- www.evkg

Juli 2015
Liebe Leserin, lieber Leser,
liebe Schwestern und Brüder,
ich stelle mir oft die Frage, wie Menschen mit der frohen Botschaft erreicht werden
können, die durch ihre kulturelle Prägung oder Beheimatung in einem bestimmten
Milieu keinen Zugang zum Glauben finden. Die Kirchengemeinden versuchen attraktive Angebote für alle zu schaffen. Religionssoziologische Studien haben jedoch gezeigt, dass damit hauptsächlich Menschen aus der bürgerlichen Mitte erreicht werden.
Es geht aber auch anders. An vielen Orten haben Christen alternative Wege beschritten. Sie haben nicht gewartet bis jemand kommt und die Angebote der Kirchengemeinde annimmt, sondern sind selbst hingegangen und haben neue Beziehungen
aufgebaut. Dabei haben sie ihren Glauben in Tat und Wort vorgelebt.
Einer dieser neuen Wege nennt sich Fresh Expressions of Churches. Dieses Konzept stammt aus der
anglikanischen Kirche. Die dortigen Gemeinden sahen
sich zunehmend mit schwindenden Mitgliederzahlen
konfrontiert. Ihre Angebote sprachen nur noch einen
kleinen Teil der Bevölkerung an. Viele Kirchengemeinden befanden sich in einer existenziellen Krise. Aus
dieser Krise heraus entstanden die Fresh Expressions
of Churches. Dieses Konzept möchte ich Ihnen anhand
eines Beispiels vorstellen.
Burkhard Wagner, ein Studienfreund von mir, zog kurz
nach seinem Studium in eine Plattenbausiedlung in
Bergen auf Rügen. Weniger als fünf Prozent der Menschen, die dort leben, gehören einer Kirche an. Darunter kaum ein Gottesdienstbesucher. Burkhard lebt dort mit einigen Theologiestudenten
– sie wurden von der pommerschen Kirche dorthin gesandt und nennen sich „nebenan“. Sie lernen die anderen Bewohner der Siedlung kennen und bringen sich in
ihre Nachbarschaft ein: Indem sie praktisch unterstützen, wo sie gebraucht werden.
Indem sie den Kindern, von denen viele aus komplizierten Familienverhältnissen
stammen, eine schöne Zeit mit Spielen und Geschichten von Jesus schenken. Für die
Erwachsenen gibt es wöchentlich ein Straßencafé, damit man sich kennenlernt. Sonntags wird eingeladen in ein Wohnzimmer, in welchem dann Gottesdienst gefeiert wird.
Diejenigen, die kommen, sind meistens von der Gemeinschaftlichkeit angezogen.
Burkhard und die anderen hoffen, dass die Mitfeiernden irgendwann nicht nur die
Gemeinschaft schätzen, sondern auch Vertrauen zu Gott bekommen und daraus eine
Gruppe von Glaubenden wird.
An vielen Orten in Deutschland entstehen neue Ausdrucksformen von Kirche, wie diese Kirche „nebenan“. Wir können dieses Beispiel als Impuls nehmen, selbst offener auf
Menschen zuzugehen, die nicht zu unserem gewohnten Umfeld und unseren Gruppen gehören und sie in unsere Gottesdienste einzuladen.
Ihr Pfarrer Rüdiger Schard-Joha
2
Kreuz und quer im Kirchengemeinderat, Sitzung vom 29. April
Die neue Kirchengemeinderätin Christine Strähle wurde
förmlich in ihr Amt eingeführt. Sie ersetzt den auf eigene Bitte
ausgeschiedenen Matthias Hammer. Kirchengemeinderätin
Simone Tressl wurde als Delegierte für den Weltgebetstag
der Frauen gewählt.
Die Läuteordnung der Kirchenglöcken wurde unter Mithilfe
von Bezirkskantor KMD Hermann Toursel vereinfacht. Bisher
gestaltete sich das Läuten je nach Abschnitt des Kirchenjahres und von Feiertagen unterschiedlich, künftig wird dies mit
Ausnahme am Karfreitag während des ganzen Jahres einheitlich erfolgen. Während des Abendmahls wird künftig
nicht mehr geläutet, damit passt Marbach sich der landeskirchlichen Praxis an.
In Zeiten schrumpfender Mitgliedszahlen und damit verbundenen Sparzwängen
drängt der Oberkirchenrat die Kirchengemeinde dazu, ein Immobilienkonzept zu
erstellen und damit zu klären, welches Gebäude besonders wichtig ist oder worauf
notfalls verzichtet werden könnte.
