Ausgabe als PDF

Veranstaltung I
Veranstaltung II
Veranstaltung III
Die Jugendkulturwerkstatt zieht Bilanz
und stellt das neue Programm vor.
Der Nienborger Chor „Singfonie“
richtet den Blick auf Weihnachten.
Die letzte Station der Berkel-Ausstellung ist in Gescher zu sehen.
SEITE 8
SEITE 10
SEITE 4
WOCHENPOST
DIE WOCHE IM WESTLICHEN MÜNSTERLAND
tag 09
n
n
So
a0g
i t2
aufs
r verk
offen
!
fen!
an
00U9h
ufsof
M
n
0
a
.
k
.
o
8
0
r
e
1
4
2 S 00 ba
is i 2
hr v
3.. M is 18.00 U
1
4
n
o
2
v
0b
von 1
A U F L A G E: 41.450
WWW.WOCHENPOSTONL IN E . DE
30% Rabatt
2
Mehr
alsals
Licht
Mehr
Lichtauf
aufüber
über1.000
1.000mm2
auf unsere reduzierten Barpreise
24 Stunden online
Mehr als Licht auf über 1.000 m2
Die Themen auf unserer Homepage sind in dieser Woche unter anderem:
• Das Rote Kreuz im Kreis Borken hatte zum Erste-Hilfe-Tag
unter dem Motto „Deutsches
Rotes Pflaster“ geladen. Aktionen gab es auch in Ahaus,
Gescher und Stadtlohn.
www.wochenpostonline.de
WOCHENPOST
interaktiv
DIE WOCHE IM WESTLICHEN MÜNSTERLAND
48683 Ahaus · Gewerbege.-Nord · Heisenbergstr. 4
48683
Ahaus
· Gewerbege.-Nord
· ·Heisenbergstr.
4
Tel. 02561/3407 · www.eru-leuchten.de
48683
Ahaus
· Gewerbege.-Nord
Heisenbergstr. 4
Mo.-Fr. v. 9.30-12.30 Uhr u. 14.30-18.30 Uhr/Sa. bis 16 Uhr
Tel.Tel.
02561/3407
02561/3407· www.eru-leuchten.de
· www.eru-leuchten.de
Sa. bis
14 Uhr
Mo.-Fr.
v. 9.30-12.30
Uhr
u.u.14.30-18.30
Uhr
Mo.-Fr.
v. 9.30-12.30
Uhr
14.30-18.30Uhr/Sa.
Uhr/Sa.
bis 16
Blickpunkt Schiedsrichter: Jedes Wochenende stehen sie auf den Fußballplätzen. Im gesamten Verbreitungsgebiet der
Wochenpost finden an jedem Wochenende weit über 100 Amateurspiele statt. Und bei jedem Spiel ist ein Schiedsrichter dabei. Rupert
Joemann (Foto) ist einer von ihnen. Er schildert, wie er ein Spiel erlebt.
Seite 6
Durchblick beim Asylrecht
Katholisches Bildungswerk Stadtlohn lädt ein - Rechtsanwalt Wispel zu Gast
Seit dem vergangenen Jahr hat
kaum ein anderes Thema die
Menschen mehr bewegt wie
die vielen Flüchtlinge, die nach
Deutschland gekommen sind.
STADTLOHN Gründe dafür gibt
es viele: Politische und religiöse
Verfolgung, Bürgerkriege, Armut
und Perspektivlosigkeit haben
weltweit mehr als 50 Millionen
Menschen veranlasst, ihre Heimat
zu verlassen. Etwa eine Million
von ihnen sind im Jahr 2015 nach
Deutschland gekommen, weitaus
mehr haben anderswo Aufnahme
gefunden wie etwa in den Nachbarstaaten des vom Bürgerkrieg
geschüttelten Syrien.
Auch wenn die Menschen hier in
Deutschland erst einmal mit dem
Nötigsten versorgt werden, sind
ihre Fragen und Probleme damit
lange nicht gelöst. In Gesprächen
mit den Flüchtlingen und den
ehrenamtlichen
Unterstützern
taucht immer wieder eine Fülle
von vor allem rechtlichen Fragen
auf: Wie wird ein Asylantrag gestellt? Welche Asylgründe werden
anerkannt? Welcher Flüchtlingsstatus wird erteilt? Dürfen Familienangehörige nachkommen? Wie
kann man an eine Arbeit kommen?
Wer hier Antwort geben will, muss
schon ein ausgewiesener Experte
auf dem Feld des Asylrechts sein.
Der Vredener Rechtsanwalt Wolfgang Wispel engagiert sich seit
Jahren in der Flüchtlingshilfe und
ist ein Experte geworden.
Das Kath. Bildungswerk Stadtlohn
lädt am Mittwoch, 26. Oktober, in
die Öffentliche Bücherei St. Otger
(Dufkampstraße 33) ein, um In-
teressierten und ehrenamtlichen
Unterstützern einen Durchblick
im Paragrafendschungel des Asylrechts zu verschaffen. Wolfgang
Wispel gibt an diesem Abend einen Überblick über die gegenwärtige Asylrechtslage und steht auch
für konkrete Nachfragen bereit.
Beginn ist um 19.30 Uhr.
Weitere Informationen und Anmeldungen bei Rudolf Kleyboldt,
Tel. 02563/4484, und Gertrud
Roth, Tel. 02563/8112, oder in
der Öffentliche Bücherei, Tel.
02563/7463.
pflegedienst
• Zuhause
Probeschlafen
• Matratzen
Wir waschen Ihre Betten • Zuhause Probeschlafen
• Bettsysteme
Matratzen • Bettsysteme • Nackenstützkissen
• Nackenstützkissen
Wir waschen Ihre Betten • Zuhause Probeschlafen
Matratzen • Bettsysteme • Nackenstützkissen
• Wir waschen
Das ist der
Ihre Betten
Hammer
Rasentraktor
NewTec für den
großen
Garten
Ahaus-Wessum in Richtung Ottenstein
Telefon: 0 25 61/8 23 76 · www.bettenhaus-kluempers.de
bei
uns
schonUhr
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00-12.30 u. 14.30-18.00
Uhr,
Sa, 10.00-12.30
Ahaus-Wessum in Richtung Ottenstein
ab 1.599,-€
Wir beraten Sie gern!
