TSV aktuell 2016

TSV AKTUELL
HEI M AT F Ü R
SPORT &A KT I VITÄT
36 | 2016
TSV WAL DENBUCH
IM NEUEN ERS CHEINUNGS BILD
2016 wird ein stolzes Jubiläum gefeiert:
125 Jahre TSV Waldenbuch!
Ein Zeugnis für 125 Jahre erfolgreiche Vereinsarbeit. Vieles hat sich in dieser Zeit verändert: das
sportliche Angebot, die Ansprüche und Erwartungen der Mitglieder genauso wie die Wahrnehmung
des Vereins in der Öffentlichkeit, bei unseren Partnern, Förderern und Sponsoren.
Einiges ist auch in die Jahre gekommen und muss
hinterfragt werden.
Was macht den TSV Waldenbuch aus? Was
machen wir? Wie sind wir? Wie wirken wir? Wie
stellen wir uns dar?
Mit der Fachschule für Werbegestaltung Stuttgart
konnte ein Partner gewonnen werden, der im Rahmen einer Abschlussarbeit dazu beitragen hat, die
Außenwirkung des TSV Waldenbuch nachhaltig zu
verbessern.
Im Rahmen dieser Projektarbeit wurden zunächst
Umfragen bei den Mitgliedern und Bürgern durchgeführt und ausgewertet. Auf dieser Grundlage
erarbeiteten die Schüler verschiedene Vorschläge für ein neues Logo, einen neuen Webauftritt,
neue Printmedien und verschiedene andere Medien für die Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus
wurden auch der Eingangsbereich der Tennishalle
und die Innengestaltungsmöglichkeiten des Sportvereinszentrums kreativ angeschaut und Gestaltungsvorschläge gemacht.
In enger Zusammenarbeit mit den Abteilungsleitungen hat der Vorstand und AG-Leiter Bernhard
Schmitt die Vorschläge weiterentwickelt und an
unsere Vorstellungen angepasst.
Der TSV präsentiert sich seit dem 1. Januar 2016
mit diesem Logo – die Abteilungen erfreuen sich
an eigenen Abteilungsfarben, die die Vielfalt im
TSV darstellen:
T S V A KT UEL L
GR U S S WORT
MANUELA KIRCHER
1. VORSITZENDE
Liebe Mitglieder, liebe Freunde
des TSV Waldenbuch,
„TSV WALDENBUCH – wir bewegen...“
Dieses Motto ist Programm und Anspruch unseres
Vereins – und dies seit 125 Jahren.
Im Jahr 1891 wurde unser Verein als „Turnverein
Waldenbuch“ von ein paar sportbegeisterten Waldenbuchern gegründet. Im TV betätigte man sich
vor allem turnerisch, läuferisch und ein wenig mit
Ballspielen und Gymnastik. Man traf sich im Freien
oder in Scheunen. Das erste offizielle Vereinslokal
war das „Extrazimmer“ in der Krone.
Seit dieser Vereinsgründung bis heute gab es immer wieder Männer und Frauen, die den Verein
durch viele Höhen – aber auch Tiefen – geführt
und geleitet haben. In all den Jahren haben diese
Vereinsverantwortlichen die Ausrichtung des Vereins immer wieder auf den Prüfstand gestellt, um
den sich verändernden Anforderungen gerecht zu
werden und das Vereinsangebot zu erweitern.
Wie in der Vergangenheit gehören zu den Veränderungen neben dem Ausbau des Sportangebots
und der Erweiterung um viele verschiedene Abteilungen auch bauliche Herausforderungen und
Verlegungen der Sportstätten.
Es ist beim Blick zurück beeindruckend, durch wie
viel ehrenamtliches Engagement sich unser Verein
zu dem entwickelt hat, was er heute darstellt:
1867 Mitglieder in 13 Abteilungen, Kursangebote
für 170 Nichtmitglieder und Mitglieder in 3 Abteilungen. Sport und Spaß für Kinder ab 2 Jahren,
ein attraktives Freizeit-, Leistungs-, Gesundheitsund Rehasportangebot für alle Altersgruppen bis
ins hohe Alter.
Diese Vielfalt im TSV ist nur durch das großartige
ehrenamtliche Engagement vieler Menschen in
unseren Abteilungen und im Hauptverein möglich.
Mittlerweile hat unser Verein eine Größe erreicht,
die nicht mehr ehrenamtlich verwaltet werden kann.
Auch die sportliche Angebotsentwicklung ist ein eigener Tätigkeitsbereich geworden. Wir freuen uns,
Arbeitgeber von engagierten Mitarbeiterinnen in
der Geschäftsstelle und im Sportangebot zu sein,
die unser Motto mit uns zusammen umsetzen.
Ich nehme deshalb das Jubiläumsjahr sehr gerne zum Anlass, allen zu danken, die in der Gegenwart, aber auch in der Vergangenheit im TSV
Waldenbuch Dinge bewegt und vorangebracht
haben und den Slogan „TSV Waldenbuch – wir
bewegen…“ mit Leben füllen.
DER VERGANGENHEIT EHRFURCHT,
DER GEGENWART ALLE KRÄFTE,
DER ZUKUNFT UNSER BLICK.
Wir können stolz darauf sein, was unser Verein
in seiner Vergangenheit geleistet hat und heute
für unsere Kommune und darüber hinaus leistet.
Wir wollen unsere Qualität und Vielfalt erhalten
und weiterentwickeln. Veränderungen bei den
Sportstätten, unser Mitwirken im Ganztagesangebot der OSS, Betriebssport und der Ausbau des
Präventions- und Rehasportbereichs werden unsere Handlungsfelder der nächsten Jahre sein.
Auch den Herausforderungen für die Integration
von Menschen, die ihre Heimat verlassen haben,
stellen wir uns in unserem Bereich gerne und engagiert.
1
aus einem
Grußwort zum
80-jährigen
Bestehen des
TSV Waldenbuch
Damit diese Bereiche gut aufgestellt werden können, hoffe ich auf große aktive Unterstützung unserer Mitglieder und auf genügend Menschen, die die
Geschicke des Vereins auch in der Zukunft lenken.
Ich grüße alle Mitglieder und Freunde des TSV
Waldenbuch und wünsche beim Lesen unserer
diesjährigen Jubiläumsausgabe des „tsv aktuell“
viel Spaß und Zeit, um Rückblicke, Augenblicke
und Zukünftiges auf sich wirken lassen zu können.
Ich freue mich darauf, viele Mitglieder, Teilnehmer
und Gäste bei den Jubiläumsveranstaltungen begrüßen zu dürfen und lade Sie und euch alle schon
heute herzlich dazu ein. Mit vielen helfenden Händen, kreativen Köpfen und dem großartigen Engagement unserer Mitglieder und Förderer werden wir
ein tolles Jubiläumsjahr miteinander feiern können.
Vor Ort und persönlich. Von früh bis spät: Wir sind für Sie da, gehen die Dinge an,
engagieren uns, nehmen uns Zeit, kümmern uns, hören zu, geben Rat und helfen.
Wir sind ganz nah – für Sie und Ihre Gesundheit.
AOK – Die Gesundheitskasse Stuttgart-Böblingen · aok-bw.de/sbb
2
ZGH 0050/03 · 12/14 · Stuttgart · Foto: www.peterheck.de
Ihre
TS V AKTUELL
ÜBERBLICK
1
GRUSSWORT
45
125 JÄHRIGES JUBILÄUM
4
EHRUNGEN
53
LEICHTATHLETIK
6
MITGLIEDSBEITRÄGE
61
REHASPORT
8
AUSSERORDENTLICHE
HAUPTVERSAMMLUNG
9
KAUFVERTRAG
66
SCHWIMMEN
MITGLIEDERENTWICKLUNG
ALTERSSTRUKTUR
78
TURNEN
14
KURSE IM TSV
85
VOLLEYBALL
15
SPORTLICHES ANGEBOT
DER ABTEILUNGEN
16
TRAININGSANGEBOT FÜR KINDER
89 - 94
TSV-EREIGNISSE 2015
KOPERATION KINDERGARTEN
KOOPERATION SENIORENZENTRUM
SENIORENNACHMITTAG
4. SPORT- & BEWEGUNGSNACHMITTAG
SPORTPARTNERSCHAFT MYLAU
DANKESCHÖN EINLADUNG
KINDERWEIHNACHTSFEIER
69
TENNIS
74
10
TAGESORDNUNG HAUPTVERSAMMLUNG TISCHTENNIS
75
11 - 13
TRIMMEN
MITGLIEDERSTAND
e
l
l
e
u
d
i
Indiv ng von...
u
g
i
t
r
e
f
An Einbauküchen
19
FASNET
23
FUSSBALL
Badmöbel
34
GESUND & FIT
Parkettarbeiten aller Art
38
GYMNASTIK
Haus- und Zimmertüren
42
KINDER-SPORT-SCHULE
95
WERTELEITBILD
96
VORSTAND
HAUPTAUSSCHUSS
GESCHÄFTSSTELLE
IMPRESSUM
3
TSV
EHRUNGEN
Bei der Hauptversammlung des TSV am
26.03.2015 fanden Ehrungen für langjährige und
besonders engagierte Mitglieder statt.
ne Bonow-Nitzpon (Abt. Gymnastik), Conny Kohn
(Abt. Gesund & Fit), Fabian Borowiak (Abt. Turnen)
Sie erhielten eine Urkunde und ein TSV-Handtuch .
Die Jubiläumsehrung für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Martin Adam, Roswitha Adam,
Claudia Binder, Nicole Cottone, Martin Eckert,
Helga Gryska, Rainer Ottmüller, Michael Schmid,
Bernhard Schmitt, Christiane Schmitt, Elke Sperl,
Inge Struck, Wilfried Struck, Jörg Wagner und Simone Wetzel-Schönewald.
Sie erhielten eine Urkunde und eine Gutschein für
das Gesund & Fit-Angebot des Vereins.
Erfreulich viele Ehrenamtliche konnten für ihr hervorragendes Engagement geehrt werden. Jedes
Mitglied erhielt eine kleine Laudatio, eine Urkunde
und ein (größeres) Handtuch.
Für seine 50-jährige Mitgliedschaft hätten wir
gerne Heinz Necker geehrt. Leider konnte er aus
gesundheitlichen Gründen nicht mehr teilnehmen.
Die Leistungsehrungen in Bronze fanden bereits in den Abteilungsversammlungen statt.
Geehrt wurden für ihren Einsatz in ihren Abteilungen: Karin Denz (Abt. Tennis), Silvia Kruse (Abt.
Schwimmen), Martin Adam (Abt. Volleyball), Sabi-
4
Über eine Leistungsehrung in Silber konnten
sich freuen:
Pascal Schneider (Abteilungsleiter Schwimmen),
Lena Köcheler (Übungsleiterin Schwimmen),
Wieland Knust (langjähriger Abteilungsleiter und
Trainer Tennis), Jürgen Först (Kassier Tennis), Regina Wedekind (Kassier Turnen), Sven Priestaff
(ehemaliger Abteilungsleiter, Übungsleiter und
Kampfrichter Turnen), Martin Diederich (Schiedsrichter Fußball), Jürgen Socher (Abteilungsleiter
Fasching), Lena Landenberger (Übungsleiterin
Turnen, Gesund & Fit, Rehasport), Wilhelm Olbing
(Hauptkassier), Udo Hänsel (Vorstandsmitglied),
Joachim Beyer (Stellvertretender Abteilungsleiter
Tischtennis), Eugen Rebmann (Sportdirektor und
Abteilungsvorstandmitglied Fußball)
Ein ganz besonderes Vergnügen ist es, wenn ein
Mitglied mit der Leistungsehrung in Gold ausgezeichnet wird.
Eckard Irion hat sich diese Ehrung für seinen Einsatz als ehemaliger und neuer Abteilungsleiter Volleyball und seine Trainertätigkeit seit 1982 verdient.
Manuela Kircher
WIR DANKEN ALLEN INSERENTEN!
Durch ihr freundliches Entgegenkommen
ist eine teilweise Finanzierung dieser Ausgabe
des „tsv aktuell“ möglich geworden.
Wir bitten unsere Leser, bei ihren
Einkäufen oder Inanspruchnahme
von Dienstleistungen diese Firmen
besonders zu berücksichtigen.
Ihre Fachfirma für:
Sanitär
• Umbau
• Neubau
• Sanierung
• Wellness
• Trinkwasserversorgung
und Behandlung
Heizung /
Erneuerbare Energien
• Heizungsanlagenbau
• Heizungssanierung
• Solar
• Zentrale Lüftungsanlage
Flaschnerarbeiten
Kundendienst
• Wartungsarbeiten
• Reparaturen
Lindheimer Haustechnik GmbH & Co. KG • Bonholzstr. 2/2 • 71111 Waldenbuch
Telefon 07157 / 4550 • Telefax 07157 / 72975 • www.lindheimer.de • [email protected]
5
M ITGL I EDERBEI T R ÄG E
AKTUELLE MITGLIEDERBEITRÄGE
FÜR DEN HAUPTVEREIN
Aufnahmegebühr ab 21 J.
Jugendliche bis 21 J.
Erwachsene
Familie (Paar, beliebig viele Kinder)
Senioren ab 67 J.
Ehrenmitglieder
EUR
5,00
EUR
40,20
EUR
79,20
EUR
158,40
EUR
54,00
beitragsfrei
Die Beiträge werden am 2. Februar 2016 eingezogen. Alle Mitgliedsbeiträge verstehen sich pro
Jahr. Wer später eintritt, zahlt anteilig. Der Austritt
ist immer nur zum Jahresende möglich (Kündigungsfrist bis 30.09.).
Mitglied in einer Abteilung kann nur werden, wer
auch im Hauptverein Mitglied ist oder wird.
Mitglieder des TSV Steinenbronn zahlen jeweils
den halben Betrag gemäß Abs. 5. der Beitragsordnung. Der Familienbeitrag ermäßigt sich für jeden
Erwachsenen, der Mitglied im TSV Steinenbronn
ist, um ein Viertel, für jedes Kind bzw. Jugendlichen um ein Achtel, insgesamt aber höchstens
um die Hälfte.
Der TSV Waldenbuch 1891 e.V. nimmt Bildungssgutscheine des Landratsamtes Böblingen zur Verrechnung des Jahresbeitrages entgegen.
BEITRÄGE DER ABTEILUNGEN (JAHRESBEITRÄGE IN EURO)
ABTEILUNGEN
Fußball
Gymnastik
Leichtathletik
Schwimmen
Tischtennis
Trimmen
Turnen
Volleyball
KinderSportSchule
Tennis
6
ERWACHSENE
24,00
18,00
18,00
15,60
24,00
15,00
15,00
30,00
–
170,00
Paare 320,00
Student 75,00
SENIOREN AB 67 J.
15,00
18,00
18,00
15,60
12,00
15,00
15,00
30,00
–
170,00
JUGENDLICHE BIS 21 J.
42,00
18,00
18,00
15,60
15,60
15,00
20,00
25,00
300,00
45,00 (bis 18 J. )
Azubi 100,00
Passive 25,00
FAMILIEN
84,00
–
45,00
–
36,00
–
45,00
–
–
365,00
Gemeinsam mehr erleben.
Ob Teamplayer oder Individualsportler: In unserem TSV
Waldenbuch teilt man gemeinsame Interessen und setzt
sich füreinander ein. Wenn Sie einmal fachlichen Rat
brauchen, sind wir gerne für Sie da.
Ellermann & Partner
Hauptvertretung der Allianz
Königsberger Straße 37
71111 Waldenbuch
[email protected]
www.ellermann-allianz.de
Tel. 0 71 57.88 14 0
Fax 0 71 57.88 14 14
7
AU S S E RORDENTL IC HE
HAU P T V ERSAMMLUNG
Autohaus Landenberger
Am 6.5.2015 fand eine außerordentliche Hauptversammlung statt. Einziger Tagesordnungspunkt
war der Verkauf der vereinseigenen Sportanlagen
im Gewann Hermannshalde an die Stadt Waldenbuch.
Der Einladung waren 227 Mitglieder ab 16 Jahren
und zahlreiche Gäste aus dem Gemeinderat und
der Stadtverwaltung gefolgt.
Nach einer Information durch das Vorstandsteam
zu den Hintergründen und Überlegungen zur
Sportstättenentwicklung, hatten die Mitglieder die
Möglichkeit, Rückfragen zu stellen und ihre Meinung zu äußern.
Bei der sich anschließenden Abstimmung zum
Verkauf des TSV-Geländes an die Stadt stimmten
191 Mitglieder mit Ja, 29 Mitglieder mit Nein und 5
Mitglieder enthielten sich. 225 Mitglieder nahmen
an der Abstimmung teil.
Damit haben sich mehr als 85 % der anwesenden
Mitglieder für den Verkauf des Geländes an die
Stadt ausgesprochen. Der Vorstand wurde damit
ermächtigt, den Kaufvertrag zu unterschreiben
und der Stadt die Sportstättenverlegung von Vereinsseite aus zu ermöglichen.
Wir danken allen Mitgliedern für die fruchtbaren
Gespräche in den Wochen vor der außerordentlichen Hauptversammlung, das große Interesse
an der Informationsveranstaltung im Vorfeld, das
eindeutige Votum und das damit verbundene Vertrauen in die Arbeit des Vorstandes.
Über den aktuellen Stand in Sachen Sportstättenentwicklung werden wir unsere Mitglieder bei der
Hauptversammlung am 17.3.2016 informieren.
SCHAUEN SIE AUCH MAL
BEI UNSEREN PARTNERVEREINEN VORBEI:
WWW.TSV-STEINENBRONN.DE
WWW.TSV-MYLAU.DE
8
(Foto: R. Hintersehr)
U N T E R Z EIC HN UN G
D ES K AUFVERT RAG ES
WICHTIGER TERMIN IN DER VEREINSGESCHICHTE DES TSV WALDENBUCH:
Vor dem Notar Dr. Peter Sigel unterzeichneten am
18.11.2015 Herr Bürgermeister Michael Lutz als
Vertreter der Stadt und drei Vorstandskollegen des
TSV Waldenbuch den Kaufvertrag für das Stadiongelände.
Ermächtigt wurde der TSV-Vorstand dafür von den
Mitgliedern, die mit über 85 % der Anwesenden
am 6.5.2015 mit einem „JA!“ abgestimmt hatten.
Der Gemeinderat hatte den Kaufvertrag bereits
vorher einstimmig befürwortet.
Zwischenzeitlich wurden die Baugrunduntersuchungen und Machbarkeitsstudien beauftragt und
positiv beschieden – damit stand einer Unterzeichnung des Kaufvertrages nichts mehr im Wege.
Der Vertrag bildet damit die Voraussetzung dafür,
dass die Stadt Waldenbuch eine Verlegung des
Stadions und damit die Zusammenlegung aller
Außensportstätten auf dem Hasenhof angehen
kann. Er ermöglicht auch, dass am bisherigen Stadiongelände ein neues Wohngebiet ausgewiesen
werden kann.
Vor dem Blick auf die erwarteten Entwicklungen
bei den Einwohnerzahlen hat der Gemeinderat und
unsere Mitglieder eine weitsichtige Entscheidung
für Waldenbuch getroffen. Mehr Bürger benötigen
mehr Wohnraum und zukunftsfähige Sportstätten.
Die Grundlage dafür ist hiermit geschaffen!
Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit
mit dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung!
Für den TSV-Vorstand
Manuela Kircher
9
V.l.n.r.
Karl Georg Martin,
Wilhelm Olbing,
Manuela Kircher,
Bürgermeister
Michael Lutz,
Stefanie JägerReinauer
HAU P T V ERSAMMLUNG
17. MÄRZ 2016
Unsere diesjährige Hauptversammlung findet am Donnerstag, den 17. März 2016 um
20.00 Uhr in der Stadionhalle, Echterdinger
Str. 81, Waldenbuch statt.
Die Versammlung wird hiermit gem. § 9 Abs. 2 der
Vereinssatzung bekannt gemacht. Unsere Mitglieder sind hierzu freundlich eingeladen.
TAGESORDNUNG
1.
2.
3.
3.1.
3.2.
3.3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Begrüßung und Eröffnung
Totenehrung
Berichte
Vorstand
3.1.1. Jahresrückblick
3.1.2. 125-jähriges Vereinsjubiläum
3.1.3. Sportstättenentwicklung
Hauptkassier
Kassenprüfer
Aussprache über die Berichte
Entlastungen
Wahlen
1. Vorsitzende
2. Vorsitzende
Hauptkassier
2 weitere Vorstandsmitglieder
weitere Mitglieder des Hauptausschusses
Webmaster
Seniorenleiter
weitere Mitglieder im Ehrenrat
Ehrungen
Behandlung von Anträgen
Fragen und Anregungen
Anträge zur Tagesordnung sind bitte bis spätestens 11. März 2016 bei der 1. Vorsitzenden Manuela
Kircher, Forststraße 12, 71111 Waldenbuch, schriftlich einzureichen.
10
Kaminöfen · Schornsteine · Accessoires
Schauen Sie vorbei und
lassen Sie sich inspirieren
von der natürlichen Wärme
des Holzfeuers.
Planung, Beratung,
Aufbau und Montage
von Kaminöfen und
Schornsteinen.
Stuttgarter Straße 16/1 • 71111 Waldenbuch
Tel. 07157 / 5 36 90 77 • Mobil 0170 / 5 75 99 93
www.kaminhaus-schoenbuch.de
THUMM
BUSFAHRTEN
Gruppenreisen
Ausflugsfahrten
Tel. 07157-8434 Fax: 07157-4826
Gottlieb-Daimler-Str. 25
71093 Weil im Schönbuch
www.thumm-bus.de
email: [email protected]
M I TGL I EDERSTAN D
UN S E R E R AB T EILUNGEN
ABTEILUNG
Fasnet
Fußball
Gesund & Fit
Gymnastik
Kinder-Sport-Schule
Leichtathletik
Reha-Sport
Schwimmen
Tennis
Tischtennis
Trimmen
Turnen
Volleyball
GESAMT
63
323
194
108
53
142
37
120
415
18
114
423
81
2091
MÄNNLICH
15
318
39
2
32
81
27
57
246
15
48
172
43
1095
WEIBLICH
48
5
155
106
21
61
10
63
169
3
66
251
32
990
ERWACHSENE
41
161
162
108
0
90
37
18
268
18
114
111
57
1185
JUGENDLICHE
22
162
32
0
53
52
0
102
147
0
0
312
24
906
Stand 15.01.16
Bäckerei
ener
g
i
e
s
u
a
Eis
ng
Herstellu
Konditorei
Bistro
Mittagsti
sch
11
TSV-M I TGL IEDER
E N T WI C KLUN G
STAND
01.01.2009
01.01.2010
01.01.2011
01.01.2012
01.01.2013
01.01.2014
01.01.2015
01.01.2016
GESAMT
1791
1826
1830
1833
1824
1784
1798
1867
MÄNNLICH
1040
1034
1030
1013
997
953
960
1003
WEIBLICH
751
792
800
820
827
831
838
864
ERWACHSENE
934
972
1003
965
1015
980
1007
1104
JUGENDLICHE
857
854
827
868
809
804
791
763
Stand 15.01.16
Unser Lieferprogramm:
Bahnhofstraße 36 71111Waldenbuch
Telefon (07157) 33 63 Telefax (07157) 224 56
[email protected] www.fensterbau-burkhardt.de
MM
Fenster in allen
Ausführungen
für Alt- und Neubauten
Reparaturdienst
Malergeschäft
Hans-Dieter Maurer
Maler- und Tapezierarbeiten Fassadenanstriche
Bodenbeläge Gerüstbau
Brunnenstraße 26 . 71111 Waldenbuch-Glashütte . Telefon (07157) 48 02
12
211
TS V-M I TGL IEDER
ALT ER S ST RUK TUR
100 107
123
97
TSV MITGLIEDER
1867
WEIBLICH
MÄNNLICH
202
864
1003
167
176
Stand 15.01.2016
103 106
98
91
91
74
71
50
bis 6 Jahre
7-10 Jahre
11-14 Jahre
Wir beraten Sie gerne,
individuell und kompetent
zu allen Fragen zum
Thema „Gesundheit“
Sprechen Sie uns an,
wir sind gerne für Sie da.
15-18 Jahre
19-26 Jahre
27-40 Jahre
41-60 Jahre
über 60 Jahre
üHomöopathie und Naturheilkunde
üKosmetik
üSchwangerschaft und Stillzeit
üAnmessen von Kompressionsstrümpfen
üVerleih von Babywaagen, Blutdruck- und Inhalationsgeräten
üBereitstellung von Medikamenten in Wochendosierboxen für die Pflege zu Hause
üund vieles andere mehr…
Öffnungszeiten:
Martina Dasigenis
Mo-Sa.:8-13 Uhr
Stuttgarter Str. 14
Mo-Fr.: 15-18.30 Uhr
71144 Steinenbronn
Fax: 07157/22675
Tel: 07157/22674
[email protected]
13
KU R S E
IM TSV
Diese Kurse können wir allen interessierten Sportlern –
TSV-Mitgliedern, sowie auch Nichtmitgliedern – anbieten.
Weitere Informationen finden Sie in diesem Heft auf den
jeweiligen Abteilungsseiten.
ABTEILUNG
GESUND & FIT
PRÄVENTION, FITNESS UND ENTSPANNUNG
MIT REHASPORT
"
#
"
%
$
+)$
&'()*'(
*'(),'(
-$
,) ./001
23-
4
,'() '(
*'(),'(
,'() '(
05
)
$6&1
$)7+
,'() '(
,'() '(
+)$
$6001
'()
$0
!) &
'(
,'() '(
+)$001
'()
'(
89:
!) &
89!
* &) *
%
;
&' 0) *' 0
!) &
<)=+
$+3
./
>?
*) ,
*) ,
*) ,
&':0) *':0
8
&) *
+)[email protected]
23
%
+)[email protected]
*) , ,)
,)
*'() ,'(
":$
+)[email protected]
A9
,)'(
)
,)
$)C
A9
)
)
ABTEILUNG
GYMNASTIK
STEPPAEROBIC
Mittwoch 18.30 - 19.30 Uhr, Schulturnhalle
*) ,
$B
,)
4
ZUMBA & STEPPAEROBIC (im Wechsel)
Mittwoch 19.30 - 20.30 Uhr, Schulturnhalle
)
4#
)
Bei Buchung von 2 oder mehr Kursen in der Abteilung Gesund & Fit erhalten Sie 10% Rabatt.
TSV-Mitglieder haben reduzierte Kursgebühren.
Die Kurse finden alle in kleinen Gruppen statt (außer Zumba Abendkurs). Viele unserer Kurse sind
mit dem Sportsiegel „Sport pro Gesundheit“ ausgezeichnet. Aufgrund dieses Siegels können die
Krankenkassen den Teilnehmern einen Zuschuss
zu unseren Kursen gewähren. Zusätzlich bieten wir
noch Kooperationskurse mit der AOK an, bei denen AOK-Mitglieder kostenlos teilnehmen können.
Informationen zu einer möglichen Kostenbeteiligung bei unseren Präventionskursen erhalten Sie
direkt bei Ihrer Krankenkasse.
