Eintauchen und Spaß haben - Einladung zum Start in

Attenhöfen
Baach
54. Jahrgang
Gauingen
Gossenzugen
Hochberg
Mörsingen
Freitag, den 15. Mai 2015
Sonderbuch/Loretto
Upflamör
19/Nr. 20
Eintauchen und Spaß haben Einladung zum Start in die Freibadsaison
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
endlich ist es wieder soweit! Am Samstag, 16. Mai um 10:00 Uhr startet die
Freibadsaison 2015. Wir laden Sie herzlich zum Baden, plantschen und erholen
ein. Der Eintritt ist am Eröffnungstag - wie gewohnt - frei!
Das solarbeheizte Freibad ist für viele Zwiefalter und Menschen aus der Region
eine wichtige und erhaltenswerte Einrichtung. Mit Rutsche, Sprungbrett,
Kinderplanschbecken und Volleyballfeld bietet das Bad großen Freizeitspaß für die ganze Familie. Auch die ausgiebigen Liege­
wiesen mit einzigartigem Blick auf das Münster locken jedes Jahr zahllose Erholungssuchende nach Zwiefalten. Daher ist bei vielen
die Vorfreude auf die kommende Freibadsaison sehr groß.
Andreas Fink (Firma Aquafun) übernimmt erneut die Betreuung des Schwimmbades und hat in den vergangenen Wochen mit seinem
Team wichtige Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt.
Doch ohne die Hilfe und den tatkräftigen und motivierten Einsatz der vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer aller Alters­
gruppen, wären viele Neuerungen und Renovierungsarbeiten nicht möglich gewesen. Daher gilt mein besonderer Dank dem enga­
gierten Team der Schwimmbadfreunde und den Mitgliedern des Schwimmbadausschusses. Über Wochen haben sie in Ihrer Frei­
zeit Teile der Anlage frisch gestrichen, haben gesägt, gemäht, gründlich geputzt und alles Nötige auf Vordermann gebracht. Auch
die DLRG hat sich bei Arbeitseinsätzen aktiv beteiligt.
Die Gemeinde Zwiefalten ist dankbar und stolz auf so viele ehrenamtliche Unterstützer!!!
Ein neues, sehr ansprechendes Logo wurde gestaltet und kleine optische Schönheitsreparaturen verschönern jetzt wieder unser
Höhenfreibad – wir sind startklar!
Wir freuen uns, dass der Kiosk in diesem Jahr wieder von Erika Bayer betrieben wird, welche die Gäste mit Eis, kühlen Getränken
und leckeren Snacks versorgt.
Auch werden erneut vielfältige Gesundheits­, Fitness­ und Freizeitprogramme ange­
boten (bitte beachten Sie auch Ankündigungen im Mitteilungsblatt):
­
­
­
­
­
­
Schwimm­ und Schnorchelkurse der DLRG
Musikalische Events mit dem Fanfarenzug und der Jugendmusikkapelle
Kinosommer
Nachtschwimmen
Spiel­ und Spaß im Freibad, sowie Aquajogging für Kinder im Rahmen des
Kolping­Ferienprogrammes
Aquafitness mit Michaela Geiger und Aquajogging mit Rose Rother
Bürgermeisteramt · Marktplatz 3 · 88529 Zwiefalten · Telefon 0 73 73 / 2 05 - 0 · Fax 0 73 73 / 2 05 - 55
[email protected] · www.zwiefalten.de
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
2
Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten für die kommende
Saison:
Mo – So von
freitags
10:00 – 20:00 Uhr
08:00 Uhr – 20:00 Uhr (Frühschwimmer)
Wir hoffen auf einen strahlenden und sonnenreichen Sommer
in diesem Jahr, damit Groß und Klein unser herrlich gelegenes
Höhenfreibad ausgiebig genießen können.
Ihr Matthias Henne,
Bürgermeister
Jahreskarten sind seit Montag, 04.05.2015 im Rathaus Zwie­
falten – Zimmer 19 ­ erhältlich.
Die Vergünstigung für Familien (Familienhöchstbetrag)
kann nur beim Erwerb der Jahreskarten im Rathaus gewährt werden.
Es gelten folgende Eintrittspreise:
Einzeleintritt Erwachsene
2,70 Euro
Einzeleintritt Jugendliche unter 18 Jahren,
Schwerbeschädigte ab 50 %,
Wehrdienstpflichtige und Zivildienstleistende
sowie Schüler und Studenten mit gültigem Ausweis 1,60 Euro
Einzeleintritt Familienhöchstbetrag für Eltern
und minderjährige Kinder
8,00 Euro
Zehnerkarten für Erwachsene
Zehnerkarten für Jugendliche
24,00 Euro
13,00 Euro
Jahreskarte für Erwachsene
Jahreskarte für Jugendliche
37,00 Euro
20,00 Euro
Familienhöchstbetrag für Eltern und
minderjährige Kinder
78,00 Euro
Feierabendkarte ab 17.00 Uhr
Einzeleintritt Erwachsene
Einzeleintritt Jugendliche
Termine
14. – 18.05.2015
Erwachsenenbegegnung
Partnerschaftsverein
17.05.2015
Panorama Rundwanderung
Schwäbischer Albverein
20.05.2015
Gemeinderatsitzung
Gemeinde
20.05.2015
Maiandacht in Ensmad
Kath. Frauenbund
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
für mich als „junger“ Bürgermeister der Gemeinde Zwiefal­
ten, war der Besuch unserer Freunde, den Mitgliedern des
Gemeinderates aus La Tessoualle, die erste intensive Begeg­
nung seit meinem Amtsantritt.
Gemeinsam haben die Vertreter unserer beiden Gemeinden aus
Frankreich und Deutschland viele wichtige Themen besprochen
und kommunalpolitisch­relevante Fragen diskutiert. Doch auch
die gemütlichen Stunden bei kulinarischen Spezialitäten und
Zwiefalter Bier kamen nicht zu kurz.
Schon die Begrüßung der Delegation aus La Tessoualle am
Freitag, 01. Mai im Rathaus Zwiefalten war sehr herzlich und
freundschaftlich – es war zu spüren wie sehr man sich gegen­
seitig aufeinander gefreut hat.
1,90 Euro
1,00 Euro
Verantwortlich für Inhalt
Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt
Herausgeber
Gemeinde und
Bürgermeisteramt Zwiefalten
Marktplatz 3 in 88529 Zwiefalten
Telefon 0 73 73 / 2 05 ­ 0, Fax 0 73 73 / 2 05 55
www.zwiefalten.de, [email protected]
Druck und Verlag
URBAN Amtsblatt­Verlag GmbH
Postfach 40 62
89030 Ulm/Donautal
Telefon 0731 / 9 45 96 86, Fax 0731 / 4 58 24
www.urban-verlag.de, [email protected]
3
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
Notrufe, Bereitschaftsdienste
Giftnotruf­Zentrale
Ärztlicher Notfalldienst
Zwiefalten und Teilorte
Samstag, Sonn­ und Feiertag und unter
der Woche, außerhalb der Sprechzeiten
Ärztlicher Notfalldienst
Münsingen/Hayingen
am Samstag, Sonn­ und Feiertag
unter der Woche,
außerhalb der Sprechzeiten
0 89 / 1 92 40
0 18 01 / 92 92 35
0 18 01 / 92 92 17
0 18 01 / 92 92 16
Beim dem anschließenden Besuch des Frühlingsfestes in Zell/
Bächingen konnten wir bei „zünftigem Vesper im Festzelt“
die ersten Gespräche führen. Diese wurden dann während der
gemeinsamen Gemeinderatssitzung am Samstagvormittag
intensiviert und weitere Gemeindethemen ­ unsere Gemeinden
betreffend ­ behandelt.
