03.15
19.00 Uhr
Ensembleraum
43. Montagskonzert
Mi
18.03.15
4.-6. Std.
Aula/Turnhalle
feierliche Vorstellung der Schulverfassung,
anschließend Unterrichtsschluss für alle Jgst.
ab 14.00 Uhr nach Plan
Do
19.03.15
Mathe-Känguru-Wettbewerb
Do-Fr 19.-27.03.15
Mo
23.03.15
2. Pädag. Nachmittag für das Kollegium zum
Thema „Werte / Schulverfassung“
Les Ponts de Cé
ganztägig
Korbinian-Aigner-Gymnasium
Sigwolfstr. 50
85435 Erding
Austauschprogramm mit Frankreich
Kunstworkshop „Ceiling Garden“
Tel.: 08122-90994-0
Fax.: 08122-90994-8033
e-mail: [email protected]
http://www.kag-erding.de
-2Mo
23.03.15
19.00 Uhr
Di
24.03.15
nachmittags
Kunstworkshop „Ceiling Garden“
Mi
25.03.15
13.10 Uhr
Unterrichtsschluss
Mi
25.03.15
ab 16.00 Uhr Ensembleraum
Schnuppernachmittag Musik für die
Neuanmeldungen
Do
26.03.15
1./2. Std.
8C: Besuch von Hans Moritz, Chefredakteur
des Erdinger Anzeigers
Do
26.03.15
14.00 Uhr
Do
26.03.15
19.00 Uhr
Fr
27.03.15
Fr
27.03.15
Schloss Aufhausen „Musik im Schloss“
MZR
Kulturabend „Kunst und mehr“:
Installation Ceiling Garden
Pausenhof
11.30 Uhr
12.00 Uhr
Essensgremium
Osterhasenaktion der SMV für die Unterstufe
Unterrrichtsschluss für alle Jahrgangsstufen
Mariä Verk.
Passionsgottesdienst für katholische Schüler
Gemeindezentrum Passionsgottesdienst für evangelische Schüler
Osterferien vom 30.03. bis 10.04.15
Di
14.04.15
15.00 Uhr
3. Sitzung des Schulforums
Mi
15.04.15
16-19 Uhr
13.10 Uhr
2. Elternsprechtag
Unterrichtsschluss für die Jgst. 5 bis 10
Wahlunterricht sowie Q11 und Q12 nach
individueller Regelung
Mo-Fr 20.-24.04.15
Alteglofsheim
Chor- und Orchesterfahrt
Augsburg
Besuch der Synagoge (9B und 9C)
Mi
22.04.15
ganztägig
Do
23.04.15
8:30 -10 Uhr MZR
Q11: Auftaktveranstaltung zu den Lightcycle-Rohstoffwochen mit Umweltministerin Ulrike Scharf
Do
23.04.15
5./6. Std
MZR
Vollversammlung der Q12 mit Zeugnisausgabe
Do
23.04.15
ganztägig
Augsburg
Besuch der Synagoge (9D und 9F)
Do
23.04.15
Fr
24.04.15
ganztägig
Fr
24.04.15
1.-6. Std.
