DSP-4000 Series - Fluke Networks

DSP-4000 Series
CableAnalyzer
Erste Schritte
German
July 2001, Rev. 1, 5/03
© 2001-2003 Fluke Corporation. All rights reserved. Printed in USA.
All product names are trademarks of their respective companies.
Zugriff auf das Bedienungshandbuch
Das DSP-4000 Series Bedienungshandbuch ist auf der mit dem Meßgerät
gelieferten DSP-4000 Series Handbuch-CD verfügbar.
Kontaktaufnahme mit Fluke Networks
Besuchen Sie die Website von Fluke Networks: www.flukenetworks.com/de. Schicken Sie
[email protected] E-Mail.
Rufnummern für Zubehörbestellungen oder Adressen von Fluke Networks-Fachhändlern und Servicezentren:
• USA: 1 888 99 FLUKE (1 888 993 5853)
• Kanada: 1 800 363 5853
• Europa: +44 1923 281 300
• Beijing: 010-65123435
• Japan: (+81) 3 3434 0181
• Singapur: (+65) 6738 5655
• Weltweit: (+1) 425 446 4519
Für Betriebsunterstützung innerhalb der USA: 1 800 283 5853.
Inhaltsverzeichnis
Überschrift
Introduction ....................................................................................................................
Registrierung .................................................................................................................
Standard Accessories....................................................................................................
Sicherheits- und Betriebsinformationen .........................................................................
Funktionen der Haupteinheit..........................................................................................
Rem Funktionen der Remote-Einheit.............................................................................
Permanent Link Interface Adapters (DSP-4000PL/4300) .............................................
Einrichten des Messgeräts.............................................................................................
Einschalten des Meßgeräts.......................................................................................
Einschalten des Meßgeräts.......................................................................................
Auswählen einer Sprache .........................................................................................
Schnellkonfiguration..................................................................................................
Verwendung der Verbindungsschnittstellenadapter..................................................
Überprüfen des Speichers ........................................................................................
Formatieren der Speicherkarte (DSP-4100/4300).....................................................
i
Seite
1
1
2
3
6
9
12
13
13
14
14
14
16
17
17
DSP-4000 Series
Erste Schritte
Einrichten von Kabel-IDs ...........................................................................................
Autoinkrement.......................................................................................................
Autosequenz.........................................................................................................
Auswählen einer Liste heruntergeladener IDs (DSP-4300) .................................
Kabeltests ......................................................................................................................
Diagnose von Kabelproplemen ......................................................................................
Speichern der Autotest-Ergebnisse................................................................................
DSP-4000..................................................................................................................
DSP-4100/4300 .........................................................................................................
Kalibrieren des Meßgeräts .............................................................................................
Softwareaktualisierungen ...............................................................................................
ii
17
17
17
18
18
18
19
19
19
19
19
DSP-4000 Series CableAnalyzers
Introduction
Registrierung
Der Fluke Networks DSP-4000 Series CableAnalyzers™
(nachfolgend “das Meßgerät” genannt) ist ein
Handmeßgerät zum Bescheinigen und Prüfen von
Koaxialkabeln und paarverdrillten Kabeln und zur
Fehlerbehebung in LAN-Installationen. Das Meßgerät
kombiniert Meßimpulse mit digitaler Signalverarbeitung
für schnelle, präzise Ergebnisse und hochentwickelte
Testmöglichkeiten bis zu 350 MHz.
Eine Produktregistrierung bei Fluke Networks bietet
Zugriff auf wichtige Informationen über
Produktaktualisierungen, Fehlerbehebung und andere
Angebote des Kundendienstes. Zur Registrierung muss
lediglich die beiliegende, portofreie Karte ausgefüllt und
zurückgesendet werden. Es kann auch das OnlineRegistrierungsformular auf der Website von Fluke
Networks ausgefüllt werden.
1
DSP-4000 Series
Erste Schritte
Standard Accessories
•
1 Transportetui für die Speicherkarte (DSP-4100,
DSP-4300)
Zum Lieferumfang von Meßgeräten der DSP-4000 Series
gehört das folgende Zubehör. Wenn das Meßgerät
beschädigt ist oder Teile fehlen, sollte umgehend die
Verkaufsstelle informiert werden.
•
2 NiMH-Batteriesätze (installiert)
•
2 Kopfsprechhörer
•
1 DSP-4000-Kalibriermodul
•
1 RJ45-BNC-Adapter
•
1 serielles PC-Schnittstellenkabel (EIA-232C)
•
2 Tragriemen
•
1 LinkWare CD
•
1 DSP-4000 Series Handbuch-CD (enthält das
vollständige Bedienungshandbuch)
•
1 DSP-4000 Series Erste Schritte
•
1 Garantie-Registrierkarte
•
1 Transporttasche
•
•
1 DSP-4000SR, DSP-4100SR oder DSP-4300SR
Remote-Einheit
Die folgenden Verbindungsschnittstellenadapter:
◊
◊
◊
Mit dem DSP-4000 und DSP-4100: 2 DSPLIA011 Basic Link Adapter für Kategorie 5E und
2 DSP-LIA012 Channel-Adapter für Kategorie 6
Mit dem DSP-4000PL: 2 DSP-LIA101
Permanent Link Adapter für Kategorie 6 und 2
DSP-LIA012 Channel-Adapter für Kategorie 6
Mit dem DSP-4300: 2 DSP-LIA101 Permanent
Link Adapter für Kategorie 6, 1 DSP-LIA012
Channel-Adapter für Kategorie 6 und 1 DSPLIA013 Channel/Traffic-Adapter für Kategorie 6
•
2 AC adapter/chargers 120 V (US only) or universal
2 Wechselstromadapter/-ladegeräte 120 V (nur
U.S.A.) oder 2 Universaladapter/-ladegeräte
einschließlich Netzkabel (außerhalb der U.S.A.).
