PDF DOWNLOAD

Kostenlose Zusatzqualifikation für den zertifizierten Präventionskurs Lale
für Bewegungsfachkräfte mit Erfahrung in der interkulturellen Arbeit
Nächste eintägige Schulung am 15. April 2016 in Essen
Die Initiative Lale – iss bewusst & sei aktiv! bietet kostenfreie Qualifizierungsschulungen zur Einarbeitung in das
zertifizierte Lale-Kurskonzept an.
Über Lale:
Lale ist das türkische Wort für Tulpe und steht als Symbol für Wohlbefinden und ein gesundes Leben. Damit ist das Ziel der
Initiative treffend umschrieben: Erwachsene mit Migrationshintergrund erhalten im Rahmen von Kursen Anregungen und
Hilfestellung, um ihren Familienalltag gesund und aktiv zu gestalten. Das ursprünglich nur für Türkeistämmige entwickelte
Konzept wurde ausgeweitet auf Menschen mit Migrationshintergrund. Ernährungs- und Bewegungsfachkräfte, die zu LaleTrainer/innen ausgebildet werden, sollten Erfahrungen im interkulturellen Arbeiten mitbringen.
Im Rahmen der kostenfreien Schulung erlangen Ernährungs- und Bewegungsfachkräfte die Zusatzqualifikation, mit
der sie Lale-Kurse anbieten können. Grundlage der Schulungen ist das nach dem Leitfaden Prävention des GKVSpitzenverbandes (§ 20 SGB V) durch die Zentrale Prüfstelle Prävention zertifizierte Lale-„Kursleitungsmanual“. Die
Lale-Kurse werden in der Angebots-Datenbank der gesetzlichen Krankenkassen geführt.
Kompetente Referent/innen der Deutschen Sporthochschule Köln, der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen
u.a. erläutern den zukünftigen Lale-Trainer/innen alle relevanten Inhalte bezüglich der Themengebiete Ernährung
und Bewegung.
Die nächste Schulung findet statt
am:
15. April 2016
von
10 bis ca. 16:30 Uhr
im:
Gesundheitszentrum Tvg. Holsterhausen e.V.,
Windmühlenstr. 2,
45147 Essen.
Anforderungen an Bewegungstrainer/innen:
Berufliche Qualifikationen:
Staatlich anerkannter Berufs- oder Studienabschluss als Sportwissenschaftler/in (Diplom, Staatsexamen,
Magister, Master, Bachelor),
Krankengymnast/in,
Physiotherapeut/in,
Sport- und Gymnastiklehrer/in,
Mediziner/innen oder
lizenzierte Übungsleiter/innen mit B-Lizenz "Sport in der Prävention".
Projektspezifische Qualifikationen:
Erfahrungen im interkulturellen Arbeiten
Erste Erfahrungen in der Leitung von Kursen
Sozialpädagogische, methodische und didaktische Kompetenz
Im Idealfall haben Sie bereits ein bestehendes Netzwerk im Bereich Bewegung
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann wenden Sie sich direkt an die Projektkoordinatorin bei der Plattform Ernährung und Bewegung e.V., die Ihnen
gerne weitere Informationen zu Bewerbungsmodalitäten und Schulungsinhalten gibt und für Fragen zur Verfügung
steht: Anja Kretzer, Tel. 030 27 87 97-70, [email protected]