Di
28.04.15
Di
28.04.15
Mi
29.04.15
Mi
29.04.15
Do
30.04.15
Fr
01.05.15
Di
05.05.15
Fr
08.05.15
Fr
08.05.15
8.15-9.00 Uhr Aula
Q11: Informationsveranstaltung zu Europa mit der
Europaabgeordneten Dr. Angelika Niebler
Mo
11.05.15
19.00 Uhr
Ensembleraum
„Tastenzauber“ (Vortragsabend SOM)
Di
12.05.15
Projektraum
Europatag: Quiz für die Jgst. 5
Do
14.05.15
Fr
15.05.15
Fr
15.05.15
Sa-Fr 16.-22.05.15
Girls‘ Day, Boys‘ Day (ab Jahrgangsstufe 8)
Augsburg
Besuch der Synagoge (9A und 9E)
mündl. Teil der schriftl. Abiturprüfungen in E und It
Jgst. 9, 10 und Q11: Projekt Judentum
19.00 Uhr
MZR
Mitgliederversammlung des Fördervereins
letzter Unterrichtstag in Q12
19.00 Uhr
Aula
Frühlingskonzert, gemeinsam mit der KMS
Turnhalle
schriftl. Abiturprüfung Deutsch
unterrichtsfrei: Maifeiertag
Turnhalle
schriftl. Abiturprüfung 3. Fach
schriftl. Abiturprüfung Mathematik
unterrrichtsfrei: Christi Himmelfahrt
19.30 Uhr
MZR
Jgst. 6: Reptilienvortrag mit Herrn Werdan
Aula
Unterstufentheater - Premiere: „Der Talismann“,
J. Niestroy
Erding
Austauschprogramm mit Italien: Gegenbesuch von
Schülern aus Trento
-3Mo
18.05.15
Mo
18.05.15
Redaktionsschluss für den Jahresbericht
19.30 Uhr
Aula
Mo-Fr 18.-22.05.15
Do
21.05.15
Unterstufentheater - 2. Aufführung
Colloquiumsprüfungen (1. Teil)
19.00 Uhr
Ensembleraum
„Tastenfantasien“ (Vortragsabend NIL)
Mo-Fr 08.-12.06.15
Colloquiumsprüfungen (2. Teil)
Mi/Do 10./11.06.15
Fr
12.06.15
Stadthalle
14.00 Uhr
Dschungelbuchprojekt der musischen Klassen 9A,
10A, 10B
Bekanntgabe der Abiturergebnisse
Mi-Fr 17.-19.06.15
fakultative mündliche Abiturprüfungen
Do-So 18.-21.06.15
Frauenkircherl
Kunstjugendprojekt
21.06.-03.07.15
Erding
Austauschschüler aus Lexington zu Besuch
Mo
22.06.15
Ensembleraum
44. Montagskonzert
Do
25.06.15
1. Std.
Jgst. 6: Lernstandserhebung Natur und Technik
Do
25.06.15
Fr
26.06.15
Di
30.06.15
15.00 Uhr
Mi
01.07.15
19.00 Uhr
Mi
15.07.15
8.15-9.15 Uhr Aula
Fr
17.07.15
19.00 Uhr
10-15 Uhr
Begegnungstag Musik: Schüler aus Australien zu
Gast am KAG
Entlassung der Abiturienten
4. Sitzung des Schulforums
Aula
Sommerkonzert
Q11: Informationsveranstaltung zur Umweltpolitik
mit Staatsministerin Ulrike Scharf
Sommerfest
So-Fr 19.-24.07.15
Berlin
Fahrt der Jgst. 11
Di
21.07.15
19.00 Uhr
Ensembleraum
2. Vortragsabend „mit Pauken und Trompeten“
(LUW, NIS)
Mi
22.07.15
14.00 Uhr
MZR
4. Lehrerkonferenz
Mo
27.07.15
Di
28.07.15
Do
30.07.15
Prämierung von Schülern
Fr
31.07.15
Ausgabe der Jahreszeugnisse
2. Wandertag
10-11.30 Uhr MZR
Latinumsprüfungen
!
"#$
%&%
''(
#
)*
+
!"#$!%&$"'
Online-Verfahren für einen Besuch anzumelden.
Dazu wird ein eigener Link auf der Homepage des Korbinian-Aigner-Gymnasiums (http://www.kag-erding.
de) unter „Schwarzes Brett“ eingerichtet. Dieser steht für die Online-Reservierung von Sprechzeiten ab dem
23.03.2015 bis zum 27.03.2015 zur Verfügung. Neben Vor- und Nachname wird hierbei noch das Geburtsdatum
der Kinder benötigt. Falls Sie mehrere Kinder an unserer Schule haben, geben Sie dies bitte gleich bei der
ersten Eintragung an, dann können für Sie keine Reservierungen zur selben Zeit entstehen.
Am 13.04.2015 (ab Mittag) und 14.04.2015 hängen dann die Sprechzeitenlisten in der Aula aus. Hier können
Sie sich handschriftlich in noch freie Lücken eintragen.
Bitte nehmen Sie die Gelegenheit wahr, die Lehrkräfte Ihrer Kinder auch im 2. Halbjahr aufzusuchen und
sich über die Fortschritte Ihrer Kinder zu informieren. Ausführlichere Gespräche, insbesondere Beratungsgespräche, bitten wir in den jeweiligen Sprechstunden der Lehrkräfte zu führen.
-4-
,
:)
#;#<$
'#=)
"!