•
1 Speicherkartenleser (DSP-4100, DSP-4300)
•
1 16-MB-Speicherkarte (DSP-4100, DSP-4300)
2
Falls als Zubehör lieferbare Fiber Test Adapter (FTA)
gekauft werden, die Glasfaserzubehörliste im
entsprechenden Fiber Test AdapterBedienungshandbuch beachten.
Sicherheits- und Betriebsinformationen
Warnung
Sicherheits- und Betriebsinformationen
Zur Vermeidung von Feuer, Stromschlag,
Verletzungen und Beschädigung des
Meßgeräts folgende Vorschriften einhalten:
Die am Gerät und in diesem Handbuch verwendeten
internationalen elektrischen Symbole sind in der Tabelle 1
beschrieben.
• Wenn dieses Produkt in einer hier nicht
Tabelle 1. Internationale elektrische Symbole
beschriebenen Art verwendet wird, wird der
durch das Produkt gebotene Schutz unter
Umständen beeinträchtigt.
Warnung: Es besteht Stromschlaggefahr.
• Zum Aufladen der Batterien bzw. zur
Versorgung des Meßgeräts mit Strom
ausschließlich den mit dem Meßgerät
gelieferten Wechselstromadapter
(Teilenummer 106200 oder 944223)
verwenden.
Warnung: Es besteht die Gefahr, daß das
Gerät oder die Software beschädigt wird.
Siehe Erklärungen im Handbuch.
Das Gerät verfügt über doppelte oder
verstärkte Isolierung, um den Bediener
gegen Stromschlag zu schützen.
Dieser Anschluß darf nicht mit einem
öffentlichen Kommunikationsnetzwerk, wie
zum Beispiel einem Telefonnetzwerk,
verbunden werden.
•
Das Meßgerät unter keinen Umständen an
Telefonleitungen, Vermittlungsanlagen oder
andere Telefonausrüstungen, einschließlich
ISDN, anschließen. Jeglicher Verstoß gilt als
Fehlnutzung dieses Produkts, die das
Meßgerät beschädigen und
Stromschlaggefahr für den Bediener
verursachen kann.
3
DSP-4000 Series
Erste Schritte
•
•
Vor dem Anschließen des Meßgeräts an ein
Kabel das Meßgerät immer einschalten. Das
Einschalten des Meßgeräts aktiviert dessen
Eingangsschutzschaltung.
•
Bei Servicearbeiten am Meßgerät
ausschließlich für das Gerät spezifizierte
Ersatzteile verwenden.
•
Das Meßgerät nicht verwenden, wenn
irgendwelche Funktionsstörungen
vorhanden sind. Die Schutzeinrichtungen
könnten beeinträchtigt sein.
•
4
Vorsicht
Den Eingang CABLE TEST unter keinen
Umständen an LAN-Eingänge, LAN-Systeme
oder andere LAN-Ausrüstungen anschließen.
Jeglicher Verstoß gilt als Fehlnutzung dieses
Produkts, die das Meßgerät beschädigen und
Stromschlaggefahr für den Bediener
verursachen kann.
Das Meßgerät nicht verwenden, wenn es
beschädigt ist. Das Meßgerät vor
Inbetriebnahme kontrollieren.
Zur Vermeidung von störenden
Einwirkungen auf den Netzwerkbetrieb und
zur Gewährleistung maximaler
Prüfergebnisgenauigkeit folgende
Vorschriften einhalten:
•
Außer zur Überwachung von
Netzwerkaktivität das Meßgerät nie an ein
aktives Netzwerk anschließen. Das
Nichtbeachten dieser Vorschrift kann zu
Störungen im Netzwerkbetrieb führen.
•
Der Versuch, einen anderen Steckverbinder
als einen RJ45 (wie etwa einen RJ11
(Telefon)-Steckverbinder) in eine RJ45Buchse einzustecken, kann zur permanenten
Beschädigung der Buchse führen.
•
Der Versuch, während der Ausführung einer
Kabelprüfung Daten von einem PC zum
Meßgerät zu senden, kann zu fehlerhaften
Meßergebnissen führen.
Sicherheits- und Betriebsinformationen
•
Tragbare Sendegeräte nie während einer
Kabelprüfung betreiben. Dies kann zu
fehlerhaften Meßergebnissen führen.
