amtsblatt-uberlingen-hallo-u-woche-19

NR. 19 / 12. MAI 2016
AMTSBLATT
INHALT
MIT DEN STADTTEILEN BAMBERGEN, BONNDORF, DEISENDORF, HÖDINGEN,
NESSELWANGEN, LIPPERTSREUTE UND NUSSDORF
01. BIS 31. JUL I 201 6
SOMMER
R
T HEATE
HE
So viel Bürger- und Jugendbeteiligung
wie in den letzten Jahren gab es nie zuvor. 2010 startete der Bürgerdialog Verkehr, 2011 und 2012 folgten LGS 2020
Bürgerwerkstätten und 2015 gestalteten Bürger beim ISEK die Zukunft mit.
Seite 6+7
Der Sommer kann kommen. Seit 1. Mai
sind die Strandbäder wieder geöfnet,
auch wenn der See erst 8 Grad warm
war. Die neuen Pächter der Westbad
Gastronomie versprechen ihren Gästen
Seite 8
längere Öfnungszeiten.
Die Notruftafel inden
Sie auf Seite 20
SHAKESPE ARES KÖNIGE.
MORD MACHT TOD.
& WEITERES THEATER-, MUSIK-
UND FAMIL IENPR OGRAM M
PLAKATGESTALTUN
Für Hangsicherung, Uferschutz, Baumplege, Friedhöfe und auch die Planung
von Spielplätzen ist in Überlingen die
Abteilung Grünlächen, Umwelt und
Forst zuständig. Nebenbei hat das GUF
2015 auch noch 30.000 Bäume geplanzt.
Seite 4+5
G: AGNES WITTIG-L
ATOSZEWSKI
ÜBERLINGEN – KAPUZINERKIRC
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
AUS DER STADTVERWALTUNG
673 Rückmeldungen zur Haushaltskonsolidierung bis Befragungsende
Die Stadt Überlingen hat bei der Bürgerbefragung zur Haushaltskonsolidierung
bis zum vergangenen Samstag, 30. April,
insgesamt 673 Rückmeldungen erhalten.
Befragung lief zweieinhalb Wochen
Die Befragung startete nach der Gemeinderatssitzung vom Mittwoch, 13. April. Zweieinhalb Wochen hatten die Bürgerinnen
und Bürger Zeit, der Stadt mitzuteilen, in
welchen Bereichen sie Einsparmöglichkeiten sehen und in welchen Bereichen nicht.
Stadt wertet Fragebögen aus
Die Stadt hatte die Bürger darum gebeten,
entweder ein gedrucktes Formular oder ein
Formular im Internet auszufüllen. Um die
Auswertung zu erleichtern, sollten die Bürger keine längeren Texte verfassen, sondern
jeweils Bereiche, Produktgruppen, eintragen und zur Speziizierung gegebenenfalls
ein Stichwort oder wenige Stichworte hinzuzufügen. Die Listen mit den Bereichen
und Produktgruppen hatte die Stadt ins Internet gestellt.
Bürger nach Meinung gefragt
Die Stadtverwaltung verfolgt mit der
nicht repräsentativen Befragung zwei Ziele: Erstens möchte sie ein Stimmungsbild
darüber erhalten, wo die Bürger Einsparmöglichkeiten sehen und wo nicht, und
zweitens möchte sie wissen, ob die Bürgerinnen und Bürger dieselben Prioritäten
setzen würden wie das Kommunalberatungsbüro Allevo.
Namensnennung nicht erforderlich
Bei der Befragung hatte die Stadtverwaltung die Namen der Teilnehmerinnen und
Teilnehmer nicht abgefragt, da es selbst
bei einer Namensnennung hätte nicht ausgeschlossen werden können, dass einzelne
Bürger Fragebögen – gedruckt oder online
- mehrfach ausfüllen. Die Stadtverwaltung
geht davon aus, dass die Bürgerinnen und
2
Die Stadt hat die Bürgerinnen und Bürgern nach Einsparmöglichkeiten und Tabus befragt. 673
Rückmeldungen gingen bei der Stadt ein. Der Fachbereich Finanzen wertet die Befragung in den
kommenden Wochen aus.
Bürger mehrheitlich ehrlich geantwortet
haben.
Auswertung bis zur 2. Juniwoche
Der Fachbereich 2 Finanzen und Personal
wird die Befragung in den kommenden
Wochen detailliert auswerten und voraussichtlich in der zweiten Juniwoche die Öffentlichkeit und den Gemeinderat über das
Ergebnis informieren. Im Juli befasst sich der
Gemeinderat abschließend mit der Haushaltskonsolidierung.
Hintergrund
Der Gemeinderat wählte im Juni 2015 die
Kommunalberatung Allevo aus Meerbusch
aus, um als externes Büro die Stadt bei der
Konsolidierung des Haushalts zu unterstützen. Im Februar dieses Jahres beschloss der
Gemeinderat dann bei der Finanzplanung
2017 bis 2019 „globale Minderaufwendungen“ einzuplanen. Dabei handelt es
sich um Platzhalter. Sie stehen für Beträge
von 750.000 Euro ab 2017, jeweils weitere
400.000 Euro 2018 und 2019. Das bedeutet, dass die Stadt ab 2019 dauerhaft 1,5
Millionen Euro pro Jahr bei ihren laufenden Kosten einsparen muss. Die Einsparungen betrefen den Ergebnishaushalt,
also das „Girokonto“ der Stadt und nicht
die Investitionen. Insgesamt sieht Allevo
Einsparmöglichkeiten von 6,7 Millionen
Euro.
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Osterweiterung der Bauschuttdeponie Überlingen Füllenwaid mit dem Versuchsfeld für die Basisabdichtung mittels Kunststofbahn, Fließteppich,
Gitternetz und Schotterschicht.
Foto: Landratsamt Bodenseekreis, Robert Schwarz
Erweiterung der Deponie Füllenwaid: Bauschutt-Entsorgung für 25 Jahre gesichert
Der Bodenseekreis erweiternt die Deponie Füllenwaid in Überlingen. Entstehen
wird eine insgesamt 3,4 Hektar große
Klasse-Eins-Deponie. Platz ist in für insgesamt 350.000 Kubikmeter Bauschutt
und verunreinigte Böden. Nach unten
und seitlich ist die Deponie sehr gut abgedichtet. Wenn die Deponie voll ist, erfolgt auch eine Abdichtung nach oben,
so dass der Deponieinhalt vollkommen
eingekapselt ist. Später wird auf der
Fläche ein Wald angeplanzt. Eine Gefahr für Natur und Umwelt geht von der
Deponie nicht aus. Beim ersten Spatenstich mit dabei war am 2. Mai auch Bürgermeister Matthias Längin.
Klasse-Eins-Deponie entsteht
In der Boom- und Wachstumsregion Bodenseekreis fallen jährlich große Mengen Bauschutt an. Der Landkreis sorgt
nun dafür, dass dieser Schutt auch in den
kommenden 25 Jahren umweltgerecht
und sicher entsorgt werden kann. Denn
gerade wird in Überlingen-Füllenwaid
die dort vorhandene Deponie für rund
sieben Millionen Euro erweitert. Nach
neuesten technischen und rechtlichen
Standards und unter strenger Kontrolle
unabhängiger Fachleute entsteht hier in
drei Bauabschnitten eine 3,4 Hektar große
Klasse-Eins-Deponie, die 350.000 Kubikmeter Bauschutt und verunreinigte Böden aufnehmen kann. Kaum ein anderer
Landkreis in Deutschland kann dann in
Sachen Bauschutt-Entsorgungssicherheit
so entspannt in die Zukunft schauen. Noch
vor Jahresende 2016 sollen die Anlieferungen beginnen können. Finanziert wird das
Ganze nach dem Verursacherprinzip, also
direkt durch die Gebühren für das angelieferte Material.
Standort geprüft und präpariert
Solch eine Bauschuttdeponie ist nicht
einfach nur ein großes Erdloch. Nach genauen geologischen Untersuchungen für
die Standortauswahl werden Seiten und
Boden der künftigen Deponie sorgfältig
präpariert: Auf glattgezogenem Lehmboden wird eine mehrere Millimeter dicke
und an den Rändern doppelt verschweißte Kunststofschicht ausgelegt. Darüber
liegt als Polster ein dicker Fließteppich
und darüber ein Fiberglasgitter zur Hangbefestigung. Obendrauf kommt noch eine
Schotterschicht, um das Sickerwasser abzuleiten, das am Boden dieser künstlichen
Wanne in Kanälen gesammelt und über
Rohrleitungen zur Kläranlage geführt wird.
Ist nach etwa einem Vierteljahrhundert das
maximale Fassungsvermögen der Deponie
erreicht, wird sie oben genauso sorgfältig
abgedichtet. Jeder dieser Arbeitsschritte
wird durch unabhängige Ingenieurbüros
kontrolliert und geprüft. Am Ende wird
über der eingekapselten Deponie wieder
Wald geplanzt.
Spatenstich in der vergangenen Woche
Aktuell wird auf der Großbaustelle in
Überlingen-Füllenwaid ein sogenanntes
Versuchsfeld angelegt. Was jetzt noch so
aussieht, wie ein künstlicher Rodelhang
ist sozusagen der Prototyp für die Basisabdichtung der gesamten Deponie. Landrat Lothar Wölle hat am 2. Mai 2016 im
Beisein von Vertretern des Regierungspräsidiums, Überlingens Baubürgermeister
Matthias Längin, Kreisräten, Fachleuten
und weiteren Gästen den symbolischen
ersten Spatenstich mit einem Bagger vorgenommen.
3
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Vom Spitalwald über Wanderwege bis zu Kinderspielplätzen:
Grünlächen, Umwelt und Forst zuständig für alles Grüne in der Stadt
Rolf Geiger ist mit seiner Abteilung Grünlächen, Umwelt und Forst, kurz „GUF“,
für das städtische Grün in Überlingen
verantwortlich. Seit dem Auszug aus der
Grünen Villa sitzt das GUF in einem städtischen Gebäude in der Bahnhofstraße 18.
Die Aufgaben des für Grünlächen, Umwelt und Forst zuständigen Teams sind
vielfältig. Den Mitgliedern des Ausschusses für Bau, Umwelt und Forst präsentierte die Abteilung eine beeindruckende
Leistungsbilanz für 2015. Zuständig ist
das GUF, wenn in Überlingen Hänge ins
Rutschen geraten, für den Holzeinschlag
im Wald, alle Parks oder auch die Planung
von Spielplätzen in der Überlinger Kernstadt und in den Teilorten. Die praktische
Arbeit führen dann oft die Stadtgärtnerei
und der Bauhof aus.
Hangrutsche nach Starkregen
Wenn sich der Himmel über dem Bodensee
verdunkelt und wolkenbruchartige Regenfälle niedergehen, schauen die Mitarbeiter des GUF, besonders wenn das Erdreich
schon zuvor durchnässt war, sorgenvoll
in den Himmel. Denn an solchen Tagen
ist die Gefahr groß, dass in den Gräben
und Tobeln in und rund um Überlingen
die Hänge ins Rutschen geraten. So ist es
auch im vergangenen Frühjahr passiert.
„Massive Starkregenereignisse“ – so nennt
das GUF – Platzregen und Wolkenbrüche
– haben 2015 besonders in den Tobeln die
Erde ins Rutschen gebracht. Sturzbäche,
Schwemmholz und Erdrutsche rissen Wanderwege und auch eine kleine Holzbrücke
mit sich. Ein Erdrutsch verschüttete zum
Beispiel auch den Wanderweg durch den
Spetzgarter Tobel. Noch bis in den Sommer
war die Abteilung Grünlächen, Umwelt
und Forst damit beschäftigt, die Schäden
zu beseitigen und unpassierbare Wege
wieder herzustellen.
Die Sanierung der Stadtgräben
Ins Rutschen geratene Hänge und mürber
Sandsteinfels im Stadtgraben schreckten
die Stadtverwaltung nicht erst 2015 auf. Die
Aus Sicherheitsgründen zugemauert:
Der Kneippkeller im Stadtgarten.
4
Wieder frei zugänglich: Der Park des Schlosses Rauenstein. Die Stadt investierte nach dem Kauf
der Anlage in die Baumplege und konnte den zuvor aus Sicherheitsgründen gesperrten Park wieder öfnen.
Sicherung der abrutschgefährdeten Hänge im Stadtgraben entwickelte sich für die
Abteilung Grünlächen, Umwelt und Forst
aber 2015 zu einer Daueraufgabe, die Rolf
Geiger und sein Team das gesamte Jahr
über beschäftigt hat und auch in diesem
Jahr noch weiter beschäftigt. Die Abteilung Grünlächen, Umwelt und Forst suchte
zusammen mit dem Büro Dr. Spang Ingenieurgesellschaft für Bauwesen, Geologie
und Umwelttechnik mbH eine Lösung. Die
Hangsicherung zum Beispiel mit Stahlnetzen ist Voraussetzung dafür, dass die Stadt
die Gräben wieder für Fußgänger öfnen
kann. Die Höherlegung und Verlegung von
Wegen aus der Gefahrenzone heraus sowie
Metallzäune sollen die Sicherheit zusätzlich
erhöhen.
Steinschlagsimulation in den Gräben
Die Abteilung Grünlächen, Umwelt und
Forst ließ eine 3D-Vermessung der Gräben
und eine Steinschlagsimulation erstellen.
Am Aufgang zur Uhlandhöhe plante das
GUF einen neuen Aufgang – die Arbeiten
zogen sich bis ins Frühjahr 2016 hinein. Die
Sanierung der Stadtgräben auch mit schwerem Gerät verwandelten das idyllische
stadtnahe Grün der Stadtbefestigung vorü-
bergehend in eine Großbaustelle. Nach Gehölzarbeiten und dem Entfernen „kritischen
Aufwuchses“ wirkten die Stadtgräben, auch
der Hauptgraben, vorübergehend sehr kahl.
Kneippkeller zugemauert
Ein weiteres Projekt, das die Abteilung 2015
abgeschlossen hat, war die Sicherung des
Kneippkellers. Aufgrund der Steinschlaggefahr entschied sich die Stadt dafür, den
Keller endgültig zu schließen. Sämtliche
Zugänge wurden zugemauert. Wegen der
Steinschlaggefahr – und wegen der Gefährdung von Mitarbeitern der Stadtgärtnerei
– veranlasste das GUF zudem die Verlegung
der Bewässerungsanlage, die sich zuvor
noch im großen Felsenkeller befand. Sie
hat ihren neuen Platz seither im Anbau des
Stadtgarten-WCs.
Der Nesselwanger Weiher
Ein Vorhaben, das die Abteilung Grünlächen, Umwelt und Forst 2015 begleitete,
war die Anlage eines 1,45 Hektar großen
Stillgewässers samt Feuchtwiesenbereich
im Nesselwanger Ried im Zuge des Biotopverbunds Bodensee. Beteiligt waren die
Heinz-Sielmann-Stiftung, die Stiftung Naturschutzfonds und die Stadt Überlingen.
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Viel Holz vor der Stadt: Die „Holzernte“ brachte der Stadt rund 163.500
Euro Einnahmen. Im vergangenen Jahr planzte der Forstbetrieb zudem
30.000 Bäume.
Uferschutz verbessert
Zu den Aufgaben des GUF gehörte 2015
auch der Hochwasserschutz am Ufer vor
dem Kurgarten zwischen der Bodensee-Therme und dem Gondelhafen sowie
an der Ostpromenade etwa in Höhe des
Tennisplatzes. Beschädigt waren die Uferabschnitte durch Wellenschlag und in Folge
des „hohen Nutzungsdrucks“. Hier war es zu
Ausspülungen und Abbrüchen gekommen.
Seit der Sanierung laufen die Wellen wieder
an großen, runden, schweren Steinen aus.
Starkregen brachte im vergangenen Jahr in
den Tobeln Hänge ins Rutschen. Wanderwege
waren danach nicht mehr begehbar.
Baumplege im Park Schloss Rauenstein
Als die Stadt Überlingen das Schloss Rauenstein kaufte und die Stadt neu für den
Park Schloss Rauenstein zuständig war, sah
sich die Abteilung Grünlächen, Umwelt
Der Uferschutz zählt zu den Daueraufgaben der Stadt: Wellenschlag
und die Nutzung als Badestrand setzen dem Ufer am Überlinger See
heftig zu.
und Forst mit einer neuen Aufgabe konfrontiert. Die „Sanierung von Großbäumen
mit Plegerückstand“ begann. Ofenbar
hatte der Bodenseekreis als Vorbesitzer
nicht so sehr in die Baumplege investiert.
Ziel der Stadt war es, den wegen der von
den Bäumen ausgehenden Gefahr gesperrten Bereich wieder für die Öfentlichkeit zu
öfnen, was genauso 2015 passiert ist. Das
GUF war und ist damit beschäftigt, „Plegerückstände“ vor allem oder vorrangig rund
ums Schloss aufzuholen. Neu gestaltet hat
das GUF auch den Eingangsbereich des
Schlosses, eines Gartens, der seither wieder
repräsentativ wirkt.
Die Friedhöfe
Teil der Parkanlagen in jeder Stadt sind auch
die Friedhöfe. Im vergangenen Jahr hat
das GUF die noch aus dem Jahr 1976 stammende Friedhofssatzung auf den neuesten
Stand gebracht. Grundlage war die aktuelle
Mustersatzung, die die aktuelle Gesetzgebung und Rechtsprechung berücksichtigt.
Auf dem Hauptfriedhof entstand ein neues
Urnengrabfeld für 43 Gräber. Auch auf dem
Friedhof in Lipperstreute legte die Stadt ein
neues Urnengrabfeld an. Platz inden dort
bis zu 40 neue Urnengräber. In Hödingen
setzte das GUF die Erweiterung des Kapellenvorplatzes um. Bei großen Trauerfeiern
hatten die Besucher dort zuvor oft zu wenig
Platz.
Die Kindersielplätze
Im Blick hat das GUF auch die Überlinger
Kinderspielplätze. Marode Einfriedungen,
genauer alte Jägerzäune, sind durch neue
Metallzäune, Doppelstabmattenzäune, ersetzt worden. Die neuen Zäune vermindern
die Unfallgefahr.
Der Holzeinschlag
Die Abteilung Grünflächen, Umwelt und
Forst ist eine Abteilung der Stadt, die
nicht nur Ausgaben verursacht, sondern
die durch den Holzeinschlag auch für
Einnahmen sorgt. Insgesamt erntete der
Forstbetrieb 2015 im städtischen und
spitälischen Wald 29.860 Festmeter Holz.
Neben kleineren Mengen Derbholz und
weniger wertvollen Hackschnitzeln waren
es 26.800 Festmeter. Etwa 31 % des Jahreseinschlags entfielen auf Sturm - und Borkenkäferholz.
Hohe Temperaturen
An das Heizwerk Schättlisberg lieferte der
Forstbetrieb 2015 rund 5.300 Schüttraum
Meter Hackschnitzel. Das brachte rund
25.000 Euro Einnahmen. Im Jahr zuvor waren es noch rund 7.000 Schüttraum Meter
und knapp 40.000 Euro Einnahmen. Wegen der milden Witterung benötigte das
Heizwerk 2015 aber nur eine geringere
Menge.
30.000 Bäume geplanzt
Neu geplanzt hat der Forstbetrieb im vergangenen Jahr insgesamt 30.000 Bäume,
darunter 25.700 Nadelbäume, hauptsächlich Fichten. Neu geplanzt hat der Forstbetrieb aber auch Laubbäume, 1.700 Bergahornbäume, 1.450 Rotbuchen und 1.000
Traubeneichen.
Gewinn erwirtschaftet
Der Betriebsgewinn im Stadt- und Spitalwald belief sich 2015 auf rund 675.000 Euro.
Der Gewinnanteil der Stadt lag bei 163.500
Euro.
5
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Erst im vergangenen Jahr waren die Bürgerinnen und Bürger der Stadt aufgefordert, ihre Ideen und Wünsche beim ISEK einzubringen und Zukunft
mit zu gestalten.
Bürgerbeteiligung zur Neugestaltung der Uferpromenade startet nach Pingstferien
So viele Gelegenheiten, sich direkt zu beteiligen, hatten Bürgerinnen und Bürger
nie zuvor. In den vergangenen fünf Jahren machte die Stadt Überlingen ihren
Bürgerinnen und Bürgern regelmäßig
das Angebot sich persönlich einzubringen. Auf den Verkehrsdialog 2010 folgten 2011 die ersten Landesgartenschauwerkstätten. Mittlerweile hat sich die
Stadt sogar Leitlinien für die Bürgerbeteiligung gegeben. Nach den Pingstferien,
Ende Mai, spätestens Anfang Juni, ist es
dann wieder soweit: Dieses Mal sind die
Bürgerinnen und Bürger eingeladen, bei
der Neugestaltung der Uferpromenade
mitzusprechen und bei einem Bürgerforum ihre Ideen für eine zeitgemäße Seepromenade einzubringen.
Korrespondenzprojekt der LGS 2020
Die Neugestaltung der Uferpromenade
gehört zu den sogenannten Korrespondenzprojekten der Landesgartenschau.
Das heißt, die Stadt muss die Promenade
nicht umgestalten, sie kann es aber tun
und als Landesgartenschaustadt dafür Zuschüsse in beträchtlicher Höhe vom Land
erhalten. Ob die Stadt das Vorhaben umsetzen kann, ist noch abhängig von der
Finanzsituation.
6
Bürgerbeteiligung Promenade 2016
Bürgerinnen und Bürger können beim Bürgerforum konkret sagen, was sie sich wünschen, und Empfehlungen aussprechen. Die
Planer werden die Anregungen der Bürger
dann in ihrem Entwurf berücksichtigen und
ihre überarbeitete Entwurfsplanung Anfang
September bei einer Bürgerinformation vorstellen. Das letzte Wort hat dann aber der
Gemeinderat. Sobald Ort und Termin für das
Bürgerforum feststehen, wird die Stadt die
Bürgerinnen und Bürger darüber informieren und sie einladen. Zeitliche Verzögerungen darf es nicht geben: Spätestens am 1.
Oktober 2016 muss Überlingen den Förderantrag beim Regierungspräsidium Tübingen
abgeben. Fertigstellen müsste die Stadt,
wenn sie die höchst mögliche Förderung
erhalten möchte, die neue Uferpromenade
bis 2020.
Leitlinien für Bürgerbeteiligung und
Vorhabenliste
Die Stadt Überlingen hat sich verbindliche Leitlinien für Bürgerbeteiligung gegeben und damit Spielregeln festgelegt,
nach denen Bürgerbeteiligungen in Zukunft ablaufen sollen. Am 24. Februar 2016
stimmte der Rat bereits einer Vorhabenliste
mit Projekten zu, bei denen die Stadt die
Bürger gern beteiligen möchte - oder die
sich für eine Bürgerbeteiligung anbieten.
Auf dieser Vorhabenliste stehen die Haushaltskonsolidierung, Nutzungsregelungen
für Vereine in DGHs, bei Sportplätzen und
Sporthallen und die Vereinsunterbringung,
die 1250-Jahrfeier der Stadt Überlingen, die
Bürgerbeteiligung zur Promenadensanierung und Gestaltung des Landungsplatzes
sowie die Bürgerbeteiligung zur Gestaltung
des Spiel- und Aufenthaltsbereichs auf dem
Landesgartenschaugelände und im zukünftigen Bürgerpark. Die Bürgerbefragung zur
Haushaltskonsolidierung fand bereits im
April statt und ist abgeschlossen. Die Stadt
wertet sie aktuell aus.
Die Koordinationsgruppe und
Beteiligungsformen
Am 16. März 2016 beschloss der Gemeinderat die Bildung einer Koordinierungsgruppe
Bürgerbeteiligung, der fünf Mitglieder des
Gemeinderats sowie fünf Bürgerinnen und
Bürger angehören. Die Koordinierungsgruppe, deren Zusammensetzung sich je
nach Projekt ändern kann, die aber immer
paritätisch besetzt sein muss, organisiert in
Zukunft Bürgerbeteiligungen in Überlingen.
Sie entscheidet über die jeweilige Form der
Beteiligung. Möglich sind Bürgerversamm-
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Bürgerbeteiligung ist in Überlingen nicht neu: Bereits 2010 lud die Stadt zum Verkehrsdialog und 2011 begannen die Bürgerwerkstätten zur Landesgartenschau 2020. Links im Bild: Moderator Johann Senner.
lungen, runde Tische, Bürgerspaziergänge,
Bürgerwerkstätten, Foren und auch Online-Befragungen. Die Koordinationsgruppe
erarbeitet das jeweilige Beteiligungskonzept und formuliert, welche Erwartungen
es an die Beteiligung gibt, zu welchem Zeitpunkt die Beteiligung stattinden soll und
sie legt auch den zeitlichen Ablauf fest.
Bürgerbeteiligung zum Verkehr 2010
In den vergangenen Jahren hatte die Stadt
ihre Bürgerinnen und Bürger regelmäßig
dazu eingeladen, sich zu beteiligen. Am Anfang stand 2010 die moderierte Bürgerbeteiligung zum Thema Verkehr, der Verkehrsdialog. Rund 100 Überlinger Bürgerinnen und
Bürger hatten sich aktiv bei dem damals von
Horn Consulting moderierten Bürgerbeteiligungsprozess eingebracht. Die Ergebnisse
dieses Prozesses hatte 2011 dann das Verkehrsplanungsbüro Modus Consult sachlich
und fachlich geprüft, die Verkehrsbelastungen in Straßen berechnet und konkrete
Vorschläge gemacht. Einen Beschlussvorschlag der Verwaltung, der die Ergebnisse
der Bürgerbeteiligung berücksichtigte, hat
2015 fand auch das mittlerweile dritte Jugendforum statt. Das Jugendforum ist die Beteiligungsform, für die sich Überlinger Jugendliche
entschieden haben.
der Gemeinderat anschließend abgelehnt.
Im Juli 2015 folgte der Gemeinderat schließlich den Empfehlungen des zwischenzeitlich
beauftragten Planungsbüro Dr. Brenner und
beschloss ein Verkehrskonzept für Überlingen. Ziel ist die Verringerung des Verkehrs.