Tel.: 0 25 61 / 8 23 76
Ahaus-Wessum
in Richtung Ottenstein
www.bettenhaus-kluempers.de
Tel.: 0 25 61 / 8 23 76
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-12.30 u. 14.30-18 Uhr, Sa. 10-12.30 Uhr
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-12.30 u. 14.30-18 Uhr, Sa. 10-12.30 Uhr
www.bettenhaus-kluempers.de
Landund Gartentechnik GmbH
Herbstverkauf
Tel.: 0 25 64 - 39 73 63 Fax: 0 25 64 - 39 73 95
Alle vorrätigen Rasenmäher zu
Martin Landfester
stARk ReduzieRten
PReisen
Tel.: 0 25 61 - 31 15
„Professionelle
Pflege
mit Herz
pflegedienst
&
Verstand“
Martin Landfester
Ahaus · www.pflegedienst-landfester.de
z.B. Viking MB 443.1, Benzin-Rasenmäher,
41 cm Schnittbreite
524,-
369,-
Tel.: 0 25 61 - 31 15
48691 Vreden ∙ Bahnhofstr. 27
Ahaus · www.pflegedienst-landfester.de
Tel.: 0 25 64 - 39 73 63 Fax: 0 25 64 - 39 73 95
KONTAKT
Geschäftsstelle:
Eschstraße 25 • 48703 Stadtlohn
Tel. 0 25 63 / 93 900
Fax 0 25 63 / 93 90-20
E-Mail: [email protected]
Redaktion:
Tel. 0 25 63 / 93 90-40
n!
soffe
ntag
SonMai 20009Uhr verkauf
24. 0 bis 18.0
3.0
von 1
WOPO ONLINE
• Drei Kameraden des Löschzuges Vreden-Stadt und zwei
Kameraden des Löschzuges
Ammeloe haben an einer überörtlichen Großübung teilgenommen. Ziel der Übung war es,
die Abläufe bei einem Einsatz
im Rahmen der sogenannten
„Vorgeplanten
überörtlichen
Hilfe“ (VÜH) zu trainieren.
T E L E F O N 0 25 63 / 93 900
Außenleuchten von Philips, Albert etc.
Mittwoch, 19. Oktober 2016
Nr. 84, 32. Jahrgang
• Auf Einladung von Kreisheimatpfleger Alfred Janning
trafen sich in Wüllen jetzt die
Vorstandsmitglieder der Heimatvereine aus dem Nordkreis
zu ihrer traditionellen Herbsttagung. Gastgeber war der Heimatverein Wüllen.
3.0
Fünfte Auflage des Wottellaufs:
Am Sonntag, 23. Oktober, lädt der FC Ottenstein zum nächsten Volkslauf in der
Region ein. Den Auftakt machen ab 11 Uhr die Bambini- und Schülerläufe (Foto). Es folgen die Jedermannläufe - auch für Walker und
Nordic Walker. Erstmals wird auch ein Staffellauf für Teams mit je vier Läufern angeboten. Nachmeldungen sind noch möglich. Seite 7
Die aktuelle Ausgabe
gibt es natürlich
auch pünktlich auf
unserer App.
Expertentelefon
Würde sollte kein
Konjunktiv sein.
Die Wochenpost gibt es auch
als App in allen Stores.
Kostenfreie Telefonsprechstunde:
Donnerstag, 27. Oktober 2016, 18:00-19:00 Uhr
Tel. 02561 955 55
Die Augenärzte Dr. Ralf Gerl, dr. Matthias Gerl, Dr. Rolf Meyer-Schwickerath, Dr. Maria
Rose, Mazen Al Saad und Dr. Matthias Schmidt beantworten Ihre Fragen.
Augenklinik Ahaus, Am Schlossgraben 13, 48683 Ahaus
Ihre Augenärzte im Münsterland in Ahaus, Stadtlohn, Raesfeld, Rhede, Rheine,
Ochtrup, Greven - www.augenklinik.de
Jeder Mensch hat das Recht
auf ein Leben in Würde.
brot-fuer-die-welt.de/wuerde
Eschstraße 25 · 48703 Stadtlohn
Telefon: 0 25 63/93 90-0
Mo. - Do. 9.00 - 12.30 + 13.30 - 17.00
Fr. 9.00 - 12.30 + 13.30 - 15.00
w w w. w o c h e n p o s t o n l i n e . d e
2
AUS DER REGION
W OCHENPOST
ROLLRASEN
Schnell und schön Rasen
in Ihrem Garten!
19. Oktober 2016
KURZ NOTIERT
q 2,50 PRO M2
Treffen der
Gesundheitsgruppe
Schipleidelaan 82 - Oldenzaal (NL)
(NL
Tel. 0031-6-53 12 64 11
www
www.kroezegraszoden.nl
Frank Schmehl erläutert anhand des Planes der technischen Anlagen die Arbeitsweise des Berkelkraftwerkes. Der Blick aus dem Fenster (Foto
rechts) zeigt den Bereich des ehemaligen Berkelhafens, im Vordergrund zwei Entwürfe für eine mögliche Umfeldgestaltung.
Rohrreinigung
Dichtheitsprüfung
Sanierung
Entsorgung
Kanalreinigung / Inspektion
Tankreinigung / Tankdemontage
Nutzung des Kraftwerks
Berkelkraftwerk in Vreden ist voll funktionsfähig - Neue Bestimmung unklar
30 07
0 28 61 /
www.garvert.com
Stets voll mit aktuellen Informationen:
WOCHENPOST
W W W. W O C H E N P O S TO N L I N E . D E
Berkel und Berkelsee, Ölbach,
Moorbach, Ausbach und Stadtgraben – innerhalb des äußeren
Rings von Vreden befinden sich
etliche Gewässer, die das Leben
beeinflusst haben und immer
noch beeinflussen. Eine besondere
Stellung nimmt dabei die Berkel
ein, die in Billerbeck entspringt
und in Zutphen in der IJssel
mündet.
VREDEN Früher war die Berkel ein
wichtiger Handelsweg, aber schon
viel früher diente sie als Energielieferant für Wassermühlen. Seit dem
10. Jahrhundert stand an der Stelle
des Berkelkraftwerkes eine Doppelmühle der Abtei, zumeist als Kornund Ölmühle. Ein Gedenkstein erinnert an den Neubau im Jahre 1704.
1896 wurde nach einem Brand die
Mühle in ein Wasserkraftwerk umgewandelt und erstmalig Strom in
das Stadtgebiet von Vreden geliefert. Im Jahr 1902 wurde die Besitzung fürstlich-salmsches Elektrizitätswerk, im Zweiten Weltkrieg
wurde das Berkelkraftwerk vollständig zerstört. Heute befindet sich in
dem nach 1945 errichteten Gebäude eine automatisch gesteuerte Turbinenanlage. 1954 kaufte die VEW
das Wasserwewrk mit Übernahme
der Wasserrechte vom Fürsten Nikolaus Leopold zu Salm-Salm.