Ein unvermuteter Kassensturz in der Kirchenpflege ergab keinerlei Beanstandungen
und bestätigt die gute Arbeit von Kirchenpflegerin Susanne Abel.
Positive Rückmeldungen gab es zu besonders gelungenen Ereignissen in den letzten Wochen. Dazu gehörte die „Nacht der verlöschenden Lichter“ am Gründonnerstagabend. In den Osterferien lockte die Kinderbibelwoche täglich 90 bis 100 Kinder an,
die von vielen engagierten jungen Leuten betreut wurden. Der Mitarbeiter-DankAbend wurde als gute Mischung von Beiträgen und Austausch empfunden. „Tour ins
Ungewisse“, ein Film von Mut, Durchhalten und gegen Vorurteile des bekannten Filmemachers Bernd Umbreit (Arte, SWR) über Querschnittsgelähmte wurde im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Krankenpflegevereins gezeigt.
Näher besprochen wurde ein Feierabendmahl, das am 5.6. in der Alexanderkirche
stattfand und im Rahmen des Deutschen Evangelischen Kirchentags angeboten wurde. Ein gemeinsames Essen war Teil der Liturgie, wie dies in den Anfängen der christlichen Gemeinden üblich war. Mitgebracht werden durften nicht nur Kirchentagsgäste,
sondern auch Kleinigkeiten, die aus der Hand gegessen werden konnten. Zudem
wurden die in der Kirche ausgestellten Fotokunstbilder von Donar Rau der Galerie
Wendelinskapelle durch Galeristin Monika Schreiber einfühlsam erklärt und ebenfalls
mit in das Feierabendmahl einbezogen.
Für gute optische Technik bei Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen wurde
beschlossen, in einen neuen leistungsstarken Beamer zu investieren. Auch ob es
sinnvoll ist, die Predigten auf die Homepage der Kirchengemeinde zu stellen, wurde
angedacht. Im Herbst soll ein Ausbildungskurs für ehrenamtliche Seelsorgerinnen und
Seelsorger in Erdmannhausen angeboten werden. Es gibt eine Kirchenapp, in der
auch die Alexanderkirche enthalten ist. Am 26.9. wird es ein Treffen aller Jugend- und
Kindergruppen geben, damit sie sich untereinander besser kennenlernen.
Angelika Knappe
3
Herzliche Einladung zum 16. CVJM-Erlebnistag
am Sonntag, 5. Juli
Mitglieder und Freunde des CVJM Marbach sind herzlich zum
Erlebnistag 2015 eingeladen. Um 11 Uhr möchten wir an der
Spittelhütte unseren eigenen Gottesdienst im Grünen feiern.
Wanderfreudige treffen sich um 9.30 Uhr am Martin-LutherHaus, um von dort aus gemeinsam auf kinderwagentauglichen Wegen zur Spittelhütte zu pilgern. Autofahrer parken bitte am Ende der Kirchenweinbergstraße.
Gestaltet wird dieser Gottesdienst von Diakon Martin Schelle mit musikalischer Begleitung durch die Jungbläser unseres Posaunenchors. Anschließend besteht die Möglichkeit auf dem Plätzle zu grillen. Bei schlechtem Wetter muss die Veranstaltung leider
ausfallen.
Ihre/Eure Vorstände des CVJM Marbach
Dr. Martin Mistele&Simone Tressl
Pfarrkonvent in Berlin
Vom 6. bis 9. Juli 2015 sind (fast) alle Pfarrerinnen und Pfarrer des Kirchenbezirks
Marbach zum jährlichen Pfarrkonvent in Berlin. Die Vertretung in Notfällen hat
für die Pfarrämter West (Schard-Joha) und Ost (Wessel):
Pfarrerin Kirsch in Hoheneck (Telefon 07141-251 137),
für das Pfarramt Mitte (Dr. Neudorfer):
Pfarrer Häcker in Poppenweiler (Telefon 07144-97 136).
Herzliche Einladung zum Seniorenausflug am Montag, 13. Juli 2015
Liebe Seniorinnen und Senioren,
wir laden Sie ganz herzlich zu einem wunderschönen Ausflug ins Hohenlohische ein:
Wir besuchen das Kloster Schöntal und essen in Sindringen zu Mittag. Danach fahren wir nach Öhringen und besichtigen dort das Weygang – Museum, ein Zinn- und
Zinngießerei-Museum, und trinken dort auch Kaffee.