#)
Zum Schulhalbjahr wurden dem Korbinian-Aigner-Gymnasium folgende Kolleginnen und Kollegen neu
zugewiesen:
*+;<=>?*+XY[<=\]?*+^>'<=!?*+!"%
;'<!=\?*+]_%`<=*?*+{*#'"<|=`?*+]|*%<=}+?
*+*~}<?
OStRin Susanne Dyckerhoff, StRin Sonja Riffel und StR Alexander Scholz sind aus der Elternzeit
zurückgekehrt.
Wir begrüßen die neuen Kolleginnen und Kollegen ganz herzlich und wünschen ihnen ein schnelles
Eingewöhnen.
v.l.n.r.:
*+ *~ } *+ X
Neumeyer, StRin Laura Premke, StRef
Torben Gartzen, OStD Hans-Joachim
Fuhrig, StR Matthias Bauer, StRef Dar*%*+{*#'"*+!"%;'
Die gültige Sprechstundenliste ist auf der Homepage der Schule unter der Rubrik „Schwarzes Brett“
veröffentlicht.
">
#
Ende Mai 2015 erfolgt eine Umstellung der Schließfachvermietung. Die bisherigen Schließfächer werden
abgebaut, neue Schließfächer, die direkt beim Schließfachanbieter AstraDirekt gemietet werden können,
stehen dann in ausreichender Anzahl zur Verfügung.
([email protected])
">:
Die bisher gemieteten Schließfächer müssen bis Ende Mai geleert, die entsprechenden Schlüssel bis spätestens 22.05.2015 an das Sekretariat, z. Hd. Frau Rudolf, zurückgegeben werden. Für den Inhalt nicht
geleerter Fächer wird keine Haftung übernommen.
##
">:
Zukünftig kooperieren wir mit dem Unternehmen AstraDirekt, das auf Schließfachvermietungen spezialisiert ist. Diese Firma übernimmt die komplette Abwicklung (auch Anmietung), Verwaltung und Wartung der
Schließfächer. Es können zwei Varianten an Schließfächern gemietet werden: „extra große“ Schließfächer
(0,46 x 0,35 m) und sogenannte „Garderobenfächer“ (0,92 m x 0,35 m), insbesondere für Musikinstrumente.
Die Mietkosten betragen zwischen 1,60 € / Monat bis 2,20 € / Monat. Die Schließfächer werden im Untergeschoss der Schule aufgestellt und können mit einem Code geöffnet werden, den Sie nach Vertragsabschluss
direkt von der Firma mitgeteilt bekommen.
Genaue Informationen zur Anmietung erhalten Sie über ein gesondertes Informationsschreiben. Bitte füllen
Sie bei Interesse das Anmeldeformular aus und geben es bis zum 25.03.2015 im Schulsekretariat ab. Anmeldeformulare für „Garderobenfächer“ liegen im Sekretariat der Schule auf. Alternativ kann man sich gerne
auch direkt online unter www.astradirekt.de informieren und anmelden.
A#B!#
[email protected]
##))
"?
@
In der Schülerbibliothek und dem angrenzenden Projektraum stehen den Schülern ab sofort zehn neue
Computerarbeitsplätze zur Verfügung. Diese können von allen Schülern im Rahmen eines Unterrichtsprojektes (z. B. zur Online-Recherche) und unter Anleitung einer Lehrkraft genutzt werden.
In der Bibliothek dürfen Schüler ab der Jahrgangsstufe 9 an den Computerarbeitsplätzen auch selbstständig
arbeiten. Der Projektraum ist außerhalb des Projektunterrichts als Stillarbeitsraum für Schüler der Oberstufe
(11. und 12. Klasse) reserviert.
!%&$"'|'<'#$?'%$"
StR Berhard Lieske
-5-
C
,
#)
"#
#
Ablauf am 18.03.2015, ab 4. Stunde:
Zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, aber auch als Ausdruck
für eine gemeinsamen Schulveranstaltung erhalten alle Schülerinnen und Schüler „Festivalbänder“ mit dem Aufdruck „Schön,
dass du dabei bist“ .
Begleitet von Percussionmusik werden alle Schülerinnen und
Schüler in die Aula gehen und dort an verschiedenen Kunstinstallationen ihre Spuren hinterlassen.
\_""€'"‚deriert wird die Veranstaltung durch die SMV und den AK Werte.
