Amtsblatt Wörth - Fieguth

43. Jahrgang
Woche 18
Donnerstag, 30. April 2015
Amtsblatt
www.woerth.de
Wörth
am Rhein
Das amtliche Bekanntmachungsorgan der Stadt Wörth am Rhein
Lesen Sie heute:
Badepark öffnet voraussichtlich
am 23. Mai
• unter Amtliches
„Werk konträr“ im Alten Rathaus
Führung am Sonntag, 3. Mai um 15 Uhr
Ausgehtipps rund um den 1. Mai
• unter Hobby und Freizeit
WAS, WANN, WO?
Aus dem Jahresveranstaltungskalender
Montag, 27.04. bis Montag, 11.05.
Sperlichs Märchen-Theater,
Festplatz Im Bögel, Maximiliansau
Donnerstag, 30.04.
Maibaumstellen, Heimatverein Wörth,
Karl-Josef-Stöffler-Platz Wörth
Hexennachtwanderung nach Dierbach zum
Weingut Geiger, Pfälzerwaldverein Schaidt
Rock in den Mai, TuS 08 Schaidt,
Grenzgrawehall Schaidt
Maibaumstellen, Trachtengruppe
Büchelberg, Laurentiushof Büchelberg
Freitag, 01.05.
Feuerwehr und Umweltschutz mit Grillfest,
Freiwillige Feuerwehr Wörth, Grillhütte
Wörth
Maibaumstellen, katholischen Kirchenchor
Schaidt, Gemeindeplatz
Frühlingsfest, Trachtengruppe Büchelberg,
Laurentiushof Büchelberg
Sonntag, 03.05.
Radtouristik mit Radwanderfahrt, Radsportclub Wörth, Start: Bienwaldhalle Wörth
Kirchen-Café, prot. Kirchengemeinde Maximiliansau, Pestalozzihaus Maximiliansau
Schwarzwaldwanderung von Karlsbad nach
Steinig, Pfälzerwaldverein Schaidt
Radel ins Museum, Heimatverein Schaidt,
Bürgerhaus Schaidt
Radel ins Museum, Heimatmuseum
Büchelberg, Laurentiushof Büchelberg
Montag, 04.05. bis Samstag, 16.05.
Fotoausstellung „150 Jahre Eisenbahnschiffsbrücke“, Heimatverein FoKuS
Maximiliansau, SBK-Markt Maximiliansau
Schaidt und Büchelberg am Sonntag
dabei beim Aktionstag „Radel ins Museum“
• unter Hobby und Freizeit und unter Region
Besuchen Sie auch unsere Webseite
www.woerth.de
Am 19. April eröffnete der Kunstverein Wörth
e. V. unter großem Interesse der Öffentlichkeit seine erste diesjährige Ausstellung
„Werk Konträr“. Knapp 150 Kunstinteressierte lauschten zunächst den musikalischen
Klängen des inzwischen in Edenkoben beheimateten Gitarristen und Sängers Randy Klingbeil; sodann führte die Kunsthistorikerin Evelyn Hoffmann aus Kandel fachlich versiert in
das unterschiedlichst gelagerte Werk der ausstellenden Künstler ein, die hier ganz bewusst nicht auf ein Thema bezogen ihre Arbeit
präsentieren, sondern konträr im eigentlichen Sinne – und vom Kunstverein so gewollt
– die Vielfalt des künstlerischen Schaffens
aufzuzeigen hatten. Ein sehr breites Spektrum an Technik, handwerklichem Können,
kritischer und emotionaler Aussagekraft
überzeugte die zahlreichen begeisterten Besucher. Malerei, Drucktechnik, Zeichnung, Edelstahlplastiken sowie eine das komplette Dachgeschoss füllende Installation überzeugten in
ihrem Anspruch die Betrachter. Für vier Wochen ergibt sich nun die Gelegenheit für möglichst viele Gäste, diese Schau zu genießen
und vielleicht ebenso in lebhaftes Diskutieren
und Auseinandersetzung über das Erlebte zu
geraten, wie es das Vernissage-Publikum tat.
Ein besonderes Highlight für Interessierte, die
sich die ausgestellte Kunst näher bringen lassen wollen, bietet der Kunstverein am Sonntag, 3. Mai: Ab 15 Uhr wird Evelyn Hoffmann
vor Ort sein und eine ausführliche erläuternde Führung durch die Räume des Alten Rathauses und natürlich die künstlerische Aussagewelt der ausgestellten Werke anbieten.
Es eröffnet sich hierbei die Möglichkeit, ganz
persönliche Fragen zu stellen, die das eigene
Verständnis erhellen können, um sich auf diesem Wege die weite Welt der Künste ein
Stück näher zu erschließen. Der Kunstverein
lädt herzlich dazu ein und möchte hiermit
natürlich auch Lehrer mit ihren Kunstkursen
ansprechen, sich über einen Besuch der Ausstellung mit künstlerischer Nahrung zu versorgen.
Die Ausstellung läuft noch bis 17. Mai. Öffnungszeiten der Galerie: Donnerstags 16 bis
19 Uhr, sonntags 14 bis 18 Uhr.
Notfall-Dienste
Ärztlicher Dienst
Strom:
Bei Störungen im Stromnetz: 0800-7 97 77 77
Gas:
Thüga Energienetze GmbH:
0800-0837111 (gebührenfrei)
Wald:
Forstamt Bienwald, 07275-9893-0
Rettungsdienst/Notarzt/Feuerwehr: 112
DRK-Krankentransport Servicenummer
(mit jeweiliger Ortsvorwahl):
19222
Öffnungszeiten
Kinderärztlicher Notdienst in der Notdienstzentrale Landau, Vinzentius-Krankenhaus, Cornichonstr. 4, Tel. 06341-19292 (Samstag, Sonn- Stadtverwaltung
tag und Feiertag, 9 bis 11 Uhr und 17 bis 19 Uhr). Mo – Fr 8.30 – 12 Uhr,
Mo – Mi 14.30 – 16 Uhr
Do 14.30 – 18 Uhr
Augenärztlicher Dienst
Meldeamt mittwochnachmittags geschlossen
Sa 11 - 12 Uhr, So 11 - 12 Uhr
Tel. 07271-131-0
01.05. bis 03.05., 06.05. Dr. Libera in den Räumen von Dr. Atzler, Max-Planck-Straße 1, 76829 Sozialamt
Landau, Tel. 06341-86767.
Mo - Fr 8.30 – 12 Uhr, Do 14.30 – 18 Uhr
Bürgerbüro Maximiliansau
Mo – Fr 8.30 - 12 Uhr, Do 16.30 - 18.30 Uhr
Tel. 07271-131-380
Sa 9 - 12 Uhr, So 11 - 12 Uhr
01.05. ZA Rebstock, Blumenstraße 21, 76776 E-Mail: [email protected]
Neuburg, Tel. 07273-3000.
02.05./03.05. ZA Rapp, Hatzenbühler Straße 5, Bürgerbüro Schaidt
Di 15 - 18 Uhr
76751 Jockgrim, Tel. 07271-51565..
Tel. 07271-131-280, E-Mail: [email protected]
Zahnärztlicher Dienst
Soziale Dienste
Sozialstation
Wochenenddienst, Tel. 07271-7608-0
Wörther Tafel
Lebensmittelausgabe Do 13.30 – 18 Uhr
Anmeldung jeden Donnerstag ab 13 Uhr
im Tafelladen, in den Niederwiesen 7.
Info unter Tel. 0173-2804310 oder
Tel. 07271-2455.
DRK-Kleiderkammer
Info unter Tel. 07271-3417 oder
Tel. 07271-3233.
Krankentransporte
CityCar Wörth, Tel. 06340-3860006
Hilfetelefon
Gewalt gegen Frauen, Tel. 08000-116-016
Sprechstunde
Erster Beigeordneter Klaus Ritter
Sprechstunden donnerstags von 17 bis 18 Uhr
(telefonische Anmeldung wird empfohlen) und
nach Vereinbarung. Rathaus, Zimmer 309
Tel. 07271-131-309, Fax 07271-131-9-309
E-Mail: [email protected]
Beigeordnete Ursula Radwan
Sprechstunde nach Vereinbarung
Rathaus, Zimmer 309
Tel. 07271-131-630, Fax 07271-131-9-630
E-Mail: [email protected]
Ortsvorsteher Roland Heilmann
Mo 17 – 18 Uhr
Notdienstansage unter Tel. 0180-5-258825-PLZ Altes Rathaus, Tel. 07271-131-330
(Beispiel: 0180-5-258825-76744 für Wörth)
Do 17 – 18 Uhr
(aus dem Festnetz 0,14 EUR/Min./aus dem Rathaus, Zimmer 203a
Mobilfunknetz max. 0,42 EUR/Min.)
Tel. 07271-131-215
E-Mail: [email protected]
Apothekennotdienst
Abschleppdienst
Abschleppdienst Ball Tel. 07271-126218
Störungsdienste
Wasser:
Büchelberg und Schaidt: 07271-131-390,
Mobil: 0172-2537375
Maximiliansau und Wörth: 07271-9586-0
oder bei Vermittlungsproblemen
07271-9586-46, www.wgs-jockgrim.de
Abwasser:
Büchelberg und Schaidt: 07271-131-390,
Mobil: 0172-2537375
Maximiliansau und Wörth: Stadtwerke Wörth,
Mobil 0160-90748585
Seite 2
Ortsvorsteher Jochen Schaaf
Do 17 – 18 Uhr
und nach Vereinbarung,
Bürgerhaus, Tel. 07271-131-381,
Fax 07271-131-9-381
E-Mail: [email protected]
Ortsvorsteher Kurt Geörger
Di 18 – 19 Uhr und nach Vereinbarung
Bürgerhaus, Tel. 07271-131-280,
Fax 07271-131-281, E-Mail: [email protected]
Impressum:
Herausgeber:
Stadtverwaltung Wörth am Rhein
Redaktion:
Stadtverwaltung, Mozartstraße 2,
Sabine Gölz, Zimmer 201
Tel. 07271-131-221 (Montag, Dienstag, Freitag)
Michael Fischer (verantwortlich)
Redaktionsschluss freitags
Bilder (mindestens 300 dpi) und
Texte möglichst
per E-Mail: [email protected]
Textannahme auch am
Empfang des Rathauses Wörth
und im Bürgerbüro Maximiliansau
Anzeigen und Verlag:
Fieguth-Amtsblätter, Süwe Vertriebs- und
Dienstleistungs-GmbH, Niederlassung
Friedrichstraße 59, 67433 Neustadt
Rainer Zais
Telefon 06321 3939-60, Fax 06321 3939-66
E-Mail: [email protected]
Anzeigenannahme:
Lars Robbe
SÜWE Vertriebs- und DienstleistungsGmbH & Co. KG
Geschäftsstelle Germersheim
Verkauf
Bergstr. 18, 76726 Germersheim
Tel.: 07274-700-1785, Mobil: 0173-9885263
Fax: 07274-7030042
E-Mail: [email protected]
Anzeigenannahme
für Privatanzeigen:
Fieguth-Amtsblätter, SÜWE GmbH
Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt/Weinstraße
Tel. 06321 3939-60, Fax: 06321 3939-66
E-Mail: [email protected]
Zustellung:
Presse Vertriebs GmbH Wörth
Horstring 14, 76870 Kandel
Tel. 07275–9896460
Druck:
Badisches Druckhaus Baden-Baden GmbH,
Flugstraße 9, 76532 Baden-Baden
Auflage:
Ortsvorsteher Klaus Rinnert
Fr 19 – 19.30 Uhr und nach Vereinbarung
Rathaus Büchelberg, Tel. 07271-131-180
E-Mail: [email protected]
30.04.2015
8.000 Exemplare
Kostenlose Zustellung an alle Haushalte
Erscheint wöchentlich donnerstags.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Amtliche Nachrichten
Ausbildungsstellen 2016
bei der Kreisverwaltung
Germersheim
Bachelor of Arts (B.A.),
Studiengang „Verwaltung“ – Handlungsfeld:
Allgemeine Verwaltung
Das dreijährige duale Studium ist modular aufgebaut und erfolgt in einem Beamten- oder Beschäftigtenverhältnis. Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen. Die Fachhochschule
für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz bietet umfassende Informationen (z. B. Studienablauf, Studiengebiete, Leistungsnachweise und
Differenzierung zwischen den Studiengängen/Handlungsfeldern) unter www.fhoevrlp.de.
Verwaltungsfachangestellte/r
Die praktische Ausbildung wird in verschiedenen Zentral-/Fachbereichen der Kreisverwaltung vermittelt. Parallel hierzu findet die theoretische Ausbildung in der Berufsschule Landau
sowie beim Kommunalen Studieninstitut in
Ludwigshafen statt.
Verwaltungswirt/Verwaltungswirtin
Die Einstellung erfolgt unter Berufung in das
Beamtenverhältnis auf Widerruf. Der Vorbereitungsdienst für den Zugang zum zweiten Einstiegsamt dauert zwei Jahre. Die Praxisphasen
(13 Monate) bei der Kreisverwaltung Germersheim wechseln sich mit den Theoriephasen (insgesamt elf Monate) an der Zentralen Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz in Mayen ab. Umfassende Informationen (z. B. Unterrichtsfächer,
Stoffplan und Laufbahnprüfung) finden sich auf
der Homepage www.fhoev-rlp.de.
Weitere Informationen und die Einstellungskriterien zu den jeweiligen Ausbildungsberufen
finden sich unter www.kreis-germersheim.de/stellenangebote.
Freie Stellen
bei der Kreisverwaltung
Die Kreisverwaltung Germersheim sucht zum
nächstmöglichen Zeitpunkt
1. eine/n Ärztin/Arzt im schulärztlichen Dienst
in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden,
2. eine/n Amtstierärztin/Amtstierarzt in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden,
3. eine/n Hygieneinspektor/in bzw. Weiterbildung zur/zum Hygieneinspektor/in in Vollzeit und
4. eine/n Sachbearbeiter für Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts (gem. §§ 19 ff
SGB II).
Alle weiteren Informationen wie die Anforderungen oder Ansprechpartner stehen in den
Stellenausschreibungen auf der Homepage der
Kreisverwaltung,
www.kreis-germersheim.de/stellenangebote.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Sprechstunde
Ortsvorsteher
Im Ortsbezirk Wörth fällt am Donnerstag, 30.
April, die Sprechstunde von Ortsvorsteher Roland Heilmann aus.
Vertretung Ortsvorsteher
Der Maximiliansauer Ortsvorsteher Jochen
Schaaf wird zwischen dem 11. und dem 24. Mai
von Ludger Witte vertreten.
Bürgerhaus geschlossen
Das Bürgerhaus Maximiliansau ist am 15. Mai
(nach Christi Himmelfahrt) geschlossen.
Sperrungen während
des Büchelberger
Frühlingsfestes
In der Zeit vom 30. April, 12 Uhr, bis einschließlich 1. Mai, 24 Uhr, während des Frühlingsfestes, werden das Teilstück der Dorfbrunnenstraße zwischen der Turmstraße und der K 17
sowie ein Teilstück der K 17 im Bereich des
Kirchplatzes ganzseitig in Anspruch genommen. Eine Umleitung wird ausgeschildert.