Abfahrt: 9.00 Uhr Hörnle – 9.15 Uhr König-WilhelmPlatz - 9.30 Uhr Bahnhof
Rückkehr gegen 18 Uhr
Kosten für Fahrt, Eintritt und Führungen: 12 Euro pro Person
Anmeldung bis spätestens 5. Juli
bei Frau Groß in der Kirchenpflege (Telefon 898 013)
oder bei Frau Petz, Mannheimer Str.16
oder bei Pfarrer Wessel im Pfarramt Ost, Friedenstraße 15
(Telefon 97 420)
Wir freuen uns, wenn Sie mit dabei sind!
Seien Sie herzlich gegrüßt von Pfarrer Frank Wessel und dem Mitarbeiterteam.
4
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Demenzpatienten
Die Selbsthilfegruppe findet am Montag, 6. Juli. von 15 bis 17 Uhr in den Räumen
der AWO, Niklastorstr. 20, statt. Neueinsteiger sind jederzeit willkommen.
(Diakonin Meinhardt-Pfleiderer, Telefon 85 84 86)
Gymnastikkurse 60 plus
Die beiden Kurse zur Stärkung von Kraft und Beweglichkeit im Alter beginnen neu
am Freitag, 19. September. Sie können sich zum neuern Kursblock ab sofort
anmelden.
Der Kursblock umfasst 10 Stunden und kostet für KPV-Mitglieder 20€, für NichtMitglieder 30€. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Wir teilen Ihnen dann
mit, ob Sie in der Gruppe von 9.30 – 10.15 Uhr sind oder in der von 10.15 – 11.00
Uhr.
Café Sonntag
Das monatliche Treffen für Menschen mit Verlusterfahrungen findet am Sonntag,
19. Juli als Ausflug statt. Abfahrt am Martin-Luther-Haus um 16 Uhr.
Bitte melden Sie sich an.
Informationen und Anmeldungen bei Dagmar Kohler, Telefon 166 45,
Diakonische Mitarbeiterin des Krankenpflegevereins Marbach e.V.
Gesprächskreis Literatur
Wir treffen uns am 13. Juli um 20 Uhr im Martin-Luther-Haus und
besprechen den Roman „Der Abituriententag“ von Franz Werfel (1890 – 1945). In dieser „Geschichte einer Jugendschuld“ wird
anlässlich eines Klassentreffens die Frage nach Gerechtigkeit,
Verjährung und Vergebung gestellt.
Der spannende und bewegende Roman ist als Taschenbuch im Fischer-Verlag erschienen. Wer Freude am Lesen und am Austausch hat, ist herzlich willkommen.
Der nächste Literaturkreis findet am 21. 9. statt. Besprochen wird der Roman „Die Attentäterin“ von Yasmina Khadra (dtv-TB).
Chorproben im Juli:
immer im Martin-Luther-Haus
Kirchenchor: am 7., 14. und 21. Juli um 20.00 Uhr
ChorEnsemble: am 15. Juli um 19.30 Uhr
Kinderkantorei, Chorspatzen: am 2., 9, 16. und 23. Juli um 16.00 Uhr
Jugendchor: am 2. ,9., 16. und 23. Juli um 17.00 Uhr
5
Open-Air-Kino im Hof des Christophorushauses
Am Samstag, den 25. Juli gibt es im Hörnle einen Kinoabend unter freiem Himmel.
Im Hof des Christophorushauses (bei schlechtem Wetter im
Saal) werden ab 20.30 Uhr ein Imbiss und Getränke
angeboten. Bei Einbruch der Dunkelheit – ca. 21.30 Uhr beginnt das Freilichtkino.
Gezeigt wird die Komödie „Wir sind die Neuen“, in der
Regisseur Ralf Westhoff liebevoll-kritisch die Marotten von
Jung und Alt betrachtet; turbulent, komisch und feinsinnig, mit einem brillanten Schauspieler-Ensemble (u.a. Heiner Lauterbach), das für gute Laune sorgt beim Thema „alte
Junge und junge Alte“.
Die Veranstalter, der Bürgerverein Hörnle & Eichgraben und kreuz & quer - Begegnung im Christophorushaus, freuen sich auf viele Kinofreunde. Der Eintritt ist frei.