Übereinstimmungen mit den Ergebnissen
der Bürgerbeteiligung gibt es.
Bürgerbeteiligung zur
Landesgartenschau 2011
2011 lud die Stadt zu der damals vom
Büro Planstatt Senner moderierten Bürgerbeteiligung zur Landesgartenschau
2020 ein. In Bürgerwerkstätten formulierten die Bürgerinnen und Bürger schon
vor der Auslobung des Ideenwettbewerbs
ihre Wünsche und Anregungen. 60 Überlinger Bürgerinnen und Bürger waren bei
der ersten Überlinger Bürgerwerkstatt zur
Landesgartenschau dabei. Im Dialog mit
Johann Senner machten die Workshopteilnehmer damals sehr konkrete Vorschläge
zu Dauerausstellungen für die Landesgartenschau 2020, dem späteren Bürgerpark.
Die Planstatt Senner begleitete dann auch
den Ideen- und Realisierungswettbewerb.
Es formulierte den Auslobungstext mit
der Aufgabenstellung an die Planungsbüros und arbeitete Ideen und Vorschläge
der Bürgerinnen und Bürger in den Auslobungstext ein.
Bürgerentscheid über LGS 2020 2013
Vor dem Bürgerentscheid über die Landesgartenschau 2020, der am Sonntag 28. April
2013 stattfand, hatte die Stadt zu einer Bürgerversammlung eingeladen. Ein Landesgartenschau Blog im Internet mit Kommentarfunktion und der Möglichkeit, Fragen zu
stellen, sowie auf YouTube gestellte Videos
von sämtlichen Redebeiträgen bei der Bürgerversammlung sorgten für eine größt
mögliche Transparenz. Es folgten Ausstellungen und Diskussionen von Entwürfen –
des Siegerentwurfs zur landschaftsarchitektonischen Gestaltung sowie der Entwürfe
für ein neues Park- und Planzenhaus - und
Spaziergänge über das zukünftige Landesgartenschau Gelände.
Bürgerbeteiligung zum ISEK 2015
2015 waren Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich am Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) als grundsätzlichem
und ganzheitlichem Orientierungsrahmen
der zukünftigen Stadtentwicklung Überlingens zu beteiligen. Im März 2015 hatte
die Stadt zu einer ersten Bürgerwerkstatt
eingeladen, an der rund 60 Bürgerinnen
und Bürger teilnahmen. Moderator war
Professor Martin Schirmer. An Thementischen erarbeiteten die Bürger die Stärken
und Schwächen Überlingens. Im Juni folgte eine zweite Bürgerwerkstatt, eine sogenannte Ziel- und Ideenwerkstatt. Dabei
ging es um den räumlichen und funktionalen Gesamtzusammenhang unterschiedlicher Handlungsfelder. Vorstellungen der
Bürgerinnen und Bürger zu den Zielen der
Stadtentwicklung standen im Mittelpunkt.
Das Büro Schirmer sammelte insbesondere
konkrete Projektideen für die zukünftige
Entwicklung Überlingens. Die Ideen der
Bürgerinnen und Bürger sind im ISEK berücksichtigt.
Bürgerbeteiligung zum TourismusMarketingkonzept
Eingeladen waren auch hier Bürgerinnen
und Bürger, die sich an der Erarbeitung eines neuen Tourismus-Marketingkonzepts
für Überlingen beteiligten. Prof. Dr. Anja
Brittner-Widmann und Christian Rast von
der ift GmbH stellten das Ergebnis 2015
vor. Viele Beherbergungsbetriebe, Kliniken,
Gastronomen, Dienstleister und der Handel
hatten ihre Ideen eingebracht und das Konzept mit erarbeitet. Als Markenkern wurde
deiniert „Wertvoll ernährt, aktiv erholt und
entspannt in der Natur- und Gartenstadt
Überlingen am Bodensee“.
Beteiligung junger Bürger:
Drittes Jugendforum 2015
Sylvia Grau und Juan Diabuno hatten mit
der Unterstützung städtischer Azubis 2015
mehr als 1.000 Jugendliche ab Klasse 8 befragt und sie alle auch zum mittlerweile
dritten Jugendforum in den Kursaal eingeladen. Die Auswertung der Fragebögen stellten Jugendliche später dem Gemeinderat
in öfentlicher Sitzung vor. Am Vormittag
diskutierten beim Jugendforum die Klassensprecher. Immerhin 45 Schülerinnen und
Schüler kamen. Die Plätze beim für alle Jugendlichen ofenen Plenum am Nachmittag
waren aber nur spärlich besetzt.
7
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Strandbad Ost
Strandbäder seit 1. Mai geöfnet:
Westbad Gastronomie mit verlängerten Öfnungszeiten von 9 bis 21 Uhr
Am Sonntag vergangener Woche, 1. Mai,
starteten die drei Überlinger Strandbäder
in die Saison. Geöfnet haben die Strandbäder bei schönem Wetter ab sofort ab 9 Uhr
am Morgen. Während des Badebetriebs
bis 20 Uhr gibt es in allen drei Bädern, im
Strandbad Nußdorf genauso wie im Ostund Westbad jeweils eine Badeaufsicht.
Neu ist, dass die Öfnungszeiten der Gastronomie in allen drei Überlinger Strandbädern unabhängig von den Öfnungszeiten
des Badebetriebs sind. Die Stadt hat alle
drei Gastronomien an Pächter vergeben.
Verlängerte Öfnungszeiten von 9 bis 21
Uhr gibt es ab dieser Saison deswegen
auch für die Gastronomie im Westbad.
Saisonkarten gelten in allen Strandbädern
In allen drei Überlinger Strandbädern gibt
es Tages-, Zwölfer- und Saisonkarten. Die
Eintrittspreise sind in allen drei Bädern dieselben. Für den Tageseintritt zahlen Erwachsene 3 Euro, Kinder und Schüler 1 Euro sowie
Studenten und Berufsschüler 2 Euro. Saisonkarten, die in allen drei Strandbändern zum
Eintritt berechtigen, kosten 45 Euro für Er-
Strandbad Nußdorf
8
wachsene, 20 Euro für Kinder und Schüler
sowie für Studenten und Berufsschüler 30
Euro. Eine Saisonfamilienkarte für Eltern und
Kinder kostet 65 Euro.
Freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre
Für eine Zwölferkarte zahlen Erwachsene
30 Euro, Kinder und Schüler 10 Euro sowie
Studenten und Berufsschüler 18 Euro. Zwei
Eintritte sind für Besitzer von Zwölferkarten
damit frei. Kinder unter sechs Jahren haben
in allen Strandbädern freien Eintritt. Schüler,
Berufsschüler und Studenten müssen einen
gültigen Schüler oder Studentenausweis
vorzeigen. Tages-, Zwölfer- und Saisonkarten können die Gäste in allen Bädern kaufen.
Einzige Ausnahme: Westbadbesucher, die
eine Saisonkarte für die Strandbäder kaufen
möchten, erhalten die Karte vorerst nur an der
Rezeption der Bodensee-Therme. Die Temperatur des Bodensees lag in der vergangenen
Woche übrigens bei noch unter 12 Grad.
Sonnen- und Windschutz auf Terrasse
Neu im Westbad ist ein Sonnen- und Windschutz auf der Terrasse der Gastronomie.
Bei windigem Wetter lässt sich nicht nur der
Sonnenschutz ausfahren, sondern auch die
Seitenwände lassen sich schließen, so dass
sich die Terrasse in einen Wintergarten verwandelt. Neu in der Strandbadküche ist ein
Pizzaofen. Auf der Karte stehen neben Pizza
und Strandbadklassikern wie der Currywurst
auch frische Salate mit Thunisch oder Zanderknusperle im Bierteig. In den Tag starten
können Strandbadbesucher im Westbad
mit einem Frühstück mit Rühr- und Spiegelei. Pächterin Pervin Gündogan kündigte
Pächterin Pervin Gündogan und ihre beiden
Mitarbeiter Ibrahim Ucaktürk und Tanr Atamacoba bewirten ab dieser Saison die Gäste des Überlinger Westbads. Betreiber des
Strandbads bleibt die Aquapark Management
GmbH. Pächter ist die Familie Aktas.
an, dass die Gastronomie des Strandbads
täglich geöfnet ist - außer an einzelnen
Tagen bei Kälte und Dauerregen. Wer nur
die Gastronomie besuchen möchte, muss
wie in allen Überlinger Strandbädern auch
im Westbad keinen Eintritt bezahlen. Gäste
der Bodensee-Therme haben über ein Drehkreuz freien Zutritt zum Strandbad West.
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
PKW Brand bei Parkhaus Stadtmitte
Am Freitag, 06.05.16 wurde die Feuerwehr Überlingen Abteilung
Stadt um kurz vor halb zwölf zu einem PKW Brand in Höhe des Parkhauses Stadtmitte gerufen. Ein PKW hat aus bislang unbekannten
Gründen beim Einfahren in das Parkhaus Feuer gefangen.
Beim Eintrefen der ersten Einsatzkräfte stand der PKW im vorderen
Bereich bereits in Vollbrand. Umgehend wurde ein Löschangrif unter schwerem Atemschutz eingeleitet. Da es aufgrund des Brandes
zu einer starken Rauchentwicklung kam, musste das Parkhaus kurzzeitig gesperrt werden. Eine Gefahr für die zahlreich umherstehenden Personen bestand allerdings zur keiner Zeit. Während den Löscharbeiten kam es zu kurzen Rückstaus im Bereich des Parkhauses.
Partnerwehren feiern gemeinsam Floriani Zu Gast bei Freunden
Seit bereits über 50 Jahren besteht zwischen den Feuerwehren Überlingen und St. Valentin eine enge Freundschaft. So ist es bereits zur
Tradition geworden, dass alljährlich eine Abordnung der Überlinger
Feuerwehr, anlässlich der Floriani-Feier, über das erste Mai Wochenende nach St. Valentin reist um gemeinsam mit den Kameraden der
St. Valentiner Wehr den heiligen Florian zu ehren.
Die Floriani-Feier ist ein Fest zur Ehren des Schutzpatrons der Feuerwehren, dem heiligen Florian. Was in Südtirol als großer Feiertag
angesehen wird, indet in Deutschland kaum Beachtung.
Auftakt des Florianifestes ist traditionell der Empfang am Feuerwehrgerätehaus mit Begrüßung der Gäste und Ansprachen der
Kommandanten. Im Anschluss folgen ein Festzug durch den Ort mit
musikalischer Umrahmung des Musikvereins und der Kirchgang. Die
Mittagsstunden stehen dann unter dem Motte der Begegnung und
des Austausches.
Die gegenseitigen Besuche zeugen von gelebter Kameradschaft und
Verbundenheit der beiden Wehren. Das diese etwas ganz Besonderes ist, wurde auch nochmals in den Reden der Kommandanten
Walter Habicher und Heiko Ackel deutlich. Beide hoben das positive
Miteinander hervor.
Insgesamt waren die Feuerwehr Überlingen Abteilung Stadt unter
der Leitung des Zugführers Dirk van de Loo mit zwei Fahrzeugen
und neun Mann im Einsatz. Neben der Feuerwehr war ebenfalls eine
Streifenwagenbesatzung der Polizei am Einsatzort.
Freiw. Feuerwehr Überlingen
Sporthallen geschlossen
Die Städtischen Sporthallen sind während den Pingstferien in
der Zeit von Samstag, 14. Mai 2016, bis einschließlich Sonntag,
29. Mai 2016, geschlossen.
Wir bitten um Beachtung.
Bildung, Jugend, Sport
Dass die Jugendfeuerwehr im kommenden Sommer, bereits ihre
zweite Sommerfreizeit in der Partnerstadt von Überlingen verbringt
ist noch ein weiteres Zeichen dafür, dass diese Freundschaft bereits
in ganz jungen Jahren gelebt und weitergegeben wird.
Freiw. Feuerwehr Überlingen
Stadtwerk am See
Das Stadtwerk am See erneuert die Wasserleitung in Ernatsreute. Im
Rahmen der Arbeiten werden auch Leerrohre für Strom und Glasfaser gelegt, die zukünftig für schnelles Internet sorgen sollen. Daher
kommt es ab Montag, 9. Mai für etwa fünf Wochen zur Vollsperrung
der Alten Dorfstraße vom Ortsanfang (aus Richtung Lippertsreute
kommend) bis auf Höhe der Hausnummer 82. Das Stadtwerk versichert, dass der Zugang zu den Grundstücken während den Arbeiten
möglich ist. Für den überörtlichen Verkehr wird eine Umleitung über
die L 205, K 7771 und L 200 eingerichtet.
AKTUELLES ZUR LANDESGARTENSCHAU
Bürgerinformation und -diskussion der LGS GmbH im Kursaal
Eine öfentliche Bürgerinformation zu den aktuellen Plänen der Landesgartenschau und den geplanten Baumfällungen veranstaltet
die Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH am Mittwoch, 18. Mai, um 19 Uhr im Kursaal Überlingen. Ausführlich informieren
werden die Geschäftsführung der Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH, Roland Leitner und Martin Richter, die Landschaftsarchitektin Marianne Mommsen, der Leiter der städtischen Abteilung für Grünlächen, Umwelt und Forst, Rolf Geiger, sowie Jochen
Kübler von 365° freiraum + umwelt. Anschließend haben die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen und mit
den Fachleuten zu diskutieren.
9
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
STANDESAMT
GEBURTEN
In der Zeit vom 1.4.2016 bis zum 30.4.2016
wurde im Standesamt Überlingen die Geburt folgender Kinder beurkundet; die
schriftliche Einwilligung zur Veröfentlichung liegt vor.
16.03.2016 Phil Oliver Kohler, männlich
Julia Anna Kohler und Oliver Häuptle-Kohler
geb. Häuptle, Kronbühlstr. 5G,
78351 Bodman-Ludwigshafen
21.03.2016 Lina Richter, weiblich
Denise Richter geb. Siegel und John Richter,
Überlinger Straße 5,
88630 Pfullendorf
01.04.2016 Maxim Raphael Jerg,
männlich
Carina Renate Graf, Theodor-Hetzer-Straße
16, 88662 Überlingen und Martin Jerg, Im
Breitenweingarten 19,
78354 Sipplingen
03.04.2016 Metin Somuncu, männlich
Hanife Somuncu geb. Develioelu und Yahya
Somuncu, Altheimer Str. 7,
88699 Frickingen
04.04.2016 Leo Gabriel Langenbacher,
männlich
Caroline Anna Langenbacher geb. Maier
und Marco Patrick Langenbacher, Reuthenenweg 8,
88090 Immenstaad am Bodensee
23.03.2016 Max Anton Mayer, männlich
Simone Mayer, Frohsinnstraße 14,
88662 Überlingen und Lukas Marius Schulz,
Goldbacher Straße 38 A,
88662 Überlingen
06.04.2016 Ali-Bilal Bulu, männlich
Elina Bulu geb. Magomedow und Murat Ali
Bulu, Hans-Thoma-Weg 1,
78333 Stockach
25.03.2016 Konrad Witzstrock, männlich
Anika Witzstrock geb. Sakowitz und Frank
Nico Witzstrock, MalvineSchiesser-Weg 11,
78315 Radolfzell am Bodensee
08.04.2016 Marie Luisa Vögtle, weiblich
Julia Vögtle geb. Rüb und Thomas Vögtle,
Pfarröschlg 3,
88639 Wald
25.03.2016 Kassandra Marie Renk,
weiblich
Gordana Renk geb. Martic und Ralf Renk,
Zum Degenhardt 27,
88662 Überlingen
11.04.2016 Amar Sadik Kalludra,
männlich
Regina Kalludra geb. Schamojew und Arbnor Kalludra, Jakob-Ruß-Weg 7,
88662 Überlingen
26.03.2016 Szymon Daniel Stachowicz,
männlich
Marta Krystyna Stachowicz geb. Chrzanowska
und Daniel Piotr Stachowicz, Rathausweg 3,
88699 Frickingen
14.04.2016 Eda Kancar, weiblich
Esen Kancar geb. Isik und Ismail Kancar,
Hochbildstr. 15 a, 88662 Überlingen
14.04.2016 Johanna Emma Maria Müller,
weiblich
Elisabeth Katharina Müller und Torsten Josef Deklerski, Alte Reichenbacher Straße 18,
08529 Plauen
28.03.2016 Csilla-Margaretta Bälint,
weiblich
Csilla Bälint und Robert-Levente Cotlrlan,
Waldweg 44,
88690 Uhldingen-Mühlhofen
29.03.2016 Annika Patricia Erna Pfennig,
weiblich
Patricia Pfennig geb. Rombach und Thomas
Gerhard Pfennig, Aachstraße 27,
88690 Uhldingen-Mühlhofen
01.04.2016 Elisa Hukle, weiblich
Katrin Linda Hukle geb. Wagner und Matthias Hukle, Mainauer Straße 13,
88690 Uhldingen-Mühlhofen
14.04.2016 Elias Duelli, männlich
Barbara Kreszentia Duelli geb. Riegger und
Florian Duelli, Hilpensberg 16,
88630 Pfullendorf
18.04.2016 Peter Erich Gnirß, männlich
Monika Gnirß geb. Peter und Matthias
Edmund Emil Gnirß, Spitalweg 13A,
78359 Orsingen-Nenzingen
18.04.2016 Max Merkel, männlich
Ines Marie-Theres Merkel geb. Schätzle und
Thomas Merkel, Tannenäcker 5,
88605 Rast
01.04.2016 Eva Charlotte Fangrat,
weiblich
Viktoria Fangrat geb. Martin und Dimitri Fangrat, Christian-LahusenStr. 20,
88662 Überlingen
21.04.2016 Lennard Buler, männlich
Hannah Sophie Buler geb. Stieger und
Andreas Buler, Zum Mühlöschle 8,
88633 Heiligenberg
01.04.2016 Moritz Emil Stehle, männlich
Alexandra Kathrin Stehle geb. Kohllöfel und
Martin Josef Stehle, Überlinger Str. 17/1,
88682 Salem
21.04.2016 Luis Faißt, männlich
Sandra Faißt geb. Karpf und Bastian Faißt,
Schillerstraße 7,
88662 Überlingen
10
EHESCHLIESSUNGEN
In der Zeit vom 1.4.2016 bis zum 30.4.2016
haben auf dem Standesamt Überlingen
die folgenden Paare die Ehe geschlossen;
die schriftliche Einwilligung zur Veröfentlichung liegt vor.
08.04.2016
Marion Brigitte Helene Häßler geb. Lösche
und Hamza Kerfai, Kreuzstr. 25 A,
88662 Überlingen
23.04.2016
Tanja Russo und Johann Paul Helbig,
Franziskanerstr. 13, 88662 Überlingen
25.04.2016
Anna Theresia Schneider und Wolfgang
Riedl-Strasser, Helltorstr. 15,
88662 Überlingen
29.04.2016
Carola Daschner geb. Heß und Thomas
Silvio Kaltschmiät, Eschenauer Str. 35,
70437 Stuttgart
STERBEFÄLLE
In der Zeit vom 1.4.2016 bis zum 30.4.2016
wurde im Standesamt Überlingen der Sterbefall folgender Personen beurkundet; die
schriftliche Einwilligung zur Veröfentlichung liegt vor.
28.03.2016
Egon Gumpp
St.-Ulrich-Str. 20, 88662 Überlingen
29.03.2016
Anna Biehler geb. Maurer
Waldstr. 6, 78224 Singen (Hohentwiel)
30.03.2016
Kurt Julius Mezger
Mühlenstr. 17, 88662 Überlingen
31.03.2016
Paul Rieker
Auf dem Stein 17, 88662 Überlingen
03.04.2016
Rosa Leising geb. Reinauer
Riedbachstr. 10, 88662 Überlingen
06.04.2016
Ruth Elisabeth Schneider geb. Schmutz
Jörg-Zürn-Str. 14, 88662 Überlingen
08.04.2016
Paul Michael Schneider
Strandweg 31a, 88662 Überlingen
10.04.2016
Margitta Klarissa Holst geb. Bonauer
Mainauer Str. 3, 88690 Uhldingen-Mühlhofen
11.04.2016
Karin Anne Feucht
Bergstr. 2 c, 88690 Uhldingen-Mühlhofen
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN
Ofenes Verfahren nach § 15 VgV
Dienstleistung:
Reinigungsleistungen
Ausführungsort:
88662 Überlingen
Vergabeunterlagen:
Die Unterlagen erhalten Sie unter https://service.bi-online.de/tenderdocuments/D424950188
Dienstleistung:
Reinigungsleistungen
zum kostenfreien Download
Eröfnungstermin:
14.06.2016 um 11:00 Uhr
Zulassung:
online.de/tenderdocuments/D424950188 zum kostenfreien Download
Es sind keine Bieter gemäß § 55 Abs.2
VgV zugelassen.
Zuschlag: Stelle:
Stadt Überlingen
Sicherheit:
keine
Sonstiges:
Eine Objektbesichtigung
ist am 12.05.2016
möglich. Trefpunkt: Gymnasium, Obertorstraße 16,
Sicherheit:
keine
08.00 Uhr. Sonstiges:
Eine Objektbesichtigung ist am 12.05.2016 möglich. Treffpunkt: Gymnasium,
Nachprüfstelle:
Regierungspräsidium Karlsruhe
Offenes Verfahren nach § 15 VgV
Ausführungsort:
88662 Überlingen
Vergabeunterlagen:
Die Unterlagen erhalten Sie unter https://service.bi-
Eröffnungstermin:
14.06.2016 um 11:00 Uhr
Zulassung:
Es sind keine Bieter gemäß § 55 Abs.2 VgV zugelassen.
Zuschlag:
Stelle: Stadt Überlingen
Nachprüfstelle:
Obertorstraße 16, 08.00 Uhr.
Regierungspräsidium Karlsruhe
Art und Umfang der Leistungen: Unterhalts- und Grundreinigung in verschiedenen Objekten der Stadt Überlingen
Art und Umfang
der Leistungen:
Unterhalts- und Grundreinigung in verschiedenen Objekten der Stadt
Überlingen
gez. Oberbürgermeisterin Sabine Becker
Ende der amtlichen Bekanntmachungen und der Rubrik "Aus der Stadtverwaltung":
Verantwortlich Oberbürgermeisterin Sabine Beckergez. Oberbürgermeisterin Sabine Becker
FRAKTIONEN BERICHTEN
FRAKTIONEN IM GEMEINDERAT
Christlich
Demokratische Union
ORTSVERBAND ÜBERLINGEN
CDU im Gespräch –
Zukunft für Familien
Die Christlich Demokratische Union Überlingen präsentierte sich am Samstag, den
7. Mai 2016 wieder zur Marktzeit mit einem
Informationsstand in der Altstadt, um mit
interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins
Gespräch zu kommen. Schwerpunktthema
war die Familienpolitik der CDU in Stadt und
Land. Vorstand und Stadtratsfraktion der
CDU Überlingen wandten sich unterstützt
von Mitgliedern an die Öfentlichkeit, um
mit einem Informationsblatt über Eckpunkte der CDU Familienpolitik zu informieren.
Viele Menschen nutzten die Gelegenheit
zum Gedankenaustausch über politische
Themen in lockerer Atmosphäre. Ein besonderer Höhepunkt war das kostenlose Kinderschminken, zu dem die CDU Überlingen
bei schönstem Frühlingswetter zahlreiche
Kinder und Eltern am Informationsstand
willkommen hieß.
Die Gespräche reichten von Fragen der Bundespolitik, wo die CDU eine Initiative zur
Wiedereinführung einer an jungen Familien
orientierten Eigenheimzulage starten will,
über landespolitische Themen, wie das von
der CDU verfolgte Ziel, ein „Familiengeld
Baden-Württemberg einzuführen, das im
gerade ausgehandelten Koalitionsvertrag
nicht die gewünschte Berücksichtigung erfahren hat, bis hin zu Angelegenheiten der
Überlinger Kommunalpolitik. In Überlingen
treten wir für die zeitnahe Schafung bezahlbaren Wohnraums und erschwinglichen
Baulands ein, insbesondere für Familien mit
Kindern. Die CDU trägt seit langem dazu
bei, dass die Stadt Überlingen bei der Versorgung mit Kindertagesstätten in Qualität
und Breite des Angebots eine Vorreiterrolle
einnimmt. Wir freuen uns darüber, dass das
neue Familienzentrum, das wir von Anfang
an unterstützt haben, zeitnah seinen Betrieb
aufnehmen können wird. Ein Thema war
auch der demograische Wandel, der eine
große Herausforderung für Politik, Verwaltung und Gesellschaft darstellt. Es geht darum, Wachstum und Wohlstand für künftige
Generationen zu sichern, den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern und für
gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt
und Land zu sorgen. Für Überlingen sind
die Herausforderungen des demograischen
Wandels aufgrund der Bevölkerungsstruktur von großer Bedeutung. Die CDU wird der
Familienpolitik auch in Zukunft besondere
Aufmerksamkeit schenken.
CDU Überlingen
Haben Sie Fragen, Anregungen oder
Kritik? – Rufen Sie an!
CDU Bürgertelefon 07551 / 30 97 93
11
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Einladung zum Referat
Wirtschaftsförderer
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
in einer öfentlichen Veranstaltung referiert
der Wirtschaftsförderer der Stadt Ravensburg, Herr Andreas Sengas, über seine Tätigkeit.
In der Hofnung Sie bei der Veranstaltung
begrüßen zu können verbleiben wir
Entwickelt sich das Projekt LGS u.a. deshalb
zu einer peinlichen Blamage ? Gut möglich.
mit freundlichen Grüssen
DIE LINKE kommt deshalb mit der Idee eines Befreiungsschlages. Wir schlagen vor,
den Erlebnisraum Gartenschau auszuweiten und eine Kooperation mit der Mainau
(Gräin Bernadotte) einzugehen.