Baumfällarbeiten
K23 und L545 betroffen
In der Zeit vom 27. April bis zum 15. Mai, jeweils zwischen 8.30 und 15.30 Uhr, werden die
K 23 zwischen Schaidt und der L 545 sowie die
L545 zwischen Kreisgrenze Südliche Weinstraße und Scheibenhardt mehrmals kurzzeitig
ganzseitig gesperrt, um Baumfällarbeiten
durchführen zu können.
Radtouristik-Fahrt
kommt durch Schaidt
Am 3. Mai findet die 35. „Deutsch-Französische
Maifahrt“ statt. Die Radtouristik-Veranstaltung
startet und endet in Kandel und führt bis ins Elsass. Dabei kommen die Radler auch durch
Schaidt, und zwar von Scheibenhardt kommend, und verlassen Schaidt in Richtung Vollmersweiler. Straßensperrungen wird es nicht
geben, aber die Autofahrer werden um entsprechende Vorsicht und Rücksichtnahme gebeten.
Aus dem Stadtrat
In der Sitzung des Stadtrats am 13. April wurde
unter anderem über Umbau und Erweiterung
des Feuerwehrhaus Wörth beraten. Das Feuerwehrgebäude der Stadt Wörth wurde 1977 erbaut. Es besteht aus einem Funktionsgebäude,
einem Zwischenbau und einer Fahrzeughalle.
Das Funktionsgebäude hält nicht alle heute not30.04.2015
wendigen Räumlichkeiten vor. Die Fahrzeughalle erfüllt quantitativ und technisch nicht die aktuellen Vorschriften. In der Fahrzeughalle können momentan die notwendig vorzuhaltenden
Fahrzeuge und Abrollbehälter nicht untergestellt werden. Eine energetische Sanierung ist
aufgrund sehr hoher Wärmeverluste durch undichte Toranlagen und eines ungedämmten
Dachbereichs unumgänglich. Vor Umsetzung
konkreter Maßnahmen wurde zunächst eine
Machbarkeitsstudie gefertigt. Damit wurde die
Erweiterung der Hallenfläche und die Durchführung energetischer Maßnahmen untersucht.
Die zunächst angedachte Erweiterung der bestehenden Fahrzeug-halle hat sich hierbei als
nicht sinnvoll erwiesen, da die vorhandene Halle, die als Stahlkonstruktion errichtet ist, für Sanierungsmaßnahmen eine zu geringe Höhe in
der Halle und im Bereich der Tore aufweist.
Beim Einbau von neuen Falt- oder Sektionaltoren, ergänzender Technik im Deckenbereich
und erforderliche Konstruktionsergänzungen
würden die notwendigen Höhen unterschritten
werden. Daher ist ein Neubau der Fahrzeughalle unabweisbar. Dies auch deshalb, weil eine
energetische Sanierung nur in Verbindung mit
einer den aktuell gültigen DIN-Normen entsprechenden Fahrzeughalle sinnvoll ist. Die Baumaßnahme sieht daher den Abriss der bestehenden Halle und deren Neubau in der notwendigen Größe vor. Durch Erweiterung des Zwischenbaus wird die Schlauchpflegewerkstatt
ausgebaut. Des Weiteren soll die Schaffung eines Schwarz-Weiß-Bereiches den Feuerwehrangehörigen ermöglichen, nach Einsätzen die kontaminierten Kleider ordnungsgemäß ablegen zu
können. Ein Bereitstellen von Umkleide und
Dusch-/WC-Raum im Bestandsbau für die zunehmende Zahl an weiblichen Feuerwehrangehörigen ist ebenso vorgesehen.
Der Stadtrat war sich über die Notwendigkeit
der Maßnahme einig und beschloss einstimmig
den Umbau und die Erweiterung des Feuerwehrhauses Wörth.
Ein weiteres Thema war der städtebauliche Vertrag der Stadt mit der Wohnbau Wörth am
Rhein GmbH zur Nachverdichtung im Bereich
Keltenstraße beraten und beschlossen. Die
Wohnbau Wörth am Rhein GmbH beabsichtigt
im Bereich der Keltenstraße im Ortsbezirk
Wörth in einer Nachverdichtungsmaßnahme
insgesamt acht Wohngebäude zu errichten. Das
Konzept wurde am 26. November 2010 und 19.
Dezember 2012 im Stadtrat vorgestellt. Der erforderliche Bebauungsplan „Nachverdichtung
Keltenstraße“ ist am 29. August 2013 in Kraft
getreten. Die Wohnbau beabsichtigt einen zeitnahen Baubeginn mit dem Abschluss der inneren Erschließung bis Oktober 2015. Gleich zu
Beginn der Planungen erklärte sich die Wohnbau bereit, alle anfallenden Kosten für die
durchzuführenden Ausbaumaßnahmen zur
Nachverdichtung und dem damit verbundenen
Mehrbedarf an Park-, Verkehrs- und GehwegSeite 3
flächen zur tragen. Es entstehen für die Stadt keine Kosten und somit werden auch keine Ausbaubeiträge für Wörther Grundstückseigentümer fällig. Mit dem städtebaulichen Vertrag wird im Wesentlichen die Verpflichtung zur Herstellung der Erschließungsanlagen, deren Art und Umfang,
der Ausschluss von Gewährleistungs- und Haftungsansprüchen sowie die
Übernahme der entstehenden Kosten geregelt. Die Wohnbau verpflichtet
sich, alle entstehenden Kosten zu tragen und ist mit dem Abschluss des
von der Verwaltung vorbereiteten städtebaulichen Vertrages einverstanden.
Tanja Gerloff ist neue Betriebsleiterin
der städtischen Bäder
Tanja Gerloff mit Klaus Ritter,
Erster Beigeordneter der Stadt
Wörth am Rhein
Die Stadt Wörth hat Tanja Gerloff
als neue Betriebsleiterin der städtischen Bäder ab 01.04.2015 eingestellt. Die 41-Jährige bringt bereits reichlich Erfahrung mit ein,
da sie seit 2008 Betriebsleiterin im
Cuppamare in Kuppenheim war.
Ihre berufliche Karriere hat 1990
im Fächerbad in Karlsruhe mit der
Ausbildung zur Schwimmmeistergehilfin begonnen. Die Prüfung
zur Schwimmeisterin hat Tanja
Gerloff 1997 absolviert. Im Zeitraum 1999 bis 2008 war sie als Assistentin der Geschäftsleitung bei
der Sportpark Karlsruhe Nordost GmbH beschäftigt.
Die ersten Eindrücke von ihrer neuen Wirkungsstätte bewertet sie rundum positiv, freut sich auf die Zusammenarbeit mit ihrem 17-köpfigen
Team und wünscht sich viele zufriedene Badegäste.
Badepark öffnet voraussichtlich
am 23. Mai
Hallenbad wird geschlossen, Saunabereich wechselt
zum Sommerbetrieb
Der Eintritt an diesem Tag ist für alle Freibadbegeisterten kostenfrei.
Die Badegäste werden gebeten, die Änderungen der Öffnungszeiten
während der Vor- bzw. Nachsaison und der Hauptsaison zu berücksichtigen.
In der Vorsaison bis zum 15. Juni sowie in der Nachsaison ab dem 1. September sind die Öffnungszeiten verkürzt. Geöffnet ist montags bis donnerstags sowie samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr und freitags von
7 bis 19 Uhr.
Während der Hauptsaison vom 16. Juni bis zum 31. August öffnet der Badepark von Montag bis Donnerstag um 9 Uhr und schließt um 20 Uhr. An
Freitagen sind die Besuchszeiten von 7 bis 20 Uhr. Samstags, sonn- und feiertags ist von 9 bis 19 Uhr geöffnet.
Das Hallenbad einschließlich der Saunalandschaft bleibt am Freitag, 22.
Mai, geschlossen. Ab Mittwoch, 27. Mai, ist die Saunalandschaft im Sommerbetrieb mittwochs, donnerstags und freitags von 16 bis 22 Uhr geöffnet.
Witterungsbedingt besteht die Möglichkeit, dass sich der Öffnungstermin
kurzfristig ändert. Die Stadtwerke werden nochmals in den kommenden
Amtsblättern informieren. Es wird gebeten, die Aushänge im Hallenbad,
die Informationen in der Tagespresse sowie die Nachrichten auf der Homepage der Bäder Wörth am Rhein, www.baeder-woerth.de zu beachten.
Für weitere Fragen steht das Bäderpersonal, Tel. 07271-131-460 oder 480
oder die Stadtwerke, Helga Völckel, Tel. 07271-131-324 gerne zur Verfügung.
Hallenbad und Saunalandschaft
Am 1. Mai und 14. Mai geschlossen
Das Hallenbad und die Saunalandschaft in Wörth sind an den Feiertagen
1. Mai und 14. Mai (Christi Himmelfahrt) geschlossen.
Für weitere Informationen stehen die Bäder, Tel. 07271-131-460 gerne
zur Verfügung.
Die Stadtwerke informieren
Befahrung und Spülung der Schmutzwasserleitungen im Ortsbezirk
Wörth
Im Zeitraum von Mitte Mai bis Mitte Juni werden die Schmutzwasserkanäle in den Baugebieten „Abtswald Teil A“, „Niederwiesen Teil A und
B“ und im „Brückfeld“ im Ortsbezirk Wörth optisch befahren und gespült.
Während der Maßnahme kann es kurzfristig zu verkehrlichen und sonstigen Beeinträchtigungen in den genannten Gebieten im Ortsbezirk
Wörth kommen.
Für weitere Informationen stehen die Stadtwerke Wörth am Rhein, Herr
Roland Schramm, Tel. 07271-131-302, [email protected] gerne
zur Verfügung.
Energieagentur Rheinland-Pfalz
Informationsveranstaltung im Foyer der Festhalle
Am 12. Mai referieren Fachleute über das Thema Photovoltaik und beantworten Fragen dazu. Die Veranstaltung im Foyer der Wörther Festhalle
beginnt um 19 Uhr und wird von der Stadt Wörth unterstützt.
Die Energieagentur Rheinland-Pfalz und die Initiative Südpfalz-Energie e.
V. informieren anbieterneutral und ohne Verkaufsabsicht über die Solarnutzung. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Eigentümer von
Einfamilienhäusern.
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Bodennutzungshaupterhebung 2015
Eine der vielen Kinderattraktionen im Badepark
Der Badepark Wörth öffnet voraussichtlich am Samstag, 23. Mai, um 10
Uhr seine Pforten zum Start in die 32. Freibadesaison.
Seite 4
Im Zeitraum März bis Mai 2015 führt das Statistische Landesamt die Bodennutzungshaupterhebung 2015 durch. Sie ist gesetzlich vorgeschrieben und erfasst bei allen repräsentativ ausgewählten Betrieben unter anderem Daten über die Bodennutzung wie:
– Anbau auf dem Ackerland
– Dauerkulturen und Dauergrünland
– Sonstige Flächen und selbstbewirtschaftete Gesamtfläche
– Erzeugung von Speisepilzen.
30.04.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Auskunftspflicht besteht für die Inhaber oder
Leiter von Betrieben mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche (LF) von mindestens fünf
Hektar. Zum Erhebungsbereich gehören ferner
Betriebe mit weniger als fünf Hektar LF, wenn
ihre Viehhaltung festgelegte Größenordnungen
übersteigt oder sie Sonderkulturen (z. B. Reben,
Obst, Gemüse, Speisepilze) in bestimmtem Umfang anbauen. Mit in Kraft treten des Gesetzes
zur Förderung der elektronischen Verwaltung
sowie zur Änderung weiterer Vorschriften (EGovernment-Gesetz) müssen statistische Meldungen grundsätzlich elektronisch erfolgen.
Liegt ein vollständig ausgefüllter Flächennachweis für das Antragsverfahren „Agrarförderung
2015“ bei der zuständigen Kreisverwaltung vor,
können die Angaben über die Bodennutzung
größtenteils übernommen werden. Lediglich
Angaben für Gemüse und Erdbeeren sowie Gartenbausämereien und Jungpflanzenerzeugung
zum Verkauf unter hohen begehbaren Schutzabdeckungen einschließlich Gewächshäusern
und im Freiland müssen noch zusätzlich nachgewiesen werden. Hierzu muss die Unternehmensnummer angegeben werden.
Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass ordnungswidrig handelt, wer die Auskünfte vorsätzlich oder fahrlässig nicht, nicht richtig,
nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erteilt.
Die Angaben unterliegen der Geheimhaltung.
Eine Verwendung zu steuerlichen Zwecken ist
gesetzlich ausgeschlossen.
Ihr Statistisches Landesamt
Rheinland-Pfalz
Feuerwehr Schaidt und
Förderverein
Am Freitag, 1. Mai, 10 Uhr, ist gemeinsam mit
dem Pfarr-Cäcillien-Verein Schaidt Maibaumstellen auf dem Gemeindeplatz. Anschließend
Abfahrt zum Besuch des Tag der offenen Tür der
Freiwilligen Feuerwehr Wörth an der Grillhütte.
Mit dem Zug geht es am Sonntag, 3. Mai, ab
10.45 Uhr vom Bahnhof Schaidt nach Edesheim.
Von dort wandert die Gruppe nach Weyher zum
Weinpanorama 2015 der örtlichen Winzer in
den Weinbergen rund um Weyher.
Ende Mai/Anfang Juni wird die Feuerwehr beim
Storchenfest den Storchenverein und Ortsvorsteher Geörger unterstützen. Der genaue Termin hängt vom Wetter und dem Wachstum der
Jungstörche ab.
Freitag, 15.5., 18 Uhr TH-2 Wörth
Samstag, 16.5., TH-2 Wörth/GSZ-Übung Landkreis
Montag, 18.5., 18 Uhr Gefahrgutausbildung
Samstag, 23.5., Truppmann Teil 2 Schaidt
Mittwoch, 27.5., 18 Uhr Abschlussübung Gefahrgut
Maximiliansau
Freitag, 1.5., 10 Uhr Radtour zur Grillhütte
Wörth
Dienstag, 5.5., 18 Uhr Übung Gefahrgutzug
Stadt Wörth
Freitag, 15.5., 18 Uhr Stadt Wörth TH Modul 2
Samstag, 16.5., 8.30 Uhr Stadt Wörth TH Modul 2
9 Uhr Truppmann Teil 2 Schaidt
12.30 Uhr Gefahrstoffzugübung Kreis
Freitag, 22.5., 18.30 Uhr Übungsdienst
Freitag, 29.5., 18.30 Uhr Übungsdienst
Schaidt
Samstag, 2.5., 13 Uhr Sonderausbildung Atemschutz
Mittwoch, 6.5., 19 Uhr Brandbekämpfung
(Grundübung)
Mittwoch, 13.5., 19 Uhr Brandbekämpfung (Einsatzübung)
Freitag, 15.5., 18 Uhr Technische Hilfe Modul 2
(Stadtebene)
Samstag, 16.5., 9 Uhr Technische Hilfe Modul 2
(Stadtebene)
Mittwoch, 27.5., 19 Uhr Gemeinschaftsübung
Büchelberg
Büchelberg
Montag, 4.5., 18 Uhr Übung Jugend
Dienstag, 5.5., 18 Uhr Sonderausbildung Gefahrstoffzug (Wörth)
Mittwoch, 6.5., 18.30 Uhr Übung Waldbrand
Montag, 11.5., 18 Uhr Übung Jugend
Freitag, 15.5., 18 Uhr TH-Ausbildung Modul 2
(Wörth)
Samstag, 16.5., 8.30 Uhr TH-Ausbildung Modul
2 (Wörth)
Montag, 18.5., 18 Uhr Übung Jugend
Mittwoch, 20.5., 18.30 Uhr Einsatzstellenbelüftung
Samstag, 23.5., 9 Uhr Truppmann Teil 2
(Schaidt)
Montag, 25.5., 18 Uhr Übung Jugend
Gefunden/Verloren
In Maximiliansau wurden gefunden: ein Schlüsselmäppchen mit Einzelschlüssel, eine Plastiktüte mit DSL-Modem, Receiver und sonstigem, ein Damenrad. Nachzufragen im Bürgerbüro.