14
Ab 2016 können Sie – bei freien Plätzen – auch zu
Beginn einen halben Kurs buchen. Im Jubiläumsjahr gibt es erstmals ein Sommerferien-Kursprogramm. Informationen dazu finden Sie ab Frühjahr
auf unserer Homepage.
Flyer mit Anmeldeformularen liegen in der Geschäftsstelle des TSV Waldenbuch, der Stadtbücherei, in den Apotheken, Geschäften und bei den
Ärzten in Waldenbuch und Steinenbronn aus und
sind zum Download auf der Homepage hinterlegt.
Weitere Informationen und Aktuelles unter www.
tsv-waldenbuch.de!
Während der Sprechzeiten des TSV Waldenbuch sind wir für Sie persönlich da, spezielle
Beratung – immer donnerstags von 10.00-11.30
Uhr in der Geschäftsstelle des TSV Waldenbuch.
KURSGEBÜHR JE KURS-TRIMESTER (12 Wochen):
Abteilungsmitglieder 30 Euro, Schüler 35 Euro,
TSV-Mitglieder 55 Euro, Nichtmitglieder 70 Euro,
Infos bei Sabine Bonow-Nitzpon unter Tel. 533081.
ABTEILUNG
SCHWIMMEN
RÜCKENPOWER
Donnerstag 19.30 - 20.30 Uhr, Hallenbad
KURSGEBÜHR (10 Übungsstunden):
TSV-Mitglieder 59 Euro, Nichtmitglieder 84 Euro,
inklusive Eintritt ins Hallenbad.
Infos bei Pascal Schneider unter Tel. 0172-7624183.
KINDER-SPORT-SCHULE Jürgen Marx
Tel. 07121 / 622681
S P O RT L IC HES
A N G E BOT
UNSERE ABTEILUNGEN UND
DIE VERANTWORTLICHEN
FASNET Abteilungsleiter Jürgen Socher
Tel. 07234 / 67169
FUSSBALL Abteilungsleiter Klaus Bürkle
Tel. 07157 / 3931 oder 0172 / 7405683
Ü30 FUSSBALL Uwe Kompalka
Mobil 0162 / 2897323
GESUND & FIT Ulrike Deinaß
Tel. 0715727618
GYMMASTIK Abteilungsleiterin Petra Gross
Tel. 07157 / 22863
LEICHTATHLETIK Abteilungsleiter Bernhard Schmitt
Tel. 07157 / 4715
REHA SPORT Ulrike Deinaß
Tel. 0715727618
SCHWIMMEN Abteilungsleiter Pascal Schneider
Tel. 0172 / 7624183
TENNIS Abteilungsleiter Günter Tovar
Tel. 07157 / 5389422 oder 0173 / 3504202
TISCHTENNIS Abteilungsleiter Frank Seeger
Tel. 0163 / 2496231
TRIMMEN Abteilungsleiterin Brigitte Ludwig
Tel. 07157 / 4545
TURNEN / JIU-JITSU Abteilungsleiter Steffen Wuhrer
Tel. 07157 / 8776
VOLLEYBALL Abteilungsleiter Eckard Irion
Tel. 07157 / 20662
TSV GESCHÄFTSSTELLE
GESCHÄFTSFÜHRERIN: Gabriele Wieser-Kick,
MITARBEITERINNEN: Ulrike Deinaß, Marion Leiser, Antje Graf
TELEFON:
07157/27618
FAX:
07157/539302
E-MAIL:
[email protected]
Echterdinger Str. 81 (Ritter-Sport-Stadion)
Sie finden uns im Untergeschoss der Stadionhalle, Eingang bei den
Arkaden. Die Trainings- und Übungszeiten unserer Abteilungen
sowie unsere sportlichen Aktivitäten können Sie den „Waldenbucher Stadtnachrichten“ entnehmen, sowie unserer Homepage:
www.tsv-waldenbuch.de
UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN SIND:
Montag 18.00-19.30 Uhr
Dienstag 10.00-11.30 Uhr
Donnerstag 10.00-11.30 Uhr (für Kurse + Rehasport)
Freitag 17.00-18.30 Uhr
15
TRA I N I NGSAN GEB OTE
FÜR K I N DER
ALTER
2-4 Jahre
ANSPRECHPARTNER
Birgit Gerner
TELEFON
537842
Jürgen Marx
Birgit Gerner
07121/622681
537842
4-5 Jahre
5-6 Jahre
5-7 Jahre
Ab 6 Jahre
6-7 Jahre
ANGEBOT
Eltern-Kind-Turnen
Eltern-Kind-Turnen
Eltern-Kind-Turnen
Kinder-Sport-Schule
Vorschulturnen
Vorschulturnen
Vorschulturnen
Kinder-Sport-Schule
Kinder-Sport-Schule
Kinder-Sport-Schule
Kindertanz KURS
Fußball Bambini
Jürgen Marx
07121/622681
Ulrike Deinaß
Matteo Cervo
27618
0157 57930683
6-7 Jahre
6-9 Jahre
5-10 Jahre
6-12 Jahre
6-13 Jahre
6-18 Jahre
7-8 Jahre
Turnen
Leichtathletik
TopFit Psychomotorik KURS
Fasnet Tanzgarde
Schwimmen
Tennis
Fußball F 2
Lisa Auch
Beate Ruckh
Ulrike Deinaß
Daniela Kralj
Pascal Schneider
Petra Hess
Fabian Leiser
0178-8758068
21726
27618
1728958162
0172/7624183
408429
07157/64892
7-8 Jahre
7-8 Jahre
Ab 8Jahre
9 Jahre
Turnen M/W
Kinder-Sport-Schule
Kindertanz KURS
Fußball F 1
Kircher Wolfram
Jürgen Marx
Marlen Kuhn
Ahmet Özdemir
Michael Klein
21611
07121/622681
27618
128870
538435
9-10 Jahre
9-11 Jahre
9-12 Jahre
9-11 Jahre
Turnen Mädchen
Turnen Jungen
Turnen
Fußball E 1/E2
Sarah Ruckh
Fabian Borowiak
Saskia Lehner
Christoff Leiser
15738942379
15735645582
7053715
15736427107
9-10 Jahre
10-11 Jahre
10-11 Jahre
Kinder-Sport-Schule
Kinder-Sport-Schule
Leichtathletik
Jürgen Marx
07121/622681
Sigi Dax
7072
3-4 Jahre
4-6 Jahre
16
TRAININGSZEITEN
Mo
15.15-16.00
Mo
16.00-16.45
Mo
16.45-17.30
Fr
14.15-15.00
Mo
15.15- 16.00
Mo
16.00- 16.45
Mo
16.45-17.30
Mi
14.00-14.45
Mi
14.45-15.30
Fr
15.00-16.00
Di
17.00-18.00
Fr
17.00-18.30
Do
17.30-18.30
Di
17.00-18.00
Mi
14.30-16.00
Mo
17.00-18.00
Fr
17.00-18.30
Mo
17.00-18.00
Auf Anfrage
Mi
17.30-18.30
Fr
17.30-18.30
Mi
17.15-18.30
Fr
17.00-18.00
Mo
15.45-16.45
Di
17.00-18.00
Do
17.00-18.30
Fr
17.00-18.30
Mi
16.00-17.15
Do
17.00-18.00
Fr
17.30-19.00
Di
17.00-18.30
Mo
17.00-18.30
Mi
17.00-18.30
Mi
17.15-18.30
Mo
14.45-15.45
Mi
16.00-17.00
Mi
18.30-19.45
Fr
15.00-16.15
ORT
Sporthalle
Sporthalle
Sporthalle
Schulturnhalle
Sporthalle
Sporthalle
Sporthalle
Sporthalle
Schulturnhalle
Schulturnhalle
Sporthalle
Stadion
Sporthalle (Winter)
Schulturnhalle
Sporthalle oder Stadion
Schulturnhalle
Gymnastikraum TSV
Hallenbad
Tennisanlage Hasenhof
Stadion
Stadion
Schulturnhalle (Winter)
Schulturnhalle
Sporthalle
Gymnastikraum TSV
Stadion
Stadion
Sporthalle (Winter)
Schulturnhalle
Schulturnhalle
Sporthalle
Rasen Stadion
Kunstrasen Hasenhof
Sporthalle ab 28.10.
Sporthalle
Schulturnhalle
Sporthalle oder Stadion
Sporthalle oder Stadion
ALTER
Ab 12 Jahre
12-13 Jahre
ANGEBOT
Funky Teens KURS
Fußball D2
ANSPRECHPARTNER
Marlen Kuhn
Markus Leib
TELEFON
27618
669390
12-14 Jahre
10-15 Jahre
10-15 Jahre
12-17 Jahre
Ab 13 Jahre
Leichtathletik
Volleyball Mädchen
Volleyball Jungen
Fasnet Tanzgarde
Fußball D1
Sigi Dax
Uwe Pötschke
Eckard Irion
Vanessa Katzmaier
Tobias Bachofer
7072
8424
20662
0175-1931106
705510
13 Jahre
Turnen
Katharina Müller
8776
13-14 Jahre
Ab 14 Jahre
Turnen Jungen
Schwimmen
Jan Landenberger
Pascal Schneider
532965
0712/7624183
Ab 14 Jahre
14-15Jahre
Jiu Jitsu
Fußball C
Michael Fricke
Frank Förster
0172 5155741
526216
14-17 Jahre
Ab 16 Jahre
Ab 16 Jahre
15-17 Jahre
16-17
Turnen Mädchen
Volleyball männlich
Volleyball weiblich
Turnen Mädchen
Fußball B
Lena Landenberger
Robert Hellmann
Eckard Irion
Steffen Wuhrer
Manuel Bayha
732133
669490
20662
8776
8702
Ab 17 Jahre
17 und älter
17-18 Jahre
Fasnet Tanzgarde
Turnen Männer
Fußball A
Silvia Wedekind
Carsten Lösch
Mihael Dumencic
0172-7601997
1777073160
21969
TRAININGSZEITEN
Di
18.00-19.00
Di
18.00-19.30
Do
18.00-19.30
Di
17.30-18.30
Fr
16.15-17.30
Do
18.15-19.45
Do
18.15-19.45
Fr
18.00-19.00
Di
18.00-19.30
Do
18.00-19.30
Di
17.30-18.30
Di
18.00-19.30
Fr
18.00-20.00
Di + Fr 18.00-19.30
Mo
18.00-19.00
Do
19.30-20.30
Do
18.30-21.30
Mo
18.00-19.30
Mi
18.00-19.30
Mo
17.45-19.00
Fr
17.30-19.30
Mi
20.00-22.00
Mi
20.00-22.00
Di + Fr 18.00-20.00
Di
18.00-19.30
Do
18.00-19.30
Mo
19.00-20.15
Mo + Do 19.30-22.00
Di + Fr 19.00-22.00
Mo
19.00-20.30
Mi
19.00-20.30
Mo
20.15-21.45
ORT
Gymnastikraum TSV
Rasen
Kunstrasen
Sporthalle (Winter)
Stadion oder Sporthalle
Sporthalle
Sporthalle
Gymnastikraum TSV
Rasen
Kunstrasen
Sporthalle (Winter)
Schulturnhalle
Schulturnhalle
Hallenbad
Hallenbad
Schulturnhalle
Kunstrasen Hasenhof
Stadion
Sporthalle ab 11.11.
Sporthalle
Sporthalle
Sporthalle
Schulturnhalle
Kunstrasen
Rasen
Sporthalle (Winter)
Gymnastikraum TSV
Schulturnhalle
Stadion
Kunstrasen Hasenhof
Sporthalle ab 11.11.
17
18
T S V A K T UEL L
FA S N ET
Wir hatten wieder einmal ein ereignisreiches Jahr.
Die Teilnahme an 11 Veranstaltungen und 6 Umzügen waren in nur 5 Wochen zu bewältigen.
Das erfordert einige Kondition, die aber ein echter
Fasnetsnarr mühelos aufbringt.
Unser Höhepunkt war unser eigener Krabbaball
am 07. Februar 2015, der wieder einmal sehr gut
besucht war. Einige hundert Gäste aus nNah und
Fern feierten mit uns. Ein unterhaltsames und
spritziges Programm mit Show, Tanz und Musik
wurde allen Besuchern geboten und natürlich kam
auch der eigene Bewegungsdrang nicht zu kurz.
JÜRGEN SOCHER
ABTEILUNGSLEITER
Umzug in
Dettenhausen
AUS AKTUELLEM ANLASS: Im Zuge der neuen Marke
TSV haben wir unsere Abteilung auf Grund der
veränderten Ausrichtung der Abteilung in „FASNETSABTEILUNG“ umbenannt.
Wir bewegen uns bei unseren Teilnahmen an Veranstaltungen in den letzten Jahren hauptsächlich
im schwäbisch alemannischen Raum und hier wird
eben „Fasnet“ veranstaltet und nicht Fasching.
Das Programm an diesem Abend eröffnete unsere
Kindergarde, die einen klasse Gardetanz hingelegt
haben. Trainiert werden sie von Daniela Kralj und
Vanessa Katzmaier – wir sind stolz auf unseren
Nachwuchs.
Der Kindergarde folgten die Sotanos aus Renningen. Die Guggenmusik heizte der zu diesem
Zeitpunkt vollen Halle ordentlich ein. Schon einige
Male bei uns in Waldenbuch übernahmen dann die
Kindergarde und das Funkenmariechen von GrünWeiss Böblingen die Bühne.
19
20
Unsere
TSV Tanzgarde
„Black Roses“
Freien Narren
aus Dettenhausen
Diesen folgte dann unsere TSV Tanzgarde mit
ihrem Gardetanz. Sicher
eines der Highlights dieses Abends. Es folgten
die Auftritte der Guggenmusik und Tanzgruppen
von Grün-Weiss Böblingen, der Freien Narren
aus Dettenhausen, der
Dancing Squids vom DNT
Glashütte und der Wiesaz
Lomba aus Gomaringen. Den Abschluss unseres
bunten Abends machten die „Black Roses“, die
Showtanzgruppe unserer Tanzgarde. Ein Hauch
Transylvanien wehte durch die Stadionhalle.
Nach dem Programm wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert. Für unsere Mitglieder hieß es danach noch Abbau, dem ein sehr
kurzer Schlaf folgte. Um 13:30 Uhr musste die Halle wieder aufgestuhlt, dekoriert und für den Kinderfasching vorbereitet sein. Pünktlich füllte sich die
Halle auch wieder mit zahlreichen Kindern, Eltern,
Opas und Omas die einen kurzweiligen Nachmittag mit dem Kinderfaschingsteam unter der Leitung von Christel Zimmermann erlebten.
Das restliche Jahr überbrückten wir mit einem Sommerfest
im Jugendraum köstlich und
ausgiebig versorgt von Gino.
Im November konnten wir den
Fasnetsauftakt in der Stadionhalle mit geladenen Gästen
und befreundeten Gruppen
feiern. Wir sehen diese Veranstaltung als Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen
und auch die Möglichkeit zu haben, uns um unsere
Gäste zu kümmern. Auch hierbei wurden wir von
Gino und dem Ritterstüble-Team bestens versorgt.
Wir freuen uns auf das TSV Jubiläum und danken
auch auf diesem Weg unseren Sponsoren und Anzeigenkunden für ihre Unterstützung: Kaminhaus
Schönbuch Beetz, Rehm Sportwerbung, Swiss Life
Winfried Socher, Getränke Rebmann, Württembergische Versicherungen Jürgen Ruckh, Restaurant
Ritterstüble - Gino Postiglione, Metzgerei Glasbrenner, Fensterbau Burkhardt, Sanitär Auch, Widmaier
Fruchtsäfte, Druckerei Nitsch und Ritter Sport.
21
22
T S V A KTUEL L
F U S S BA L L
KLAUS BÜRKLE
ABTEILUNGSLEITER
LIEBE FUSSBALLFREUNDE,
nach einer schwachen Vorrunde und dem Trainerwechsel im Winter konnte sich unsere 1.
Mannschaft mit guten Spielen noch auf einen
Relegationsplatz vorkämpfen. Das spannende
Entscheidungsspiel gegen Nufringen endete allerdings mit einer Niederlage und bedeutete für
uns den bitteren Abstieg in die Kreisliga A. Dennoch konnte viel Positives mitgenommen werden!
Das neue Trainerteam Gerry Ott und Stefan Fiorini
brachte dem Team wieder das Siegen bei und ist
sicherlich auch mitverantwortlich, dass trotz des
Abstiegs die Mannschaft größtenteils zusammengeblieben ist. Den insgesamt sechs Abgängen
stehen ebenso viele Neuzugänge entgegen. Die
Mannschaft fand hervorragend in die neue Saison.
Das Team hat die Hinrunde bisher ungeschlagen
überstanden und ist auf einem guten Weg, den so-
fortigen Wiederaufstieg zu schaffen!
Die Saison der 2. Mannschaft, die seit der Winterpause von Daniel Kirsch und Steffen Friedrich betreut wird, endete ebenfalls unbefriedigend. Nach
zahlreichen Niederlagen und entsprechender
Unzufriedenheit war es gegen Ende der Saison
oftmals gerade so möglich, 11 Mann für ein Spiel
bereit zu stellen. Dies hat sich in der neuen Saison wieder geändert. Mit zahlreichen neuen und
reaktivierten Spielern steht unserem Trainerteam
jetzt ein Kader zur Verfügung, mit dem man in der
Kreisliga B gut mitspielen kann. Das Team zeigte
bisher viele gute Spiele und findet sich auch in den
oberen Regionen der Tabelle wieder.
Organisatorisch ergaben sich in unserer Abteilung
Veränderungen. Nach mehr als achtjähriger Tätigkeit gaben die bisherigen Abteilungsleiter Rainer
Ruckh und Hans Oelfin sowie der Spielleiter Eugen Rebmann ihr Amt an die neu gewählte Leitung
ab. Für das sehr engagierte und erfolgreiche Wirken möchte ich mich an dieser Stelle im Namen
der gesamten Fußballabteilung des TSV Waldenbuch nochmals recht herzlich bedanken.
Nach den außerordentlichen Wahlen im April ist
unsere Abteilung nun dabei, sich neu zu strukturieren. Da auch bei der kommenden Versammlung
wieder personelle Veränderungen anstehen, benötigen wir dringend weiteren Zuwachs und würden
uns deshalb über Ihre Unterstützung sehr freuen!
Ein herzliches Dankeschön gilt
• all unseren ehrenamtlichen Trainern, Betreuern,
Funktionären und Helfern für deren großes Engagement, ohne welches unsere Fußballabteilung nicht funktionieren würde!
• unseren Schiedsrichtern, die oftmals keine leich-
23
te Aufgabe haben und sich doch Woche für
Woche im Sinne des fairen Fußballs mit vollen
Einsatz einbringen!
• unseren Werbepartnern und Sponsoren für ihre
Unterstützung, verbunden mit der Bitte an alle
Waldenbucher Fußballfreunde, diese bei Einkäufen
und privaten Investitionen zu berücksichtigen!
BERICHT DER JUGENDLEITUNG
PETRA WEEBER UND MARION LEISER
Bereits zum 13. Mal erhielt der TSV Waldenbuch
2015 den WFV-Anerkennungspreis „Für gute Jugendarbeit im Fußball“ . Wir sind stolz auf diese
Auszeichnung. Die Jugendleitung möchte sich besonders bei den Trainern für die engagierte Arbeit
bedanken. Auch die Spieler haben durch ihr faires
Verhalten bei den Spielen und mit ihren Erfolgen
wesentlich zum Erhalt des Anerkennungspreises
beigetragen. Nicht zu vergessen sind die Eltern,
die als Fahrer, Trikotwäscher, Helfer bei Turnieren
und vieles Mehr zum Gelingen beitragen.
ZAHLEN UND FAKTEN
Im Jugend-Fußball werden ca. 200 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren betreut. In
die Saison 2015/2016 treten wir mit insgesamt 10
Mannschaften. Es sind wieder alle Altersklassen
von den Bambinis bis zur A-Jugend besetzt. Betreut werden diese von ca. 25 Trainern, Betreuern
und organisierenden Mamas. Neue Mitstreiter
24
sind immer willkommen. Sie können uns
gern ansprechen bzw. per Telefon / Mail Kontakt
aufnehmen. Die Daten erhalten Sie über unsere
Homepage tsv-waldenbuch.de bzw. in der Geschäftsstelle des TSV Waldenbuch.
Unsere Trainer leisten über 5.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit im Jahr. Inzwischen trainieren
auch 7 Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren
unsere Jugendmannschaften. In der neuen Saison
sind dies Matteo Cervo, Giuseppe La Pietra, Kevin
Leinweber, Niklas Schlachter sowie Christoff und
Fabian Leiser. Auch unsere aktiven Mannschaften
unterstützen die Jugendarbeit. Aktuell haben wir 2
Trainer, die gleichzeitig Spieler der 1. oder 2. Mannschaft sind (Manuel Bayha und Florian Seyfried).
Mit Fabian und Christoff Leiser haben wir 2 neue
lizenzierte Trainer. Beide haben 2015 die TrainerC-Lizenz in Ruit für Kinder- und Breitensport erfolgreich abgeschlossen. Wir haben nun 4 Trainer
mit einer Lizenz.
Bedanken möchten wir uns ganz herzlich bei allen
Spendern und Sponsoren. Neben Geldspendern
sind dies auch Sponsoren für Trikots, Trainingsanzüge, Bälle und vieles mehr. All diese Gönner
des Fußballs leisten einen wesentlichen Anteil zur
Finanzierung des Spielbetriebes und tragen dazu
bei, dass wir mit unseren Trikots und Trainingsanzügen den TSV Waldenbuch bei Spielen und Turnieren mit einem würdigen Outfit vertreten. Auch in
Zukunft sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.
VERANSTALTUNGEN / AKTIONEN DER FUSSBALL-JUGEND
Am 07. und 08.11.2015 fand unser traditionelles
Hallenturnier statt. 46 Mannschaften, darunter 6
Mannschaften aus Waldenbuch nahmen teil. Es
war wieder ein gelungenes Wochenende mit 4
Einzelturnieren. Dank gilt hier allen Helfern: Eltern,
Aktive, Ü 30, Jugendtrainer, eigene Schiedsrichter.
Ohne diese Unterstützung wäre ein solches Turnier nicht möglich.
Tatkräftige nahmen wir an der Flurputzete im Frühjahr 2015 teil (75 Spielern, Trainern und Eltern).
Am 03.10.2015 waren wir Ausrichter des VR-Cups
(Vorrunde Fußballbezirk Böblingen/Calw). 30
Mannschaften spielten an diesem Tag im RitterSport-Stadion auf 2 Spielfeldern. Für die super
Organisation bekamen wir viel Lob vom Jugendbezirksvorstand und den teilnehmenden Mannschaften.
Im Juli 2015 gab es einen Tag des Fußballs. Gemeinsam mit unserer Ü30 und den Aktiven hatten
die Jugendspieler viel Spaß. Über 100 Abteilungsmitglieder nahmen teil. Es fanden Fußballspiele in
gemischten Mannschaften und ein Elfmeterschießen statt. Und natürlich gab es auch ausreichend
Essen und Trinken.
VERANSTALTUNGEN 2016
Am ersten Novemberwochenende soll das 26.
Hallenturnier in Waldenbuch ausgetragen werden.
Wir hoffen wieder auf die Teilnahme von über 40
Mannschaften. Eventuell gibt es in den Sommerferien wieder ein VfB-Camp. Die Feierlichkeiten zum
125-jährigen Jubiläums des TSV wird die Fußballabteilung tatkräftig unterstützen.
SPORTLICHE ZIELE
Unsere A- und B-Jugend-Mannschaften spielen in
der Leistungsstaffel. Diese Spielklasse sollte gehalten werden. Die A-Jugend hat als aktuell Dritter sogar die Chance auf den Aufstieg in die Bezirksstaffel.
Die C-Jugend hat sich in der Vorrunde für die
Leistungsstaffel qualifiziert. Auch die D1 kann dies
eventuell schaffen.
Bei den Bambini bis zur E-Jugend steht der Spaß
am Fußball im Vordergrund. Wichtig ist, dass sich
die Spieler fußballerisch weiterentwickeln, ein entsprechendes Sozialverhalten in der Gruppe entwickeln sowie ihre Gegenspieler, Schiedsrichter
sowie Trainer respektieren.
Wir wünschen uns faire Spiele, ein faires Verhalten
von Spielern, Trainern und Eltern gegenüber den
Schiedsrichtern, den gegnerischen Mannschaften
sowie Gästen!
BAMBINI – JAHRGANG 2009 UND JÜNGER
•
•
•
•
Installation
Badplanung
Badrenovierung
Solaranlagen
• Gasheizung
• Kundendienst
• Flaschnerei
Seit September 2015 trainieren unsere Jüngsten
Fußball. Ca. 15 Spieler/innen der Jahrgänge 2009
und 2010 nehmen regelmäßig an den Trainingseinheiten teil. Leider war die Bereitschaft zur Teilnahme an den Bezirksturnieren bei den Eltern nicht
sehr groß. Somit wird aktuell nur trainiert und es
gibt im Training Spiele untereinander.
Forststraße 17 · 71111 Waldenbuch
Telefon 07157 3101 · Telefax 07157 22306
[email protected]
25
Trainer / Betreuer:
Matteo Cervo,
Giuseppe La Pietra
F2 – JAHRGANG 2008 UND JÜNGER
Trainer:
Ronny Lolies,
Niklas Schlachter,
Fabian Leiser
Die F2-Jugend spielt aktuell in einer Fair-Play-Liga im Spielsystem
5 gegen 5. Schiedsrichter gibt es
dabei keine. Die Trainer sollen nur
so wenig wie möglich in das Spielgeschehen eingreifen. Weiterhin
gab es eine Bezirkshallenrunde mit
3 Spieltagen. Die Spieltage werden
dabei nach Spielstärke eingeteilt.
Am Ende erhielt jeder Spieler eine
Medaille. Auch in der F2-Jugend
steht der Spaß im Vordergrund. Auf dem Feld und
in der Halle konnten die Mannschaft auch einige
Siege erreichen. Zur Mannschaft gehören ca. 15
Mädchen und Jungen.
Wir sind alle motiviert an diesen Erfolg anzuknüpfen und noch besser zu werden.
Wir bleiben weiter am Ball.
E1 / E2 – JAHRGANG 2005 UND 2006
In der E1 und E2 spielen aktuell 24 Kinder mit
Jahrgang 2005/2006. Trainiert werden sie von
Chris Leiser, Rainer Herrmann und seit kurzem
noch von Kevin Leinweber. Auch dieses Jahr feierten wir den Saisonabschluss im Stadion, traditionell mit Fingerfood und Getränken.
Wir danken den Trainern für ihr Engagement und
den Eltern fürs Daumen drücken, trösten, jubeln,
fahren und waschen der Trikots.
F1 – JAHRGANG 2007
Nach der Sommerpause startete die F1 mit 17 Kindern und einem 4er Trainer-Gespann (Ahmet, Serkan, Hikmet, Michael). Unser „neuer“ Trainer Ahmet hatte schon ein Jahr F1-Mannschaft hinter sich
und begleitet diese jetzt noch einmal. Somit konnten wir auf seinen Erfahrungsschatz aufbauen und
formten schon in den ersten Trainingswochen eine
gut zusammenspielende Mannschaft. Nach ersten
Erfolgen auf Rasenturnieren und einer deutlichen
Leistungssteigerung, kam der Höhepunkt beim
ersten Hallenturnier und das sogar zuhause!