Lothar Thum
Vorsitzender ÜfA
Siegfried Weber
Vorsitzender Freie Wähler
Robert Dreher
Fraktionssprecher
Die Veranstaltung, mit anschließender Diskussion, indet statt:
am Donnerstag, den 12. Mai 2016
im Nebenzimmer des Hotel „SEEGARTEN“, Beginn: 19.30Uhr
Gerne können Sie Familienmitglieder, Freunde, Nachbarn oder weitere Interessierte zu
diesem informativen Abend mitbringen.
Da der Gemeinderat für Überlingen ebenfalls einen Wirtschaftsförderer für Überlingen beschlossen hat gibt es sicherlich interessanten Einblicke und Ansätze.
LGS. Die Lösung eines gordischen
Knotens
Das Gelände am Westausgang unserer Stadt
ist jetzt schon ein schmales Handtuch und
wird durch die beabsichtigten Baumfällungen und anschließenden Abgrabungen am
Seeufer wohl endgültig zu einem engen
Landesgartenschlauch. Er ist geradezu
winzig im Verhältnis zum erwarteten Besucheransturm.
Was wären die Vorteile dieser Idee einer Zusammenarbeit Überlingen-Mainau ?
1. Das vergrößerte Angebot auf beiden
Seeufern ist für die Hunderttausenden von
Besuchern wirklich attraktiv.
2. Wir könnten das Thema Wasser aufgreifen und unseren schönen Bodensee gut in
die Schau miteinbeziehen, z.B. in einem
Kombi-Ticket mit Schifsbenutzung im Pendelverkehr.
3. Der Besucherstrom wäre etwas entzerrt,
da nicht alle Gäste gleichzeitig unsere kleine
Altstadt bevölkern würden.
Was meinen Sie dazu, liebe Leser, gefällt Ihnen unser Vorschlag ?
Roland Biniossek
Stadtrat DIE LINKE
Monika Behl
Stadträtin DIE LINKE
KULTUR- UND TOURISMUS
Aktuelle Öfnungszeiten der
Tourist-Information
Derzeit ist die Tourist-Information am
Landungsplatz wie folgt geöfnet:
Montag - Freitag: 09.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 09.00 - 13.00 Uhr
Termin 18.5.2016, 16:30-18:00 Uhr | Trefpunkt Lenk-Brunnen auf dem Landungsplatz | Preis € 9,00, Ermäßigungen | Anmeldung erbeten bis Veranstaltungstag 12:00
Uhr über www.hirtheengel.de, per Mail
an [email protected] oder Telefon
07551 93 71 85. | Weitere Termine 29.6.,
13.7., 10.8., 7.9., 12.10., 21.11.2016
Öfnungszeiten an Pingsten:
Pingstsonntag: 10.00 - 13.00 Uhr
Pingstmontag: geschlossen
Themenführung
„Spuren des Konstanzer Konzils
in Überlingen“ am 18.5.2016
Am Großereignis Konstanzer Konzil (14141418) war die ganze Bodenseeregion beteiligt, so auch Überlingen als königstreue,
fromme Reichsstadt und wichtiges Handelszentrum.
Die Themenführung beginnt auf dem heutigen Landungsplatz – an dem Ort, wo König Sigismund nach Konstanz aufbrach, um
als Schirmherr das Konzil zu eröfnen. Auf
dem weiteren Programm der Spurensuche
im Überlinger Zentrum und „Dorf“ stehen
u. a. die Gret, der spätgotische Ratssaal
mit seinen prachtvollen Schnitzereien, das
Münster, der Salmannsweiler Hof und die St.
Jodok-Kirche, deren Freskenschmuck künstlerische Verbindungen zu den Illustrationen
der Richental-Konzilschronik aufweist.
12
Überlinger Ratssaal (Detail).
Foto: Stadt Überlingen
Natur im Garten –
Ihre Gartenplakette
Überlingen ist seit 2015 Mitglied im internationalen Netzwerk der Bodenseegärten. Im
Rahmen dieses Netzwerkes lädt die Kur und
Touristik Überlingen GmbH Gartenbesitzer,
Hobby- und Proigärtner in Überlingen zu
einer Informationsverstanstaltung zur Auszeichnung „Natur im Garten“ ein.
Was ist „Natur im Garten“ und wie können Sie ein „Natur im Garten“-Garten
werden?
Hier geht es um naturgemäßes Gärtnern und
um die Förderung einer vielfältigen sowie
regional-typischen, standortgerechten Tierund Planzenwelt. Die Kernkriterien sind:
Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger
(Kunstdünger), Verzicht auf Pestizide und
Verzicht auf Torf. Erfüllt ein Garten diese
Bedingungen kann er sich als „Natur im Garten“-Garten zertiizieren lassen und erhält
eine schöne, hochwertige Email-Plakette für
seinen Garten. Weltweit sind bereits über
11.000 Gärten damit ausgezeichnet. Die
Vergabe bei uns in der Region erfolgt durch
das in 2014 gegründete internationale Gartennetzwerk der BODENSEEGÄRTEN – Eine
Reise durch die Zeit.
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Kosten: EUR 25 einmalig für die Plakette,
EUR 30 für die Natur im Garten-Mitgliedschaft pro Jahr. Als Gegenleistung erhalten
Sie einen Interneteintrag auf www.bodenseegaerten.eu sowie einen Zeileneintrag in
der Broschüre der Bodenseegärten.
Möchten Sie mehr über diese Initiative erfahren und die Philosophie des natürlichen
Gärtnerns, die Sie wahrscheinlich bereits
seit Langem schon verinnerlicht haben,
durch eine Beteiligung auch für Ihre Gäste
sichtbar machen?
Dann kommen Sie zur Natur im Garten-Infoveranstaltungen am Donnerstag, 2. Juni
2016 um 17.00 Uhr im Bad Hotel in Überlingen, Christophstr. 2
Um Anmeldung für diese kostenfreie Informationsveranstaltungen wird zwecks Planung unter [email protected]
oder Tel. 07551-9471533 gebeten. Die Veranstaltung dauert ca. eine Stunde und dient
der Vorstellung von Natur im Garten mit anschließender Fragerunde.
Bodenseefestival 2016
„Nordlichter“
LESUNG
Freitag, 13.05.2016
20.00 Uhr
Städtisches Museum, Museumssaal
Krummebergstraße 30
Skandinavien am Bodensee
Martin Andersen Nexø
Lesung
Manfred Bosch, Einführung |
Oswald Burger, Lesung
Sieben Jahre
lebte der dänische Autor
Martin Andersen Nexö
(1 8 6 9 - 1 9 5 4)
am Bodensee
–
zunächst
in Konstanz,
dann in seinem eigenen
Haus in Allensbach. Eigentlich hatte er nach dem Ersten Weltkrieg in Italien
eine Lungenkrankheit auskurieren wollen
– doch der italienische Staat hatte dem vermeintlich staatgefährdenden Dichter die
Einreise verweigert, sodass er buchstäblich
am Bodensee hängen blieb. Hier schrieb
Nexö, der eine schwere Jugend gehabt hatte und der Schicksal und Würde des Proletariats als Thema in die Literatur einführte,
an seinem Werk weiter, hier engagierte er
sich als Verleger, hier fand er Freunde und
Bewunderer wie den Philosophen Fritz
Mauthner in Meersburg. 1930 verließ An-
dersen Nexö den Bodensee wieder, dem
er als besondere Gefährlichkeit nachsagte,
dass er die Künstler ihrer Energie beraube.
„Nehmen Sie sich vor der Bodenseefaulheit in acht und machen Sie sich rechtzeitig davon, warnten sie ihn, aber sie selbst
vermochten sich von der Gegend nicht
loszureißen, die sowohl durch ihr Klima als
auch ihre Bewohner dazu auforderte, fünf
gerade sein zu lassen. Die einzige Form von
Energie, die hier unten zu gedeihen schien,
war die erotische“.
Manfred Bosch beschäftigt sich als Publizist
mit der südwestdeutschen Zeit- und Literaturgeschichte und hat sich durch zahl reiche
Bücher, vor allem mit seiner »Bohème am
Bodensee«, einen Namen gemacht. Für sein
Werk wurde er mit dem Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen 1978 und 1997
und mit dem Kulturpreis des Bodenseekreises 2008 ausgezeichnet.
Oswald Burger ist Lehrer i.R., Historiker, Literaturveranstalter und Kommunalpolitiker
aus Überlingen am Bodensee, der für die Erforschung der Überlinger Zeitgeschichte mit
dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
wurde. Er publiziert seit den 1980er Jahren
regelmäßig Beiträge über Geschichte, Literatur und Politik in der Bodenseeregion.
Eintritt frei.
����������������������������������������
������������������������������������
�����������������������������������������������������������������
�����
����������
�������������������������������������
����������������������������������������
������� ���!������"�������#�"$���
���������%�"��������&���������'��
��"�������'���(��"�))��������&�"�
*�������&���
����������������������������
��������� �����!���
"#���������!�������������
���������#������$������#���������������
�����������%������������������������
13
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Veranstaltungen der
Bodensee-Therme Überlingen
Wohlfühl-Massagen genießen
Täglich verwöhnen wir Sie mit einem umfangreichen Massageangebot.
Vergessen Sie Ihren Alltag und lassen Sie sich
und Ihren Körper bei einer Wohlfühl-Massage verwöhnen! Um Terminvereinbarung
unter 07551-30199-30 oder -41 bzw. [email protected]
bodensee-therme.de wird gebeten.
Damensauna
Jeden Dienstag ist die Panoramasauna
ganz den Damen vorbehalten. Wir haben
unser Aufgussangebot erweitert und bieten
an diesem Tag entspannende Aufgüsse nur
für die Damen an.
Gästebegrüßungsfahrten starten
am Pingstmontag
Auch in diesem Jahr wird die Kur und Touristik Überlingen GmbH gemeinsam mit dem
Überlinger Schiffahrtsbetrieb Held ihre beliebten Gästebegrüßungsfahrten anbieten.
Von Pingstmontag, den 16. Mai bis zum 12.
September haben Gäste und Bürger jeden
Montag um 18:00 Uhr die Möglichkeit, sich
bei der einstündigen Rundfahrt über aktuelle Veranstaltungen, Auslugsziele und Gästeprogramme zu informieren.
Bei einem Gläschen Wein erhalten die Fahrgäste hilfreiche Informationen und Tipps
rund um seinen Urlaub am Bodensee und
bei einem Gewinnspiel werden zudem attraktive Bodensee-Preise verlost.
Damit auch die jüngsten Feriengäste bestes unterhalten sind, wird es in diesem Jahr
erneut bei allen Fahrten eine Kinderbetreuung auf dem Schif geben.
Die Fahrkarten kosten 9,50 € für Erwachsene (mit Gästekarte 7,50 €) und 3,50 € für
Kinder (mit Gästekarte 2,50 €) und sind bei
der Tourist-Information am Landungsplatz
erhältlich.
Kirchenmusik an Pingsten
Pingstsonntag, den 15. Mai 2016
10.30 Uhr Festgottesdienst
Das Hochamt um 10.30 Uhr am Pingstsonntag wird wieder mit festlicher Kirchenmusik
umrahmt. Zusammen mit dem Münsterorchester und Solisten gestaltet der Münsterund Kammerchor diesen Gottesdienst mit
der Orgelsolomesse KV 259, der Kirchensonate in C KV 263 sowie das Sancta Maria,
mater Dei KV 273 von W. A. Mozart.
Mozarts Orgelsolomesse entstand Ende 1776
als dritte von drei hintereineinander in Salzburg komponierten Messen: Spaur-Messe
(KV 257), Credo-Messe (KV 258) und Orgelsolomesse KV 259. Die Orgel spielt bei dieser
Messe eine Sonderrolle, ist sie doch nicht nur,
wie üblich, klangfüllend eingesetzt, sondern
im Benedictus-Quartett - entgegen der Tradition eines Allegro vivace - konzertant eingesetzt. Daher erhielt die Messe ihren Namen.
14
Volle Orchesterbesetzung mit Trompeten
und Pauken lässt die Messe im liedhaft-strömenden Kyrie festlich beginnen. Gloria und
Credo sind straf und efektvoll durchkomponiert. Das Agnus Dei ist zweifellos der schönste Satz mit einer wunderschönen Violincantilene getragen von pizzicato-Begleitung,
welches in einem beschwingten Dona nobis
pacem-Finale mündet.
Unter der Leitung von Münsterkantorin
Melanie Jäger-Waldau singen Ina Weißbach
(Sopran), Ulrike Clausen (Alt), Marcus Elsäßer
(Tenor) und Hermann Locher (Baß). An der
Orgel ist Matthias Auer.
18.30 Uhr Feierliche Pingstvesper
mit vierstimmigen Psalmvertonungen aus
dem 16. Jahrhundert im Wechsel mit der
Gemeindepsalmodie.
Ausführende: Vokalensemble am Münster
Leitung: Melanie Jäger-Waldau - Orgel:
Matthias Auer
„Liebessehnsucht“
Noten und Anekdoten
mit Heiner Costabél
er erzählt und spielt
Werke von Mozart, Brahms, Schubert,
Schumann und Chopin
„Musik ist ja doppelt schön, wenn man sie
nicht nur hört, sondern auch versteht“ sagt
der Konzert-Pianist Heiner Costabel. Und
weil er nicht nur brillant am Flügel sondern
auch ein meisterhafter Erzähler ist, der sein
profundes musikalisches Wissen in amüsante Geschichten verpackt, wird er am
Samstag, 21. Mai sein Publikum in die Zeit
der großen Musiker entführen. „Liebessehnsucht“ - ein Feuerwerk der Gefühle, hat Heiner Costabél als Programm für den Abend
im Museumssaal Überlingen ausgewählt
mit Meisterwerken von Mozart, Brahms,
Schubert, Schumann und Chopin
Überlingen, Museumssaal
Samstag, 21.05.: 20 Uhr
Karten für dieses außergewöhnliche Konzerterlebnis gibt es über:
VVK: Tourist-Information Überlingen,
Tel. 07551/9 47 15-23
Reservierung und Info: Ticket-Hotline
07444-916 485 oder 0171/ 77 23 813
SOMMERTHEATER ÜBERLINGEN
KAPUZINERKIRCHE
SOMMER, SONNE, SOMMERTHEATER
Diesen Sommer dreht sich alles um die großen Themen: Macht, Liebe, Intrigen und Tod.
Mit einer einzigartigen Kooperation des
Theater Konstanz mit der bremer shakespeare company kommt das Sommertheater
wieder nach Überlingen. Mit der Premiere
von »Shakespeare Könige. Mord Macht Tod«
in der Regie von Johanna Schall öfnet die
Kapuzinerkirche am 1.7.2016 ihre Pforten
und macht Platz für vier Wochen Spielfreude
und Miteinander: Das »Games of thrones«
kann beginnen!
In seinen 7 Historiendramen – Richard II,
Heinrich IV (Teil 1 und 2), Heinrich V und
Heinrich VI (Teil 1,2 und 3) – blättert William
Shakespeare die wechselvolle Geschichte
der beiden Zweige des Hauses Plantagenet und den oft grausamen Mechanismus
von Machtgewinn und Machtverlust in der
englischen Königsherrschaft auf. Ungeachtet der historischen Ungenauigkeiten offenbaren Shakespeares Königsdramen die
Mechanismen »großer« Politik – eine faszinierende, furchteinlößende und poetische
Landschaft von Machtkampf, Machtmissbrauch und der geradezu erotischen Verführung, die von Macht ausgeht.
Auch das restliche Programm kann sich
mehr als sehen lassen.
Bei »Restwärme« von Eugen Ruge, inszeniert von Wolfgang Hagemann, gibt Bernhard Leute einen in die Jahre gekommenen
Mann, der für ein Vorstellungsgespräch übt.
Doch sein Scheitern scheint vorbestimmt.
Und immer tiefer werden die Risse zwischen
aufgesetzter Coolness und menschlicher
Restwärme.
Den musikalischen Höhepunkt bildet »Arthur Kitchen. Die ultimative Talent- und Musikshow« mit Schlagertalenten aus der Region. Nach dem Motto » raus aus dem Alltag,
rauf auf die Bühne« lässt Arthur Kitchen Träume wahr werden und macht aus local kurzerhand auch vocal heroes. Lassen sie sich von
Schlagerhits und Evergreens mitreißen – unsere Superstimmungsshow wird Sie begeistern! Dazu gibt’s ein Wiedersehen mit »My
Lovely Mr. Singing Club« von und mit Natalie Hünig und Laura Lippmann. Außerdem
ist »Gräin Tamara« mit ihrer Travestie-Show
»Höherpunkter« zu Gast und mit Herwig
Lucas steht ein weiteres verlockendes Angebot bereit: »Es ist nicht leicht, vergnügt zu
sein« - ein Abend über Erich Kästner. Spaß
und Unterhaltung erwartet kleine wie große
Zuschauer bei der Clownshow »Wie tickt der
Clown? « - Mitmachgeschichten für Kinder
und Erwachsene mit roten Nasen.
Wir wünschen Ihnen eine anregende und
schöne Zeit!
Mit uns! Im Sommer! In Überlingen!
FRÜHBUCHER-RABATT
VOM 9. MAI BIS 28. MAI 2016
Sie erhalten bis zu 3 Euro Preisnachlass beim
Kauf jeder Eintrittskarte.
VORVERKAUF UND RESERVIERUNG
THEATERKASSE KONSTANZ
Konzilstraße 11 | D-78462 Konstanz |
geöfnet bis 04.08.2016
Montag-Freitag 10-19 Uhr |
Samstag 10-13 Uhr
Telefon 0 75 31 900-150 | E-Mail [email protected]
Tickets unter www.theaterkonstanz.de.
KUR UND TOURISTIK ÜBERLINGEN NUR
DIREKTVERKAUF (KEINE RESERVIERUNG)
Landungsplatz 5 | D-88662 Überlingen
Montag-Freitag 9-18 Uhr
Samstag 10-15 Uhr | Sonntag 10-13 Uhr
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
SCHULEN & KINDERGÄRTEN
Wiestorschule – Gemeinschaftsschule Überlingen: Flüchtlinge willkommen?
Planspiel zur Flüchtlingspolitik und Willkommenskultur auf kommunaler Ebene
Das beschauliche Seestadt soll Flüchtlinge
aufnehmen. Damit sind vor Ort nicht alle
einverstanden. Bei der Frage, wo und wie die
Flüchtlinge ggf. untergebracht werden sollten, kommen in der Stadt unterschiedliche
Meinungen und Sichtweisen der Problematik an Licht.
Um die Situation vor Ort zu befrieden, hat
der Bürgermeister zu einer Bürgerversammlung eingeladen. Alle Gemeinderatsfrakti-
onen und verschiedene gesellschaftliche
Gruppen haben dabei die Gelegenheit, ihre
Positionen vorzustellen. Wird „Seestadt“
diese Herausforderung bewältigen? Ist etwas von einer „Willkommenskultur“ zu spüren?
In einem Planspiel schlüpften Schülerinnen
und Schüler der Klasse 8 der Wiestorschule
in unterschiedliche Rollen und brachten ihre
Argumente in die Bürgerversammlung ein.
Auch das Bilden von Fraktionen war erlaubt.
So kristallisierten sich bald auch kontroverse
Ansichten heraus. Die Fäden liefen immer
wieder beim Bürgermeister zusammen, der
die Versammlung jederzeit im Grif hatte.
Aktives Zuhören und strukturiertes Reden
waren gefragt. Die Schülerinnen und Schüler legten eine hohe Gesprächskultur an den
Tag. Trotz unterschiedlicher Meinungen und
Interessen ging nie der Respekt vor dem
Gegenüber verloren. Die Tatsache, dass sich
auch drei Schüler mit Asyl- Status in der Klasse beinden, verlieh dem Planspiel eine besondere Dynamik und eine reale Dimension.
Unterstützt wurde die Klasse von den Referenten Sandra Schweizer, Baki Firat und
Mehmet Parmak. Die freien Mitarbeiter der
LpB (Landeszentrale für politische Bildung
Baden- Württemberg) waren extra aus Tübingen angereist, um an der Wiestorschule
das brennende Thema „Flüchtlingspolitik“
intensiv unter die Lupe zu nehmen.
Die Relexion des politischen Tages wurde
spielerisch durch ein 4- Ecken- Spiel vollzogen. Das Fazit war eindeutig: Nahezu alle
Schülerin und Schüler stellten sich zum
Schluss in ihre „Wahl- Ecke“ des Klassenzimmers, verbunden mit der Aussage: „Willkommenskultur muss diskutiert, aber in erster
Linie gelebt werden!“
Stefen Will, Klassenlehrer
Viel Applaus für junge Instrumentalisten der Städtischen Musikschule Überlingen
Ein weiteres Schaufensterkonzert ging am
letzten Donnerstag im April im wahrsten
Sinne des Wortes erfolgreich „über die Bühne“. Junge Künstlerinnen und Künstler aus
unterschiedlichsten
Instrumentalklassen
gaben eine Kostprobe ihres Könnens und
unterhielten das Publikum auf das Allerbes-
te. Eins hatten alle gemeinsam: Sie machten ihre Sache hervorragend und wurden
von den Zuhörerinnen und Zuhörern mit
reichlich Applaus belohnt. Am Ende dieses
schönen abendlichen Konzertes bedankte
sich der stellvertretende Schulleiter Erwin
Gäng sowohl bei allen Musizierenden und
deren Lehrkräften für die dargebotene Musik und die dafür erforderliche Vorbereitung
als auch ganz besonders bei den Eltern, die
ihren Kindern und Jugendlichen diese wertvolle musikalische Ausbildung ermöglichen.
Schule Schloss Salem
Probebeschallung
Die Schule Schloss Salem beabsichtigt
am Dienstag, 24.05.2016 eine genehmigte Probebeschallung im Salem International College, Kurt-Hahn-Str. 1 sowie auf
Schloss Spetzgart, Überlingen durchzuführen. Diese Sprachbeschallung die
behördlicherseits genehmigt und unterstützt wird, indet im Laufe des Tages
statt.
Es musizierten Schülerinnen und Schüler der Instrumentalklassen von Alexander Burdenko
(Klavier), Philippe Cautto (Fagott), Annette Werlich (Blocklöte), Brigitte Hainmüller-Heilmann (Gitarre) und Viktor Moor (Klarinette und Saxophon).
Wir bitten schon jetzt alle Anwohner um
Verständnis.
Schule Schloss Salem gGmbH
15
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
VOLKSHOCHSCHULE BODENSEEKREIS
Anmeldungen und Informationen
EDV/berul. Bildung 07541 204-5431
www.vhs-bodenseekreis.de
Fax: 07541 204-8829
Weitere Auskünfte bei
Heidi Menges Tel. 07551 4052
Mo. + Do. + Fr. von 9 -11 Uhr
(außer in den Schulferien 14.05. - 29.05.16)
VHS-Service-Zentrale im Landratsamt
Tel: 07541 / 204-5425
Auszug der neuen VHS Kurse
Montag, 23.05.2016
Ferienkurs: Zeichnen und Malen für junge Leute
17:00 19:00
KA205588ÜB*
Atelier Ulla Attenberger
Attenberger, Ulla
Ausführliche Informationen und Kurstexte inden Sie unter: www.vhs-bodenseekreis.de oder in den neuen Programmheften, die
Sie kostenlos in allen Banken und Sparkassen, Ü-Punkt, Kur- und Touristinformation und am VHS-Zentrum, Rauensteinstr. 64 am
Eingang in der Box erhalten. Bitte fragen Sie danach und bitte melden Sie sich für Sie interessante Kurse an, damit wir Planen und
Sie bei Änderungen rechtzeitig informieren können. Vielen Dank. Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage.
Ihr VHS Team
JUGEND IN ÜBERLINGEN & UMGEBUNG
Jugendcafé am Gondelehafen
Bahnhofstr. 3, 88662 Überlingen - Telefon: 07551/ 99 11 72
Öfnungszeiten:
Ab 12 Jahre:
Dienstag Kindertag (von 6 bis 11 J.)
Mittwoch und Donnerstag,
Freitag und 1. Samstag im Monat
14.30 Uhr bis 17.30 Uhr
16.00 Uhr bis 21.00 Uhr
17.00 Uhr bis 22.00 Uhr
VERANSTALTUNGEN IN UNSERER STADT
Donnerstag, 12.05.2016
11:00 Uhr
Rathaus, Münsterstr. 15-17
Führung im historischen
Rathaussaal
„Der Ratssaal wird auch heute
noch als Sitzungssaal genutzt!
Daher kann es zu Absagen der
Führung kommen.“ Eintritt frei.
15:00 - 16:30 Uhr
Tref: Stadtgarteneingang,
neben dem Parkhaus West,
Christophstraße
Führung durch den Stadtgarten
Bei einem Rundgang durch den
Stadtgarten lernen Sie Wissenswertes und Kurioses über die
botanischen
Besonderheiten
des Gartens und über seine
Entstehung. Keine Anmeldung
erforderlich. 7 € / Person, 5 € /
Person mit Gästekarte
20:00 Uhr
Noltes Culture Lounge,
Gunzoweg 1
16
„Perle sucht Sau“ - Von der
Kunst, den Mann fürs Leben
zu inden.
Musikalische Kleinkunstkomödie mit Birgit Nolte-Michel. Eintritt 24 €, Kartenreservierung
unter Tel. 07551 8310222 oder
online www.noltes.biz.
21:00 - 22:00 Uhr
Gefängnis der ehemaligen
Reichsstadt Überlingen,
Eingang: Turmgasse 7
„Schauergeschichten vom
Bodensee“ mit Oswald Burger
Nach Einbruch der Dämmerung
hören Sie im alten Gefängnis
der einstigen Reichsstadt Überlingen unheimliche Geschichten aus der Bodenseeregion.
Oswald Burger, der bekannte
Historiker und Autor, hat für seine Lesungen Texte ausgewählt,
die von Gespenstern, unheimlichen Erscheinungen, verborgenen Schätzen und Verbrechen
handeln. Preis Erwachsene 9 €,
Schüler/Studenten 5 € / Ermäßigungen, Reservierung erforder-
lich bis zum Veranstaltungstag
unter Tel. 07551 9365594. Warme Kleidung empfohlen.