Termine der Feuerwehr
www.feuerwehr.woerth.de
Wörth
Donnerstag, 30.4., 18 Uhr Arbeitseinsatz Züge 1
bis 3, Jugendfeuerwehr
Freitag, 1.5. Feuerwehr und Umweltschutz, Veranstaltung an der Grillhütte, Züge 1 bis 3 und
Jugendfeuerwehr
Samstag, 2.5. Arbeitseinsatz Züge 1 bis 3,
Jugendfeuerwehr
Dienstag, 5.5., 18 Uhr Sonderausbildung
Samstag, 9.5., 15 Uhr FEZ-Ausbildung
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Aus dem Polizeibericht
Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Wörth
unter Tel. 07271-9221-0 oder unter
[email protected] entgegen.
Fahrraddiebstahl
Am Freitag, 17. April, um 7 Uhr, stellte der Geschädigte sein Fahrrad (Trekkingrad, Marke
Bulls, blau und schwarz) verschlossen am Bahnhaltepunkte in Maximiliansau-West ab. Als er
gegen 18 Uhr zurückkam, stellte er fest, dass
dieses entwendet wurde.
30.04.2015
Wiederholte Sachbeschädigung an PKW
Unbekannte Täter zerkratzen zum wiederholten
Mal mit einem unbekannten Gegenstand die
beiden hinteren Kotflügel eines abgestellten PKWs in der Halslache in Wörth.
Roller entwendet
In der Nacht auf den 23. April entwendeten unbekannte Täter einen Roller, Marke REX, blausilber aus der Tiefgarage eines Anwesens in der
Sparbenhecke.
Wir gratulieren
Wörth
01.05.
Gumbrecht, Gertrud, Luitpoldstr. 11
Kolmann, Josef, Im Bergfeld 15b
02.05.
Chrust, Peter, Zügelstr. 15
Duran, Serife, Dorschbergstr. 23
Rösch, Maria, Bürgelstr. 17
Schmitt, Gerhard, Oberholderstr. 8
03.05.
Cölln, Rosa, Ottstr. 23a
Ferber, Ada, Dorschbergstr. 33
Klippel-Edel, Hannedora,
Brucknerstr. 12
Klöffer, Gerhard, Eißfeldtstr. 8
Köhnlein, Horst, Mozartstr. 1
Macias Martinez, Juan, Im Bergfeld 13
04.05.
Brunsch, Heinz, Altrheinstr. 7
Dolny, Siegfried, Forststr. 2
Ertel, Kurt, Kastanienstr. 9
Hofrichter, Arno, Max-Bergmann-Str. 5
Krassowski, Czeslaw, Keltenstr. 10
05.05.
Istanbullu, Vehbi,
Richard-Wagner-Str. 25
Jarczok, August,
Heinrich-Schütz-Str. 24
Dr. Spangenberg, Heinz-Joachim,
Forststr. 12
Vogel, Frieda, Forlacher Straße 7
06.05.
Kraus, Horst, Dorschbergstr. 17
Loch, Günter, Dorschbergstr. 5
Rau, Lydia, Johann-Strauß-Str. 29
Maximiliansau
01.05.
Dimitriadou, Amalia, Weidenweg 6
03.05.
Kaiser, Michael, Kreuzweg 12
04.05.
Göckler, Helga, Schlesier Str. 9
Krüger, Dieter, Sparbenhecke 8a
Majewska, Wieslawa, Kirchgasse 2
05.05.
Kiefer, Ute, Sparbenhecke 6b
Schaidt
30.04.
Krahn, Waltraud, Hauptstr. 155
06.05.
Becker, Hanneliese, Hauptstr. 40
Büchelberg
30.04.
Cufadar, Hatice, Turmstr. 15
75 Jahre
74 Jahre
74 Jahre
84 Jahre
75 Jahre
77 Jahre
79 Jahre
72 Jahre
72 Jahre
70 Jahre
74 Jahre
78 Jahre
73 Jahre
80 Jahre
77 Jahre
80 Jahre
75 Jahre
81 Jahre
84 Jahre
74 Jahre
76 Jahre
78 Jahre
73 Jahre
89 Jahre
79 Jahre
71 Jahre
80 Jahre
70 Jahre
84 Jahre
73 Jahre
71 Jahre
80 Jahre
71 Jahre
Seite 5
02.05.
Braun, Hugo, Am Geisberg 8
03.05.
Brossart, Bernhard, Turmstr. 13
04.05.
Müller, Erich, Dorfbrunnenstr. 48
79 Jahre
83 Jahre
Kunstgespräch Mai
80 Jahre
Frischluft muss rein
– aber wie?
Energietipp der Verbraucherzentrale
Rheinland-Pfalz
In jedem Haus, in dem Menschen wohnen,
muss gelüftet werden – das weiß jeder. Die oft
erwähnte „atmende Wand“ gibt es nicht – weder in gedämmten noch in ungedämmten Gebäuden. Und auch durch Fugen und Ritze in der
Gebäudehülle kommt selbst in Altbauten zu wenig Luft rein als dass man auf aktives Lüften
verzichten könnte. Feuchtigkeit und weitere
(Schad)Stoffe müssen raus aus dem Haus und
die Bewohner brauchen Sauerstoff zum Atmen.
Daher muss man sich bei der Neubauplanung
frühzeitig Gedanken darüber machen, wie man
im Haus künftig lüften will. Man kann das klassisch über das regelmäßige Öffnen von Fenstern
und Türen machen oder eine Lüftungsanlage
einbauen. Die Fensterlüftung ist die kostengünstige Lösung – aber man muss überlegen, wie
lange mache ich die Fenster auf und man muss
dran denken, sie auch wieder zu schließen, besonders wenn man das Haus verlässt. Nach dem
Schließen der Fenster wird die Luft jedoch zunehmend wieder schlechter bis zum nächsten
Öffnen und oft sind die Fensterbänke vollgestellt, was das komplette Öffnen umständlich
macht.
Der Einbau einer Lüftungsanlage ist zwar teuer,
aber sie sorgt automatisch für einen hohen Raumluftkomfort und den notwendigen Luftwechsel. Eine einfache Abluftanlage kostet im Einfamilienhaus bis zu 4.000 EUR und mit zusätzlicher Wärmerückgewinnung etwa das Doppelte.
Die Lüftungsanlage verbraucht zusätzlich
Strom, aber mit einer Wärmerückgewinnung
spart sie ein Mehrfaches an Energie wieder ein.
Achtet man auf die regelmäßige Reinigung bzw.
den Austausch der notwendigen Filter, hat man
dauerhaft eine gleichbleibend gute Luft und
durch den Einbau eines Pollenfilters freuen sich
Heuschnupfengeplagte über eine Entlastung im
Frühjahr und Sommer.
Fragen zur Neubauplanung sowie zu allen anderen Bereichen des Energiesparens im Alt- und
Neubau beantworten die Energieberater der
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem
persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung.
Die nächste Sprechstunde des Energieberaters
findet in Wörth statt am Donnerstag, 28. Mai
von 14 bis 18 Uhr im Rathaus, Am Rathausplatz 4. Die Beratungsgespräche sind kostenlos.
Voranmeldung unter Tel. 07271-131-100.
Besuchen Sie uns im Internet:
www.woerth.de
Seite 6
Kunst und Kultur
Diesmal außerplanmäßig bereits am 7. Mai treffen sich wieder alle diejenigen im Atelier des
Künstlers Andreas Hella in der Ottstraße 8 in
Wörth, die an einem gemeinsamen Gespräch in
lockerer Runde über Kunst im Allgemeinen und
im Besonderen interessiert sind.
derartige Gesprächsrunde eigentlich? Bringen
eventuell hier diskutierte Arten von Ergebnissen den Teilnehmern etwas für ihre Arbeit in
Sachen Inspiration? Sind Erwartungen damit
verknüpft? Braucht man vielleicht solche Begegnungen, um sich von der Muße küssen zu
lassen? Führt diese Muße sodann in Richtung
eigenem Stil? Und: steht so ein eigener Stil weiterführender Inspiration eventuell eher im Weg,
als dass er die Entwicklung voranbringt?“
Es ist also genügend Zündstoff vorhanden, an
dem sich die künstlerisch interessierten Geister
reiben können.
Teilnehmen an diesem Gesprächsabend kann
jeder, egal welchen Alters, der sich für Kunst
und ihr Umfeld interessiert. Man braucht hierzu
weder Kunstschaffender noch professionell arbeitender Künstler sein, es zählt lediglich die
Bereitschaft zu einem (bisher oftmals) anregenden Austausch, der von einem guten Tropfen
(sollte allerdings selbst mitgebracht werden)
oder anderen Kulinarien begleitet wird. Jeder,
der hierzu Lust verspürt, ist gern gesehen.
Zur lebendigen Gestaltung des Abends ist es
natürlich sinnvoll, wenn sich die Teilnehmer
schon vorher über das anstehende Thema ihre
eigenen Gedanken machen. Aus organisatorischen Gründen bittet Andreas Hella, der Initiator dieser Runde, sich kurz vorher entweder telefonisch unter 07271-79591 oder per E-Mail
unter [email protected] anzumelden.
Jazzkonzert
„Windmühle“ von Natalja Held
Der Jazzclub Wörth freut sich am Freitag, 8.
Mai, nach nunmehr vier Jahren wieder die
„OBG“ (Die Oberrheinische Bluesgesellschaft)
im Clublokal „Klosterhof“ in Kandel-Minderslachen ab 20 Uhr präsentieren zu dürfen.
Die „OBG“ gibt es seit 1981 und sie ist eine der
dienstältesten Bands im Rhein-Neckar-Raum.
OBG steht für: Musiker mit zusammen mehr als
100 Jahre Banderfahrung auf hohem musikalisches Niveau und virtuoser Instrumentenbeherrschung. Die OBG verfügt über ein enormes
Repertoire und das musikalische Spektrum
deckt von unplugged gespieltem Country-Blues
bis hin zu Bluesrock alle Spielarten des Blues
ab. Die große Spielfreude ist auch nach über
dreißig Jahren ungebrochen.
Die Musiker: Michael Heid (Bluesharp/Gesang),
Uli Hochlechner (Gitarre /Gesang), Dieter Pech
(Bass), Helle Reidel (Schlagzeug).
Einlass: ab 19 Uhr; Eintritt: 10 EUR, Mitglieder:
7 EUR. www.jazzclub-woerth.de.
Frühjahrsmatinée
Werk von Dietrich Weisenborn
Zwei der regelmäßigen Teilnehmer des Gesprächsabends, die aus Lettland bzw. Russland
stammenden Natalja Held und Dietrich Weisenborn, werden die thematischen Vorgaben liefern mit Fragen wie: „Welchen Wert hat eine
30.04.2015
Am Sonntag, 3. Mai, veranstaltet das EuropaGymnasium Wörth um 11.15 Uhr im Treppenhaus der Schule seine alljährliche Frühjahrsmatinée. Wie immer präsentieren sich begabte Musikschüler mit Solo- und Ensemblewerken von
Barock bis Moderne. Die künstlerische Gesamtleitung liegt wie üblich in den Händen von Knut
Maurer. Der Eintritt ist frei.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Will Saldens
Glenn Miller Orchestra
Am 10. Mai in der Wörther Festhalle
M E TA L L BAU
S CHÖFFEL
- Stahlbau
- Edelstahl
- Balkone
- Geländer
- Treppen
- Teilefertigung
- Glas & Holz
- Schweissfachbetrieb
Metallbau Schöffel
Hauptstr. 44
76848 Wilgartswiesen
tel. (0 63 92) 40 96 33
fax (0 63 92) 40 96 34
mobil 0172 - 74 28 460
[email protected]
www.metallbau-schoeffel.de
Hörgeräte zum Nulltarif!*
6
ab
3,- €
Wenn das „Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden“ mit dem neuen Programm „The History Of Big
Bands“ aufwartet, bringt es das Lebensgefühl der 30/40er
Jahre zurück, denn in diesen Jahren entstand einer der
weltoffensten, unbeschwertesten und mitreißendsten
Musikstile aller Zeiten: der Swing.
Mit dem unverwechselbaren, auffallend harmonischen
und zugleich elektrisierenden Sound werden zeitlose
Welthits wie In The Mood, Pennsylvania 6-5000, Chicago,
Sweet Georgia Brown u. v. m. präsentiert.
Die Musikwelt wird auch nach 75 Jahren der Gründung
vom Glenn Miller Orchestra mit unzähligen unvergesslichen Melodien und Arrangements bereichert.
Das Orchester unter der Leitung von Wil Salden kommt
am Sonntag, 10. Mai, 18 Uhr, in die Wörther Festhalle.
Kartenvorverkauf:
Schreibwaren Molnar in Wörth, Reisebüro Schmuck in
Wörth, Geschäftsstellen der Rheinpfalz und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Weitere Infos und Tickets per Post unter Tel. 06185818622 oder im Internet unter www.glenn-miller.de.
Die Fenstergucker
– Neue deutsche Songs
Am Freitag, 8. Mai, findet am Europa-Gymnasium Wörth
ein neues Ensemble des Rhythm & Blues-Sängers Knut
Maurer statt. Kritisch expressive und aktuelle Texte werden dabei mit dem Sound und Rhythmus des Jazz sowie
Rhythm & Blues verbunden. Eine Midnight-Jazz Ballade
„Blues an ein Hotelzimmer“ wird ebenso dargeboten wie
ein „Talking Rhythm & Blues“ im Stil der „Doors“. Aber
auch zeitaktuelle kritische Texte von H. M. Enzensberger
im swingenden Kinks-Stil warten auf die Zuschauer. Der
in Kleinkunstkreisen hochangesehene Konzertgitarrist
Volker Schäfer veredelt die Kompositionen mit inspirierten Soli. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 8 EUR für
Erwachsene und 6 EUR für Schüler. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr im Kellertheater des Europa-Gymnasiums.