Zahnärztlicher Notdienst
Samstag ­ Montag 8.00 Uhr
0 18 05 / 91 16 40
Krankenhaus Ehingen
Alb­Klinik Münsingen
Sana Klinik Riedlingen
Feuerwehr
Polizei Notruf
Polizeirevier Münsingen
Polizeiposten Zwiefalten
0 73 91 / 5 86 ­ 0
0 73 81 / 1 81 ­ 0
0 73 71 / 1 84 ­ 0
112
110
0 7381 / 9364 ­ 0
0 73 73 / 28 23
Apothekennotdienst
0 18 05 / 00 29 63
Notdienstpläne
im Internet
www.lak­bw.notdienst­portal.de
Dann folgte ein sehr emotionaler Moment. Es war berührend
zu sehen mit welch wohlwollenden und herzlichen Worten Bür­
germeisterkollege Marc Gental den Männern, die sich in den
vergangenen Jahrzehnten für die Partnerschaft unserer beiden
Gemeinden verdient gemacht haben, offiziell seinen Dank aus­
sprach. Eine ganz besondere Ehrung durfte Herr Bürgermeister
a.D. Riedlinger für seine Verdienste um die Partnerschaft in
Form der Ehrenmedaille der Gemeinde La Tessoualle entgegen
nehmen.
Es zeigte sich besonders an diesem Abend, dass tiefe freund­
schaftliche Bande geknüpft sind, die weit über eine gewöhn­
liche Städtepartnerschaft hinausgehen.
Nachmittags besichtigten wir zusammen verschiedene Einrich­
tungen in Zwiefalten, wie den neu gebauten Kindergarten und
das Seniorenheim. Von dort aus wurden wir mit den Zwiefalter
Feuerwehrautos zur Besichtigung des Feuerwehrhauses abge­
holt. Nach der Fahrzeugschau konnte sich die Delegation bei
selbstgemachtem Kuchen und Kaffee wieder etwas stärken.
Nach dem reichen Tagesprogramm trafen wir uns abends zum
gemütlichen Beisammensein im Mohren bei Familie Ott. Auch
der frühere Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Jochen Fun­
del sowie die ehemaligen Bürgermeister Hubertus­Jörg Riedlin­
ger und Ehrenbürger Karl Ragg ließen es sich nicht nehmen
mit dabei zu sein.
Am Sonntag trafen wir uns zu einem gemeinsamen Gottes­
dienstbesuch in unserem wunderschönen Münster „Unserer Lie­
ben Frau“.
Nachmittags führte uns Gemeinderat Ralf Aßfalg, pflegerischer
Leiter des Zentrums für Psychiatrie Südwürttemberg in Zwiefal­
ten, durch eine neu gestaltete Therapiestation.
Braumeister Stefan Aschenbrenner führte uns danach durch
die ortsansässige Klosterbrauerei. Nach diesem ereignisreichen
Programm haben wir unseren letzten gemeinsamen Abend bei
Bier, Wein und Gesang in der Klosterbräu Gaststätte gemütlich
ausklingen lassen.
Es freut mich sehr, wie engagiert die Mitglieder des Zwiefal­
ter Gemeinderates bei den Vorbereitungen auf die Begegnung
waren. Auch war es für alle selbstverständlich – sofern Platz
vorhanden war – Gäste aus unserer Partnerstadt La Tessoualle
über die Tage zu beherbergen. Diese Zusammenarbeit – Hand
in Hand – ist das, was unsere Gemeinde stärkt.
Trotz, dass manchmal sprachen­bedingte Verständigungs­
schwierigkeiten zwischen uns standen, so waren die Gespräche
sehr harmonisch und freundschaftlich – auf kommunaler und
persönlicher Ebene!
Insbesondere der fleißigen Übersetzung von Cathy Engel und
der Hilfe französisch­begabter Zwiefalter ist es zu verdanken,
dass aktive Gespräche stattfinden konnten. Es war für mich
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
als Bürgermeister sehr erfreulich zu beobachten wie partner­
schaftlich der Austausch zwischen den Gemeinderäten der bei­
den Gemeinden verlief.
Wir sind uns als Freunde begegnet, mit Offenheit und echtem
Interesse aneinander. Der gegenseitige Besuch unserer
Gemeinderäte in der Partnergemeinde hat bereits Tradition und
ich bin stolz diese deutsch­französische Freundschaft weiter­
führen zu dürfen.
Es lebe die deutsch – französische Partnerschaft,
es lebe Zwiefalten, es lebe La Tessoualle!
Ihr Matthias Henne,
Bürgermeister
Öffentliche Bekanntmachungen
Gemeinderatssitzung
Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Mittwoch, den
20. Mai 2015 um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in
Zwiefalten statt.
Tagesordnung
Öffentlich
1.) Feuerwehr­ und Dorfgemeinschaftshaus Upflamör
­ Vorstellung der Planung
2.) Bebauungsplan und Örtliche Bauvorschriften zum Bebau­
ungsplan „Zehntscheuer II“, Baach – Aufstellungs­ und Aus­
legungsbeschluss
3.) Bestellung eines weiteren Standesbeamten
4.) Vergabe der Fensterarbeiten an der Grundschule und Um­
baumaßnahmen eines Fach­Vorbereitungsraumes an der
Haupt­ und Realschule
5.) Fachtechnische Betreuung der Kläranlage
6.) Stellungnahme zu Bauanträgen:
a.) Errichtung einer Werbeanlage am Gebäude Hauptstr. 39
in 88529 Zwiefalten ­ Nachgenehmigung –
b.) Errichtung einer Werbeanlage für wechselnden Plakat­
anschlag auf dem Grundstück Hauptstr. 86 (NETTO) in
88529 Zwiefalten
c) Neubau eines Milchviehstalles auf Flst. 69 Untere Espan
Mörsingen 88529 Zwiefalten
d) Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage Flst. Nrn.
129/1 und 129/2, Marienstr. 36, 88529 Zwiefalten­
Baach
e) Umnutzung eines ehem. Büro­ und Wohngebäudes zum
gewerblichen Lager­ und Parkplatz Hauptstraße 74 und
76 sowie Flst. 2113 in 88529 Zwiefalten veränderte Aus­
führung und Nachgenehmigung
7.) Bekanntmachungen/ Verschiedenes
4
Polizeiposten Zwiefalten
Die Kontrollen vom letzten Wochenende:
Samstag, 14.30 – 16.30 Uhr: Zwiefalter Steige, aufgrund wech­
selhafter Witterung nicht viel Motorradverkehr ­> keine Bean­
standungen
Sonntag, 13.00 – 17.00 Uhr: Verkehrspolizei: 6 x Anzeigen we­
gen techn. Veränderungen, 4 x Bereifungsmängel, Geschwin­
digkeit negativ.
Wir gratulieren
Frau Hildegard Schalkham, Zwiefalten­Gauingen
zum 77. Geburtstag am 18. Mai
Herrn Josef Schmid, Zwiefalten­Gauingen
zum 80. Geburtstag am 20. Mai
Herrn Ernst Ruess, Zwiefalten­Hochberg
zum 88. Geburtstag am 21. Mai
Herrn Otto Waidmann, Zwiefalten­Mörsingen
zum 77. Geburtstag am 21. Mai
Herrn Alfons Fuchsloch, Zwiefalten­Gossenzugen
zum 74. Geburtstag am 23. Mai
Feuerwehr Zwiefalten
Abteilung Zwiefalten
Die nächste Probe der Freiw. Feuerwehr Zwiefalten,
Gruppe 2 findet am Montag, den 18. Mai 2015
um 19.30 Uhr statt.
Altersabteilung
Die Altersabteilung der Freiw.Feuerwehr Zwiefalten trifft sich
am Montag, den 18. Mai 2015 um 19.30 Uhr im Feuerwehr­
gerätehaus in Dienstanzug und Krawatte.
Restmülltonne, Papiertonne
Abholung am Montag, 18. Mai 2015 ab 06.00 Uhr.
Gelber Sack
Abholung am Donnerstag, 21. Mai 2015 ab 06.00 Uhr.
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
5
Schornsteinreinigung
Ab Montag, 18. Mai 2015 in Mörsingen und
Baach, ab Mittwoch, 20. Mai in Gossenzugen
und Sonderbuch und ab Donnerstag, 21. Mai
in Zwiefalten.
Um Beachtung wird gebeten.
A. Fischer bBSF Tel. 07388 / 99 111
ZfP Südwürttemberg
… mit gewohnter Pflichttreue
Wechselausstellung zur Geschichte der
psychiatrischen Pflegeausbildung in
Sachsen und Württemberg
ZWIEFALTEN (zfp) - Das Württembergische Psychiatriemuseum zeigt in Kooperation mit dem Sächsischen Psychiatriemuseum in Leipzig und der Stiftung Sächsische
Gedenkstätten eine Ausstellung zur Geschichte der psychiatrischen Pflegeausbildung in Sachsen und Württemberg.