Freitag, 13.05.2016
15:00 - 16:30 Uhr
Tref: Tourist Information,
Landungsplatz 5
Stadtführung durch die
historische Altstadt
Erfahren Sie Interessantes aus
der bewegten Geschichte der
ehemals Freien Reichsstadt.
Keine Anmeldung erforderlich.
7 € / Person, 5 € / Person mit
Gästekarte
19:30 Uhr
Hotel Ochsen, Münsterstr. 48
Jamsession mit „Patchwork“
Andreas Geiger (Trompete) setzt
zusammen mit Franz Monschau
(Saxophon) die melodischen
Glanzpunkte der Songs. Andreas
Schlaich (E-Bass) / Markus Springfeld (Piano) / Christof Mantels
(Vibraphon) und Werner Lautenbach (Gitarre) / Harald Weishaupt
(Schlagzeug). Eine Sessionband
die mit dieser reich instrumentierten, interessanten Besetzung
von Funk über Latin bis zu einschmeichelnden Balladen einiges zu bieten hat. Eintritt frei!
20:00 Uhr
Museumssaal,
Krummebergstr. 30
Lesung: Skandinavien am
Bodensee – Martin Andersen
Nexö
Einführung: Manfred Bosch,
Lesung: Oswald Burger
Sieben Jahre lebte der dänische
Autor Martin Andersen Nexö
(1869-1954) am Bodensee –
zunächst in Konstanz, dann in
seinem eigenen Haus in Allensbach. Eigentlich hatte er nach
dem Ersten Weltkrieg in Italien
eine Lungenkrankheit auskurieren wollen – doch der italienische Staat hatte dem vermeintlich staatgefährdenden Dichter
die Einreise verweigert, sodass
er buchstäblich am Bodensee
hängen blieb. Eintritt frei.
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
20:00 Uhr
Noltes Culture Lounge,
Gunzoweg 1
„Perle hat Sau“ - von der
Kunst, den Mann fürs Leben
zu halten!
Ein tiefer Blick, ein verschämter Kuss, ein Hochzeitsfoto: Am
Ende von Birgit Noltes KultStück „Perle sucht Sau“ hat Perle
endlich den Kerl fürs Leben gefunden. Otto! Der zieht mit Sack
und Pack und Ventilator bei ihr
ein. Und damit fangen die Probleme erst an. „Von der Kunst, den
Mann fürs Leben zu halten“ erzählt Teil 2 des Perle-Klassikers.
Eintritt 24 €, Kartenreservierung
unter Tel. 07551 8310222 oder
online www.noltes.biz.
15:30 - 16:30 Uhr
Städt. Museum,
Krummebergstr. 30
Kuratorenführung: Die Waffenkammer im Städtischen
Museum Überlingen
Der Leiter des Städtischen Museums Überlingen, Peter Graubach, führt im Rahmen der
Sonderausstellung „1914-1918.
Von beiden Seiten“ durch die
Wafenkammer des Hauses. Dabei stehen Wafen und Munition
aus der Zeit des 1. Weltkriegs im
Mittelpunkt.
Eintritt: 8 € / Ermäßigungen.
Anmeldung erforderlich bis
Veranstaltungstag Tel. 07551
991079 oder Mail
[email protected]
21:00 Uhr
Sternwarte, Hof der
Wiestorschule, Wiestorstr. 31
Führung durch die Sternwarte
Überlingen
Erhalten Sie Einblick in eine der
ältesten Wissenschaften der
Menschheit und lassen Sie sich
bei einem Blick durch das Fernrohr von den Prois die Grundlagen der Astronomie erklären. Eintritt frei, Spenden erbeten. www.
sternwarte-ueberlingen.de.
Sonntag, 15.05.2016
Samstag, 14.05.2016
11:00 - 12:00 Uhr
Vorraum der Sparkasse
Bodensee, Münsterstraße 2-4
Lesen zur Marktzeit mit dem
Überlinger Lesezeichen e.V.
Kindern vorzulesen, das ist eine
der schönen Aufgaben der Vorleser von Lesezeichen e.V. und
darum sind sie jeden Samstagvormittag präsent und lesen
Kindern jeglichen Alters spannende Geschichten vor. Der Eintritt ist frei, auch Ferienkinder
sind herzlich eingeladen. www.
lesezeichen-ueberlingen.de
14:00 - 15:00 Uhr
+ 15:30 - 16:30 Uhr
Haltestelle Kulturkutsche,
Auf dem Landungsplatz
Stadterlebnis Kulturkutsche
„Überlingen in 60 Minuten ...
einfach erfahren“
Erleben Sie die Altstadt Überlingens von der Kutsche aus
und erfahren Sie während der
Fahrt Wissenswertes und Amüsantes über Geschichte, Kultur
und Natur der Stadt! Erwachsene: 17 €, Kinder 6-14 J.: 12 €.
Reservierung: 07551 9365593,
www.hirtheengel.de und in der
Tourist Information, Landungsplatz 5.
10:30 Uhr
St. Nikolaus Münster,
Münsterplatz
Kirchenmusik an Pingsten Festgottesdienst
Zusammen mit dem Münsterorchester und Solisten gestaltet
der Münster- und Kammerchor
diesen Gottesdienst mit der
Orgelsolomesse KV 259, der Kirchensonate in C KV 263 sowie
das Sancta Maria, mater Dei KV
273 von W. A. Mozart. Unter der
Leitung von Münsterkantorin
Melanie Jäger-Waldau singen
Ina Weißbach (Sopran), Ulrike
Clausen (Alt), Marcus Elsäßer
(Tenor) und Hermann Locher
(Baß). An der Orgel ist Matthias
Auer.
11:30 - 12:30 Uhr
Städt. Museum,
Krummebergstr. 30
Führung durch die Jahresausstellung: „1914 - 1918.
Von beiden Seiten“
Gehen Sie mit unserer Führung
auf eine Zeitreise, die Sie in die
Jahre des 1. Weltkriegs bringt.
Wir berichten Ihnen von dem,
was zwischen 1914 und 1918 in
der französischen Touraine, in
Überlingen und am nördlichen
Bodensee geschehen ist. Dabei spielen die Erlebnisse und
Schicksale einzelner Soldaten
aus Frankreich und der Bodenseeregion eine zentrale Rolle.
Eintritt: 8 € / 7 € mit Gästekarte,
Senioren / 4 € Schüler, Studenten, Arbeitslose.
www.hirtheengel.de
14:00 - 15:00 Uhr +
15:30 - 16:30 Uhr
Haltestelle Kulturkutsche,
Auf dem Landungsplatz
Stadterlebnis Kulturkutsche
„Überlingen in 60 Minuten ...
einfach erfahren“
Erleben Sie die Altstadt Überlingens von der Kutsche aus
und erfahren Sie während der
Fahrt Wissenswertes und Amüsantes über Geschichte, Kultur
und Natur der Stadt! Erwachsene: 17 €, Kinder 6-14 J.: 12 €.
Reservierung: 07551 9365593,
www.hirtheengel.de und in der
Tourist Information, Landungsplatz 5.
18:30 Uhr
St. Nikolaus Münster,
Münsterplatz
Feierliche Pingstvesper
mit vierstimmigen Psalmvertonungen aus dem 16. Jahrhundert im Wechsel mit der Gemeindepsalmodie.
Ausführende:
Vokalensemble am Münster,
Leitung: Melanie Jäger-Waldau,
Orgel: Matthias Auer.
20:00 Uhr
St. Jodok Kapelle,
Aufkircherstr. 32
Konzertreihe St.Jodok: Antonio Vivaldi - Die vier Jahreszeiten
DuoJog - Barbara Krüger, Violine
und Claudio Giacomazzi, Cello
Eintritt: Einzelkarte 24,60 € - Abo
für 3 Konzerte 61,50 €, Vorverkauf bei der Tourist Information, Landungsplatz 5, Tel. 07551
9471523. www.kosjo.de
Montag, 16.05.2016
18:00 - 19:00 Uhr
Tref: Landungsplatz Steg 2A
Gästebegrüßungsfahrt auf
dem See
Fahren Sie mit und genießen Sie
gemeinsam mit anderen Gästen die angenehme Seeluft und
das herrliche Panorama der Bodenseelandschaft. Sie erfahren
wissenswertes über ihre Ferienstadt und über die schönsten
Auslugsziele rund um den See.
Fahrkarten sind im Vorverkauf
bei der Tourist Information,
Landungsplatz 5 oder direkt
auf dem Schif erhältlich. Preise:
Erw. 9,50 €, mit Gästekarte 7,50
€, Kinder 6-15 Jahre 3,50 €, mit
Gästekarte 2,50 €.
Dienstag, 17.05.2016
10:00 - 12:00 Uhr
Demeterhof Höllwangen,
Höllwangen Nr. 15
Kinderferienprogramm:
Vom Acker zum Teller: Entdeckungen auf dem Bauernhof
Zusammen lernen wir den Bauernhof und seine tierischen
Bewohner kennen und erfahren, wie der Alltag inmitten der
biologisch - dynamischen Landwirtschaft aussieht. Für Kinder
ab 5 Jahren! Kosten: 10 € pro
Kind. Anmeldung bis 1 Tag vor
Veranstaltung, Tel. 07551 3584!
10:00 - 11:30 Uhr
Tref: Tourist Information,
Landungsplatz 5
Stadtführung durch die
historische Altstadt
Erfahren Sie Interessantes aus
der bewegten Geschichte der
ehemals Freien Reichsstadt.
Keine Anmeldung erforderlich.
7 € / Person, 5 € / Person mit
Gästekarte, Schwerbehinderte.
Kinder bis 15 Jahre und Gäste
mit Bodensee-Erlebniskarte frei!
17:00 - 19:00 Uhr
Kreativhaus Applaus,
Aufkircherstr. 17
Kinderferienprogramm:
Aus Groß wird Klein
Male dein Lieblings-Urlaubsmotiv auf, lass es schrumpfen und
gestalte dir daraus deinen Anhänger. Für Kinder ab 5 Jahre!
Gebühr: 5 €, max. 10 Kinder, Anmeldung bis 1 Tag vor Veranstaltung um 15 Uhr bei der Kur und
Touristik, Tel. 07551 9471522
18:00 - 19:00 Uhr
Gärtnerei Negrassus,
Rauensteinstr. 140
Führung durch die Gärtnerei
Negrassus in schönster
Aussichtslage
Beim Blick über die Weinberge
und den Bodensee erleben Sie
eine aufschlussreiche Führung
durch den liebevoll gestalteten
Kräutergarten mit Pater Gerhard
(oder Vertretung). Eintritt: 3 €
wird als Spende an die Überlinger Tafel abgegeben! Info
Tel. 07551 4543, www.negrassus-ueberlingen.de
Mittwoch, 18.05.2016
09:30 Uhr
Tref: Tourist Information,
Landungsplatz 5
Geführte Wanderung:
Auf dem Premiumwanderweg
SeeGang von Überlingen
nach Sipplingen (11 KM)
Genießen Sie bei einer Wanderung auf dem Höhenweg zum
Gasthof Haldenhof traumhafte
Ausblicke auf den Bodensee
und lernen Sie die vielfältige
Bodensee-Landschaft mit ihren
ursprünglichen Streuobstwiesen und schattigem Hochwald
kennen. Nach einer Pause am
Haldenhof erreichen Sie nach
17
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
dem Abstieg die Bodensee-Gemeinde Sipplingen, von wo aus
Sie mit Bus oder Bahn zurück
nach Überlingen gelangen. Keine Anmeldung erforderlich. 7 €
/ Person, 5 € / Person mit Gästekarte.
11:00 Uhr
Rathaus, Münsterstr. 15-17
Führung im historischen
Rathaussaal
„Der Ratssaal wird auch heute
noch als Sitzungssaal genutzt!
Daher kann es zu Absagen der
Führung kommen.“ Eintritt frei.
15:00 - 16:30 Uhr
Tref: Tourist Information,
Landungsplatz 5
Ein Weg zur Quelle ... Dialog
und Mystik im Suso-Haus
Führung zum Suso-Haus, einem
Ort der Erinnerung an den Dichter und Mystiker vom Bodensee
Heinrich Seuse (1295-1366). Michael Stoll, Dichter und Leiter
des Hauses erläutert in Form
einer Vortragslesung das Haus,
welches als Gesamtkunstwerk
gestaltet ist.
Preis: 7 €. Info
Tel. 07551 9471319,
www.susohaus.de
16:30 - 18:00 Uhr
Tref: Am Lenkbrunnen,
Landungsplatz
Spuren des Konstanzer
Konzils in Überlingen
Am Großereignis Konstanzer
Konzil (1414-1418) war die ganze Bodenseeregion beteiligt,
so auch Überlingen als königstreue, fromme Reichsstadt und
wichtiges Handelszentrum. Auf
dem Programm der Spurensuche im Überlinger Zentrum und
„Dorf“ stehen u. a. die Greth, der
gotische Ratssaal, das Münster,
der Salmannsweiler Hof und die
St. Jodok-Kirche. Teilnahme 9
€ / 8,50 €, Anmeldung bis zum
Veranstaltungstag erbeten unter Telefon 07551 937185. www.
hirtheengel.de. Nicht barrierefrei!
17:00 - 17:45 Uhr
Käseschmiede, Lindenstr. 13
Kinderferienprogramm:
Käseseminar für Kinder
Wie bekomme ich das Eiweiß
aus der Milch, damit ich Käse
machen kann? Bei einer kleinen
Käseprobe und einem Fruchtsaftschorle erfahrt ihr alles was
ihr schon immer über Käse wissen wolltet. Max. 10 Kinder von
6-15 Jahren können mitmachen.
Kosten: inkl. Getränk 7 €, mit
Gästekarte 6 €. Anmeldung bis
18
1 Tag vor Veranstaltung um 15
Uhr bei der Kur und Touristik,
Tel. 07551 9471522
Donnerstag, 19.05.2016
10:00 - 11:30 Uhr
Tref: Tourist Information,
Landungsplatz 5
Kinderferienprogramm:
Die Liesel aus Iburinga zeigt
dir die Stadt
Dass Überlingen eine sehr alte
Stadt ist, ist dir sicherlich schon
aufgefallen. Möchtest du ein
bisschen mehr über die Geschichte erfahren? Dann lass
dir von der „Liesel aus Iburinga“
ihre Stadt zeigen und erzählen,
wie die Menschen hier zu ihrer
Zeit gelebt haben. Für Kinder
von 6-12 Jahren. Kosten: 2 € (mit
Gästekarte frei), keine Anmeldung!
11:00 Uhr
Rathaus, Münsterstr. 15-17
Führung im historischen
Rathaussaal
„Der Ratssaal wird auch heute
noch als Sitzungssaal genutzt!
Daher kann es zu Absagen der
Führung kommen.“ Eintritt frei.
15:00 - 16:30 Uhr
Tref: Eingang zum Badgarten, Ecke Seepromenade /
Grabenstraße
Führung auf dem Gartenkulturpfad
Nicht umsonst trägt Überlingen
den Beinamen „Gartenstadt“. Bei
einem geführten Spaziergang
zu den schönsten grünen Sehenswürdigkeiten erfahren Sie
zusätzlich auch interessantes
über die Stadtgeschichte. Keine
Anmeldung erforderlich. 7 € /
Person, 5 € / Person mit Gästekarte
15:00 - 17:00 Uhr
Obsthof Kitt, Feigentalweg 26
Kinderferienprogramm:
Familien-Rallye durch die
Obstgärten
Wir erkunden das Erdbeerfeld,
den Kirschgarten, die Zwetschgen- und Apfelplantage und
streifen über die Streuobstwiese. Dabei naschen wir frisches
Obst und stärken uns mit hofeigenem Apfelsaft und einem
kleinen Vesper.
Mind. 8 und max. 20 Personen
können mitmachen. Kosten:
Kinder 7 €, Erw. 8 €, Familien 25
€, inkl. kleinem Vesper. Anmeldung bis 1 Tag vor Veranstaltung bei der Kur und Touristik,
Tel. 07551 9471522
16:30 - 18:00 Uhr
Tref: Stadtgarteneingang,
neben dem Parkhaus West,
Christophstraße
Überlinger Kräuterführung Auf Kräuterentdeckungstour
im Überlinger Stadtgarten
Der Streifzug durch den Überlinger Stadtgarten führt Sie
vorbei an Küchenkräutern und
ihren wilden Verwandten. Die
Führung klingt bei einem reichhaltigen Kräuterbufet gemütlich aus.
Kosten: 24,50 € pro Person, Kinder bis 14 Jahre frei. Info und
Anmeldung Tel. 07771 61158,
www.kräuter-am-bodensee.de
Freitag, 20.05.2016
15:00 - 16:30 Uhr
Tref: Tourist Information,
Landungsplatz 5
Stadtführung durch die
historische Altstadt
Erfahren Sie Interessantes aus
der bewegten Geschichte der
ehemals Freien Reichsstadt.
Keine Anmeldung erforderlich.
7 € / Person, 5 € / Person mit
Gästekarte, Schwerbehinderte.
Kinder bis 15 Jahre und Gäste
mit Bodensee-Erlebniskarte frei!
17:30 - 18:15 Uhr
Kneipptretbecken unterhalb
des Strandhotels Seehof,
Strandweg 12
Kinderferienprogramm:
Kneipp für die ganze Familie
Wir haben Spaß daran unserem Körper etwas Gutes zu tun
und ihn gesund zu halten. Ihr
auch? Dann kommt zu uns ans
Kneippbecken und probiert einmal im Storchengang durch das
kühle Wasser zu schreiten oder
eure Arme bei einem Armbad
zu erfrischen. Bei Fußgymnastik
und Bewegungsspielen können
wir anschließend ausprobieren,
wer der Fitteste in der Familie
ist. kostenlos! Keine Anmeldung
erforderlich!
19:00 Uhr
Aurhen Atelier für Schmuck,
Pfennigturmgasse 2
Vortrag von Jutta Werling-Durejka, Geograin: Gold aus
dem Rhein, der Mythos lebt.
Rheingold ist Mythos, der sich
seit mehr als 2000 Jahren wie
ein goldener Faden durch die
europäische Kultur zieht. Erfahren Sie mehr darüber und freuen Sie sich auf einen aufschlussreichen Vortrag.
Infotel.: 07551 9474049
21:00 Uhr
Sternwarte, Hof der
Wiestorschule, Wiestorstr. 31
Führung durch die Sternwarte
Überlingen
Erhalten Sie Einblick in eine der
ältesten Wissenschaften der
Menschheit und lassen Sie sich
bei einem Blick durch das Fernrohr von den Prois die Grundlagen der Astronomie erklären.
Eintritt frei, Spenden erbeten.
www.sternwarte-ueberlingen.de.
Ausstellungen
25.03.2016 bis 17.12.2016
Ausstellung: „1914 - 1918“
- Von beiden Seiten“:
deutsch-französische Kriegserfahrungen aus der Touraine, aus Überlingen und vom
nördlichen Bodensee
Die Jahresausstellung gibt Einblicke in das Kriegsleben und
die Erfahrungen von Soldaten
im Ersten Weltkrieg aus einer
doppelten Perspektive: Sie stellt
Einzelschicksale von Kriegsteilnehmern aus der Touraine, aus
Überlingen und der Region am
nördlichen Bodensee einander
gegenüber. Darüber hinaus
zeigt die Ausstellung auch Zustände und Geschehnisse in der
Heimat und verdeutlicht, wie
sich der Erste Weltkrieg in der jeweiligen Region ausgewirkt hat.
Eintritt: 5 € / Ermäßigungen.
Städt. Museum, Krummebergstr. 30, Tel. 07551 991079,
www.museum-ueberlingen.de
Öfnungszeiten: Di. bis Sa. 9
- 12:30 Uhr + 14 - 17 Uhr, bis
31.10. auch So. und Feiertag 10
- 15 Uhr. Di. 17.05. geschlossen.
30.04.2016 bis 11.09.2016
Sommerausstellung Michael
Martin: Planet Wüste
Mit der Ausstellung „Planet Wüste“ nimmt Michael Martin – der
weltweit renommierteste Wüstenfotograf – die Besucherinnen
und Besucher mit auf eine Reise
vom Nordpol bis zum Südpol. In
atemberaubenden, großformatigen Bildern stellt er die vier Zonen extremen Klimas vor, die sich
um die Erde ziehen und zeigt,
wie sich Planzen, Tiere und Menschen an die schwierigen Lebensbedingungen angepasst haben.
Eintritt: 5,50 € / Ermäßigungen.
Städtische Galerie Überlingen, Seepromenade 2,
Tel. 07551 991074,
www.staedtischegalerie.de
Öfnungszeiten:
Di. bis Fr. 14 - 17 Uhr, Sa., So. +
Feiertag 11 - 17 Uhr.
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
01.05.2016 bis 29.05.2016
Ausstellung: „INNEN AUSSEN“
von Ede Mayer (Malerei) und
Christa B. Schweizer
(Fotograie)
Gezeigt wird eine Installation, in
der die Fotograie und die Malerei ein spannungsvolles Gegenüber darstellen und in der Kombination von Kontrasten auch
Gemeinsamkeiten bilden. Ihre
Arbeiten sind thematisch vergleichbar und lassen Kohärenz
und einen inneren Zusammenhang erkennen. Sie sind jedoch
verschiedenartig genug, um visuelle Dialoge zu erzeugen und
ihre Motive setzen sie in einer
jeweils eigenständigen Bildsprache und Formgebung um.
Galerie Gunzoburg, Aufkircher Str. 3, Tel. 07551 63233,
www.ibc-ueberlingen.de
Öfnungszeiten: Di. bis Fr. + So.
14 - 18 Uhr, Sa. 11 - 13 Uhr.
10.04.2016 bis 21.05.2016
Ausstellung: Gabriele Einstein
– Neue Landschaften und
Horizonte
Acryl und Öl auf Leinwand. Gabriele Einstein geht es nicht um
die rein äußerliche Abbildung
einer Landschaft. Imagination
und eigene Wahrnehmung sind
die Inspirationsquellen für diese
Landschaftsräume.
Galerie & Einrahmungen
Heike Schumacher, Hochbildstr. 22a, Tel. 07551 972866,
www.galerie-ueberlingen.de
Öfnungszeiten:
Di. bis Fr. 9 – 13 Uhr +
15 – 18 Uhr, Sa. 10 – 13 Uhr
WAS TUT SICH WO
Vorgezogene Redaktionsschlüsse !!!
Wegen diverser Feiertage werden die Redaktionsschlüsse für die Wochen 20 und 21 wie folgt vorverlegt:
Für KW 20 (Pingsten) – Freitag, den 13. Mai 2016, 10 Uhr
Für KW 21 (Fronleichnam) – Freitag, den 20. Mai 2016, 10 Uhr
Reichen Sie bitte bis zu diesem Zeitpunkt Ihre Mitteilungen bei uns ein; später eingehende Texte können leider nicht mehr
berücksichtigt werden.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und wünschen einen schönen Feiertag!
Ihr Primo-Verlag
Redaktionsbüro
BÜRGERVERBUND ÜBERLINGEN
Büro von Bürgern für Bürger • Rathaus, Münsterstraße 15 - 17, Tel. 07551 99-1400 (Eingang Fußgängerzone),
Kontakt Rathaus, Tel. 07551 99-1021
Der Bürgerverbund dient der Förderung bürgerschaftlichen Engagements. In dem vom Bürgerverbund betriebenen „Büro von Bürgern für Bürger“ können Vereine, Selbsthilfegruppen oder
andere Gruppierungen mit ihren Beratungs- und Hilfsangeboten an die Öfentlichkeit treten.
Folgende Gruppen und Einrichtungen bieten im Büro des Bürgerverbunds ihre Hilfe und ihre Fachkenntnisse an:
\ BEZIRKSVEREIN FÜR SOZIALE RECHTSPFLEGE
KONSTANZ
Die Strafälligenhilfe des Bezirksvereins für Soziale
Rechtsplege Konstanz betreut und berät Personen während und nach der Haft und vermittelt im Auftrag der
Justizbehörden gemeinnützige Arbeit.
Termine: freitags nach Vereinbarung
\ DEUTSCHE VEREINIGUNG
MORBUS BECHTEREW E.V. Therapiegruppe Überlingen
Die Morbus Bechterew Gruppe Überlingen bietet in der
Birkleklinik Überlingen wöchentliche, abwechselnde
Wassergymnastik und Medizinisches Gerätetraining an.
Die Bechterew Gruppe Überlingen spricht nicht nur
Bechterew Erkrankte an. Gezielte Gymnastik von erfahrenen Therapeuten geleitet, indet immer mittwochs
in unserer Gruppe statt. Sprechstunde Karl Stehle, Tel.
07554 9865130, 88699 Frickingen-Altheim, Amselring 2
Termine: jeden 1. Montag im Monat, 09.30 bis 11.30 Uhr
\ HOSPIZGRUPPE
Die Hospizgruppe begleitet ehrenamtlich schwerkranke
und sterbende Menschen und deren Angehörige.
Beratung für Sterbe- und Trauerbegleitungen:
Tel. 07551 60863
Beratung zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: Tel. 07551 915323
Termine: jeden 1. Mittwoch, 09.30 bis 11.00 Uhr und jeden letzten Mittwoch im Monat, 15.30 bis 17.00 Uhr nur
nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.
\ RHEUMA-LIGA BADEN-WÜRTTEMBERG E.V.
HILFE, DIE BEWEGT
www.rheuma-liga-bw.de/ueberlingen
Die Arbeitsgemeinschaft Überlingen bietet jeden 2. Mittwoch im Monat von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr Beratung für
Betrofene an, für Schwerstbetrofene auch Hausbesuche.
Terminvereinbarung unter 07551 9459983
(Georg Schindler)
\ TALENTE-TAUSCHRING ÜBERLINGEN
Der Talente-Tauschring ist eine Organisation von Tauschwilligen, die Dienstleisungen und Waren untereinander
tauschen.
Termine: jeden 1. Donnerstag, 16.30 bis 18.00 Uhr und
jeden 3. Samstag, ab 15.00 Uhr, im Monat im Werkraum
des Vianney-Hospitals.