•
Bei Verwendung des als Zubehör erhältlichen Channel/Traffic-Verbindungsschnittstellenadapters (DSP-LIA013) unter keinen
Umständen Tests ausführen, wenn sowohl
an der Kabelbuchse als auch an der Monitorbuchse Kabel angeschlossen sind. Das
Nichtbeachten dieser Vorschrift kann
fehlerhafte Testergebnisse verursachen.
•
•
Zur Vermeidung von fehlerhaften Prüfergebnissen die Batterie aufladen, sobald die Meldung betreffend schwacher Batterieladung
erscheint.
•
Falls das Messgerät die DSP-LIA101 Permanent Link Adapter beinhaltet, unter „Permanent Link Schnittstellenadapter“ nachlesen,
um weitere Informationen zu erhalten.
Zur Gewährleistung maximaler
Testergebnisgenauigkeit das unter
„Kalibrieren des Messgeräts“ in Kapitel 6 des
Bedienungs-Handbuchs beschriebene
Selbstkalibrierverfahren alle 30 Tage
durchführen.
5
DSP-4000 Series
Erste Schritte
Funktionen der Haupteinheit
12
DSP-4000 Seitenanschlußplatte
14
13
6
DSP-4100/4300
Seitenanschlußplatte
17
18
7
1
5
4
2
2
4
FAULT
INFO
3
8
EXIT
TEST
TALK
ENTER
9
16
SAVE
MONITOR
SINGLE
TEST
AUTO
TEST
OFF
1
3
15
SETUP
PRINT
10
SPECIAL
FUNCTIONS
11
ann05f.eps
Abbildung 1. Funktionen der Haupteinheit
6
Funktionen der Haupteinheit
Tabelle 2. Funktionen der Haupteinheit
Posten
A
B
C
D
E
Funktion
Drehschalter
T
Startet den hervorgehobenen Test oder startet den zuletzt durchgeführten Test erneut.
Liefert automatisch spezifischere Informationen zur Ursache eines Autotest-Fehlers.
e
Blendet den aktuellen Bildschirm aus, ohne die vorgenommenen Änderungen zu speichern.
[email protected]
#$
Ermöglicht den Zugriff auf Funktionen, die mit der aktuellen Anzeige in Verbindung stehen.
Softkey-Funktionen werden im Anzeigebereich oberhalb der Tasten gezeigt.
Anzeige
G
L R U D
H
C
I
V
J
K
L
S
N
Wählt die Modi des Meßgeräts.
F
F
M
Beschreibung
E
Eine LCD-Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung und einstellbarem Kontrast.
Ermöglicht die Bewegung nach links, rechts, oben und unten auf der Anzeige. Erhöht oder
vermindert die numerischen Werte von benutzerdefinierten Parametern.
Steuert die Hintergrundbeleuchtung. Drücken (1 Sekunde lang) ermöglicht die Einstellung des
Anzeigekontrasts. Aktiviert das Meßgerät, wenn es im Sparmodus ist.
Ermöglicht den Einsatz des Kopfsprechhörers für bidirektionale Sprachkommunikation über
paarverdrillte Kabel oder Glasfaserkabel.
Wählt die hervorgehobene Funktion aus einem Menü.
Anschluß und Verriegelung für Verbindungsschnittstellenadapter (LIAs).
Eine 9-Pin-Buchse zum Anschluß an einen Drucker oder Hostrechner über ein serielles
LIA-Anschluß
IBM-AT
EIA RS-232C-Standardkabel.
und Verriegelung
Eine 9-Pin-Buchse zum Anschluß an einen Drucker oder Hostrechner über ein serielles
Serieller RSIBM-AT EIA RS-232C-Standardkabel.
232C-Anschluß
2,5-mmAnschluß für den mit dem Meßgerät gelieferten Kopfsprechhörer.
Telefonbuchse
7
DSP-4000 Series
Erste Schritte
Tabelle 2. Funktionen der Haupteinheit (Fortsetzung)
Item
O
8
Feature
AC-Netzanzeige
Description
LED aus,
Einheit
ausgeschaltet
Batterie wird nicht aufgeladen.
Das Ladegerät ist nicht eingesteckt.
LED aus,
Einheit
eingeschalte
Batterie wird nicht aufgeladen.
Das Ladegerät ist nicht eingesteckt, oder das
Meßgerät führt einen Test aus. Wenn der Test
beendet ist, wird das Aufladen fortgesetzt, sofern die
Batterie nicht bereits aufgeladen ist (>80 %).
LED blinkt rot
Schnelladung steht bevor.
Das Aufladen beginnt. Dieser Zustand kann mehrere
Minuten andauern, bevor die Schnelladung beginnt.
LED stetig rot
Schnelladung.
Die Einheit verharrt im Modus „Schnelladung“ bis zu 4
Stunden bzw. bis die Batterie vollständig aufgeladen
ist oder ein Test initiiert wird.
LED stetig grün
Ladung vollständig.
Schnelladung beendet. Die Einheit wechselt in den
Puffermodus.