Die Eröffnung der Wechselausstellung findet am 20. Mai
um 17 Uhr im Rahmen einer Vernissage im Casino des ZfP
Südwürttemberg in Zwiefalten statt.
„... mit gewohnter Pflichttreue“ – So lautet der Titel der Wech­
selausstellung, die ab dem 20. Mai im Verwaltungsbau des ZfP
Südwürttemberg in Zwiefalten zu sehen sein wird. Im Mittel­
punkt der Ausstellung stehen die Ausbildung, aber auch der
Arbeitsalltag der psychiatrischen Pflege in Sachsen und Württ­
emberg im 19. und 20. Jahrhundert.
Der Ausstellung liegt zum einen die Wanderausstellung „125
Jahre Ausbildung von psychiatrischem Pflegepersonal in Sach­
sen“ zugrunde, die von den Kuratoren Dr. Boris Böhm, Leiter
der Gedenkstätte Pirna­Sonnenstein, und Thomas R. Müller,
Leiter des Sächsischen Psychiatriemuseums in Leipzig, erar­
beitet wurde. Ergänzt wird die Ausstellung zum anderen durch
Exponate des Württembergischen Psychiatriemuseums sowie
durch Forschungsergebnisse zur württembergischen Entwick­
lung.
Führungen für Gruppen durch das Team des Württembergischen
Psychiatriemuseums sind jederzeit möglich (Informationen und
Anmeldungen bei [email protected]­zentrum.de
oder unter 07373 10 3223). Inhaltliche Fragen zur Ausstel­
lung beantwortet Dr. Bernd Reichelt, der die Ausstellung von
Seiten des Forschungsbereichs für Geschichte und Ethik in der
Medizin im ZfP Südwürttemberg betreut ([email protected]­
zentrum.de).
i Die Ausstellung im Verwaltungsbau des ZfP Südwürttemberg
in Zwiefalten ist vom 20. Mai bis 31. August täglich von 10
bis 18 Uhr geöffnet.
Öffentliche Bekanntgabe
Wegebaugerätegemeinschaft Albrand
Verw.­sitz: Langenenslingen
Die Verbandsversammlung der Wegebaugerätegemeinschaft
Albrand hat in der öffentlichen Sitzung vom 29. April 2015
den aufgestellten Jahresabschluss 2014 einstimmig wie
folgt beschlossen:
1. Feststellung des Jahresabschlusses
1.1 Bilanzsumme
davon entfallen auf der Aktivseite auf
­ das Anlagevermögen
­ das Umlaufvermögen
davon entfallen auf der Passivseite auf
­ das Eigenkapital
­ die Rückstellungen
­ die Verbindlichkeiten
Euro
2.119.657,31
1.431.844,00
687.813,31
1.963.524,29
0,00
156.133,02
1.2 den Jahresgewinn
149.897,84
1.2.1Summe der Erträge
2.550.457,59
1.2.2Summe der Aufwendungen
2.400.559,75
2. Behandlung des Jahresgewinnes
2.1 Der Jahresgewinn von 149.897,84 5 ist im Jahr 2015 in
die allgemeine Rücklage einzustellen.
3. Öffentliche Auslegung
Der Jahresabschluss 2014 mit Bilanz zum 31. Dez. 2014 und
Gewinn­ und Verlustrechnung für das Wirtschaftsjahr 2014
einschl. Lagebericht liegt gemäß § 16 EigBG an 7 Tagen, und
zwar in der Zeit von Montag, den 01. Juni 2015 bis einschl.
Mittwoch, den 10. Juni 2015 am Verwaltungssitz im Rathaus
Langenenslingen, Zimmer 17, zu den allgemeinen Dienststun­
den öffentlich aus.
Langenenslingen, den 06. Mai 2015
G e b e l e, Verbandsvorsitzender
Landkreis Reutlingen
Kreismedienzentren Reutlingen und Münsingen
in den Pfingstferien geschlossen
Die Kreismedienzentren Reutlingen und Münsingen sind in den
Pfingstferien von Dienstag, 26. Mai 2015 bis einschließlich
Freitag, 05. Juni 2015 geschlossen.
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
Pflanzenschutzsachkunde:
Karte bis 26. Mai 2015 beantragen
Das Kreislandwirtschaftsamt Münsingen weist darauf hin, dass
jeder, der beruflich Pflanzenschutzmittel anwendet, Pflanzen­
schutzmittel verkauft, Nicht­Sachkundige im Rahmen eines
Ausbildungsverhältnisses oder einer einfachen Hilfstätig­
keit anleitet oder beaufsichtigt oder über den Pflanzenschutz
berät, ab 26. November den bundeseinheitlichen Sachkunde­
nachweis im Scheckkartenformat benötigt.
Die Karte muss bis 26. Mai 2015 unter www.pflanzenschutz­
skn.de beantragt werden. Weitere Informationen gibt es beim
Kreislandwirtschaftsamt, Schillerstr. 40, 72525 Münsingen
unter der Nummer 07381/9397­7341.
Veranstaltung Erasmus+ am 18. Mai 2015 im
Berufsschulzentrum Reutlingen
Das Programm „Erasmus“ kennen die meisten aus dem Hoch­
schulbereich: In der alten EU­Förderperiode konnten Studenten
finanzielle Unterstützung für Auslandssemester bekommen.
In der neuen Förderperiode 2014 bis 2020 wurden weitere Pro­
gramme unter dem Begriff „Erasmus+“ zusammengefasst: Prak­
tika für Schüler und Auszubildende im Ausland, internationale
Jugendbegegnungen, Lehrende, die international Erfahrung
sammeln und sich austauschen wollen. Große Partnerschaften
zu Bildungsthemen und nicht zuletzt Unterstützung für be­
stimmte Veranstaltungen im Breitensport. Auch das erwähnte
Hochschulprogramm ist weiter dabei. Das alles gehört jetzt
zum EU­Förderprogramm Erasmus+.
Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport
der Europäischen Union. Um das Programm kennen zu lernen
und sich mit Programmerfahrenen auszutauschen veranstaltet
das Erasmus+ Netzwerk Neckar­Alb am Montag, 18. Mai 2015,
von 14 bis 17 Uhr den Erasmus+ Tag im Berufsschulzentrum
in Reutlingen. Die Veranstaltung findet statt in der Aula der
Ferdinand­von­Steinbeis Schule Reutlingen, Karlstraße 40.
Zu dieser Veranstaltung sind alle eingeladen, die von Erasmus+
profitieren können, aber auch Interessierte, die mehr über die­
se Fördermöglichkeit erfahren wollen: Ausbildende Unterneh­
men, Einrichtungen und Kommunen, Hochschulen, Schulen,
Jugendbildungs­Einrichtungen, Schüler und Studenten, Auszu­
bildende sowie kommunale Mandatsträger.
Über Erasmus+ hinaus gibt es noch weitere vielfältige Möglich­
keiten für Jugendliche ins Ausland zu kommen. Hierzu wird es
bei der Veranstaltung Informationen geben. Speziell geschulte
Jugendauslandsberater der Reutlinger Theodor­Heuss­Schule
stehen gemeinsam mit der Jugendstiftung Baden­Württemberg
für Fragen zur Verfügung, die in einem Workshop weiter ver­
tieft werden können.
Das Netzwerk, in dem einige „alte Hasen“ in Sachen Antrag­
stellung vertreten sind, wird an diesem Tag von einigen Ex­
6
perten unterstützt. Dazu gehören Florian Setzen, Leiter des
Europa Zentrums Baden­Württemberg; Gerhard Keppeler, Lei­
ter des Fachbereichs Schule und Jugend International bei der
Jugendstiftung Baden­Württemberg und Franz­Andreas Steck,
Erasmus+ Koordinator an der Humpis­Schule Ravensburg.
Um vorherige Anmeldung per Email an ka.fi[email protected] wird gebeten. Weitere Informationen gibt es
auch auf der Internetseite des Landratsamts Reutlingen unter
www.kreis-reutlingen.de/erasmusplus.