\ TRAUMSPRECHSTUNDE
Es berät Sie kostenfrei Dr. Nikola Patzel (psychotherapeutischer Heilpraktiker mit langjähriger Erfahrung in
Traumdeutung). Termine: jeden 1. und 3. Dienstag im
Monat, ab 17.00 Uhr (nur nach Voranmeldung
unter Tel. 07551 944776)
\ PFLEGESTÜTZPUNKT BODENSEEKREIS
Im Plegestützpunkt des Bodenseekreises erhalten
Plegebedürftige und ihre Angehörigen kostenlose
umfassende, neutrale und trägerunabhängige
Information und Beratung zu allen Fragen im
Zusammenhang mit Plege- und Hilfsbedürftigkeit.
- Glärnischstraße 1 – 3, Zimmer G 102
88045 Friedrichshafen
Ansprechpartner:
Melanie Haugg
Gabriele Knöple
Tel.: 07541 204-5195
Tel.: 07541 204-5196
Fax: 07541 204-7195
[email protected]
Öfnungszeiten in Friedrichshafen
Montag bis Freitag
09.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 17.00 Uhr
Persönliche Beratungsgespräche außerhalb der Öfnungszeiten nach vorheriger Vereinbarung. Bei Bedarf
werden auch Hausbesuche angeboten.
19
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
NOTRUFTAFEL
07551-
Landespolizei
804-0
Wasserschutzpolizei Überlingen
949590
Feuer
112
Überfall/Verkehrsunfall
110
KINDERÄRZTLICHER NOTFALLDIENST
an Wochenenden und Feiertagen
von 08.00 bis 20.00 Uhr
0180 19 29 291
NOTFALLPRAXIS ÜBERLINGEN
Am Wochenende und an Feiertagen können
akut erkrankte Patienten ohne vorherige Anmeldung direkt in die Notfallpraxis Überlingen am HELIOS Spital, Härlenweg 1 in 88662
Überlingen kommen.
Telefonisch ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst
über die zentrale Rufnummer 07541 19222 zu
erreichen. In lebensbedrohlichen Situationen
ist der Rettungsdienst/Notarzt unter der
Notrufnummer 112 zu alarmieren.
Hospizgruppe Überlingen
60863
HELIOS Spital Überlingen
9477-0
Zahnärztlicher Notdienst
0180 5911620
99-0
EnBW Regionalzentrum Heuberg-Bodensee
Störung 07461 709-0
Service 0800 9999966
STADTWERK AM SEE
Strom-, Erdgas-, Wasser- und Wärmeversorgung
Störfallnummer
0800 505 3333
Parkhäuser
THW (Technisches Hilfswerk)
Fr. 13.05.2016
Apotheke Dr. Braun, Hauptstr. 6, 78333 Stockach,
Tel.: 07771 - 9 34 90
Sa. 14.05.2016 St. Johann-Apotheke, St.-Johann-Str. 16, 88662 Überlingen,
Tel.: 07551 - 10 12
So. 15.05.2016 Apotheke Dr. Vetter, Tuttlinger Str. 7, 78333 Stockach,
Tel.: 07771 - 69 00
Mo. 16.05.2016 Plummern-Apotheke, Münsterstr. 37, 88662 Überlingen,
Tel.: 07551 - 6 38 64
Di. 17.05.2016 VITA-Apotheke Nußdorf, Nußdorfer Str. 101, 88662 Überlingen (Nußdorf ),
Tel.: 07551 - 30 81 29
Do. 19.05.2016 Plummern-Apotheke, Münsterstr. 37, 88662 Überlingen,
Tel.: 07551 - 6 38 64
Fr. 20.05.2016 St. Martin-Apotheke, Seestr. 44, 78354 Sipplingen,
Tel.: 07551 - 25 63
ÖFFNUNGSZEITEN DER STADTVERWALTUNG
BÜRGERSERVICE „Ü-PUNKT“,
Christophstraße 1,
Tel. 07551 99-1188
Montag
08.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch und
Freitag
08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
08.00 bis 18.00 Uhr
ab 01.04.2016 geänderte
Öfnungszeit
(08.00 bis 17.00 Uhr)
9234-876
Zusätzlich individuelle Terminvereinbarung möglich.
4860
ALLE ANDEREN STÄDTISCHEN
VERWALTUNGSDIENSTSTELLEN
Montag bis Freitag
08.00 bis 12.00 Uhr
Montag
14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 16.00 Uhr
Straßendienst (im Auftrag des ADAC, rund um
die Uhr dienstbereit)
3854
Störungsdienst für Heizungsanlagen
Eckstein Öl- und Gasfeuerung
0157 584 750 39
Giftzentrale Freiburg
Do. 12.05.2016 Stadtapotheke, Franziskanerstr. 7, 88662 Überlingen, Tel.: 07551 - 6 22 09
Mi. 18.05.2016 Bahnhof-Apotheke, Bahnhofstr. 8, 78333 Stockach,
Tel.: 07771 - 23 13
Öfnungszeiten:
Sa, So, Feiertag: 08.00 bis 21.00 Uhr
Stadtverwaltung
NACHT- UND BEREITSCHAFTSDIENSTE DER APOTHEKEN
0761 19240
Brillenreparatur-Notdienst am Wochenende
und Feiertagen Optik Feldmann,
Meersburg
0151 19068704
ÖFFNUNGSZEITEN DES RECYCLINGHOFES,
Obertorstraße 17
Mo, Mi und Fr
14.00 bis 17.00 Uhr
Samstag
09.00 bis 12.00 Uhr
Zusätzlich individuelle Terminvereinbarung möglich.
ÖFFNUNGSZEITEN DES ENTSORGUNGSZENTRUMS ÜBERLINGEN-FÜLLENWAID
Montag bis Freitag
08.00 bis 11.45 Uhr
und
13.00 bis 16.45 Uhr
Samstag
08.00 bis 12.45 Uhr
STADTVERWALTUNG ÜBERLINGEN,
Postfach 10 18 63, 88648 Überlingen,
Tel. 07551 99-0, Fax 07551 99-14 11,
E-Mail: [email protected],
Internet: www.ueberlingen.de.
ÖFFNUNGSZEITEN DER BAUSCHUTTDEPONIE
FÜLLENWAID
Montag bis Freitag
08.00 bis 11.45 Uhr
und
13.00 bis 16.45 Uhr
IMPRESSUM
„Hallo Ü“ ist das amtliche Mitteilungsblatt der Großen Kreisstadt Überlingen.
Es erscheint wöchentlich jeweils donnerstags und wird an alle Haushalte des
gesamten Stadtteilgebiets Überlingen (inkl. Ortsteile) kostenlos verteilt.
HERAUSGEBER:
Stadt Überlingen, Münsterstraße 15 - 17, 88662 Überlingen
DRUCK UND VERLAG:
Primo Verlag Stockach, Anton Stähle
im Rahmen des Heftumfangs vor, eingereichte Manuskripte zu kürzen.
ANZEIGENSCHLUSS:
montags um 12.00 Uhr im Verlag
Tel 07771 9317-11, Fax 07771 9317-40, [email protected]
ANZEIGENANNAHME:
Dieter Poppe, Rauensteinstraße 42, Überlingen
Tel 07551 970207, Fax 07551 970208
[email protected], www.halloueberlingen.de
GESAMTHERSTELLUNG:
Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach,
Tel 07771 9317-11, Fax 07771 9317-40
[email protected], www.primo-stockach.de
REDAKTIONSSCHLUSS
montags um 12.00 Uhr im Verlag
Durch Feiertage bedingte Änderungen werden gesondert mitgeteilt.
VERANTWORTLICH FÜR DEN AMTLICHEN TEIL & DER RUBRIK AUS DER
STADTVERWALTUNG:
Oberbürgermeisterin Sabine Becker oder ihr Vertreter im Amt
REDAKTIONSLEITUNG:
Primo Verlag Stockach, Heike Rigling
Tel 07771 9317-932, Fax 07771 9317-935
[email protected], www.primo-einfach-online.de
VERANTWORTLICH FÜR DEN ÜBRIGEN REDAKTIONELLEN TEIL:
V.i.S.d.P.: bei namentlich genannten Verfassern von Beiträgen der jeweilige
Verfasser, ansonsten der Primo Verlag in Stockach. Die Redaktion behält sich
20
VERTEILUNG:
PRIMO-VERLAG STOCKACH, Tel 07771 9317-49, [email protected]
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Amtsgericht Überlingen
Öfentliche Gerichtsverhandlungen der
Strafabteilung inden im Sitzungszimmer
EG, 108, Bahnhofstraße 8 an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, den 19. Mai 2016
08:30 Uhr wegen fahrlässiger Trunkenheit
im Verkehr in TE mit vorsätzlichen
Fahrens ohne Fahrerlaubnis
09:30 Uhr wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte u.a.
11:00 Uhr wegen vorsätzlicher Trunkenheit
im Verkehr u.a.
13:30 Uhr wegen Entziehung elektrischer
Energie
Familientref Kunkelhaus
Überlingen
Vorankündigung:
Kinderferienbetreuung im Sommer 2016
für Kindergarten- und Schulkinder
NEU! Kinderferienbetreuung auch für
Kinder, in den 5. und 6. Klassen
Der Familientref Kunkelhaus bietet auch in
diesem Sommer eine Ferienbetreuung in
Kooperation mit der Stadt Überlingen an.
Betreut werden Kinder im Kindergartenalter
und Kinder bis zur 6. Klasse. NEU!!! In diesem Jahr werden erstmalig 3 – 12 jährige
Kinder betreut. Der Betreuungszeitraum
ist vom 01.08. bis 19.08., jeweils montags
bis freitags von 7:30- 13:30 Uhr inklusive
Mittagessen, und wahlweise Nachmittags-
betreuung bis 16:30 Uhr. Ort der Betreuung
wird das Kinderhaus Burgberg sein.
Verbindliche Anmeldungen werden zwischen dem 25.04. und 31.05.2016 entgegengenommen. Ab dem Infoabend sind die Anmeldeformulare im Familientref erhältlich
oder können von unserer Homepage www.
familientref-kunkelhaus.de heruntergeladen werden.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Binita
Kurz, 07551 831173
Pingstferien!!! Vom 17.05. bis 20.05.2016
inden keine regelmäßigen Angebote im
Familientref statt
Helios Spital Überlingen
Elternschule
Diplom für Geschwister
Lebensrettende Sofortmaßnahmen „Erste Hilfe am Kind“
am Sa, 04.06.; 09.00 – 17:00 Uhr
Lehrgangsort: DRK Überlingen, Helltorstr. 8
Kursgebühren: 40 € pro Person
Verbindliche Anmeldung per e-mail:
[email protected]
Benötigte Daten: Vor- und Nachname, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer
Info: C. Riede 07551 69441
Anmeldung unter: (07551) 94 77-30 03
Am Samstag, 14. Mai 2016, öfnet die
Gynäkologie und Geburtshilfe des HELIOS
Spitals Überlingen wieder ihre Pforten für
alle Kinder ab vier Jahren, die bald ein Brüderchen oder Schwesterchen bekommen. In
der Zeit von 10.00 bis 11.00 Uhr lernen die
Kinder, wie man Babys anzieht, badet und
wickelt. Sie werden dadurch souveräner im
Umgang mit ihren kleinen Geschwistern
und können stolz auf ihr Erlerntes sein.
Fr, 13.05. 10:00 – 11:30 Uhr
Alleinerziehendenfrühstück
Info: M. Fahlbusch-Nährig 07551 1795
Außerdem besichtigen die Jungen und
Mädchen den Kreißsaal.
Fr, 13.05. 15:00 – 17:00 Uhr
Internationaler Familiennachmittag
Info: E. Smajic 07551 1795
Selbsthilfegruppe Parkinson
Fr, 13.05. 19:30 Uhr
Spieleabend für Erwachsene
Aus einer großen Auswahl werden verschiedene Gesellschaftsspiele mit netten Menschen gespielt. Einfach kommen und mitmachen!
Info: H. Nothhelfer, 07551 66746
Am Dienstag, den 17. Mai 2016 trift sich die
SHG Parkinson um 14.30 Uhr im Evangelischen Pfarrhaus in der Grabenstr. 2 in Überlingen.
BONNDORF
inden was in Bonndorf gut ist und was wir
verbessern können.
Ich freue mich auf euer Kommen. Bei Fragen
dürft Ihr euch gerne auch vorab bei mir melden.
Frau Schmid macht mit uns Atem- und Bewegungsübungen
STADTTEILE BERICHTEN
ANDELSHOFEN
Dorfgemeinschaft Andelshofen e.V.
Korrektur: Kassierin DGA e.V.
Die wiedergewählte Kassierin im Dorfgemeinschaft Andelshofen e.V. heißt Monika
Samland und nicht wie letzte Woche fälschlicherweise berichtet Monika Schäuble.
Stei Graf, Schriftführung
Joachim Schäuble, 1. Vorsitzender
BAMBERGEN
ORTSVORSTEHER
SIEGFRIED WEBER
Bambergen, Dorfstraße 58
Tel. privat: 07551 7454
Fax privat: 07551 945702
Tel. Ortsverwaltung: 07551 7432
E-Mail: [email protected]
Sprechstunde:
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung
ORTSVORSTEHER
DOMINIK SCHATZ
Bonndorf, Felbenwiesweg 1
Tel. privat: 07773 9386041
Tel. Ortsverwaltung: 07773 7203
E-Mail: [email protected]
Sprechstunde:
Donnerstag 19.00 - 20.00 Uhr
im Rathaus Bonndorf, sonst nach Vereinbarung
1. Bonndorfer Jugendforum
Freitag, 13. Mai 2016, 17 Uhr
im Rathaus
Ich möchte alle Bonndorf Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren recht herzlich
zum 1. Bonndorfer Jugendforum einladen.
Zusammen wollen wir dabei Aktivitäten planen und unserer Dorf auch einmal aus Sicht
der Jugendlichen betrachten und heraus-
Ortsvorsteher
Dominik Schatz
DEISENDORF
ORTSVORSTEHER
MARTIN STREHL
Deisendorf, Katharinenweg 3
Tel. privat: 07551 972161
Fax: 03212 1073431
Tel. Ortsverwaltung: 07551 60918
E-Mail: [email protected]
www.deisendorf.de
Sprechstunde:
Jeden Montag (außer in den Schulferien) von
19.00 - 20.00 Uhr im Rathaus oder nach Vereinbarung
21
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Voranzeige
Deisendorfer Sommerfest
Das diesjährige Sommerfest indet am
Sonntag, den 26. Juni 2016 und Montag,
den 27. Juni 2016 statt. Am Sonntag Vormittag wird zudem der neue Mannschaftstransportwagen der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Deisendorf eingeweiht.
Auf ofene Ohren und helfende Hände hofen
die Mit-Organisatoren unseres alljährlichen
Sommerfestes. In den nächsten Wochen
werden wieder die Arbeitskräfte für unser
Dorfest gesucht und wir hofen auf viele
freiwillige Helfer, denn nur so kann unser aller Sommerfest gelingen.
Frühjahrsvorspiel der jüngsten Harmonie’ler
am Mittwoch, 11. Mai um 18.30 Uhr in der
Luibrechthalle in Lippertsreute.
Auftreten wird das Nachwuchsorchester
unter Leitung von Andreas Keller sowie die
jungen Stars alleine, in kleinen Gruppen
oder zusammen mit ihren Ausbildern. Von
Klassik bis hin zu moderner Musik haben
die Kinder und Jugendlichen einen bunten
Melodiestrauß vorbereitet. Lassen Sie sich
überraschen!
Hierzu laden wir alle Eltern, Jugendliche
und interessierte Freunde des Musikvereins
herzlich ein.
Ihr Musikverein „Harmonie“
Lippertsreute e.V.
NESSELWANGEN
ORTSVORSTEHER
WOLFGANG KÄPPELER
Nesselwangen, Gießberg 9
Tel.: 07773 7344
Tel. Ortsverwaltung: 07773 1394
E-Mail: [email protected]
Internet: www.nesselwangen.de
Sprechstunde:
Jeden Donnerstag 18.30 - 19.30 Uhr (nur werktags)
in den Räumen der Ortsverwaltung Nesselwangen,
aber auch gerne nach telefonischer Vereinbarung
unter
0176 72916916
Im Voraus schon ein herzliches Dankeschön!
Spielvereinigung F. A. L. e.V.
HÖDINGEN
Spielevorschau Herren:
ORTSVORSTEHER
MARTIN KESSLER
Verbandsliga – 29. Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 15:30 Uhr
SpVgg F.A.L. : SV Solvay Freiburg
Hödingen, Brunnenstraße 6
Tel. privat: 07551 60272
Fax privat: 07551 8347806
Tel. Ortsverwaltung: 07551 9499793
E-Mail: [email protected]
Internet: www.hoedingen.de
Kreisliga A – 23. Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 16:00 Uhr
Spfr. Owingen-Billaingen : SpVgg F.A.L. 2
Sprechstunde:
Donnerstag
19.30 - 20.30 Uhr
In der Ortsverwaltung, Max-Mutscheller-Straße 12.
Gerne auch nach telefonischer Vereinbarung.
Kreisliga B – 19. Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 16:00 Uhr
FV Walbertsweiler-Reng. 2 : SpVgg F.A.L. 3
Kreisliga C – 15. Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 14:00 Uhr
SpVgg F.A.L. 4 : FC Uhldingen 2
Spielevorschau Jugend:
LIPPERTSREUTE
ORTSVORSTEHER
GOTTFRIED MAYER
Lippertsreute, Bamberger Straße 30
Tel.: 07553 96725
Fax: 07553 96726
E-Mail: [email protected]
Internet: www.lippertsreute.de
Sprechstunde:
Nach telefonischer Vereinbarung dienstags von 11.00
- 12.00 Uhr. Liegen keine Anmeldungen vor, bin ich
nicht mit Sicherheit anzutrefen. Gerne auch außerhalb der Sprechzeit nach Vereinbarung.
Musikverein „Harmonie“
Lippertsreute e.V.
Konzertsaison der „Harmonie“
wird eröfnet
Endlich Frühjahr! Grund genug für den
Musikverein „Harmonie“ Lippertsreute aus dem Winterschlaf zu kommen und
zu zeigen, was über die Winterzeit in der
Jugendarbeit alles passierte: Davon überzeugen können Sie sich beim alljährlichen
22
A-Jugend – 20. Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 16:30 Uhr
SG Heiligengberg : SG F.A.L.
Weitere Informationen inden Sie in unserem „Dorfblättle“.
Es wird monatlich in Nesselwangen verteilt
und ist online unter
www.nesselwangen.de verfügbar.
NUßDORF
ORTSVORSTEHER
DIETRAM HOFFMANN
Nußdorf, Zum Brachsen 2
Tel.: 07551 301873
Mobil: 0152 58523778
E-Mail: [email protected]
Internet: www.nussdorf-bodensee.de
Sprechstunde:
Dienstag, 17.00 -18.00 Uhr im Rathaus
bzw. nach telefonischer Vereinbarung
B1-Jugend – 20. Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 14:00 Uhr
SG F.A.L. : FC Uhldingen
B2-Jugend – 20. Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 13:45 Uhr
SG F.A.L. 2 : SG Hegauer FV 2
D1-Jugend – 16. Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 12:00 Uhr
SpVgg F.A.L. : FC Bodman-Ludwigshafen
D2-Jugend – 16. Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 12:30 Uhr
SG Meersburg : SpVgg F.A.L. 2
E1-Jugend – 7. Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 14:00 Uhr
FC Rot-Weiß Salem 2 : SpVgg F.A.L.
E2-Jugend – 5. Spieltag
Freitag, 13. Mai 2016, 17:30 Uhr
SpVgg F.A.L. 2 : FC Kluftern
E3-Jugend – 7. Spieltag
Samstag, 14. Mai 2016, 14:45 Uhr
SV Gallmannsweil : SpVgg F.A.L. 3
SERVICE RUND UM DIE UHR
Blättern Sie online
Alle Amts-, Mitteilungs- und Infoblätter auch
unter www.primo-stockach.de abrufen und
durchblättern.
Für Fragen stehen wir Ihnen
gerne zur Verfügung:



Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11
Fax 0 77 71 / 93 17 - 40
[email protected]
Mit unserem OnlineKalkulator buchen Sie
übrigens Ihre Anzeigen
einfach und bequem.
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
SEELSORGEEINHEIT
ÜBERLINGEN
KIRCHEN/ TERMINE
Gottesdienste
Donnerstag, 12.05.16
10.00 Vianneykapelle: Eucharistiefeier
18.30 Münster: Abendmesse
Freitag, 13.05.16
18.30 Bambergen: Eucharistiefeier
Samstag, 14.05.16
10.00 Vianneykapelle: Eucharistiefeier
12.00 Owingen: ökum. Friedensgebet in der
kath. Kirche
17.00 Münster: Beichte mit Pfarrer Berger
18.30 Lippertsreute: Abendmesse mit dem
Kirchenchor
Pingstsonntag, 15.05.16
Renovabis-Kollekte
08.00 Franziskanerkirche: Eucharistiefeier
09.00 Billaingen: Eucharistiefeier
10.00 Vianneykapelle: Eucharistiefeier
10.30 Münster: Feierliches Hochamt mit
der Orgelsolomesse, der Kirchensonate
in C sowie das Sancta Maria, mater Dei
von W. A. Mozart, mit dem Münster- und
Kammerchor, dem Münsterorchester und
Solisten
10.30 Owingen: Eucharistiefeier
10.30 Andelshofen: Wortgottesfeier mit
dem Kirchenchor
18.30 Münster: feierliche Pingstvesper mit
dem Vokalensemble
Pingstmontag, 16.05.16
08.00 Franziskanerkirche: Eucharistiefeier
10.00 ökum. Gottesdienst im Badgarten (bei
Regen in der Franziskanerkirche)
Dienstag, 17.05.16
18.30 Krankenhauskapelle: Abendmesse
18.30 Lippertsreute: Eucharistiefeier
18.30 Billaingen: Maiandacht
18.30 Andelshofen: Maiandacht
Neues Angebot: Nähtref im Gemeindezentrum St. Suso
Das gemeinsame Hobby verbindet. Jeden 1.
Mittwoch ab 18.30 Uhr trefen sich Nähbegeisterte zum Nähen, Gedankenaustausch,
Kennenlernen in St. Suso. Der erste Termin
ist Mittwoch, 1. Juni 2016. Mitzubringen
sind Nähmaschine, Nähmaterial und alles
was man zum Nähen braucht wie Schere,
Garn und Motivation. Bügelbrett und Bügeleisen stehen bereit.Frau Kölbl wird Ihnen
mit Fachwissen zur Seite stehen. Wer sich
vorher informieren möchte: 07551 65579.
Die Seniorenbegegnungsstätte St. Suso
ist geöfnet montags ab 14.30 Uhr.
Rosenkranzgebet: Montags, donnerstags
und freitags um 17.00 Uhr im Münster.
Rosenkranzgebet in der Pfarrkirche
Lippertsreute: täglich außer samstags
Café International im Kolpingsaal:
Jeden Freitag von 15.30 bis 17.30 Uhr im
Kolpingsaal, Münsterstr. 55 in Überlingen,
Kontakt: Tel. Pfarrbüros bzw.
[email protected]
Sonntagstref am 22.05. von 15 bis
17.00 Uhr im Kolpingsaal
Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle: Anmeldungen: Mo und Fr 9
bis 11.00 Uhr / Di, Mi, Do 15 bis 17.00 Uhr,
Tel. 07551 63117,
[email protected]
Psychologische Beratungsstelle für
Eltern, Kinder und Jugendliche
Mühlbachstraße 18, 88662 Überlingen
( 07551/30856-0
www.psychologischeberatungsstelleueberlingen.de
Überlinger Münsterkonzerte e.V.
Termine der Chöre am Münster:
Mittwoch, 18.05.16
08.30 Münster: Frauenmesse
18.30 Heggelbach: Abendmesse
Donnerstag, 12. Mai
16.10 Uhr, Pfarrzentrum
Jugendkantorei I (2. – 4. Klasse)
17.15 Uhr, Pfarrzentrum
Jugendkantorei II (5. und 6. Klasse)
19.30 Uhr, Pfarrzentrum
Münster- und Kammerchor –
Probe für Pingsten
Donnerstag, 19.05.16
10.00 Vianneykapelle: Wortgottesfeier
18.30 Münster: Abendmesse
Freitag, 13. Mai
17.15 Uhr, Pfarrzentrum
Jugendkantorei III (ab 7. Klasse)
Voranzeige: kfd Auslug nach Kürnbach
Die kath. Frauengemeinschaft (kfd) Überlingen organisiert für alle interessierten Frauen
am 23.6.2016 einen Halbtagesauslug ins
Museumsdorf Kürnbach bei Bad Schussenried. Abfahrt ist in Überlingen Busbahnhof
um 12.30 Uhr. Rückkehr ist gegen 18.30
Uhr geplant. Der Fahrpreis inkl. Eintritt und
Führung beträgt 20 Euro. Wir würden uns
freuen, wenn sich möglichst viele Frauen bis
zum 10.6.2016 bei Frau A. Wehrle Tel.: 0755161681 anmelden.
Samstag, 14. Mai
15.45 Uhr, Pfarrzentrum
Münster- und Kammerchor – Einsingen
16.00 Uhr, Münster
Münster- und Kammerchor,
Münsterorchester – Generalprobe
Pingstsonntag, 15. Mai
09.45 Uhr, Münster- und Kammerchor,
Einsingen
10.30 Uhr, Münster, Hochamt zu Pingsten
W.A. Mozart: Orgelsolomesse in C, Kirchensonate in C
KV 263, Sancta Maria, mater dei
18.00 Uhr, Pfarrzentrum
Vokalensemble – Einsingen
18.30 Uhr, Münster
Pingstvesper
Pingstferien vom 17. bis 27. Mai
alle Chöre – keine Proben
Informationen unter:
Überlinger Münsterkantorat
Münsterplatz 1
Münsterkantorin Melanie Jäger-Waldau
Tel: 07551-948 50 22
Mail: [email protected]
www.muensterkonzerte.info
BASILIKA BIRNAU
Gottesdienste
Werktage
Montag - Samstag 8.00 Uhr Hl. Messe
Rosenkranz im Anschluss an die Hl. Messe
Dienstag und Samstag
Jeden Donnerstag 19.00 Uhr Eucharistische
Anbetungsstunde
Sonn- und Feiertage
7.30 Uhr Frühmesse
9.00 Uhr Heilige Messe
10.45 Uhr Feierliches Amt
Beichtgelegenheit
Sonn- und Feiertage:
in der Regel zu Beginn der Hl. Messe um 7.30
Uhr und 10.45 Uhr
Werktage: Aushang an der Klosterpforte
oder nach telefonischer Vereinbarung 07556
920 30
Aktuelle Gottesdienstordnung
www.birnau.de
Männerchor Birnau
singt am 15.05.2016 (Pingstsonntag)
um 9.00 Uhr.