Y `ƒ *"" „ } durch Mitglieder der Theatergruppe die Deklamation von Teilen
der Verfassung statt, bevor diese von Schulleitung, SMV, Elternbeirat und Sachaufwandsträger unterzeichnet wird.
Mit einem gemeinsamen Lied wird die Veranstaltung beendet.
E"#'"
;+
StDin Andrea Hafner
GHA"J#)
Dieses Jahr gibt es neben der Ausstellung der gelungenen W-Seminararbeiten im Fach Kunst und der Präsentation der großformatigen Malereien des P-Seminars Kunst für verschiedene Fachräume das Ergebnis
eines Workshops zu sehen: „Ceiling Garden - the sky continues“, ein interkulturelles Projekt mit Schülern des
Korbinian-Aigner-Gymnasiums, des Anne-Frank Gymnasiums, jugendlichen Flüchtlingen und mit der Künstlerin Toyoko Shimada.
Thema des zweitägigen Kunstworkshops ist die multikulturelle Gesellschaft, das Zusammenleben verschiedener Kulturen vor dem Hintergrund einer immer stärker werdenden
Globalisierung.
Jeder Teilnehmer visualisiert zusammen mit Partnern seine
Vorstellung von seiner kulturellen Herkunft in einem Objekt.
Mit den fertigen Objekten wird dann eine Installation an der
Decke im Foyer geschaffen. So entsteht ein interkultureller
Garten am „Himmel“, geleitet von der Vorstellung, dass wir
alle unter einem Himmel, ohne Grenzen, leben. Der Titel
„Ceiling“ leitet sich von caelum (lat. Himmel) oder auch von
ciel (franz. Himmel) ab.
Das „Ceiling Garden“-Projekt hofft auf einen fruchtbaren Dialog zwischen den verschiedenen Weltanschauungen der
Teilnehmer und der Betrachter. Als japanische Künstlerin
lebt und arbeitet Toyoko Shimada in Europa zwischen zwei
Kulturen, der westlichen und der östlichen ZEN-Kultur.
Herzliche Einladung zur Eröffnung am Donnerstag, 26.03.15,
um 19 Uhr im Foyer zur Turnhalle!
Für den Fachbereich Kunst: OStRin Margrit Hohenberger
-6-
CKK
L#
!#N
Die Fachschaft Sozialkunde ruft alle Schülerinnen und Schüler dazu auf, sich am schulinternen Fotowettbewerb zu beteiligen. In diesem Jahr lautet das Thema „Europa ist bunt“. Die Fotos müssen bis zum Europatag
am 12. Mai bei OStR Grabrucker abgegeben werden. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner kann sich wieder auf
einen tollen Preis freuen!
Für den Fachbereich Sozialkunde: OStR Stefan Grabrucker
=PQ=?
P
Lange Schultage, danach noch lernen und Hausaufgaben bis spät in den Abend und auch am Wochenende,
mehrere schriftliche und mündliche Tests jede Woche, Stress mit Mitschülern und Lehrern, kaum Zeit für
Freunde und eigene Hobbys, unter Umständen noch Ärger zuhause – so sieht leider der Alltag vieler Schülerinnen und Schüler heutzutage aus - inklusive aller Nebenwirkungen wie Unruhe, Schlaf- und Konzentrationsstörungen aus. Und ganz nebenbei soll man dann noch mit schwankenden Emotionen klar kommen und den
$}$}"
ZfM soll im Umgang mit dem Alltag helfen. Zunächst kann man mit Klangschalen entspannen und sich aus
den Alltagsproblemen entkoppeln. Anschließend bieten Meditation und kleine Übungen die Möglichkeit Konzentration, Achtsamkeit nach innen und außen, den Umgang mit Körper und Emotionen neu zu entdecken und
zu entwickeln.
Wann? Jeden Donnerstag von 13.30 Uhr bis max. 15.00 Uhr in Raum U08, Anmeldung ist nicht erforderlich.
OStR Markus Kindermann
#)"#
G
G,
R)@
Kristina Kliem, Klasse 6C, hat den Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs gewonnen! „Sie war wirklich hervorragend!“ freute
sich der Fachbereichsleiter Deutsch, Oliver Hecker. Gerade bei
dem unbekannten Text hatte Kristina die anderen deutlich hinter sich gelassen und die Wörter durch abwechslungsreiches
Modulieren lebendig werden lassen.