Hintergrund:
Das Erasmus+ Netzwerk Neckar­Alb ist ein freiwilliger Zusam­
menschluss verschiedener Organisationen, die Projekte inner­
halb des europäischen Förderprogramms Erasmus+ in der För­
derperiode 2014­2020 durchführen möchten. Die räumliche
Bezeichnung Neckar­Alb, mit der primär die Landkreise Reut­
lingen, Tübingen und Zollernalbkreis in Verbindung gebracht
werden, dient als Orientierung. Bereits jetzt reicht das Enga­
gement über diese kommunalen Grenzen hinaus, die meisten
Akteure haben jedoch ihre Wurzeln momentan noch im Land­
kreis Reutlingen. Die Koordination liegt derzeit bei der Europa­
beauftragten des Landratsamts Reutlingen.
Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der
Europäischen Union. Im Zentrum des neuen EU­Programms
steht die Förderung der Mobilität zu Lernzwecken und der
transnationalen Zusammenarbeit.
Wichtig ist der Austausch bewährter Praxis im Bildungs­ und
Jugendbereich. Im Sport wird sich das Programm vor allem auf
Kooperationsprojekte und den Breitensport konzentrieren.
In Erasmus+ werden die bisherigen EU­Programme für le­
benslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen
Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammenge­
fasst. Erasmus+ ist mit einem Budget in Höhe von rund 14,8
Mrd. Euro ausgestattet. Mehr als vier Millionen Menschen wer­
den bis 2020 von den EU­Mitteln profitieren. Das auf sieben
Jahre ausgelegte Programm soll Kompetenzen und Beschäfti­
gungsfähigkeit verbessern und die Modernisierung der Systeme
der allgemeinen und beruflichen Bildung und der Kinder­ und
Jugendhilfe voranbringen.
Schulnachrichten
Jugendmusikschule Riedlingen e.V.
Mitgliederversammlung am Mittwoch, 20. Mai 2015 im Vor­
tragsraum (2. OG) der SRH Fernhochschule (Lange Str. 19) in
Riedlingen
Beginn: 19.00 Uhr
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
7
Tagesordnung
1) Begrüßung
2) Bekanntgabe des Protokolls vom 29. September 2014
3) Bericht der 1. Vorsitzenden
4) Bericht des Schulleiters
5) Kassenbericht (Jahresabschluss) 2014
6) Kassenprüfungsbericht 2014
7) Entlastung
8) Wahl des der Kassenprüfer und Beisitzer
9) Bericht zur Schulentwicklung
10)Änderung der Namensgebung
11)Änderung der Satzung
12)Wünsche und Anträge
13)Verschiedenes
Die Vereinsmitglieder werden hierzu eingeladen.
Der Entwurf der Satzungsänderung kann im Sekretariat der
Jugendmusikschule eingesehen werden.
Riedlingen, 7. Mai 2015
gez.: Werner Blank
1. Vorsitzender
Kolping-Bildungszentrum Riedlingen
Ausbildungsgänge und neue Kurse beim Kolping-Bildungszentrum Riedlingen
Konflikte bewältigen – Wertschätzung als Grundlage im
Zwischenmenschlichen, am Sa. 20.06. 2015 von 9:00 bis
16:00 Uhr
Die Teilnehmer/innen lernen wie sie Konflikten vorbeugen
können oder bei einem entstandenen Konflikt so umgehen,
dass es ihnen und dem Konflikt­Partner gut geht.
Themeninhalte: Persönlichkeitspotentiale erkennen und rich­
tig einsetzten, Wertschätzende, korrekte und freundliche
Kommunikation, Sensibilität für die Bedürfnisse der Mitmen­
schen, Ursachen und Entstehen von Konflikten, Persönliche
Einstellung von Konflikten, Selbstbehauptung Angriff, unnö­
tige Verletzungen minimieren, weniger einstecken aber auch
weniger austeilen, die wohlverstandene Kunst der Diplomatie,
die Bedeutung von Widerstand, wodurch wird er erzwungen/
verschärft, wie wird er vermieden/reduziert, Abwehrmechanis­
men, Umgang mit Emotionen und Eskalation, Umgang mit Kil­
lerphrasen, konstruktive Konfliktlösungsstrategien
Seminarleiterin: Elisabeth Ott, Personaltrainerin,
[email protected]­association.de
Fremdsprachenschule - Kolpingakademie Fremdsprachen­
schule (KA) 2­jähr. Berufskolleg Fremdsprachen
mit FH­Reife und Workshop Internationale/r Wirtschaftskorres­
pondent/in (KA) mit den Schwerpunkten Englisch, Spanisch,
BWL und Bürokommunikation erwerben die Schüler gleich­
zeitig mit der FH­Reife einen Ausbildungsabschluss als Wirt­
schaftsassistent/in. Zusatzqualifikationen bietet der Work­
shop mit den Modulen angewandte Sprache, Interkulturelle
Kommunikation und intern. Handel. Info: 07371 935013 oder
e­mail: [email protected]­Bildungswerk.de
Berufskolleg Pflege I/II Das Berufskolleg I des Profilbereichs Gesundheit/Pflege (BKP) bereitet Sie gut auf eine
Ausbildung oder Tätigkeit in den Bereichen Gesundheit,
Pflege, Wellness und Fitness vor. Bei entsprechend guten
Leistungen in den Kernfächern Deutsch, Englisch, Mathe, Bio
(Mindestschnitt von 3,4) können Sie mit dem anschließenden
einjährigen Besuch des BKP II auch die Fachhochschulreife
und mit der praktischen und schriftlichen Zusatzprüfung die
Berufsausbildung zur/zum Assistentin/Assistenten im Gesund­
heits­ und Sozialwesen erwerben.
Info: 07371 935013 oder e­mail:
[email protected]­Bildungswerk.de
Sozialwissenschaftliches Gymnasium
Drei Jahre Vollzeitunterricht am Sozialwissenschaftlichen Gym­
nasium führen zum Abitur.
Die Bildungsschwerpunkte sind Pädagogik und Psychologie,
soziale und kommunikative Kompetenzen, sowie sozialwissen­
schaftliches und selbständiges Arbeiten. Der Unterricht findet
in kleinen Klassen mit individueller Betreuung und Förderung
statt. Praxisbezug, eigene Projekte, interaktives Lernen mit
Laptop und W­LAN sind selbstverständlich.
Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife
1­jähriges Berufskolleg Vollzeit oder 2­jahriges Berufskol­
leg Teilzeit führen zum Abschluss der allgemeinen Fachhoch­
schulreife. Die Schwerpunktfächer richten sich nach dem
Ausbildungsberuf. Diese sind gewerblich kaufmännisch, sozi­
alpädagogisch/haus­/landwirtschaftlich und gestalterisch. Im
gestalterischen Bereich wird kreativ gearbeitet. Bildnerisches
und räumliches Denken ergänzen den Unterricht. Abschluss:
Allgemeine Fachhochschulreife nach schriftlicher Prüfung in
Deutsch, Englisch, Mathematik und dem Schwerpunktfach und
mündlicher Prüfung in mindestens einem Fach. Und danach?
Studium an jeder (Fach)­ Hochschule in Deutschland, unab­
hängig vom Schwerpunktfach.
Die Termine für weitere Kurse finden Sie unter:
www.kolping-bildungswerk.de/bildungszentren/riedlingen
unter Weiterbildung.
Anschrift:
Kolping-Bildungszentrum, Kirchstr. 24, 88499 Riedlingen
e­mail: [email protected]­Bildungswerk.de, 07371/935011
Erreichen Sie Menschen
in Ihrer Nähe.