Beim Heimspieltag belegten wir unter 12 Mannschaften einen hervorragenden 3. Gesamtplatz.
Trainer:
Ahmet Özdemir,
Serkan Demirel,
Hikmet Demirel,
Michael Klein
26
Trainer / Betreuer:
Rainer Herrmann,
Christoff Leiser,
Kevin Leinweber,
Ulrike HenkiesSchollerer
27
D2 – JAHRGANG 2004
Trainer / Betreuer:
Markus Leib,
Stefan Hussmann,
Werner Dax,
Nicole Bengel
Nach den Sommerferien starteten wir in der DJugend. Für die D2-Mannschaft heißt das mit 9
Spielern auf einem größeren Feld zu spielen. Dazu
kommt noch die Abseits- und Rückpassregel. Das
ist alles noch etwas fremd, trotzdem macht unseren Jungs das Training Spaß.
D1 – JAHRGANG 2003
Ins Fußballjahr 2015 starteten wir noch als D2. Als
jüngerer Jahrgang taten wir uns in der zunächst anstehenden Bezirkshallenrunde erwartet schwer. In
der ersten Runde war für uns leider schon Endstation. Zum Abschluss der Hallensaison scheiterten
wir dann noch im Viertelfinale beim Hallenturnier in
Plattenhardt. Aber dann ging es im Frühjahr endlich
wieder ins Freie. Die Rückrunde auf dem Feld war
dann auch sehr erfolgreich. Hier zeigte sich auch,
dass sich die Jungs immer besser auf das größere
Spielfeld, die neuen Regeln und die vorgegebene
taktische Marschrichtung eingestellt haben. Nach
6 Spieltagen wurden wir mit insgesamt 12 Punkten
Vizemeister in der Kreisstaffel.
Nach den Sommerferien ging es dann als neue D1
in der Qualifikationsrunde der Kreisklasse weiter.
Hier knüpften wir nahtlos an die sehr guten Leistungen an und belegten nach 7 Spieltagen mit 16
Punkten und einem Torverhältnis von 34:6 einen
hervorragenden zweiten Platz, der zum Aufstieg in
die Leistungsstaffel berechtigt.
Mittlerweile sind wir zu einem sehr großen Team
mit 3 Trainern und 20 Spielern zusammengewachsen. Alle sind nach wie vor in jedem Training und
Spiel mit großer Begeisterung und Freude für den
TSV Waldenbuch am Ball.
HauHoGa
Trainer:
Tobias Bachofer,
Sebastian
Aisslinger,
Florian Seyfried
Peter Jüngling
Bussardweg 17
71111 Waldenbuch
Haus Hof Garten
Ihr Partner rund ums Haus
Renovierungen, Bodenbeläge, Holzterrassen, Gartenarbeiten aller Art,
Schnittgutentsorgung und Sonstiges, Maler- u. Lackierarbeiten
28
Tel.: 07157/2 29 68
Mobil: 0174/1 08 60 41
[email protected]
C-JUGEND – JAHRGANG 2001 / 2002
Trainer:
Frank Förster,
Stefan Rothe
Die beiden Jahrgänge der C-Jugend sind mittlerweile zu einer schlagkräftigen Truppe zusammengewachsen. Insgesamt kicken hier 22 Jungs sehr
ambitioniert und auch erfolgreich. So ist es uns
durch einen sehr guten dritten Platz in der Kreisstaffel gelungen, im kommenden Jahr um den Aufstieg in die Bezirksstaffel spielen zu können. Diese Herausforderung gilt es anzunehmen. Aus der
Bezirkshallenrunde verabschiedeten wir uns leider
bereits nach dem ersten Spieltag. Die Trainingsbeteiligung ist herausragend und deshalb ist uns
vor der anstehenden Saison auch nicht bange. Die
Bezirksstaffel haben wir fest im Blick…
führen kann. Ich bedanke mich hiermit bei Dominik für die jahrelange gute Zusammenarbeit und er
ist immer ein gern gesehener Gast im Kreise der
Mannschaft (also lass dich mal bei einem Heimspiel blicken!). Seine Position im Trainerteam übernahm zur neuen Saison Safak Cellatoglu, welcher
als ehemaliger Spieler in höherklassigen Mannschaften seine Erfahrungen einbringen möchte.
Mit der neu formierten Mannschaft gab es am
Anfang der Saison noch deutliche Abstimmungsprobleme, was zu einem katastrophalen Start mit
einem Punkt aus 4 Spielen führte. Es wurde aber
ersichtlich, dass die Jungs nach und nach die
Spielidee verinnerlichten und so konnten die verbleibenden 3 Spiele mit einem Torverhältnis von
16:2 allesamt gewonnen werden. Somit wurde die
Hinrunde auf einem akzeptablen 5. Platz beendet,
wobei bei gleichbleibender Leistung in der Rückrunde durchaus noch ein Sprung nach vorne gemacht werden kann. Die Trainingsbeteiligung hat
stark zugenommen und auch die Einstellung der
meisten hat sich zum Positiven verändert. Somit ist
das Trainerteam im Großen und Ganzen mit den
gezeigten Leistungen der bisherigen Saison zufrieden, wobei es immer Steigerungspotenzial gibt.
B-JUGEND – JAHRGANG 1999 / 2000
In der Rückrunde der Saison 2014/2015 konnten wir in der Leistungsstaffel den 7. Platz mit 18
Punkten belegen. Es wäre deutlich mehr möglich
gewesen, da einige Spiele unglücklich und unnötig
verloren wurden, allerdings stand die Entwicklung
der Spieler im Vordergrund. Herausheben möchte ich die sehr gute Kameradschaft innerhalb der
Mannschaft, allerdings könnte man sich in Sachen
Trainingsbeteiligung noch deutlich steigern. Nach
der Saison kam es innerhalb des Trainerteams zu
einem kleinen Umbruch, da Dominik Kuti aufgrund
zeitlicher Gründe das Traineramt nicht mehr aus-
A-JUGEND – JAHRGANG 1997 / 1998
RÜCKRUNDE SAISON 2014/2015 JAHRGANG 96/97
Als größtenteils jüngerer Jahrgang in der Leistungsstaffel wurde als Saisonziel der Klassenerhalt ausgesprochen. Mit sehr guten Leistungen und einer
tollen Trainingsbeteiligung wurde die Mannschaft
von Spiel zu Spiel besser und konnte am Ende den
29
Trainer:
Manuel Bayha,
Safrak Cellatoglu
Trainer:
Mihael Dumencic,
Uwe Kompalka,
Djordio Vojnovic
5. Tabellenplatz mit 25 Punkten und einem positiven Torverhältnis von 32:31 erreichen. Am Ende
waren es 14 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Die Mannschaft bestand aus 17 Spielern,
die regelmäßig am Trainings- und Spielbetrieb teilnahmen. Da man bei einigen Diensten und Festen
mitgemacht hatte, wurde die Mannschaft mit einem
Zuschuss, aber auch durch 2 Sponsoren unterstützt und man konnte an einem Turnier in Lloret de
Mar teilnehmen.
Durch Spenden von Sponsoren war sogar noch ein
Ausflug nach Barcelona (la Rambla) und ins Camp
Nou möglich, welche die Jungs in vollen Zügen
genossen haben.
VORRUNDE SAISON 2015/2016 JAHRGANG 97/98
Da der Großteil der Mannschaft aus dem Jahrgang 97 besteht, wollen wir in dieser Saison das
Ergebnis des Vorjahres übertreffen. Der momentane Kader besteht aus 20 Spielern, jedoch lässt die
Trainingsbeteiligung zu wünschen übrig, was sich
in manchen Spielen klar gezeigt hat. Man wäre mit
mehr Ehrgeiz und Eifer sicherlich auf mehr Punkte
gekommen, aber ganz so schlecht ist die Tabellensituation auch nicht, man ist 2. mit 16 Punkten.
Im Bezirkspokal zogen wir mit Ehningen I (1. in
der Bezirksstaffel) ein schweres Los, konnten das
Spiel aber deutlich mit 5:1 für uns entscheiden. Im
Achtelfinale zogen wir dann Nagold, wo wir uns
leider nach einem sehenswerten Spiel mit 1:2 geschlagen geben mussten, jedoch den Respekt des
Gegners gewonnen haben. In diesem Spiel waren
alle Beteiligten vorbildlich im Verhalten und in der
Fairness.
Besonders bedanken möchten wir uns bei unserem langjährigen Sponsor Gino samt Ristorante
Ritterstüble, die uns mit Trikots, Trainingsanzügen,
Ausgezeichnet
mit dem Holzbaupreis
Baden-Württemberg
Parkett- und Landhausdielen Studio
30
Holz Waidelich GmbH & Co. KG
Burkhardtsmühle 3 · 71111 Waldenbuch
Tel. (0 71 57) 73 70 - 0 · [email protected]
Mo - Fr 8.00 - 18.00 Uhr, Sa 8.00 - 13.30 Uhr
www.holzboeden.com
.JUNJSL™OOFO4JFSFDIOFOm
VOE[XBSHBO[JO*ISFS/ªIF
*IS7FSNJUUMFSWPS0SU
8FSUWPMMFTH”OTUJHWFSTJDIFSU
wgv Servicebüro Dragan Vangelov
Bahnhofstr. 9 • 71034 Böblingen • Tel. 07031 6784862 • Fax -63
Mo. bis Fr. 9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Freitagnachmittag geschlossen
E-Mail: [email protected] • www.wgv-boeblingen.de
31
Warmmachshirts oder auch einem Weißwurstfrühstück morgens um 5 nach der
Lloret-Rückreise empfangen haben.
SCHIEDSRICHTER HABEN
DIE 300ER-MARKE GEKNACKT!
In der abgelaufenen Saison 2014/15 haben unsere
7 Schiedsrichter erstmals in der Vereinsgeschichte
mehr als 300 Spiele geleitet. Mit exakt 302 Spielen lagen sie 6 Spiele über dem Vorjahr - eine tolle
Leistung! Unser jung gebliebener Oldie Wolfgang
Schumacher hat hierbei mit alleine 102 Spielen
den Vogel abgeschossen – Glückwunsch zum neuen Vereinsrekord!
Auch ein ganz großes Dankeschön an unsere jun-
gen Wilden, Manuel Bayha, Dominik Doyle und
Leonard Knittel, die neben ihren Spielleitungen
als Schiedsrichter die Fußballabteilung ehrenamtlich als Jugendtrainer und aktive Spieler unterstützen.
Mit Andre Hertwig, Christian Runge und Martin
Diederich sind wir auch im Alters-Mittelfeld gut
aufgestellt. So schafft es Andre Jahr für Jahr, neben seinem zeitaufwändigen Job, mit mindestens
15 Spielen und 4 Schulungen pro Saison, die Anrechenbarkeit für den TSV hinzukriegen – Hut ab
und vielen Dank! In der Verbands- und Landesliga ist der TSV Waldenbuch mit Christian Runge
und Martin Diederich vertreten. Beide kommen
dort als SR-Assistenten zum Einsatz. Gleichzeitig leiten sie selbst Spiele bis zur Bezirksliga.
Wer mehr zum Thema Schiedsrichter wissen
möchte oder Interesse an einer Ausbildung zum
Schiedsrichter hat, darf sich gerne an Martin Diederich (Tel. 07031-802427) oder einen unserer
Schiedsrichter wenden. Die Neulingskurse in unserem Bezirk finden alljährlich Ende September
statt. Wir freuen uns sehr über jeden Neuzugang!
Dominik Doyle
Leonard Knittel
Manuel Bayha
Wolfgang Schumacher
Martin Diederich
Andre Hertwig
Christian Runge
R itterst üble
Ritterstüble
Familie Postiglione • 71111 Waldenbuch
Echterdinger Str. 81 • Telefon 07157/61902
32
Pizzas für zuhause
bei uns bestellen
Stadionhalle
mit 350 Plätzen
Besuchen Sie auch
unsere Gartenwirtschaft
Ü30-JAHRESÜBERBLICK 2015
Zum Jahresbeginn machten wir uns auf die Reise
nach Gechingen zum Ü40-Hallenturnier. Im Viertelfinale sind wir dann gegen den Turnierzweiten ausgeschieden. Über das Jahr bestritten wir noch drei
Freundschaftsspiele gegen die AH-Mannschaften
von Kuppingen, Musberg und Steinenbronn.
Kurz vor unserem alljährlichen Elfmeterturnier im
Juli fanden wir uns dann noch zum Trainingslager
in Bamberg ein. Frisch gestärkt widmeten wir uns
dann in der folgenden Woche der Organisation des
Waldenbucher Elfmeterturniers, welches bei idealem Sommerwetter wieder zum vollen Erfolg wurde. Tolle Stimmung, viele Tore, Glanzparaden und
überraschende Ergebnisse.
Teamsport-Highlights direkt vor Ihrer Haustür!
®
www.primoteamsport.de
• Aktuelle Teamsportkollektionen
der TOP-Marken
• Neuste Fußballschuh-Kollektionen
• Ausrüsterverträge für Amateurvereine
• Teamsport-Specials mit
HAWA-Beflockungen
• Durchführung von Fußballcamps
auf Vereinsgelände
• Vereinsbedarf
• Plakate, Urkunden, Medaillen
• Werbetextilien
• Firmenbekleidung
• Sponsoring
Nürtinger Str. 39 | 72666 Neckartailfingen
Tel. 07127 / 23 76 65
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.30 - 12.00 Uhr u. 14.00 - 18.00 Uhr | Samstag 9.30 - 12.30 Uhr
33
TSV A KT UEL L
G ES U N D & FIT
ULRIKE DEINAß
VERANTWORTLICHE
Sie finden bei uns Präventions-, Fitness-, Kreativ- und Entspannungskurse für mehr Gesundheit,
Stärkung und Ihr persönliches Wohlbefinden.
Die Kurse können von TSV-Mitgliedern zu vergünstigten Konditionen gebucht werden, stehen
aber ebenso TSV-Nichtmitgliedern offen. Unsere
bewährten Angebote erfreuen sich großer Beliebtheit, bei uns steht Qualität vor Quantität. Wir haben
ein tolles Team mit sehr gut ausgebildeten und motivierten Übungsleitern.
Viele Kurse sind mit dem Sportsiegel „Sport pro
Gesundheit“ ausgezeichnet. Aufgrund diese Siegels können die Krankenkassen den Teilnehmern
einen Zuschuss zu unseren Kursen gewähren.
Für unsere Mitglieder sind unsere Kurse eine ideale Ergänzung zu ihrem aktiven Abteilungsprogramm. Für Nichtmitglieder bietet das Gesund &
Fit Kursprogramm eine wunderbare Möglichkeit
34
unseren Verein näher kennen zu lernen und ohne
Verpflichtung verschiedene Angebote auszuprobieren. Start der neuen Kurse ist 2016 am Jahresbeginn und nach den Sommerferien. Von 4-99
Jahren sind Sie bei uns gut aufgehoben!
Unser Übungsleiter-Team ist hervorragend aufgestellt, alle Übungsleiter sind in ihren Bereichen
bestens ausgebildet und sind regelmäßig auf Fortund Weiterbildungen. Wir alle stehen mit großer
Motivation, Rat und Freude in den Kursstunden für
unsere Teilnehmer bereit!
Keine Lust auf
Waschen und Bügeln?
Wir erledigen das gerne
für Sie!
Ob Waschen, Bügeln, Plätten oder Mangeln
wir bringen alles wieder in Form,
und Sie haben BÜGELFREI!
Textilpflege Ute Ebelsheiser
Echterdinger Straße 20
71111 Waldenbuch
Telefon 07157/533153
RÜCKBLICK AUF 2015
Intern traf sich das Übungsleiterteam zu Beginn
des Jahres für einen X-Co Fortbildungsabend bei
uns in der Stadionhalle. Dieses kleine Sportgerät konnten wir dann in unseren Kursen ein paar
Wochen testen. Dies ergab unterschiedliche Reaktionen, so dass wir hier keine Neuanschaffung
getätigt haben, da wir durch unser großes Gerätesortiment bereits sehr gut bestückt sind.
Mit einem Entspannungs-Special, starteten wir
offiziell in den Kurszeitraum Januar bis Juli. Das
Special haben alle Anwesenden sehr genossen,
es war ein wunderschöner Abend, den wir gerne
wiederholen – dieser Termin findet auch 2016 statt:
am Samstag, den 13.2.16 in der Stadionhalle.
Mittlerweile haben wir – inklusiv der Angebote in
den Seniorenzentren – 36 Kurse im Programm!
Im März ehrten wir Cornelia Kohn mit der Leistungsehrung Bronze, eine Anerkennung für ihr
vielseitiges Engagement und ihren großartigen
Einsatz bei uns im Verein, weit über die Übungsleitertätigkeit hinaus.
Im Mai startete unser neues Angebot mit den
„5 Esslingern“. Ein tolles Programm zur Sturzprophylaxe, Kräftigung und Koordination, das wir
seitdem fest im Angebot haben.
Zu Beginn des Sommers machte uns die Hitze teils
schwer in der Stadionhalle zu schaffen, teils versuchten wir nach draußen auszuweichen, was in
den Nachmittagsstunden mangels Schatten auch
schwierig war, oftmals waren dann ruhigere Themen zur Körperwahrnehmung und Entspannung
Programm. Wir sehnen uns in solchen Momenten
nach neuen Räumlichkeiten!
Ein Highlight für unsere jüngsten Tänzerinnen war
der Auftritt beim Ginkgo-Tourstopp im Juni bei der
Firma Ritter. Ein herrlicher, sonniger Nachmittag,
bei dem viele Waldenbucher Spendenschecks für
den guten Zweck übergeben wurden.
Zum Kursende sahen wir tolle Auftritte beim Sommerabschluss der Tanzgruppen. Es ist wunderbar
35
zu sehen, wie sich die Kinder weiter entwickeln,
vor allem wenn sie teils schon als 4-jährige starten und wir sie bis zu den Funky Teens begleiten
dürfen.
Als großes Vorbild für die Kinder sind die Erwachsenen von „Dance 4 Fit“ aufgetreten – eine
Augenweide für das Publikum!
von 3 Übungsleitern mit ihren Schwerpunkten sehr
ansprechend.
In den Herbstferien gab es unser bewährtes
Sportangebot für Kinder ab 6 J. „Kreativ im Köpfchen – die Denkolympiade“. Diesmal in einer
kleinen, aber feinen Gruppe!
Zum Abschluss des Jahres stand unsere Weihnachtsaufführung 2015 an.
ÜBUNGSLEITERVERÄNDERUNGEN
Den Sommerabschluss genossen wir anschließend gemeinsam im großen Übungsleiterteam im
Ritterstüble und gingen dann in die wohl verdiente
Sommerpause.
Im September starteten wir gut erholt mit einem
neuen Sportabend: „Sport fit – mach mit!“ Die
Halle war voll interessierter Sportler zum Einstieg
nach der Sommerpause – ein abwechslungsreicher Abend, durch die unterschiedliche Gestaltung
Das Jahr 2015 begann im Team mit einem Verlust
– Michaela Kaysersberg verließ uns auf eigenen
Wunsch nach 8 Jahren Gesund & Fit-Übungsleitertätigkeit. Nachdem sie als erste Übungsleiterin
unsere Rücken-Kurse mit aufgebaut hatte, bedauerten wir ihr Ausscheiden sehr. Im gleichen Atemzug freuten wir uns, dass Gesine Wöhrle ihre beiden Kurse übernehmen konnte und wir somit eine
unverändert hohe Qualität anbieten können. Im
Sommer verließ uns leider Diana Erdmenger, die
uns mit ihrer schwungvollen, motivierten Art uns
viele tolle Kursmomente bescherte. Sie macht aktuell zusätzlich eine berufliche Ausbildung, wir hoffen daher nur auf eine Unterbrechung bei uns im
Team... Glücklicherweise wollte just in dieser Zeit
Sarah Kriwanek wieder beruflich einsteigen und
konnte die Kurse von Diana voll übernehmen, was
uns sehr freute. Für den Sportnachwuchs sorgen
unsere Übungsleiter mitunter auch selbst – wir gratulieren Lena Landenberger-Müssle zu ihrer kleinen Nele und freuen uns, dass sie ab Januar nach
dem Mutterschutz wieder bei uns einsteigt. Für ihre
Pilates-Kurse fanden wir auch eine prima Vertretung – neben Sarah ist nun neu bei uns Elisabeth
Krauhausen, die in 2015 die Pilates-Vertretung am
Vormittag übernahm und mit Vital & Fit ab Januar
2016 ein eigenens neues Angebot macht.
Ein weiterer Wechsel erfolgte im Zumba, hier
konnte Evelyn die Zeit aus beruflichen Gründen
nicht mehr aufbringen – aber sie hat uns mit Clara
Ramirez eine wunderbare Zumbatrainerin empfohlen, die ganz ausgezeichnet zu uns im TSV passt –
die Teilnehmer schwärmen in den höchsten Tönen
von ihr. Als gebürtige Kubanerin ist ihr Zumba in
die Wiege gelegt worden.
36
VORSCHAU AUF 2016
Wir starten das Jubiläumsjahr mit einem Kurszeitraum von Januar bis Juli, erstmals kann man sich
auch für ½ Kurse zu Beginn (nur bei freien Plätzen)
bei uns anmelden. Wie bisher gilt das auch für die
zweite Kurshälfte.
NEU IM PROGRAMM HABEN WIR:
„Yoga am Morgen“ – dienstags um 7.30 Uhr für
alle die schon vor der Arbeit oder lieber zu Beginn
des Tages sportlich aktiv werden möchten.
„Vital & Fit“ – ein Herz-Kreislauf-Training mit Kräftigung für den Körper und Koordinationsübungen,
also rundum Fit für einen guten Wochenstart am
Montag um 9 Uhr.
Unser Kurs „Power Men“ findet dienstags, um 21
Uhr statt, nur für Männer!
Wieder neu – bieten wir eine „Tanzgruppe für
Kinder ab 4 Jahre“ an.
EBENFALLS NEU IST:
Unser Sommerferien-Kursangebot findet erstmals im Jubiläumsjahr statt – damit die Sommerpause nicht zu lange wird, gibt es wöchentlich 2
Angebote am Dienstag um 8 Uhr und am Donnerstag um 19 Uhr mit wechselnden Sportangeboten
und Übungsleitern. Hierzu können Sie zwischen
einer Familycard (10er-Karte, innerhalb der Familie
übertragbar) und einer 5er-Karte wählen.
Aktuelles und Termine finden Sie in den Amtsblättern von Waldenbuch und Steinenbronn, sowie unter www.tsv-waldenbuch.de
Flyer mit Anmeldeformularen zu unseren Kursen
liegen für Sie in der Geschäftsstelle des TSV Waldenbuch, der Stadtbücherei, Geschäften, Apotheken und bei den Ärzten in Waldenbuch und Steinenbronn aus. Weitere Informationen erhalten Sie
während der üblichen Sprechzeiten beim TSV Waldenbuch. Zusätzlich ist Ulrike Deinaß am Donnerstagvormittag von 10.00-11.30 Uhr (außer in den
Schulferien) für alle Fragen und Beratung rund um
unser Kursangebot für Sie in der Geschäftsstelle
erreichbar.
OASE
Fußpflege | Massage | Entspannung
Weiterhin bleiben unsere bewährten Rücken-,
Tanz-, Fitness- und Entspannungskurse im Programm (siehe Seite 14).
Diana Erdmenger
Auf dem Graben 28
71111 Waldenbuch
T 07157 | 53 84 15
www.wellnessoase-waldenbuch.de
Am 16. und 17. Juli findet das Jubiläumswochenende statt. Hierbei beteiligen wir uns am Samstag beim Sport-Event-Tag mit Aufführungen und
Mitmachangeboten! Also kommen Sie vorbei und
machen aktiv mit bei Pilates, Drums Alive, oder
testen Sie bei uns Ihre Fitness beim Fitness-Check
in der Stadionhalle! Unter den Teilnehmern werden
Freikarten für das Sommerferienangebot verlost!
Dabeisein lohnt sich in jedem Fall!
37
TSV A KT UEL L
G Y M N A S T IK
PETRA GROSS
ABTEILUNGSLEITERIN
Bild links:
Helene, Mizzi,
Lydia und
Edelgard haben
1966 das
Sportabzeichen
gemacht
Bild rechts:
Lehrvorführung
1967
GESCHICHTE
Nun ist ja nicht nur der Hauptverein in die Jahre gekommen. Auch die Gymnastikabteilung hat schon
etliche Jährchen auf dem Buckel. Begonnen hat
unsere Geschichte im Jahr 1957, als Helene Rieth
die Abteilung gründete. Sie gewann Frauen und
Mädchen, um mit ihnen Vorführungen einzu- studieren. Diese wurden bei verschiedenen Veranstaltungen des Turngaus (Landes- und Turngaufeste)
und natürlich des TSV Waldenbuch gezeigt. Die
38
ersten Frauen, die im Verein das Sportabzeichen
ablegten, kamen aus unserer Abteilung. Es waren
Helene Rieth, Mizzi Müller, Lydia Leonhardt und
Edelgard Necker – und zwar 1966.
Frauengymnastik war damals noch nicht so in
Mode, deshalb wagte man sich 1967 an eine Lehrvorführung, um für die Sportart zu werben. Für eine
Großraumvorführung beim deutschen Turnfest in
Stuttgart suchte Helene einige Mädchen aus anderen Abteilungen zur Verstärkung der Gruppe. Aus
dieser Nachwuchsgruppe, die sie 1972 ins Leben
rief, gingen 1977 die Jazzgymnastik und die Tanzgarde hervor.
Nach 20 Jahren aktiver Zeit als Sportlerin übergab sie im selben Jahr die Abteilung – ihr „Herzstück“ – an Helga Friebe. Bis zu diesem Zeitpunkt
gehörte sie auch dem Hauptausschuss des TSV
an. Die Mitgliederzahl ging stetig nach oben. Ganz
besonders in der Zeit, als Uschi Knöller die Fitness der Gymnastik-Damen steigerte. So konnte
das Übungsangebot im Oktober 1992 auf zwei
Stunden erweitert werden. Die erste Stunde war
der Schon- und Funktionsgymnastik vorbehalten,
in der zweiten lag der Schwerpunkt bei Kondition
und Kräftigung. Einen weiteren Aufwind bescherte
uns die Einführung der Steppaerobic in 2002/03.
Neben unseren bereits vorhandenen Übungsgeräten waren die neu angeschafften Stepps Herausforderung und Bereicherung zugleich. Die Nachfrage nach Steppaerobic war so groß, dass wir
uns entschieden, im April 2003 ins Kursangebot
für Mitglieder und Nichtmitglieder einzusteigen.
Somit war das Kurssystem innerhalb unseres TSV
etabliert.
Die Leitung der Abteilung oblag ab 1980 Elisabeth
FAST 60
UND VOLLER ENERGIE
Hoppe, 1982 Evelyn Hehr, ab 1983 Roswitha Gatzhammer, von 1986 bis 1993 Hannelore Bühler,
zwischen 1994 und 1999 Ingrid Lindemann und
schließlich viele Jahre bis zum Frühjahr 2012 Renate Ottmüller.