P
Auswurfknopf (DSP-4100/4300)
Knopf zum Auswerfen der Speicherkarte.
Q
Speicherkartensteckplatz
(DSP-4100/4300)
Steckplatz für die Speicherkarte zum Speichern von Autotest-Ergebnissen
auf einem DSP-4100 oder DSP-4300 Messgerät.
R
Buchse für AC-Adapter/
Ladegerät
Anschluß für das mit dem Meßgerät gelieferte AC-Adapter/Ladegerät.
Rem Funktionen der Remote-Einheit
Rem Funktionen der Remote-Einheit
5
2
1
PASS
6
7
8
9
10
TESTING
FAIL
3
TALKING
LOW BATTERY
4
TALK
11
ON
12
OFF
ank06f.eps
Abbildung 2. Funktionen der Remote-Einheit
9
DSP-4000 Series
Erste Schritte
Tabelle 3. Funktionen und Anschlüsse der Remote-Einheit
Posten
1
2
3
4
10
Fuktionen
Beschreibung
Serieller RS-232CAnschluß
Ein DB9P-Anschluß zum Laden von Software-Aktualisierungen.
2,5-mm-Telefonbuchse
Anschluß für den mit dem Meßgerät gelieferten Kopfsprechhörer.
Buchse für AC-Adapter/
Ladegerät
Anschluß für das mit dem Meßgerät gelieferte AC-Adapter/Ladegerät.
AC-Netzanzeige
LED aus,
Einheit
ausgeschaltet
Batterie wird nicht aufgeladen.
Das Ladegerät ist nicht eingesteckt.
LED aus,
Einheit
eingeschaltet
Batterie wird nicht aufgeladen.
Das Ladegerät ist nicht eingesteckt, oder das Meßgerät führt einen
Test aus. Wenn der Test beendet ist, wird das Aufladen
fortgesetzt, sofern die Batterie nicht bereits aufgeladen ist (>80 %).
LED blinkt rot
Schnelladung steht bevor.
Das Aufladen beginnt. Dieser Zustand kann mehrere Minuten
andauern, bevor die Schnelladung beginnt.
LED stetig rot
Schnelladung.
Die Einheit verharrt im Modus „Schnelladung“ bis zu 4 Stunden
bzw. bis die Batterie vollständig aufgeladen ist oder ein Test
initiiert wird.
LED stetig
grün
Ladung vollständig.
Schnelladung beendet. Die Einheit wechselt in den Puffermodus.
Rem Funktionen der Remote-Einheit
Tabelle 3. Funktionen und Anschlüsse der Remote-Einheit (Fortsetzung)
Posten
5
6
7
8
9
0
f
Fuktionen
LIA-Anschluß und
Verriegelung
Anschluß und Verriegelung für Verbindungsschnittstellenadapter (LIAs).
LED-Anzeige
„PASS“ (positiv)
Eine grüne LED-Anzeige, die am Ende einer Messung aufleuchtet, wenn keine
Fehler entdeckt wurden.
LED-Testanzeige
Eine gelbe LED-Anzeige, die aufleuchtet, wenn eine Messung stattfindet.
LED-Anzeige
„FAIL“ (negativ)
Eine rote LED-Anzeige, die am Ende einer Messung aufleuchtet, wenn ein oder
mehrere Fehler entdeckt wurden.
Talk-Modus-LED
Eine LED-Anzeige, die aufleuchtet, wenn der Talk-Modus aktiviert ist.
LED-Anzeige für
niedrige Batterie
Eine LED-Anzeige, die aufleuchtet, wenn die Batteriespannung der Remote-Einheit
niedrig ist.
X
TALK
g
Beschreibung
Drehschalter
Ermöglicht den Einsatz des Kopfsprechhörers für bidirektionale
Sprachkommunikation über paarverdrillte Kabel oder Glasfaserkabel. Wenn der
Talk-Modus aktiviert ist, kann mit diesem Knopf die Lautstärke geregelt werden.
Schalter zum Ein-/Ausschalten der Remote-Einheit.
11
DSP-4000 Series
Erste Schritte
Permanent Link Interface Adapters
(DSP-4000PL/4300)
Vorsicht
Um eine Beschädigung des Adapters zu
vermeiden und eine maximale Genauigkeit
der Testergebnisse zu gewährleisten, das
Adapterkabel weder knicken noch verdrehen
oder zerdrücken. Das Kabel unter keinen
Umständen zum Anheben des DSP-Testgeräts
verwenden. Siehe Bedienungshinweise in
den Abbildungen 3 und 4.
Für höchste Genauigkeit die Adapterkabel
während der Messung so gerade wie möglich
halten.
•
Die Schrauben nur mit den Fingern
festziehen. Sie dürfen nicht zu fest
angezogen werden; ansonsten können
Modul oder Kabelende beschädigt werden.
•
Das Personality Module bei Nichtgebrauch
immer in der antistatischen
Originalverpackung aufbewahren.