Nach der Ehrung durch die stellvertretende Landrätin Gertrud
Eichinger gratulierte auch Schulleiter Hans-Joachim Fuhrig der
stolzen Schülerin!
auf dem Bild v.l.n.r.:
OStR Oliver Hecker, Kristina Kliem und Schulleiter OStD HansJoachim Fuhrig MBA
OStR Oliver Hecker
(LU#))
N<#)'VW#,
Auch dieses Schuljahr beteiligt sich das Korbinian-Aigner-Gymnasium wieder am Wettbewerb „Jugend debattiert“. Der Regionalwettbewerb Oberbayern-Ost fand am 12. Februar 2015 am Humboldt-Gymnasium in
Vaterstetten statt. Dabei traten in der Sekundarstufe I Lara Bartoleit (9C) und Manuel Reiter (9B) und sowie
in der Sekundarstufe II Gina Grasy (10B), Robert Rheker (10C) und Lara Hötzsch (10d) gegen Schüler von
elf anderen Gymnasien an. Besonders erfreulich war, dass es in der Sekundarstufe II nach zwei erfolgreichen
Vorrunden alle drei Schüler in das Finale geschafft haben. Dort erzielte Robert Rheker einen 2. Platz und darf
^" ˆ" ‰ " Š" $ _" ‹"'#]""+'Ž_"]_##_']‰$tion, die Sprachfähigkeit und das Auftreten bei öffentlichen Debatten beibringen. Wenn es auch für die anderen Schüler nicht zu einem Weiterkommen reichte, so haben sie sich dennoch recht achtbar geschlagen. Ein
großer Dank geht auch an unsere zuverlässigen Juroren Benedikt Hohl, Dennis Schlegel, Maike Schmidtner
und Laura Wengel, die sich auf Regionalebene als sehr kompetent erwiesen haben.
OStR Markus Mitschke
-7-
[email protected]
'
'VW#
34 Schülerinnen und Schüler des Korbinian-Aigner-Gymnasiums Erding simulierten in einem Planspiel die
große internationale Politik. Drei Tage lang versuchten sie dabei in Wildbad Kreuth, Probleme in Umwelt, Sicherheit und Handel zu lösen.
|*"€>^‘\*<€>"'\"*?’X$];
angeboten und beruht auf einem Abbild unserer Welt. Mehrere Staaten werden dabei zu Regionen wie Europa,
Arabien oder China zusammengefasst, die in allen Bereichen der Weltpolitik interagieren.
Die teilweise sehr komplexen weltpolitischen Vorgänge werden durch die Simulation verständlich, indem die
Teilnehmer Rollen als Regierungschefs, Verteidigungs-, Wirtschafts- oder Umweltminister übernehmen. Beobachtet und überwacht werden die „Schüler-Politiker“ von den Vereinten Nationen, der Weltpresse und nichtstaatlichen Organisationen wie Greenpeace oder Amnesty International. Auch diese Rollen werden durch Teilnehmer besetzt.
Gemeinsam und interaktiv erlebten die Schüler aus den zehnten und elften Klassen internationale Politik: Beim
Versuch, Piraterie vor Afrika oder organisierte Kriminalität in Europa zu bekämpfen, wurde den Verteidigungsministern schnell klar, dass Krisen nicht immer militärisch gelöst werden können, sondern erst eine vorbeugende
Sicherheitspolitik Stabilität und gute Lebensbedingungen ermöglicht. Die Umwelt- und Wirtschaftsminister
$""\^]#'tion stabil zu halten und nicht durch einen ständig wachsenden Müllberg die Gesundheit der Bevölkerung zu
gefährden. So wurden abstrakte Konzepte wie die weltweite Ressourcenknappheit und der vernetzte Sicherheitsansatz spielerisch erfahren und mit Leben gefüllt: Die Region Arabien etwa musste erfahren, dass ihr durch
ungünstigen Handel alle ihre Energievorkommen nichts halfen, der Region Afrika gelang es dagegen durch
geschickte Politik, die Lage und Sicherheit ihrer Bevölkerung nachhaltig zu verbessern.
StR Alexander Wegmaier
U#AK#
L"!#
N
R)KK
LX!
K
N
Unterstufenschüler des KorbinianAigner-Gymnasiums haben wieder
mit Erfolg am Landeswettbewerb „Experimente antworten“ teilgenommen.