KAPELLE NUSSDORF
ST. KOSMAS UND DAMIAN
Samstag
17.15 Uhr Rosenkranz – 18.00 Uhr
Vorabendmesse
Donnerstag
8.00 Uhr Hl. Messe
Jeden 1. Freitag im Monat, Herz-Jesu-Freitag
15.00 Uhr Barmherzigkeitsrosenkranz
23
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
KAPELLE DEISENDORF
ST. ANDREAS
Sonntag
9.15 Uhr Hl. Messe
SEELSORGEEINHEIT SIPPLINGEN
Gottesdienste
Donnerstag,12.05.2016
Hödingen 14.45 Uhr Maiandacht gestaltet
vom Seniorenkreis
Nesselwangen 16.00 Uhr Heilige Messe im
Seniorenheim Biblis
Freitag, 13.05.2016
Sipplingen 18.30 Uhr Wir beten den Fatimarosenkranz
19.00 Uhr Maiandacht gestaltet vom Gebetskreis Medjugorje
Samstag, 14.05.2016
Vorabend zu Pingsten – Ev. Joh. 20,19-23
Hödingen 19.00 Uhr Heilige MesseDie Kollekte ist vorgesehen für RENOVABIS
Sonntag, 15.05.2016
Pingsten – Ev. Joh. 20,19-23
Sipplingen 9.00 Uhr Heilige MesseDie Kollekte ist vorgesehen für RENOVABIS
Nesselwangen 10.30 Uhr Heilige Messe und
Einführung der neuen Ministranten unter
Mitwirkung der Gesanggruppe LeticiaDie
Kollekte ist vorgesehen fürRENOVABIS
Montag, 16.05.2016
Pingstmontag – Ev. Joh. 3, 16-21
Bonndorf 10.00 Uhr Heilige Messe
Die Kollekte ist vorgesehen fürRENOVABIS
Hödingen 14.00 Uhr Andacht an der Marieneiche im Haslen und anschließendes gemütliches Beisammensein bei Kafee und
Kuchen. Bei schlechtem Wetter indet die
Andacht in der Pfarrkirche Hödingen statt.
(Kafee und Kuchen im Pfarrhaus Hödingen)
Donnerstag,19.05.2016
Sipplingen 15.00 Uhr Heilige Messe im
Seniorenheim
Termine:
Firmung
Liebe Firmlinge, wir trefen uns am Donnerstag, dem 12. Mai 2016, um 19.00 Uhr, im
Pfarrheim Sipplingen. Thema dieser Gruppenstunde ist das Sozialprojekt Loseno.
EVANG. KIRCHENGEMEINDE
ÜBERLINGEN
GOTTESDIENSTE
Samstag 14.05.16
11:00 Auferstehungskirche: Krabbelgottesdienst, Dekanin Klusmann
18:00 St. Michael, Überlingen-Aufkirch:
Musikalische Vesper,
24
Dekanin Klusmann/Heinrich-SchützVocalensemble, Kantor Rink
Sonntag 15.05.16, Pingstsonntag
09:00 Kapelle Nußdorf: Gottesdienst:
Podsadlowski/ /Siecke
09:30 Auferstehungskirche: Gottesdienst
mit Abendmahl, Dekanin Klusmann/
Kantor Rink
11:00 Paul-Gerhardt-Haus: Gottesdienst mit
Abendmahl, Dekanin Klusmann/Kantor Rink
Parallel Kindergottesdienst,
Diakon Hartkorn
Montag 16.05.16, Pingstmontag
10:00 Bad-Garten, Ökumenischer Gottesdienst, Pastor Bürkle, Pfr. Berger , Pfrin. Johannes/ Posaunenchor Überlingen unter
der Leitung von A.T. Hofmann
Anschließende Kirchkafee im Pfarrhaus
am See
TERMINE
12.05.2016
10:00 Linzgau Diakonie Altenzentrum,
Bibelgesprächskreis, Diakon Hartkorn
13.05.2016
10:00 EEB Tanzen+50 I, Grabenstraße 2,
Karin Bürkner
14:00 EEB, Tanzen 50+ II, Grabenstraße 2,
Karin Bürkner
15:00 EVKIJU, PGH, Diakon Hartkorn +
Team
14.05. 16
16:00 Vorlesezeit im Altenzentrum, Altenzentrum der Diakonie, Frau Schmölder
15:00 EVKIJU, PGH, Diakon Hartkorn +
Team
17.05.2016
15:00 Silberkreis, Paul-Gerhardt-Haus,
Diakon Hartkorn, Frau Gischas
19.05.2016
10:00 Linzgau Diakonie Altenzentrum,
Bibelgesprächskreis, Diakon Hartkorn
„Ja“ zum Glauben - „Ja“ zur Gemeinschaft
- Jetzt zum Koni anmelden!!
Teens, die 2003 geboren sind, können sich
jetzt zur Konirmation 2017 und damit zum
Konirmandenunterricht bei der Ev.Kirchengemeinde anmelden! Wenn Du noch nicht
getauft bist, ist es auch möglich sich in der
Koni-Zeit taufen zu lassen.
Anmeldeunterlagen können im Pfarramt
angefordert werden: [email protected] Infos gibt es in den
Pfarrämtern, bei Diakon Hartkorn oder Pfrin.
Johannes.
Am Dienstag, 14.06.2016 laden wir Jugendliche und Eltern um 19:00 Uhr ins
Paul-Gerhardt-Haus, Jasminweg 19, zu einem Info-Abend mit der Möglichkeit der Anmeldung ein. Bitte Taufbescheinigung und /
oder Familienbuch mitbringen.
cantus laetitia mittwochs 19:30 – 21:00,
Owingen, ev. Kirche, Kantor Rink, Kantorei
Überlingen donnerstags 19:30 – 22:00, Grabenstraße 2, Kantor Rink
Singkreis freitags 20:00 –21:30, PGH,
Chorleiterin Köberle
Heinrich-Schütz-Vocalensemble und musica festiva (Bezirksbläser) Probenorte und
Termine nach Vereinbarung, Kantor Rink
Auskunft und Anmeldung: www.bezirkskantorei.de, Kantor Rink, 07551-95 37 37
(Do. 9:00 – 11:00),
[email protected]
EVANG. KIRCHENGEMEINDE
LUDWIGSHAFEN
Donnerstag, 12. Mai
9.00 Uhr Spielgruppe im Gemeindesaal in
Sipplingen
19.30 Uhr Sitzung des Kirchengemeinderates im Johannes-Hüglin-Saal Ludwigshafen
Sonntag, 15. Mai Pingstsonntag
10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in
der Christuskirche Ludwigshafen
(Pfarrer Sehmsdorf )
Montag, 16. Mai Pingstmontag
10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in
der katholischen Kirche Peter & Paul in Bodman (Pfarrer Auer und Pfarrer Sehmsdorf )
In der Zeit vom 17. Mai bis 30. Mai ist das
Pfarrbüro geschlossen. Ab dem 31. Mai sind
wir wieder zu den gewohnten Zeiten für Sie
erreichbar.
Sehr herzlich grüßt Sie im Namen aller
Mitarbeitenden,
Matthias Sehmsdorf, Pfarrer
EVANGELISCHE KIRCHE OWINGEN
Donnerstag 12.05.2016
20.00 Uhr Männerkreis
Freitag 13.05.2016
15.00 Uhr Jungschar
Samstag 14.05.2016
12.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet
katholische Kirche Owingen
Sonntag 15.05.2016
10.00 Uhr Festgottesdienst zum Pingstsonntag - bei schönem Wetter im Garten
hinter der evangelischen Kirche, ansonsten
in der Kirche. Pfarrer Schauber wird musikalisch von den Jagdhornbläsern begleitet.
Montag 16.05.2016
Es indet kein Gottesdienst in Owingen statt,
Sie sind aber herzlich eingeladen, den ökumenischen Gottesdienst im Überlinger Badgarten um 10.00 Uhr zu besuchen.
Regelmäßige kirchenmusikalische Gruppen
Donnerstag 19.05.2016
20.00 Uhr Männerkreis
Posaunenchor montags, 20:00, Kapellenweg 12, Owingen, KMD Hofmann
Freitag 20.05.2016
15.00 Uhr Jungschar
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Evang. Ehe- und
Familienberatung
Schwangeren- und Schwangerschaftskonliktberatung, Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Kurvermittlung
Diakonisches Werk,
Anmeldung: Dienstag bis Freitag 9 – 12 Uhr,
Dienstag und Donnerstag 15-17 Uhr
unter Tel. 918990
EVANGELISCHE
FREIKIRCHEN - ADVENTGEMEINDE
Samstag, 14. 05.
09.30 Uhr Bibelschule in kleinen Gruppen
(parallel dazu Kindergottesdienst):
Das Matthäusevangelium - Das ofene Haus
für alle
11.00 Uhr Predigtgottesdienst mit Roland
Fehr, St. Gallen: Ein Pingstfest heute
(Infos: 07552 3248081 Roland Lachmann)
Montag, 16. 05.
18.30 Uhr Bläserkreis
- neue Teilnehmer willkommen
(Infos: 07771 8047177 Thomas Klopfer)
Dienstag, 19. 05.
19.30 Bibelkreis in Owingen:
Jesus unser Mittler
(Infos: 07551 309292 Horst Eichler)
Alle Begegnungen sind ofen für Jedermann
- auch sie sind willkommen und werden
erwartet!
EVANGELISCHE FREIKIRCHEN
BAPTISTEN
Freitags - Bibelkreis mit Asylanten
jede gerade Kalenderwoche,
jeweils 19.30 Uhr
bei L. Terwesten Tel. 07551 8311524
Einmal im Monat Frauenkafee
Auf unserer Homepage inden sie weitere
Informationen: www.efg-ueb.de
Wir freuen uns mit Ihnen ins Gespräch zu
kommen!
EVANGELISCHE FREIKIRCHEN
LINDENWIESE
Sonntag
10.30 Uhr Gottesdienst mit extra Kleinkindbetreuung von 1 – 3 Jahre
ab 10.15 Uhr „Volle Kanne“ Kinderprogramm von 4 – 12 Jahre
ab 10.30 Uhr „Brunch & Bible-Programm“ für
Teenies ab 12 Jahre
12.45 Tischlein deck dich - gemeinsames
Essen mitgebrachter Speisen nach dem
Gottesdienst
Mittwoch
9.30 Uhr bis 11.30 Uhr (außer Schulferien)
Krabbelgruppe Sonnenschein für Eltern
mit Kindern 0 – 3 Jahre.
18.30 Uhr Teenieclub U 16 ab 12 Jahre.
Info unter Tel. 07551/9891123
Freitag
20.00 Uhr Jugi - Jugendgruppe ab 15 Jahre.
Info unter www.Lindenwiese.de/
jugendgruppe-jugi.html oder
Tel. 07551/9891123
17 - 19 Uhr Royal-Ranger-Pfadindergruppen
für Jungen und Mädchen ab 6 Jahre,
während der Schulzeit.
Vorabinfo bei Pastor Daniel Plessing oder
Daniel Baltrusch Tel. 07771/920 596
Veranstaltungen:
Sonntag
10.00 Uhr Gottesdienst
Jeden ersten Sonntag im Monat mit Abendmahl.
Gleichzeitiges Kinderprogramm.
19:00Uhr Lakelights (Lobpreisabende),
vierzehntägig
Mehr Informationen unter
www.lakelights.de
Hierzu herzliche Einladung! Die Veranstaltungen sind für alle ofen. Sie sind herzlich
Willkommen!
Dienstags - Hauskreise
vierzehntägig, jeweils um 20.00 Uhr
in der Gemeinde
Leitung: M. Obert Tel. 07552 6246
in Mühlhofen
Leitung: P. Schmehl Tel. 07556 966888
in Hattenweiler
Leitung: J. Obert Tel. 07552 6246
Wollen Sie mal in eine Predigt hineinhören?
Auf unserer Internetseite www.lindenwiese.
de inden Sie jeweils die Predigt des letzten
Gottesdienstes und im Archiv die Mitschnitte der weiter zurückliegenden.
Lassen Sie sich von lebensnahen Aussagen
der Bibel inspirieren.
Unsere Veranstaltungen sind ofen für alle.
Wir freuen uns auf Sie! Schauen Sie doch mal
vorbei im Original oder auf der Internetseite
www.lindenwiese.de.
Dort inden Sie weitere Infos.
EVANGELISCHE FREIKIRCHE
MENNONITENGEMEINDE
Zu unseren Veranstaltungen in dieser
Woche laden wir Sie herzlich ein:
(Gäste sind zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen)
Sonntag, 15.05.16
10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderprogramm im Gemeindehaus
Pingstzeltlager von
Montag, 16.05. - Samstag 21.05.16
in Billaingen
Dienstag, 17.05.16
19.30 Uhr „Trefpunkt Bibel“
im Gemeindehaus
Thema: “Markusevangelium“
Mittwoch, 18.05.16
17.30 Uhr Rock Solid Club entfällt
wegen Pingstzeltlager!!!
Hinweis:
Sonstige Informationen und kurzfristige Änderungen inden Sie auf unserer Homepage:
www.mennowingen.org
Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Woche.
EVANGELISCH-METHODISTISCHE
KIRCHE
Sonntag, 15.05.2016
10.00 Uhr Bezirksgottesdienst in Friedrichshafen
und Kindergottesdienst
Die Gemeinde der evangelisch-methodistischen Kirche in Friedrichshafen erlebt
derzeit große Veränderungen. Sie wird ab
Pingstsonntag 14-täglich Gottesdienst in
feiern und das an einem neuen Ort, nämlich
in der Kapelle der Bodenseeschule (Zeisigweg 1 in Friedrichshafen). Wir feiern diesen
Neustart gemeinsam mit einem Bezirksgottesdienst. An Pingstsonntag gibt es daher
keinen Gottesdienst in der Kreuzkirche in
Überlingen.
Montag, 16.05.2016
10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst im
Badgarten
Anschl. Kirchenkafee im ev. Gemeindehaus
in der Grabenstraße
Dienstag, 17.05.2016
20.00 Uhr Gebetsabend
Mittwoch, 18.05.2016
14.30 Uhr Kafee und Kuchen in der Kreuzkirche
Unsere Veranstaltungen sind ofen für
alle.
Wir freuen uns über Gäste und heißen Sie
herzlich willkommen!
Für weitere Informationen rufen Sie an,
schreiben Sie oder besuchen unsere
Homepage.
Pastor Rouven Bürkle, Tel. 07551 63653
Mail: [email protected]
www.emk-ueberlingen.de
25
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
EVANGELISCHE FREIKIRCHE
SENFKORN-GEMEINDE ÜBERLINGEN
Gottesdienst
Sonntag um 10:00Uhr
mit Kinderprogramm für 6-12jährige,
Live-Übertragung im Babyraum.
Gemütlicher Ausklang im Heli-Bistro,
Tischfußball und Billard für Groß und Klein.
Bibelaktuell im Helidrome
immer am Dienstag um 19:30Uhr
Die Bibel gemeinsam lesen und verstehen,
christliche Werte im Alltag leben lernen.
Pastor Siegfried Matutis,
Tel 0151 54841393
Ewiges Leben gibt es nur für diejenigen, die
Jehovas gesalbten König ehren.
(Grundlage: Psalm 2)
Nach geistigen Schätzen graben.
Was hat es mit dem Wort „Sela“ auf sich?
(Grundlage: Psalm 3)
Uns im Dienst verbessern
Die aktuelle Zeitschrift mit dem Thema:
Mit Tod und Trauer leben, nur wie? anbieten.
Unser Leben als Christ
Jehovas Haus ist etwas Besonderes.
(Mit einem Kurzvideo).
Der Name Gottes in den Hebräischen Schriften.
Besprechung des Buches:
„Ahmt ihren Glauben nach.“
Esthers Werdegang zur Königin von Persien.
(Grundlage: Esther 1, 2)
Frauen spezial im Heli
Heli-Frühstück
Raus aus der Hektik, lecker frühstücken, Zeit
zum Reden haben und hören, was dich weiter bringt.
Deine Kinder kannst du einfach mitbringen.
Termine und Anmeldung bei Ute Orth, Tel
07551 9370631
Samstag, 14.05.2016
16:00 Uhr – 19:00 Uhr
Live-Übertragung aus Selters mit Gästen aus
der Weltzentrale in New York.
Jugendtref „Pro-SeKo“
Immer freitags um 19Uhr im Helidrome
Alter von 13 Jahren bis „?“ junge Erwachsene
Kontakt: Alexander Dold u. Ben Matutis
Tel.: 07556 1336 oder 07551 831123
Besuchen Sie ferner unsere Web-Site
www.jw.org!
Sie inden hier viele Themen biblisch erklärt,
z. B.: Was ist mit der Auferstehung gemeint?
Wir heißen Sie zum Gottesdienst und zu
unseren anderen Veranstaltungen herzlich
Willkommen!
Weitere Informationen unter
http://helichurch.de
oder wenden Sie sich an die Gemeindeleitung
Pastor .Matutis, Tel.: 0151 54841393
D.Orth Tel.:07551 9370631
K. Langner, Tel.:07553 7579
Alle Zusammenkünfte sind öfentlich.
Sie sind herzlich willkommen.
Freier Zutritt - keine Kollekte.
DIE CHRISTENGEMEINSCHAFT
EMMAUS-KIRCHE
Gottesdienste:
Freitag, 13.05.2016
19:00 Uhr – 20:45 Uhr
Bibellesen für diese Woche Psalm 1 - 10
Schätze aus Gottes Wort
Den Sohn ehren – Voraussetzung für Frieden
mit Jehova.
Mo 16.05.2016 11:15 Uhr
Lebensbegleitung durch die Gemeinde zwei Pingstgespräche
I.) Ehe: Heil und Glück?
Gespräch mit mit Pfr. Georg Schaar
Di 17.05.2016 11:15 Uhr
Lebensbegleitung durch die Gemeinde zwei Pingstgespräche
II.) Das Sakrament der Priesterweihe
Gespräch mit Pfr. Johanna Besuch
Do 19.05.2016 20:00 Uhr
Fortsetzung des Gesprächs:
Gebet in Gemeinschaft
Gemeindegespräch mit Pfr. Johanna Besuch
Diese und weitere aktuellen Veranstaltungen inden Sie auch auf unserer Website:
http://www.christengemeinschaft.de/
ueberlingen
NEUAPOSTOLISCHE KIRCHE
Die Menschenweihehandlung:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 8.30 Uhr
Samstag 9 Uhr
Sonntag 10 Uhr
Die Sonntagshandlung für die Kinder:
9.15 Uhr
JEHOVAS ZEUGEN VERSAMMLUNG
ÜBERLINGEN
Sa 14.05.2016 von 16:00 bis 20:00 Uhr
zum 700. Geburtstag Karls IV.
Aus Vergangenheiten ruft die Zukunft
Seminar mit Pfr. i.R. Frank Peschel
16.00 Uhr, Vortrag:Leben angesichts einer
Zeitenwende
17.30 Uhr, Gespräch: Die Zukunftskraft der
sozialen Impulse
20.00 Uhr, Vortrag: Der Karlstein - Ringen um
Geistesgegenwart
Veranstaltungen, zu denen wir herzlich
einladen:
Do 12.05.2016 um 20:00 Uhr
Lichtbildvortrag zum Dom von Monreale,
Sizilien
Christusverkündigung im Mittelalter heute noch aktuell?!
von unserer Praktikantin Patrizia Gagliano
Donnerstag 12.05.2016
20:00 Gottesdienst
Psalm 29,11
Sonntag 15.05.2016 / Pingsten
10:00 Festgottesdienst mit Stammapostel J.L.Schneider
Übertragung des Pingstgottesdienstes aus
Frankfurt
Donnerstag 19.05.2016
20:00 Gottesdienst
1. Korinther 12,13
Zu allen Gottesdiensten sind Gäste stets
herzlich willkommen!
VEREINE BERICHTEN
Freiwillige Feuerwehr Überlingen
Spielmanns-und Fanfarenzug
der Freiw. Feuerwehr Überlingen
Ein Trefen für alle ehemaligen Mitglieder des Spielmanns- und Fanfarenzuges indet am Mittwoch, 18. 05. 2016 um 18.30 Uhr in der
Gaststätte „ Zur Kanzlei „ statt.
26
Männerchor Überlingen 1861 e.V.
Frühlings-Chorkonzert
Männerchor und Frauenchor Überlingen - ein Strauss schöner Melodien begleitet Sie in den Frühling am 21.05 2016 um 18:00 Uhr im
Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf. Eintritt frei, über Spenden würden
wir uns freuen. Bewirtung vorgesehen.
Ende rechzeitig zum Fußballspiel.
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Basketball-Club Überlingen e.V.
Für alle Basketballfreunde bietet der BC Überlingen u.a. derzeit folgende Trainingszeiten an:
Herren - Freies Spiel
montags - 20:30 Uhr - Gymnasiumhalle
mittwochs - 20:00 Uhr - Gymnasiumhalle
U12 - Mädchen + Jungs
dienstags - 18 Uhr - Gymnasiumhalle
mittwochs - 17 Uhr - Wiestorhalle
U 14 - Mädchen + Jungs
mittwochs - 18 Uhr - Kreissporthalle
Einfach vorbeischauen und mitmachen!
Mehr Infos unter: www.bc-ueberlingen.de
Aktuelles vom Fußballclub
09 Überlingen e.V.
Erste Mannschaft letztes Heimspiel der
Saison
Zweite Mannschaft und A-Jugend
haben Heimspiele
Zum letzten Heimspiel der Landesligasaison 2015/16 erwartet der FC 09 Überlingen
am kommenden Samstag, 14. Mai mit dem
Aufsteiger FC Löingen die Überraschungsmannschaft der Saison. Die Gäste aus dem
Schwarzwald haben als derzeitiger Tabellenzweiter noch Chancen auf die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga,
zumindest der zweite Tabellenplatz, der zur
Teilnahme an der Aufstiegsrelegation berechtigt, kann Löingen noch aus eigener
Kraft erreichen. Spielbeginn ist um 15.30
Uhr im Stadtwerk am See-Stadion. Zum
Vorspiel erwartet die A-Jugend des FC 09
den SV Sinzheim. Anpif dieser Begegnung
ist um 13.30 Uhr. Heimrecht hat auch die
zweite Mannschaft des FC 09, die ebenfalls
am Samstag den Lokalrivalen FC Uhldingen
erwartet. Dieses Spiel wird um 17.30 Uhr angepifen.
Karate Dojo Überlingen e.V.
Jahreshauptversammlung 2016
im Karate Dojo Überlingen
Am 29. April 2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Karate Dojo
Überlingen statt. Nach Training, Essen und
Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Dieter Faulhammer berichtete der Dojoleiter
Wolfgang Obert über die Aktivitäten des
vergangenen Jahres. So fanden zwei Lehrgänge mit dem international bekannten
Sensei Shinji Akita statt, jeweils im Januar
über eine Woche und im Juli über vier Tage,
Trainingseinheiten mit der Karate Legende
Hanskarl Rotzinger und Dieter Ruh aus Konstanz, eine Vorstellung mit Trainingseinheit
mit der „Black Roll“, ein Einsteigerkurs und
ein Trainerevent. Die Ü50-Gruppe wächst
seit drei Jahren stetig an. Der Gewaltschutztrainier Wolfgang Raichle hat bei Fun for
Teens einen Workshop für Mädchen abgehalten und war an der Realschule Überlingen, an der Burgbergschule und beim
Präventionstag am Überlinger Gymnasium
aktiv und hat Techniken zur Selbstverteidigung vorgestellt und eingeübt. Der Verein
war außerdem bei der Kinderolympiade in
Überlingen vertreten. Für die Kinder und
Jugendlichen wurde eine Nikolausfeier im
Dojo veranstaltet und das 40jährige Bestehen des Vereins wurde gefeiert. Im November 2015 konnten alle 7 Wettkämpfer
des Überlinger Dojo beim Neckarcup in
Oberndorf auf das Siegerpodest steigen.Seit
2015 gibt es separate Trainingsgruppen für
Selbstverteidigung und eine Bonsaigruppe
für Kinder von 4-6 Jahren. Beide Angebote werden rege angenommen. Der Verein
bietet Flüchtlingen kostenloses Training an.
Zum weiteren Programm der Überlinger
Karateka gehören monatliche Trainings mit
den Gasttrainern Giovanni Torzi aus Singen
und Uwe Rupp aus Konstanz. Beide setzen
bei der Weiterentwicklung der Techniken
immer wieder neue und außergewöhnliche
Impulse. Für das Jahr 2016 stehen unter anderem ein neuer Kinderkurs und im September ein neuer Einsteigerkurs für Jugendliche
und Erwachsene auf dem Programm, auf die
noch gesondert hingewiesen wird. Die Kasse wurde durch Anne Krezdorn und Knuth
Meuschke geprüft, Kassier und Vorstand
wurden entlastet.
Ein großes Thema ist für den Verein, dass die
bisherigen Vereinsräume zum Juni 2018 geräumt werden müssen. Man ist momentan
auf der Suche nach einem geeigneten Objekt.