10 cm
Mindestbiegung
360 maximale Verdrillung
Zur Vermeidung verzögerter oder sofortiger
Schäden durch elektrostatische
Entladungen:
•
Vor dem Berühren eines Moduls oder
Adapters ohne Modul eine Erdung erstellen,
z.B. durch Berühren einer geerdeten und
leitfähigen Oberfläche.
•
Vor dem Austauschen des Personality
Modules immer den Adapter vom DSPTestgerät abziehen.
•
12
Immer ein Personality Module am
Adapterkabel angeschlossen lassen.
Aufbewahrung
ann85f.eps
Abbildung 3. Richtlinien zum Umgang mit dem
Permanent Link Adapter
Einrichten des Messgeräts
Einrichten des Messgeräts
Einschalten des Meßgeräts
Statikempfindliches
Gerät
Personality
Module
Vor dem Speisen des Meßgeräts oder der RemoteEinheit mit dem NiMH-Batteriesatz die Batterie ungefähr
3 Stunden aufladen. Den AC-Adapter an das Meßgerät
oder die Remote und an einen Netzanschluß
anschließen. Die Einheit kann über den AC-Netzanschluß
betrieben werden, während die Batterie aufgeladen wird.
Eine voll aufgeladene Batterie gewährleistet
normalerweise mindestens 8 Stunden Betrieb.
Zur Überprüfung des Batteriestatus den Drehschalter in
die Stellung SPECIAL FUNCTIONS bringen und auf
Batterie-Status klicken.
ann86f.eps
Abbildung 4. Auswechseln des Personality-Moduls
Hinweis
AC-Adapter/Ladegerät kann das Gerät nicht mit
Strom versorgen, wenn der Batteriesatz entfernt
wird.
13
DSP-4000 Series
Erste Schritte
Einschalten des Meßgeräts
Zum Einschalten des Meßgeräts den Drehschalter von
OFF in einen Modus schalten. Der Einschaltbildschirm,
der etwa 3 Sekunden lang eingeblendet wird, zeigt die
Software-, Hardware- und Teststandard-Version der
Haupt- und Remote-Einheiten. (Die Remote-Informationen
werden nur angezeigt, wenn die Remote-Einheit
eingeschaltet und mit der Haupteinheit verbunden ist.)
Während des Einschaltvorgangs führt das Messgerät
einen Selbsttest durch. Falls eine Fehlermeldung
erscheint, unter „Wenn das Messgerät versagt“ in Kapitel
8 des Bedienungshandbuchs auf der DSP-4000 Series
Handbuch-CD nachlesen.
Auswählen einer Sprache
Das Meßgerät blendet automatisch einen
Sprachauswahl-Bildschirm ein, wenn die Sprache seit der
14
Auslieferung ab Werk nicht eingestellt wurde. U und D
zur Auswahl einer Sprache verwenden, und dann E
drücken. Die gewählte Sprache kann im SETUP-Modus
jederzeit geändert werden.
Schnellkonfiguration
Tabelle 4 beschreibt die Einstellungen, die zur
benutzerdefinierten Anpassung der Messgerätkonfiguration höchstwahrscheinlich notwendig sind.
Um auf die Einstellungen zuzugreifen, den Drehschalter
in die Position SETUP bringen. $ Seite AbwÌrts
sowie U und D verwenden, um eine Einstellung zu
finden und zu markieren, Dann E drücken, um die
verfügbaren Optionen anzuzeigen.
Einrichten des Messgeräts
Tabelle 4. Einstellungen der Schnellkonfiguration
SETUP-Einstellung
Beschreibung
Teststandard und
Kabeltyp
Den verwendeten Teststandard und Kabeltyp auswählen. Das Testen von Glasfaserkabeln
erfordert einen Fluke Networks DSP-FTA410 Fiber Test Adapter oder ein Fluke Networks DSPFOM (Fiber Optic Meter, geliefert mit dem DSP-FTK).
Berichtkennung
Name der Firma, des Bedieners und des Kunden. Diese Informationen erscheinen in den
abgespeicherten Autotest-Berichten.
Autoinkrement
(Kabel-ID-Setup)
Wenn diese Einstellung aktiviert wird, wird das letzte Zeichen der Kabel-ID bei jedem
Speichern eines Autotests erhöht. Die Sequenzauswahl ermöglicht die Bestimmung eines
Bereichs von Kabel-IDs, indem eine Anfangs- und End-ID angegeben wird. Auf einem DSP4300 kann mit Hilfe der Kabel-ID-Liste eine ID-Liste ausgewählt werden, die mit der LinkWare
Software erstellt und auf einer Speicherkarte gespeichert wurde.
Grafikdaten
speichern
(DSP-4100/4300)
Diese Einstellung aktivieren, um Grafikdaten (zum Beispiel von Dämpfungs-,
Rückflußdämpfungs- und NEXT-Tests) mit auf einem DSP-4100 oder DSP-4300 Messgerät
gespeicherten Autotest-Ergebnissen zu speichern.
Datum und Zeit
Einstellen von Datum und Zeit und Auswählen eines Formats für beide Funktkionen.
Längeneinheit
Wählt Meter oder Fuß als Einheit für Längenmessungen.