10 € Zimmergutschein
Gültig von So.-Do.
Striptease / 24 h Escort-Service
Haus-/Hotelbesuche
Schützenweg 32 · Stadtlohn
Tel. 0171/525 96 02 · 02563/96 97 90
Tägl. ab
10 Uhr
Z 0 25 53 / 97 32 645
WOCHENPOST
WWW.WOCHENPOSTONLINE.DE
Privat-Club
Täglich ab 11.00 Uhr
Wochenende Barbetrieb
bis 6.00 Uhr!!!
Tel.:
Te
l.: 02541/2609 Handy: 0151/23498437
0151/23498437
Goxe
Go
xel 64 48653 Coesf
Coesfeld
eld
Neue Damen warten
auf Dich!
Haus Nr. 5
Wöchentlich
wechselnde
Girls
Nordhorn-Klausheide
Hugo-Junkers-Straße 5
Tel. 0 59 21/7 29 67 51
www.hausnummer5.de
Ab sofort mit klimatisierten Räumen
in Gronau
Sarah + Silvia
wieder da!
Poststraße 12
 (01 51) 70 40 9118
 (0 25 62) 6 08 82 77
www.poststrasse12gronau.de
Wie immer erwarten wir
Euch täglich ab 11 Uhr,
sonntags ab 13 Uhr.
Ab donnerstags open end.
Mit allem
Zick und Zack
ab 50 E
Neu im Team: Laura.
Ilona aus dem Urlaub zurück.
Tel. 02568/93 45 20
Deutsch sprechendes Team
Womit andere werben, das ist
für uns selbstverständlich!
Frank Schmehl, Elektroingenieur
und hauptberuflich IT-Abteilungsleiter bei der Berufsfeuerwehr in
Duisburg, betreut die Technik im
Berkelkraftwerk. Er kennt sich mit
der Anlage bestens aus, da sein
Vater über 40 Jahre lang Betriebs-
stellenleiter war auch nach seiner
Pensionierung für das Berkelkraftwerk zuständig blieb. Das Berkelkraftwerk in Vreden erzeugt in etwa
durchschnittlich 430 MWh pro Jahr
und kann umgerechnet circa 130
Wohnhäuser mit Strom versorgen.
Die Stromerzeugung reicht aber
lange nicht für eine Stadt in der
Größe von Vreden aus, die Technik
ist alt, aber funktionstüchtig.
Das Berkelkraftwerk ist eine sogenannte Wasserkraftanlage und
wurde als Flusskraftwerk gebaut,
heute ist Naturstrom- oder Ökostromgewinnung aktueller denn je.
Die Turbinen stammen aus dem Jahr
1947, die Generatoren aus dem Jahr
1967. In den Jahren 1966 und 1967
Daher sei in die Überlegungen mit
einzubeziehen, ob und wie diese
hervorragend erhaltenen Anlagen
für weitere Öffentlichkeitsarbeit
beispielsweise als außerschulischer
Lernort zu nutzen seien. Natürlich werde im Rathaus auch über
eine kulturelle Nutzung der Räume
nachgedacht. Erste Gespräche hierzu habe es bereits gegeben.
Orientierungskurs für Mütter mit Migrationshintergrund - Noch freie Plätze
OSTER 50
Andrea, Anna
und Iris!
Die Stadt Vreden ist nun Besitzerin des Berkelkraftwerkes mit dem
dazu gehörenden rund 1.100 Quadratmeter großen Grundstück. Das
besondere öffentliche Interesse
im Hinblick auf die aktuelle städtebauliche Entwicklung in Vreden
mit der Errichtung des kult und der
Schaffung der Kulturachse hatten
Rat und Verwaltung veranlasst, das
Berkelkraftwerk zu erwerben.
Wege in den Berufseinstieg finden
CLUBS
papillon-club.eu
Frank Schmehl (r.) erklärt Dirk Hetrodt und Christian Micheel von der
Stadtverwaltung die Arbeitsweise der Maschinen.
wurde das Wasserkraftwerk auf
automatischen Betrieb umgestellt.
So wurde zum Beispiel eine vollautomatisch gesteuerte Stauklappe
eingebaut, die über einen Schwimmer gesteuert wird. Heben, Senken
und Schließen erfolgt automatisch
entsprechend dem jeweiligen Wasserstand.
Wie die zukünftige Nutzung der
Räumlichkeiten im Berkelkraftwerk
aussehen kann, darauf möchten sich
die Vertreter der Stadt noch nicht
festlegen. „Zuerst müssen viele Details wie Sicherheit und Brandschutz
geklärt werden“, erklärte Christian
Micheel, stellvertretender Fachbereichsleiter Stadtentwicklung. Die
Technik der Stromgewinnung durch
Wasserkraft lasse sich anhand der
Maschinen im Berkelkraftwerk hervorragend und anschaulich erklären
und das Interesse der Öffentlichkeit
sei groß, wie die Besucherzahlen am
Berkelaktionstag gezeigt hätten.
Täglich von 13 - 1 Uhr nachts
Fr. + Sa. Ende?
www.park-ferme.de
AHAUS Eine Ausbildung als Pharmazeutisch-Technische Assistentin, eine zur Ergotherapeutin, eine
Festanstellung als Industriekauffrau oder auch mehrere Qualifizierungen zur Betreuungsassistentin
– die Ergebnisse aus dem ersten
EMM(A)²-Projektdurchlauf bei der
Berufsbildungsstätte Westmünsterland (BBS) können sich sehen
lassen. 13 Frauen waren im Oktober vergangenen Jahres gestartet,
um sich für den deutschen Arbeitsmarkt fit zu machen. Die meisten
von ihnen mit Erfolg.
Am 26. Oktober steht nun ein
neuer Kursstart in Ahaus an. Auch
dort wieder mit dem Ziel, Mütter
mit Migrationshintergrund auf
dem Weg in den Ausbildungs- und
Arbeitsmarkt zu fördern, zu unterstützen und zu coachen. Und
es sind noch einige Plätze frei.
Teilnehmen am EMM(A)²-Projekt
können Mütter mit Migrationshintergrund im Alter zwischen 25 und
50 Jahren, die sich beruflich orientieren und sich dort eine berufliche
Perspektive aufbauen möchten.