Urlaub ohne Koffer vom 26. bis 29. Mai 2015
Ohne den Koffer packen zu müssen, sind wir dennoch weit gereist und haben „Die
Ferne in der Nähe“ erlebt: Zwei gemischtnationale Ehepaare aus Marbach haben uns
über ihre Herkunftsländer Japan und Peru berichtet. Sehr bewegt und bewegend
schilderte Altbürgermeister Pötzsch, wie nach dem Fall der Mauer auch seine Familienangehörigen aus Ost und West erstmals wieder zusammenkamen. Fröhlicher ging
es zu beim Blick auf die Großstadt vor unserer Haustür – wir erinnerten uns an die
Zeit der Schokoladenfabrikation in Stuttgart. Für unseren Ausflug in den Rielingshäuser
Forst hatten wir das beste Wetter der Woche. Gute Stimmung herrschte unter den 23
Urlaubsgästen.
Die Firma Sehblick stiftete für Teilnehmer und Team als Reisesouvenir ein Brillenputztuch – vielen Dank! Ein herzliches Dankeschön geht hiermit nochmals an alle Ehrenamtlichen!
Dagmar Kohler
6
7
XI. Marbacher Orgelsommer
vom 26. Juli bis 9. August 2015
Eröffnungskonzert
Sonntag, 26. Juli 2015
um 18 Uhr in der Alexanderkirche
an der Voit-Orgel: Jan Dolezel
Orgelwoche beim XI. Marbacher Orgelsommer
Montag, 27. Juli 2015
um 19 Uhr in der Alexanderkirche
Daniel Renz, Klarinette
an der Voit-Orgel: Sabine Toursel
Dienstag, 28. Juli 2015
um 19 Uhr in der Alexanderkirche
an der Voit-Orgel: Yulia Draginda
Mittwoch, 29. Juli 2015
um 20.30 Uhr in der Alexanderkirche
Stummfilm und Orgel
an der Voit-Orgel: Andreas Benz
Donnerstag, 30. Juli 2015
um 19 Uhr in der Alexanderkirche
an der Voit-Orgel: Matthias Fuchs
Freitag, 31. Juli 2015
um 19 Uhr in der Alexanderkirche
an der Voit-Orgel: Thomas Meyer
Sonntagskonzert
Sonntag, 2. August 2015
Abschlusskonzert
Sonntag, 9. August 2015
um 18 Uhr in der Alexanderkirche
an der Voit-Orgel: Sonja Betten
um 18 Uhr in der Alexanderkirche
an der Voit-Orgel: Stefan Kießling
Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Um Spenden für Pflege und Erhalt der Voit-Orgel und die
Weiterführung der Kirchenmusik wird gebeten.
Marbacher MännerGespräche
Mit unserem Grillabend am 27. Juli im Martin-Luther-Haus gehen wir in die Sommerpause. Wir beginnen um 19.30 Uhr. Bitte Grillgut und gute Laune mitbringen.
8
Gemeindeveranstaltungen
1.. 7.
19.00 Uhr
5. 7. 11.00 Uhr
6. 7. 15.00 Uhr
8. 7. 19.00 Uhr
12. 7.
13. 7.
15. 7.
11.30 Uhr
15.00 Uhr
ganztags
20.00 Uhr
19.00 Uhr
19.30 Uhr
Marbacher Friedensgebet, Burgplatz
CVJM-Erlebnistag mit Flohmarkt-Helferfest,
Spittelhütte, Wanderfreudige treffen sich um 9.30 Uhr
am Martin-Luther-Haus
Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit
Demenz in den Räumen der AWO,
Niklastorstr. 20
Marbacher Friedensgebet, Burgplatz
Gemeinsamer Mittagstisch, Martin-Luther-Haus
Öffentliche Führung, Alexanderkirche
Senioren-Ausflug
Literatur-Gesprächskreis, Martin-Luther-Haus
Marbacher Friedensgebet, Burgplatz
ChorEnsemble, Martin-Luther-Haus
19. 7. 15.00 Uhr
22. 7. 19.00 Uhr
25. 7. 20.30 Uhr
Café Sonntag, Ausflug (Anmeldung bei Frau Kohler)
Marbacher Friedensgebet, Burgplatz
Kreuz & quer: Open-Air-Kino,
Hof des Christophorushauses
26. 7. 18.00 Uhr
Eröffnungskonzert Marbacher Orgelsommer,
Alexanderkirche
Konzert Marbacher Orgelsommer, Alexanderkirche
Marbacher Männergespräch, Martin-Luther-Haus
Konzert Marbacher Orgelsommer, Alexanderkirche
Konzert der Marbacher Kinderchöre,
Alexanderkirche
Marbacher Friedensgebet, Burgplatz
Kirchengemeinderats-Sitzung, Christophorushaus
Orgel und Stummfilm im Rahmen des Marbacher
Orgelsommers, Alexanderkirche
27. 7.