Amtsblatt
Wörth am Rhein
*bei Vorlage eines Rezepts zzgl. 10,- € Rezeptgebühr. Preis bei Privatzahlung 700,- € .
Machen Sie jetzt den ersten Schritt.
Rufen Sie uns an:
Tel. 0 72 71 - 98 92 20
focus hören in Wörth Ottstraße 14
Gegenüber vom Ärztehaus
A R BEI T SR ECH T R ECH T SBER AT U NG
„Kündigen oder gekündigt –
es ist immer schwer für Beide.“
Auch das beste Arbeitsverhältnis geht einmal zu Ende. Dann ist
es wichtig, gut beraten zu sein, denn die Gesetzeslage ist klar aber
kompliziert. Deswegen sind Sie bei FWP immer bestens aufgehoben. Reden Sie mal mit uns
Ihr Marcel Weiß, Rechtsanwalt
Frank · Ritter · Weiß · Weisenburger | Partnerschaft
Kühgrunddamm 3 p 76744 Wörth p Tel.: 07271 93350 p www.fwpartner.de
30.04.2015
Seite 7
Erziehung und Bildung
Stadtbücherei Wörth
Buch-Rallye zu Kirsten Boie bis 7. Mai
Für Kirsten Boie gibt es 2015 mehr als einen Grund zu feiern. Die beliebte Hamburger Kinder- und Jugendbuchautorin schreibt seit 30 Jahren
Bücher und wurde am 19. März 65 Jahre alt.
Dies nimmt die Stadtbücherei zum Anlass für eine Kirsten Boie-Rallye.
Mitmachen können Kinder im Grundschulalter. An je zwei Stationen gibt
es knifflige Fragen für Schüler der 1./2. und der 3./4. Klasse.
Wer die Lösungen findet, kann auf einen Preis hoffen.
„Kleine Forscher - Dem Geld auf der Spur“, Freitag, 8. Mai, 16.30 bis
18 Uhr
Was passiert eigentlich mit dem Geld auf der Bank? Um das herauszufinden, besichtigen die Teilnehmer mit Herrn Jäger die Sparkasse und dürfen sogar einen Blick in den Tresor werfen. Anschließend wird in der
Bücherei eine Schatzkiste gebastelt. Für Kinder im Grundschulalter. Bitte
Schere und Kleber mitbringen. Anmeldung bei der Stadtbücherei.
Stadtbücherei geschlossen
Die Stadtbücherei ist am Samstag, 2. Mai (Brückentag) geschlossen. Die
Leser werden um Verständnis gebeten.
Volkshochschule Wörth
in der Kreisvolkshochschule Germersheim
Kursprogramm
der VHS Wörth
Für das Semester Frühjahr und Sommer (12015) der Volkshochschule Wörth liegen die
Programme im Rathaus in Wörth sowie im Bürgerhaus in Maximiliansau
und in den Bürgerbüros Schaidt und Büchelberg zur Abholung bereit.
Anmeldungen sind möglich in der Geschäftsstelle in der Stadtbücherei,
per Telefax 07271-131-9-225, auf der Homepage www.woerth.de oder per
E-Mail: [email protected] mit den erforderlichen Angaben. Info bei Ulrike
Gottschang, Tel. 07271-131-225.
Öffnungszeiten der Volkshochschule:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr.
Die Volkshochschule weist ausdrücklich darauf hin, dass zu allen
nachstehend aufgeführten Kursen und Vorträgen eine Anmeldung
unbedingt erforderlich ist.
das Erkennen der Pflanzen und frisch gepflückten Blätter, Knospen und
Blüten, die in der Küche verwendet werden, kann man kostenfrei seine
Ernährung aufwerten. Bei der Führung erfahren die Teilnehmer köstliche
Rezeptvorschläge und die Wirkung verschiedener Wildpflanzen, die direkt vor der Haustür wachsen, gesund und ganz umsonst. Wildkräuter
sind eigentlich alles, was man sich als Verbraucher wünschen kann, regional, saisonal, 100 Prozent Bio und dabei auch noch gratis. Das Jäten im
eigenen Garten macht viel mehr Spaß, wenn die gepflückten Wildpflanzen
anschließend in der Küche verwendet werden können. Die Führung findet
bei jedem Wetter statt. Festes Schuhwerk ist erforderlich. Bitte keine Haustiere mitbringen.
Termin: Freitag, 15.5., 16 bis 18.15 Uhr
Leitung: Pauline Mahler
Ort: Treffpunkt am Wasserturm bei der Grillhütte Büchelberg
Gebühr: 6 EUR für 1 Termin
Maultaschen
- Die raffinierten Teigtaschen
Kurs Nr. 302
In diesem Kochkurs entdecken die Teilnehmer, wie vielfältig Maultaschen
sein können. Ob Maultaschen-Salat, Maultaschen-Gratin, schwäbische
Maultaschen, Lachs-Maultaschen in Zitronenbutter, Maultaschen mit Spinat-Schichtkäse-Füllung, Maultaschen-Pfännle, Maultaschen mit Steinpilzfüllung, süße Maultaschen mit Himbeersauce uvm. Bei einigen Rezepten werden die Teilnehmer die Teige und Füllungen selbst zubereiten.
Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Restebehälter, etwas zu Trinken.
Termin: Mittwoch 20.5., 18.30 bis 22 Uhr
Leitung: Nathalie Wayand
Ort: IGS/Realschule plus, Forststraße 1a, Raum 235
Gebühr: 13 EUR für 1 Termin (zzgl. Lebensmittelkosten, im Kurs zu entrichten)
Stolpersteine gegen das Vergessen
Theater AG der Tullaschule Maximiliansau
Acryl-Malerei
Für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahre - Kurs Nr. 611
Für Einsteiger oder Teilnehmer mit geringen Vorkenntnissen. Damit die
Bilder keine Zufallsergebnisse werden, sollen die Teilnehmer in diesem
Kurs die Grundlagen erarbeiten. Anhand der eigenen Skizzen oder Vorlagen gibt es Hilfestellung zur eigenen Umsetzung im Bild. Bitte mitbringen: Acrylfarben, Keilrahmen, Bleistift, Wasserbehälter, Lappen, Pinsel,
eigene Motive und Vorlagen.
Termin: Samstag, 9.5., 10 bis 16 Uhr
Leitung: Elke Blankart-Laub
Ort: Fachwerkhaus, Altrheinstraße 2
Gebühr: 26 EUR für 1 Termin
Wildkräuterführung
in Büchelberg
Bunte Sommer-Sonnen-Kraft - Kurs Nr. 321
Unter fachkundiger Leitung werden die Teilnehmer essbare Wildkräuter
entdecken und erfahren, wie sie verwendet werden können. Allein durch
Seite 8
Vor rund zwei Jahren führte die Theater AG der Tullaschule Maximiliansau unter Leitung der Theaterpädagogin Marianne Stein „Lehitraot – Auf
Wiedersehen“ auf, ein selbstgeschriebenes Stück, das sich mit der jüdischen Kindheit in der NS-Zeit befasste. Im September vergangenen Jahres
wurde die Gruppe in Berlin für ihr Engagement mit dem Preis der Kulturstiftung der Länder „Kinder zum Olymp!“ ausgezeichnet.
Es war den beteiligten Kindern ein Anliegen, dass mit dem Erlös der Einnahmen der Aufführungen der Opfer von Ausgrenzung und Verfolgung
gedacht wird. Im Rahmen der Stolpersteinverlegung in Landau am 18.
April in Anwesenheit des Künstlers Gunter Demnig ließen Schüler und
Schülerinnen das Schicksal von Fritz, Lotte und Dietrich Weil im
30.04.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Westring 27 durch eine berührende Theaterszene lebendig werden. Koffer dienten dabei als Sinnbild der Flucht vor den Nationalsozialisten. Der Familie Weil gelang es, in
die USA zu flüchten.
Der Oberbürgermeister der Stadt Landau Schlimmer betonte, wie wichtig es sei, dass
sich auch junge Menschen mit diesem Thema auseinandersetzen und an die Menschen
von damals erinnern.
In diesem Sinne soll die Botschaft der Stolpersteine gegen das Vergessen vor allem auch
ein Erinnern für die Zukunft sein – für ein tolerantes Miteinander, die Wahrung der
Menschenrechte und für Völkerverständigung.
Geprüfter Betriebswirt
mit nebenberuflichem Praxisstudium
Das Institut für Bildungsförderung (IFB) in Wörth, bietet ab 19. September den berufsbegleitenden Lehrgang „Geprüfter Betriebswirt“ (internationaler Titel: Master Professional of Business, CCI) an.
Zielgruppe für diese Qualifikation mit öffentlich-rechtlichem Abschluss, sind Personen,
die bereits eine Weiterbildung zum Fachwirt oder Fachkaufmann absolviert haben und
mit einer höherwertigen Qualifikation den beruflichen Status ausbauen oder sichern
möchten. Der Lehrgang ist ebenfalls eine fundierte Vorbereitung auf die Existenzgründung. Die Hochschulreife ist gleichfalls inbegriffen.
Die Teilzeit-Termine finden an Samstagen statt. Im ersten Lehrgangteil werden zwei
Kernfächer zu fünf intensiven Vollzeitwochen (ohne zusätzliche Lehrgangsgebühren)
zusammengefasst. Bildungsurlaub ist möglich. Die Gesamt-Lehrgangsdauer beträgt 18
Monate.
Eine rückzahlungsfreie Förderung durch das Aufstiegsbildungsförderungsgesetz (Meister-BAFöG) ist möglich. Es gibt Frühbucher-Rabatte.
Ebenfalls im Lehrgangsangebot des IFB: Geprüfter Wirtschaftsfachwirt, Geprüfter Industriefachwirt, Geprüfter Technischer Fachwirt, Geprüfter Technischer Betriebswirt, Ausbildung der Ausbilder (AdA-Schein).
Nähere Infos beim Institut für Bildungsförderung -gemeinnützige Bildungseinrichtung, Tel. 07275-913035, E-Mail: [email protected] oder auf der Website www.ifb-woerth.de.
Öffentliche Computer im Mehrgenerationenhaus
Der Seniorenbeirat der Stadt Wörth unterstützt beim Umgang mit dem PC mit folgenden
Angeboten. PC-Sprechstunde, montags, 10 bis 12 Uhr, kostenlos. Info bei Werner Ortlepp, Tel. 07271-8210.
Unterstützung am eigenen PC zuhause (7,50 EUR pro Stunde): Info bei Karl Schupp, Tel.
07271-3936.
Mehr zu den Angeboten im Mehrgenerationenhaus unter
www.seniorenbeirat-woerth.de.
Rezept-Annahmestelle
Liebe Kundinnen und Kunden aus Schaidt,
kennen Sie schon unsere Rezept-Annahmestelle auf dem Plätzl?
Wenn nicht, dann lernen Sie uns kennen und profitieren von
unserem guten Service und bequemen Lieferdienst.
Ihr Team der Olympia Apotheke Wörth
Inh. Apothekerin Johanna Gemenetzi
Dorschberg Zentrum · Marktstraße 6 · 76744 Wörth am Rhein
Tel. 07271 / 7602 - 0 · Fax 07271 / 7602 -10 · www.olympia-apotheke.eu
Montag bis Freitag 8.00 - 18.30 Uhr · Samstag 8.00 - 13.00 Uhr
Psychologische Beratung
Burnout & Business Coach
Markus S. Pfirrmann
Dipl. – Wirtschaftsing. (TU / KIT) - Geprüfter psychologischer
Berater (VFP) - Zertifizierter Burnout Coach
Burnout – Depression – Krisenintervention
Terminanfragen: [email protected] - Tel. 07271-9503558
www.psychotherapie.coach
Bonjour la France!
Wörth-Maximiliansau:
Sprachkurse rund um die
französische Sprache
wie Nachhilfe, Kinderkurse ab
8 Jahren, Intensivkurse und
Französisch für den Urlaub
www.franzoesischkurs-woerth.de
Hobby und Freizeit
Heimatverein stellt Maibaum
Wörth. Auch in diesem Jahr lädt der Heimatverein die Bevölkerung am Donnerstag, 30.
April, zur traditionellen Maibaumfeier ein.
Das Fest beginnt um 16 Uhr mit dem Unterhaltungsprogramm der Musikgruppe des
Heimatvereins auf dem Karl-Josef-Stöffler-Platz beim Alten Rathaus. Gegen 17 Uhr wird
der Maibaum aufgestellt. Anschließend führt die Trachtengruppe des Heimatvereins
Tänze auf. Auch die Kinder des Oberlin-Kindergartens werden wieder tanzen.
Für das leibliche Wohl der Gäste ist wie immer gesorgt.
Wörth. Die Mitglieder mit Familie und Freunden des MGV Lyra-Liederkranz nehmen
am Sonntag, 3. Mai, wieder am Volksradfahren des Radsportclubs Wörth teil. Es gilt, den
Pokal für die größte Gruppe zu verteidigen. Treffpunkt ist um 9.45 Uhr an der Bienwaldhalle.
Zum Singen beim Sängertreffen des MGV Concordia an Christi Himmelfahrt, 14. Mai,
treffen sich die Sänger um 11 Uhr an der Grillhütte sowie beim Maimarktsingen am
Montag, 18. Mai, um 19.30 Uhr im Foyer der Festhalle.
Wörth am Rhein
SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG
Sie haben kein Amtsblatt erhalten?
MGV Lyra-Liederkranz
Amtsblatt
Fieguth-Amtsblätter
30.04.2015
Dann melden Sie sich bei uns:
Amtsblatt Wörth
Fieguth Amtsblätter
Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt
Das
aktuelle
Amtsblatt,
Uhr
freitags ab 12
unter
t
www.amtsblatt.ne
Telefon 0 63 21 - 39 39 70
Telefax 0 63 21 - 39 39-66
E-Mail: [email protected]
Seite 9
Feuerwehr und Umweltschutz
Vogelzucht- und Waldvogelliebhaberverein
Am 1. Mai an der Grillhütte
Wörth. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 28. März, beschloss der Vogelzucht- und Waldvogelliebhaberverein unter anderem künftig das Winterhaus auch an Nichtmitglieder für private Feste und Feiern zu vermieten. Bei Bedarf bitte melden beim Vorsitzenden Wilhelm Graf, Tel. 07271-79305.
Durch Krankheit und andere Ausfälle werden
die Helfer für die täglichen Arbeiten wie z. B.
die Fütterung immer weniger. Der Verein sucht
deshalb für alle 14 Tage zur Unterstützung einen Futterwart. Zeitaufwand ca. 45 Minuten.
Wer Interesse hat, bitte melden. Eine gründliche Einarbeitung und Unterweisung wird gewährleistet.
Um die Arbeiten im Park besser erledigen zu
können, wird ab 2. Mai jeden ersten Samstag im
Monat ein unbezahlter Arbeitseinsatz stattfinden. Wer Lust und Interesse hat, ab 9 Uhr geht
es los. Auch Nichtmitglieder sind willkommen.