SPORTANGEBOT
Das Sportangebot hat sich im Lauf der Jahrzehnte
natürlich weiter entwickelt und verändert. Im An-
Unsere beiden
Gruppen vereint:
Ausgleichsgymnastik und
Fitness Pur
gebot haben wir mittlerweile Zumba und Steppaerobic und unsere Übungsleiterinnen bauen in
ihr Donnerstags-Programm Elemente aus Tae bo,
Pilates, Kickboxen oder Aerobic ein. Wöchentlich
trainieren bei uns an die 100 Frauen – und worauf
wir besonders stolz sind, ist das breite Altersspektrum. Von U 20 bis Ü 80 sind alle vertreten.
Mittwochs findet unser Kursangebot statt. Die genauen Termine und Inhalte finden sich im Amtsblatt
oder auf unserer Homepage.
l
Beratung
l
Entwurf / Gestaltung
l
DTP-Service
l
Offsetdruck
l
Weiterverarbeitung
l
Digitaldruck
l
Sieb- u. Textildruck
l
XXL Drucke
l
Schilder / Planen
71111 Waldenbuch | Betzenbergstraße 1 | Telefon 07157/20382 |
l
Autobeschriftungen
Fax 07157/20417 | E-Mail: [email protected]
l
Sonnenschutzfolien
Ihr
Ansprechpartner
in Sachen Werbung! www.druckerei-nitsch.de
39
Beruhigend verlässlich.
zu
kwunsch
c
lü
G
n
e
h!
Herzlich
aldenbuc
W
V
S
T
e
r
125 Jah
Die Württembergische und das Versicherungsbüro Ruckh gratulieren dem
TSV Waldenbuch herzlich zum Jubiläum.
Wenn Sie sicher sind, gut aufgehoben zu sein. Wenn Sie persönliche Beratung
erleben, die ganz auf Sie zugeschnitten ist. Wenn Sie im Schadenfall schnelle
Hilfe erhalten – unbürokratisch und zuverlässig. Dann wissen Sie, warum die
Württembergische Versicherung „der Fels in der Brandung“ ihrer Kunden ist.
Verlassen auch Sie sich auf uns!
Versicherungsbüro Jürgen Ruckh
Auf dem Graben 31 · 71111 Waldenbuch
Telefon 07157 20685 · Telefax 07157 7167
[email protected]
40
Steppaerobic
am Mittwoch
Ausgleichsgymnastik –
donnerstags
um 19.00 Uhr
Fitness Pur –
donnerstags
um 20.00 Uhr
Donnerstags
wechseln sich in
der Schulturnhalle
unsere beiden
Powerfrauen
Martina und
Karin ab.
Die Ausgleichsgymnastik beginnt jetzt schon um 19.00 Uhr.
Hier werden Beweglichkeit, Koordination und Kräftigung trainiert.
Fitness Pur fängt um 20.00 Uhr
an und fordert Frauen heraus, die
Kondition und Kraft trainieren wollen. Das Ganze findet natürlich mit
Musik statt. Mal mit Kleingeräten
wie Hanteln, Therabändern oder
Bällen, mal mit unseren Steppbrettern.
“Wenn ich nicht nach einer halben Stunde schon auf die Uhr schaue, dann weiß
ich, dass ich den richtigen Sport für mich gefunden habe!“ Wer dieses auch sagen möchte, kann
gerne bei uns rein schnuppern. Sogar Jugendliche haben mittlerweile festgestellt, dass unser
Sportangebot ein optimaler Ausgleich zum Schulund Berufsalltag oder eine ideale Ergänzung zum
Schulsport ist.
AKTIVITÄTEN
Im März unternahmen wir unseren ersten Ausflug
in diesem Jahr. An einem grauen Samstagmittag
erkundeten wir Stuttgart zu Fuß und stiegen unzäh-
lige Treppen hoch und runter. Allerhand Geschichten über Gaisburg und Gablenberg wusste unsere Stadtführerin zu erzählen. Hungrig und müde
ließen wir den Tag im Schlachthof ausklingen.
Zu unserem 3-Tages-Ausflug führte uns Erika letztes Jahr ins Taubertal. Begonnen hatten wir die große Reise mit dem Besuch der Kirchen in Stuppach
und Creglingen. Danach besichtigten wir Schloss
Weikersheim und genossen am Abend noch ein
„Probiererle“ in der Kelter von Lauda-Beckstein, wo
wir auch übernachteten. Der Samstag stand ganz
im Zeichen der Burg Gamburg, die eine Etappe bei
unserer Wanderung war. Am Sonntag hatten wir
die Gelegenheit, mit einem Bähnle zur Burg Wertheim zu fahren, bevor wir uns die Altstadt in einer
zweistündigen Führung anschauten. Beim gemütlichen Ausklang im Besen beim Weingut Krohmer
hatten wir genügend Zeit, die vergangenen Tage
nochmals Revue passieren zu lassen.
Auch für dieses Jahr steht der Termin zum 3Tages-Ausflug schon fest: vom 4. bis 6. September
wird uns Brigitte an den Chiemsee mitnehmen. Wir
wandern auf die Kampenwand und eine Floßfahrt
steht auch auf dem Programm.
So freuen wir uns auf ein Jahr voll sportlicher Aktivitäten und vielen fröhlichen Begegnungen in und
außerhalb der Turnhalle! Natürlich jederzeit gerne
auch mit „neuen Gesichtern“.
Einfach vorbei schauen!
41
Bei unserer
Stäffeles-Tour
in Stuttgart
Erika erklärt
uns bei der
Wanderung
die Bedeutung
der Findlinge
TSV A KT UEL L
KIN D ER -SPORT- SC HULE
breitgefächerte motorische Grundlagenausbildung
sowie die ausreichende Motivation für ein langfristiges Sporttreiben. Auf dieser Grundlage kann
sowohl der zukünftige Freizeitsportler als auch der
begabte Leistungssportler optimal aufbauen. Aufgrund der kleinen Klassen (max. 16 Kinder) kann
sehr individuell auf das einzelne Kind eingegangen werden. Sowohl motorisch begabte, als auch
eher ängstliche Kinder können somit schnell vom
Unterricht profitieren.
HISTORIE
JÜRGEN MARX
LEITUNG
Seit dem ersten Schultag am 10.09.1993 bis zum
heutigen Tage, leitet der Dipl.-Sportlehrer Jürgen
Marx die Geschicke der Kinder-Sport-Schule Waldenbuch.
Seit nunmehr 22 Jahren bietet die Kinder-SportSchule des TSV Waldenbuch professionellen
Sportunterricht für Kinder zwischen drei und 12
Jahren an.
KONZEPT
In dieser Zeit wurden an die 1000 Kinder unterrichtet. Turnen, Leichtathletik, Ball- und Rückschlagspiele. Erlernen sozialer Kompetenzen,
Vorbereitung auf den Schulalltag. Dies und vieles
mehr sind Ziele, die in der Kinder-Sport-Schule
Waldenbuch erarbeitet und umgesetzt werden.
Kindern wird ein offener Einstieg zu allen Sportarten in unterschiedlichen Betriebsformen (Freizeit- /
Breitensport) ermöglicht. Mit diesem Konzept wirkt
die Kinder-Sport-Schule Waldenbuch einem frühen
Ausstieg aus dem Sport entgegen und bieten eine
42
Im Juli 2001 erhielt die Kinder-Sport-Schule Waldenbuch das Prädikat „Anerkannte Kindersportschule“ des Schwäbischen Turnerbundes und
des Landessportverbandes Baden Württemberg.
Diese Auszeichnung wurde im März 2011 – nach
Erhöhung der Kriterien – verlängert.
Bild links:
Auszeichnung
Prädikat 2001
Bild rechts:
Auszeichnung
Prädikat 2011
Das Jahr 2011 hatte noch eine Neuerung parat.
Die Kinder-Sport-Schule Waldenbuch richtete,
aufgrund hoher Nachfrage, zunächst zwei englischsprachige Klassen ein. Diese Klassen sind
von amerikanischen, australischen und englischen
Familien sehr schnell angenommen worden. Im
Laufe der nächsten Jahre konnte dieser bilinguale
Unterricht auf fünf Klassen ausgebaut werden und
wird weiterhin mit Erfolg angeboten und durchgeführt.
An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an
den Vorstand des TSV und an die Frauen der Geschäftsstelle! Seit 1993 bis zum heutigen Tage stehen sie der Kindersportschule Waldenbuch immer
mit tatkräftiger Unterstützung zur Seite.
IMPRESSIONEN AUS
22 JAHREN
KINDERSPORTSCHULE
ABSCHLUSS
Wir, die Kinder-Sport-Schule und der TSV Waldenbuch, freuen uns über eine positive Weiterempfehlung und über jedes weitere Kind, das Interesse
am Sport in der Kinder-Sport-Schule Waldenbuch
hat. Nach einer vorherigen Anmeldung per Mail:
[email protected] oder telefonisch unter 07121622681 freuen wir uns, interessierte Eltern und
Kinder in einer unseren Kinder-Sport-Schulklassen unverbindlich begrüßen zu dürfen.
43
www.vr-kom.de
„Rückhalt
spüren“
Jetzt
beraten
lassen!
Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.
Wir machen den Weg frei.
Sie haben Träume, Sie haben Ziele.
Diese zu erreichen bedarf es Mut, Kraft, Glück und einer starken
Unterstützung. Mit unserer genossenschaftlichen Beratung
geben Xir *hnen den 3ückhalt, den 4ie in ˜nanziellen Dingen ben—tigen.
Professionell, partnerschaftlich, tatkräftig und hilfsbereit in 35 Filialen
in Ihrer Nähe.
Besuchen 4ie uns, Xenn 4ie 3ückhalt spüren N—chten.
die Bank – Rückhalt unserer Region
44
Weitere Informationen
in Ihrer Filiale oder unter
www.diebank.de
TS V WA LDENBUCH
125 JAHR E
FESTAKT 21. FEBRUAR 2016
FESTWOCHENENDE 16.+17. JULI 2016
45
T S V WAL DEN BUCH
JU BIL ÄUM
Wir nehmen das 125-jährige Vereinsjubiläum zum
Anlass, in Waldenbuch mit unseren Mitgliedern
und Mitbürgern zu feiern.
Zusammen mit dem Chorverein Waldenbuch, der
sein 175-jähriges Jubiläum feiert, sind wir bereits
im September 2014 in die Planungen eingestiegen.
Eine immer größer gewordene Arbeitsgruppe hat
sich dafür eingebracht, dass es drei TSV-Höhepunkte neben zahlreichen Abteilungshöhepunkten
geben wird.
Herzlichen Dank an das Vorbereitungsteam in der
AG: Lisa Auch, Klaus Bürkle, Ulrike Deinass, Burkhard Gaedke, Petra Gross, Stefan Hirsch, Leona
Irion, Melanie Jöstingmeier, Katharina Müller, Kurt
Ottmüller, Kathrin Phillippeit, Jürgen Rohde, Saskia Rohde, Johannes Schlegel, Regina Wedekind,
Gabriele Wieser-Kick.
Bei der Planung sind wir manchmal neue
Wege gegangen, wie der gemeinsame Festakt
beider Vereine oder der mobilen Jubiläumsausstellung anstelle einer Chronik. Gleichzeitig haben wir
uns aber auch für die Tradition eines Festumzugs
entschieden. Wir hoffen, dass wir mit unseren Vorbereitungen den Geschmack vieler TSV-ler und
vieler Waldenbucher getroffen haben.
46
Wir freuen uns darüber, dass neben dem ehrenamtlichen Engagement für den Sport im Hauptverein und seinen Abteilungen durch den großartigen
Einsatz der Arbeitsgruppe die Voraussetzungen
dafür geschaffen wurden, dass dieses Festjahr gefeiert werden kann.
Es zeigt, dass über den Sport und den Gesang
hinaus die beiden Vereine eine wichtige Rolle im
gesellschaftlichen Leben spielen und Verantwortung für ein fruchtbares Miteinander in unserer
Stadt übernehmen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Begegnungen, das
Feiern und viele besondere Augenblicke im Jahr
2016!
Dafür brauchen wir zahlreiche helfende Hände bei
den Arbeitsdiensten, beim Kuchenbacken und Mithelfen. Über finanzielle Zuwendungen, die uns das
Feiern erleichtern, freuen wir uns ebenfalls sehr.
Lasst uns / Lassen Sie uns
gemeinsam feiern!
Für den Vorstand und die AG Jubiläum
Manuela Kircher
2 1 . F E BRUAR 2 0 1 6
F E S TA K T
GEMEINSAM MIT DEM
CHORVEREIN WALDENBUCH
16.+17. JULI 2016
FESTWOCHENEND E
SAMSTAG, 16. JULI 2016
STADTKIRCHE ST. VEIT
10.00 UHR
12-18 UHR Sport-Event-Tag rund ums Stadion
SPORT
aktiv mitmachen, die eigene Fitness
oder Schussstärke testen, Spiel &
Spaß für Groß und Klein, Neues ausprobieren, Beachen, Wasserspaß,
Segway, Bungee-Run und vieles
mehr...
EVENT
Vorführungen, Aktionsstände von
Geschäften und TSV-Partnern,
kulinarische Genüsse
TAG
tagsüber von 12-18 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst
MARTINUSZENTRUM
11.30 UHR
Sektempfang
12.15 UHR
Festakt für geladene Gäste
Festredner Wolfgang Drexler
(MdL/STB Präsident)
13.30 UHR
Eröffnung der Jubiläumsausstellung
Bewirtung mit Kaffee und Kuchen
TSV-Seniorennachmittag an reservierten Tischen
Abends ab 18 Uhr Sommerfest
SONNTAG, 17. JULI 2016
13 UHR
Festumzug durch die Altstadt und
hoch zum Stadion, anschließend
gemütlicher Ausklang an der Sport
halle Herrmannshalde
Am gesamten Wochenende sorgen die Waldenbucher Gastronomen für die Verpflegung, der
TSV bewirtet die Gäste mit Getränken, Kaffee und
Kuchen.
Aktuelle Informationen im Jubiläumsjahr im Amtsblatt und unter www.tsv-waldenbuch.de
47
T S V WAL DEN BUCH
V ER EIN SGESC H ICHTE
BLICK ZURÜCK
VON 1891 BIS 2016
1891
Gründung des Turnvereins Waldenbuch
Fahnenweihe (1893)
1900
Beschluss (1900) zum Bau einer Turnhalle im Rohr und Einweihung (1909)
1920
Gründung neuer Abteilungen:
Sängerriege (1920),
Hand- und Faustball (1929),
Fußball (1933), Damen-Handball (1946)
1932
Erweiterung Turnhalle im Rohr
1947
Namensänderung von TV zu TSV
Gründung weiterer Abteilungen:
Tischtennis (1948), Schach (1949)
1951
Halleneinweihung nach Renovierung
und Erweiterung
1957
Baugenehmigung für Sportplatz
Hermannshalde durch den Gemeinderat,
Gründung der Abteilung Gymnastik
1962
48
1968
Weitere neue Abteilungen:
Boxen (1968),
Trimm-dich-Abteilung (1972),
Fasching (1973),
Gründung Schwimmabteilung (1974),
Gründung der Tennis-Initiative Waldenbuch (1975), Feldtennis (1976),
Volleyball (1976), Wandern (1982),
Basketball (1989)
1976/77 Fertigstellung der Tennisanlage
Erweiterung der Stadionhalle und
Wiedereröffnung „Ritter-Stüble“
Einweihung 2-Feld-Tennishalle
am Hasenhof (1978)
Erneuerung der Aschenbahn (1982)
1979
1. Klausurtagung in Wildbad
Umstellung der Vereinsverwaltung
auf PC
1. Vereinszeitschrift tsv-aktuell (1980)
1985
Neue Vereinsstrukturen – Einführung
von Abteilungsgremien und Abteilungsbeiträgen
Einrichtung der TSV-Geschäftsstelle
und Vereinszimmer im UG Stadionhalle
(1989)
1990
Sportpartnerschaft mit TSV, FSV
und BSG Mylau
Sportplatzeröffnung, Übergabe der
Stadionhalle, Einweihung Aschenbahn,
Gründung der Abteilung Leichtathletik
Stadiontaufe „Ritter-Sport-Stadion“ (1964)
Anstelle einer Chronik haben wir für das Jubiläumsjahr
2016 eine Ausstellung konzipiert. Diese wird erstmals am
21.2.2016 ab 13.30 Uhr im Martinuszentrum gezeigt.
Während des Jubiläumsjahres wird sie an verschiedenen
Orten mehrmals zu sehen sein.
Aktuelle Infos unter www.tsv-waldenbuch.de
1991
1993
100 Jahre TSV Waldenbuch Festakt,
Festwochenende, Festumzug
Beschluss einer neuen Satzung,
sowie einer neuen Beitragsstruktur
Finanzielle Selbstverantwortung der
Abteilungen
Gründung der TSV-Vereinsjugend
Gründung der Kinder-Sport-Schule
(KISS)
1. TSV-Jugendfreizeit in Freudenstadt
(1993)
Letzte TSV-Prunksitzung (1995)
1. TSV-Seniorennachmittag (1995)
1996
Sanierung des Stadions und
Einweihung der neuen Beach-VolleyballAnlage
1999
110 Jahre TSV mit Sporttag auf dem
Hasenhof + 25 Jahre Tennisabteilung
1. Kooperationstreffen mit dem
TSV Steinenbronn
1. TSV Mitarbeiter-Treffen und
Dankeschön mit Stadtrallye
1. Vereinshomepage (2000)
2002
Abbruch Saloon, Bau TSV-Jugend- und
Gymnastikraums
Tag der offenen Tür
1. Ausflug der TSV-Senioren mit
Manfred Müller
2005
AG zur Einführung des Kurssystems:
Reha-Sport (2006)und Gesund&Fit (2007)
Beginn der Kooperation mit
Waldenbucher Kindergärten
2007
Brand im Foyer der Stadionhalle
Tag der offenen Tür im Stadion +
Dreamteam Antenne
1. Sport- und Bewegungsnachmittag
für Kinder
Gründung der AG Sportvereinszentrum
(2008)
2011
Erstellung eines Werteleitbilds
Gründung der AG Ressourcen (2012)
Gründung der AG „TSV als Marke“ (2014)
Gründung der AG „Jubiläum 125 Jahre
TSV“ (2014)
2015
Mitgliederbeschluss: Verkauf des
Vereinsgeländes und der Gebäude am
Stadion an die Stadt; Verpflichtung der
Stadt auf Erstellung neuer Sportanlagen
auf den Hasenhof
2016
125 Jahre TSV
Festakt gemeinsam mit dem Chorverein,
Festwochenende mit Umzug
Vorstellung neues TSV-Logo und
Internetauftritt
49
TSV
VO R STAN D
DIESE WALDENBUCHER
HABEN DEN VEREIN IN DEN
VERGANGENEN 125 JAHREN
EHRENAMTLICH DURCH VIELE
HÖHEN UND TIEFEN GEFÜHRT
UND IN DIE ZUKUNFT BEGLEITET:
Bis 1897
Bis 1898
Bis 1919
Bis 1923
Bis 1924
Bis 1927
Bis 1932
Bis 1937
Bis 1946
Bis 1976
Bis 1979
Bis 1985
Bis 1991
Bis 2002
Bis 2006
Bis heute
Der Vorstand im
Jahr 2016 v.l.n.r.:
Karl Georg Martin
(Vorstandsmitglied),
Stefanie JägerReinauer
(2. Vorsitzende),
Manuela Kircher
(1. Vorsitzende),
Wilhelm Olbing
(Kassier),
Udo Hänsel
(Vorstandsmitglied).
50
„Schullehrer“ Müller
„Privatier“ Schäffer
Karl Rieth
Fritz Kraft
Karl Rieth
Karl Neff
Karl Vogt
Wilhelm Weinhardt
Gustav Belge
Karl Kayser
Gerd Fajhe
Alfred Burkhardt
Werner Nordmeyer
Alfred Müssle
Winfried Socher
Manuela Kircher
TSV
EHRENMITGLIEDER
Horst Anstett
Hans Eckhardt
Olaf Friebe
Erika Landenberger
Wilhelm Langohr
Lydia Leonhardt
Bernd Lindemann
Horst Metter
Trudel Mugele
Manfred Müller
Mizzi Müller
Alfred Müssle
Willi Necker
Werner Nordmeyer
Helene Rieth
Helene Schneider
Kurt Zipf
DIE ÄLTESTEN UND JÜNGSTEN
MITGLIEDER IM TSV
Helene Rieth,
95 Jahre
Mathias Schneider,
94 Jahre
Noah Kriwanek,
23 Monate
Nico Skouras,
19 Monate
Nele
Müssle,
5 Monate
TS V
SPONSOREN
WIR BEDANKEN UNS BEI DEN
SPONSOREN UND PARTNERN FÜR
UNSER JUBILÄUM, DIE UNS DIE
PLANUNG UND DURCHFÜHRUNG
MIT IHRER GELD- ODER SACHSPENDE SEHR ERLEICHTERT HABEN.
Alfred Ritter GmbH
AOK
Barmer
Brunnen-Apotheke Steinenbronn
BW-Bank
Cycle-Store
dm Drogeriemarkt
Easysports
Glaserei Burkhard
Haka Kunz
Haka Werk Schloz
IKK
Jürgen Ruckh, Württemb. Versicherung
Kreissparkasse Böblingen, Filiale Waldenbuch
Karl Landenberger, Sanitär
Maler Robotka
Metzgerei Ehni
NovaVis
Physiotherapie Boemer
Primo Teamsport
Ristorante Pizzeria „Ritterstüble“
Robin Mehnert
Stadtwerke Tübingen
STB Kinderturnstiftung
Stümperei
Vereinigte Volksbank
Falls auch Sie uns noch finanziell unterstützen wollen, freuen wir uns über jede
kleine oder große Zuwendung.
51
Wir gratulieren dem TSV Waldenbuch zum 125 Jahre Jubiläum.
WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH!
Das 1912 gegründete mittelständische Familienunternehmen mit seinen rund 1.200
Mitarbeitern wird in dritter Generation von Alfred T. Ritter geführt. Bereits 1932 erfand
Clara Ritter die bis heute charakteristisch quadratische Schokoladeform. Täglich verlassen rund 2,5 Mio. der bunt verpackten Tafeln das Werk, wo sie seit 2002 ohne
Atomstrom produziert werden. Die Familie Ritter bürgt nun schon seit über 100 Jahren
mit ihrem Namen für die hohe Qualität der Produkte.
RITTER SPORT präsentiert Ihnen auf unterhaltsame und interessante Weise die Unternehmensgeschichte und entführt Sie mit einer Filminszenierung in unsere spannende
Schokoladenproduktion. Erleben Sie die vielfältige und hochwertige Zutatenwelt von
Ritter Sport – erfahren Sie woher die leckeren Zutaten aus aller Welt zu uns kommen
und wie daraus die bunten Schokoladenquadrate entstehen. Entdecken Sie bei uns
interaktiv und spielerisch die faszinierende Welt der Schokolade und der Marke
Ritter Sport. Lassen Sie sich im SchokoShop von unserem vielfältigen Sortiment in
bester Qualität inspirieren, entdecken Sie neue Quadrate und versorgen Sie sich mit
leckerem Proviant für unterwegs.
In der SchokoWerkstatt können Kinder und Jugendliche ihre ganz persönliche Lieblings-Schokolade kreieren. Informationen erhalten Sie unter 071 57.97- 704 oder
direkt in unserem Online-Buchungstool unter www.schokowerkstatt.ritter-sport.de.
52
ÖFFNUNGSZEITEN
Mo - Fr 8.00 bis 18.30 Uhr
Sa
9.00 bis 18.00 Uhr
So
11.00 bis 18.00 Uhr
Geöffnete Sonn- und Feiertage
siehe www.ritter-sport.de
Alfred-Ritter-Straße 27
71111 Waldenbuch
Telefon 071 57.97- 704
[email protected]
T S V A KT UEL L
LE I C H TATHL ETIK
tik haben und die Halle an diesem Sonntagnachmittag mit Athleten, Fans, Gästen und Freunden
gefüllt ist.
BERNHARD SCHMITT
ABTEILUNGSLEITER
Gemeinsames
Aufwärmen
mit Sigi Dax
Bereits im Jahr 2014 ging es hoch her bei der
Hallenolympiade, doch 2015 waren wir mit 397
Voranmeldungen auf einen Großkampftag in der
Sporthalle Hermannshalde eingestellt. Dank Kurt
Knöller als Haupt-Koordinator in der Halle und den
eingespielten Helferteams verlief der Tag trotz des
großen Teilnehmerfelds äußerst souverän und erfolgreich.
Es ist schön zu sehen, dass so viele Kinder und
Jugendliche Spaß und Freude an der Leichtathle-
Beim
Hindernislauf
Um diese Freude und den Spaß an den leichtathletischen Disziplinen und dem Sport selbst weiterzugeben, bieten wir ein umfangreiches und zielgerichtetes Trainingsangebot an:
Kinder im Alter ab 6 Jahren werden spielerisch an
die Formen der Kinderleichtathletik herangeführt.
Viel Spaß und Teamgeist können die kleinen Athleten bei den Wettkämpfen des Kids Cup erfahren.
Ab 12 Jahren kommen dann die klassischen Dis-
53
ziplinen zum Tragen. Dabei liegt der Schwerpunkt
auf der Vielseitigkeit der Disziplinen.
Neben dem Wettkampfsport bieten wir auch all
denen Möglichkeiten und Alternativen, die unsere
doch schöne und vielseitige Sportart Leichtathletik als reinen Freizeit- und Breitensport sehen und
ausüben wollen. Die Erwachsenen und Senioren
legen dabei großen Wert auf Koordination, Kräftigung und Beweglichkeit.
Von Mai bis September werden dienstags Übungseinheiten zum Erreichen des Deutschen Sportabzeichens angeboten.
Die Läufer treffen sich mittwochs und sonntags im
LaufTeam. Läufer und Walker reisen jährlich zu einem gemeinsamen Laufevent.
stett und Weil der Stadt waren unsere sportlichen
Highlights im Jahr 2015. Dabei starteten wir wieder
als Startgemeinschaft mit unseren Schönaicher
„RED DEVILS“ ALTERSKLASSEN U8/U10
JAHRGANG 2006-2008
ÜBUNGSLEITERIN: BEATE RUCKH
Die Kids-Cup-Wettkämpfe in Waldenbuch (Hallenolympiade), Nufringen, Böblingen, Oberhaug-
Gemeinsam
sind wir stark!
54
Sportsfreunden, was mittlerweile hervorragend
harmoniert und uns einen guten 8. Platz in der Gesamtwertung eingebracht hat.
Wir freuen uns, dass wir 2015 ein paar „neue“ Kinder dazugewonnen haben. Zurzeit trainieren 12
Kinder (7 Mädchen und 5 Jungs) mittwochs von
14:45 Uhr bis 16:00 Uhr in der Sporthalle Hermannshalde (im Sommer im Stadion). Da demnächst wieder ein paar Kinder in die nächsthöhere
Gruppe wechseln, würden wir uns über weiteren
Nachwuchs freuen.