19.00 Uhr
19.30 Uhr
28. 7. 19.00 Uhr
29. 7. 17.00 Uhr
19.00 Uhr
19.30 Uhr
20.30 Uhr
30. 7. 19.00 Uhr
Konzert Marbacher Orgelsommer, Alexanderkirche
9
31. 7.
19.00 Uhr
2. 8. 18.00 Uhr
5. 8. 19.00 Uhr
9. 8. 18.00 Uhr
Konzert Marbacher Orgelsommer, Alexanderkirche
Sonntagskonzert Marbacher Orgelsommer,
Alexanderkirche
Marbacher Friedensgebet, Burgplatz
Abschlusskonzert Marbacher Orgelsommer,
Alexanderkirche
Die Marbacher Hausbibelkreise treffen sich regelmäßig an verschiedenen Wochentagen. Kontaktadressen: Unruh, Steigäckerstr. 58, Telefon 89 66 579
Arnold, Krähbergstr. 12, Telefon 81 62 989
Sie können sich auch im Internet über die Veranstaltungen unserer Kirchengemeinde informieren unter der Adresse: www.evkg-marbach.de.
Sommerkonzert mit Chorspatzen, Kinderkantorei und Jugendchor
Mittwoch, 29. Juli 2015, 17 Uhr
Alexanderkirche
Leitung:
Sabine Toursel und Hermann Toursel
10
Gottesdienste
4. 7.
18.00 Uhr
Wochenschluss-Gottesdienst, Christophorushaus,
Pfarrer Wessel
5. 7.
10.00 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl, Alexanderkirche,
Pfarrer Wessel
Opferzweck: Diakonie Württemberg
Gottesdienst anlässlich Hocketse, Seniorenstift,
Pfarrer i. R. Klein
Kinderkirche, Torhaus
Kinderkirche, Gemeinderaum Pfarrhaus Marbach Ost
Gottesdienst anlässlich CVJM-Erlebnistag und Flohmarkt-Helferfest mit Posaunenchor, Spittelhütte,
Diakon Schelle
Tauf-Gottesdienst, Alexanderkirche,
Pfarrer Schard-Joha
Stunde der Stille, Katholische Kirche
10.00 Uhr
10.00 Uhr
10.45 Uhr
11.00 Uhr
14.30 Uhr
19.45 Uhr
12. 7.
8.30 Uhr
10.00 Uhr
10.00 Uhr
10.45 Uhr
19. 7. 10.00 Uhr
10.00 Uhr
10.30 Uhr
10.45 Uhr
19.45 Uhr
26. 7.
8.30 Uhr
Früh-Gottesdienst, Gemeinderaum Pfarrhaus Marbach Ost, Pfarrer Wessel
Gottesdienst mit Taufen, Alexanderkirche,
Pfarrer i. R. Wild und Pfarrerin Eisenhardt
Opferzweck: Weltmissionsprojekt
Kinderkirche, Torhaus
Kinderkirche, Gemeinderaum Pfarrhaus Marbach Ost
Mittendrin-Gottesdienst, Alexanderkirche,
Pfarrer Wessel
Opferzweck: eigene Gemeinde
Kinderkirche, Torhaus
Monatliche Kinderkirche, Christophorushaus
Kinderkirche, Gemeinderaum Pfarrhaus Marbach Ost
Stunde der Stille, Katholische Kirche,
Team ökumenisches Abendgebet
Früh-Gottesdienst, Gemeinderaum Pfarrhaus Marbach Ost, Pfarrerin Eisenhardt
26.7.
10.00 Uhr
10.00 Uhr
10.00 Uhr
10.45 Uhr
19.30 Uhr
1. .8. 18.00 Uhr
2. 8.
10.00 Uhr
19.45 Uhr
9. 8.