Ansprechpartner ist Peter Hoffmann oder jederzeit im Vereinsheim. Auch die Reinigung der
Voliere soll neu organisiert werden. Reinigungsund Volierenliste hängt im Vereinsheim aus.
Bei Interesse bitte melden.
In den Sommermonaten wäre es wichtig, dass
das Vereinsheim gerade bei schönem Wetter,
Sonntagnachmittags geöffnet ist. Ein Sonntagsdienstplan hängt im Vereinsheim aus. Bei Interesse bitte melden.
In der nächsten Zeit werden wieder die Arbeitspläne für das Vereinsfest vom 27. bis 29. Juni
verteilt. Wer keinen Helferplan bekommen hat,
bitte melden. Auch wer verhindert ist oder noch
an zusätzlichen Tagen helfen möchte, auch hier
bitte melden.
Der Termin für den diesjährigen Vereinsausflug
ist vom 3. bis 6. September, Ziel ist das direkt
am Rursee gelegene Hotel Seemöve in Simmerath-Einruhr in der Vulkaneifel. Das detaillierte
Programm liegt im Vereinsheim aus. Der Reisepreis beträgt 300 EUR/Person im Doppelzimmer mit Halbpension. Auch Nichtmitglieder
sind willkommen. Anmeldungen im Vereinsheim oder bei Wilhelm Graf.
Wörth. Die Freiwillige Feuerwehr Wörth lädt
auch in diesem Jahr die Bevölkerung und MaiAusflügler zu ihrer traditionellen Veranstaltung
„Feuerwehr und Umweltschutz“ an der Grillhütte in Wörth ein. Beginn der Veranstaltung ist
um 9.30 Uhr. Bei schlechtem Wetter findet die
Veranstaltung im Feuerwehrhaus in der Ahornstraße statt.
Weiterhin gibt die Feuerwehr bekannt, dass sie
dieses Jahr das 50-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr feiert. Das Jubiläumsfest findet am
13. und 14. Juni im Feuerwehrhaus statt. Auch
dazu ist die Bevölkerung eingeladen.
Musik im Park
am Muttertag
Auftakt im Jubiläumsjahr
Wörth. Der Musikverein Edelweiß lädt zu „Musik im Park“ am Sonntag, 10. Mai, im Bürgerpark Wörth ein. Beginn ist 15 Uhr, ab 15.30 Uhr
startet die musikalische Unterhaltung durch
das aktive Orchester des Vereins. Außerdem
werden die Musiker gemeinsam mit den Jungmusikern musizieren. Für das leibliche Wohl ist
bestens gesorgt.
Männerchor
Geburtstagsständchen
Wörth. Die Sänger des Männerchors treffen
sich zur Darbietung eines Geburtstagsständchens am Sonntag, 3. Mai um 17.30 Uhr zum
Einsingen im Bayerischen Hof. Das Ständchen
findet um 18 Uhr statt.
Helferplan wird derzeit erstellt
Für die Bewirtung des Wörther Maimarkts vom
16. bis 19. Mai wird zurzeit der Helferplan erstellt. Helferinnen und Helfer möchten sich bitte bei Arno Brock, Tel. 93264, melden.
Auch wird am Maimarktsonntag wieder Kaffee
und Kuchen angeboten. Hierzu sind Kuchenspenden bitte bei Renate Ehrstein, Tel. 3546, anzumelden. Die Vorstandschaft würde sich auch
über Unterstützung von Seiten der passiven
Mitglieder freuen.
Seite 10
Tanzen bei den
Altrhein-Narren
Wörth. Die Altrhein-Narren laden interessierte
Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein zu den
Tanztrainings.
Die Rapfen (Alter 3 bis 9) wollen auch dieses
Jahr wieder ihr Publikum mit einem Showtanz
und tollen Kostümen beeindrucken.
Die Quappen (Alter 9 bis 13) befassen sich mit
den Grundschritten des Gardetanzes und möchten ihr Können an den Veranstaltungen zeigen.
Die Rotfedern (Alter ab 13) werden auch diese
Kampagne die Zuschauer durch einen bereits
fortgeschrittenen Gardetanz imponieren.
In der Tanzgruppe LadyLike können alle Frauen
ab 18 Jahren ihren Spaß am Tanzen (Showtanz)
finden. Auch das Männerballett will dieses Jahr
30.04.2015
wieder die Zuschauer mit grandiosen Tanzeinlagen in ihren Bann ziehen.
Wer interessiert ist, kommt einfach bei den
Trainings vorbei:
Rapfen, mittwochs von 17.30 bis 19 Uhr im
Gymnastikraum der Sporthalle, Grundschule
Wörth-Dorschberg
Quappen, montags von 17 bis 19 Uhr in der
Bienwaldhalle Raum 3 (Eingang Amadeus)
Rotfedern, dienstags 18 bis 20 Uhr im Gymnastikraum der Sporthalle, Grundschule WörthDorschberg
Weitere Infos auf der Homepage der AltrheinNarren.
Mehrgenerationenhaus
Wörth
Öffnungszeiten Café zeitlos
Dienstag und Mittwoch: 9.30 bis 12 Uhr
Kaffeestube am Donnerstag: 14 bis 17 Uhr
Besondere Angebote:
Schmankerl am Donnerstag, 30. April,
ab 12 Uhr
Die Suppenküche hat wieder geöffnet; es gibt
Kartoffelsuppe mit Fleischwurst. Ein kleiner
Unkostenbeitrag wird erhoben. Gekocht wird
mit frischen, saisonalen Zutaten. Bitte anmelden per E-Mail oder Tel. 07271-8622.
Mittwoch:
Elterncafé „rundum“ 9.30 bis 12 Uhr
Für Schwangere und Eltern mit kleinen Kindern. Sich einfach in gemütlicher Runde treffen.
Wechselnde Angebote rund um das Thema
„Schwangerschaft, Geburt, erste Lebensmonate“, kostenlose Beratung und Unterstützung bei
Fragen rund um die Familie. Ohne Anmeldung.
Interkulturelle Ehrenamtsbörse – „Max und
Mine machen mit“
Beratung von Organisationen und Bürger
Sprechzeiten: Dienstag, 14 bis 16 Uhr und nach
Vereinbarung, Maia Pröllochs, Tel. 07271129973
oder
per
E-Mail:
[email protected]
Kinder- und Jugendzentrum Wörth,
Ahornstraße 5
Der Kindertreff in Wörth
Neben den speziellen Programmangeboten wie
Basteln, Brettspielen, Geländespielen und verschiedenen Turnieren besteht auch die Möglichkeit das Internet-Café, Tischkicker, Trampolin und Billard zu nutzen oder einfach unter
Freunden Musik hören, quatschen, tanzen, toben.
Der Jugendtreff in Wörth
Dienstag bis Samstag (ab 14 Jahre)
Immer ab 17.30 Uhr: Internetcafé, Billard,
Kicker, Brettspiele, Schach, Tischtennis, Playstation und vieles mehr. Unterstützung in AusAmtsblatt
Wörth am Rhein
bildungsfragen und Hilfe bei der schriftlichen
Bewerbung auch außerhalb der Öffnungszeiten
möglich.
Mädchennachmittag: jeden Donnerstag zwischen 15.30 und 17 Uhr
Wer Lust hat, gemeinsam mit anderen Mädels
etwas zu unternehmen, kreativ zu sein oder einfach mal nur gemütlich zusammen zu sitzen,
kommt vorbei. Gerne auch mit Ideen. Der
Mädchennachmittag findet in der Disco statt:
Girls Only!
Das Kinder- und Jugendzentrum im Mehrgenerationenhaus Wörth
Öffnungszeiten:
Di, Mi, Do 14.30 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.30 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Fr
14.00 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.30 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Sa
13.00 – 17.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
18.00 – 22.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Am Samstag, 2. Mai, ist geschlossen.
Kinder- und Jugendtreff Maximiliansau, Königsberger Straße 2
Öffnungszeiten:
Mi, Do
15.00 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.45 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Fr
14.00 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.45 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Sa
14-tägig (1., 3. und 5. Samstag im
Monat)
15.00 – 18.00 Uhr (6 bis 13 Jahre)
17.45 – 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)
Das Juze-Team hilft auch bei den Hausaufgaben
und bei Fragen zur Schule.
Weitere Informationen im Mehrgenerationenhaus, Internationaler Bund, Tel. 07271–8622,
Ahornstraße 5, 76744 Wörth am Rhein.
Das aktuelle Programmheft ist auch auf der Homepage unter www.mgh-woerth.de zu finden.
„Sperlich‘s
Märchentheater“
ten, Schulen und Geschäften ausliegen, zahlen
Kinder und Erwachsene 10 EUR (freie
Platzwahl).
Familien-Gruppenkarte: ab 8 Personen (Erwachsene, Jugendliche, Kinder ab 3 Jahre) zum ermäßigten Preis von 8 EUR pro Person, nach telefonischer Voranmeldung oder Online-Reservierung.
Weitere
Informationen
unter:
www.sperlichsmaerchentheater.de.
Jahrgangstreffen
in Maximiliansau
Jahrgang 1934/35
Der Schülerstammtisch des Jahrgangs 1934/35
trifft sich am Mittwoch, 6. Mai um 18 Uhr in der
Rheinhalle.
Jahrgang 1942
Der nächste Stammtisch des Jahrgangs 1942 ist
am Donnerstag, 7. Mai, 18 Uhr im Landgasthaus
„Stobers“ in Hagenbach, Industriestraße 24 a.
150 Jahre
Eisenbahnschiffbrücke
Maximiliansau. Am 8. Mai 1865 wurde die Eisenbahnschiffbrücke zwischen Maximiliansau
und Maxau eröffnet.
Zum 150. Jahrestag hat der Heimatverein FoKuS Maximiliansau in Zusammenarbeit mit
dem Museumsverein Knielingen zwei Jubiläumstafeln gestaltet.
Diese werden am Freitag, 8. Mai, eingeweiht:
Um 17 Uhr an der Hochwassermauer im Bereich des Berufsförderungszentrums (CJD) in
Maximiliansau; anschließend auf der badischen
Seite. Zum Abschluss wird im Museum Hofgut
Maxau das Brückenmodell vorgestellt.
Die Bevölkerung ist eingeladen.
kommt nach Maximiliansau
Das „Sperlich’s Märchentheater“ gastiert live
mit Schauspielbühne im Theaterzelt von Freitag, 1. Mai, bis Sonntag, 10. Mai, auf dem Festplatz Im Bögel in Maximiliansau.
Am Freitag und Samstag, 1. und 2. Mai, jeweils
16 Uhr und am Sonntag, 3. Mai, 14 Uhr, kommt
der Klassiker der Kinderliteratur „Der Räuber
Hotzenplotz“ von Otfried Preußler zur Aufführung.
Zwei Stücke von Sven Nordquist werden in einer Vorstellung gezeigt: „Pettersson & Findus –
Ein Feuerwerk für den Fuchs“ und „Pettersson
& Findus – Eine Geburtstagstorte für Findus“.
Die Vorstellungen von Pettersson & Findus laufen am Freitag und Samstag, 8. Und 9. Mai, jeweils 16 Uhr und am Sonntag, 10. Mai, 14 Uhr.
Telefonischer Kartenservice unter 01637591278, täglich von 10 bis 12 Uhr; Vorverkauf:
an der Theater-Kasse eine halbe Stunde vor Vorstellungs-Beginn.
Eintrittspreise: Erwachsene und Kinder 15 EUR
(freie Platzwahl)
Mit den Ermäßigungskarten die in KindergärSeite 12
Außerdem präsentiert der Heimatverein FoKuS
vom 4. bis 16. Mai eine Ausstellung im SBKMarkt Maximiliansau, Im Woog 2. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten, werktags von 8 bis 20 Uhr, besichtigt werden. Der
Eintritt ist frei.
Tante Trude aus Buxtehude
Maximiliansau. Die Laienspielgruppe des katholischen Kirchenchors Maximiliansau führt
am 29. und 30. Mai das Stück “Tante Trude aus
Buxtehude” von Wilfried Reinehr in der Tullahalle auf.
Karten zum Preis von 7 EUR sind erhältlich ab
2. Mai bei Elektro Wetzel und Blumenhaus
Wiersch.
Maibaumstellen in Schaidt
Wie alle Jahre wird am 1. Mai, gegen 10 Uhr auf
dem Plätzel in Schaidt der Maibaum gestellt.
Danach gibt es was Deftiges zum Essen und
Trinken.
Der katholische Kirchenchor als Veranstalter
lädt die gesamte Bevölkerung ein.
Die Tanzgruppe „Las Chicas“ des TuS 08 und
der Fanfaren- und Spielmannszug Schaidt tragen zum Gelingen des Festes bei.
Maiwanderung
des Pfälzerwaldvereins
Schaidt. Die diesjährige Schwarzwaldwanderung am 3. Mai verläuft von Karlsbad-Langensteinbach mit einem schönen Blick auf den
Nordschwarzwald in Richtung Steinig vorbei an
Palmbach zur Mittagspause ins Clubheim vom
FC Busenbach. Es ist eine leichte Wanderstrecke, ca. 9 km, für alle Wanderfreunde geeignet. Abfahrt mit dem Zug: 8.46 Uhr Bahnhaltestelle Schaidt, Treffen 8.35 Uhr; Ankunft in Langensteinbach Bahnhaltestelle Schießhüttenäcker 10.04 Uhr.
Rucksackverpflegung ist nicht unbedingt erforderlich. Nach einer ausgiebigen Mittags- und
Kaffeepause geht es in 30 Minuten Gehzeit zum
Bahnhof Busenbach, wo dann stündlich 15.02 /
16.02 Uhr die Straßenbahn abfährt.
Wanderführer ist Mitglied Edmund Müller aus
Waldbronn, Tel. 07243-61573.
Fischessen am Tankgraben
Schaidt. Der Angelverein Steinfeld lädt ein am
1. Mai am Tankgraben in Schaidt, zu frisch gebackenem Zander mit Kartoffelsalat und anderen Köstlichkeiten.
„Radel ins Museum“
beim Heimatverein
Schaidt. Am Aktionstag „Radel ins Museum“
am Sonntag, 3. Mai, zeigt der Heimatverein die
Dia-Show „70 Jahre nach Kriegsende in Schaidt
- Erinnerungen“.
30.04.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu bei Kaffee und Kuchen eingeladen.
Außerdem bittet der Heimatverein um Mithilfe. Wer war in den Kriegsjahren im Eiskeller in Schaidt (Namen)? Bitte am Aktionstag melden, damit hierüber ein Bericht geschrieben und ins Archiv mit aufgenommen
werden kann.
Der Flyer „Radel ins Museum/Tag der offenen Museen Südpfalz“ mit Teilnehmerkarten liegt ebenfalls an diesem Tag aus. Besucher und Radler
nehmen an einer Verlosung (Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim) teil, wenn sie eifrig Stempel der besuchten Museen sammeln.
Chorkost
… das etwas andere Konzert des GV Liederkranz
Jugendmatinée
des Musikvereins Harmonie
Dieses Jahr im katholischen Pfarrheim
Bei „Chorkost“ dabei: GV Frohsinn Zeiskam
Schaidt. Der Gesangsverein Liederkranz lädt ein zur „Chorkost - …das etwas andere Konzert“ am Samstag, 9. Mai, 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in
der Kulturhalle Schaidt.