ALTERSKLASSE U12, JAHRGANG 2004-2005
ÜBUNGSLEITERIN: SIGI DAX
Das Hauptaugenmerk der elfköpfigen, gemischten
Mannschaft lag auch in diesem Jahr auf dem KidsCup, der zum ersten Mal als Kreis-Mannschaftsmeisterschaft gewertet wurde. Der Kids-Cup ist
inzwischen auf stolze sieben Austragungsorte im
Sportkreis BB/CW angewachsen. Man muss ins-
gesamt an vier Wettkämpfen teilnehmen, um in die
Endwertung zu kommen.
So traten wir Ende September beim Finale in Weil
der Stadt nochmals gestärkt auf und durften uns
über einen hervorragenden 3. Platz freuen.
Aber auch im Einzel- und Mehrkampf der klassischen Disziplinen waren einige Athleten/innen
sehr erfolgreich:
KREIS-CROSS IN ALTDORF:
1. Platz für Timo Eckhardt (M10)
3. Platz für die Mannschaft U12/W mit
Nina Günther, Lilly Wagner u. Julia Rothe
Nina Günther
als Kreismeisterin
KREIS-EINZEL IN HOLZGERLINGEN:
1. Platz im Schlagball:
Nina Günther (W11)
2. Platz in 800m:
Julia Rothe (W11)
KREIS- MEHRKAMPF IN ELTINGEN:
6. Platz für Timo Eckhardt (M10)
Team beim
Kids-Cup in
Weil der Stadt
MEHRKAMPF- SPORTFEST IN BB:
2. Platz für Timea Czopf (W11)
3. Platz für Lilly Wagner (W11)
Timo Eckhardt
bei den KreisCrosslaufMeisterschaften
ian
Flor eiterle
Sch
latten
en, Pft
s
e
i
l
en F
erha
erleg Meist
Wir vMosaik.
und
Florian Scheiterle Fliesenlegermeister
Bahnhofstraße 49
71111 Waldenbuch
Telefon (07157) 95 41
Ausführliche Beratung vom Fachmann
Qualifizierte und fachgerechte Verlegung
55
ALTERSKLASSE U14, JAHRGANG 2002-2003
ÜBUNGSLEITERIN: SIGI DAX
Das erste Jahr in dieser Altersklasse mit ein paar
„neuen“ Disziplinen war für unsere Athletinnen
eine große Herausforderung. Fleißig, motiviert und
dank des Grundlagentraining im Winter bestens
vorbereitet, waren wir gespannt, was die Konkurrenz aus der Region so drauf hat.
Ein erstes, richtiges Zeichen setzten Lisa, Laura
und Annika Anfang Mai beim landesoffenen Sportfest in Ostelsheim, bei dem sie die „Gegnerinnen“
weit hinter sich ließen. Es folgten Kreis- und Regionalmeisterschaften, bei denen sie ihre eigenen
Bestleistungen weiter steigern konnten und es
dank hoher Punktezahl bis zu den Württembergischen Meisterschaften im Mehrkampf schafften.
Wir freuen uns mit den Mädels über die großartige
Saison und die erreichten Titel:
KREISMEHRKAMPF IN ELTINGEN:
1. Platz für Laura Eckhardt (1.690 Pkt.)
3. Platz für Lisa Eckhardt
2. Platz für die Mannschaft U14 mit Laura,
Lisa und Annika
REGIONALMEISTERSCHAFTEN EINZEL:
1. Platz im Weitsprung für Laura Eckardt(4,44m)
1. Platz im Hochsprung für Lisa Eckhardt (1,35m)
WÜRTTEMBERGISCHE BESTENKÄMPFE MEHRKAMPF
IN SCHMIDEN:
10. Platz für Lisa Eckhardt (1.679 Pkt.)
15. Platz für Laura Eckhardt (1.646 Pkt.)
bei 50 Teilnehmerinnen in der Altersklasse W12
KREIS-CROSS-MEISTERSCHAFTEN IN ALTDORF:
3. Platz für Lisa Eckhardt (W12)
3. Platz für die Mannschaft U14 mit Lisa
und Laura Eckhardt und Annika Schormann
Mannschaft U14
mit Laura, Lisa
und Annika als
stolze Zweite
SPORTFEST IN RENNINGEN:
3. Platz im Kugelstoßen für Laura Eckhardt (W12)
MEHRKAMPF SPORTFEST IN OSTELSHEIM:
1. Platz für Lisa Eckhardt (W12)
2. Platz für Laura Eckhardt (W12)
2. Platz für die Mannschaft U14 mit Lisa und
Laura Eckardt und Annika Schormann
STAFFELTAG IN NUFRINGEN:
1. Platz im Kugelstoßen für Lisa Eckhardt (W12)
mit 6,15 m
REGIONALMEISTERSCHAFTEN MEHRKAMPF IN WEIL DER STADT:
1. Platz für Lisa Eckhardt (1.704 Pkt.)
2. Platz für Laura Eckhardt (1.699 Pkt.)
KREIS-EINZELMEISTERSCHAFTEN IN HOLZGERLINGEN:
2. Platz im Hochsprung für Lisa Eckhardt (W12)
3. Platz im Hochsprung für Laura Eckhardt (W12)
3. Platz im Speer für Lisa Eckhardt (W12)
3. Platz im 60m Hürden für Laura Eckhardt(W12)
56
LA-SENIOREN
ÜBUNGSLEITER: KURT KNÖLLER UND TEAM
Trainingszeiten: freitags 19:30 – 21:30 Uhr
Sport am Freitag heißt für die Senioren Kräftigen,
Dehnen, Koordination, Beweglichkeit und am
Schluss noch ein lockeres Volleyballspiel. Sport
am Freitag heißt aber auch Freude, Spaß, Beisammensein und Abspannen von Beruf und Alltagsstress.
Das Training teilen sich im 4-Wochenrhytmus vier
versierte Trainer/in, sodass ständige Abwechslung
garantiert ist. Langeweile im Trainingsablauf kann
da nicht einkehren und das Training bleibt immer
variabel und interessant. Sowohl Ältere als auch
Lisa und Laura
Eckhardt – warten
beim Hochsprung
Nach einem
kräftigen
Mittagessen auf
Hohenentringen
schien für alle
die Sonne.
vor allem die Jüngeren merken bei regelmäßiger
Teilnahme die Fortschritte in der Beweglichkeit.
Auch außerhalb der Trainingsabende ist für Unterhaltung gesorgt. Wanderungen, Kultur und der
Besuch von Sportveranstaltungen stehen u.a. auf
dem Programm. Hier sei stellvertretend unsere
diesjährige Herbstwanderung erwähnt, die uns
über Hohenentringen bis nach Tübingen geführt
hat und die viele Teilnehmer voll begeisterte.
Nach wie vor bringt sich ein Großteil der Gruppe in die Organisation und Abwicklung der
leichtathletischen
Sportveranstaltungen
hervorragend mit ein, sodass diese reibungslos
durchgeführt werden können. Dieses Jahr haben wir die Schule bei der Durchführung der
Bundesjugendspiele und des Wettkampfes
„Jugend trainiert …“ unterstützt und haben dafür
große Anerkennung erhalten..
Dafür an alle ein herzliches Dankeschön.
SPORTABZEICHENTEAM
ÜBUNGSLEITER: BERNHARD SCHMITT UND TEAM
Trainingszeiten: Mai bis Mitte September, dienstags 18:30 Uhr im Ritter-Sport-Stadion
So langsam haben sich die Diskussionen um
die 2013 geänderten Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen gelegt. Im abgelaufenen
Trainingsjahr wurden die Auswahlmöglichkeiten in
voller Bandbreite ergriffen, um in den Kategorien
Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination die
individuell passende Disziplin zu trainieren und/
oder auch mal eine neue auszuprobieren. Selbst
die Hochsprunganlage kam am Ende der Saison
noch zu Ehren. So war der Ehrgeiz groß, sich von
Mai bis Mitte September im laufenden Training
ständig zu verbessern.
Mit bewährtem Einsatz hat das Sportabzeichenteam die Oskar-Schwenk-Schule bei den Bundesjugendspielen (BJS) unterstützt. Die Klassen 2 bis
4 der Grundschule gingen für die BJS durch den
aus Wurf, Sprint und Sprung bestehenden Dreikampf und absolvierten danach noch im Stadion
die 800m für das Sportabzeichen. Diesmal haben
auch einige „Siebener“ der OSS im Rahmen ihres Sportunterrichtes die Anforderungen für das
Sportabzeichen erfüllt.
Insgesamt haben in diesem Jahr 145 Absolventen
die Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen
57
abgelegt. 121 Kinder und Jugendliche sowie 34 Erwachsene erwarben die begehrte Auszeichnung.
Die Schüler der OSS erhielten ihre Urkunden
schon vor den Sommerferien. Die weiteren Urkunden wurden am 27. Oktober im Ritterstüble übergeben.
Besonders geehrt wurden Uschi Knöller und Wolfgang Schumacher für 30 erworbene Sportabzeichen. Sie erhielten hierfür die Ehrengabe des
Sportkreises Böblingen, sowie die Urkunden und
Nadeln des Württembergischen Landessportbundes. Zudem konnten zwei Urkunden im FamilienWettbewerb übergeben werden.
Sportabzeichenverleihung:
Uschi Knöller,
Familie Cottone,
Wolfgang
Schumacher
jeweiligen Altersklassen diverse erste, zweite und
dritte Plätze.
Im Juli fand dann in unserer Nachbargemeinde
Dettenhausen ein 24-Stunden-Lauf statt, der dort
bereits zum 11. Mal ausgetragen wurde – für unsere Mannschaft war es die dritte Teilnahme. Mit
12 Läufern und 3 Betreuern machten wir uns auf,
um unseren 3. Platz aus dem Vorjahr zu verteidigen. Gestartet wurde wie üblich am Samstagmorgen um 10:00 Uhr – diesmal waren insgesamt 29
Mannschaften und 276 Läufer in der Einzelkonkurrenz (der Sieger lief übrigens hier beachtliche
211,7 km in 24 Stunden) am Start. Hier gilt es in
24 Stunden soviele Runden und damit Kilometer
wie möglich zu laufen – eine Runde ist 1.654 Meter
lang. Mit 12 Läufern war unsere Mannschaft voll
besetzt und nach 24 Stunden waren wir genau 200
Runden gelaufen. Das waren zusammen 330,8 km
und brachte uns den unerwarteten 2. Platz in der
Mannschaftswertung und somit einen schönen Pokal ein. Für unser Team war das wieder ein tolles
Mannschaftserlebnis.
Das Team beim
24-Stundenlauf
Dettenhausen
Allen Teilnehmern und Absolventen gratulieren wir
zu ihren sportlichen Leistungen und den erzielten
Ergebnissen. Ein großes Dankeschön gilt dem
kompletten Sportabzeichenteam, das den ganzen
Sommer über im Stadion den Trainingsbetrieb und
die Abnahmen organisierte.
LAUFTEAM
Auch im vergangenen Jahr standen wieder unsere
Team-Veranstaltungen im Vordergrund.
Bereits im März 2015 fanden in Altdorf die jährlichen Kreis-Cross-Meisterschaften der Leichtathletik-Region Stuttgart statt. Bei den Senioren stellten
wir vom TSV Waldenbuch bei dieser Veranstaltung
die zahlenmäßig stärkste Mannschaft und konnten
somit auch in einigen Kategorien abräumen. Die
Laufstrecke führte über 2 Runden à 2,5 km leicht
hügelig durch den Wald und war sehr gut zu laufen. Schon allein durch die zahlenmäßige Präsenz
war uns die Mannschaftswertung nicht zu nehmen,
so dass wir uns auf‘s Podium stellen konnten. Daneben gab es auch in der Einzelwertung in den
58
Im Oktober ging es für 16 Team-Mitglieder im Rahmen der jährlichen Laufreise nach Nürnberg zum
dortigen Stadtlauf. Nach einer ersten Stadterkundung begann die individuelle Vorbereitung auf den
jeweiligen Wettbewerb beim gemeinsamen Abendessen.
Erfolgreich waren wir auch im sportlichen Teil.
Insbesondere im Walking-Wettbewerb über 6 km
haben unsere Team-Mitgliedern kräftig abgeräumt.
Laufausflug 2015
nach Nürnberg
Folgende Platzierungen konnten in den jeweiligen
Altersklassen erreicht werden:
1. Platz: Christa Hornung (Altersklasse W70),
2. Platz: Christiane Schmitt (W60),
2. Platz: Rosemarie Bayha (W55),
3. Platz: Inge Schumacher (W65),
3. Platz: Wolfgang Schumacher (M65).
Bei den Laufwettbewerben schaffte diesmal nur
Manfred Hornung mit seinem 3. Platz (M70) den
Sprung auf‘s Treppchen – Günther Budde (M60)
schrammte mit Platz 4 knapp vorbei. Gut unterwegs bei diesem Viertelsmarathon waren auch
Bettina Kieß, Bernhard Schmitt, Mike Flues, Patrick Rambow und Johannes Notz.
Auf die Halbmarathonstrecke wagten sich bei
sommerlichen Temperaturen nur 3 Mann unseres
Teams: Uwe Petersen (M45) war mit 1:35:33 h
auch unser Schnellster bei der internen Wertung.
Dicht gefolgt von Matthias Kieß (M50) mit 1:37:37
h und unserer Dampfmaschine Waldemar Bayha
(M55) mit 1:48:38 h.
Auch der kulturelle Teil kam nicht zu kurz. Trotz
schönstem Wetter tauchten wir nach dem Lauf vorrübergehend in die Unterwelt Nürnbergs ab und
erkundeten die unterirdischen Stollen, die früher
zur Bierkühlung vorgetrieben wurden und später
auch als Luftschutzbunker genutzt wurden. Beim
anschließenden Abendessen in einer traditionellen Gastwirtschaft in der Nürnberger Altstadt ließen wir den Abend ausklingen. Die Stadführung
am Sonntag war dann der offizielle Abschluss des
dreitägigen Ausfluges.
Zu den Gemeinschaftsveranstaltungen gab es
auch wieder Teilnahmen von „Einzelkämpfern“ an
Läufen. Zu den bekannten Klassikern wie der Kuppinger Mondfängerlauf, der Musberger Dorflauf,
der Nellinger Kirbelauf oder der Käppele-Berglauf
wurde diesmal der Stuttgarter Nachtlauf ins Repertoire aufgenommen.
Den schönsten und sicher auch schwierigsten Part
hatte sich diesmal Matthias Kieß vorgenommen –
er startete beim legendären Karwendelmarsch.
Dieser Ultra Trail führt über 52 Kilometer und 2.300
Höhenmetern vom Startpunkt in Scharnitz über
diverse Almen und Hütten durchs Karwendelgebirge nach Pertisau am Achensee. Bei strahlendem
Sonnenschein und Temperaturen von über 30°C
war diese ambitionierte Veranstaltung der erfolgreiche Einstand bei einem Berglauf für Matthias
Kieß. Morgens um 6:00 Uhr wurden die 2.500 Läufer aus 26 Nationen mit einem Kanonenschuss auf
die landschaftlich einzigartige Strecke geschickt.
7 Stunden später war für Matthias Kieß die Mammutstrecke geschafft: Platz 37 in der Altersklasse
und Platz 280 in der Gesamtwertung – alle Achtung! Da sieht man doch wieder, dass sich das
Training lohnt.
Zum regelmäßigen Lauftermin am Mittwoch treffen
wir uns auch am Sonntag und starten um 9:30 Uhr
zu einer gemütlichen Runde. Hier sind alle Interessierten herzlich eingeladen mitzulaufen. Wir freuen
uns über jedes neue Gesicht.
NICHT VERGESSEN
TSV-HAUPTVERSAMMLUNG
DONNERSTAG | 17. MÄRZ 2016 | 20.00 UHR
59
!" ###"!"
$ %% $&% ' $() $&)
$* ) $+ $,%
$() -&.
$'/%)%0%)+
$2# )
60
T S V A KT UEL L
R EH A S PORT
ULRIKE DEINAß
VERANTWORTLICHE
Bewegung ist ein menschliches Grundbedürfnis
– bei längerer Krankheit fehlt vielen Menschen
jedoch die Lebensenergie, um sich sportlich aktiv
und eigenständig zu betätigen. Auf der anderen
Seite hat Bewegung in fast allen Fällen eine heilende Wirkung. Daher ist hier eine spezielle Unterstützung nötig und deswegen gibt es „Bewegung
auf ärztliche Verordnung“. Hilfreich in der Rekonvaleszenz sind spezielle Gruppen, die auf die einzelnen Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten
sind. Hier wird die Selbständigkeit und Leistungsfähigkeit des Einzelnen behutsam aufgebaut und
gestärkt. Bei Gleichgesinnten findet man zudem
viel Verständnis und Unterstützung.
Uns im TSV Waldenbuch ist es wichtig, auch Menschen in schwierigen Lebenssituationen ein sportlich passendes Angebot zu bieten. Hier wollen wir
im Rehabereich unterstützend zur Seite stehen.
Mit speziell ausgebildeten Übungsleitern haben
wir ein großes Knowhow, um hier tätig zu sein. In
kleinen Gruppen und mit ärztlicher Unterstützung
gelingt es gemeinsam, dass jeder Einzelne wieder
etwas „größere Sprünge“ machen kann. Auch die
Krankenkassen unterstützen ihre Mitglieder, indem
sie bei ärztlicher Verordnung die Kosten für den
Rehasport übernehmen.
Bei uns im TSV Waldenbuch gibt es zusätzlich
mehr Zeit als vorgeschrieben. Rehasportgruppen
werden mit 45 Minuten vergütet – bei uns erhalten Sie 60 Minuten. Uns ist die sportliche Qualität
wichtig, aber es gibt auch Raum und Zeit für Fragen und persönliche Bedürfnisse. Mit diesem Konzept fahren wir gut. Die Teilnehmer sollten allerdings regelmäßig kommen, denn sonst hilft auch
die beste Absicht nichts...
TEILNAHME IM REHASPORT:
Mitmachen kann man entweder auf ärztliche Verordnung, die von der jeweiligen Krankenkasse
genehmigt wird, oder aber auf eigene Kosten für
85 €/Halbjahr und einer Mitgliedschaft im TSV Waldenbuch.
SPORT IN DER KREBSNACHSORGE
Unsere jüngste Rehasportgruppe gibt es seit
Juni 2015. Sie befindet sich noch im Aufbau und
wir wünschen uns, dass noch mehr Menschen
den Mut finden, sich in ihrer Nachsorgephase der
Gruppe anzuschließen.
„Sport in der Krebsnachsorge“ findet immer
freitags von 17-18 Uhr in der Stadionhalle statt.
Die bisherigen Teilnehmer/-innen fühlen sich sehr
61
Manuela Kircher
Beginn des
Herzsports mit
Helene Haug
wohl in der neuen Gruppe. Jeder kann an seiner
persönlichen Fitness oder seinen Grenzen arbeiten, sich anschließend in der Entspannungsphase
wieder erholen und es ist ein angenehmes Miteinander entstanden.
Frau Dr. Doster begleitet unsere Gruppe ganz regelmäßig, was unsere Übungsleiterin Manuela Kircher sehr freut und den Teilnehmern gut tut.
Wir sind für alle Altersklassen, männlich und weiblich sowie jeden Fitnesszustand offen!
FUNKTIONSTRAINING FÜR OSTEOPOROSE
Lena Landenberger-Müssle
Seit 2014 bieten wir die Rehasportgruppe an, mittlerweile hat es sich wohl herumgesprochen und wir
freuen uns über die nun fast volle Gruppengröße.
Die Rehasportgruppe trifft sich wöchentlich freitags von 16-17 Uhr in der Stadionhalle.
Körperliche Aktivität schützt vor Knochenschwund.
Es handelt sich beim passiven Bewegungsapparat
– dem Skelett – um eine sich ständig umbauende Substanz. Das Verhältnis von Knochenauf- und
Abbau ist belastungsabhängig. Daher kann bei einer beginnenden oder vorhandenen Osteoporose
ganz besonders gut durch entsprechende Bewegungsübungen entgegengewirkt werden.
Die Stunden werden mit viel Freude von unserer
Sporttherapeutin Lena Landenberger-Müssle gestaltet. In ihrer Mutterschaftspause wurde sie bestens von Cornelia Kohn vertreten. Wir freuen uns
über die guten Absprachen unserer Übungsleiterinnen. Frau Dr. Kraushaar-Scheifele steht uns hier im
Hintergrund mit ärztlichem Rat und Wissen zur Seite und betreut die Gruppe. Hierfür herzlichen Dank!
HERZSPORT
Andrea Schneider
Seit bereits 10 Jahren finden unsere Herzsportgruppen statt. Wir freuen uns mit einigen Teilnehmern aus der ersten Stunde und feiern mit beim
125-jährigen TSV-Jubiläum!
Im März 2006 hat alles begonnen. 15 interessierte
Frauen und Männer trafen sich das erste Mal in
der Stadionhalle – noch zögerlich und abwartend,
was Herzsport für sie bedeutet. Hatten sie doch
alle ähnliche gesundheitliche Probleme als Herzpatienten, die sie sehr belastet haben. Da stand
62
die neue Herzsporttrainerin Helene Haug und
hat sich mit ihrer herzerfrischenden Art und mit
großer Fürsorge um jeden einzelnen Teilnehmer
angenommen. Mit einem abwechslungsreichen
Programm hat sie gezeigt, wie Herzsport aussieht.
Mit gezielten Übungen und kleinen Spielen sorgte
sie für unsere Geschicklichkeit und Beweglichkeit,
für das innere und äußere Gleichgewicht und die
Kräftigung der Muskeln. Dies geschah keineswegs
eintönig, sondern mit schmissiger Musik und lustigen Kommentaren und mit der Aufforderung, das
Lächeln nicht zu vergessen. Das ließ die Herzen
höher schlagen, die Lachmuskeln wurden trainiert
und das Gruppengefühl gefördert.
Bereits nach wenigen Wochen hatte der Herzsport
so viele Anmeldungen, dass eine Übungsgruppe
(für Teilnehmer, die sich weniger belasten dürfen)
und eine Trainingsgruppe (deren Belastung höher
ist) angeboten wurden.
Von Anfang an trainierten eine Ärztin oder Arzt aus
dem Ärzteteam Waldenbuch/Steinenbronn mit und
richteten ihr fachkundiges Auge auf uns Herzsportler und sorgten somit für einen herzgesunden Sport.
Fragt man heute die Herzsporter der 1. Stunde, so
berichten sie gerne:
• Wir haben uns hier in diesem Kreis angenommen gefühlt, da wir doch alle eine ähnliche Lebens- und Gesundheitsgeschichte mitbringen.
• Ich habe wieder Selbstvertrauen nach meiner
Herz-OP gefunden, weil ich mich hier durch
die aufmunternde Art der Trainerin und die gute
Betreuung durch das Ärzte-Team angenommen
fühle.
• Wir erleben hier ein abwechslungsreiches
Sportprogramm, das uns Herzpatienten fit
macht – ohne Leistungsdruck. Allein zu Hause
könnte ich solche Übungen nicht machen.
• Früher war ich kein großer Sportfan. Heute
macht es mir richtig Spaß zum Herzsport zu
gehen. Der Donnerstag-Sportabend hat 1. Priorität vor allen anderen Terminen.
• Hier ist ein soziales und harmonisches
Miteinander spürbar. So einen Gruppenzusammenhalt habe ich noch selten erlebt.
• Sport mit Gleichgesinnten bringt ein bisschen
Sonne in den tristen Alltag. Wir haben so viel
Spaß miteinander, muntern uns gegenseitig auf
und gehen anschließend zufrieden nach Hause
in der Gewissheit: Ich tu mir was Gutes – für
Leib und Seele!
Nach 5 Jahren war Stabwechsel bei den Herzsport-Trainerinnen. Heute freuen sich fast 50 Herzsportler auf ihren Trainingsabend am Donnerstag.
Unsere neue Übungsleiterin Andrea Schneider
empfängt uns mit ihrer charmanten und fröhlichen
Art, die ansteckend wirkt und zum Mitmachen einlädt. Sie bietet uns ein methodisch gut ausgedachtes Sportprogramm. Mit großen und kleinen Bällen,
Ringen und Säckchen hält sie uns in Bewegung
und lässt uns in vielfältiger Weise mit Geräten hantieren. Mit Einzel- und Partnerübungen, aber auch
mit Gruppenspielen geht es spaßig weiter, ohne
dass eine Überforderung eintritt. Auch das Dehnen
und Strecken, Anspannen und Entspannen kommt
nicht zu kurz. So kann sich jeder nach seiner persönlichen Konstitution einbringen – bei diesem
Sport der besonderen Art.
Auch das Miteinander ist bei den Herzsportgruppen großgeschrieben, denn es bleibt nicht nur bei
den wöchentlichen Trainingsabenden. Einmal im
Monat sind die wanderlustigen Herzsportler eingeladen zu einem gemütlichen Spaziergang in der
näheren Umgebung. In den kalten Wintermonaten
haben wir den Spaziergang durch einen lustigen
Kegelnachmittag ersetzt. Private engere Kontakte
wurden geknüpft, gemeinsame Radtouren unternommen, Treffen in der Besenwirtschaft organisiert und zusammen Veranstaltungen besucht.
Donnerstags nach der Stunde sportlichen Aktiv-
63
seins treffen wir uns regelmäßig zum Stammtisch
bei Gino im Ritterstüble, um unsere „sportlichen
Heldentaten“ zu besprechen oder nur unsere Gemeinschaft zu genießen, denn aus den Herzsportlern sind Sportsfreunde geworden.
45 Herzsportler haben heute allen Grund zu feiern
und sind froh, dass dieses Sportangebot geschaffen wurde.
Von Herzen wollen wir denen danken, die uns
seit 10 Jahren den Herzsport ermöglichen:
DANKE Frau Kircher vom TSV Waldenbuch, sowie
Frau Dr. Doster, Frau Dr. Kraushaar-Scheifele und
Herrn Dr. Häcker, die sich sehr
für die Gründung einer Herzsportgruppe in Waldenbuch einsetzten und die Voraussetzungen schufen.
DANKE an die Übungsleiterinnen Helene Haug und Andrea
Schneider, die uns mit ihren herzgesunden Sportangeboten in
Schwung brachten und bringen.
DANKE den Ärztinnen und Ärzten von Waldenbuch und Steinenbronn, die uns bei jedem
Trainingsabend betreuten.
(Renate Bodenmüller für die
Herzsportler)
sitäten: die Übungsgruppe für akut erkrankte Teilnehmer mit niedriger Belastungsgrenze und die
Trainingsgruppe für höher belastbare Teilnehmer.
Ein Einstieg ist jederzeit möglich.
Für organisatorische Fragen rund um den Rehasport wenden Sie sich bitte an Ulrike Deinaß,
erreichbar in der Geschäftsstelle des TSV Waldenbuch, Tel. 07157/27618, Mail [email protected] Sprechzeiten und Beratung für den Rehasport: immer donnerstags von 10.00-11.30 Uhr,
außerhalb der Schulferien.
Hacker
Jahnstraße 7 • 71111 Waldenbuch
Tel.: 07157 3136
[email protected]
Ihr Einkaufsparadies in Waldenbuch!
Die Herzsportgruppen finden jeweils eine Stunde donnerstags
um 19 Uhr und um 20 Uhr in der
Stadionhalle statt. Es gibt zwei
unterschiedliche Trainingsinten-
64
Nutzen Sie unsere vielen
Serviceleistungen!