Kursleiterin Kathrin Rick: „Wichtige Voraussetzung neben der
Motivation zum beruflichen Wiedereinstieg sind zudem Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.“
Zunächst absolvieren die Frauen
einen achtwöchigen Orientierungskurs, der in Teilzeit vormittags in Ahaus stattfindet.
Inhaltlich geht es dabei um die
Berufsorientierung, die individuelle Vereinbarkeit von Familie und
Beruf, das Zurechtfinden auf dem
deutschen Arbeitsmarkt sowie
um den Erwerb und den Ausbau
der vorhandenen Sprachkennt-
Qualifizierung im Mittelpunkt.
Auch die Nachbegleitung nach
einer Arbeitsaufnahme ist vorgesehen.
Kathrin Rick leitet den Kurs, der am 26. Oktober startet.
nisse. Zwei Orientierungspraktika
in zwei verschiedenen Berufsfeldern schließen sich an. Es folgt
eine weitere Qualifizierungsphase (wieder in Teilzeit, vormittags
in Ahaus). Dort wird den Frauen
in Kleingruppen berufsbezogener
Sprach- und Fachunterricht angeboten, je nach Voraussetzung
zum Beispiel für sozialpflegerische
oder pädagogische Berufe oder
für Berufe im kaufmännischen, im
handwerklichen oder technischen
Bereich.
Bei der Vermittlungs- und Nachbereitungsphase von Mai bis September 2017 steht die Vermittlung
in Ausbildung, Umschulung oder
Für das EMM(A)²-Projekt (gefördert vom Bundesministerium für
Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie dem Europäischen Sozialfonds) hat sich die BBS Kooperationspartner ins Boot geholt, um
möglichst breit aufgestellt für die
Frauen agieren zu können. Mit von
der Partie sind das Jobcenter im
Kreis Borken, ebenfalls aber auch
das Jobcenter im Kreis Coesfeld
sowie die Bundesagentur für Arbeit in Coesfeld. Dementsprechend
sind auch Bewerbungen von Interessentinnen aus beiden Kreisgebieten möglich. Weitere wichtige
Partner sind das Bildungswerk der
Caritas mit Sitz in Ahaus sowie
der Caritasverband der Dekanate
Ahaus/Vreden. Durch die Kooperation zwischen der Caritas, die seit
vielen Jahren für die sozialpflegerischen Berufsfelder ausbildet, und
der BBS mit ihrer langen Tradition
als Dienstleisterin für Handwerk
und Industrie kann ein breites
Spektrum an Berufen abgedeckt
werden.
Neben dem modularen Kursangebot, bei dem aktuell noch freie
Plätze zur Verfügung stehen, können interessierten Frauen auch
noch ein Beratungsangebot nutzen, bei dem ein laufender Einstieg
möglich ist.
• Ansprechpartnerinnen sind in
beiden Fällen Kathrin Rick und Petra Ibl, Tel. 02561/699-448 sowie
E-Mail [email protected]
und [email protected]
AHAUS Die Gesundheitsgruppe Treff 55+ trifft sich am 20.
und 27. Oktober sowie am 10.
und 17. November jeweils von
10 bis 11.30 Uhr in der Villa van
Delden (Bahnhofstraße 91). Im
Fokus stehen Atem-, Entspannungs- und Energieübungen.
Die Leitung hat Barbara Brandsmöller. Eine Anmeldung ist
nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bequeme
Kleidung wird empfohlen.
Plattdeutsches
Theater
OTTENSTEIN Die theaterspielenden Wotteln aus Ottenstein
laden zu einem sahnigen Vergnügen der lustigen Art ein.
Das plattdeutsche Ensemble
bringt in diesem Jahr das Stück
„De Drachentorte“ auf die Bühne. Hierbei geht es um zwei
Bäckerein in direkter Nachbarschaft die sich gegenseitig
die Butter auf dem Brot nicht
gönnen. Erstmals haben die
WST-Bühnenbauer sich auch
an ein etwas anderes Bühnenbild gewagt. Das Stück spielt
draussen. Seine Premiere feiert
„De Drachentorte“ am kommenden Samstag, 22. Oktober,
14.30 Uhr, mit Kaffee und Kuchen. Premierekarten sind nur
im Vorverkauf für sieben Euro
erhältlich. Für die Vorstellungen
am Samstag, 29. Oktober um
20 Uhr und Sonntag, 30. Oktober, 19.30 Uhr, sind die Karten
für sechs Euro ebenfalls bei den
Vorverkaufsstellen (Gaststätte
Räckers-Erning oder bei den
Ottensteiner Banken) oder an
der Abendkasse erhältlich.
Kammerorchester
in der Kirche
HEEK Am Sonntag, 30. Oktober, gastiert das Hamaland
Kammerorchester um 17 Uhr
in der Ludgeruskirchein Heek.
Auf dem Programm stehen
Werke von K. Penderecki (Drei
Stücke im alten Stil), W. A.
Mozart (Hornkonzert in ES KV
447), Humperdinck (Hänsel
und Gretel). Weiterhin begleitet
das Orchester den Chor Heilig
Kreuz bei drei Liedern aus dem
Film „Die Kinder des Monsieur
Mathieu“ von B. Coulais. Das
Hornsolo spielt Christian Hoth.
Die Gesamtleitung liegt in den
Händen von Nikolaus Klein. Der
Eintritt in das Konzert ist frei.
Um eine Spende zur Deckung
der Kosten wird gebeten.
Ordnung schaffen
mit System
STADTLOHN In ihrem Vortrag
„Endlich aufgeräumt! - Ordnung schaffen mit System“
zeigt Britta Mathes am Mittwoch, 26. Oktober, 19 Uhr, in
Stadtlohn (Weststraße 9) auf
kurzweilige Weise, wie man mit
wenigen Strategien zu mehr
Ordnung kommt. Die Gebühr
liegt bei zehn Euro, Gebührenermäßigung ist möglich. Information und Anmeldungen beim
JFB unter Tel. 02563/969715.
Natürlich
behandeln
GESCHER Die Heilpraktikerin Anima Mojumder gibt am
Dienstag, 25. Oktober, ab 19.30
Uhr in Gescher im Familienzentrum Garten Gethsemane
(Frieterhofstraße 41) in ihrem
Vortrag „Kinderkrankheiten natürlich behandeln“ viele Tipps,
die auch der Erstellung einer
kleinen Hausapotheke dienen.
Die Gebühr beträgt drei Euro.