Numerisches
Format
Wählt ein Format (0.00 oder 0,00) zur Anzeige von Dezimalzahlen.
Sprache
Auswählen einer Sprache für die Anzeige.
Rauschfilterfrequenz
des Stromnetzes
Wählt die Frequenz des Wechselstromnetzes am Arbeitsbereich. Das Meßgerät filtert 50 oder
60 Hz Störungen aus den Messungen.
15
DSP-4000 Series
Erste Schritte
Verwendung der
Verbindungsschnittstellenadapter
Die Verbindungsschnittstelle10
nadapter liefern die zum Prüfen von verschiedenen
Typen von LAN-Kabeln erforderlichen Verbindungen und
Schnittstellenschaltungen. Die Adapter ermöglichen
zudem Aufrüstungen zu neu entwickelten Typen von
Kabeln.
Falls das Messgerät die DSP-LIA101 Permanent Link
Adapter beinhaltet, unter „Permanent Link
Schnittstellenadapter“ auf Seite 12 nachlesen, um weitere
Informationen zu erhalten.
Weitere Verbindungsschnittstellenadapter für zusätzliche
Funktionen sind beim Fluke Networks-Händler als
Zubehör erhältlich. Die neuesten Informationen über
optionale Adapter sind auf der Website von Fluke
Networks unter www.flukenetworks.com zu finden.
Die Abbildung 5 zeigt, wie ein Verbindungsschnittstellenadapter an das Meßgerät angeschlossen wird. Eine Liste
der von den Standard-Verbindungsschnittstellenadaptern
unterstützten Tests befindet sich in Anhang A im
Bedienungshandbuch.
Hinweis
Das Meßgerät blendet eine Meldung ein, wenn
ein Test gestartet wird, der durch den
angeschlossenen Verbindungsschnittstellenadapter nicht unterstützt wird
16
ank72f.eps
Abbildung 5. Anschließen eines
Verbindungsschnittstellenadapters
Einrichten des Messgeräts
Überprüfen des Speichers
Autoinkrement
Zum Überprüfen des verfügbaren Speicherplatzes den
Drehschalter in die Position AUTOTEST bringen und $
Speicher drücken.
Die Funktion „Autoinkrement“ erstellt neue IDs durch
Inkrementierung des letzten alphanumerischen Zeichens
der Kabel-ID. Zur Aktivierung dieser Funktion im SETUP
unter AUTOINkREMENT die Option Aktivieren
wählen.
Formatieren der Speicherkarte (DSP-4100/4300)
Auf einem DSP-4100 oder DSP-4300 gespeicherte
Autotestergebnisse werden auf einer auswechselbaren
Speicherkarte gesichert. Zur Formatierung einer
Speicherkarte diese in das Testgerät einlegen und im
Menü SPECIAL FUNCTIONS den Befehl
Konfiguration Speicherkarte wählen. Dann
$ Format drücken.
Einrichten von Kabel-IDs
Die Kabelkennung (Kabel-ID) ist der Name, den der
Bediener den gespeicherten Autotest-Ergebnissen eines
Kabels zuweist. Eine Kabel-ID kann beim Speichern
eines Autotests oder auf die folgende Weise erstellt
werden:
Das letzte Zeichen der Kabelkennung, die beim
erstmaligen Speichern eines Autotests eingegeben wird,
wird anschließend bei jeder Speicherung des Autotests
inkrementiert.
Autosequenz
Die Autosequenz-Funktion inkrementiert Buchstaben und
Zahlen. Die Funktion beginnt mit dem am weitesten
rechts stehenden Zeichen und schreitet nach links fort.
Sonderzeichen (z.B. -, # und Leerzeichen) und
übereinstimmende Zeichen werden nicht inkrementiert.
Zur Aktivierung dieser Funktion im SETUP unter
AUTOINkREMENT die Option Sequenz wählen.
! Bearb. ID Nr. drücken, um eine Anfangs- und
End-ID für die Sequenz festzulegen. Wenn ein Autotest
gespeichert wird, erscheint die ID-Liste auf der Anzeige
des Messgeräts. Benutzer-IDs beginnen mit „$“.
17
DSP-4000 Series
Erste Schritte
Auswählen einer Liste heruntergeladener IDs
(DSP-4300)
Auf einem DSP-4300 können Kabel-IDs aus Listen
ausgewählt werden, die in der LinkWare Software erstellt
und auf einer Speicherkarte gespeichert wurden.
Zur Aktivierung dieser Funktion im SETUP unter
AUTOINkREMENT die Option Kabel ID Liste
wählen. ! Auswahl ID Liste drücken, um eine
Liste auf der Speicherkarte zu wählen. Wenn ein Autotest
gespeichert wird, erscheint die ID-Liste auf der Anzeige
des Messgeräts. Benutzer-IDs beginnen mit „$“.
Kabeltests
1.
Die geeigneten Verbindungsschnittstellenadapter an
die Haupt- und Remote-Einheiten anschließen. Die
Remote-Einheit einschalten.
2.
Den Drehschalter der Haupteinheit auf AUTOTEST
stellen.