LEERGUTAUTOMAT
Herausgeber: EDEKA Hacker, Jahnstr. 7, 71111 Waldenbuch
TELEFONKARTEN
iTUNES
CASH BACK
EC KARTE
MASTERCARD
VISA
PLATTENSERVICE
PRÄSENTKÖRBE
CAFÉTERIA
Öffnungszeiten: Montag–Samstag: 8–21 Uhr
Bestzeit bei uns!
Renault Twingo Expression
SCe 70 eco²
Renault Clio Authentique
1.2 16V 75
Renault Captur Expression
ENERGY TCe 90 Start & Stop eco²
ab
mtl.
0,0 % eff. Jahreszins, inkl. 5 Jahren
Garantie**
ab
mtl.
0,0 % eff. Jahreszins, inkl. 5 Jahren
Garantie**
ab
mtl.
0,0 % eff. Jahreszins, inkl. 5 Jahren
Garantie**
Fahrzeugpreis* 9.485,– € inkl. Renault flex
PLUS Paket** im Wert von 440,– €. Bei
Finanzierung: Nach Anzahlung von 910,– €
Nettodarlehensbetrag 8.575,– €, 60 Monate
Laufzeit (59 Raten à 79,– € und eine
Schlussrate: 3.914,– €), Gesamtlaufleistung
50.000 km, eff. Jahreszins 0,0 %, Sollzinssatz
(gebunden) 0,0 %, Gesamtbetrag der Raten
8.575,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung
9.485,– €. Ein Finanzierungsangebot für
Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich
der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland,
Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis
29.02.2016.
Fahrzeugpreis* 10.535,– € inkl. Renault flex
PLUS Paket** im Wert von 540,– €. Bei
Finanzierung: Nach Anzahlung von 370,– €
Nettodarlehensbetrag 10.165,– €, 60 Monate
Laufzeit (59 Raten à 89,– € und eine
Schlussrate: 4.915,– €), Gesamtlaufleistung
50.000 km, eff. Jahreszins 0,0 %, Sollzinssatz
(gebunden) 0,0 %, Gesamtbetrag der Raten
10.166,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung
10.535,– €. Ein Finanzierungsangebot für
Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich
der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland,
Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis
29.02.2016.
Fahrzeugpreis* 14.389,– € inkl. Renault flex
PLUS Paket** im Wert von 540,– €. Bei
Finanzierung: Nach Anzahlung von 910,– €
Nettodarlehensbetrag 13.479,– €, 60 Monate
Laufzeit (59 Raten à 119,– € und eine
Schlussrate: 6.459,– €), Gesamtlaufleistung
50.000 km, eff. Jahreszins 0,0 %, Sollzinssatz
(gebunden) 0,0 %, Gesamtbetrag der Raten
13.480,– €. Gesamtbetrag inkl. Anzahlung
14.389,– €. Ein Finanzierungsangebot für
Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich
der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland,
Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss. Gültig bis
29.02.2016.
• ABS, ESP und 4 Airbags • LED-Tagfahrlicht •
Geschwindigkeitsbegrenzer • 5 Türen •
Rücksitz- und Beifahrersitzlehne umklappbar
• 5 Türen serienmäßig • Außenspiegel
elektrisch einstell- und beheizbar • Elektrische
Fensterheber vorne • ABS, ESP und ASR •
Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags
• Keycard • Außenspiegel elektrisch einstellund beheizbar • Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer • LED-Tagfahrlicht •
Zentralverriegelung mit Funk-Fernbedienung
79,– €
89,– €
119,– €
Renault Twingo SCe 70 eco²: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,9; außerorts: 4,0; kombiniert: 4,7; CO2-Emissionen kombiniert: 105
g/km. Renault Clio 1.2 16V 75: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,2; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,6; CO2-Emissionen kombiniert: 127
g/km. Renault Captur ENERGY TCe 90 Start & Stop eco²: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,0; außerorts: 4,5; kombiniert: 5,1; CO2Emissionen kombiniert: 114 g/km (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).
Besuchen Sie uns im Autohaus - wir freuen uns auf Sie!
*Abb. zeigt Renault Twingo Luxe mit Sonderausstattung, Renault Clio Luxe mit Sonderausstattung und Renault Captur Luxe mit
Sonderausstattung. **2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie
gem. Vertragsbedingungen) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung. Zzgl. Überführung ab 590,- €.
65
TSV A KT UEL L
S C H WI MMEN
viel Spaß und Freude bei dieser gelungenen Veranstaltung. Das Trainerteam mit Elke, Sylvia und
Johannes überraschten das Publikum mit einer
Picknick-Schaunummer vor dem offiziellen Start,
welcher durch den Abteilungsleiter Pascal Schneider um 12:30 Uhr eingeläutet wurde.
2015
Vereinsmeisterin Carolin Kruse
Vereinsmeister Benedict Stohmann
PASCAL SCHNEIDER
ABTEILUNGSLEITER
Jhg.
100 m
Freistil
1999 1:29,67
1998 1:17,89
100 m Gesamtzeit
Lagen
1:39,39 3:09,06
1:38,04 2:55,93
Ein weiterer Höhepunkt war das Staffelschwimmen. Acht Teams kämpften in diesem Wettbewerb
um den Sieg, wobei dieser von den Kraulquappen
in einer Gesamtzeit von 4:05,33 gewonnen wurde.
Die Schwimmabteilung gratuliert allen Teilnehmern und bedankt sich bei allen Helfern, Kuchenbäckern und Fans für die tolle Unterstützung der
Veranstaltung.
RÜCKENPOWERKURS
VEREINSMEISTERSCHAFT
Am 12. Juli 2015 fand die Schwimmvereinsmeisterschaft im Hallenbad statt. Alle Teilnehmer, egal
ob Schwimmer, Zuschauer oder Helfer hatten
66
Dieser Kurs wird seit mehr als zehn Jahren von
Pascal Schneider durchgeführt. Die Zertifizierung
durch das Siegel – Sport pro Gesundheit – macht
eine Bezuschussung bei vielen Krankenkassen
möglich. Inhalt dieses Kurses ist es, durch den
erhöhten Wasserwiderstand mit gezielten Bewegungen die Kräftigung und Stabilisierung der
Rumpfmuskulatur zu fördern und somit Rückenbeschwerden vorzubeugen. Des Weiteren stehen der
Spaß und das Erlernen von wirbelsäulenfreundlichen Schwimmtechniken im Vordergrund.
SICHTUNGSTAG
Am 12. Oktober 2015 fand der alljährliche Sichtungstag statt. Anschließend konnten 25 Nachwuchsschwimmer im Alter von 5 bis 10 Jahren
recht herzlich begrüßt werden.
Wir bitten die Eltern um rechtzeitige Anmeldung ihres Kindes auf die Warteliste 2016.
Zur Aufnahme auf die Warteliste schreiben Sie
eine Mail an [email protected] mit folgenden Angaben: Vor- und Nachname - Adresse
- Telefon - Geburtsdatum
Das gestiegene Interesse am Schwimmen spiegelt auch das Engagement unserer Trainer wider.
Im Training wird den Kindern und Jugendlichen
nicht nur der Umgang mit dem Wasser und den
verschiedenen Schwimmstilen vermittelt, sondern
auch das Verhalten untereinander in der Gruppe.
TRAININGSZEITEN
Montags
Donnerstags
17.00 bis 18.00 Uhr Schwimmtraining für Kinder
18.00 bis 19.00 Uhr Schwimmtraining für Jugendliche
19.30 bis 20.30 Uhr Schwimmtraining für Jugendliche /
Rückenpowerkurs
Das Hallenbad in Waldenbuch bietet Freizeitspaß für
die ganze Familie!
Öffnungszeiten:
Mo
Di
Mi
06.30 bis 09.30 Uhr
14.30 bis 20.00 Uhr
06.30 bis 09.30 Uhr
14.30 bis 21.00 Uhr
Warmbadetag
Do
Fr
14.30 bis 20.00 Uhr
06.30 bis 09.30 Uhr
14.30 bis 20.00 Uhr
Sa u. So 08.00 bis 16.00 Uhr
Das erwartet Sie:
4 Bahnen mit Startblöcken, 25 Meter
Wassertemperatur 27°C, Mi 30°C
Wasserfall, Massagedüsen, Frühschwimmen
Kostenlose Seniorengymnastik (Mi von 8.00 bis 8.30 Uhr)
Aquafitnesskurse
Schwimmkurse auf Anfrage
Kostenlose Parkplätze
Erholung pur bieten:
SONSTIGE AKTIVITÄTEN
Der Dankeschön-Abend für das Trainerteam fand
am 25. Januar 2015 im Waldenbucher Varieté statt.
Die Ausbildung zum DLRG-Rettungsschwimmer
erfolgte am 14. und 15. März 2015 durch die Ortsgruppe Böblingen unter der Leitung von Michael
Vogt.
Das Erste-Hilfe-Training wurde am 11. April 2015
zum zweiten Mal vom DRK in Waldenbuch durchgeführt.
Carolin Kruse hat am 04. Oktober 2015 die Trainerassistentenausbildung bestanden.
Am 06. Oktober 2015 schloss Sylvia Kruse die
Ausbildung „Sport in der Ganztagesschule“ erfolgreich ab.
Weitere Informationen finden Sie unter www.
tsv-waldenbuch.de unter der Rubrik Schwimmen.
Wärmebank, Solarien und Infrarotwärmekabine
Wellnessdusche mit „Regen warm“ und „Nebel kalt“, angereichert
mit wohltuenden ätherischen Ölen
Strandkorb, Spiele- und Leseecke, Sonnenterrasse und Liegewiese
Tischtennisplatten, Volleyballfeld und Sandkasten
Kleine Snacks, Eis, Kaffee, Tee und Kakao an der Kasse
Für Kinder:
Kinderplanschbecken, 33°C
Wasserspaß mit El Duscho, dem wasserspritzenden Clown
Wasserrutsche im Nichtschwimmerbereich
Schwimminseln und Kinderspielzeug
Laufstall und Babywickeltisch mit Hygieneeinrichtungen
Geburtstagsfeiern sind auf Anfrage jederzeit möglich!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihr Bäderteam
Pestalozziweg 12, 71111 Waldenbuch
Tel.: 07157-408417, Fax: 07157-5369919
[email protected]
67
MONTAGS
17 BIS 18 UHR
MONTAGS
18 BIS 19 UHR
GRUPPE 1:
DIE KLEINEN PINGUINE
Pascal Schneider
GRUPPE 5:
DIE ZITTERAALE
Elke Bolschetz
GRUPPE 2:
DIE GOLDFISCHLE
Elke Bolschetz
GRUPPE 6:
DIE WASSERRATTEN
Sylvia Kruse
GRUPPE 3:
DIE FROSCHHÜPFER
Sylvia Kruse
GRUPPE 7:
DIE SCHWIPP SCHWAPP
Lena Köcheler
GRUPPE 4:
DIE REGENBOGENFISCHE
Lena Köcheler mit
Trainerassistentin
Carolin Kruse
GRUPPE 8:
DIE INTELLIGENTEN
DELFINE
Pascal
Schneider
DONNERSTAGS
19.30 BIS 20.30 UHR
RÜCKENPOWERKURS
Pascal Schneider
SCHWIMMTRAINING FÜR JUGENDLICHE
Johannes Schlegel
68
Pascal Schneider
Elke Bolschetz
Sylvia Kruse
Lena Köcheler
Johannes Schlegel
Tel: 0172/76 24 183
Tel: 07157/72 43 5
Tel: 07157/88 04 93
Tel: 0178/41 45 605
Tel: 0177/27 50 076
T S V A KT UEL L
T EN N I S
GÜNTER TOVAR
ABTEILUNGSLEITER
40 JAHRE TENNIS AUF DEM HASENHOF –
DIE TENNISABTEILUNG DAMALS UND HEUTE
Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner
der Tennisabteilung des TSV Waldenbuch,
nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Zukunft
gestalten. Dies gilt auch und insbesondere für die
Tennisabteilung des TSV. Wie so viele Vereine stehen wir in einer Zeit turbulenter gesellschaftlicher
Entwicklungen vor der Aufgabe, unsere Abteilung
in die Zukunft zu führen. Demografische Entwicklung, knappe Kassen, ein sich veränderndes Bildungssystem – viele Faktoren sorgen dafür, dass
sich das Gesicht unserer Abteilung radikal wandelt.
Doch wir haben Glück: Weitsichtige Tennisfreunde
haben vor 40 Jahren mit unserer wunderbaren
Tennisanlage einen soliden Grundstein für sportliches Vergnügen und eine gute Gemeinschaft
gelegt. Unzählige Tennisfreunde haben sich seitdem mit viel Herzblut und Elan für unsere Abteilung engagiert. Wir würdigen diese Vergangenheit,
danken den Beteiligten – und freuen uns auf die
Zukunft: Auf die nächsten 40 Jahre Tennis auf dem
Hasenhof.
69
VON DER INITIATIVE
„ICH MÖCHTE GERN TENNIS SPIELEN“
ZUR TENNISABTEILUNG DES TSV
„Wir wollten einfach Tennis spielen – und das war
vor 40 Jahren nicht einfach: In Weil im Schönbuch
gab es zwar bereits einen Tennisverein, aber dort
herrschte Aufnahmesperre. Grundsätzlich benötigte man einen Bürgen, um mit dabei zu sein“, erinnert sich Karl Neff, einer der drei Initiatoren der
„Tennisinitiative Waldenbuch“, und bis heute aktives
Mitglied der Tennisabteilung. Zusammen mit Hugo
Berger und Heinz Schmitz rief er 1975 einen ersten
Arbeitskreis ins Leben, um zu überlegen, wie man
in Waldenbuch wohl Tennis spielen könne. Um das
Potenzial an Mitgliedern abzuschätzen, organisierte man für Interessenten einen Kennenlern-Abend
auf der Ponderosa. Erwartet wurden 100 interessierte Sportler – es kamen über 200! Ab da war
klar: Tennis ist in Waldenbuch ein „Muss“. Nach
kurzer Überlegung entschied man sich für den
Standort Hasenhof, nur hier bot sich genügend
Erweiterungspotenzial. Ein wahrer Glücksgriff der
Gründerväter – werden wir doch nach wir vor so
manches Mal bei Verbandsspielen oder Turnieren
um unsere traumhafte Anlage beneidet.
1976 startete der Spielbetrieb auf vier Sand- und
zwei Hartplätzen mit Flutlichtanlage. Nicht allen
Mitgliedsanträgen konnte entsprochen werden:
269 aktive erwachsene Mitglieder, zwei passive
und 84 Jugendliche wurden aufgenommen, 89
Erwachsene und 53 Jugendliche landeten auf der
Warteliste. Bereits in der Hauptversammlung 1977
wurde entschieden, zwei weitere Plätze und eine
Halle zu bauen. 1979 wurden diese eingeweiht
und weitere Mitglieder bereicherten das Abtei-
„Matchpoint“ Hasenhof
Öffentliche Gaststätte
Wir bieten gutbürgerliche Küche, deutsch und kroatisch.
Räumlichkeiten bis 70 Personen für verschiedene Anlässe.
Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag: 16:00 - 23:00 Uhr
11:00 – 23:00 Uhr
Sonn- und Feiertag:
Ruhetag
Montag:
70
Inh. Ante Gadze
Teckstraße 24
71111 Waldenbuch
Tel.:07157 526414
Mobil: 0163 8753172
lungsleben. Ende 1979 konnten 484 Mitglieder in
Waldenbuch Tennis spielen – Mitgliederzahlen,
von denen viele Tennisvereine heute nur noch
träumen können. Umso stolzer sind wir, mit über
400 Mitgliedern fast wieder auf dem Niveau von
damals zu sein – einer Zeit, in der Tennis absolut
„in“ war.
Karl Neff erinnert sich: „Plätze konnte man am
Abend vorher reservieren. Es war aber oft kein
Court frei, darum habe ich morgens zwischen fünf
und sechs Uhr gespielt, um überhaupt zum Tennisspielen zu kommen.“ Da geht es uns heute mit insgesamt zehn Plätzen sehr gut – einen freien Platz
findet man sogar an Verbandsspiel-Wochenenden.
Buchen lässt sich dieser vor Ort oder bequem
über das Internet vom heimischen Rechner oder
Smartphone aus. Bis heute beteiligen sich noch
einige Mitglieder „der ersten Stunde“ am regen Abteilungsleben.
Auf dem Hasenhof wird nicht
nur zahlreich, sondern auch
erfolgreich Tennis gespielt. Die Herren 65 stiegen
im vergangenen Sommer in die Württembergstaffel auf und spielen damit in der höchsten Liga des
Württembergischen Tennisbundes! Die Herren 60
treten in 2016 neu in der Oberliga an, die Herren
50-1 stiegen in die Verbandsliga auf. Die Herren
40-2 spielen nach ihrem dritten Aufstieg in Folge
in der kommenden Saison in der Bezirksoberliga.
Auch der Nachwuchs feiert Erfolge: Die KidsCup
1-Mannschaft holte die Meisterschaft.
MANNSCHAFTEN
Von Anfang an wurde auf dem Hasenhof ambitioniert Tennis gespielt. 1976 gab es zwei Aktive- und
zwei Jugend-Mannschaften, Seniorenmannschaften folgten erst in den 80-er Jahren. Die Plätze in
den Mannschaften waren damals wie heute sehr
begehrt. Doch musste man sich damals erst „einfordern“, d. h. mit Forderungsspielen gegen Mannschaftsspieler beweisen, um in einer Mannschaft
mitspielen zu dürfen. Heute hingegen bieten wir für
alle Alters- und Spielklassen die Möglichkeit, in einer Mannschaft zu spielen.
Insgesamt sind wir mit fünf
Mannschaften auf Verbandsebene und 15 Mannschaften
auf Bezirksebene sowie zwei
Hobby-Mannschaften vertreten
– jede/r kann auf dem Hasenhof passend zu seiner Spielstärke eine geeignete Mannschaft finden.
TURNIERE
Vereinsmeisterschaften fanden bereits ab Gründung der Tennisabteilung statt. Heute bieten wir
71
neben vereinsinternen Sportveranstaltungen wie
Bändelesturnieren, Hobby-Treffs oder einem familienfreundlichen Generationenturnier zwei Leistungsklassenturniere an, die in der ganzen Region
und weit darüber hinaus gefragt sind. Die Waldenbuch Open waren 2015 sowohl im Aktiven- als
auch Senioren-Bereich mit Top-Leistungsklassen
besetzt. 2015 fand bei uns zudem ein Qualifikationsturnier des „Porsche Mini Tennis Grand Prix“
statt. Der Aichtal-Cup, unser Nachbarschaftsder-
by mit den Tennisfreunden
aus Grötzingen und Neuenhaus, fand nach einjähriger
Pause im letzten Jahr wieder
statt – dabei konnten wir mit
vereinten Kräften den Wanderpokal für ein Jahr erobern.
Bei GemSen-Begegnungen,
gemischten Aktiven-Doppeln,
Saturday Night-Rockpalast,
Kinder-Ferienprogramm und Saisonabschluss
stand wie immer der Spaß im Vordergrund.
GESELLIGKEIT UND ENGAGEMENT
Seit Gründung der Tennisabteilung wird die Geselligkeit neben dem Platz gepflegt. Beim ersten
„Tennis-Ball“, einem Herbstball der Tennisabteilung, kamen in den Anfangszeiten über 300 Gäste,
so dass man für die Veranstaltung nach Schönaich
ausweichen musste – die Ritter-Sport-Halle bot
nicht genug Platz. 1982 wurde dann über eine Erweiterung der Halle diskutiert, um einen eigenen
Clubraum direkt an der Anlage zu schaffen. Heute
genießen wir im Match-Point die sehr gute Küche
der Familie Gadze, feiern Fußball- und Sonnwendfeste oder Nikolauspartys.
Öffnungszeiten:
Montag
9 bis 12 Uhr
Dienstag
9 bis 12 Uhr
Mittwoch
Donnerstag 9 bis 12 Uhr
Freitag
Termine nach Vereinbarung
Telefon 07157 / 21792
72
Der Blick zurück ins Heute macht klar: Für die
Gründung eines Vereins braucht es tatkräftige Pioniere, wie wir es mit den Akteuren der Tennisinitiative Waldenbuch hatten. Und für das Gelingen eines Vereins braucht es viele engagierte Mitglieder,
die Zeit und Know-how investieren und so „ihre Abteilung“ voran bringen. Wir schätzen uns glücklich,
dass wir nach wie vor solche Menschen in unserer
Abteilung haben. Vielen Dank dafür!
JETZT NEU IN LEINFELDEN
Attraktive Konditionen // Ausführliche Beratung // Top-Service rund um Ihre Teamsport-Ausrüstung!
Bei Teamsport-Mengenabnahme mit Werbedruck bis zu 50% reduziert.
Erwachsene Nocken- & Multinocken-Fußballschuhe 10%-20% reduziert.
www.intersport-raepple.de
ÖFFNUNGSZEITEN
Montag bis Freitag:
10.00 - 20.00 Uhr
RÄPPLE
Samstag:
9.00 - 18.00 Uhr
Tel.: 0711 / 75 85 79 80
Sport-Räpple GmbH · Adlerstr. 3 · FEZ Fildereinkaufszentrum · 70771 Leinfelden
73
TSV A KT UEL L
TI S CH T E NNIS
FRANK SEEGER
ABTEILUNGSLEITER
Nun spielen wir mittlerweile im vierten Jahr gemeinsam mit den Sportsfreunden vom VFL Dettenhausen Tischtennis und sowohl menschlich als
auch sportlich klappt alles wunderbar.
SPIELBETRIEB DAMEN UND HERREN 2015/2016
Die Damenmannschaft spielt in der Landesliga
und hat mit einer ausgeglichenen Bilanz sehr gute
Chancen auf den erneuten Klassenerhalt.
Die erste Herrenmannschaft wird sich ebenfalls
in der Kreisliga halten können, die zweite Herrenmannschaft führt die Tabelle in der Kreisklasse B
verlustpunktfrei an, sodass wir im Sommer hier
wohl mal wieder einen Aufstieg zu feiern haben.
Die dritte Herrenmannschaft liegt in der Kreisklasse B auf einem Nichtabstiegsplatz und hat vor, dort
bis zum Saisonende zu bleiben…
Wenn nun die verletzten oder angeschlagenen Spieler bald wieder fit und verfügbar sind, dann kann das
noch eine richtig erfolgreiche Saison werden.
TRAINING
Wer mit uns Sport und Spaß haben will, der soll
doch einfach mal ins Training kommen:
- montags von 19.30 bis 22 Uhr in Dettenhausen
- mittwochs von 19.30 bis 22 Uhr in Dettenhausen
- donnerstags von 19.30 bis 22 Uhr in Waldenbuch
74
Wir nehmen für unsere 4 Mannschaften jede Verstärkung gerne an.
Auch außerhalb des Trainings ist bei uns immer
was los. Wir sind für unsere Geselligkeit und gute
Stimmung bekannt. Wer bei unserer traditionellen
Feier am 1. Mai oder bei unseren Vereinsmeisterschaften, bei der Weihnachtsfeier, usw. dabei war,
der weiß, wovon wir reden.
Das alles wäre ohne die Hilfe unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter nicht möglich, denen an dieser
Stelle ebenso herzlich gedankt sei, wie unserem
Hausmeister Samim Ilgen.
Sie
T S V A KT UEL L
T R I MMEN
BRIGITTE LUDWIG
ABTEILUNGSLEITERIN
SPORT & SPASS IN DER GRUPPE
Am Faschingsdienstag sind
wir schon mal
närrisch drauf.
Zentrum aller Aktivitäten
ist unser Trainingsabend
am Dienstag in der Sporthalle Hermannshalde.
Ira und Petra, unsere Trainerinnen, sorgen dafür,
dass wir fit bleiben. Power-Gymnastik und Koordination für die Fitness werden nach einem halbstündigen Aufwärmen in zwei Gruppen angeboten.
Spaß und Entspannung gibt‘s beim Volleyball ab
21 Uhr. Seit über 40 Jahren ist der Trimm-dichAbend aber auch ein Ort, an dem besprochen
wird, was man gemeinsam unternehmen kann.
So unternahmen einige Trimmis im Sommer wieder eine Radreise, die sie nach Tschechien und
Mähren führte.
Alle Daheim gebliebenen nutzten die Sommerferien, um mit dem Rad dienstags durch den Schönbuch zu radeln. Den Abend gemütlich miteinander
ausklingen lassen ist selbstverständlich!
Mit dem Mountainbike sind einige unserer junggebliebenen Herren gerne im Süden, im Schönbuch
oder auf der Alb unterwegs. Und im Winter geht´s
mit den Skiern in die Berge – ist ja klar!
WIR SIND ABER AUCH ZU FUSS GUT UNTERWEGS.
Und das nicht nur zum Walkingtreff am Stadion!
Total verregnet war die 1. Mai-Wanderung rund um
Waldenbuch, sodass es neben Muskelkater auch
einen schweren Arm vom Regenschirm tragen gab.
FREUNDSCHAFTEN ENTSTEHEN AUS DEM GEMEINSAMEN SPORT
und bringen immer wieder neue Impulse für gemeinsame Unternehmungen.
75
Im Sommer wanderten wir über die Hochmoore bei Bad Wildbad. Zur Belohnung
gab´s Deftiges und Heidelbeerpfannkuchen auf der Grünhütte.
Im Herbst sind wir im Allgäu grenzüberschreitend über Berg und Tal nach Österreich gewandert. Das Neunerköpfle,
Vilsalpsee und Oberstdorf waren unsere
Ziele.
Mit der Bahn sind wir von Stuttgart durch
den Odenwald bis nach Neckarsteinnach
gefahren. Weiter ging´s mit dem Schiff auf
dem Neckar nach Heidelberg.
Vom Philosophenweg haben wir die tolle Aussicht auf das Neckartal und das
Schloss genossen.
Beeindruckend waren auch die Scharen
von Touristen, die sich mit uns durch die
Gassen bewegten. Heidelberg ist auf jeden Fall ein Besuch wert.
ein Glühwein auf uns wartete, ging es weiter bis
zur Burkhardtsmühle. Dort gab es feines Essen für
uns. Bei dem Termin hatte alles gepasst!
Im November zeigte uns Mike wieder die Alb von
ihrer schönsten Seite. Klasse war´s!
Klar, dass wir auch wieder im Besen waren. In geselliger Runde, beim Viertele hocken, saure Nierle
essen und fröhlich sein, das ist alles!
Ja, und wie schon erwähnt, alles wird dienstags,
ganz nebenbei, beim Trimmen geplant.
Was uns alle sehr freut, ist, dass neue Mitglieder
unser sportliches Angebot wahrnehmen und sich
auch gerne an unseren Aktivitäten außerhalb der
Halle beteiligen.
WIR FEIERN EINFACH GERNE MITEINANDER
Das Sommerfest zum Abschluss der Hallensaison
ist für uns alle ein Ort der Geselligkeit. Leckere
Salate und Desserts runden das Fest ab. Dieses
Jahr hatten wir wieder einen schönen Sommerabend erwischt, der erst um Mitternacht endete.