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
Kirchliche Nachrichten
Katholisches Münsterpfarramt
Beda­Sommerberger­Straße 5
88529 Zwiefalten
Tel.: 600 , Fax 2375
e­Mail: [email protected]
Homepage:
www.seelsorgeeinheit-zwiefalter-alb.de
Freitag, 15.05. – 6. Osterwoche
14.30 Uhr Rosenkranzgebet im Chorraum
15.00 Uhr Eucharistiefeier im Chorraum
(Hildegard Schwab, Albert Schmid)
14.00 Uhr Maiandacht in Gauingen
19.30 Uhr Abendlob im Münster
­ gestaltet vom Ensemble Entzücklika
Samstag, 16.05. – Hl. Johannes Nepomuk
14.00 Uhr Brautmesse im Münster:
Jochen Hamberger und Petra, geb. Vogel
17.00 Uhr Beichtgelegenheit im Coemeterium
18.00 Uhr Rosenkranzgebet im Coemeterium
Sonntag, 17.05. – 7. Sonntag der Osterzeit
10.00 Uhr Amt im Münster
­ Kanzeltausch
10.00 Uhr Kindergottesdienst im Coemeterium
14.00 Uhr Maiandacht im Münster
­ mitgestaltet vom Kirchenchor Ehestetten ­
Indelhausen
Montag, 18.05. – 7. Osterwoche
18.00 Uhr Rosenkranzgebet im Coemeterium
19.00 Uhr Maiandacht in Sonderbuch
Dienstag, 19.05. – 7. Osterwoche
08.00 Uhr Eucharistiefeier im Chorraum
18.00 Uhr Rosenkranzgebet im Coemeterium
20.00 Uhr Maiandacht bei der Lourdesgrotte in Sonderbuch
­ Segnung der renovierten Grotte
Mittwoch, 20.05. – 7. Osterwoche
08.00 Uhr Eucharistiefeier im Chorraum
18.00 Uhr Rosenkranzgebet im Coemeterium
Donnerstag, 21.05. – 7. Osterwoche
18.30 Uhr Rosenkranzgebet im Chorraum
19.00 Uhr Abendmesse im Chorraum
(Fam. Wiener u. Knolmajer; Fam. Engst u. Dorner;
Georg u. Ernestine Häbe)
Freitag, 22.05. – 7. Osterwoche
14.30 Uhr Rosenkranzgebet im Chorraum
15.00 Uhr Eucharistiefeier im Münster
(Karl u. Johanna Kretz, Sophie Rudolf; Fam. Stiehle
u. Maria Magino; Fam. Vögele, Winter u. Leiprecht)
8
Samstag, 23.05. – 7. Osterwoche
17.00 Uhr Beichtgelegenheit im Coemeterium
18.00 Uhr Rosenkranzgebet im Coemeterium
Sonntag, 24.05. – Hochfest Pfingsten
- Renovabis-Kollekte
10.00 Uhr Hochamt im Münster
­ mitgestaltet von der Musikkapelle
17.30 Uhr Rosenkranzgebet im Coemeterium
18.00 Uhr Feierliche Vesper im Chorraum
­ mitgestaltet von der Choralschola
Montag, 25.05. – Pfingstmontag
09.00 Uhr Amt im Münster
11.00 Uhr Wallfahrtsgottesdienst der italienischen Gemeinden
der Diözese im Münster
­ Zelebrant: Kardinal Karl­Josef Rauber
Das Pfarrbüro ist geöffnet:
Montag bis Freitag:
09.00 – 12.00 Uhr
Montag:
14.00 – 16.00 Uhr
Sicher zu erreichen sind die Mitarbeiter der
Seelsorgeeinheit:
Pater Georg Kallampalliyil:
im Pfarramt Hayingen, Münsinger Str. 1:
nach Vereinbarung
Tel. 07386 – 350; Fax: 07386 – 97 54 48
E­Mail: [email protected]
Diakon Steffen Tröster:
im Pfarrhaus Pfronstetten, Hauptstr. 21,
Dienstag 13.30 – 16.00 Uhr; Donnerstag 14.00 – 16.00 Uhr
Tel. 07388 – 99 32 89; Fax: 07388 – 99 30 89;
E­Mail: [email protected]
Pastoralreferentin Hildegard Jakob
im Büro Zwiefalten, Hauptstr. 15
nach Vereinbarung
Tel. 07373 – 10 33 73
im Büro Pfronstetten, Hauptstr. 21
Donnerstag 10.00 – 12.00 Uhr
Tel/Fax: 07388 – 99 32 74
e­Mail: [email protected]
Am Freitag, 15. Mai gastiert das Ensemble Entzücklika
mit seinen Nacht­Wandler­Abendgesängen um 19:30 Uhr
im Münster in Zwiefalten. Ein Hauch von Wehmut liegt in
der Luft, denn nach anstrengenden 24 Jahren zieht sich das
Ensemble Entzücklika weitgehend von seiner bisherigen Tour­
neepraxis zurück.
Der Diplom­Theologe und Liederschaffende Alexander Bayer
macht mit seinen originellen Musik­Projekten auf sich auf­
merksam; es ist der virtuose Stilmix der Lieder, der einzig­
artige Klang und das Agieren der Musiker, das immer wieder
über das Konzertieren hinausgeht.
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
9
Sein Ensemble Entzücklika versteht es seit 24 Jahren, eine
feierliche Atmosphäre zu erzeugen, Ernstes und Heiteres in
der Balance zu halten und mit einer guten Textauswahl span­
nungsvoll zu bleiben. Das Ensemble hat es zu einer bestaun­
ten Kunstfertigkeit gebracht, mit Liedern ein Wechselspiel von
Stimmungen zu erzeugen, das im Verlauf des Konzertes immer
mehr als eine eigene Art von Liturgie empfunden wird. Zur
Kunst des Ensembles gehört auch der behutsame Umgang mit
den Besonderheiten eines Kirchenraumes.
Die Zuhörenden ahnen schnell, dass die Einladung zum Mit­
singen zur Dramaturgie einer Entzücklika­Veranstaltung gehört.
In über 3000 Veranstaltungen in Deutschland und der Schweiz
haben die Entzücklikanten eine Art Kirchenmusik vorgestellt,
die zeigt, was so alles möglich ist zwischen Tradition und Mo­
derne. Die Entzücklikanten stecken den Großteil ihrer Freizeit
und privates Geld in dieses auf seine Art einzigartige Projekt,
das von Seiten der Kirchen gerne gesehen wird. Das Spenden­
körbchen am Ausgang dient der Abdeckung der Unkosten.
Liebe Kinder,
es ist wieder mal soweit. Wir wollen mit Euch
am Sonntag, 17. Mai um 10.00 Uhr im Coeme­
terium des Münsters Gottesdienst feiern. Einge­
laden sind alle Kinder, die wissen wollen, wie
groß die Arche wirklich war, Kinder, die Noah
helfen wollen eine Arche für seine Tiere zu bau­
en und die gerne gemeinsam beten und singen.
Schon neugierig? Dann kommt und feiert mit,
wir freuen uns auf Euch!
Euer KiGo­Team.
Nach den Gottesdiensten
am Samstag/Sonntag, 16./17. Mai werden die Flyer mit den
Spendentüten zur Renovabis­Kollekte an Pfingsten verteilt. Wir
bitten um Beachtung.
Mini-Probe im Münster
am Donnerstag, 21.05. um 16.00 Uhr. Herzliche Einladung an
alle Kommunionkinder, Viert­ und Fünftklässler, die Interesse
und Lust am Dienst am Altar haben. Treffpunkt vor dem Portal.
Reinigungskraft zur Aushilfe gesucht
Für unseren Kindergarten St. Gertrud und unser Haus Adolph
Kolping suchen wir eine Reinigungskraft zur Aushilfe.
Bezahlung auf Ehrenamtspauschale/ggf. Minijob­Basis. Nähere
Auskunft erteilt unsere Kirchenpflegerin, Frau Fuchsloch, Tel.
915044.
Einladung zur Neusegnung der Lourdesgrotte Sonderbuch
bei der Maiandacht der Kolpingsfamilie mit Diakon Tröster am
Dienstag 19. Mai um 20.00 Uhr.
Mit großem ehrenamtlichen Engagement wurden in den letz­
ten Monaten von den Sonderbuchern zahlreiche Arbeitsein­
sätze durchgeführt. Die Bausubstanz der Grotte wurde durch
Sanierungsmaßnahmen gesichert und stabilisiert. Nachdem die
geschädigten Bäume entfernt bzw. gepflegt wurden und das
Umland neu bepflanzt ist, zeigt sich die Lourdesgrotte, die
sowohl von der heimischen Bevölkerung, als auch von vielen
Fremden geschätzt wird, in neuem Erscheinungsbild. Möge die­
ser Ort auch in Zukunft ein Ort der Besinnung und der Vereh­
rung der Gottesmutter sein. Dies soll an diesem Abend gewür­
digt werden. Anschließend sind alle Teilnehmer ins Schulhaus
eingeladen.
Herzlichen Dank an alle, die bei der Renovierung mitgeholfen
haben, ebenso denjenigen, die die Lourdesgrotte schmücken.
