eurex rundschreiben 063/15

e u r e x rundschreiben 063/15
Datum:
21. April 2015
Empfänger:
Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren
Autorisiert von:
Edward Backes
T7 von Eurex Exchange: Einführung von Release 3.0 am 23. November 2015
Kontakt: Frank Horneff, T +49-69-211-1 57 51, [email protected]
Zielgruppe:
Anhänge:
Ü
keine
Alle Abteilungen
Zusammenfassung:
Eurex Exchange plant die Einführung von T7 Release 3.0 am 23. November 2015.
Die Simulation für Release 3.0 ist ab dem 11. September 2015 geplant.
Mit diesem Rundschreiben erhalten die Handelsteilnehmer und die Independent Software-Vendoren (ISVs)
einen Überblick über die mit Release 3.0 geplanten Erweiterungen und Änderungen, darunter:
·
·
Self-Match Prevention (zur Verhinderung von Cross Matches)
Übertragung von Referenzdaten an Wochenenden und Börsenfeiertagen.
Dieses Rundschreiben enthält außerdem den Einführungs- und Kommunikationskalender mit den
wichtigsten Daten zu Release 3.0.
Eurex Deutschland
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt/Main
Postanschrift:
60485 Frankfurt/Main
Deutschland
T +49-69-211-1 17 00
F +49-69-211-1 17 01
[email protected]
eurexchange.com
Internet:
www.eurexchange.com
Geschäftsführung:
Dr. Thomas Book, Mehtap Dinc,
Michael Peters, Andreas Preuß
ARBN: 101 013 361
e u r e x rundschreiben 063/15
T7 von Eurex Exchange: Einführung von Release 3.0 am 23. November 2015
Eurex Exchange plant die Einführung von T7 Release 3.0 am 23. November 2015.
Die Simulation für Release 3.0 ist ab dem 11. September 2015 geplant.
Mit diesem Rundschreiben erhalten die Handelsteilnehmer und die Independent Software-Vendoren (ISVs)
einen Überblick über die mit Release 3.0 geplanten Erweiterungen und Änderungen, darunter:
·
·
Self-Match Prevention (zur Verhinderung von Cross Matches)
Übertragung von Referenzdaten an Wochenenden und Börsenfeiertagen.
Dieses Rundschreiben enthält außerdem den Einführungs- und Kommunikationskalender mit den wichtigsten
Daten zu Release 3.0.
1.
Self-Match Prevention (zur Verhinderung von Cross Matches)
Die Self-Match Prevention (SMP)-Funktionalität wird den Teilnehmern helfen, eine unbeabsichtigte
Zusammenführung einer/s eingehenden Order oder Quotes mit einer/m auf der Gegenseite des Orderbuchs
bereits vorhandenen Order oder Quote desselben Instruments aus derselben Business Unit zu verhindern.
Die neue Funktionalität wurde von Eurex Exchange entwickelt, um unbeabsichtigte Cross Matches in T7 zu
verhindern mit dem Ziel, in Übereinstimmung mit den regulatorischen Anforderungen zu handeln. Das entlässt
die Teilnehmer jedoch nicht aus ihrer Verantwortung, geeignete Maßnahmen zur Einhaltung der Regularien
zu ergreifen. Die Nutzung der SMP-Funktionalität ist für die Teilnehmer optional.
Es ist geplant, ein neues numerisches und optionales SMP-ID-Feld von 4 Byte (die genaue Feldbezeichnung
wird in der Eurex Exchange T7 Schnittstellen-Spezifikation festgelegt) in das Layout aller Anfragen zur
Hinzufügung oder Modifikation von Orders sowie in das Layout der Mass Quote-Anfragen aufzunehmen. Die
SMP-Funktionalität in T7 von Eurex Exchange wird verhindern, dass eingehende Orders bzw. Quotes gegen
bereits vorhandene Orders bzw. Quotes mit derselben SMP-ID und aus derselben Business Unit ausgeführt
werden.