Beim Weihnachts-und Silvesterlauf trifft man sich
auf dem Braunacker am Feuer und genießt Gutsle
und Sekt miteinander.
EIN DICKES DANKESCHÖN
gilt unseren ehrenamtlichen Organisatoren: Hartmut, Karl, Brigitte, Manne, Elsbeth, Mike, Frank,
Bärbel, Martina, Bill, Toni und Paul – and last,
but not least: Ira und Petra, die uns mit ihrem abwechslungsreichen Training in Bewegung halten.
TRAININGSZEITEN
Den Abschluss des Jahres haben wir gemeinsam mit Glühwein und gegrillten Thüringern am
weihnachtlichen Lagerfeuer ausklingen lassen.
Eine besonders schöne Nachtwanderung zu
Beginn des neuen Jahres führte uns im hellen
Mondschein vom Stadion aus ins Städtle. Richtung Dettenhausen und über den Braunacker, wo
76
TRIMMEN IN DER SPORTHALLE HERMANNSHALDE:
dienstags ab 20 Uhr, ab 21 Uhr Volleyball spielen.
WALKINGTREFF IM SOMMER:
montags um 19 Uhr am Stadion
IM WINTER:
sonntags um 10 Uhr in der Liebenau.
Parkplatz vor Holzverarbeitung Schick.
Wander- und Fahrradtouren erscheinen in den
Stadtnachrichten und auf der Internetseite des TSV.
Bleib jung, mach mit - Bewegung hält fit!
Typisch BW-Bank Kunden:
Machen ihre Vorsorge
jetzt fit für die Zukunft.
Jetzt Film ansehen.
Baden-Württembergische Bank
Um die Zukunft entspannt zu genießen, sollten Sie jetzt finanziell vorsorgen. Mit einem individuellen Fitnessprogramm für Rente, Berufsunfähigkeit und Pflege. Sprechen Sie mit uns und finden Sie
heraus, wie fit Sie für die Zukunft sind. Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrer BW-Bank Filiale
Waldenbuch, Auf dem Graben 29, 71111 Waldenbuch, Telefon 07157 5346-0 oder im Internet.
www.bw-vorsorge.de
77
TSV A KT UEL L
TUR N E N
STEFFEN WUHRER
ABTEILUNGSLEITER
In der Turnabteilung finden rund 300 Kinder und
Jugendliche wöchentlich ein abwechslungsreiches
Sportangebot vor. Vom Kleinkinder- und Vorschulturnbereich, über verschiedene Gerätturngruppen
bis hin zu Wettkampfmannschaften ist für jede Alters- und Leistungsklasse etwas dabei.
Gestemmt wird dieses Angebot von 40 ehrenamtlichen Übungsleitern und Helfern – herzlichen
Dank! Die verschiedenen Gruppen und Aktivitäten
in der Turnabteilung werden im Folgenden vorgestellt.
ELTERN-KIND-TURNEN
Jeden Montag findet das Eltern-Kind-Turnen in
der Sporthalle statt. Hier können sich die kleinen
Turnzwerge, aufgeteilt in drei Gruppen, nach Herzenslust austoben und Turngeräte erproben. Be-
78
gleitet werden sie von Mamas und Papas. Aber
auch Omas, Opas, Tanten und Onkels sind hier
herzlich willkommen, um mit den jüngsten Turnerinnen und Turnern des TSV Waldenbuch eine
actionreiche Turnstunde zu erleben. Die Kinder
im Eltern-Kind-Turnen sind zwischen 20 Monaten
und 4 Jahre alt und haben jeden Montag sichtlich
Freude daran den Schwebebalken, die Rutsche,
die Schaukel, das Trampolin und viele weitere tolle Übungsstationen zu bespielen, welche sich die
Übungsleiter des TSV immer wieder neu ausdenken und abwechslungsreich zusammenstellen.
Besonders großen Anklang bei den kleinen Turnerinnen und Turnern finden das Begrüßungslied am
Anfang der Turnstunde und natürlich auch das Abschlusslied am Ende der Turnstunde - hier dürfen
unsere Kleinen beim „Taubenlied“ in die Rolle der
Täubchen schlüpfen und so beim Ausfliegen durch
die Turnhalle die letzten Energiereserven verbrauchen, bevor Sie sich Ihr wohlverdientes Taubenfutter in Form von ein paar Gummibärchen abholen
dürfen.
Übungsleiterinnen:
Birgit, Sabine,
Sandra K., Karin,
Simone, Sandra F.
VORSCHULTURNEN
Parallel zum Eltern-Kind-Turnen findet das Vorschulturnen statt. In den drei Gruppen kümmern
sich zurzeit acht Übungsleiter um ca. 50 turnbegeisterte Kinder im Alter zwischen 4 und 6 Jahren.
Hier haben die Kinder die Möglichkeit an den verschiedenen Geräten ohne Betreuung der Mamas,
Papas, Omas, Opas, Tanten und Onkels zu „turnen“. Bevor die Kinder an die einzelnen Stationen
dürfen, wird gemeinsam gesungen. Aufgebaut
werden auch hier die einzelnen Stationen von den
Übungsleitern des TSV Waldenbuch, welche sich
jede Woche neue Stationen für die Kinder überlegen. Es werden die ersten Grundlagen fürs weitere Turnen erlernt. Die 45-minütige Übungsstunde
endet auch hier mit einem Abschlusslied, jedoch
ohne Taubenfutter was viele Kinder am Anfang
noch sehr vermissen.
Übungsleiter:
Sarah, Lena,
Annika, Robin,
Manu, Nicole,
Alex, Jenny
GEMISCHTE GRUPPE
JAHRGANG 2008
Die Gruppe mit ca. 24 Kindern trainiert jeden
Dienstag von 17.00 - 18.00 Uhr in der Schulsporthalle bei unseren Trainerinnen Anne, Sharin, Ina,
Katha und Lisa. Angefangen wird immer mit einer
Runde Brückenfange zum Warmmachen. Danach
geht das Training so richtig los.
Derzeit üben wir z. B. schon Rolle und Handstand
am Boden oder einen Aufschwung am Reck. Außerdem gehören Schwebebalken und Sprung zu
unserem Training.
Wenn wir uns dann ausgepowert haben, spielen
wir zum Abschluss noch Faules Ei, bevor wir völlig
kaputt nach Hause gehen.
GEMISCHTE GRUPPE
JAHRGANG 2007/2008
Seit über einem Jahr trainiert die Gruppe mit ca.
79
20 Kindern einmal die Woche freitags in der Schulturnhalle. Im Jahr 2016 wollen sich die ersten Kinder auf Wettkämpfe vorbereiten. Die Übungsleiter
Wolfram Kircher, Ina Kompalka, Talia Dangel und
Sina Eisele haben viel Freude mit ihrer Gruppe!
JUNGSGRUPPE
JAHRGANG 2005/2008
Zwei mal pro Woche (Di. 18.00-19.30 Uhr und Fr.
17.30-19.30 Uhr) trainieren acht motivierte Jungs
in der Schulturnhalle an Barren, Boden, Reck,
Ringe und Sprung. Das Ergebnis des motivierten
Trainings konnten einige Jungs dieses Jahr mit der
Teilnahme an den Vereinsmeisterschaften zeigen.
Dies war der erste Wettkampf der Gruppe, aber auf
jeden Fall nicht der letzte. Geplant ist die Teilnahme
an weiteren Wettkämpfen im Frühjahr 2016. Hierfür
trainieren Nico Wöhrle, David Schadow und Fabian
Borowiak fleißig mit den Jungs an den neuen PStufen Übungen, die ab nächstem Jahr gültig sind.
MÄDCHENGRUPPE
JAHRGANG 2005/2006
Unsere 15 Turnmädels erscheinen jeden Donnerstag pünktlich um 17.00 Uhr in der Schulturnhalle,
denn wer zu spät kommt darf erstmal 10 Liegestützen machen. Voller Elan beginnen wir das Training
mit gemeinsamen Aufwärm- und Dehnübungen,
um Verletzungsgefahren an den Geräten zu verringern. In den vergangenen 2 Jahren haben wir Trainer (Sarah Ruckh, Viktoria Ruckh, Mirjam Ruckh)
unseren begeisterten Turnerinnen die Grundlagen
des Geräteturnens beigebracht. Dies ist Voraussetzung für die Teilnahme an Wettkämpfen, somit
konnten wir auch schon 2 Mal an unserem Ver
80
einsmeisterschaften teilnehmen. Auch an der Kinderweihnachtsfeier sind wir jedes Jahr dabei, um
zu zeigen, was wir Neues gelernt haben!
MÄDCHENGRUPPE
JAHRGANG 2003/2006
Im Jahr 2015 nahm die Gruppe von 18 Mädchen,
die dienstags zwischen 17.00 und 18.30 Uhr trainieren, wieder an den Bezirksmeisterschaften in
Rutesheim mit Erfolg teil. Es war ein sehr schöner
Tag mit vielen Eindrücken. Auch die Teilnahme an
den Vereinsmeisterschaften machte große Freude.
Die neuen P-Stufen im Geräteturnen bedeuten
für das Wettkampfjahr 2016 eine neue große Herausforderung, an der fleißig gearbeitet wird. Unterstützt wird die Trainerin Saskia Lehner von Uli
Gross und Katja Tritt. Die drei Übungsleiter loben
die Motivation der Mädels.
Auch probierte die Gruppe ihre akrobatischen Fähigkeiten dieses Jahr zum Saisonabschluss zur
Abwechslung auf ungewohntem Terrain aus: Im
Hochseilgarten des Schmellbachtals kletterten
Mädchen samt Betreuer mit großem Vergnügen
durch die Parcours. Denn bei allem Ehrgeiz und
den nächsten Wettkämpfen mit neuen Bewer-
tungsanforderungen sollen der Spaß am Sport
und das Miteinander nicht zu kurz kommen.
MÄDCHENGRUPPE
JAHRGANG 2001/2003
Wir sind eine Mädchengruppe zwischen 13 und
14 Jahren, die dienstags und freitags von 18.00 20.00 Uhr von Katharina Müller trainiert wird.
Dieses Jahr haben wir an den Bezirksmeisterschaften und an den Vereinsmeisterschaften teilgenommen. Jedes Jahr nehmen wir an der TSVKinderweihnachtsfeier teil und sind auch dieses
Jahr schon fleißig am Üben. Zum Sommerabschluss machen wir immer etwas Tolles – im Jahr
2015 waren wir Kanufahren!
Unsere sportlichen Ziele in diesem Jahr sind FlickFlack am Boden und Kippe am Reck.
ren, obwohl wir sie erst vor kurzem übernommen
haben und sie daher noch nicht so gut kennen.
Aber das wird sich durch die weiteren Stunden und
die zukünftigen Wettkämpfe, Weihnachtsfeiern und
anderen Ausflüge bestimmt bald ändern.
Wir freuen uns auf das kommende Jahr, in dem wir
gemeinsam viel erleben und Spaß haben werden!
Die neuen
Übungsleiterinnen
Nadine, Jaqueline,
Kathrin und Annika
STUEMPEREI.DE
MÄDCHENGRUPPE
JAHRGANG 2000/2001
Jeden Freitagabend von 17.30 bis 19.30 Uhr treffen wir uns: 11 Mädels zwischen 14-17 Jahren und
ihre vier Trainerinnen Jaqueline, Kathrin, Annika
und Nadine zum Training in der Hermannshalde.
Gewohnte Zeit – gleicher Ort – neue Mädels – andere Trainer.
Es steht nicht wie gewohnt Lena Landenberger in
der Halle und versucht geduldig ihre Mädels zu
motivieren, sondern vier Mädels, die sie bis vor
kurzem noch selber auf Trab gehalten haben.
Nicht nur bei ihr hat sich Vieles verändert... sondern auch hier bei uns im Training. Unsere neuen Mädels bringen frischen Wind in die Halle und
strotzen nur so vor Lust sich zu bewegen und etwas Neues zu lernen.
Es bereitet uns großen Spaß, mit ihnen zu trainie-
Simone Stümper
Kalkofenweg 15  71111 Waldenbuch
[email protected]
geöffnet:
jeweils am Freitag von 9-12 Uhr (Kalkofenweg 15)
Und nach Vereinbarung unter:
[email protected] oder Tel.: 07157 66 87 03
Beflockung von Textilien  Gestickte Accessoires aus Stoff  Tüten
& Aufkleber  Schulaufkleber  Individuelle Produkte mit Namen
 Kleine Geschenke Ketten & Anhänger  Dekorationen aus Filz 
Schlüsselanhänger & Schlüsselbänder  Taschen Kissen  uvm …
81
MÄDCHENGRUPPE
JAHRGANG 1992/2001
Es ist 18.00 Uhr und, egal ob Dienstag oder Freitag, eigentlich sollte das Training bei Steffen Wuhrer beginnen. Doch die einen verabschieden noch
die Kinder, die sie gerade trainiert haben und die
anderen sind einfach etwas zu spät.
Wenn die üblichen Geräte dann gemeinsam aufgebaut wurden, kann es losgehen. Mit viel Spaß
geht es an neue Elemente. Trainiert werden regelmäßig alle vier Geräte.
Neben der Teilnahme an den Vereinsmeisterschaften hat man sich vergangenes Jahr bei einem
Mannschaftswettkampf mit anderen Vereinen gemessen. Trotz großer Skepsis konnte man ein ordentliches Ergebnis erturnen.
In diesem Jahr stehen neue Übungen und somit
neue Elemente an. Die Motivation ist groß die neuen Teile zu erlernen. Die Wettkämpfe sollen auch
nicht zu kurz kommen. 2016 wird mit dem Landesturnfest in Ulm noch ein weiterer Wettkampf hinzukommen.
LIGAMANNSCHAFT
Wir blicken auf ein äußerst ereignisreiches letztes Jahr zurück. Mit hohen Zielen waren wir in die
Ligasaison gestartet, doch früh wurden wir durch
zahlreiche Verletzungen eingebremst. Die Mannschaft kämpfte hart, um wenigstens das Minimalziel, den Klassenerhalt, zu erreichen. Dazu musste mindestens ein Wettkampf gewonnen werden,
82
was jedoch nicht gelang. Das Ligafinale war die
letzte Chance in der Bezirksliga zu verbleiben. Ein
Platz unter den ersten Drei wäre nötig gewesen.
Nach großem Kampf erreichten wir Platz 6 und
mussten den Abstieg in die Kreisliga hinnehmen.
Hinzu kam noch die Nachricht, dass Sven Priestaff
aus beruflichen Gründen nicht mehr als Trainer zur
Verfügung stehen wird. Glücklicherweise hat sich
mit Carsten Lösch schnell ein Nachfolger gefunden. Und so wie es aktuell aussieht, werden wir
auch in diesem Jahr als ‚Nachrücker‘ in der Bezirksliga vertreten sein.
Wir hoffen, dass wir dieses Jahr von Verletzungen
verschont bleiben. Dann wird sich auch der Erfolg
wieder einstellen.
Unser Dank gilt Sven für sein langjähriges Engagement und seine tolle Arbeit. Und auch ein großen Dank an Carsten, dass er die Aufgabe mit viel
Ehrgeiz übernommen hat.
JIU-JITSU
Dieses Jahr gab es keinen Zuwachs. Unsere Gruppe war stabil bei ca. 10 Personen pro Trainingseinheit.
Geprägt wurde das Jahr durch die anstehenden
Gurtprüfungen der Kyu Grade 4 und Kyu Grade 3.
Durch die Teilnahme an verschiedenen Lehrgängen wurde begonnen, das mitgenommene Wissen
in den Trainingseinheiten umzusetzen. Die Prüfungen der Kyu Grade 4 und 5 wurden im November
nach wieder langer sorgfältiger Vorbereitung abgenommen. Alle Prüflinge bestanden die Prüfung mit
Bravour. Als Prüfer wurde aus dem Nachbarverein
TSV Leinfelden Uwe Nawrat, 1. Dan JU JUTSU
,eingeladen. An dieser Stelle ein Dankeschön für
Ein Dankeschön an alle Kyu-Gurte und alle Sensei
für die Trainingsteilnahme und das verletzungsfreie Arbeiten im letzten Jahr!
Die Stärke unserer Truppe liegt aktuell bei ca. 10
aktiven Kampfsportlern, die jeden Donnerstag um
18:30 Uhr bis ca.21:00 Uhr in der Schulsporthalle beim Hallenbad trainieren. Für das kommende
Jahr würden wir uns über Zuwachs freuen.
Alle Jugendlichen ab 14 Jahren können diesen
Sport erlernen. Fragen zum JIU JITSU sind jeder
Zeit möglich. Mehr Infos unter www.tsv-waldenbuch.de oder www.dfjj-bund.de/index.php/berichte oder Michael Fricke: [email protected]
Lehrgang
„MesserTechniken/
Tanto-Jutsu“
die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung
bei der Prüfung.
Am Samstag den 21.11.15 besuchte eine kleine
Abordnung aus Waldenbuch wie jedes Jahr in
Leinfelden Echterdingen den „Messer-Techniken /
Tanto-Jutsu“ Lehrgang.
Bei diesem verbandsoffenen Lehrgang aller Gürtelgrade wurden spezielle Angriffsarten, sowie
Abwehr mit und gegen Messer vermittelt. Der
Lehrgang wurde von allen Beteiligten mit sehr großem Interesse durchgeführt. Alle hier erworbenen
Kenntnisse konnten wir für unser Training nutzen
und werden auch an den anstehenden Prüfungen
im nächsten Jahr mit eingebaut.
83
BEZIRKSMEISTERSCHAFTEN IN RUTESHEIM
Rund 40 Turnerinnen und Turnern nahmen an den
Vereinsmeisterschaften 2015 der Turnabteilung teil.
Ein aufmerksames Publikum verfolgte die verschiedenen Übungen an Reck, Barren, Boden, Balken
und Sprung. Dank zahlreicher Helfer, fleißiger
Kampfrichter und nervenstarker Trainer verlief der
Wettkampf reibungslos. Natürlich leisteten auch die
Turnerinnen und Turner ihren Beitrag und zeigten
unter teilweise größter Anspannung herausragende Übungen. Tolle Leistungen – weiter so!
SOMMERFEST
Für 17 Turnerinnen stand der
erste Wettkampf im Jahr 2015
in Rutesheim an. An 3 bzw. 4
Geräten gingen die Mädchen
an den Start und zeigten ihr
Können. Mit dabei waren die
Trainer Saskia, Uli, Katharina
sowie die Helfer Nicole und
Lisa. Vielen Dank für euren
Einsatz!
VEREINSMEISTERSCHAFTEN
Zu Beginn unseres gemeinsamen Sommerfestes
stand für die rund 30 Turnkinder zunächst eine
spannende Schnitzeljagd auf dem Programm. Vier
gemischte Gruppen erarbeiteten sich den Weg anhand kleiner gezeichneter Landkarten. Zwischendurch gab es verschiedene Aufgaben zu meistern,
die in den einzelnen Gruppen hervorragend gelöst
wurden. Nach etwa zwei Stunden erreichten die
ersten Kinder das Ziel auf dem Braunacker. Strahlend blauer Himmel, eine große Wiese sowie der
angrenzende Wald sorgten für perfekte Bedingungen zum Spielen und Toben.
Zur Stärkung gab es Würstchen vom Grill – und
Marshmallows als Nachtisch :-)
Am Abend gesellten sich weitere Übungsleiter und
zahlreiche Eltern rund um das große Festzelt der
Turner. Bei einem großen Lagerfeuer ließen die Erwachsenen den Abend gemütlich ausklingen und
genossen die herrliche Sommernacht.
Wir bedanken uns bei allen Auf- und Abbauhelfern,
den Kuchen- und Salatspendern sowie besonders
bei den Übungsleitern, die bei der Betreuung während und nach der Schnitzeljagd unterstützt haben!
NICHT VERGESSEN
TSV-HAUPTVERSAMMLUNG
DONNERSTAG | 17. MÄRZ 2016 | 20.00 UHR
84
TS V A K TUEL L
VOL L EY BAL L
ECKHARD IRION
ABTEILUNGSLEITER
Die Volleyballabteilung wurde 1976 gegründet und
nahm schon im darauffolgenden Jahr den Spielbetrieb mit 2 Herrenmannschaften auf. Seither
spielen die Waldenbucher Volleyballherren ununterbrochen in der Liga um Punkte. Größter Erfolg
war 1990 der Gewinn des Bezirkspokals. Der letzte
große Erfolg war 2011 der Aufstieg in A-Klasse, wo
die Mannschaft heute noch spielt.
EIN RÜCKBLICK AUF
40 JAHRE VOLLEYBALL
1980 kamen eine Damenmannschaft und eine
männliche A-Jugend hinzu. Die Damen spielten
ununterbrochen bis 1998, damals dann als Spiel-
gemeinschaft mit TSV Schönaich in der Bezirksliga! Seit 2006 sind die Damen wieder in der BKlasse aktiv, nachdem die Mannschaft 2 Jahre
zuvor als A-Jugendmannschaft an den Start gegangen war. Größter Erfolg in dieser Zeit war die
Vizemeisterschaft 2013 und die Teilnahme am Relegationsturnier für die A-Klasse.
Die Jugendmannschaften waren mit Unterbrechungen seit 1980 bis zuletzt 2013 aktiv. Seit diesem Sommer ist das Jugendtraining erheblich ausgeweitet worden und vielleicht kann schon nächste
Saison wieder ein Jugendteam gemeldet werden!
1988 wurde Freizeitvolleyball ins Programm aufgenommen. Diese Gruppe nimmt seit 1991 an der
Mixed Runde teil und ist ein wichtiger Bestandteil der Volleyballabteilung geworden. Der größte
Erfolg war sicher 2005 die Meisterschaft in der
B-Klasse! Der letzte Erfolg war 2014 die Meisterschaft und der Wiederaufstieg in die B-Klasse.
20 JAHRE BEACHVOLLEYBALL IN WALDENBUCH
Nachdem die Mixed Volleyballer mit einer Rasenanlage die Ära des Freiluftvolleyballs eingeleitet
hatten, wurde 1996 im Rahmen der damaligen
Stadionsanierung das erste Beachfeld erstellt.
Die neue Trendsportart setzte sich durch und alle
Mannschaften waren von nun an in der Wettkampfpause im Sommer im Stadion anzutreffen. Legendär sind auch die Beachvolleyball-Trainingslager
der Herren in der Türkei.
Aufgrund der enormen Nachfrage wurde 2006 ein
zweites Spielfeld in Betrieb genommen, erstellt in
Eigenleistung der Volleyballer! Die Anlage mit Flutlicht gilt als eine der schönsten im ganzen Bezirk!
85
Nachwuchsvolleyballerinnen und
-volleyballer mit
unserem Trainer
Uwe.
Aktueller Mannschaftskader: Leonie Hodina, Jasmin Hornickel, Angelika Gabriel, Sabrina Ruckh,
Martina Weidler, Matthea Pfeil, Someya Tiszberger, Annika Prigge, Jessica Graf, Viola Haile und
Laura Heß (sowie Joana Ruckh und Elena Haug, beide derzeit im Ausland).
Abgänge: Lisa Seyfried, Manuela Kec, Tabea Ruckh.
Zugänge: Jessica Graf, Viola Haile und Laura Heß.
JUGEND 10 - 15 JAHRE
Nach etlichen Abgängen in 2014 gab es einen erfreulich großen Zuspruch, sich an dieser technisch
anspruchsvollen Sportart zu versuchen. Viele, die
nur mal vorbeischauen wollten, überzeugte das
Probetraining. Es zeigte sich, dass bei Interesse
und Geschicklichkeit das Einstiegsalter auch unter
10 Jahren liegen kann. Die Beteiligung ist nun wieder so groß, dass in zwei Gruppen trainiert wird,
Jungen und Mädchen.
DAMEN
In der Saison 2014/2015 erreichte die Damenmannschaft den 3. Platz in der B-Klasse. Mit einer neu
formierten Mannschaft ging es nach der Sommerpause in die Spielvorbereitung. Einige erfahrene
Spielerinnen hatten die Mannschaft aufgrund von
Studium und neuen Herausforderungen verlassen.
So musste Trainer Eckhard Irion viele Positionen
mit neuen Spielerinnen besetzen. Der Nachwuchs
wird in der laufenden Saison 2015/2016 in die
Mannschaft integriert. Ziel ist ein Platz in der oberen Tabellenhälfte.
HERREN
In der vergangenen Saison (2014/15) erreichte die
Herrenmannschaft in der A-Klasse den 4. Platz.
Leider verließen uns zu Beginn der neuen Saison
unsere zwei starken Mittelblocker Kevin Winger
und Simon Eckert. Dafür brachte der rumänischer
Neuzugang, Ruben Paulevici neue Energie und
RECHTSANWALT
B URKHARD G AEDKE
[email protected]
Auf dem Graben 21 71111 Waldenbuch
Telefon (07157) 40 21 Telefax (07157) 96 80
www.kanzleipro.de
86
Spielfreude ins Team. Nach 4 Wochen Mannschaftszugehörigkeit rückte er in die Startaufstellung auf. Dank eines großzügigen Sponsors aus
den eigenen Reihen tritt die Mannschaft künftig
in neuen Trikots und Trainingsanzügen an. Herzlichen Dank an den Spender.
Das Saisonziel in diesem Jahr ist wieder ein guter
Platz im vorderen Mittelfeld.
MIXED
Hinten vlnr: Nicolai
von Stackelberg,
Trainer Robert Hellmann, Ralf Börner,
Spielführer
Alex Lehle,
Achim Bender
Mitte: Tillmann
Gabriel, Raphael
Kelle, Jan Kayser,
Vorne: Eckard Irion,
nicht im Bild:
L. Große-Scharmann,
A. Geier, S. Blum,
L. Lehnert,
S. Ebinger,
S. Lamer, S. Leiser,
S. Spies, K. Winger
Danilo (7) und
Uwe (3) blocken
erfolgreich den
gegnerischen
Angriff
Physiotherapiepraxis
Erika Strobel
Physiotherapeutin
Auf dem Graben 21
71111 Waldenbuch
07157 / 2 04 66
physiopraxis-strobel.de
• Manuelle Therapie
• Krankengymnastik auf
neurologischer Grundlage (Bobath)
• Lymphdrainage
• Craniosacrale Therapie
• Skoliosebehandlung nach Lehnert-Schroth
• Schlingentischbehandlung (Extensionen)
• FBL nach Klein-Vogelbach
• Dorn-Preuß
• Elektrotherapie (Ultraschall)
• Eistherapie
• Heißlift / Heiße Rolle
• Naturmoorpackungen
• Myofascial Release
• Bemer Magnetfeld
• Private Behandlungen
Termine nach Vereinbarungen
Alle Kassen
87
Nach dem Wiederaufstieg haben die Mixed Volleyballer in der Saison 2014/15 einen guten Mittelplatz erreicht. Die Mannschaft spielt nahezu unverändert auch in der neuen Saison in der B-Klasse
und möchte das Vorjahresergebnis mindestens
halten.
