Rüstsatz IPCU

?
Rüstsatz IPCU
Montageanweisung
Eberspöcher
Eberspächer Climate Control Systems
GmbH & Co. KG
Eberspächerstraße 24
73230 Esslingen
Hotline: 01805 262626
Fax-Hotline: 01 805 262624
[email protected] com
www.eberspaecher.com
7&tv.i
,li#;|i:
Die IPCU dient zur Ansteuerung von elektronisch geregelten
Fahrzeuggebläsen im Standheizbetrieb bel Fahrzeugen mit 12
Volt Bordnetz.
Sie kann entweder als Spannungsteiler oder als PWM-Relais
betrieben werden.
Durch Auswertung von Klemme 15 wird die IPCU während
des Fahrbetriebs deaktivied.
lm Betrieb als ,high aktiver Schalter. (Signal High AKiv)
werden auch Signale am PIN E erkannt und unterdrücken die
Signalausgabe.
Bei der Einstellung der IPCU als ,low aKiver Schaltsr" (Signal
Low Aktiv) ist die Abfrage des PIN E deaktiviert.
Rüstsatz IPCU zur Ansteuerung von elektronisch geregelten Fahrzeuggebläsen
Bestell-Nr.: 221000 3273 00
Lieferumfang:
]
IPCU
1 Stecksockel
5 Steckhülsen
1 Montageanweisung
.
.
.
digung nur im Fahrzeuginnenraum eingebaut werden.
Die Verdrahtung ist entsprechend dem Schaltplan vorzunehmen.
Die Anschlüsse A und E (siehe Schaltplan, Seite 2) dürfen
nicht vertauscht werden. Es besteht die Gefahr, dass die
Fahrzeugelektronik zerstörl wird.
- max. Belastbarkeit am Ausgang A = 50 mA
- max. Belastbarkeit zwischen Eingang E und Ausgang A =
1O A (Zerstörung IPCU)
Der Anschluss an Klemrne 15 (siehe Schaltplan, Seite 2)
dient dazu, die IPCU während des Fahrbetriebs zu deakti-
vieren,
Bei der Auswahl des Klemme-1S-Signals ist zu beachten,
dass das Signal nicht verzögert aktivierl wird (nach dem Betätigen des Zündschlüssels). Um einen geringen Ruhestrom
zu erreichen ist der Klemme-15-Eingang der IPCU hochohmig ausgelegt, so dass keine Signale verwendet werden
dürfen, die einen Mindeststrom edordern.
o Die IPCU darf nicht direkt an die Fahrzeugbatterie ange-
schlossen werden.
Erstinbetriebnahme
Grundeinstellung IPCU
Frequenz:
Dutycycle:
/Ä-
1l-!-\\ Achtung!
Sicherheitshinweise für den Einbau und den Betrieb!
e Der Rüstsatz darl zum Schutz vor Feuchtigkeit und Beschä-
r Das Heizgerät einschalten.
. Wenn das Fahrzeuggebläserelais
40O Hz
30%
Ausgangsspannung: B Volt
.
@
Wird die IPCU als Spannungsteiler betrieben, wird die maximale Spannung nur dann erreicht, wenn die Versorgungsspannung (Eingang HSTG, FG+) größer als 10 Volt ist.
bei einer Kühlwassertemperatur von 30 'C umschaltet, die Drehzahl des Fahrzeuggebläses prüfen.
Die Drehzahl sollte der Stufe 1 bis 2 des Fahrzeuggebläses
entsprechen. lst dies nicht der Fall muss die IPCU entsprechend umprogrammiert werden (siehe,,Programmieren",
Seite 2).
Verwendungszweck
Die IPCU wird ausschließlich zur Ansteuerung von eleKronisch
geregelten Fahrzeuggebläsen verwendet.
24 0273 90 98 60
02.2013
Anderungen vorbehalten
Printed in Germany
@ Eberspächer Climate Control Syslems GmbH & Co. KG
Programmieren
Die IPCU kann mit dem |SO-Adapter (Bestell-Nr.:
221524 89 00 00) oder dem Basisadapter ED|TH (Bestell-Nr.:
221532 90 00 00), einem PC, der PC-Software ED|TH und
der dazugehörenden Erweiterung programmied werden.
Wird ein vorgegebener Parametersatzfür ein PWM Relais verwendet, kann nur noch der Tastgrad in einem für die spezielle
Anwendung sinnvollen Bereich verändert werden,
Wird ein vorgegebener Parametersatz für einen Spannungsteiler verwendet, kann nur noch der Spannungspegel in einem
für die spezielle Anwendung sinnvollen Bereich verändeft
werden.
Soll die IPCU frei programmiert werden, muss in der Rubrik
,PWM-Relais., der Eintrag ,Alles einstellbry« gewählt werden.
Wenn das Signal "Low Aktiv. gewählt ist, wird die eingestellte
Spannung nicht berücksichtigt. Der Spannungspegel wird von
der Fahrzeugelektronik vorgegeben.
Eine detaillierte Beschreibung uber die Durchführung der
Programmierung entnehmen Sie der entsprechenden Erwei-
terung.
ISO-Adapter
221524 89 00 00
Enveiterung EDiTH |SO-Adapter 221000 3274 OO
Basisadapter ED|TH
Erweiterung ED|TH IPCU
22 1532 90 00 00
22 1000 32 76 00
Ansicht von unten
ri-l
f
",i,1
t-l
HYDRONIC-Te||e
o
Bedieneinheit Klimaanlage
@ hier trennen
@ Steuermodul Gebläse
@ Gebläsemotor
@ Ausgang
@ Relais
@ Sicherung
Fahrzeugteile
Kabelfarben
rt = rot
bl = blau
= weiß
= SChWATZ
gn = grün
wS
SW
gr =
grau
ge = gelb
vi = violett
lT.:"'.i