3.
Sicherstellen, dass Teststandard und Kabeltyp richtig
sind. Diese Einstellungen können im SETUP-Modus
verändert werden.
4.
Die Haupt- und Remote-Einheit am nahen und
fernen Ende der Verbindung anschließen.
5.
T drücken, um den Autotest zu starten.
18
Diagnose von Kabelproplemen
Wenn das Ergebnis eines Autotests negativ ist, werden
durch Drücken der Taste F genauere Informationen zur
Ursache des negativen Ergebnisses angezeigt. Für die
meisten Fehler zeigt das Messgerät die Entfernung zum
Fehler an und weist darauf hin, was in der Verbindung
überprüft werden sollte.
Der Modus SINGLE TEST am Drehschalter ermöglicht
die einzelne Ausführung vieler der im Autotestmodus
verfügbaren Tests. Einzeltests eignen sich zum
Eingrenzen von Kabelfehlern und zur schnellen Prüfung
der Qualität von Reparaturen. Einige Einzeltests
beinhalten einen „Scanmodus“ zur ständigen Ausführung
des Tests, um nur zeitweilig auftretende Probleme zu
erkennen.
Hinweis
Um die Lebensdauer der Batterie zu verlängern,
den AC-Adapter anschließen, wenn die
Abtastfunktion mindestens 1 Minute lang
verwendet wird
Speichern der Autotest-Ergebnisse
Speichern der Autotest-Ergebnisse
S drücken, um die Autotestergebnisse zu speichern.
Abhängig davon, welche Kabel-ID-Funktion im SETUP
aktiviert ist, kann eine Kabel-ID erstellt oder aus einer
vorkonfigurierten Liste ausgewählt werden. Nach
Erstellen oder Auswählen einer ID erneut S drücken.
DSP-4000
Ein DSP-4000-Messgerät kann, abhängig vom
verwendeten Teststandard, die Ergebnisse von 500 oder
mehr Autotests speichern. Die Ergebnisse werden im
Textformat gespeichert.
DSP-4100/4300
Ein DSP-4100 oder DSP-4300 mit Grafikdaten speichern
aktiviert kann, abhängig vom verwendeten Teststandard,
mindestens 250 Autotests im Grafikformat auf einer
16-MB-Speicherkarte speichern.
Wenn in einem DSP-4300 Messgerät keine Speicherkarte
vorhanden ist, werden Testergebnisse im internen
Speicher gesichert. Wenn später eine Speicherkarte
eingelegt wird, kann gewählt werden, ob die
gespeicherten Ergebnisse vom internen Speicher auf die
Speicherkarte kopiert werden sollen.
Hinweis für Modell DSP-4300
Um Unklarheiten bezüglich des Inhalts des
internen Speichers zu vermeiden,
Testergebnisse wenn möglich auf einer
auswechselbaren Speicherkarte speichern.
Kalibrieren des Meßgeräts
Zur Gewährleistung maximaler Testergebnisgenauigkeit
die Selbstkalibrierung alle 30 Tage durchführen. Im Menü
SPECIAL FUNCTIONS den Befehl
Selbstakalibrierung wählen. Für Einzelheiten
siehe Kapitel 6 des Bedienungshandbuchs.
Fluke Networks empfiehlt die Durchführung einer
Fabrikkalibrierung pro Jahr, um zu gewährleisten, dass
die veröffentlichten Genauigkeitsspezifikationen
eingehalten oder übertroffen werden. Vor dem Einsenden
einer Einheit zur Kalibrierung an Fluke Networks für
Einsenderichtlinien ein autorisiertes Fluke NetworksServicezentrum anrufen.
Softwareaktualisierungen
Wenn die Software des Messgeräts auf dem neuesten
Stand gehalten wird, sind neue Funktionen und die
neuesten Teststandards stets verfügbar.
Softwareaktualisierungen sind auf der Website von Fluke
Networks kostenlos erhältlich. Informationen über die
Installation von Aktualisierungen sind in der OnlineDokumentation des LinkWare zu finden.
19
DSP-4000 Series
Erste Schritte
BEGRENZTE GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
Fluke Networks gewährleistet, dass jedes Fluke-Produkt unter normalem Gebrauch und Service frei von Material- und Fertigungsdefekten ist. Die Garantiedauer beträgt 1
Jahr ab Kaufdatum. Die Garantiedauer für Teile, Zubehör, Produktreparaturen und Service beträgt 90 Tage. Diese Garantie gilt nur für den Ersterwerber bzw. den
Endverbraucher, der das betreffende Produkt von einer von Fluke Networks autorisierten Verkaufsstelle erworben hat, und erstreckt sich nicht auf Sicherungen,
Kabelverbindungsteile, Einwegbatterien oder irgendwelche anderen Produkte, die nach dem Ermessen von Fluke Networks unsachgemäß verwendet, verändert,
vernachlässigt, verunreinigt, durch Unfälle beschädigt oder abnormalen Betriebsbedingungen oder einer unsachgemäßen Handhabung ausgesetzt wurden. Fluke Networks
garantiert für einen Zeitraum von 90 Tagen, dass die Software im Wesentlichen in Übereinstimmung mit den einschlägigen Funktionsbeschreibungen funktioniert und dass
diese Software auf fehlerfreien Datenträgern gespeichert wurde. Fluke Networks übernimmt jedoch keine Garantie dafür, dass die Software fehlerfrei ist und störungsfrei
arbeitet.