MIXED
Nach dem Ende der Hallensaison im März treffen
sich die Volleyballer/innen aller Mannschaften regelmäßig auf der Beachanlage. Abgesehen von
spannenden Beachduellen gibt es zahlreiche gemütliche Abende, mit Musik, Grill-Aktivitäten und
Kevin Winger und
Robert Hellmann(re) auch dem ein oder anderen „isotonischen Erfrikämpfen um den
schungsgetränk“… Höhepunkt ist das selbstorgaBall, Jan Kayser
beobachtet
nisierte Beachturnier, bei dem alle Mannschaften
gespannt die
Situation
(Damen, Mixed und Herren) vertreten sind.
Hochbetrieb
auf den beiden
Beachfeldern
beim SchülerBeach-Turnier
AUSBLICK
Die Volleyballabteilung ist eine intakte und aktive
Abteilung für alle Altersgruppen. Erfahrene und
lizenzierte Übungsleiter und Trainer betreuen die
Mannschaften und Trainingsgruppen. Die Jugend
liegt dem Vorstand besonders am Herzen. Aktuell
werden zusätzlich zum Jugendtraining der Abteilung, die Volleyball-AG in der Oskar-SchwenkSchule und das Neigungsfach Sport betreut, wo im
ersten Halbjahr Volleyball auf dem Lehrplan steht.
Diese Zusammenarbeit möchte die Abteilung gerne ausbauen.
Wenn Sie auch schon mal Volleyball gespielt haben
oder es versuchen wollen, schauen sie einfach bei
uns vorbei. Die Trainingszeiten und Ansprechpartner sowie aktuelle Berichte aus dem Spielverkehr
finden Sie auf www.tsv-waldenbuch.de
TRAININGSZEITEN
JUGEND 10-15 JAHRE Donnerstag 18.30-19.45 Uhr
Uwe Pötschke 07157 8424
Am 17.07.2015 hat die Volleyballabteilung in Zusammenarbeit mit der Oskar-Schwenk-Schule ein
Schüler-Beach-Turnier organisiert und durchgeführt. Alle waren begeistert, so dass es auch 2016
wieder das OSS-Beach-Turnier geben wird.
88
DAMEN AB 16
Mittwoch 20.00-22.00 Uhr
Donnerstag 20.00-22.00 Uhr
Eckard Irion 07157 20662
HERREN AB 16
Mittwoch 20.00-22.00 Uhr
Donnerstag 19.45-22.00 Uhr
Robert Hellmann 0160 2876298
MIXED (FREIZEIT)
Mittwoch 20.00-22.00 Uhr
Freitag 19.30-21.30 Uhr
Steffen Bauer 0179 1160796
T S V A K TUEL L
ER E I G NISSE
Neben den monatlichen Vorstandssitzungen, zu
deren Beginn jeweils eine Abteilung zum Gespräch
eingeladen ist, den 4 Hauptausschusssitzungen,
den vierteljährlichen Vereinsringsitzungen und
den Sitzungsterminen unserer AGs (AG Sportvereinszentrum, AG Marke und AG Vereinsjubiläum)
war auch sonst noch neben dem Abteilungsangebot jede Menge los im TSV:
IM TSV IST DAS
GANZE JAHR ETWAS LOS!
Im Januar traf sich der Ehrenrat zur traditionellen
1. Vereinssitzung des Jahres in der Geschäftsstelle und beriet u.a. über die Ehrungen für verdiente
Mitglieder.
Im Februar gab es ein Vernetzungstreffen der
Akteure der kommunalen Jugendarbeit unter der
Federführung des Stadtjugendreferats und wir
konnten das „tsv aktuell“ druckfrisch verteilen.
Außerdem trafen sich alle Abteilungen zu ihren jeweiligen Jahresversammlungen.
Im März fand die Hauptversammlung mit Ehrungen und einer kleinen Aufführung der Tanzgruppe
der Abteilung Gesund&Fit statt. Das Thema „Sportstättenverlegung“ wurde erstmals öffentlich angesprochen.
Bei der Sportlerehrung der Stadt Waldenbuch im
Forum der Oskar-Schwenk-Schule wurden diesmal 45 Einzel- und Mannschafts-Sportler des TSV
Waldenbuch aus den Abteilungen Leichtathletik,
Tennis und Turnen geehrt.
Die Fachschule für Werbegestaltung präsentierte
dem Hauptausschuss die ersten Ergebnisse ihrer
Arbeit auf dem Weg zu einem neuen Erscheinungsbilds des TSV.
Im April beteiligten sich wieder mehrere Jugend-
mannschaften aus dem Verein an der Flurputzete
des Vereinsrings und der Stadt Waldenbuch und
sammelten, bevorzugt rund um die verschiedenen
Sportanlagen, den Müll zusammen.
In der Schulturnhalle gab
es einen Bewegungsnachmittag zugunsten der Tour
Gingko, der in Kooperation
mit den Waldenbucher Kindergärten durchgeführt wurde. Der Spendenerlös
wurde im Juni beim Tour-Stopp bei der Firma Ritter
übergeben.
Mehr als 100 Interessierte kamen zu einem Informationsabend des Vorstands über den Verkauf
des Stadionareals an die Stadt in den Matchpoint
und wurden umfassend informiert.
Im Mai luden wir zu einer außerordentliche Mitgliederversammlung ein, in der 85% der 225
anwesenden Mitglieder dem vom Vorstand vorgeschlagenen Verkaufsentwurf zustimmten.
Traditionell trafen wir uns mit den Vorstandskollegen unseres Kooperationsvereins TSV Steinenbronn zum Erfahrungsaustausch. Wir waren in
Steinenbronn zu Gast und tauschten uns vor allem
über die neusten Vereinsentwicklungen aus.
Im Juni gab es ein weiteres Treffen des Jugendnetzwerks, in dem es vor allem darum ging, wie
die Kommunikation mit Jugendlichen am besten
gelingt.
Die Kinder aus den Gesund &Fit-Tanzkursen
begeisterten mit einem Tanzauftritt die Radler der
Tour Gingko bei ihrem Zwischenstopp in Waldenbuch.
Im Juli gab es den 4. Sport- und Bewegungsnachmittag in der Sporthalle Hermannshalde für
Kinder von 2-10 Jahre.
Von der Volksbank-Stiftung
erhielten wir zusammen mit
dem Chorverein einen großen Scheck für die Ausstellung im Jubiläumsjahr 2016.
Im August beteiligten sich vier Abteilungen mit Angeboten am Sommerferienprogramm der Stadt
Waldenbuch.
Im September wurden die ehrenamtlich Tätigen
aus dem Hauptausschuss und den AGs, sowie die
Mitarbeiterinnen zu einem Dankeschönausflug
89
eingeladen. Augenmaß und der richtige Schwung
waren gefragt beim Abenteuergolf in Weil. Es wurde viel gelacht und anschließend noch gemeinsam
gegessen.
Im Oktober kamen wieder die Senioren zum
schon traditionellen TSV-Seniorennachmittag,
um sich auszutauschen, zu singen und in Erinnerungen zu schwelgen.
Den November nutzten wir zu Aus- und Weiterbildungen, um immer auf dem Laufenden zu bleiben und uns mit anderen auszutauschen. In den
Herbstferien boten wir in Zusammenarbeit mit dem
Statdjugendreferat das Programm „Fit im Köpfchen“ für Grundschüler an.
Im Dezember rundete die TSV-Kinderweihnachtsfeier mit mehr als 200 Akteuren und dem
Besuch des Nikolaus den Veranstaltungsreigen im
TSV ab.
Die Anfangsmonate des Jahres waren durch die
intensiven nichtöffentlichen Gespräche und Verhandlungen zur Sportstättenverlegung geprägt.
Neben den hier genannten Höhepunkten und unserem Abteilungsgeschehen, beschäftigte uns
das ganze Jahr über die Entwicklung der „Marke
TSV“, sowie die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2016.
KOOPERATION
TSV WALDENBUCH – KINDERGÄRTEN
Für Kinder sind vielseitige Bewegungsanreize unabdingbar für eine gesunde Entwicklung. Seit 125
Jahren bieten wir im TSV Waldenbuch Sport an
und sind seit Jahren ein verlässlicher Partner für
die Kindergärten vor Ort.
Wöchentliche Bewegungsangebote für die Kinder
gibt es nicht nur bei den Abteilungen im TSV, sondern seit vielen Jahren auch 1x pro Woche im Kindergarten Glashütte. Dies hat den Vorteil, dass alle
Kinder in dieser Einrichtung in den Genuss von
„mehr Bewegung“ kommen.
Diese Kooperation zwischen dem TSV Waldenbuch und dem Kindergarten Glashütte hat für alle
Beteiligten nur Vorteile:
❯ vielseitige und passende Angebote für alle
Kinder der Einrichtung
❯ das kindgerechte Erleben von spannenden
90
Spielen, den eigenen Körper wahrzunehmen
und sich auszuprobieren, sich sportlich messen
und gegenseitig zu unterstützen, Entspannung
erfahren und vieles mehr findet in den Sportstunden übers Jahr statt. Dadurch werden die
Kinder beweglicher, kraftvoller, reaktionsschneller und bewegungssicherer im Alltag
❯ ein reger und fruchtbarer Austausch zwischen
den Erzieherinnen des Kindergartens Glashütte
und Kooperationsleiterin Ulrike Deinaß führt zu
individuellen Fördermöglichkeiten für die
einzelnen Kinder
❯ darüber hinaus entstehen immer wieder weiterführende Ideen für einen bewegten Alltag im
Kindergarten.
Herzlichen Dank im Namen der Kinder an alle Beteiligten!
Im Frühjahr 2015 hat der TSV Waldenbuch mit den
Waldenbucher Kindergärten einen Bewegungsnachmittag am Tag des Kindes angeboten. Das
Ziel war Geld für die diesjährige Ginkgo Aktion
zu sammeln. Die Tour Ginkgo, ist seit mehr als
20 Jahren bundesweit für schwerstkranke Kinder
unterwegs. Die während der Tour eingefahrenen
Spendengelder gehen zu 100% in die Unterstützung von Familien mit chronisch- schwerst- und
krebskranken Kindern. Dieses Jahr für das Projekt
„Rückenwind für chronisch kranke und behinderte
Jugendliche“ in Tübingen.
Unser am Bewegungsnachmittag gesammelter
Betrag wurde von der Stadtverwaltung aufgestockt, so dass insgesamt ein Betrag von 800 € für
den guten Zweck zusammen kam.
130 Radler fuhren beim Etappenstopp die Firma
Ritter-Sport an. Viele Zuschauer fanden sich an
diesem Nachmittag zur Begrüßung der prominenten Radler ein. Bei sonnigem Wetter und bester
Laune konnten zahlreiche Vertreter vieler Vereine
und Institutionen aus Waldenbuch die gesammelten Beträge zugunsten der Kinderklinik Tübingen
in Form von Spendenschecks übergeben.
Unsere Jüngsten
Gesund&Fit Kinder
präsentierten ihren
Pipi-LangstrumpfTanz bei der
Gingko-Tour 2015
KOOPERATION
TSV WALDENBUCH – SENIORENZENTRUM
Nach dem Motto „Sport vor Ort“ kommen wir mit
Bewegungsangeboten in die Seniorenzentren.
„Neurentner“ der nicht ausgelastet war und dem
man die Sache aufs Auge drücken konnte. Dieser
macht sich seitdem Gedanken, wie und wohin die
Senioren in unregelmäßigen Zeitabschnitten hingehen könnten.
Im Sonnenhof steht unser wöchentliches Kursprogramm im Rahmen des Gesund&Fit Kursprogramms auch älteren Teilnehmern außerhalb der
Wohnanlage zur Verfügung. Mittwoch von 9.30
- 10.30 Uhr. Die Anmeldung erfolgt über unseren
Kursflyer. Wir freuen uns sehr, dass mittlerweile einige Bewohner des „Städtle“ dieses Angebot nutzen und sich so autofrei vor Ort bewegen können.
Ins Haus an der Aich kommen wir ebenfalls einmal pro Woche zur Bewegungsstunde für Kopf und
Körper. Gerne wird dies von den Bewohnern angenommen und von der Heimleitung unterstützt.
Das Angebot findet dienstags von 10.45 -11.30 Uhr
statt und steht allen Bewohnern des Heims offen.
Nach Steinenbronn in das Zentrum Altenheimat
kommen wir zweimal pro Woche. Hier erfolgt je
eine Bewegungsstunde mit Schwerpunkt Bewegen & Denken und Sturzprophylaxe & Kräftigung.
Dadurch können die Bewohner ganz nach ihren individuellen Möglichkeiten gefördert werden. Nicht
zu unterschätzen ist hierbei auch das soziale Miteinander. Diese Angebote finden montags von 16
- 16.45 Uhr und mittwochs von 11 - 11.45 Uhr statt.
Herzlichen Dank an alle drei Heimleitungen und
die Pflegekräfte in den Seniorenzentren, die die
Teilnehmer unterstützen und zu den einzelnen Angeboten bringen. Besonders bedanken möchten
wir uns auch bei unseren motivierten Übungsleiterinnen Cornelia Kohn und Hanne Landenberger,
die diese Aktivitäten stets gut gelaunt und bestens
vorbereitet wöchentlich durchführen.
SENIOREN
Im Jahr 2003 ist dem damaligen Geschäftsführer
des TSV Bernd Lindemann eingefallen, dass die
Senioren eigentlich auch mal „etwas unternehmen“ könnten. Man fand in Manfred Müller einen
Neben diversen Besenbesuchen in der Umgebung
von Stuttgart kamen dann auch noch Ausflüge mit
Bussen und Bahnen innerhalb von Baden-Württemberg dazu. Diese führten von Heidelberg bis
an den Bodensee. Man war im Mercedes-BenzMuseum, dem Hohenloher Freilandmuseum und
in der SWR Studios, in Baden-Baden und Stuttgart
usw. Je nach Beförderungsmittel beteiligen sich
20 bis 30 TSV-ler an den Unternehmungen. (Beim
Besuch der Allianz-Arena und Erdinger waren es
knapp 40 Teilnehmer).
Die Termine werden überwiegend in den StadtNachrichten bekannt gegeben. Weil die Kapazitäten
aber nicht immer ausreichen, können leider nicht
immer alle Interessenten berücksichtigt werden.
Seit ein paar Jahren lädt der TSV-Vorstand einmal
jährlich seine Senioren zum Seniorennachmittag
in den Jugendraum ein.
Bei Kaffee, Kuchen und ein/zwei Viertele erfahren
die Senioren alles Wissenswerte aus dem TSV.
Dieser Termin erfreut sich großer Beliebtheit und
wird gerne angenommen.
91
4. SPORT- UND BEWEGUNGSNACHMITTAG
Der 4. Sport- und Bewegungsnachmittag beim
TSV Waldenbuch war ein voller Erfolg! Mehr als
100 Kinder, ihre Eltern oder Großeltern stürzten
sich in den Parcours oder ans Kuchenbuffet.
Los ging es für die 2- bis 10-jährigen Kinder um
15.00 Uhr mit einer Begrüßung durch Manuela Kircher und einem Warm-up mit Sigi Dax. Dann wurden die von den Übungsleitern der Turnabteilung
und Kinder-Sport-Schulleiter Jürgen Marx aufgebauten Gerätestationen gestürmt. Zwei Stunden
lang bewegten sich die Kinder an den verschiedenen Stationen und füllten die Halle mit Leben.
Um 17.00 Uhr trafen sich die völlig verschwitzten
und ausgepowerten Kinder wieder zum gemeinsamen Abschluss. Ein Abschlusslied mit Sigi Dax
rundete den 4. Sport- und Bewegungsnachmittag
ab und die Kinder verließen strahlend, aber auch
erschöpft, die Sporthalle.
92
Für die begleitenden Eltern und pausierenden Kinder konnte unser Küchenteam im Foyer Kuchen,
Muffins, Brezeln und Getränke anbieten. Vielen
Dank an die Spender aus den Abteilungen Trimmen, Gymnastik, Turnen und der Kinder-SportSchule.Vielen Dank an Ulrike Deinaß und Antje
Graf für die tolle Mitorganisation der Veranstaltung!
Wir bedanken uns bei den vielen Helfer/-innen in
der Halle, beim Aufbau & Abbau in der Küche, an
der Theke und natürlich bei unserem Hausmeister
Samin Ilgen für seinen Einsatz. Die Hilfe des DRK
wurde nicht benötigt – zum Glück! Trotzdem vielen
Dank für Ihren Einsatz.
Wieder einmal hat der TSV eine große Veranstaltung für die Waldenbucher Kinder auf die Beine
gestellt. Der größte „Lohn“ unseres Ehrenamtes:
strahlende Kinderaugen und Eltern, die sich beim
Rausgehen bedanken mit den Worten: „Das war
ein toller Nachmittag – Vielen Dank dafür!“
Diesen Dank geben wir an alle TSV-ler weiter, die
zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.
25-JAHRE SPORTPARTNERSCHAFT MIT MYLAU
Bereits an Pfingsten im Jahr 1990 reiste der
komplette Vorstand des TSV zusammen mit der
Fußballabteilung (insgesamt 47 Personen) nach
Mylau, um Kontakt auf sportlicher und Vorstandsebene zu knüpfen. Die Waldenbucher gewannen
das Pfingstturnier der BSG Mylau. Damit begann
eine gute Zusammenarbeit und viele freundschaftliche Kontakte. Im September wurde die Städtepartnerschaft der beiden Kommunen offiziell besiegelt.
Schon im November kamen die Mylauer zu einem
Vereinsrecht-Seminar zu uns nach Waldenbuch
und wurden vor allem vom Geschäftsführer Bernd
Lindemann in die Geheimnisse eingeweiht.
Gegenseitige Besuche zu den Vereinsjubiläen 1991 in Waldenbuch (10-jähriges Jubiläum)
und 1996 in Mylau (105-jähries Jubiläum) waren
selbstverständlich.
Aus Anlass des 10-jährigen Bestehens der Sportpartnerschaft trafen sich die beiden Vereine zu einer Klausurtagung in Lauf an der Pegnitz, quasi
auf halbem Weg für beide.
Nach vielen weiteren gegenseitigen Besuchen
Vielen Dank für die vielen guten Begegnungen
und herzlichen Kontakte an unsere Mylauer Sportfreunde!
Im Jahr 2016 feiern beide Vereine ihr 125-jähriges
Bestehen – da wird es auf jeden Fall ein Wiedersehen geben.
reisten Manuela Kircher und Gabriele Wieser-Kick
im September mit der Waldenbucher Delegation
zu den Festlichkeiten zum 25jährigen Jubiläum der
Partnerschaft zwischen Mylau und Waldenbuch.
Mit weiteren
Interessierten
der Waldenbucher
Delegation
Neben dem offiziellen Programm auf der Burg gab
es nette Begegnungen mit unseren Sportfreunden
vom TSV Vorwärts Mylau: Besichtigung der Rollbahn, Besichtigung der alten, sanierten Turnhalle
Schauvorführung der Eisschnellläufer auf Rollen
und herzliche Gespräche bei Kaffee & Kuchen sowie abends im Festzelt.
TSV-DANKESCHÖNVERANSTALTUNG
Es war wieder einmal an der Zeit, „Dankeschön“
zu sagen. Der TSV-Vorstand hatte die Mitglieder im
Hauptausschuss und in den AGs eingeladen, um
sich für die Arbeit im TSV-Ehrenamt zu bedanken.
Miteinander ein paar entspannte Stunden verbringen, sich näher kennenlernen, Spaß haben und
abteilungsübergreifend aktiv sein – das stand diesmal auf unserer „Agenda“.
Zunächst ging es zum Abenteuergolf nach Weil im
Schönbuch. In Vierergruppen versuchten wir unser
Glück beim Einlochen und hatten viel Spaß dabei.
Anschließend gab es ein leckeres 3-Gänge-Menü
in der Sportgaststätte, welches wir uns bei netten
Gesprächen und bei bester Stimmung schmecken
ließen. Herzlichen Dank an alle Teilnehmenden für
das Beisammensein und die tolle Stimmung!
TSV WALDENBUCH WIR BEWEGEN...
Wir sagen Dankeschön an alle, die dieses Motto
mit uns umsetzen und sich für den TSV in den Abteilungen, im Hauptausschuss und in den aktiven
AGs einbringen und dadurch den TSV mit uns bewegen und für Bewegung in Waldenbuch sorgen!
93
KINDERWEIHNACHTSFEIER
Eine liebevoll geschmückte Sporthalle, Weihnachtsklänge und Waffelduft sorgten am Nikolaustag für weihnachtliche Stimmung in der Hermannshalde. Für die TSV-Kinderweihnachtsfeier
scheute die Turnabteilung auch dieses Jahr keinen Aufwand und sorgte mit zahlreichen Helfern
für einen sportlich-weihnachtlichen Nachmittag.
Rund zehn Turn- und Tanzgruppen zeigten an
diesem Adventssonntag ihr Können. Dazu wurde
in den vergangenen Wochen fleißig trainiert und
geprobt, sodass an der TSV-Kinderweihnachtsfeier alles reibungslos verlief. Mit wilden Tierkostümen und Dschungel-Trommeln eröffneten die
Tanzmädels der Kindergarde den Nachmittag. Die
Kreativität der verschiedenen Gruppen sorgte für
ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm: während sich
die Kleinsten in weiße Schäfchen verwandelten, sorgten die großen Turnmädels mit flippigen Outfits und Musik der
80iger Jahre für Schwung in der Halle.
Vor und nach den Auftritten wurde im
großen Parcours fleißig geklettert und
getobt. Natürlich durfte auch der Nikolaus nicht fehlen, der in diesem Jahr
rot-weiße Frisbees für die Kinder mitbrachte.
Ein großes Dankeschön an die fleißigen Kuchenbäcker der Eltern-KindGruppen, die Auf- und Abbauhelfer
sowie die vielen helfenden Hände während der Veranstaltung!
94
FREUDE
T S V WAL DEN BUC H
WE RT E LEITB IL D
Unsere Mitglieder fühlen sich bei uns wohl und erleben Freude
an Sport und Bewegung.
Die Gemeinschaft, Kameradschaft, Geselligkeit und Tradition
werden im Verein großgeschrieben und das nicht nur beim Sport,
sondern auch bei außersportlichen Aktivitäten.
LEISTUNGSBEREITSCHAFT
HEIMAT FÜR SPORT & AKTIVITÄT
Unser Verein ist das Zentrum und der Anlaufpunkt
für sportliche Aktivität und Gemeinschaft in Waldenbuch. Wir bieten ein vielfältiges Angebot für
viele Menschen und fördern den Zusammenhalt
und die Kommunikation miteinander.
Diese Werte werden in unserem Verein gelebt:
Wir engagieren uns im Sport auf allen Leistungsebenen und
bieten begeisternde Bewegung in vielen Sportarten.
Dazu gehört für uns auch Verantwortung zu tragen und den
Sportgedanken mit ehrenamtlichen Engagement zu fördern und
zu unterstützen.
TEAMGEIST
Wir leben Gemeinschaft in allen Gruppen, Mannschaften,
Abteilungen sowie im ganzen Verein. Teamgeist ist für unsere
Mitglieder ein zentraler Wert.
Der Zusammenhalt und die Kommunikation untereinander ist die
Basis für sportliche Erfolge und ein harmonisches Miteinander.
RESPEKTVOLLER UMGANG
Wir pflegen einen respektvollen und sportlich fairen Umgang –
untereinander und im sportlichen Wettstreit. Unsere Sportstätten
und deren Einrichtung sind für uns ein wertvolles Gut.
Alle Menschen, unabhängig vom Alter, Geschlecht, Religion oder
Hautfarbe sind bei uns willkommen, um gemeinsam Sport zu
treiben.
OFFENHEIT
Wir wollen uns weiterentwickeln und sind offen für neue Ideen
und neue Menschen. Dabei bieten und erwarten wir eine transparente Kommunikation und einen wertschätzenden Umgang
miteinander.
Verlässliche Ansprechpartner sind Übungsleiter, Trainer und
Abteilungsvorstände, sowie der Vorstand. Auch die Mitarbeiter
der Geschäftsstelle sind jederzeit ansprechbar und hilfsbereit.
Unsere Mitglieder sollen sich in unserem Verein stets willkommen
und zu Hause fühlen.
VERLÄSSLICHKEIT
Wir sind für die Menschen in und um Waldenbuch ein verlässlicher Partner. Der Einsatz unserer Mitglieder sorgt für ein vielfältiges und qualifiziertes Angebot und bietet ein Stück Heimat.
Diese Verlässlichkeit bieten wir für alle Menschen in allen
Lebensphasen mit einem adäquaten sportlichen Angebot.
95
TSV VORSTAND
Andreas Neuburger, Burkhard Gaedke, Norbert
Schenzle, Bernhard Schmitt, Pascal Schneider,
Frank Seeger, Steffen Wuhrer, Jürgen Rohde,
Günter Tovar.
AUSGESCHIEDEN:
Rainer Ruckh, Wieland Knust, Jörg Erdmenger
NEU:
Günter Tovar, Eckard Irion
TSV GESCHÄFTSSTELLE
Antje Graf,
Marion Leiser,
Gabriele
Wieser-Kick,
Ulrike Deinaß
SEIT MÄRZ 2014 SETZT SICH DER VORSTAND SO ZUSAMMEN:
hintere Reihe: Karl Georg Martin (Vorstandsmitglied), Manuela Kircher (1. Vorsitzende),
Udo Hänsel (Vorstandsmitglied),
vorne: Stefanie Jäger-Reinauer (2. Vorsitzende),
Wilhelm Olbing (Kassier)
TSV HAUPTAUSSCHUSS
Für den laufenden Betrieb sind unsere Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle (Eingang im Untergeschoss der Stadionhalle) zuständig.
UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN SIND:
Montag 18.00-19.30 Uhr
Dienstag 10.00-11.30 Uhr
Donnerstag 10.00-11.30 Uhr (für Kurse + Rehasport)
Freitag 17.00-18.30 Uhr
TELEFON:
07157/27618
FAX:
07157/539302
E-MAIL:
[email protected]
IMPRESSUM
HERAUSGEBER: TSV Waldenbuch 1891 e.V.
TSV GESCHÄFTSSTELLE: Echterdinger Straße 81, 71111 Waldenbuch
WWW.TSV-WALDENBUCH.DE
MITGLIEDER IM HAUPTAUSSCHUSS:
Manuela Kircher, Steffi Jäger-Reinauer, Wilhelm
Olbing, Karl Georg Martin, Udo Hänsel, Gabriele
Wieser-Kick, Klaus Bürkle, Ulrike Deinaß, Mihael
Dumencic, Ulrike Felger, Wolfram Kircher, Petra
Gross, Eckard Irion, Brigitte Ludwig, Jürgen Marx,
96
AUSGABE 36/16
AUFLAGE: 2000 Exemplare
REDAKTION: Manuela Kircher und Gabriele Wieser-Kick
VERTEILUNG: Kostenlos an alle Mitglieder und Interessenten
GESAMTGESTALTUNG UND DRUCK: Druckerei Nitsch, Betzenbergstr. 1,
71111 Waldenbuch, Telefon 07157/20382, Fax 07157/20417
MAIL: [email protected]
WWW: druckerei-nitsch.de
Tradition
Glückwunsch!
Glückwunsch!
125 Jahre TSV Waldenbuch – ein Grund zum Feiern!
Die Stadtwerke Tübingen gratulieren ganz herzlich zum 125-jährigen Jubiläum!
Auf weiterhin gute Zusammenarbeit.