Information und Anmeldung
unter Tel. 02563/969713.
TIPPS UND TERMINE
19. Oktober 2016
Fehlerteufel
bei der LMA
„Stippvisite“ im
Haus Hakenfort
HEEK Am letzten Mittwoch hatten wir auf der Seite 16 auf zwei
Angebote der Landesmusikakademie in Heek aufmerksam gemacht.
Nun teilt der Veranstalter mit,
dass ihm in der Pressemitteilung
ein Fehler unterlaufen ist. Der
Kurs „Sprachförderung durch
Musik“ wird im Text für den 27.
Oktober angekündigt. Er findet
aber am Mittwoch, 26. Oktober,
statt. Am 27.Oktober beginnt das
wöchentliche Stimmbildungsangebot.
STADTLOHN Am Mittwoch, 26.
Oktober, lädt der Stadtlohner
Heimatverein zur traditionellen
„Stippvisite“ in das Haus Hakenfort ein. Beginn der Veranstaltung
ist um 15 Uhr. Alle, die sich für
Erzählungen und Gedichte der
verstorbenen Stadtlohner Schreiber interessieren, sind eingeladen.
In gemütlicher Runde werden Erzählungen und Gedichte aus den
Werken der Stadtlohner Heimatdichter vorgetragen. Der Eintritt
ist frei, um eine Spende für Kaffee
und Brot wird gebeten.
• www.heimatverein-stadtlohn.de
Gasleitungen
werden kontrolliert
Bilderbuchkino
in der Bücherei
AHAUS Derzeit kontrollieren die
Stadtwerke Ahaus GmbH in ihrem
gesamten Versorgungsgebiet die
Gasleitungen. In Zusammenarbeit
mit einem Expertenunternehmen
werden Mitarbeiter der Stadtwerke Ahaus GmbH die zu überprüfenden Gasleitungen abschreiten.
„Es ist gegebenenfalls notwendig,
auch auf privatem Grund einige
Gasleitungen zu überprüfen“, so
Stefan Kremer, verantwortlicher
Rohrnetzmeister. Die Mitarbeiter
sind durch ihre Kleidung zu erkennen und können sich selbstverständlich ausweisen.
Pfarrbücherei
öffnet wieder
ASBECK Am Sonntag, 23.
Oktober, eröffnet die katholische
Pfarrbücherei St. Margareta
Asbeck ihre neuen Räume. Die
Bücherei befindet sich jetzt im
alten Pfarrhaus an der Kirche im
Erdgeschoss. Am Sonntag öffnen
die Türen ab 14 Uhr mit vielen
neuen Medien. Natürlich gibt
es auch Kaffee und Kuchen. Die
Öffnungszeiten haben sich wie
folgt geändert: sonntags von 10
bis 11.30 Uhr und dienstags von
19 bis 20 Uhr.
Fahrt zum
Weihnachtsmarkt
AHAUS Die Adventsfahrt für
Frauen des VfL Ahaus geht in diesem Jahr nach Essen. Der Termin
ist Donnerstag, 8. Dezember. Hinfahrt ist um 13 Uhr (Treffpunkt ist
der Kirmesplatz in Ahaus) und zurück geht es von Essen um 20.30
Uhr. Die Kosten: sieben Euro für
Mitglieder des Vereins und elf
Euro für Nichtmitglieder.
Die Karten sind erhältlich bei
Hoge Reisen (Wüllener Straße 32
in Ahaus), Tel. 02561/95460.
Weitere Informationen in der
VfL-Geschäftsstelle bei Marianne
Terwersche: Tel. 02561/987330.
VREDEN Am Donnerstag, 20.
Oktober, bietet eine Vorlesepatin
des Vereins „Lesekosmos Vreden“
in der Öffentlichen Bücherei für
alle Kinder ab vier Jahren eine
Vorlesestunde in Form eines
Bilderbuchkinos an. Gezeigt
und vorgelesen wird das Buch
„Opa Jan und der turbulente
Geburtstag“. Das Bilderbuchkino
in der Bücherei am Kirchplatz 12
beginnt um 16.30 Uhr. Der Eintritt
ist frei.
Kardinal Meisner in Zwillbrock: Am kommenden Sonntag, 23. Oktober, feiert die
Gemeinde St. Franziskus in Zwillbrock einen Erntedankgottesdienst. Aus diesem Anlass feiert Joachim Kardinal Meisner, emeritierter Erzbischof von Köln, um 10 Uhr einen Festgottesdienst, der vom
Frauenchor „Grenzenlos“ aus Zwillbrock musikalisch gestaltet wird. Kardinal Meisner löst mit diesem
Besuch ein Versprechen ein, das er bei seinem letzten Besuch 2015 den Schützenbrüdern in Zwillbrock nach dem Gottesdienst im Festzelt gegeben hat, dass er noch einmal wieder zu einem Besuch
nach Zwillbrock komme. Alle Gläubigen sind zu diesem Gottesdienst eingeladen. Nach dem Gottesdienst ist Gelegenheit zu einer Begegnung in der Biologischen Station Zwillbrock. Archivfoto: AFP
Fest der Percussion
Schlagzeugensemble SPLASH gastiert in Landesmusikakademie
Am Freitag, 21. Oktober, ist das
Schlagzeugensemble SPLASH
Percussion NRW in der Landesmusikakademie NRW in Heek zu
Gast. Die zwölf jungen Musiker
präsentieren ein energiegeladenes Programm, das Elemente
aus Jazz, klassischer Moderne
und außereuropäischer Musik
vereint. Das Konzert beginnt um
19.30 Uhr.
VI. Die künstlerischen Leiter von
SPLASH Percussion NRW, Ralf
Holtschneider und Prof. Stephan
Froleyks, haben das Konzertprogramm speziell für diesen Anlass
zusammengestellt. Es umfasst
Stücke, die in den vergangenen
zehn Jahren eigens für das Ensemble komponiert wurden. Als Instrumente kommen dabei unterschiedlichste Schlagwerke, Stabspiele
und auch Sprache zum Einsatz. Die
jungen Musiker des Ensembles sind
allesamt Gewinner verschiedenster
Wettbewerbe und bieten Präzision
und Können auf höchstem Niveau.
NIENBORG Zu hören sein werden
unter anderem Werke von John
Cage, Mike Mainieri und Nebojša
Jovan Živkovi. Der Auftritt der
jungen Nachwuchstalente bildet
das Finale der münsterlandweiten Die Klangkunstreihe SOUNDSEEKlangkunstreihe
SOUNDSEEING ING präsentiert bereits seit 2009
die Arbeiten renommierter nationaler und internationaler Künstler
an verschiedenen Orten im Münsterland in Form von Konzerten,
Workshops und Ausstellungen.