Von Fluke Networks autorisierte Verkaufsstellen dürfen diese Garantie ausschließlich für neue und nicht benutzte, an Endverbraucher verkaufte Produkte leisten. Die
Verkaufsstellen sind jedoch nicht dazu berechtigt, diese Garantie im Namen von Fluke Networks zu verlängern, auszudehnen oder in irgendeiner anderen Weise
abzuändern. Der Käufer hat nur dann das Recht, aus der Garantie abgeleitete Unterstützungsleistungen in Anspruch zu nehmen, wenn das Produkt bei einer von Fluke
Networks autorisierten Vertriebsstelle erworben oder der jeweils geltende internationale Preis gezahlt wurde. Fluke Networks behält sich das Recht vor, dem Käufer
Einfuhrgebühren für Ersatzteile in Rechnung zu stellen, falls der Käufer das Produkt nicht in dem Land zur Reparatur einsendet, in dem er das Produkt ursprünglich
erworben hat.
Die Garantieverpflichtung von Fluke Networks beschränkt sich darauf, dass Fluke Network nach eigenem Ermessen den Kaufpreis ersetzt oder aber das defekte Produkt
unentgeltlich repariert oder austauscht, wenn dieses Produkt innerhalb der Garantiefrist einem von Fluke Networks autorisierten Servicezentrum zur Reparatur übergeben
wird.
Um die Garantieleistung in Anspruch zu nehmen, wenden Sie sich bitte an das nächstgelegene von Fluke Networks autorisierte Servicezentrum, um
Rücknahmeinformationen zu erhalten, und senden Sie dann das Produkt mit einer Beschreibung des Problems und unter Vorauszahlung von Fracht- und
Versicherungskosten (Frachtfrei-Bestimmungsort) an das nächstgelegene von Fluke autorisierte Servicezentrum. Fluke Networks übernimmt keine Haftung für
Transportschäden. Im Anschluss an die Reparatur wird das Produkt unter Vorauszahlung der Frachtkosten (Frachtfrei-Bestimmungsort) an den Käufer zurückgesandt. Wenn
Fluke Networks jedoch feststellt, dass der Defekt auf nachlässige oder unsachgemäße Handhabung, Verschmutzung, Veränderungen am Gerät, einen Unfall, anormale
Betriebsbedingungen oder normale Abnutzung bzw. Verschleiß mechanischer Teile zurückzuführen ist, wird Fluke Networks dem Käufer einen Voranschlag der
Reparaturkosten zustellen und vor Beginn der Arbeiten die Zustimmung des Käufers abwarten. Nach der Reparatur wird das Produkt unter Vorauszahlung der Frachtkosten
an den Käufer zurückgeschickt, und es werden dem Käufer die Reparaturkosten und die Versandkosten (Frachtfrei-Versandort) in Rechnung gestellt.
DIE VORSTEHENDEN GARANTIEBESTIMMUNGEN STELLEN DEN EINZIGEN UND ALLEINIGEN RECHTSANSPRUCH AUF SCHADENERSATZ DES KÄUFERS DAR
UND GELTEN AUSSCHLIESSLICH UND AN STELLE VON ALLEN ANDEREN VERTRAGLICHEN ODER GESETZLICHEN GEWÄHRLEISTUNGSPFLICHTEN,
EINSCHLIESSLICH - JEDOCH NICHT DARAUF BESCHRÄNKT - DER GESETZLICHEN GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTFÄHIGKEIT UND DER ZWECKDIENLICHKEIT
FÜR EINEN BESTIMMTEN EINSATZ. FLUKE NETWORKS HAFTET NICHT FÜR SPEZIELLE, UNMITTELBARE, MITTELBARE, NEBEN- ODER FOLGESCHÄDEN ODER
VERLUSTE, EINSCHLIESSLICH VERLUST VON DATEN, UNABHÄNGIG VON DER URSACHE ODER THEORIE.
Angesichts der Tatsache, daß in einigen Ländern die Begrenzung einer gesetzlichen Gewährleistung sowie der Ausschluß oder die Begrenzung von Begleit- oder
Folgeschäden nicht zulässig ist, kann es sein, daß die obengenannten Einschränkungen und Ausschlüsse nicht für jeden Erwerber gelten.Sollte eine Klausel dieser
Garantiebestimmungen von einem zuständigen Gericht oder einer anderen Entscheidungsinstanz für unwirksam oder nicht durchsetzbar befunden werden, so bleiben die
Wirksamkeit oder Durchsetzbarkeit irgendeiner anderen Klausel dieser Garantiebestimmungen von einem solchen Spruch unberührt.
Fluke Networks
PO Box 777
Everett, WA 98206-0777
USA
6-01
20