Mithilfe der SMP-ID wird jede Business Unit die Flexibilität haben, ihr individuelles Setup zu konfigurieren
(z.B. im Hinblick auf Händler, Händlergruppen und/oder Sessions), vorausgesetzt, das Setup der SMP-ID liegt
in der alleinigen Verantwortung der Business Unit.
Die SMP-Funktionalität wird über alle Handelsschnittstellen (Eurex ETI, Eurex FIX Gateway und das T7Handels-GUI) angeboten und für alle Orderarten (limitierte Orders, Market Orders, Stop Orders und OCO
Orders) sowie Massenquotes unterstützt. Sie kann gleichermaßen bei einfachen und komplexen Instrumenten
angewendet werden. SMP wird für alle Matching-Verfahren im fortlaufenden Handel unterstützt, findet jedoch
keine Anwendung bei Ausführungen in Auktionen. SMP wird ebenfalls nicht für das synthetische Matching
unterstützt, d.h. die Zusammenführung von Orders bzw. Quotes aus derselben Business Unit und mit
derselben SMP-ID in Instrumenten, die sich von dem Instrument einer eingehenden Order unterscheiden, wird
nicht verhindert.
1.1
Auswirkungen auf bestehende Schnittstellen
Eurex Exchange plant, die SMP-Events über das Eurex Enhanced Order Book Interface (EOBI) und das
Eurex Enhanced Market Data Interface (EMDI) zu veröffentlichen. Die Teilnehmer werden deshalb gebeten,
ihre Anwendungen den notwendigen Änderungen entsprechend anzupassen.
1.1.1
Eurex Enhanced Order Book Interface (EOBI)
Um sicherzustellen, dass für den Fall der Verhinderung von Cross Matches das korrekte Orderbuch aus dem
Execution Summary abgeleitet werden kann, wird ein neues Feld eingefügt, aus dem die gelöschte Stückzahl
aufgrund eines SMP-Events hervorgeht.
Seite 1 von 4
e u r e x rundschreiben 063/15
1.1.2
Eurex Enhanced Market Data Interface (EMDI)
Ein neues Feld wird in „Incremental“-Nachrichten zur Markttiefe auf Preisebene hinzugefügt, für den Fall, dass
die SMP-Funktionaliät ausgelöst wurde.
1.1.3
Eurex Enhanced Trading Interface (ETI) and Eurex FIX Gateway (FIX)
Ein neues optionales Feld wird den Order- und Quote-Management-Nachrichten hinzugefügt. Die SMPFunktionalität wird mit den Nachrichten-Layouts der Eurex ETI-Version 2.5 rückwärtskompatibel sein. Eurex
FIX Gateway wird rückwärtskompatibel sein, sofern die Kundenanwendung das neue optionale Feld nicht
nutzt und in der Lage ist, die anderen neuen Felder zu ignorieren.
1.1.4
Eurex T7 Trader GUI
Ein zusätzliches Feld wird dem „Order Entry/Maintenance“-Fenster hinzugefügt, das auch in der „Order“- und
„Order History“-Ansicht sichtbar sein wird.
1.1.5 Reports
Die Reports TE 540 „Daily Order Maintenance“ und TE 550 „Open Order Detail“ werden um das neue Feld
erweitert. Darüber hinaus wird ein neuer Report mit den verhinderten Cross Matches während eines
Handelstages zur Verfügung gestellt. Weitere Details zu den Reportänderungen werden zu gegebener Zeit
mitgeteilt.
2.
Übertragung von Referenzdaten an Wochenenden und Börsenfeiertagen
Mit T7 Release 3.0 von Eurex Exchange wird die Übertragung von Referenzdaten harmonisiert. Vor
Einführung von Release 3.0 werden Referenzdaten direkt nach dem Roll-Over eines Geschäftstages geliefert.