Folgende langjährigen Mitglieder wurden
geehrt: Dieter Faulhammer (25 Jahre), Anne
Krezdorn (20 Jahre), Wolfgang Raichle (15
Jahre) und Beatrix Eichholz (10 Jahre)
Wer mehr über die japanische Kampfkunst
KARATE oder das Dojo in Überlingen erfahren möchte erhält hier weitere Infomationen: www.karate-dojo-ueberlingen.de
Schachclub Überlingen
Spielabend und Training
Auch Gäste und Interessierte sind herzlich
willkommen. Jeden Freitag ab 18:00 Uhr
Jugendtraining, ab 19:30 Uhr Erwachsene.
Haus der Vereine, 1.OG, Langgasse 5, Überlingen (ehemaliges Telekomgebäude)
Infos: www.schach-ueberlingen.de
Turnverein 1885 Überlingen e.V.
Jahreshauptversammlung
Termin: Donnerstag, den 09.06.2016 um
19.30 Uhr in der Mensa der Realschule
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Berichte aus den Abteilungen
(schriftlich)
3. Bericht des Hüttenwarts (schriftlich)
4. Ehrungen
5. Bericht des Kassenwarts
6. Bericht der Mitgliederverwaltung
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Aussprache über die Berichte
9.
Entlastung
a) des Vorstands
b) des Kassenprüfers
c) des Kassenprüfer
10. Wahlen
a) 1. Vorsitzender
b) stellvertretender Vorsitzender
c) Vertreter der Fachwarte
d) Schriftführer
e) Jugendleiterin
f ) Kassenprüfer
13. aktueller Stand Campus
14. Anträge
15. Verschiedenes
Anträge sind schriftlich bis zum 02. Juni 2016
beim 1. Vorsitzenden, Reinhard Ebersbach
einzureichen.
Reinhard Ebersbach, 1. Vorsitzender
Am kommenden Samstag, inden in
Überlingen die Badischen Nachwuchsmeisterschaften statt.
Junge Turntalente, von 7 bis 10 Jahren möchten in ihrer jeweiligen Altersklasse „Badische
Meister“ werden. In vielen Turngauen wurden
Testwettkämpfe ausgetragen, bevor am 9.
April bei den Süd- und Nordbadischen Meisterschaften die endgültigen Teilnehmerinnen
sich für die Badischen qualiizieren konnten.
Von der Turntalentschule des TV Überlingen
sind mit dabei, Joseina Heemann AK 8, Marisa de Almeide Andrè, Piroska Lili Ackers und
Kim-Danielle Rutkowski in der AK 9 sowie die
beiden AK 10 Mädchen Katinka Heemann und
Marie Schmieder. Sie werden auf große Konkurrenz aus den Turntalentschulen Herbolzheim, Mannheim und Karlsruhe stoßen.
Ausrichter ist die Abteilung Turnstützpunkt
des TV Überlingen, die sich wieder viel Mühe
geben werden, damit für die jungen Teilnehmerinnen die Badischen in Überlingen, neben den sportlichen Erfolgen, in guter Erinnerung bleiben.
Turnfreunde aller Altersklassen sind herzlich willkommen. Neben spannenden Wettkämpfen ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Der Eintritt ist frei.
Wettkampfbeginn :
11:25 Uhr Wettkampfbeginn AK 7 + 10
14:55 Uhr Wettkampfbeginn AK 8 + 9
Siegerehrung ca. 16.45 Uhr
Wettkampfstätte:
Burgberghalle Überlingen,
Burgbergring 139, 88662 Überlingen
11:25 Uhr Wettkampfbeginn der Altersklasse 7 und 10
14:55 Uhr Wettkampfbeginn der Altersklasse 8 + 9
Siegerehrung ca. 16:45 Uhr
Gesellschaft der Kunstfreunde
Überlingen e.V.
12.05.2016 16.00 Uhr
Mitgliedertrefen im Gallerturm Gesprächsrunde mit dem Vorstand
27
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
19.05.2016 Ganztägige Kunstfahrt nach
Hüigen und zum Hohenkarpfen: „Von Courbet zu Schuch - Realismus und reine Malerei“. Herr Dr. Borchardt führt durch die Ausstellungen.
Gäste sind herzlich willkommen;
Kontakt: Präsident Walter Ehlers,
Tel.: 07532 - 8078115
Rückkehr: voraussichtlich gegen 17.00 Uhr
Wanderführung: Karl Beck
(Tel. 07553/1006), Wolfgang und
Sonja Schuster (Tel. 07551/3720)
gestartet wird mit einem gemütlichen Frühstück, danach buntes Programm
Kosten können durch die Plegekasse übernommen werden.
Gäste sind beim Schwarzwaldverein immer
herzlich willkommen!
Seniorennachmittag,
jeden Dienstag 14.00-17.00 Uhr
geselliger Nachmittag mit buntem
Programm,
-Spiele -basteln-lesen
für das leibliche Wohl ist gesorgt.
In dringenden Fällen wird ein Fahrdienst angeboten
Teilnahme ist kostenlos
Pilzfreunde Überlingen e.V.
Kleine Oper am See e.V.
Die Vorbereitungen für Carmen, die Sommeroper 2016 laufen auf Hochtouren.
Das Probenwochenende für den Chor war
intensiv und erfolgreich. Unser musikalischer Leiter reiste für diese drei Tage extra
aus Luxemburg an und wir konnten in der
wunderbaren Musik Bizets schwelgen.
Auch alle anderen Dinge, die unsere Sommeroper jedes Jahr begleiten nehmen mehr
und mehr Gestalt an. Ein sehr wichtiger Part
ist die Unterbringung der Solokünstler und
Musiker während der heißen Probenphase.
Viele freundliche Unterstützer aus Überlingen und der Umgebung haben uns die letzten Jahre dabei geholfen. Dafür möchten wir
nochmals ein herzliches Dankeschön sagen.
Diese Saison suchen wir wieder nach kostenlosen Unterkünften für unsere Sänger
und Musiker.
Wer ein Zimmer oder eine Wohnung in der
Zeit vom 29. Juli - 20. August zur Verfügung
stellen möchte und einen Künstler auf Zeit
im Haus beherbergen kann, melde sich bitte
bei der 1. Vorsitzenden des Vereins
Sabine Wuermeling 07551-3773 oder
[email protected]
www.kleineoperamsee.de
Schwarzwaldverein e.V. Ortsgruppe Überlingen
Pingstmontag, 16. Mai 2016 –
Wanderung am Deutschen Mühlentag
Der Schwarzwaldverein Überlingen und
der Schwäbische Albverein Markdorf laden
herzlich zu der gemeinsamen Wanderung
ein. Die leichte, ca. 2 stündige Wanderung
führt von Kluftern durch die Landschaft der
Fischbacher Senke zur Fischbacher Mühle in
Fischbach. Hier besteht die Möglichkeit zur
Besichtigung der noch vorhandenen Mühleneinrichtung und Einkehr. Der Rückweg
führt entlang der Brunnisach, dem Bahndamm entlang und über den Blütenweg
wieder nach Kluftern. Gemeinsamer Start
der Wanderung ist beim Gasthaus Gehrenbergblick in Kluftern um 10.15 Uhr.
Trefpunkt:
9.30 Uhr Bhf. Überlingen
9.45 Uhr Bhf. Uhldingen
Wanderfreunde aus Uhldingen können am
Bhf. Uhldingen zusteigen, dann bitte telefonische Anmeldung bis spätestens Sonntag, 15.05.2016, bei Sonja Schuster, Tel.
07551/3720 oder bei Rosel Schmidberger,
Tel. 07556/92 99 692.
28
Versammlung der Pilzfreunde
Am Donnerstag 12.05.2016 veranstalten die
Pilzfreunde Überlingen ihren ersten Pilzabend in diesem Jahr im Gasthaus Schwert
in Baufnang. Beginn ist um 18:30 Uhr mit
geselligem Beisammensein. Der oizielle
Teil beginnt um 20:00 Uhr.
Die Pilzfreunde haben einen neuen Vorstand.
Der neue Vorsitzende, Alexander Halm, geprüfter Pilzsachverständiger der DGfM, aus
Oberteuringen, wird sich vorstellen, von
der ordentlichen Mitgliederversammlung
berichten und die Schwerpunkte seiner Tätigkeit und das geplante Jahresprogramm
erläutern.
Anschließend wird Alexander Halm einen
Vortrag zum Thema „Wulstlinge“ halten.
Weiterhin erfolgt eine Bestimmung und Präsentation der mitgebrachten Pilze. Die neue
Pilzsaison hat mit einer außergewöhnlichen
Morchel-Schwemme begonnen. Es werden
interessante Beiträge, Diskussionen und Bilder erwartet.
Gäste sind bei den Veranstaltungen der Pilzfreunde immer gerne gesehen.
Weitere Informationen unter www.pilzfreunde-ueberlingen.de. oder E-Mail [email protected]
Deutsche Vereinigung Morbus
Bechterew e.V.
Therapiegruppe Überlingen
Mittwoch, den 18. Mai 2016, 16.45 Uhr Wassergymnastik in der Birkle Klinik. Im Anschluss indet eine lockere Gesprächsrunde
in der Cafeteria in der Birkleklinik statt. Info:
K. Stehle, Telefon: 07554/9865130
Malteser Hilfsdienst e. V.
Der Malteser Hilfsdienst e.V bietet an:
in den Geschäftsräumen,
Nussdorfer Str. 38c
Entlastungsdienst für betreuende
Angehörige
Vormittagscafe,
jeden Dienstag von 9.00-12.00 Uhr
individuelle Betreuung von demenziell veränderten Menschen
ambulante Betreuung von
demenziell veränderten Menschen
zuhause in ihrer gewohnten Umgebung, mit
geschultem Personal,
Wir beraten sie gerne
Zu allen angebotenen Diensten erhalten
sie Infos unter der Dienststellennummer:
07551-970970
Pauline 13 e.V.
Sozialpsychiatrische Angebote
(im westlichen Bodenseekreis)
Wegweiser & Basisberatung der
Pauline 13 e.V.
Sie oder eine Ihnen nahestehende, von
psychischer Erkrankung betrofene Person
benötigen Unterstützung? Sie wissen nicht,
ob es ein passendes Angebot gibt oder wie
Unterstützungsleistungen in Anspruch genommen werden können?
Tel.: 07551-30118-500 |
[email protected]|
www.pauline13.de
Selbsthilfe & Interessensvertretung
mit iPEBo e.V.
Haben Sie Erfahrungen mit seelischen Problemen oder suchen Sie den Kontakt zu
Mitbetrofenen? Tel: 07551-30118-149 |
[email protected] | www.ipebo.de
Bürgerschaftliches Engagement Begegnung inklusive
Wollen Sie sich sinnvoll und sozial engagieren? Menschen mit seelischen Problemen
begegnen und helfen Barrieren abzubauen?
Tel: 07551-30118-332 | [email protected] |
www.knallaktiv.de
Allgemeine Fragen & Zentrale der GpZ
Überlingen gGmbH
Haben Sie allgemeine Fragen zu unserem
Angebot? Oder sind Sie unsicher, wen Sie
ansprechen sollen? Tel.: 07551-30118-0 | [email protected] | www.g-p-z.de
Bauernmarkt Überlingen e.V.
Einkaufen wo’s herkommt!
Jeden Samstag auf dem Münsterplatz von
7.30 bis 13.00 Uhr:
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Gemüse, Obst, Eier, Pilze, Käse aus Kuh-,
Schaf- und Ziegenmilch, Fleisch und Wurst,
Edelbrände, Brot uvm., alles auch in Bioqualität, frisch für Sie aus unserem Ländle und
natürlich zur Zeit Spargel vom Bodensee
und aus Tettnang.
In den Pingstferien werden auf dem Taisersdorfer Schafhof wieder „Kindertage auf dem
Bauernhof“ angeboten. Nähere Infos am
Stand des Taisersdorfer Schafhof oder unter
www.lippner.de
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihre Bauern aus der Region
Bürgersinn e.V. Überlingen
Ofener Brief an Herrn Senner und
Verein FUTUR
Sehr geehrter Herr Senner,
verehrter Verein „FUTUR“!
Mit großer Freude nimmt der Verein Bürgersinn zur Kenntnis, dass einer der Initiatoren der Landesgartenschau-Planung seine
Sichtweise ändert und sich in sehr zentralen
Punkten des Projektes den Argumenten von
ökologischer wie ökonomischer Vernunft
zuwendet.
Was in uns allerdings große Verwunderung
und Bedauern auslöst, ist der doch sehr,
sehr späte Zeitpunkt! So ist uns völlig unverständlich, dass Sie sich erst jetzt in Sachen Bürgerpark bemerkbar machen, wo
doch der Zug längst abgefahren scheint.
Ihr Büro hat den Auslobungstext für die LGS
erstellt und dort am 22.03.2012 zu der Mauer am Graf’schen Gelände und zur Platanenallee wie folgt formuliert:
„Bodenseeufer:
...Für den Bereich Graf‘sches Gelände und
Campingplatz gilt, dass die typische Steiluferlandchaft erhalten bleiben soll. Eine
Renaturierung mit sanftem Kiesgefälle ins
Wasser ist hier untypisch. Die vorhandene
Ufermauer kann erhalten bleiben oder in
Teilen sowohl in der Höhe als auch in der
Länge abgebrochen werden: Eine Terrassierung der Mauer ist also denkbar. Dabei
ist der schwankende Wasserspiegel des Bodensees zu berücksichtigen.
Auch ein gänzlicher Abbruch der Ufermauer ist vorstellbar...
Baumbestand:
Der vorhandene Baumbestand entlang
der Bahnhofstraße (Platanenallee) ist aus
Sicht des Auslobers erhaltenswert und
sollte bei allen Überlegungen berücksichtigt werden, muss aber nicht zwingend erhalten bleiben. Auf dem Thermeparkplatz
beindliche Bäume stehen zur Disposition.“
Wer den öfentlich ausgelegten Siegerentwurf von Marianne Mommsen gesehen hat,
konnte schnell erkennen, dass seine Realisierung sowohl die Platanenallee zwischen
bebautem Seeufer und Campingplatz, wie
auch die Mauer gegenüber dem Graf’schen
Gelände und am Campingplatz entlang,
stark gefährden wird.
Die Mommsen-Planung stand jedoch beim
Bürgerentscheid am 28.04.2013 (genau 3
Jahre vor Ihrem jetzigen Auftritt) gar nicht
zur Wahl; dort gab es lediglich die einfache
Frage: „Ja“ oder „Nein“ zur LGS 2020! Doch
der Wettbewerb war ja bewusst vorher
ausgeschrieben und entschieden worden,
womit alle Bürgerinnen und Bürger wissen
konnten, worauf sie sich mit ihrem Votum
einließen.
Als dann der Bürgersinn seinen „PLAN B“
zum Stadteingang West vorstellte, hätten
wir Sie gerne auf unserer Seite gesehen.
Dieser Plan beinhaltete einen Bürgerpark
auf dem Gelände, zwar ohne Landesgartenschau, doch mit weitgehendem Erhalt der
Platanenallee, des Campingplatzes im Bestand, einem Uferweg sowie dem gestuftem
Seezugang für alle Bürger zwischen Bebauung und Campingplatz.
Mit zahlreichen Aktivitäten haben wir uns
bei der Detailplanung Gehör verschaft,
um der mangelhaften Bürgerbeteiligung
seitens der Stadt zu begegnen. Unser Ziel
war stets, die Platanen mit einem Großteil
der Ufermauer zu erhalten, so wie den Campingplatz nach der LGS wieder herzustellen.
Dringend, lieber Herr Senner, hätten wir
dazu Ihre fachliche und emotionale Unterstützung gebraucht, damit – wie zuletzt im
Herbst 2015 - mit gut besuchten Marktständen, Medienberichten sowie ofenen Schreiben an die Verwaltung und die Gemeinderäte doch noch eine
„Kleiner-aber-feiner-Version“
der LGS möglich geworden wäre.
Nun sind wir ziemlich ratlos und hätten sehr
gerne gewusst, was Sie und den Verein FUTUR zu dieser Kehrtwendung bewogen hat.
schwimmt Ihr nur gegen Kinder aus Eurer
Gruppe und zeigt dabei was Ihr drauf habt.
Das Ehepaar Dreiseitl hat sich bereits geäußert und möchte sich für „ihre Stadt“ Überlingen einbringen. Doch was ist Ihr gegenwärtiger Standort und welchen Weg werden
Sie in Zukunft verfolgen?
Einladung zur
Jahreshauptversammlung 2016
Wir sind gespannt auf Ihre Antwort. Dies ist
ein ofener Brief.
Mit freundlichen Grüßen
Verein Bürgersinn e.V.
Der Vorstand
Joachim Betten Sibylla Klefner Ruth Ruf
PS: Der Bürgersinn hat in kleiner Runde mit
Vertretern des Vereins Futur eine vertrauensvolle Aussprache über die Hintergründe
der Aktion vom 29. April 2016 geführt .
Deutsche Lebens-RettungsGesellschaft e.V. Ortsgruppe Überlingen
DLRG-Wettkampf
Am Sa., 14.Mai
indet unser alljährlicher Wettkampf statt!
Er bildet den Abschluss unserer Trainingssaison in der Therme und wird mit einem
anschließenden Grillen (Grillwurst mit Brötchen 2€, Getränke 1,00-1,50€, Salat kostenlos) im Westbad gefeiert. Beim Wettkampf
Wettkampftag: 14.Mai 2016
Ort: Therme Überlingen
Einlass: 7:30 Uhr
Beginn: ca.8:00 Uhr
Ende: ca.10:00 Uhr
~PAUSE~
Siegerehrung und Grillen im Westbad:
ca.11:30 Uhr
Wir freuen uns auf Euch!
DLRG Frühlingsfest
Für alle DLRGler mit Verwandten/ Freunden:
Bitte merkt Euch schon einmal unser tolles
Frühlingsfest vor...
Ort: Ostbad Überlingen
Datum: So., 5.Juni 2016
Beginn: ab 15.00 Uhr ~Kafee und Kuchen
Kinderprogramm:
15.30 Uhr ~Quietscheentensuche und
Spiele auf der Wiese
Über Kuchenspenden würden wir uns freuen!
Euer DLRG-Team
Aktuelles indet Ihr auch auf unserer
Homepage www.ueberlingen.dlrg.de
Deutsches Rotes Kreuz,
Ortsverband Überlingen e.V.
am Freitag, 3. Juni 2016 um 19.00 Uhr ins
DRK-Heim, Helltorstr. 8
Tagesordnung:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Begrüßung
Totengedenken
Tätigkeitsberichte und Aussprache
Kassenberichte und Aussprache
Berichte der Kassenprüfer
Entlastung des Vorstandes
Wahlen (Kassenprüfer NBH und Bereitschaft/JRK)
8. Wahl der Delegierten für die Kreisversammlung
9. Beschluss über die neue Ortsvereinssatzung
10. Ehrungen
11. Verschiedenes, Anträge und Wünsche
Die aktiven Mitglieder des Ortsvereins Überlingen e.V. werden gebeten, in Dienstkleidung zu erscheinen.
Für den Vorstand
gez. Reinhard Ebersbach
1. Vorsitzender
29
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Freunde der Landesgartenschau
2020 e.V.
Kreative Ideen zur Landesgartenschau
Die Landesgartenschau wird Überlingen
und dem Umland nachhaltig positive Impulse geben. Davon sind die „Freunde der
Landesgartenschau Überlingen e.V.“ überzeugt. Sie wollen sich daher aktiv einbringen. Ein erster konkreter Schritt war ein
von Herbert Dreiseitl und Bettina Wanschura-Dreiseitl moderierter Workshop. Die beiden international renommierten Überlinger
Landschaftsarchitekten, selbst engagiert im
Verein der Freunde der Landesgartenschau,
boten den Workshop an, um gemeinsam
Ideen und Projekte, aber auch Anregungen
für die Planung zu entwickeln. 25 Mitglieder,
darunter unter anderem Thomas Vogler, der
ehemalige Leiter des städtischen Grünlächenamts und einer der Wegbereiter der Landesgartenschau, begrüßte Doro Mittelmeier
als stellvertretende Vorsitzende gemeinsam
mit Oberbürgermeisterin Sabine Becker. Vor
dem Impulsvortrag von Herbert Dreiseitl hatte Edith Heppeler von der Landesgartenschau
Überlingen 2020 GmbH, die Planung und den
Zeitplan erläutert.
Unter dem Motto „Den Blick über den Zaun
wagen“ stellte Herbert Dreiseitl innovative
Projekte aus seinem weltweiten Wirken vor
und gab Impulse für die ein oder andere
Idee, die später diskutiert wurde. Anhand
internationaler Beispiele machte er Lust auf
neu gestaltete, kreative Lebensräume in der
Stadt mit Wasser, Licht und Klang. Gerade
weil Überlingen die erste Landesgartenschau
am Bodensee ausrichtet und das Motto
„natürlich ufernah“ gewählt habe, müssten
Blickbeziehungen zum Wasser berücksichtigt
werden. Es sei daher aus seiner Sicht falsch,
für den Erhalt der Ufermauer zu kämpfen.
Konkrete Anregungen zur Gestaltung und
Belebung hatte der Landschaftsarchitekt
unter anderem zur Hofstatt, zum Mantelhafen und zu den Menzinger Gärten. Die
Landesgartenschau soll in die ganze Stadt
hineingetragen werden, das war auch der
Tenor an diesem Nachmittag.
Anschließend sammelten, motiviert und angeregt, die Freunde ihre Gedanken. Rasch
kristallisierten sich Themenschwerpunkte
heraus: Bäume, Gärten, Bienen, Schule, Veranstaltungen und Mobilität. Zuvor hatte jeder ganz persönlich die Frage beantwortet:
„Was möchte ich zu einer positiven Entwicklung unseres Lebensraumes beitragen“. Sehr
zeitnah sollen die Ideen konkretisiert und
weiter ausgearbeitet werden.
Bewegungslehre verknüpft) ist ein Wohlfühlprogramm für Alle.
Die Bewegungen sind geschmeidig, regen
den Kreislauf an und mit den Schwerpunkten Rücken, Bauch, Beine und Po, kombiniert
mit Dehnungen und Atemübungen spricht
dieses neu zusammengestellte Konzept den
ganzen Körper an. Die Übungsstunde wird
von Frau Heubeck abwechslungsreich gestaltet, sodass auch weitere gymnastische
Elemente wie z.B. Pilates einliessen.
Oizielle Eröfnung der Kneippsaison am
Geburtstag von Sebastian Kneipp am 17.
Mai. Hierzu lädt der Kneippverein herzlich ein. Gäste sind willkommen.
Trefpunkt ist Dienstag 17. Mai um
13:30 Eingang Stadtgarten/Parkhaus
West. Wir spazieren gemütlich durch den
Stadtgarten, weiter an der Promenade
zum Wassertretbecken Ost. Dort erwartet uns eine Überraschung. Nach dem
Wassertreten ist Einkehr im Ostbad.
Ltg. B. Dütting-Epinatjef + Renate Rösler
Änderung im Wanderprogramm!
Aus verkehrstechnischen Gründen muss
die für den 21. Mai eingeplante Wanderung
nach Binningen zum Duftgarten „Syringa“
ausfallen.
Als Ersatz fahren wir mit dem neuen Regio-Bus nach Sigmaringen und wandern
durch das ehemalige Gartenschaugelände
entlang der Donau.
Am Ende der Wanderung ist eine Einkehr
vorgesehen.
Termin: Samstag 21. Mai
Trefpunkt: 11:00 Uhr Bahnhof Stadtmitte
Gehzeit: ca. 1 1/2 Std. ohne Steigungen
Fahrpreis: ca. 5.--€
Wanderführerin: Brigitte Speh Tel.: 9560033
Pfadinder Überlingen DPSG
SchnuppTrupp
Donnerstag, 12.05.2016
indet unsere nächste Schnuppergruppenstunde von 17 bis 18 Uhr im Gemeindezentrum St. Suso, Langgasse 2 statt.
Hier können Kinder, die in der Grundschule
sind und die Lust auf Spiel, Spaß und Action
haben, für ein paar Wochen zu uns kommen
und schauen was wir Pfadinder so machen.
Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren sind
dazu herzlich eingeladen.
Bei weiteren Fragen können Sie uns unter [email protected] oder unter
01606354852 kontaktieren.
bis 13.00 Uhr - Schöpferische Arbeit
Kreatives Schreiben, Meditieren, Musizieren,
Philosophieren, Malen, Plastizieren (nach
Absprache in jeweiliger Begleitung)
13.00 Uhr
Einfaches Mittagessen
bis 18.00 Uhr - Schöpferische Arbeit
(s.o.)
19.30 Uhr
Schweigen und anschliessendes Gespräch
Anmeldung und weitere Information
zum Lebens-Tag unter: www.susohaus.de
17.00 - 18.00 Uhr
Schreibwerkstatt
Intuitiv-Kreatives Schreiben
Leitung: Michael Stoll
15 €
19.30 Uhr
Licht-Wachen
Kontemplatives Schweigen und Gespräch
in Begleitung der Licht-Wachen 2016 im Suso-Haus (Spende)
Dienstag, 17. Mai
19.30 - 21.00 Uhr
Lesung und Gespräch
Mystisch-spirituelle Texte aus aktuellem Anlass
Leitung: Birgit Stoll
10 €
Mittwoch, 18. Mai
9.00 - 10.30 Uhr
Philosophisches Frühstück
Aktuell: Gespräch über
„Das Eine --- Edith Stein“
Moderation: Michael Stoll
15 €
11.30 - 12.30 Uhr
Führung durch das Suso-Haus
5€
15.00 - 16.00 Uhr
„Der Weg zur Quelle“
Führung durch die Stadt und das Suso-Haus
Kosten: 7 € / Trefpunkt vor dem Kur-und
Touristikbüro am Landungsplatz
19.30 - 21.00 Uhr
Kontemplatives Schweigen und Gespräch 5 €
Information und Anmeldungen:
Leitung des Suso-Hauses:
Birgit und Michael Stoll
Tel. 07551 - 947 1319; www.susohaus.de
e-mail: [email protected]
VdK Ortsverband Überlingen
Kneippverein Überlingen und
Umgebung e.V.