Um Spenden zur Deckung der Kosten wird gebeten. Spenden­
konto bei der Gemeindeverwaltung Zwiefalten:
KSK Reutlingen
IBAN: DE 15 6405 0000 0001 2000 12
BIC: SOLADES1REU
Münsterchor
Mittwoch, 13.05.
19.30 Uhr Chorprobe im Haus Adolph Kolping
Mittwoch, 20.05.
19.30 Uhr Chorprobe im Haus Adolph Kolping
Mörsingen
Donnerstag, 14.05. – Christi Himmelfahrt – Hochfest
08.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Samstag, 16.05. – 6. Osterwoche
19.00 Uhr Sonntag-Vorabendmesse zum 7. Sonntag der
Osterzeit
(Karl Eisele u. Angeh.; Markus, Theresia u. Balthasar
Waidmann; Emma u. Edmund John)
­ anschl. Öschprozession
Sonntag, 24.05. – Hochfest Pfingsten
- Renovabis-Kollekte
08.30 Uhr Eucharistiefeier
Montag, 25.05. – Pfingstmontag
08.30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Upflamör
Mittwoch, 13.05. – 6. Osterwoche
19.00 Uhr Wort-Gottes-Feier zum Hochfest Christi Himmelfahrt
­ anschl. Öschprozession
­ Segnung des renovierten Wegkreuzes
Donnerstag, 14.05. – Christi Himmelfahrt – Hochfest
19.00 Uhr Rosenkranzgebet
Sonntag, 17.05. – 7. Sonntag der Osterzeit
10.15 Uhr Wort-Gottes-Feier
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
Donnerstag, 21.05. – 7. Osterwoche
19.00 Uhr Rosenkranzgebet
Samstag, 23.05. – 7. Osterwoche
19.00 Uhr Sonntag-Vorabendmesse zu Pfingsten
­ Renovabis­Kollekte
Montag, 25.05. – Pfingstmontag
08.30 Uhr Eucharistiefeier
Evangelische
Kirchengemeinde Zwiefalten
Pfarramt
Pfarrer Roland Albeck
Elsa­Brändström­Straße 12
88529 Zwiefalten
Telefon 07373 2885 / Telefax 07373 915347
E­Mail: [email protected]
10
Donnerstag, den 21.5.2015
18.15 Uhr OASE­Gottesdienst im Kapitelsaal
Um 19.30 Uhr findet die Konfirmandenanmeldung im
Gemeindehaus Hayingen statt.
Dazu laden wir alle Jugendlichen, die sich im Jahr 2016 kon­
firmieren lassen möchten zusammen mit ihren Eltern herzlich
ein.
In der Regel findet die Konfirmation im 8. Schuljahr statt; das
bedeutet, dass der Unterricht in Klasse 7 beginnt. Falls ein
Konfirmand oder eine Konfirmandin erst im 6. Schuljahr sein
sollte oder andere Gründe dafür sprechen, gibt es die Möglich­
keit der Zurückstellung. – Für diesen Fall bitten wir um eine
telefonische Rückmeldung im Evang. Pfarramt Zwiefalten.
Tel.: (07373/2885)
20.00 Uhr Frauenkreis im Evang. Pfarrhaus
Donnerstag, 14.5.2015 – Christi Himmelfahrt
Wir laden Sie herzlich zum „Gottesdienst im Grünen“ in Hayin­
gen ein.
Der Gottesdienst beginnt um 10.15 Uhr auf der Wiese hinter
dem Gemeindehaus.
Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kathari­
nenkirche statt.
Die Hälfte des Opfers wird an das EJW des Bezirks weiterge­
leitet, die andere Hälfte ist für die eigene Jugendarbeit be­
stimmt.
Freitag, 15.5.2015
14.00 Uhr Trauung von Nina Staud und Nico Stedtler aus
Augsburg im Kapitelsaal
14.30 Uhr Kinderchorprobe im Evang. Pfarrhaus
Zwiefalten
Die Bücherei hat von 15.15 – 15.45 Uhr geöffnet.
Sonntag, 17. Mai – Exaudi
Der Wochenspruch lautet:
„Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will
ich alle zu mir ziehen.“
(Johannes 12,32)
09.00 Uhr Gottesdienst im Kapitelsaal mit Ökumenischem
Kanzeltausch. Die Predigt hält an diesem Sonntag
Pfarrer Zeller.
In diesem Gottesdienst wird Jannik Laurin Zissner
getauft.
Pfarrer Albeck predigt im Gottesdienst im Münster, der um
10.00 Uhr beginnt.
Dienstag,18.5.2015
17.00 Uhr Folkloretanz im Evang. Gemeindehaus Hayingen
19.30 Uhr Chorprobe im kleinen Saal des Konventbau
Am Sonntag, dem 17. Mai wird dann ab 10:00 Uhr zu
einem Motorrad- und Gemeindegottesdienst in der Hohensteinhalle eingeladen. Michael Illi wird die Predigt halten
und den Gottesdienst zusammen mit Pfarrer Mergenthaler und
dem Posaunenchor Gomadingen gestalten. Hierzu sind Motor­
radfahrer aus allen Regionen eingeladen, die ihre Ausfahrt auf
die Alb mit einem Gottesdienstbesuch verbinden möchten.
Auch wenn die Motorradfahrer hier speziell im Blick sind, ist
es doch ein Gottesdienst auch für alle anderen die auf nicht
motorisierten Zweirädern oder mit Vierrädern oder gar zu Fuß
anreisen.
Vereine und Organisationen
Cäcilia Zwiefalten
Am Donnerstag, den 14.05.2015 findet keine Sing­
stunde statt (Feiertag).
Vorschau:
Donnerstag, 21.05.2015 Singstunde im HAK
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
11
Außerordentliche Mitgliederversammlung
Am Donnerstag, den 21.05.2015 findet um 19:30 Uhr im Pro­
beraum Haus Adolph Kolping, eine außerordentliche Mitglie­
derversammlung des Liederkranzes statt. Wir laden satzungs­
gemäß alle aktiven und passiven Mitglieder sowie Freunde und
Gönner herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Satzungsänderung des § 12 Vertretungsregelung der
Vorstandschaft
Anträge zur Tagesordnung sind bis Dienstag, den 18.05.2015,
schriftlich beim 1. Vorsitzenden Alfred Bayer, Karl­Baumeister­
Str. 22, 88529 Zwiefalten einzureichen.
Mit freundlichen Grüßen
Alfred Bayer
1.Vorsitzender
DLRG Ortsgruppe Zwiefalten
Am Donnerstag, 14.05.2015 (Christi Himmel­
fahrt) findet kein Übungsabend statt. Der
nächste Übungsabend findet dann wieder am
Donnerstag, den 21.05.2015 im Hallenbad in Münsingen statt.
Abfahrt um 17.15 Uhr in Baach am Marienbrunnen um Fahrge­
meinschaften zu bilden. Ende und Ankunft wieder in Zwiefal­
ten um ca. 20 Uhr. Die Teilnehmer aus Hayingen müssen ihren
Fahrdienst selbst übernehmen.
Markus Kraus TL
DRK Ortsverein Zwiefalten-Pfronstetten
Bereitschaftsabend
ist wieder am Freitag, 15. Mai 2015. Beginn ist um
19.45 Uhr im Gerätehaus in Zwiefalten.
Hütte Sonderbuch e. V.
Präsentiert Die 4 Zylinder auf dem Flohmarkt in
Riedlingen am 16.05.2015
Die Vier Zylinder
Entrümpelungen
Gruscht und Krempel von jedem Sempel!
Andreas Burgmaier (Bumsi): 0171/6421198
&
Philipp Ott (Taylor): 0162/3671725
&
Sebastian Bayer (Jägermeister): 0160/90660427
Volker Bertsch (Schenz): 0162/9300823
Hilsenbek Tobias (Stift): 0152/55694000
&
Marcel Ott (Chauffeur) 0162/9019294
Damit wir etwas zu verkaufen haben, bräuchten wir Eure Mit­
hilfe.
Ihr habt Gruscht und Krempel zu Hause im Weg rumstehen. Wir
helfen gerne und holen es ab. Einfach melden, bei den oben
angegebenen Handynummern.
P.S.: Wir sind kein Entsorgungskommando für Müll.