Aus diesem Grund werden die Referenzdaten für einen Geschäftstag am Montag normalerweise am Samstag
geliefert. Nach Einführung von Release 3.0 werden Referenzdaten ausschließlich am Morgen jedes neuen
Geschäftstages übertragen und nicht mehr an Wochenenden oder Börsenfeiertagen – mit Ausnahme des
Wochenendes, an dem der Connection Test stattfindet (aktuell geplant für den 21. November 2015).
3.
Einführungs- und Kommunikationszeitplan
Aktuell ist die Produktionseinführung von T7 von Eurex Exchange Release 3.0 für den 23. November 2015
geplant.
Die folgende Abbildung zeigt einen Überblick über den Einführungszeitplan:
Seite 2 von 4
e u r e x rundschreiben 063/15
Eurex Exchange wird Handelsteilnehmern eine dedizierte Simulationsumgebung zur Verfügung stellen, um
ihnen unabhängig von der Produktionsumgebung der Eurex Exchange umfassende Tests ihrer
Handelsapplikationen zu ermöglichen.
Derzeit ist geplant, die Simulation für Release 3.0 ab dem 11. September 2015 zu ermöglichen. Im Juni 2015
wird Eurex Exchange detaillierte Release Notes veröffentlichen, die eine Aufstellung aller mit Release 3.0
verfügbaren funktionalen und technischen Erweiterungen enthalten werden.
Die folgenden, bereits bestehenden Dokumente werden für Release 3.0 überarbeitet und im August 2015 als
„Preliminary”-Versionen (gekennzeichnet mit u) veröffentlicht. Finale Versionen (gekennzeichnet mit ˜)
werden im Oktober 2015 vor der Produktionseinführung veröffentlicht.
Q2 2015
Q3 2015
Q4 2015
Dec
Nov
Oct
Sep
Aug
Jul
Jun
May
Apr
Eurex Exchange’s T7
Release Notes
Eurex Exchange´s T7 Release 3.0, Release Notes
u
˜
Simulation
Member Simulation Guide
˜
Overview and Functionality
Functional and Interface Overview
u
˜
˜
Funtional Reference
Eurex GUI Solutions
Eurex Trader and Admin GUI – Manual
Eurex Trader and Admin GUI - Installation Manual
u
u
˜
˜
u
u
u
u
u
˜
˜
˜
˜
˜
u
u
u
u
u
u
˜
˜
˜
˜
˜
˜
u
˜
u
˜
Trading Interfaces
Eurex Enhanced Trading Interface – Manual
Eurex Enhanced Trading Interface – XML Representation
Eurex FIX Gateway - FIX 4.2 and 4.4 Manual
Eurex FIX Gateway - Fiximate FIX 4.2 and 4.4
Eurex FIX Gateway - FPL Repository
Market and Reference Data Interfaces
Eurex Market + Reference Data Interfaces, Manual
Eurex Market + Reference Data Interfaces, XML FAST Templates
Eurex Reference Data File – FIXML Schema Files
Eurex Extended Market Data Services – Manual
Eurex Extended Market Data Interfaces, FAST Templates
Eurex Enhanced Order Book Interface – Manual
Eurex Reports
Eurex XML Reports - Reference Manual
Network Access
Eurex Network Access Manual
Die Dokumente stehen auf der Eurex-Website www.eurexchange.com unter dem folgenden Link zum
Herunterladen zur Verfügung:
Technologie > Eurex Exchange’s T7 > System Dokumentation > Release 3.0
Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Daten vorläufig sind und gegebenenfalls geändert werden können.
Seite 3 von 4
e u r e x rundschreiben 063/15
4.
Kontakte
Für Fragen oder weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihren Trading & Clearing Services Key Account
Manager. Alternativ kontaktieren Sie Ihren Technical Key Account Manager unter Ihrer VIP-Nummer oder per
E-Mail an: [email protected]
21. April 2015
Seite 4 von 4