In der ersten Runde des Schuljahres
2014/15 drehte sich alles darum,
mit welchen Methoden Kriminalisten
Spuren sichern und so dem Täter auf
die Spur kommen können. Die jungen
Forscher führten dazu verschiedene
Experimente zum Sichtbarmachen
von Fingerabdrücken durch.
Acht Unterstufenschüler gingen an die Experimente mit so viel Engagement heran, dass sie mit einer Urkunde
von Kultusminister Ludwig Spaenle ausgezeichnet wurden. Fünf Schüler haben die Aufgaben sogar so gut gelöst, dass sie als Preis einen echten Chemie-Spatel mit einer Laser-Gravur erhalten haben.
auf dem Bild v.l.n.r.:
Stellv. Schulleiterin StDin Andrea Hafner, Annekatrin Dietel, Laura Schamber, Fenja Niedzwiedz, Alexander Heidler, Raphael Eglmeier, Paul
Rehm, Vincent Kellner, StR Daniel Gebauer, Cedric Meister und Schulleiter OStD Hans-Joachim Fuhrig MBA
-8-
AK#)
G
'
'VW#
Früh übt sich, wer ein Dichter werden will: Daniëlle Schuman und Michael Hirler aus der Q12 hatten das wohl
nicht direkt im Sinn, als sie das P-Seminar „Kreative Textgestaltung“ unter der Leitung von OStR Oliver Hecker
belegten. Dennoch wurden zwei ihrer Texte in der „Frankfurter Bibliothek des zeitgenössischen Gedichts“ veröffentlicht, die zu den am meisten verbreiteten Lyrikveröffentlichungen der letzten Jahrzehnte gehört.
Wie alle Schüler des P-Seminars „Kreative Textgestaltung“ wollten auch Daniëlle Schuman und Michael Hirler
zunächst irgendetwas Kreatives mit Texten anstellen. Dass schließlich ein schöner Gedichte- und Fotokalender entstand, der überaus erfolgreich für einen guten Zweck verkauft werden konnte, war am Anfang noch
nicht absehbar. Noch weniger aber, dass die beiden Nachwuchslyriker bei einem Wettbewerb der BrentanoGesellschaft gewannen und nun ihre Gedichte in der „Frankfurter Bibliothek des zeitgenössischen Gedichts“
zu lesen sind. Diese wird weltweit in den bedeutendsten Bibliotheken eingestellt. Damit gehören die beiden
Schüler bereits zu den in einem renommierten Standardwerk publizierten Autoren.
Mit Stolz präsentierte das gesamte PSeminar einen Scheck über 1000 €. Der
Verkaufserlös des Fotokalenders wird
an „Ärzte ohne Grenzen“ für die EbolaBekämpfung in Sierra Leone, Guinea und
Liberia gespendet.
auf dem Bild v.l.n.r.:
vordere Reihe: Leon Kazander, , Michael Hirler
hintere Reihe: Danielle Schuman, Annalena Erhard,
StDin Andrea Hafner, OStR Oliver Hecker
"#@
')
"[email protected]#'"#
Am 25. Februar fanden nun schon zum neunten Mal die Schulskimeisterschaften des Korbinian-Aigner-Gymnasiums statt. Ziel war wieder einmal der Ahornlift in Lenggries, auf dem ein anspruchsvoller Kurs die Skifahrer
und Snowboarder herausforderte. Zur Freude aller Beteiligten schloss sich auch in diesem Jahr wieder die St.
Nikolaus-Schule mit fünf Athleten an, die den Tag als Training für die in der darauffolgenden Woche anstehenden Deutschen Special Olympics in Inzell nutzten. Bei hervorragenden Schneebedingungen lieferten sich die
Schülerinnen und Schüler heiße Duelle um die Siegerpokale. Besonders erwähnenswert war die Tatsache,
dass mit Leon Kiesgen zum ersten Mal ein Schüler sowohl bei den Snowboardern als auch bei den Skifahrern
antrat. Er war noch dazu auch sehr erfolgreich, denn er kam mit dem 3. Platz auf dem Snowboard und seinem
Sieg auf zwei Brettern zweimal auf’s Stockerl, wobei er auf den Skiern seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen
konnte. Premierensieger waren ferner Laura Schrammel bei den Snowboarderinnen und Melanie Rogozik bei
den Skifahrerinnen. Vinzenz Sponholtz gelang das gleiche Kunststück wie Leon Kiesgen, denn auch er holte
]*%%_"\Ž}$„`
St. Nikolaus-Schule konnten sich Carolina Huber und Isabel Werneck durchsetzen. Herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei der Kinderskischule Franz Held aus Heimstetten, die uns wie gewohnt mit dem
nötigen Equipment für das Rennen versorgte.