Mit freundlichen Grüßen
Die 4 Zylinder
Katholischer Frauenbund
Maiandacht in Ensmad, 20. Mai
Herzliche Einladung für alle Mitglieder und Gäste ­
zur Maiandacht nach Ensmad am 20. Mai 2015 um
19:30 Uhr.
Manuela Schultes organisiert und leitet in diesem Jahr die
Maiandacht. Falls jemand Bedarf an Fahrgmeinschaften hat,
bitte sich bei Ihr frühzeitig melden.
Susanne Winter
Schriftführerin
LandFrauenverband Reutlingen e. V.
Böhmischer Traum - Advent in Marienbad
Der Landfrauenverband Reutlingen e.V.
fährt in der Zeit vom 04.12. bis
06.12.2015 nach Tschechien. Folgende Programmpunkte sind
vorgesehen: Die Anreise erfolgt über die Bistumsstadt Bam­
berg. Dort ist ein kurzer Aufenthalt geplant und Sie haben
die Möglichkeit für einen Bummel über den Weihnachtsmarkt,
durch die schöne Altstadt oder zum Besuch des Bamberger
Doms. Am nächsten Tag lernen Sie bei einem geführten Stadt­
rundgang Marienbad kennen. Anschließend fahren Sie in den
traditionsreichen Kurort Karlsbad. Die Sehenswürdigkeiten der
Stadt ­ eine Oblatenprobe darf dabei natürlich nicht fehlen ­
lernen sie bei einer Stadtführung kennen. Ein Highlight er­
wartet Sie nach dem Abendessen:
Das Adventssingen mit böhmischer Folklore, Weihnachtsliedern
und Darbietungen aus Westböhmen. Freuen Sie sich am dritten
Tag auf Eger. Kaum eine tschechische Stadt kann sich mit so
zahlreichen Denkmälern rühmen. Während einer Stadtführung
erfahren Sie wissenswertes über das Burgareal, die Kirche Hl.
Nikolaus, die St. Wenzels­Kirche und Spalicek, das Symbol des
Cheber Marktplatzes. Maria Knoll, Vorsitzende des LFV über­
nimmt die Leitung der Reise.
Im Preis von 270,00 3 für Mitglieder und 290,00 3 für Nicht­
mitglieder sind folgende Leistungen enthalten: Reise im kli­
matisierten Komfortreisebus, 2 Übernachtungen mit HP im
4 Sterne Hotel „Danubius Health Spa Resort Hvezda“ in Ma­
rienbad. Eintritt zu allen Veranstaltungen und Reise­Rück­
trittskosten­Versicherung. (Ein Einzelzimmerzuschlag in Höhe
von 22,00 3 wird zusätzliche erhoben). Anmeldungen nimmt
die Geschäftsstelle des LandFrauenverbandes Reutlingen Tel.
07381/9389 0 ab 18.05. bis 29.05.2015 entgegen.
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
12
13
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
Die Kosten für den Ausflug belaufen sich auf 5,00 EUR
für die Fähre (anteilig). Rest übernimmt Kolping!
Schützenverein Zwiefalten 1929 e. V.
Abteilung Bogen
Bitte vergesst den Fahrradhelm, eine Sonnencreme,
euer Essen und genügend Getränke nicht !!!
Schnuppertag bei den „Albschützen ” am
Samstag, 23. Mai 2015
Habt ihr Lust? Dann meldet euch gleich bei Marina
Burgmaier unter 0162-9651326 (ab 17 Uhr!) oder unter
[email protected] mit Telefonnummer an!
Wir freuen uns schon!
Marcel, Marina, Valerie, Tobias, Maxime, Cornelius,
Vanessa und Linus
Musikkapelle Zwiefalten e. V.
Musikprobe:
ww
w.mTräge
us de
PRO ikrka
r
MUSpe
lle
ICA- -z
Plaw
keie
ttefalte
n.de
Die nächste Musikprobe findet am kommenden Freitag, den 15. Mai um 20:00 Uhr im
Probelokal statt.
Über 100 Jahre Blasmusik
am Fuße der schwäbischen Alb!
Musikkap
e l l e Z w i e f a l t e n e . V.
Terminvorausschau:
Am kommenden Samstag, den 16. Mai, heiratet unser ak­
tiver Musiker Jochen Hamberger. Wir begleiten musikalisch
die Festgäste von der Wohnung ins Münster, gestalten dort
die Hochzeitsmesse, und begleiten die Festgäste wieder in die
Rentalhalle zur anschließenden Hochzeitsfeier. Wir treffen uns
um 12:45 Uhr bei Jochen in der Konradin­Kreutzer­Strasse zu
einem gemütlichen Empfang, Beginn der Hochzeitsmesse ist
um 14 Uhr.
Jugendkapelle
Die nächste Probe findet am Freitag, den 15. Mai
von 19:00 – 19:45 Uhr in der Rentalhalle statt.
Seniorenheim Aachtalblick
Gustav­Werner­Straße 16
Zwiefalten
Veranstaltungskalender Mai 2015
Donnerstag, den 21. Mai 2015
15.00 Uhr Herr Hackenberg kommt und spielt altbekannte
Melodien mit seinem Akkordeon.
Freitag, den 22. Mai 2015
15.30 Uhr Gottesdienst mit Seelsorgerin Frau Jakob
Wir möchten Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen einladen
und freuen uns über regen Kontakt mit Besuchern aus und um
Zwiefalten.
Die Bewohner und das Team vom Seniorenheim Aachtalblick.
Einladung der Bogenabteilung des Schützenvereins zum
Schnuppertag! Große und kleine Indianer können unverbind­
lich einmal das Bogenschießen ausprobieren. Von 14 bis 17 Uhr
auf dem Bogenplatz „Alte Kläranlage” am Radweg an der Aach
in Zwiefalten können interessierte Mädchen und Jungen und
Erwachsene die Grundbegriffe des Pfeil ­ und Bogenschießens
unter sachkundiger Anleitung erlernen. Dieser ideale Familien­
und Freizeitsport ist eine gute Alternative oder Ergänzung zu
anderen Sportarten und kann von jedem Menschen, der seine
Arme bewegen kann, ausgeübt werden. Auch bietet sich das
Bogenschießen an, um Rückenprobleme zu behandeln. Men­
tale Stärke, Konzentration, Ruhe, Körperhaltung und Kraftaus­
dauer ­ diese Faktoren bringen den Pfeil ins Gold. Einladung
ergeht an jeden, der sein Talent für den fliegenden Pfeil
testen möchte. So mancher wird auch erstaunt sein über den
Spaß, den dieser Sport vermittelt. Einfach mal bei den Bogen­
schützen reinschnuppern und diesen schönen Sport ausprobie­
ren, denn in jedem steckt ein kleiner Robin Hood. Getränke
für Kinder sind frei und es gibt ein lustiges Wett­Schießen
mit kleinen Preisen. Die „Albschützen” laden herzlich ein und
freuen sich auf viele Besucher !
Gerhard Lier, Bogenleiter
Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Zwiefalten
Muttertagsfrühwanderung
Bereits um 6.00 Uhr startete am Sonntagmorgen
eine Gruppe von ca. 15 Personen am Rentalpark­
platz und machte sich durch, das noch im Schatten liegende
Rental Richtung Sonderbuch. Auf Höhe der Panoramastrasse
zweigte man auf den „ Weißen Weg“ ab. Von hier aus hat man
eine herrliche Aussicht aufs Zwiefalter Münster und die Pano­
ramastrasse. Hans Weckenmann erfreute die Wanderer immer
wieder mit seinen Kenntnissen über die heimische Flora. Der
Weg führte weiter durch das Waldgebiet Brühl, von einer Lich­
tung aus hatte man einen schönen Blick auf das in der Mor­
gensonne liegende Sonderbuch.
Am Rettichstein vorbei ging es durch den Baacher „Brand“ zu­
rück auf dem Prälatenweg nach Zwiefalten. Dort hat Hans We­
ckenmann für alle Mütter eine kleine Überraschung.
Einen netten Abschluss der Frühwanderung war ein kleines
Frühstück in der Bäckerei Böck, das sich ein Teil der Gruppe
gönnte um gut gelaunt den Sonntagmorgen zu festigen.
Schriftführerin
Birgit Merk
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
Wir möchten euch, liebe Wanderfreunde noch zu unserer Pa­
noramawanderung rund um Blaubeuren und den Blautopf am
Sonntag, den 17.05. einladen.