Träger des Projekts ist die Landesmusikakademie NRW. Das Projekt
wird gefördert von dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend,
Kultur und Sport, der Kunststiftung NRW sowie dem Kulturbüro
Münsterland.
Karten für das „Fest der Percussion“ am Freitag sind zum Preis
von acht Euro erhältlich. Kinder
und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.
• www.soundseeing.net
• www.vflahaus.de
Rosenkranzandacht
der kfd Legden
LEGDEN Die Frauengemeinschaft
Legden lädt am Mittwoch, 26.
Oktober, zur Rosenkranzandacht
ein. Treffen ist um 19 Uhr in der
Kirche. Das Thema der Andacht
lautet „Das Gebet der Fülle“.
Hierzu sind auch die Männer
eingeladen.
Frühstück mit der
Kolpingsfamilie
AHAUS Am Sonntag, 23. Oktober,
möchte die Ahauser Kolpingsfamilie ihre Mitglieder und Interessierte zu einem gemütlichen
Frühstück zur Einstimmung auf
den Herbst einladen. Im Kolpingraum an der alten Feuerwache
am Kirmesplatz ist um 10 Uhr
der Tisch mit einigen guten und
leckeren Sachen gedeckt.
Anmeldungen hierzu nimmt bis
Mittwoch, 19. Oktober, Rita Hünteler, Tel. 02561/69365, entgegen.
Gerne nimmt die Kolpingsfamilie
an diesem Morgen auch noch
Anregungen und Vorschläge für
das Programm des kommenden
Jahres an.
Die jungen Talente von SPLASH Percussion NRW nutzen eine Vielfalt kreativer Klangerzeuger. Die zwölf
Musiker präsentieren ihr Programm am Freitag in der Landesmusikakademie in Nienborg.
„Geister, Monster,
Ungeheuer“
AHAUS Bei der Vorlesestunde
„Rattis Lesespaß“ am Freitag, 21.
Oktober, sind die Geister los. Auf
die kleinen Leseratten warten
spannende Geschichten von
Geisterbahn-Monstern, traurigen
Monstern, gruseligen HalloweenGeistern und Gespenstern. Natürlich darf auch das BilderbuchKino im Anschluss nicht fehlen:
Mit dem Kaninchenjungen Pauli
erleben die Kinder eine gruselige
Gespenstergeschichte auf der
großen Filmwand. Ein Geschichtenerlebnis für Kinder ab vier
Jahren, bei dem gleichzeitig die
Kreativität und die Konzentrationsfähigkeit gefördert werden. Die
Vorlesestunden „Rattis Lesespaß“
finden zweimal im Monat freitags
von 16 bis 17 Uhr mit den Vorlesepaten der Stadtbücherei Ahaus
statt. Der Eintritt ist frei.
Entschleunigung
mit Yoga
HEEK Yogaübungen verhelfen zu
mehr Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und höherer Konzentrationsfähigkeit - insbesondere
jedoch dienen sie zur Entschleunigung. Außerdem steigern die
Übungen die körperliche Fitness,
denn Yoga beansprucht sämtliche Körperpartien. Besonderer
Wert wird dabei auf Rumpf- und
Rückenmuskulatur gelegt, denn
sie sind die Basis für eine gute
Haltung, so Anne Uphues vom SV
Heek.
Der Sportverein SV Heek startet
am Mittwoch, 19. Oktober, um
15.45 Uhr mit Johanna Vöcking
einen neuen Kurs über neun
Einheiten mit je 90 Minuten im
Vereinsheim (Am Dinkelstadion 5).
Der Kurs kostet für Mitglieder 40
Euro, für Nichtmitglieder 54 Euro.
Anmeldungen und Infos bei Anne
Uphues, Tel. 02568/674.
günstig - kompetent - zuverlässig
Einbau-Geschirrspüler
CG 4A 53 V8
· Energieeffizienzklasse A++++
· Füllmenge 1 bis 7 kg
· Schleuderdrehzahl 1400 U/Min.
· Programmablaufanzeige/Temperaturanzeige
· Drehzahlanzeige/Endezeitvorwahl/Restzeitanzeige
· Wasserschutz Aqua-Stop mit Lebenslanger Garantie
· Energieeffizienzklasse A+++
· Einbau-Vollintegrierbar
· selbstreinigendes Filtersystem
· Besteckschublade/Oberkorb verstellbar
· flexibles Korbsystem
· Klarspülmangelanzeige/Salzmangelanzeige/Restzeitanteige
· Wasserschutz Aqua-Stop mit Lebenslanger Garantie
· Energieeffizienzklasse A++
· Nutzinhalt 151 Liter
· mit und ohne Gefrierfach
· Geräusch 35 dB
· Abstellfläche aus Sicherheitsglas
· Einbau Nischenhöhe 88 cm
· Festtürtechnik
UVP 579,- E
UVP 549,- E
seit 1885 in Ahaus
nur 399,- e
3
Kreativ in
der Bibliothek
Für Powertex-Workshop anmelden
AHAUS Am Dienstag, 25. Oktober,
bieten die Künstlerin Petra Nijman
und die Stadtbibliothek für alle
Interessierten einen Workshop an,
in dem die Teilnehmer aus Stoffresten und dem speziellen Dekorationshärter Powertex ihre eigenen
Stabfiguren gestalten können. Das
selbst gemachte Kunstwerk kann
selbstverständlich im Anschluss
an den Workshop mit nach Hause
genommen werden und dort als
Hingucker Wohnraum, Garten oder
Balkon verschönern.
Der Workshop in der Stadtbibliothek beginnt um 19 Uhr und dau-
ert zweieinhalb bis drei Stunden.
Es können maximal 15 Personen
teilnehmen.
Die Anmeldung ist ab sofort in der
Stadtbibliothek Ahaus (Wessumer
Straße 60) während der Öffnungszeiten möglich. Für zehn Euro
können dort die Eintrittskarten erworben werden. In diesem Kostenbeitrag sind alle Arbeitsmaterialien
enthalten.
Weitere Informationen - sowohl
zum Workshop als auch zu Powertex - liegen in der Bibliothek aus
beziehungsweise können dort erfragt werden.