Mitwirkende sind der MGV Frohsinn Baiertal, der GV Frohsinn Zeiskam
und der GV Liederkranz Schaidt.
Eintritt 5 EUR – ein Glas Sekt gratis.
Maximiliansau. An neuer Wirkungsstätte, jedoch gewohnt abwechslungsreich, gestaltet die Jugend des Musikvereins Harmonie Maximiliansau am Sonntag, 10. Mai, die diesjährige Jugendmatinée. Mit musikalischen Hits aus Filmklassikern wie „StarWars“ oder „Harry Potter“, aber
auch mit bekannten Welthits wie „The Show must go on“ der englischen
Rock-Band Queen, zeigen die Nachwuchsmusiker ihr Können.
Die circa 20 Jungmusiker im Alter von 11 bis 19 Jahren stehen unter der
musikalischen Leitung von Philipp Ruppenthal. Auch die aus den Reihen
des Maximiliansauer Musikvereins hervorgegangene Band „The Cryptoniks“ wird einen Auftritt haben und dabei von Musikern der Jugendkapelle unterstützt werden.
Nachdem die Matinée in den vergangenen Jahren in der Tullahalle aufgeführt wurde, findet sie in diesem Jahr im katholischen Pfarrzentrum, Elisabethenstraße 45, statt. Die Zuhörer sind so noch näher dran am Geschehen und mitten drin in den vom Musikverein erschaffenen Klangwelten.
Beginn ist um 11 Uhr.
Der Eintritt ist frei.
Riesenkickerturnier
Anmeldungen ab sofort möglich
Schaidt. Die Freiwillige Feuerwehr Schaidt veranstaltet am 25. und 26.
Juli ihren Tag der offenen Tür unter dem Motto „135 Jahre Feuerwehr
Schaidt“. Als besonderen Programmpunkt für den Samstag wird wieder,
wie in den letzten beiden Jahren, ein Riesenkickerturnier veranstaltet.
Dies funktioniert ähnlich einem Tischfußball, nur mit Menschen. Zwei
Mannschaften stehen sich dabei in der Arena an Stangen befestigt gegenüber. Zweimal spielen sie zehn Minuten gegeneinander. Wie beim traditionellen Tischfußball können sich die Spieler nur nach rechts oder
links bewegen. Die Mannschaften bestehen aus fünf bis sechs Spielern sowie mehreren Ersatzspielern und um Verletzungen vorzubeugen, wird
mit einem Softball gespielt. Am Ende erfolgt die Siegerehrung mit Preisverteilung.
Teilnehmen können Vereine, Hilfsorganisationen, Freizeitkicker u. a.
Anmeldungen bitte an Stephan Müller,
E-Mail: [email protected]
Amtsblatt
Wörth am Rhein
30.04.2015
Seite 13
Maifest
Büchelberg. Am 1. Mai lädt der SV Büchelberg zum alljährlichen Frühlingsfest ein. Dieses Jahr hat der SV Büchelberg die Tradition von der
Bienwaldtrachtengruppe übernommen.
Wie in den vergangenen Jahren beginnt das Fest am 30. April um 18 Uhr
mit dem Aufstellen des Maibaumes in traditioneller Weise. Rein mit Muskelkraft und ohne Hilfe von Maschinen wird der Maibaum dabei aufgestellt. Anschließend startet das Fest mit Musik in den Abend.
Der Maifeiertag beginnt in gewohnter Weise mit dem Frühschoppen ab 10
Uhr. Während des Festes ist für das leibliche Wohl gesorgt.
Kuchenspenden erbeten
Um allen Gästen ein reichhaltiges Kuchenbüfett am 1. Mai anbieten zu
können, bittet der SV Büchelberg alle seine Mitglieder, Freunde und Gönner um eine Kuchenspende.
Der Kuchen kann am 1. Mai ab 10 Uhr im Rathaus abgegeben werden.
Die Vorstandschaft bedankt sich schon im Voraus bei allen Spendern für
die Unterstützung.
Hobby-Botaniker wird Pflanzen entdecken, die vielerorts selten geworden
sind und die Büchelberger „Wiesen-Apotheke“ bietet eine Vielzahl an
Heilkräutern. Entdeckungstouren mit Becherlupen begeistern kleine Forscher. Alle sind eingeladen, auf den Pfaden zu wandern und gemeinsam
ein kleines Stück ursprüngliche Natur zu genießen.
„Radel ins Museum“
Reservierungen können vorgenommen werden bei:
Klaus Rinnert, Tel. 07277-658, E-Mail: [email protected];
Gülay Özdemir, Tel. 07271-131227, E-Mail: [email protected]
Büchelberg. Beim diesjährigen Aktionstag „Radel ins Museum“ am 3.
Mai, öffnet auch der Laurentiushof in Büchelberg seine Toren wieder. Das
Museum ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Verein Heimatmuseum Laurentiushof würde sich freuen, viele Radler, die die schönen Wege des
Bienwalds befahren, in Büchelberg, der „Perle des Bienwalds“, begrüßen
zu dürfen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
Als besonderen Programmpunkt wird dieses Jahr den Besuchern eine Vorführung von Angelika Kraft-Böhm in den Räumen des Museums angeboten: „Spinnen am modernen Spinnrad und die Weiterverarbeitung der gesponnenen Wolle.“
Büchelberger Streuobstwiesen
im Frühjahr
Wanderung mit Astrid Schnakenberg
Termin: Sonntag, 10. Mai, 14 Uhr; ca. 2 Stunden
Treffpunkt: Grillhütte Büchelberg (am Wasserturm)
Leitung: Astrid Schnakenberg (Dipl.-Biologin)
Teilnehmer: Max. 25
Gebühren: 5 EUR Erwachsene und 2,50 EUR Kinder bis 17 Jahre
Die Natur ist erwacht und erfreut uns mit ihrem Reichtum an blühenden
Pflanzen und Vogelgesang. Auf dem Kalksockel mitten im Bienwald, dem
Geißberg, beginnen die Teilnehmer ihre Rundwanderung über die Streuobstwiesen. Zur geologischen Entstehung und den Anfängen menschlicher Besiedlung, die bis in die Antike zurückreicht, gibt es Erstaunliches
zu berichten. Die Vögel versorgen bereits ihren Nachwuchs und mit etwas
Glück lassen sich seltene Arten wie Neuntöter, Wendehals und andere gefiederte Bewohner der Streuobstwiese hören und sehen. Das Insektenhotel lädt zum Beobachten unterschiedlicher Wildbienen-Arten ein. Der
Seite 14
Sport und Spiel
Fußball der Woche
FC Bavaria Wörth
Samstag, 2.5.
12.30 Uhr E-Junioren 1. Kreisklasse Offenbach II – Wörth
13.00 Uhr F-Junioren 1. Kreisklasse Wörth – Kandel
14.00 Uhr Ü50 Senioren 2. Kreisklasse Wörth/Winden – Endturnier Ü50
Kreis Südpfalz bis 18.00 Uhr
15.00 Uhr C-Junioren 2. Kreisklasse Wörth/Maximiliansau –
Berg/Neuburg
15.30 Uhr G-Junioren 1. Kreisklasse Hagenbach – Wörth
16.00 Uhr B-Junioren 1. Kreisklasse Schaidt/Steinfeld –
Wörth/Maximiliansau
Sonntag, 3.5.
10.00 Uhr E-Junioren 2. Kreisklasse Bellheim III – Wörth II
15.00 Uhr Herren A-Klasse Rheinzabern – Wörth
Dienstag, 5.5.
18.00 Uhr D-Junioren 1. Kreisklasse Knittelsheim - Wörth
Spielverlegungen/-absagen unter www.fcb-woerth.de.
FVP Maximiliansau
Samstag, 2.5.
12.00 Uhr D-Junioren Maximiliansau – Südwest Löwen
12.30 Uhr E2-Junioren Hagenbach II – Maximiliansau II
14.00 Uhr E1-Junioren Maximiliansau – Neupotz
15.00 Uhr F1-Junioren Bellheim II – Maximiliansau
15.00 Uhr C-Junioren Wörth/Maximiliansau – Berg/Neuburg
16.00 Uhr B-Junioren Schaidt/Steinfeld – Wörth/Maximiliansau
30.04.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Sonntag, 3.5.
10.00 Uhr F2-Junioren
Rheinzabern III – Maximiliansau II
13.00 Uhr 1b Mannschaft
Scheibenhardt II – Maximiliansau II
15.00 Uhr 1. Mannschaft
Maximiliansau – Bellheim II
Dienstag, 5.5.
19.30 Uhr A-Junioren Maximiliansau/Wörth –
Lug/Schwanheim/Völkersweiler/Gossersweiler
Mittwoch, 6.5.
18.00 Uhr E2-Junioren
Maximiliansau II – Rohrbach/Steinweiler II
TuS 08 Schaidt
Samstag, 2.5.
14.00 Uhr G-Junioren 1. Kreisklasse
Schaidt – Zeiskam/Hochstadt
14.00 Uhr D-Junioren 2. Kreisklasse
Landau – Schaidt
16.00 Uhr C-Junioren 1. Kreisklasse
Schaidt/Steinfeld – Rülzheim
16.00 Uhr B-Junioren 1. Kreisklasse
Schaidt/Steinfeld – Wörth/Maximiliansau
16.30 Uhr A-Junioren 1. Kreisklasse
Knittelsheim – Steinfeld/Schaidt
Sonntag, 3.5.
11.00 Uhr F-Junioren 1. Kreisklasse
Völkersweiler/Lug/Silz/Gossersw. - Schaidt
13.00 Uhr Herren C-Klasse
Schaidt II – Eschbach
15.00 Uhr Herren Bezirksliga
Schaidt - Ludwigshafen
SV Büchelberg
Sonntag, 3.5.
15.00 Uhr A-Klasse Süd
Hagenbach – Büchelberg
TV 03 Wörth
– Abt. Tischtennis
Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung
Am Freitag, 8. Mai, 19.30 Uhr, findet in der
Sporthalle Dorschberg die alljährliche Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung
des TV 03 Wörth statt, zu der alle Mitglieder
eingeladen sind. Neben den Berichten steht eine
Reihe von Neuwahlen an.
TV TA PfortzMaximiliansau
Freitag, 1.5.
15.30 Uhr Herxheim 3 – Jungen U15 2 (4er)
15.30 Uhr Landau 2 – Jungen U 15 (4er)
15.30 Uhr Mädchen U 15 (4er) – Billigh./Ingenh./Kap.Drusweiler 1
Samstag, 2.5.
09.00 Uhr Gemischt U 10 (4er) – Wörth 1
13.30 Uhr Heiligenstein 1 – Herren 40
13.30 Uhr Herren 55 – Meckenheim/Hassloch 1
13.30 Uhr Damen 40 – Römerberg 1
Sonntag, 3.5.
10.00 Uhr Deidesheim 1 – Herren
10.00 Uhr Herren 2 – Rheinzabern 1
10.00 Uhr Damen (4er) – Massweiler 1
Montag, 4.5.
10.00 Uhr Hassloch 1 – Herren 70 (4er) (4er)
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Königschießen
beim Schützenverein
Wörth. Der Schützenverein Wörth lädt alle Mitglieder zum diesjährigen Vereins-Königschießen ein. Geschossen wird am 9. Mai von
15 bis 18 Uhr und am 10. Mai von 9 bis 11 Uhr.
Die anschließende Königsehrung findet gegen
11.30 Uhr im Schützenhaus statt.
TC Bienwald Schaidt
Schaidt. Der Tennisclub Bienwald lädt Interessierte ein zum Tennisschnuppern am Samstag,
2. Mai ab 14 Uhr auf der Tennisanlage in
Schaidt. Neu beim TC Bienwald Schaidt: CardioTennis. Neugierig? Zuschauen oder gleich mitmachen! Vorführung einer Stunde an diesem
Nachmittag.
Mittwoch, 6.5.
19.30 Uhr Treffen des jüngeren Frauenkreises,
im Lupperthaus, Ludwigstraße 4
19.30 Uhr Jugend-Mitarbeiterkreis in der Friedenskirche Wörth, Mozartstraße
Donnerstag, 7.5.
14.00 Uhr Dekanatsfrauentag in Germersheim/Festhalle
19.30 Uhr Kirchenchorprobe im Bayerischen
Hof
Krabbelgruppe „Altrheinentchen“
Beobachten, nacheifern, singen, spielen, basteln, gemeinsam die Entwicklung fördern. Erlernen von neuen Fähigkeiten, ohne Stress, entweder als kleiner Entdecker oder immer schön
nah bei Mama.
Die Krabbelgruppe steht allen Interessierten offen. Für Kinder unter drei Jahren im Mehrgenerationenhaus im Untergeschoss, 76744 Wörth.
Die Treffen finden immer donnerstags von 10
bis 11.30 Uhr statt. Ansprechpartnerin: Frau
Scheidt, Tel. 5089291.
Kirche
Friedenskirche Wörth
Sommerzeltlager
Das Sommerzeltlager der Gemeinden St. Theodard und St. Ägidius Wörth findet in der Zeit
vom 16. bis 23. August in Dahn statt. Teilnahmeberechtigt sind Kinder ab der 3. bis zur 7.
Klasse. Die Kosten belaufen sich auf 75 EUR.
Anmeldeformulare sind im Pfarrbüro erhältlich.
St. Theodard Wörth
Samstag, 2.5.
18.30 Uhr Vorabendmesse
Dienstag, 5.5.
14.00 Uhr Senioren
Mittwoch, 6.5.
19.20 Uhr kfd-Tanzkreis
Donnerstag, 7.5.
17.45 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Eucharistiefeier
19.00 Uhr kfd-Treffen
St. Ägidius Wörth
Sonntag, 3.5.
09.00 Uhr Eucharistiefeier
Dienstag, 5.5.
18.30 Uhr Maiandacht
Mittwoch, 6.5.
18.30 Uhr Eucharistiefeier
Christuskirche Wörth
Sonntag, 3.5.
09.00 Uhr Gottesdienst mit Lektorin Burgey
Dienstag, 5.3.
19.30 Uhr Treffen des Frauenkreises „30plus“
im Spritzenhaus. Alle Frauen, die Interesse haben an den Treffen teilzunehmen und diese mit
gestalten wollen, sind eingeladen. Neue Teilnehmerinnen sind immer willkommen. Ansprechpartnerinnen: Frau Mächerle, Tel.
4986258, Frau Hasselwander, Tel. 2992 oder
Frau Wüst, Tel. 499508.
30.04.2015
Sonntag, 3.5.
10.30 Uhr Familienkirche mit Taufe und Tauferinnerung, Thema: „Das neue Kleid“. Gottesdienst für alle, alt und jung, groß und klein, regelmäßige und gelegentliche Gottesdienstbesucher. Auch für Familien mit Kindern unter drei
Jahren ist diese Form des Gottesdienstes gut geeignet.