8.30 Uhr
10.00 Uhr
10.00 Uhr
Gottesdienst, Alexanderkirche, Pfarrerin Eisenhardt
Gottesdienst, Seniorenstift, Pfarrer Wessel
Kinderkirche, Torhaus
Kinderkirche, Gemeinderaum Pfarrhaus Marbach Ost
Ökumenisches Abendgebet, Alexanderkirche
Wochenschluss-Gottesdienst, Christophorushaus,
Pfarrerin Eisenhardt
Gottesdienst mit Taufen, Alexanderkirche,
Pfarrerin Eisenhardt
Opferzweck: Israelsonntag/Evangeliumsdienst für
Israel
Stunde der Stille, Katholische Kirche,
Team ökumenisches Abendgebet
Früh-Gottesdienst, Gemeinderaum Pfarrhaus Marbach Ost, Pfarrer Schard-Joha
Waldheim-Gottesdienst, Alexanderkirche,
Pfarrer Schard-Joha
Opferzweck: Waldheim
Gottesdienst, Seniorenstift, Pfarrer i. R. Schullérus
Herzliche Einladung zur Kinderkirche
um 10.00 Uhr im Torhaus
um 10.30 Uhr im Christophorushaus
um 10.45 Uhr im Pfarrhaus Marbach-Ost
Die Termine sind aus dem Gottesdienstplan ersichtlich.
Wir freuen uns auf Euch!
12
Läden:
's Lädle im Martin-Luther-Haus, Steinerstr.4 – (Eine-Welt -Artikel):
montags und dienstags 15 bis 17 Uhr, mittwochs und freitags 10 bis 12 Uhr,
donnerstags 16 bis 18 Uhr.
Ökumenischer Kleiderladen (Second Hand), Hauffstraße 7, Verkauf an jedermann:
jeden ersten Mittwoch im Monat von 14 bis 18 Uhr;
jeden weiteren Mittwoch im Monat von 9 bis 13.30 Uhr.
In den Schulferien geschlossen. Telefon 0176-70 33 22 18 (nur während der Öffnungszeiten)
Konten der Kirchengemeinde:
KSK LB 3 001 013, BLZ 604 500 50 oder IBAN: DE55604500500003001013, BIC: SOLADES1LBG
Voba LB 527 110 000, BLZ 604 901 50 oder IBAN: DE92604901500527110000, BIC: GENODES1LBG
13
Pfarrämter
Anschrift
Dekanatamt und Pfarramt
Marbach Mitte und Hörnle:
Dekan Dr. Heinz-Werner Neudorfer
Dekanatsbüro: Sabine Schaaf
Uhlandstraße 9
13 922
17 170
[email protected]
zuständig für das Wohngebiet Hörnle:
Pfarrerin Barbara Eisenhardt
Wiesbadener Platz 25/1 97 579
[email protected] de
817 277
Pfarramt Marbach West:
Pfarrer Rüdiger Schard-Joha
Strohgasse 13
67 35
[email protected]
807 384
Pfarramt Marbach Ost:
Pfarrer Frank Wessel
Friedenstraße 15
97 420
[email protected]
Uhlandstraße 9
Telefon
13 922
Fax
17 170
Seelsorge:
im Seniorenstift: Pfarrer i. R. Eckhard Klein
über Gemeindebüro
im Krankenhaus: Pfarrer i. R. Hans-Dietrich Schullérus
89 80-13
84 96 71
Gemeindebüro, Martin-Luther-Haus, Steinerstraße 4
Telefon
Pfarramtsbüro: Isolde Groß
[email protected]
8980-13
Kirchenregisteramt: Ursula Reip
[email protected]
8980-13
Kirchenpflege: Susanne Abel, Iris Braun-Miersch
8980-11/-10
[email protected]
Fax
8980-14
8980-14
8980-14
Öffnungszeiten:
Evang. Kirchenpflege
und Kirchenbezirkskasse
Montag bis Freitag
Donnerstag
9.00 Uhr
14.00 Uhr
bis
bis
12.00 Uhr
17.00 Uhr
Pfarramtsbüro
Montag
Freitag
10.00 Uhr
9.00 Uhr
bis
bis
12.00 Uhr
12.00 Uhr
Kirchenregisteramt
Dienstag
Mittwoch
9.00 Uhr
14.00 Uhr
bis
bis
12,00 Uhr
17.00 Uhr
Evang. Dekanatamt
Montag bis Donnerstag
Dienstag und Donnerstag
9.00 Uhr
14.00 Uhr
bis
bis
12.00 Uhr
16.00 Uhr
Herausgegeben im Auftrag der Evangelischen Kirchengemeinde Marbach a.N. vom Arbeitskreis
Gemeindebrief. Presserechtlich verantwortlich für diese Ausgabe: Wiltraut Kast.
Druck: Gemeindebriefdruckerei Groß Oesingen
14
15