OStR Florian von den Stemmen
-9-
"@
)
G
Am letzten Sonntag der Winterferien
begaben sich 74 Schüler und 7 Lehrer
nach Saalbach-Hinterglemm ins Skilager. Aufgrund der schlechten Schneelage im Dezember musste nicht nur der
Zeitpunkt, sondern auch das Quartier
geändert werden. Neue Unterkunft wurde die Schönleitenhütte auf 1804 Metern, direkt an der Piste gelegen.
Alle Schüler halfen mit, das Gepäck
in die Seilbahn und von dort auf einen
Transportschlitten zu laden, damit die
„"""']%'{#$}#"{""#
3-Gänge-Menüs im Hotel nebenan, der Seidl-Alm. Die Kinder verbrachten eine Woche voll mit Wintersport
”‰$&}""*"_$]%"nen auf der Piste direkt vor der Hütte statt und die Sonne versüßte die letzte Abfahrt hinunter ins Tal. Diese
einmalige Woche und die gemütlichen Hüttenabende werden den Schülern und Lehrkräften noch lange in
schöner Erinnerung bleiben.
Für den Fachbereich Sport: StR Christoph Kaufmann
J)?
)Y'"?
":
@#)[email protected]
Konfuzius prägte schon den Ausspruch: „Finde einen Beruf, der dir Freude bereitet, und du wirst keinen weiteren Tag schuften müssen.“ Mit diesen Worten begrüßte Claudia Wabel, Mentorin der Naturtalent Stiftung,
die Schüler der Q11 und läutete so einen interessanten Tag ein, an dem sich die Oberstufenschüler mit Hilfe
erfahrener Mentoren Klarheit über ihre eigenen Stärken und Talente verschaffen sollten, ein wichtiger Schritt
in Richtung einer erfolgreichen Berufswahl.
Am 7. Februar 2015 fand zum ersten Mal die „Talenteschmiede der Naturtalentstiftung“ am Korbinian-AignerGymnasium statt. Die Schüler der Q11 konnten sich im Rahmen des Berufs- und Studienseminars freiwillig
entscheiden, ob Sie an diesem Angebot teilnehmen wollten. In Vorbereitung auf den Seminartag mussten die
Schüler Online-Tests, u.a. den bekannten Strength Finder, durchführen. Diese Tests wurden dann in einer
angenehmen und lockeren Atmosphäre in Kleingruppen - über den ganzen Tag verteilt - ausgewertet. Mit Hilfe
von Selbst- und Fremdeinschätzung, der Einbeziehung der unterschiedlichen Kompetenzen und vor allem
persönlicher Interessen standen am Ende fünf individuelle Talente und jede Menge Berufsvorschläge. Und
auch wenn alle am Ende ziemlich müde waren - die Begeisterung aller Teilnehmer war deutlich zu spüren.
StRin Elisabeth Hilgenstock
V
Begeistert von Erding und seiner Umgebung haben 41 französische Schüler aus Les Ponts-de-Cé an der
Loire wieder die Heimreise angetreten. Sie waren Gast am Korbinian-Aigner-Gymnasium und haben zusammen mit ihren Austauschpartnern eine ereignisreiche und von Freundschaft und Gemeinsamkeit geprägte
Woche verbracht. Erkundungen in Erding, München und Landshut standen ebenso auf dem Programm wie
das Kennenlernen bayerischer Braukunst beim Bräu z’Loh oder die hochkomplizierte Funktionsweise des
‚"$]!$ƒ_$$]‰$`##]&*‰"
ihren Lehrern an den Chiemsee, wo Herren- und Fraueninsel besucht wurden. Überwältigt zeigten sich die
Gäste von der Gastfreundschaft in den Familien.
Schon nächste Woche starten die Erdinger voller Erwartung zum Gegenbesuch.
StD Gerhard Häußler