Montag, 4.5.
14.00 Uhr Kreativtreff im Gemeindezentrum
Friedenskirche
Mittwoch, 5.5.
15.30 Uhr Evangelische Frauenbund im UG des
Gemeindezentrums
Dekanatsfrauentag 2015
Der diesjährige Dekanatsfrauentag findet am
Donnerstag, 7. Mai von 14 bis 18 Uhr in der
Stadthalle in Germersheim statt.
Im Mittelpunkt steht ein Vortrag von Marianne
Wagner, Pfarrerin für Weltmission und Ökumene mit dem Titel: „Maria Magdalena - was hat
die Frau an Jesu Seite zu sagen?“
Beginnend mit einer Andacht und gemeinsamen Kaffeetrinken ist für das geistliche und
leibliche Wohl gesorgt. Ein Bücherstand mit
christlicher Literatur sowie ein Stand mit Waren aus fairem Handel runden das Programm
ab. Die Frauen der Folkloregruppe „Wolga-Wolga“ werden die Besucher mit ihrem musikalischen Beitrag erfreuen.
Herzliche Einladung zu diesem jährlichen Treffen von evangelischen Frauen aus dem Dekanat
Germersheim. Für interessierte Frauen steht
diese Veranstaltung ebenfalls offen.
Anmeldungen über den Frauenkreis oder als
Einzelperson direkt an das Prot. Pfarramt Friedenskirche Wörth-Dorschberg, Pfarrerin Simone Ade-Ihlenfeld, Mozartstraße 6, 76744 Wörth,
Tel.
07271-8255,
E-Mail:
pfarramt.woerth.dorschberg @evkirchepfalz.de.
Bürozeiten
Das Gemeindebüro Mozartstraße 6 ist besetzt:
dienstags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von
14 bis 16 Uhr, Tel. 07271-8255.
Seite 15
Pfarrer-Johann-SchillerHaus Wörth
Prot. Kirchengemeinde
Schaidt
Altenhilfezentrum
Dienstag, 5.5.
16.00 Uhr Evangelischer Gottesdienst im Wohnbereich mit Pfarrer Schönenberg; Angehörige
und Gäste sind eingeladen.
Sonntag, 3.5.
09.15 Uhr Gottesdienste, Vollmerweiler, Pfarrer
Kleppel
10.30 Uhr Gottesdienst, Freckenfeld am Museum, Pfarrer Kleppel
Dienstag, 5.5.
16.00 Uhr Präparandenstunde, Niederotterbach, Bürgerhaus. In den Monaten Mai bis Juli
findet das „Präparanden-Praktikum“ statt. Bitte
die detaillierten Sondertermine beachten.
Kleidersammlung für Bethel
In Schaidt bis Samstag, 2. Mai; Abgabe bei Frau
Kretz, Boschgärten 3.
Prot. Kirchengemeinde
Maximiliansau
Sonntag, 3.5.
10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe von Marie Jauernig und Isabell Späth, Pfarrerin A. Guttzeit
14.30 bis 17.00 Uhr Kirchen-Café: Das Café für
„Leib und Seele“– im Pestalozzihaus. Wie jeden
1. Sonntag im Monat, sind Interessierte eingeladen, gemütlich bei Kaffee, Tee und Kuchen beisammen zu sitzen. Dienstag, 5.5.
14.30 Uhr Der Frauenkreis trifft sich im Pestalozzihaus, I. Wirthmann, Tel. 41964
17.15 Uhr Konfirmandenunterricht
Donnerstag, 7.5.
14.00 bis 18.00 Uhr Dekanatsfrauentag in Germersheim, Stadthalle
Abfahrt ca. 13.20 Uhr (stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest), Bushaltestelle: „Am
Rüsten“
St. Laurentius Büchelberg
Donnerstag, 30.4.
18.30 Uhr Abendmesse
Sonntag, 3.5.
10.30 Uhr Eucharistiefeier
18.30 Uhr Eröffnung der Maiandachten
Donnerstag, 7.5.
18.30 Uhr Abendmesse
Erstkommunionkinder 2014/2015:
Weggottesdienst: Sonntag, 3. Mai, 10.30 Uhr in
Berg
Nachtreffen mit Turmbesteigung: Freitag, 8.
Mai, 16 Uhr, Pfarrheim Berg.
St. Leo Schaidt
Donnerstag, 30.4. Hl. Pius V.
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
19.00 Uhr Herz-Jesu Amt; Amt für die Pfarrgemeinde
Sonntag, 3.5. 5. Sonntag der Osterzeit
10.30 Uhr Amt für die Pfarrgemeinde, mitgestaltet vom Kirchenchor; Kinderwortgottesdienst im Pfarrhaus
19.00 Uhr Maiandacht, mitgestaltet vom Kirchenchor
Donnerstag, 7.5.
18.00 Uhr Messdienerstunde
18.30 Uhr Rosenkranzgebet
19.00 Uhr Amt für Hans Schachtner (Jahrged.);
Amt für Hilde und Alois Bernhart; Amt für Emil
und Mathilde Getto und Sohn Guido; 3. Sterbeamt für Otto Gärtner
Messdienertreffen in Schaidt
Das nächste gemeinsame Treffen der Minfelder
und Schaidter Messdiener findet statt am Donnerstag, 7. Mai um 18.00 Uhr im Pfarrsaal in
Schaidt. Für Minfelder Messdiener besteht wieder eine Mitfahrgelegenheit: Abfahrt ist um
17.50 Uhr an der katholischen Kirche in Minfeld und um 17.55 Uhr an der Grundschule in
Freckenfeld.
Fahrt nach Ötigheim
Der Kirchenchor Schaidt fährt am 28. Juni zur
Veranstaltung „Die Passion“ der Volksschauspiele Ötigheim. Beginn der Veranstaltung ist
14.30 Uhr. Vorstellungsdauer ca. 3,5 Stunden.
Preis: Hin- und Rückfahrt von Schaidt nach
Ötigheim einschließlich Kartenpreis (Sperrsitz
2) gesamt 35 EUR. Für diese Fahrt sind noch einige Plätze frei. Baldmögliche Anmeldung ist er
Seite 16
Spirituelles Pilgern
vun Hiwe un Driwe der Lauter
Am 17. Mai findet ein spirituelles Pilgern „vun
Hiwe un Driwe der Lauter“ von Altenstadt nach
Bobenthal statt. Treffpunkt ist um 12 Uhr vor
der St. Ulrichkirche in Altenstadt. Zuvor ist um
10.45 Uhr ein katholischer Gottesdienst.
Das spirituelle Pilgern ist ein offenes Angebot
für Alle, die sich auf den Weg gegen die Verlaufsrichtung der Lauter aufmachen.
Ziel wird es sein, in mehreren Etappen die Lauter-Quelle zu erreichen. Dieses Angebot ist offen
für alle Altersgruppen, Konfessionen und Religionen.
Informationen und Anmeldung zwecks Fahrgemeinschaftsbildung bis 15. Mai bei:
Diakon Joseph Lutz, 10 Rue des Étoiles, Altenstadt,
Tel.
0033388949309,
E-Mail:
[email protected];
Diakon Andreas Roth, Waldstraße 6, 76744
Schaidt, Tel. 015117937944E-Mail: [email protected]
Prot. Kirchengemeinde
Büchelberg
Sonntag, 3.5.
10.30 Uhr Gottesdienst, mit Taufe, prot. Kirche
Minfeld
10.30 Uhr Kindergottesdienst. Der Kindergottesdienst beginnt gemeinsam in der Kirche Minfeld. Vor der Predigt gehen die Kinder in das
prot. Gemeindehaus. Mit diesem neuen Konzept
des Kindergottesdienstes sollen Eltern und Kin30.04.2015
der die Möglichkeit haben, gemeinsam zur Kirche zu gehen und gemeinsam wieder heim.
Dienstag, 5.5.
15.15 Uhr Konfirmandenunterricht (bisherige
Präparanden), prot. Gemeinderaum Winden
Mittwoch, 6.5.
16.30 Uhr Gemeinsame Probe des Kinder- und
Jugendchors im prot. Gemeinderaum Winden
Donnerstag, 7.5.
14.30 Uhr Frauenkreis Vortrag von Dekan Janke zum Thema „Hat Gott Humor“, mit Kaffee
und Kuchen, im prot. Gemeindehaus Minfeld
17.30 bis 19.30 Uhr Jugendtreff für 11- bis 13Jährige im Jugendraum im Gemeindehaus Minfeld
Vorschau:
Donnerstag, 14.5., Christi Himmelfahrt
11.00 Uhr Wander-Gottesdienst im Grünen an
der Grillhütte Hergersweiler, mit der Kirchenband, anschließend Bewirtung. Gemeinsame
Wanderung über den Höhenweg: Bitte wegen
der Uhrzeit zum Abmarsch auch die Schaukastenaushänge beachten.
Rat und Hilfe
Speiseplan
Freshpoint Catering im CJD
Speiseplan vom 4. bis 8. Mai
Mo Bayerischer Leberkäse mit Kartoffelpüree
und Salat
Di
Pfälzer Bratwurst mit Zwiebelsoße,
Sauerkraut und Kartoffelpüree
Mi Rinderleber „Berliner Art“ mit Apfel und
Zwiebel, Kartoffel und Salat
Do Schweinebraten mit Speckrosenkohl und
Spätzle
Fr
Tilapiafilet mit Zitronen-Sahnesoße,
Fingermöhrchen und Kartoffeln
Zu jedem Essen gibt es eine Suppe und ein Dessert. Bestellungen bis Freitag 12 Uhr bei der Sozialstation, Tel. 07271-76080. Abmeldungen für
einzelne Tage müssen am Vortag erfolgen.
Mitgliederversammlung
AWO Maximiliansau
Alle Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt Maximiliansau sind eingeladen zur Mitgliederversammlung am Samstag, 9. Mai um 14 Uhr in der Pfortzer Stubb im Alten Schulhaus. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte.
Regiotauschnetz
– Ortsgruppe Kandel
Tauschtreff im Mehrgenerationenhaus
Wörth
Am Mittwoch, 6. Mai um 18.30 Uhr findet ein
Tauschtreff gemeinsam mit dem Tauschring
Karlsruhe im Mehrgenerationenhaus Wörth
(ehemaliges Jugendzentrum hinter der Bienwaldhalle), Ahornstraße 5 statt. Es können geAmtsblatt
Wörth am Rhein
brauchte Sachen, Selbstgemachtes und selbst
gezogene Pflanzen mitgebracht werden. Organisiert wird dieses Treffen von der Ortsgruppe
Kandel im Verein Regiotauschnetz. Mitglieder
und interessierte Gäste sind zu diesem Abend
eingeladen. Neue Interessenten können sich unverbindlich über das regionale Tauschnetz und
über die Teilnahmebedingungen informieren.
Zwischen dem Verein Regiotauschnetz und dem
Tauschring Karlsruhe besteht eine Kooperation,
so dass Mitglieder beider Tauschringe untereinander Leistungen ohne Geld austauschen können.
Weitere Informationen gibt es bei Michael Wünstel (1. Vorsitzender) unter Tel. 07275 913833
oder über Internet: www.regiotauschnetz.de.
Kontakt- und
Informationsstelle
für Menschen mit psychischen Problemen
Die Kontaktstelle für Menschen mit psychischen Problemen bietet die Möglichkeit neue
Bekanntschaften zu schließen, sich auszutauschen oder gemeinsam etwas zu unternehmen.
An den Treffs können Interessierte nach Lust
und Laune teilnehmen.
Donnerstag, 7. Mai, Kontaktcafé von 14 bis 16
Uhr; Unter dem Motto: „Miteinander reden ist
besser, als gegeneinander zu schweigen“ bietet
das wöchentliche Kontaktcafé für Menschen mit
psychischen Problemen, deren Angehörigen sowie für alle Interessierte die Möglichkeit des gegenseitigen Austauschs. Bei einer Tasse Kaffee
können Betroffene, Angehörige und Interessierte Gespräche führen, Erfahrungen und Informationen austauschen oder in gemütlicher Spielerunde einen Nachmittag in Gesellschaft genießen. Das Kontaktcafé findet in den Räumlichkeiten der Tagesstätte (Bismarckstraße 15
in Kandel) statt und wird von Claudia GuerreinRizakis und Carmen Lutz begleitet.
Samstag, 9. Mai, Brunch von 11 bis 13 Uhr;
Beim monatlichen Brunch kann diesen Samstag
gemeinsam in der Tagesstätte (Bismarckstraße
15 in Kandel) gefrühstückt werden.
Weitere Infos bei der Sozialtherapeutischen
Kette gGmbH, Zentrum für seelische Gesundheit, Bismarckstraße 15 in 76870 Kandel, Tel.
07275-913063.
Gesprächskreis
pflegende Angehörige
Der Gesprächskreis pflegende Angehörige trifft
sich jeden ersten Montag im Monat. Das nächste Treffen findet statt am Montag, 4. Mai, 18
Uhr, im Mehrgenerationenhaus. Info bei Christa
Merz, Tel. 07271-2784 und beim Seniorenbeirat
der Stadt Wörth am Rhein.
Kein Amtsblatt erhalten?
Dann bitte
Tel.
Mail:
Internet:
Amtsblatt
gleich melden:
06321 3939-70
[email protected]
www.amtsblatt.net
Wörth am Rhein
Benefizkonzert
mit Frank Petersen
für die Lebenshilfe Kreisvereinigung
Germersheim
Frank Petersen, seit über 40 Jahren musikalisch
im In- und Ausland, in Funk und Fernsehen, auf
großen und kleinen Bühnen unterwegs, gibt zugunsten der Lebenshilfe Kreisvereinigung Germersheim ein Benefizkonzert, dessen Erlös in
die Um- und Anbaumaßnahmen des ehemaligen
Schwesternhauses Maximiliansau fließt.
Mit seinem neuen Album „Ich gehe meinen
Weg – Lieder für die Seele“, will er den Menschen Kraft, Freude und Mut schenken. Deshalb
hat er es sich auch zur Aufgabe gemacht, die Lebenshilfe als Botschafter zu unterstützen.
Das Konzert findet dass am Sonntag, 17. Mai, 17
Uhr (Einlass 16 Uhr) in der katholischen Kirche
Maria Himmelfahrt in Maximiliansau. Musikalisch begleitet wird Frank Petersen von seinem
langjährigen Weggefährten Peter Hornung, dem
ehemaligen Keyboarder und Pianisten der
„Cry’n Strings“.
Im Anschluss an das Konzert wird zu einem
Umtrunk in das katholische Pfarrzentrum Maximiliansau, Elisabethenstraße 45 eingeladen,
wo die Gelegenheit besteht, sich über die Lebenshilfe und die Umbaumaßnahmen der neuen Wohngruppe zu informieren.
Karten im Vorverkauf zu 15 EUR; Abendkasse:
18 EUR.
Kartenvorverkaufsstellen: Elektro Wetzel, Eisenbahnstraße 47d, Maximiliansau; Schreibwaren Molnar, Markstraße 6, Wörth; Geschäftsund Beratungsstelle der Lebenshilfe, Luitpoldstraße 27, Hatzenbühl; Wohnheim am Heilbach,
Hagenbacher Straße 24, Wörth; Wohn- und Förderstätte „Tom Mutters, Höfener Ring 9, Kandel/ Minderslachen.