Konzert in Zwillbrock:
Am Sonntag, 23. Oktober,
16.30 Uhr, gastieren die „Westfälischen Kammersolisten“ unter
der Leitung von Markus Lehnert in der Barockkirche Zwillbrock.
Zusammen mit dem Barockensemble „Vivamente“ werden sie in
diesem Konzert Kantaten von J.S. Bach und dessen Sohn W. Fr.
Bach präsentieren. Alle Freunde geistlicher Musik in der Barockkirche Zwillbrock sind eingeladen.
• www.barockkirche-zwillbrock.de
Ahaus schreibt
Mietspiegel fort
Vermieter übermitteln Daten online
AHAUS Der Mietspiegel für die
Stadt Ahaus soll nach Auskunft
der Stadtverwaltung zeitnah aktualisiert werden. Er dient Vermietern und Mietern als wertvolle
Orientierung zur Ermittlung der
ortsüblichen Vergleichsmiete für
Wohnungen im Bereich der Stadt
Ahaus. Bei der ortsüblichen Vergleichsmiete wird nach Lage, Ausstattung, Zustand der Wohnung
und des Gebäudes unterschieden.
Maßgeblich für die Festlegung der
Vergleichsmieten sind die erhobenen Daten der zurückliegenden vier
Jahre. Die regelmäßige Fortschreibung eines Mietspiegels sollte im
Abstand von zwei Jahren erfolgen.
Die letzte Datenerhebung erfolgte
im Jahr 2014.
Anke Legener-Kaiser vom Fachbereich Arbeit und Soziales bittet
für die notwendige Datenerhebung
dringend um die Unterstützung aller Vermieter, sowohl der privaten
als auch der Hausverwaltungen,
Wohnvermittlungen und Vermietervereine: „Ohne ausreichendes
Datenmaterial ist eine Fortschrei-
bung des Mietspiegels nicht möglich. Auf Seiten der Vermieter und
der Mieter gibt es nach unseren
Erfahrungen ein hohes Interesse an
aktuellen Daten. Für die Erhebung
bieten wir deshalb auf unserer
Internetseite ein eigenes OnlineFormular an, um den Aufwand für
Vermieter möglichst klein zu halten. Wir hoffen auf eine sehr hohe
Beteiligung und danken allen Vermietern für ihre Unterstützung und
Mithilfe.“
Das Formular können Vermieter ab
sofort auf der Homepage der Stadt
Ahaus online unter https://www.
ahaus.de/mietspiegel.html ausfüllen und zurück senden. Die Daten
sollten spätestens bis zum 15. November 2016 einzureichen werden.
Im Anschluss werden diese vertraulich ausgewertet und anonymisiert
zusammengefasst. Für jede in sich
geschlossene Wohneinheit muss
ein eigenes Formular ausgefüllt
werden. Abgefragt werden Daten
zur Größe der Wohnung, Höhe der
Grundmiete ohne Nebenkosten und
zum Jahr der Bezugsfertigkeit.
AUF
K
R
E
V
S
G
N
U
M
U
RÄ
UFGABE!
wegen
e
Geschäftsaufgab
FTSA
WEGEN GESCHÄ
DA IST!*
S
A
W
S
E
L
L
A
F
U
50% A
Einbau-Kühlschrank
K 32222 i
Wäscheautomat
WM 14 E 290
UVP 639,- E
W OCHENPOST
nur 449,- e
nur 499 e
Bahnhofstr. 88 · 48683 Ahaus
Fon 0 25 61/24 52 · www.bettingsmuehle.de
Öffnungsz.: Mo.-Fr. 8.00-20.00 Uhr, Sa. 8.00-18.00 Uhr
E-Mail: [email protected]
HANCE
LETZTE C LLE
AUF TO TE!
ANGEBO
Teak24 GmbH
48683 Ahaus
Adenauerring 6
Tel. 0 25 61/44 80 88
*außer auf bereits reduzierte Artikel
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 1000 – 1830 Uhr
Samstag 1000 – 1600 Uhr
www.teak24.de
4
AUS DER REGION
W OCHENPOST
Wichtige Unterstützung
K UR Z N O T I ER T
Geschichte(n)
mit dem
Nachtwächter
Ahaus Am Freitag, 21. Oktober, lädt der Ahauser Nachtwächter wieder um 19 Uhr zum
Stadtrundgang ein. Der circa 90
Minuten dauernde Rundgang
beginnt vor dem Mahner an
der Marienkirche. Interessierte
Mitbürger und Gäste können
den Nachtwächter begleiten
und unterwegs an verschiedenen Stellen der Stadt Geschichten und Wissenswertes
über historische Ereignisse und
Personen erfahren. Das Entgelt
von 2,50 Euro ist für karitative
Zwecke bestimmt.
Änderung
im Busverkehr
Ahaus Aufgrund von Bauarbeiten in Ahaus kommt es zu
einer Änderung im Busverkehr.
Die Buslinie 781 der DB Westfalenbus kann die Haltestellen
„Hockstraße“ und „Polizeiinspektion Nord“ bis zum 23. Oktober nicht bedienen.
Exkursion in den
nächtlichen Zoo
Vreden Zum Abschluss der
Herbstferien bietet die Biologische Station Zwillbrock wieder eine Zooführung der ganz
besonderen Art an. Am Samstag, 22. Oktober, um 20 Uhr
startet die abendlichen Expeditionsreihe durch den Allwetterzoo Münster. Zu abendlicher
Stunde können verschiedene
Tiere kennengelernt werden.
Pflegekurs für Angehörige demenziell erkrankter Menschen
Ahaus Bei der Versorgung von
Menschen, die an Demenz erkrankt sind, ist die Unterstützung
durch die Familie und das soziale
Umfeld unverzichtbar. Zur Unterstützung der Angehörigen in dieser
schweren Situation bietet das St.
Marien-Krankenhaus Ahaus jetzt
einen Pflegekurs für Angehörige
demenziell erkrankter Menschen
an. Gerne können auch mehrere
Familienmitglieder teilnehmen.
Neben dem Austausch mit anderen
Betroffenen bietet der Kurs allge-
• www.bszwillbrock.de
In die Vollen:
Preiskegeln
des Kolpings
Legden Am Sonntag, 23. Oktober, von 11 bis 18 Uhr lädt
die Kolpingsfamilie Legden auf
die Kegelbahn Ostermann zum
Preiskegeln ein. Jeder ist eingeladen, mit einem Los (dreimal
in die Vollen und dreimal Abräumen) eine möglichst hohe
Punktzahl zu kegeln. Während
des Tages kann man jederzeit
dazukommen und mitmachen.