Suso Haus Neue Mystik und Dialog
Indian Balance indet mittwochs von 18:30
bis 19:30 Uhr im Gymnastikraum der Birkle
Klinik statt. Mit „Indien-Balance“ (das ließende indianische Body–Mind–Soul Programm,
das einzigartig überlieferte Erkenntnisse der
Native American Indians mit der modernen
Donnerstag, 12. Mai
8.00 - 21.00 Uhr Lebens-Tag im Suso-Haus
(wöchentlich)
VITA CREATVA, 8.00 Uhr
Laufen, Schwimmen im Bodensee,
Frühstück
30
Erinnerung:
Liebe VdK -Mitglieder,
zu unserem Hähnchen Essen am Donnerstag den 19. Mai 2016 um 16:00 Uhr in
Nußdorf Gasthaus Jehle möchten wir sie
nochmals daran erinnern, bitte um vorherige Anmeldung damit ich dem Gastwirt
melden kann wieviel Hähnchen er zu besorgen hat. Tel: 07551/ 66524 R. Reimann.
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Trefpunkt dm-Drogerie Markt Lippertsreute
Str. 15: 40 Uhr (Fahrgemeinschaft)
Bushaltestelle Nußdorf Gasthaus Jehle
Gäste sind willkommen
Frauenselbsthilfe nach Krebs
Informationen vom Sozialen Dienst der AOK
Auf zahlreichen Besuch freut sich die Vorstanschaft
Am Mittwoch, den 18. Mai informiert Frau Baasner vom Sozialen Dienst der AOK über psychosoziale Probleme, die bei einer Krebserkrankung entstehen können und hilft, Lösungen zu
inden. Von 16.00 – 18.00 Uhr im evang. Gemeindehaus von Laßbergstrasse 3 in Meersburg.
Mit freundlichen Grüßen
1.Vors. R. Reimann
Kontakt: 07553 - 9184844
UMWELT UND NATUR
ZU VERSCHENKEN
LEIFHEIT Wäschespinne mit versenkbarer Leine, Kartofelsäcke, Skateboard, Original Zahnbürstenaufsätze Nevadent / Dentalux / Oral-B,
Kleintierkäig ca. 40 x 30 x 25 cm mit Hamsterrad, Payarolla 0151 / 65 13 1000
FÜR SIE NOTIERT
Ernie-Schmitt-Hospiz-Stiftung
Überlingen
Die Ernie-Schmitt -Hospiz-Stiftung verfolgt nach wie vor das Ziel, ein dringend
erforderliches stationäres Hospiz in
Überlingen und Umgebung für sterbende Menschen einzurichten.
Das bisherige Spendenaufkommen
reicht leider noch nicht aus, um dieses
Ziel zu erreichen. Bitte unterstützen Sie
uns, damit wir unser Vorhaben bald verwirklichen können.
Vielen Dank
Marion Freund, Vorsitzende
Kontakt: [email protected]
web.de, Telefon 07551 937330
Die gemeinnützige Stiftung ist berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.
Bankverbindungen:
Sparkasse Bodensee IBAN: DE 21 6905 0001 0024 7828 64
Volksbank eG Überlingen IBAN: DE 76 6906 1800 0002 4602 03
DRK sucht neue Helfer für Kleiderladen Mühlhofen
Der Kreisverband Bodenseekreis des Deutschen Roten Kreuzes hat im April in Uhldingen-Mühlhofen seinen dritten Kleiderladen
im Bodenseekreis eröfnet. Hier können
die Kunden an drei Tagen in der Woche in
freundlichem, großzügigem Ambiente gut
erhaltene Bekleidung, Schuhe und Textilien einkaufen. Die bisherige DRK-Kleider-
kammer in Mühlhofen hatte einen Tag pro
Woche geöfnet. „Mit den erweiterten Öfnungszeiten des neuen Kleiderladens ist
auch unser Helfer-Team gewachsen“, erklärt
Andrea Sinclair, beim DRK-Kreisverband verantwortlich für den Bereich Kleiderläden.
Und das Team soll noch größer werden:
Andrea Sinclair sucht weitere Helferinnen
und Helfer, die stundenweise ehrenamtlich
im Kleiderladen Mühlhofen mitarbeiten.
„Vor allem Helfer mit Erfahrungen an der
Kasse sind willkommen, aber auch Interessierte, die sich gern an der Kasse einlernen
lassen möchten“, erklärt Andrea Sinclair.
Darüber hinaus sortieren die Helfer neue
Ware ein, beraten die Kunden und helfen
mit, Ordnung im Kleiderladen zu halten. Das
Team freut sich über neue Helferinnen und
Helfer, die ofen sind für Menschen aus allen
Kulturkreisen und Bevölkerungsschichten,
die gern im Team arbeiten, freundlich und
hilfsbereit sind. Von Vorteil ist es auch, wenn
sich die Helfer mit Kunden verständigen
können, die eine andere Sprache sprechen,
„zur Not auch mit Händen und Füßen“, sagt
Andrea Sinclair schmunzelnd.
Wer Interesse an der Mitarbeit im DRK-Kleiderladen Mühlhofen hat, kann sich bei
Andrea Sinclair melden, DRK-Kreisverband
Bodenseekreis, Telefon 07541/504-0 oder
E-Mail [email protected]
Spiel- und Internetsucht –
Wenn Vergnügen zum Zwang wird
Seit etwa zehn Jahren, sagen die Experten,
mehren sich Fälle von Betrofenen, die von
unkontrolliertem Nutzungsverhalten am
Computer berichten. Dadurch erfahren diese Menschen eine deutliche Einschränkung
ihrer Lebensführung und oft ist das auch
verbunden mit einem hohen psychischen
Leidensdruck. Da die geschilderten Symptome stark an andere Suchterkrankungen
erinnern, wird dieses Phänomen auch als
sog. Internetsucht bezeichnet. Insgesamt
zeigt sich, dass vor allem Jugendliche und
junge Erwachsene von diesem Störungsbild
betrofen sind. Trotz großer Fortschritte in
der Forschung und der klinischen Erfahrung
sind viele Bereiche dieses neuen Gesundheitsrisikos noch wenig bekannt – auch in
der Öfentlichkeit und unter selbst Fachleuten.
Der Beratungslehrerverband BadenWürttemberg hat zu dieser Problematik Referenten von der Ambulanz für Spielsucht
an der Universität Mainz zu einem Vortrag
und Workshops nach Überlingen eingeladen.
Dr. Kai Müller (Universität Mainz) wird am
Freitag, 3. Juni 2016 um 19:30 in der Aula
des Salem International College Härlen
(Kurt-Hahn-Str. 1, 88662 Überlingen) in seinem Vortrag auf die Internetsucht und dabei auf die Probleme von Jugendlichen eingehen. Neben der Darstellung der Gefahren
wird er auch Möglichkeiten des Erkennens
und der Therapie von Suchtgefährdeten
vorstellen. Der Vortrag wendet sich an Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte.
Am Samstag, 4. Juni 2016 (9.00 bis 12.00
Uhr) können Betrofene und Interessierte
an Workshops in den Räumen der Schulgemeinschaft Brachenreuthe (Brachenreuthe 4, 88662 Überlingen) teilnehmen.
Darin werden die Inhalte vertieft, wobei ein
spezieller Fokus auf ausführliche Fallbeispiele gelegt wird.
Anmeldungen für die Workshops unter
[email protected]
31
DONNERSTAG, 12. MAI 2016 / NR. 19
Spendenaufruf Zeltlager Überlingen
Liebe Leserinnen und Leser,
wie jedes Jahr möchten wir, die Leiterrunde des Zeltlagers Überlingen, 13 Tage der Sommerferien mit ca. 50 Kindern aus Überlingen
und der Umgebung verbringen.
Dabei legen wir besonders viel Wert darauf, ein möglichst abwechslungsreiches und spaßiges Programm für die Kinder zusammenzustellen, das sie für die Zeit des Lagers einmal mehr in die Natur des
Schwarzwaldes und weg von größerer Zivilisation bringen soll.
Aufgrund der Tatsache, dass die Flüchtlingspolitik momentan stark
diskutiert wird und wir es als sehr wichtig empinden, auch einen Teil
zu einer humaneren Welt für alle beizutragen, in der verschiedene
Kulturen in Akzeptanz und respektvollem Umgang miteinander leben
können, haben wir uns schon letztes Jahr dazu entschlossen auch explizit Kinder aus dem Asylbewerberheim in Goldbach einzuladen.
Wir freuen uns sehr, dass uns die Kinder, die letztes Jahr dabei waren uns wieder begleiten möchten und wir dieses Jahr auch ein paar
Mädchen für unser Lager begeistern konnten.
Aus inanziellen Gründen können sich die Familien der Kinder jedoch nicht die vollständige Ausrüstung leisten, die für fast 2 Wochen
Zeltlager benötigt werden. Darunter zählen vor allem: Isomatten,
Rucksäcke in die mindestens ein Schlafsack und ein paar Klamotten passen und Reisetaschen. Da der Spendenaufruf letztes Jahr so
erfolgreich war, haben wir noch genügend Schlafsäcke für alle Kinder zur Verfügung. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an alle
Spenderinnen und Spender!
Wir möchten Sie deshalb darum bitten, in ihren Camping- oder Zeltsachen zu schauen, ob Sie einen oder mehrere dieser Dinge inden,
die Sie uns spenden oder für die Zeit des Lagers ausleihen könnten.
Besonders gut wäre es, wenn wir bis spätestens 2 Wochen vor dem
Lager, das heißt bis zum 20.Juli Bescheid bekommen könnten welche Dinge wir einplanen können.
Bei Fragen können Sie sich gerne an folgende Adresse wenden:
Verena Stengele, Owingerstraße 10, 88662 Überlingen
Tel: 0151 1097 0459, Email: [email protected]
Wir freuen uns über jegliche Unterstützung
Herzliche Grüße
Die Leiterrunde des Zeltlagers Überlingen
ENDE DES REDAKTIONELLEN TEILS
Austrägersuche für´s Wochenblatt
in Überlingen und Nußdorf
Wir erweitern unser Team:
Zahnmedizinische Fachangestellte/r für Rezeption und
Praxismanagement
ÜB: Im Guggenbühl, Im Allikron, Hafengießer, Zur Schleife
Nußdorf: Karpfen, Felchen, Zander, Äsche, Laugele, Grundel, Schleie usw.
Haben Sie Lust und Zeit am Donnerstagmorgen, -nachmittag
oder -abend das Wochenblatt auszutragen?
Bei Interesse bitte melden bei:Christina Müller Tel: 07554 / 986 47 36
oder per Mail: [email protected]
Sie halten die Fäden in der Praxisverwaltung zusammen und vernetzen
die Bereiche Terminmanagement, Rezeption und Behandlung,
Abrechnung und Krankenkassen.
Das wünschen wir uns von Ihnen:
· Sie verfügen über Erfahrung in Verwaltung oder im
Praxismanagement
· Sie haben Biss und brennen auf neue Aufgaben
· Freundlichkeit, Geduld und Belastbarkeit zeichnen Sie aus
Auszubildende zur Zahnmedizinischen Fachangestellten
Ab dem Ausbildungsjahr 2016/17 ist noch eine Ausbildungsstelle frei!!
Wir freuen uns auf Sie:
Schriftliche Bewerbung: Münsterstraße 7-11; 88662 Überlingen; Tel. 07551/301290;
[email protected]
Suche Arbeiter mit guten
Handwerklichen Fähigkeiten für
Haus und Garten, Tel. 07551/4791
Wir brauchen Verstärkung für unser
Romantik Hotel Johanniter-Kreuz und suchen ab sofort:
Zimmermädchen / Reinigungskraft
Wir bieten:
- Saison- oder Dauerstelle in Teilzeit
- leistungsbezogenes Gehalt
Wir erwarten:
- Sinn für Sauberkeit und Ordnung
- Ehrlichkeit und Teamfähigkeit
Romantik Hotel Johanniter-Kreuz
88662 Überlingen-Andelshofen
www.johanniter-kreuz.de [email protected]
Telefon 07551 937060
32
Junge Familie sucht Haus,
gerne auch stark renovierungsbedürftig,
bis 70.000 Euro oder Mietkauf.
Zuschriften erbeten unter Chiffre Nr. 4333449
an Primo Verlag, Postfach 1254, 78329 Stockach
1,5 bis 2-Zi.-Wohnung
Suche günstige
in Meersb./Umgebung. Ab 1.8.16, Kfm.-Azubi bei Stadt
Meersb/18J/m/NR/Single; EBK/Stellpl. vorteilh.,
f. Azubi bezahlb., keine WG. Tel. 09852/4080
Vermiete 2-Zi.-Whg. in Überlingen Burgberg,
ca. 50 qm, vom 1.6.16 - 31.10.16, 500,-- Euro + Nebenkosten
Zuschriften erbeten unter Chiffre Nr. 4333599
an Primo Verlag, Postfach 1254, 78329 Stockach
Büroräume in Stockach
ca. 150 m², versch. Räumlichkeiten, teils unterteilbar
für Tagungsraum, auch für Praxis, Kanzlei zu vermieten.
Telefon 07771 / 2303 ab 18.00 Uhr
Zuverlässiger Mieter (Mitarbeiter bei ISAYO an der Seepromenade)
sucht schöne und bezahlbare
1- bis 2-Zimmer-Wohnung
(wenn möglich zentral und teilmöbliert).
Valerio: 0151 578 53003 • ([email protected])
5000,- Euro Belohnung
für die Vermittlung einer modernen, gepflegten
3-Zimmer-Wohnung, ca. 80 qm mit Terrasse, Carport
oder Garage in kl. WE bei Überlingen u. Umgebung.
Kaltmiete 800 - 900 Euro, ab Frühjahr/Sommer 2016
Näheres unter Tel. 05146/985383
täglich ab 17 Uhr
Garage oder PKW-Stellplatz
zu mieten gesucht
Möglichst Nähe Münsterplatz oder Nähe Bahnhof.
Telefon 0152 52882645
Klavierstimmer Jacobi • Reparatur u. Verkauf
Tel. 07553 916 71 42 • www.klavierbau-jacobi.de
Firma Strobel
Umzüge - Entrümpelungen
Zu Verkaufen: Seniorenbett
K. Abicht
Geschäftsinhaberin
In der Breite 19
78354 Sipplingen
Telefon 0 75 51 / 94 83 39
Telefax 0 75 51 / 94 53 89
Mobil 0162 / 1 86 47 16
[email protected]
mit elektrisch verstellbarem Lattenrost und neuer hochwertiger
Matratze 1,00 m x 2,00 m, abzuholen nach Vereinbarung in ÜB
„Im Sohlen" VHB: 250,00 €. Tel. 0171 5498181 oder 07544 72279
Profi-Trampolin SPRINGFUN ProLine
3 x 2,30 m. Siehe ebay #201575261639 Preis VS,
einfach anschauen. Tel. 07551 30 11 60, abends.
Helle Alno Holz-Einbauküche
mit funktionierendem Herd und Kühlschrank für
120 Euro abzugeben, in Überlingen. Tel. 07551/9891678
Lehrer
gibt Unterricht in Deutsch, DaF, Englisch auch Prüfvb. und
Kreatives Schreiben im Raum Überlingen.
Tel. 07551 9895863
Markus und Thomas Gruler GbR
Ab sofort oder nach Vereinbarung stellen wir ein
in Voll- oder Teilzeit:
Mitarbeiterin(er)
• FACHKRÄFTE / AUSHILFE FÜR SERVICE
• MITARBEITER FÜR NACHMITTAGSDIENST
• FACHKRÄFTE KÜCHE
88690 Uhldingen/Maurach 1 07556 / 92210
[email protected]
WIR SUCHEN SIE
als zuverlässigen und verantwortungsbewussten Zusteller
(ab 13 Jahren) für Prospekte und Anzeigenblätter in Überlingen.
Cosima Böhler • Tel. 0 75 51 / 80 97 72 16
[email protected]
Mobiler Friseurdienst
Entspannen und Wellness.
Tel. 0171- 8342858
20 % L ’I d e a 20 %
Interieur Accessoires
ROSANNA MORRA • Inhaberin
L’IDEA • Münsterstraße 18 • 88662 Überlingen
Tel./Fax 07551 972 001
dienstag, 17.05. - Mitwoch, 25.05.2016
20 %
20 %
Rabat auf aLLeS
20 %
20 %
wegen Renovierung.
20 %
Vom 26.05. bis 29.05.16 geschlossen.
Ihre Experten für
Garten & Landschaft
[email protected] - 88690 Uhldingen
Tel. 07556/9 11 00 Fax: 9 11 01
Münsterstr. 7-11
M
e
üb iste
er rb
30 etr
Ja ieb
hr
en
ABBRUCH - FUHR - BAGGER CONTAINER - BETRIEB
Überlingen x
it
Wir stehen für Qualität
und
Zuverlässigkeit!
se
Container 7 m³
J. FENNER
Zum Degenhardt 13 • 88662 Überlingen
Telefon 0 75 51 / 6 47 25 • Fax: 0 75 51 / 6 95 27
Mobil: 01 71 / 7 74 10 93
Leistungsinfo
Alles aus einer Hand !!!
Renovierungsarbeiten
Zimmerei & Holzbau
Hofbefestigungen
Dachsanierungen
Bitumenabdichtungen
Trocken- Innenausbau
Bautenschutz
Dachfensterservice
Dachrinnenreinigung
Energieberatung
Entrümpelungen, Kleintransporte Umbauservice
Diese und viele andere Arbeiten führen wir auch für Sie aus.
Rufen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gern.
Ihr FENNER - Team
Seit über 20 Jahren Handwerkerservice - Meisterbetrieb
LÖWENGRUBE - HAUSFLOHMARKT
jeden Mi. & Fr. von 15.00 bis 19.00 Uhr
Kirchstr. 23, 88699 Frickingen
Tel. 07554-9879744
Gebrauchter Ford Fiesta
1.2 Full Optimal Bauj. 2008 TÜV 01.2018
3 Türer kein Unfall 70.000 km von privat
brauchen Sie ein günstiges u. gutes Auto?
ab sofort Preis 3.900,- Tel.015120466601
Erfahrener Nachhilfelehrer, dipl. KFM bietet
Nachhilfe in Mathematik
bis 10. Klasse. Tel. 0172-8518504
fit für 2
....ein Outdoor-Fitnesstraining für Mütter mit
ihren Babys. Neue Kurse ab Juni.
Nähere Infos bei Martina Annen 07556 - 966 212 oder
0171 - 9229 170 oder [email protected]
-
Küchen
Fenster
Innenausbau
Türelemente
Granitarbeiten
Hauseigene
Schreinerei
Im Branden 4
88634 Herdwangen
Fon 0 75 57/92 91 00
Fax 0 75 57/92 91 01
www.kuechen-neuburger.de
GUDRUN BRUHN
Stoffwechselstörungen
Chronischen Erkrankungen
Schmerzen
Kieferbeschwerden
Inkontinenz
OSTEOPATHIN
Heilpraktikerin
sekt. für Physiotherapie
Tel. 0 75 51 / 9 71 95 88
Espachstraße 3a
www.bruhn-praxis.de
Sie möchten wieder zufrieden sein
mit Ihrem Körper, dann rufen Sie gerne an.
Alle Arbeiten rund ums Dach
Holzbau Erwin Regenscheit
78354 Sipplingen • [email protected]
Tel. 07551 669 43 • Fax 07551 680 71
Ankauf von
Pelze, Möbel, Bilder, Porzellan, Silberbesteck, Teppiche, Bernstein,
Uhren & Schmuck, Münzen, Kleidung, Nähmaschinen, kompl. Haushaltsauflösung & Nachlässe. Zahle bar. Tel. 0151 - 63 88 38 95
Wir kaufen »IHR AUTO«
zum Tageshöchstpreis
Seriöse Abwicklung wird garantiert.
Ablöse von Finanzierung/Leasing.
Testen Sie uns, denn fragen »kostet nichts!«
Tel. 07771 - 639 99 77 • Fax: 07771 - 639 99 81
E-Mail: [email protected]
HolySpirit- oder Gottesdurchscheinung, diese
Sichtbarkeit wurde nun mehrfach bestätigt.
Stilles Antlitz in Direkt-Sicht, Engel? Jesus? Gott selbst?
Erforschbar, fotografierbar. Kostenlose Vorführungen im
Park oder in Gaststätten.
Lourdes-Bezug: „Wunderheilungen“ sind nicht
auszuschließen. Andreas J. Kampe, Tel. 07551-3294,
Mail: [email protected]
Kräuter! Kräuter!
und Balkonpflanzen!
In Ihrer Gärtnerei
Wir bieten italienische
und SRI LANKISCHE SPEZIALITÄTEN
Kein Ruhetag
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Am D
ien
finde stag, 17.0
t um
5.16
18
un
Kr äu ser e näch Uhr
terfü
h r u n g ste
s t at t
!
Maria und Team
MüNSTERSTRASSE 5
88662 üBERLINGEN
TEL. 07551 949933
Rauensteinstr. 140 • 88662 Überlingen
Tel. 07551/ 30 96 38 • Fax 07551/ 38 50
Mo. - Fr.: 8.30 - 18 Uhr • Sa. 9 - 12 Uhr
Garten- u. Landschaftsbau über 50 Jahre
Heiligenbreite 42 • Tel. 07551/ 45 43
Containerservice
•Container 5 - 40m³
•Bauschuttrecycling
www.wörner-gmbh.com
0 75 51/41 30
www.woerner-gmbh.net
Entsorgungsfachbetrieb
Vorgezogener
KW
Anzeigenschluss 20
... für Hallo Ü
Überlingen, Bambergen, Bonndorf, Deisendorf, Hödingen,
Nesselwangen, Lippertsreute, Nußdorf, Aufkirch, Goldbach,
Andelshofen, Ernatsreute, Walbertsweiler, Baufnang
Fr., 13. Mai 2016, 9 Uhr
(BS UFONÕCFM
4 OEFSQPTUFO
4P
SUND
DHEIT S-LIEGEN
Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Anzeigenplanung!
NR. 04 / 28. JANUAR 2016
AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT
ÜBERLINGEN
Hödingen,
NR. 04 / 28. JANUAR 2016
mit den Stadtteilen Bambergen, Bonndorf, Deisendorf,
Nesselwangen, Lippertsreute und Nußdorf
INHALT:
AMTSBLATT DER GROSSEN KREISSTADT
ÜBERLINGEN
*DITDIFOLś%JS
5BHF#PEFOTFF
Darüber wie die Überlinger Uferpromenade in Zukunft aussehen soll, sollen
die Bürgerinnen und Bürger mit entscheiden. Fest steht, dass die Stadt für
die zeitgemäße Gestaltung Zuschüsse
Seite 4+5
erhält.
mit den Stadtteilen Bambergen, Bonndorf, Deisendorf,
Nesselwangen, Lippertsreute und Nußdorf
Hödingen,
N EU
E
INHALT:
*DITDIFOLś%JS
5BHF#PEFOTFF
Kämmerer Ludwig Sauter hat in der
Gemeinderatssitzung der vergangenen
Woche eine genehmigungsfähige Finanzplanung vorgelegt, über den der
Gemeinderat entscheidet. Der Rat kann
aber auch noch neue Prioritäten setzen.
Seite 6+7
Darüber wie die Überlinger Uferpromenade in Zukunft aussehen soll, sollen
und Bürger mit entdie Bürgerinnen
0
für
scheiden. Fest steht, dass die Stadt
$
&
Gestaltung Zuschüsse
die zeitgemäße
Seite 4+5
erhält.
#"
%
%
!
!
#%"
Die Mitglieder des Gemeinderats haben am Mittwoch vergangener Woche
einstimmig den Rahmenplan für die
Landesgartenschau 2020 beschlossen.
Der Plan steckt die Grenzen ab, in denen sich die GmbH bewegen kann.
Seite 9+10
Die Notruftafel finden
Sie auf
Seite 20
!1
+-/2
EJWFSTF.PEFMMFrWFSTDIJFEFOF'BSCFO
(-. )'(+2)*.
%$)'(,
Ludwig Sauter hat in der
Kämmerer
$$
Gemeinderatssitzung der vergangenen
Woche eine genehmigungsfähige Finanzplanung vorgelegt, über den der
Gemeinderat entscheidet. Der Rat kann
aber auch noch neue Prioritäten setzen.
Seite 6+7
0
!1
$
&
#"
%
%
!
!
#%"
+-/2
(-. )'(+2)*.
%$)'(,
Montag bis F r eitag 9.00 - 19.00
.00 Uhr | S amstag bis 18.00 Uhrr
$$
Die Mitglieder des Gemeinderats haben am Mittwoch vergangener Woche
einstimmig den Rahmenplan für die
Landesgartenschau 2020 beschlossen.
Der Plan steckt die Grenzen ab, in denen sich die GmbH bewegen kann.
Seite 9+10
Die Notruftafel finden
Sie auf
Seite 20
erlagund
undAnzeigen:
Anzeigen:Telefon
Telefon07771/9317-11
07771/9317-11
VVerlag
[email protected],www.primo-stockach.de
www.primo-stockach.de
[email protected],
B
BOMMER
R
88662 Überliingen-Nußdorf
/V•EPSGFS 4USB•F t 5FMFGPO Mietgärtner!
Wir erledigen für Sie sämtliche
gärtnerischen Arbeiten.
seit 1995
Gartenpflege - Neu - u. Umgestaltungen
Info: Tel. 07771 / 87 67 87 • Mobil 0163 / 3 43 47 89 • E-Mail: [email protected]
DeLonghi - Saeco - Jura - Solis
Kaffee-Werkstatt seit über 25 Jahren
Reparatur/Hol-Service/keine Anfahrtskosten
Radolfzell, Ben Niesen, Tel. 01 71 - 3 42 82 84
Goldbach 31a
88662 Überlingen
Tel.: 0 75 51 / 97 06 65
Mobil 01 75 - 4 61 60 02
E-Mail: [email protected]
www.basilico-ueberlingen.de
Öffnungszeiten:
Montag: Ruhetag, Dienstag - Freitag: ab 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: ab 11.30 Uhr