Blutspende
beim DRK Wörth
Am 5. Mai, von 16.30 bis 20 Uhr kann Jeder sich
und anderen Menschen etwas Gutes tun, in dem
er zur Blutspende in die Bienwaldhalle Wörth
kommt.
Wer zum ersten Mal spenden möchte, ist bitte
bis 19 Uhr vor Ort, damit alles in Ruhe erklärt
werden kann. Personalausweis nicht vergessen.
Info bei Rosi, Tel. 0176-31774626 oder Hotline
0800 1194911.
Pflegestützpunkt Wörth
Der Pflegestützpunkt
informiert und berät
hilfe- und pflegebedürftige, kranke oder
behinderte Menschen und ihre Angehörigen
über Unterstützungs- und Finanzierungsmöglichkeiten. Beraten wird unabhängig, unverbindlich, kostenlos und unter Wahrung der
Schweigepflicht.
Kontakt: Pflegestützpunkt Wörth, Arthur-NisioStraße 23, 76744 Wörth, Christel Schwind, Tel.
30.04.2015
07271-1320335 und Elsbeth Tremmel-Kempf,
Tel. 07271-1320336. Termine nach Vereinbarung.
Info auch unter www.psp-germersheim.de.
Aus der Region
Lachen für den Weltfrieden
1. Welt-Lach-Tag in Hagenbach zugunsten der
Lebenshilfe Wörth
Der Weltlachtag findet seit 1998 jährlich immer
am 1. Sonntag im Mai statt. Die Idee stammt aus
der indischen Lach-Yoga-Bewegung. Die Feiern
des Weltlachtages sollen den Weltfrieden verkörpern und haben das Ziel, ein globales Bewusstsein der Brüderlichkeit und der Freundschaft durch das Lachen zu erreichen.
Für den 1. Weltlachtag in Hagenbach lädt die
Lach-Yoga-Leiterin Diana Rupp unter dem Motto „Dein Clown geht auf die Lach-Reise“ zu einer
Lachwanderung ein. Treffpunkt: Sonntag, 3.
Mai um 13.30 Uhr vor der katholischen Kirche
St. Michael. Nach der Lachwanderung besteht
im Pfarrgarten die Möglichkeit zu einer kleinen
Stärkung und Erfrischung (Abschluss ca. 15
Uhr). Alle Interessierten sind eingeladen.
Diana Rupp bittet bei dieser Veranstaltung um
eine freiwillige Spende zu Gunsten der Lebenshilfe Wörth.
Radel ins Museum
Aktionstag „Radel ins
Museum – Tag der offenen
Museen“
im Landkreis Germersheim
Geschichte erleben bei einer Fahrt mit dem Römerschiff, einem Besuch in unseren Museen
oder bei einer Segwaytour durch Germersheim.
„Per Rad und per Pedes ins Museum“. Unter
diesem Motto steht der Aktionstag des SüdpfalzTourismus Landkreis Germersheim am Sonntag, 3. Mai. Geöffnet sind die Museen bei freiem
Eintritt von 11 bis 17 Uhr.
Eröffnet wird der Aktionstag am 3. Mai um 11
Uhr im Terra-Sigillata-Museum in Rheinzabern
durch den ersten Vorsitzenden des Vereins
Landrat Dr. Fritz Brechtel und Michael Braun,
Kreisbeigeordneter, musikalisch umrahmt
durch den Musikverein Lyra. Von 14 bis 16 Uhr
werden kostenlose Führungen durch das Museum und in den Brennöfen angeboten.
Zum 18. Mal beteiligen sich alle Museen aus
dem Landkreis Germersheim sowie drei aus
dem Landkreis Südliche Weinstraße. Neu mit
dabei ist in diesem Jahr das rheinland-pfälzische Storchenzentrum in Bornheim mit einer
interaktiven Ausstellung zu Weiß- und
Schwarzstorch. Um 15 Uhr gibt es einen Vortrag zum Besenderungsprojekt der Aktion PfalzStorch, auch Kaffee und Kuchen können verkostet werden.
Seite 17
Viele spannende Aktionen erwarten die großen
und kleinen Besucher in den beteiligten Museen. In Germersheim heißt es: „Die Festung auf
zwei Rädern einmal ganz anders erleben.“ Geführte Segwaytour, Uhrzeiten: 11 und 15 Uhr,
Dauer: 2 Stunden, Kosten: 49 EUR pro Person,
ab 15 Jahren, Fahrerlaubnis erforderlich, Anmeldung erforderlich unter Tel. 072749738172. Ein weiteres Highlight ist die geführte Pedelec-Radtour veranstaltet von „genussradeln-pfalz“. Bei dieser gemütlichen E-Bike-Radtour (52 km) werden insgesamt fünf Museen angefahren. Start ist um 10 Uhr und Ende gegen
16.30 Uhr jeweils in Neupotz. Die Kosten betragen 58 EUR pro Person für Pedelec und Tourbegleitung. Mindestteilnehmerzahl acht Personen.
Anmeldung erforderlich unter Tel. 06323-6209.
Mit geführten Radtouren zum Polder (13.30 und
15.30 Uhr, Treffpunkt: Haus Leben am Strom)
und Fahrten mit dem Römerschiff Lusoria
Rhenana dreht sich in Neupotz alles um das Leben am Rhein damals und heute. Reservierungen für die Fahrten am Aktionstag mit dem Römerschiff um 13, 15 und 17 Uhr unter Tel.
07272-7000261. Eine kostenlose QueichlinienRadwanderung gibt es in Bellheim. Start ist um
14 Uhr am Museum Sägewerk Mittelmühle in
Bellheim. Dauer: ca. 2,5 Stunden (Ausstieg nach
1,5 Stunden möglich), (Spende willkommen).
Um 11 Uhr findet im Museum Sägewerk Mittelmühle eine Führung im Freigelände statt. Alle
zwei Stunden gibt es zusätzlich Führungen
durch die Ausstellung in der Sägehalle. Zur
Stärkung gibt es erntefrische regionale Produkte vom Kartoffelhof Böhm. Im Deutschen
Straßenmuseum in Germersheim findet um
14.30 Uhr eine kostenlose Führung statt. Im Besucherzentrum Weißenburger Tor ist von 10 bis
15 Uhr die ständige Ausstellung „Festungsgeschichten“ mit der Sonderausstellung „20 Jahre
Spezi – Die Spezialradmesse“ geöffnet. Im Ziegeleimuseum Sonderheim lohnt eine Fahrt mit
der Feldbahn. Eine kostenlose Geschichtstour
mit dem Schoppebähnel bietet das Ziegeleimuseum Jockgrim an (10.45 und 14 Uhr). Historische Film- und Photopräsentationen gibt es im
Rheinaue-Museum in Neuburg. Im Museum in
Herxheim findet um 15 Uhr eine AperitifFührung durch die Sonderausstellung „TabakSonderausstellung“ statt. In Rohrbach können
sich die Besucher im Dorfmuseum „Pfiesterhaus“ ihren „eigenen Strick“ drehen. Auch das
„Haus Leben am Strom“ in Neupotz, die „Ausstellung Leben und früher“ in Rheinzabern, das
Heimatmuseum Freckenfeld, das Schifffahrtsmuseum Neuburg sowie der Laurentiushof in
Büchelberg erwarten die Gäste mit kostenlosen
Führungen.
Zur Stärkung gibt es fast überall leckeren, hausgemachten Kuchen und Pfälzer Spezialitäten.
Für die Fahrt zwischen den Museen hat sich
Martina Kerth vom Bauernhof Kerth etwas ganz
Besonderes einfallen lassen. Sie hat Picknickkörbe kreiert, die je nach Geschmack individuell gefüllt und für ein gemütliches Picknick ausgeliehen werden können. Erhältlich sind die
Körbe bei der Saisoneröffnung des Südpfalz
Tourismus Kandel auf dem Mundoplatz in Minfeld. Gemeinsam mit den Direktvermarktern
und örtlichen Vereinen werden erneut viel „Gudes vun do“ sowie viel Musik und spannende
Aktionen geboten.
Für besonders eifrige Radler und Museumsbesucher gibt es außerdem bei einer Verlosung attraktive Preise zu gewinnen. In den Museen liegen dazu Teilnahmekarten aus. Als Preise winken eine Familien-Draisinenfahrt, eine Nachenfahrt für zwei Personen auf dem Altrhein bei
Germersheim, Gutschein für zwei Personen
zum leckeren Frühstücksbüfett im Hotel Ger-
mersheimer Hof, zwei Eintrittskarten zum Klettern im Abenteuerpark Kandel und vieles mehr.
Michael Braun, Kreisbeigeordneter, empfiehlt
allen, die an diesem Sonntag nicht alle Museen
besuchen können, an der Museumsrallye Südpfalz teilzunehmen. „Einfach unsere Museen
besuchen und attraktive Preise gewinnen.“
Weitere Infos bei Südpfalz-Tourismus Landkreis
Germersheim, Silke Wiedrig, Tel. 07274-53300, E-Mail: [email protected],
www.suedpfalz-tourismus.de.
Exkursion
zum Maikäferschwärmflug
6. Mai, 19.30 Uhr – Treffpunkt am ehemaligen Militärlager an der K 22 nördlich von
Berg
Durch seinen mehrjährigen Entwicklungszyklus tritt der Waldmaikäfer nur alle vier Jahre
in Erscheinung. Im Bienwald ist dies erneut im
Frühjahr 2015 der Fall. Zwischen den sogenannten „Flugjahren“ sind meist nur wenige
Käfer zu beobachten. In dieser Zeit machen sich
allerdings die Maikäferlarven, die Engerlinge,
durch Wurzelfraß bemerkbar. Nicht nur junge
Bäume können dabei einzeln bis flächenhaft absterben.
Die Exkursion findet gemeinsam mit Dr. Horst
Delb von der Forstlichen Versuchsanstalt Freiburg/FAWF Trippstadt statt. Gesamtdauer etwa
2,5 Stunden.
Nachdem der Schwärmflug insbesondere bei
schönem Wetter und warmen Temperaturen
stattfindet, wird die Veranstaltung bei schlechtem Wetter kurzfristig verschoben (ggfls. Nachfrage beim Forstamt unter Tel. 07275-9893-0).
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung
nicht erforderlich.
Fieguth-Amtsblätter
SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG
Sie suchen neue Kunden?
Dann empfehlen wir Ihnen eine
Zeitung, die ALLE erreicht.
Präsentieren Sie sich im Amtsblatt!
Lars Robbe
Telefon
Telefax
Mobil
E-Mail:
Seite 18
0 72 74 - 7 00-17 85
0 72 74 - 7 03 00 42
01 73 - 9 88 52 63
[email protected]
Unser
kompetenter
r
Werbeberate
ist für
Sie da!
30.04.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Amtsblatt
Wörth am Rhein
30.04.2015
Seite 19
Fieguth-Amtsblätter
SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH & Co. KG
Bestellschein -Anzeigenauftrag
Ausfüllen und per Fax an 06321 / 39 39 66 oder
per Post an Fieguth-Amtsblätter,
Anzei
Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt.
ge
dir
ekt un
ter
www
Ausgabe(n):
Bad Dürkheim
Meisenheim
Mutterstadt
Böhl-Iggelheim
Freinsheim
Hettenleidelheim
Deidesheim
Wachenheim
Wörth
Haßloch
○
○
○
○
.amtsb
latt.ne
t
Maxdorf
Heßheim
Waldfischbach-Burgalben
Waldfischbach-Burgalben
Bobenheim-Roxheim
Bobenheim-Roxheim
Lambsheim-Heßheim
Lambsheim
schalt
en!
Erscheinungswoche(n):
Text:
Preis: Pro Ausgabe und Erscheinungstermin fallen in der
Standardgröße (4 x 4 cm) 21,50 € inkl. MwSt an.
Einzugsermächtigung:
Name/Vorname:
Bank:
Telefon:
BLZ:
Straße:
Konto:
PLZ/Ort:
Datum/Unterschrift
Amtsblatt
Wörth am Rhein
30.04.2015
Seite 21
Hier könnten
Sie mit
Ihrer Anzeige
werben!
Seite 22
30.04.2015
Amtsblatt
Wörth am Rhein
Verein für
Handel und Gewerbe
www.woerth-aktiv.de
Inhaberin: Christine Zimmerle
Oberholderstraße 14 · 76744 Wörth · Tel. 07271 2022
Fax 2556 · [email protected]
www.reisebuero-schmuck.de
MÄCHTIG
Kia Rio 1.2 Klima ESP el.DER
FH * NEUE FIAT 500L
Wörth-Maximiliansau
Eisenbahnstraße 28a
 07271/13205-05
GEWACHSEN! AB € 14.990,-
ab € 10.990,-
inkl. Überführungskosten
Kraftstoffverbrauch nach
RL 80/1268/EWG (l/km):
innerorts 8,3; außerorts 5,0;
kombiniert 6,2. CO2 Emission
nach RL 80/1268/EWG (g/
km): kombiniert 145
inkl. Überführung
* Abb. können Sonderzubehör enthalten, Fahrzeuge mit Zulassung
Autohaus Friedbert
Ihr Fiat Händler:
Weitere KIA-Modelle finden Sie natürlich auch bei uns:
In den Niederwiesen 2 • beim TÜV • 76744 Wörth
Autohaus Friedbert
Tel. 0 72 71 - 30 68 • www.AutohausHamm.de
GmbH
Reisebüro Schmuck
Haus der
Sicherheit
buchen
... hie
chren
... hier bu
Sie richtig!
Sie richtig!
GmbH
für private und gewerbliche kunden
am rodaugraben 6
76744 wörth am rhein
fon 07271/3423
www.waescherei-scheurer.de
öffnungszeiten:
mo - fr 8-12 und 14-18 uhr
oberbekleidung haushaltswäsche
federbetten
blusen
zelte hemden
färben• meisterbetrieb
gardinen.....
wäscherei
• chem. reinigung
meisterbetrieb
wäscherei
chem.reinigung
daunenjacken teppiche gardinen pferde zelte.......
lederbekleidung zelte stofftiere hosen mangeln ......
bluse ischdecken tshirts abendgarderobe ...
bettlaken bettwäsche
waschen lederbekleidun
bettwäsche schlafsäcke oberhemden blusen.......
imprägnieren bettbezüge tischwäsche wolldecken..
gewerbegebiet
niederwiesen
(nähe tüv)
teppiche
daunenjacken.......
reinigen bettwäsche
anzüge
schlafsäcke
mäntel
federbetten
blu.
am
rodaugraben
6 bügeln
• 76744
wörth am
rhein
kostüme
blazer oberbekleidung
pferdedecken sto..
fon 07271-3423
• www.waescherei-scheurer.de
In den Niederwiesen 2 · 76744 Wörth · Tel. 0 72 71 - 30 68 · www.AutohausHamm.de