Um diese Jahreszeit: Wunderschöne Flora, herrliche Aus­
sichten, Natur pur. Eine Genusswanderung in einer tollen
Landschaft.
Treffpunkt 10.00 Uhr Rentalparkplatz
Reine Gehzeit ca. 3 Stunden
Führung: Peter und Claudia Weckenmann
Rucksackvesper mitnehmen.
Anschließend Einkehr.
Wir freuen uns auf euch.
TC Gauingen e. V.
Kostenloses Kinder- und Jugendtennistraining
ab dem 11. Mai 2015
Der TC Gauingen e.V. bietet auch in diesem Jahr
wieder ein Kinder­ und Jugendtennistraining an.
Wir treffen uns immer montags um 18.00 Uhr auf dem
Tennisplatz in Gauingen.
Ob Anfänger oder geübter Tennisspieler – mitmachen kann
jeder.
Wir trainieren in mehreren Kleingruppen – je nach Alter und
Trainingsstand.
Wer Interesse hat und einmal reinschnuppern möchte ist herz­
lich willkommen.
Tennisschläger werden von uns zur Verfügung gestellt.
In den Pfingstferien findet kein Training statt.
Wir freuen uns auf euch.
Hannelore, Boni, Evelyn, Kurt, Andi und Michael
14
Vorabinfo: Verbandsrunde Sommer 2015
Die Verbandsrundenspiele für alle aktiven Tennismannschaften
beginnen am 13. bzw. 14. Juni 2015.
Sowohl die 1. und 2. Herrenmannschaft als auch die
Junioren/­innenmannschaft haben letzte Saison den Aufstieg
geschafft.
Einzelheiten zu den Spielzeiten und den Terminen werden
rechtzeitig bekannt gegeben.
Turn- und Sportgemeinschaft 1894 Zwiefalten e. V.
Liebe Mitglieder und Freunde der TSG,
Pfingsten rückt wieder näher, somit auch die Tage der Wall­
fahrten durch die Diözese. Pfingstmontag Italiener 25.5. sowie
Kroaten am Sonntag, 31.5.
Aus diesem Anlass darf ich wieder die Mithilfe vieler Helfer
aufrufen, an den Aufbau, Ausbau, Ausschank, Essen, Kasse,
Kaffeeund Abbauarbeiten mitzuhelfen.
Hier die Zeiten:
Aufbau des Zeltes: Mittwoch, 20. Mai ab 17.00 Uhr
Ausbau des Zeltes: Samstag, 23. Mai ab 13.30 Uhr
Italiener Wallfahrt ab 9.00 bis 17.30 Uhr
Zeltbestuhlung für Kroaten Wallfahrt:
Samstag, 30.5. ab 13.30 Uhr
Beginn Wallfahrt Kroaten: Sonntag, 31.5. ab 9.00 Uhr
Ab 17.30 Uhr Aufräumen, Abstuhlen und Zeltabbau
Zu diesen Arbeiten möchte ich euch aufrufen zur Mithilfe aus
allen Abteilungen und zugleich meinen herzlichsten Dank an
Alle für die Bereitschaft aussprechen.
Euer 1. Vorsitzender
Eugen Schultes
Abteilung Fußball
Achtung Termine Wallfahrten:
Saisonauftakt:
Freundschaftsspiel gegen den TC Warthausen am 24. Mai
2015
Zum Saisonauftakt findet am Sonntag, den 24. Mai 2015 ab
09:00 Uhr auf der Anlage des TC Gauingen ein Freundschafts­
spiel gegen den TC Warthausen statt.
­
­
­
­
Zeltaufbau: Mittwoch, 20. Mai ab 17.00 Uhr
Bestuhlung: Samstag, 23. Mai ab 13.30 Uhr
Pfingstmontag, 25. Mai: Ausschank I. + II. Mannschaft
Zeltabbau: Sonntag, 31. Mai ab 17.00 Uhr
Es treten jeweils eine Herren­ und eine Damenmannschaft
gegeneinander an.
So., 17.5.15, 15.00 Uhr
SV Eintracht Seekirch ­ TSG Zwiefalten
Zuschauer sind herzlich willkommen um u.a. bei Kaffee und
Kuchen spannende Spiele zu sehen.
So., 31.5.15, 15.00 Uhr
SV Unterstadion ­ TSG Zwiefalten
Vorschau:
15
Freitag, 15. Mai 2015/Nr. 20
TSG Zwiefalten - SV Uttenweiler II
Halbzeitstand: 0:2
2:3
In einem Spiel, das nicht auf höchstem Niveau geführt wurde,
wachte die TSG zu spät auf. Das 0:1 in der 22. Minute für Ut­
tenweiler war ein sehenswerter Schuss aus 18 Metern ins lan­
ge Eck. Manuel Schultes hatte eine Minute später gleich die
Chance zum Ausgleich, verfehlte jedoch knapp das Ziel. Das
0:2 fiel in der 37. Minute.
Nach der Halbzeitansprache von Trainer Andreas Neher schien
die Mannschaft aufgeweckter. 54 Minuten verfehlte Fischer
Stephan mit einem Schuss aus 16 Metern nur knapp das Ziel.
Im Anschluss an einen Eckball fehlten wieder nur ein paar
Zentimeter nach einem Kopfball von Häbe Michael (61. Min.).
Nur vier Minuten später rettete ein Gästespieler auf der Linie
nach dem Fischer Stephan einschob. Uttenweiler verfehlte in
der 72. Minute mit einem 20­Meter­Knaller knapp das Ziel.
Jedoch beim nächsten Angriff „vernaschte“ ein Gäste­Stür­
mer die komplette TSG­Abwehr und schoss zum 0:3 ein. Die
TSG gab sich trotzdem nicht auf. Ein Foul an Andreas Neher
im Strafraum ergab dann das 1:3 per Foul­11er durch Simon
Kley (78. Min.). Durch Christian Steinhardt‘s Vorarbeit konnte
Nico Jaeger nach 86 Minuten auf 2:3 verkürzen. Kurz vor dem
Abpfiff hatte Andreas Neher sogar noch das 3:3 auf dem Fuß,
doch der Uttenweiler Schlussmann konnte klären.
gez.: W. Geiselhart
C- JUGEND
TSG Zwiefalten C – SGM Hohenzollern/Sigmaringen II C
Torschützen:
Jonas Siefert (4), Elias Häringer (3), Tim Sauter (1),
Lukas Kraus (1)
Vorschau:
Freitag, 15.05.2015 um 18.00 Uhr
(Sportplatz Betzenweiler)
SGM Federsee II C – TSG Zwiefalten C
9:2
D-JUGEND
Gratulation!
Die D-Jugend ist Meister der Kreisstaffel 4 2014/2015
SV Langenenslingen II D – TSG Zwiefalten D
3:4
Mit einem knappen aber dennoch verdienten Sieg beim Tabel­
lennachbarn aus Langenenslingen II , sicherte sich das Team
von Pius Fundel und Cornelius Modl den Titel in der Kreis­
staffel 4 2014/2015. Ungeschlagen und mit einem Torverhält­
nis von 26:9 geht diese Meiserschaft hochverdient an unsere
D­Junioren.
Herzlichen Glückwunsch Jungs, ihr seid eine tolle Mannschaft!
gez. S. Fischer
Aktuell und Wissenswertes
Diabetes Selbsthilfegruppe Altheim
Einladung !!
Dr. med. Erik Seidel Chirg Praxis hält Vortrag bei den Altheimer
Diabetikern in Andelfingen!!
Vortrag: Diabetisches Fußsyndeom!!
Die Diabetes Selbsthilfegruppe Altheim konnte für Diens­
tag den Herrn Dr. med. Erik Seidel v. d. Chirg. Praxis und der
Sportklinik im Sana Klinikum Riedlingen verpflichten.
Der Vortrag wird am Dienstag, den 19. Mai 2015 um 18:30 Uhr
beginnen, im Gasthaus Rotes Haus in Andelfingen.
Die Diabetes Selbsthilfegruppe Altheim möchte allle Diabetiker
auch nicht Diabetiker recht herzlich willkommen heißen.
Alle interessierten und nicht interessierten sind recht herzlich
zu diesem Vortrag Eingeladen.
Der Eintritt ist frei.