Um 18 Uhr beginnt das Stechen und anschließend folgt
die Preisverleihung mit vielen attraktiven Preisen in den
Wertungen Damen, Herren
und Kinder. Eine Anmeldung ist
nicht erforderlich.
eines Pflegenetzwerkes, wodurch
die Pflege besser organisiert und
somit maßgeblich erleichtert werden kann.
Dieser kostenlose, aus insgesamt
vier Teilen bestehende Pflegekurs
findet an folgenden Terminen
statt: 28. Oktober, 4., 11. und 18.
November - jeweils freitags von
9 bis 12.30 Uhr im Untergeschoss
des St. Marien-Krankenhauses.
Die Anmeldung erfolgt unter Tel.
0151-12007097.
Letzte Station
Berkel-Ausstellung ab 4. November in Gescher zu sehen
Lang ist sie, die Berkel. 114,6
Kilometer schlängelt sie sich
von der Quelle in Billerbeck bis
zur Mündung nach Zutphen.
In diesem Jahr spielte der Fluss
in der Region eine große Rolle,
Höhepunkt war der Berkelaktionstag am 11. September.
Gescher Parallel zu verschiedenen Aktionen gibt es auch eine
Kunstausstellung zum Thema
„Berkel. Mein Leben als Fluss“.
Diese Ausstellung ist schon durch
fast alle Kommunen am Berkelufer gewandert und wird ab dem 4.
November auch in Gescher Station
machen.
„Wir sind die letzte Station. Anschließend gehen die Kunstwerke
wieder zurück an ihre Besitzer“,
erläutert der Gescheraner Künstler Reinhard Tempelmann, der die
Ausstellung im Rathaus weitgehend geplant hat. „Das Rathaus
ist ein Haus für die Bürger, in
dem auch viel Kultur stattfinden
soll. Daher war es überhaupt keine Frage, dass wir die Ausstellung
ins Rathaus holen“, freut sich auch
Geschers Bürgermeister Thomas
Kerkhoff.
Zu sehen sind Werke von 24
Künstlern, die allesamt einen Bezug zur Berkel haben, meist in den
Anrainer-Kommunen beheimatet
sind und sich kreativ mit dem Fluss
auseinandergesetzt haben. Neben
Bildern von Reinhard Tempelmann
sind auch Werke der Gescheraner
Künstlerinnen Marie-Theres Höing und Gudrun Issel zu sehen. Die
Werke sind auch Bestandteil eines
Berkelbuches, das Doris Röckinghausen im Frühjahr herausgegeben hat.
Die Ausstellung verteilt sich über
die erste und zweite Etage des
Gescheraner Rathauses. „So haben auch Leute, die nicht wegen
der Ausstellung ins Rathaus kommen, die Chance, zumindest einen
Teil zu sehen“, erläutert Reinhard
Tempelmann, weshalb man auf die
Konzentration auf einen oder zwei
Räume verzichtet.
Zur Eröffnung der Ausstellung am
Freitag, 4. November, wird es ein
Grußwort von Bürgermeister Thomas Kerkhoff geben. Auch Doris
Röckinghausen wird vor Ort sein
und die Ausstellung näher erläutern. Die musikalische Untermalung der Eröffnung übernimmt der
Chor „Dechoration“. Zu sehen ist
die Ausstellung dann bis zum 2.
Dezember zu den gewöhnlichen
Öffnungszeiten des Rathauses.
Supertramp-Coverband „Dreamer“ gastiert im Logo
Ein weiterer Anreiz, dieses attraktive Angebot zu nutzen:
Bei etlichen dämmerungs- und
nachtaktiven Tieren ist „action“
erst nach Sonnenuntergang
angesagt. Unter der Führung
des Biologen Christoph Matzke
werden vor allem Familien mit
Kinder ein spannendes Naturerlebnis erhalten. Um die Tiere
nicht zu erschrecken, sollen
keine Taschenlampen mitgebracht werden.
Die Kosten betragen inklusive Eintritt 18 Euro (Kinder
zehn Euro). Für weitere Information und Anmeldung steht
das Bildungswerk unter Tel.
02564/986020 zur Verfügung.
meine Informationen zum Thema
Demenz und beschäftigt sich unter
anderem mit folgenden Fragestellungen: Wie begegne ich Betroffenen und begleite sie? Wie gehe
ich mit herausforderndem Verhalten um?
Die Pflegetrainerinnen Christel Abbing und Emine Kerimoglu werden
Unterstützungs- und Entlastungsmöglichkeiten aufzeigen und für
Fragen zur Verfügung stehen. Zudem geben sie wertvolle Tipps und
Anregungen für die Gestaltung
Reinhard Tempelmann (l.) ist einer der an der Ausstellung beteiligten Künstler, Bürgermeister Thomas
Kerkhoff freut sich auf Kultur im Rathaus. Foto: Asmuß
Komplexe Arrangements
Auch Nasenbären sind bei der
Zooexkursion nach Münster
zu beobachten.
19. Oktober 2016
Ahaus Am Samstag, 22. Oktober,
macht die Supertramp-Coverband
„Dreamer“ im Ahauser Logo Station. Supertramp spielten ein Jahrzehnt lang weit vorne im Konzert
der „Supergruppen“ und kreierten
eine unverwechselbare Melange
aus Progressve-Rock und hochmelodischem Pop, geerdet mit R&B
sowie Klassik und Jazz, klanglich
geprägt durch das Saxophon, den
Sound des Wurlitzer-E-Pianos und
die kontrastreichen Stimmen und
Charaktere der Protagonisten Rick
Davies und Roger Hodgson, die jedoch seit Mitte der 1980er-Jahre
nie wieder gemeinsam auftraten.
Wer den klassischen SupertrampSound wieder erleben will, sollte
sich „Dreamer“ nicht entgehen
lassen: Die Saarbrücker Formation
hat sich die originalgetreue Umsetzung der komplexen Arrangements auf die Fahne geschrieben
- verbunden mit einer druckvollen
Live-Performance, die die Musik
nicht zuletzt optisch unterstützt.
Die acht erfahrenen „Dreamer“
haben sich zuvor in zahlreichen
Bands, Bühnenprojekten und Musicals ihre Sporen verdient und garantieren neben einem Repertoire
aus sämtlichen Hits und vielen bekannten (und weniger bekannten)
Perlen aus dem Supertramp-Oeuvre auch jede Menge Spaß auf und
vor der Bühne. Einlass ist am 22.
Oktober ab 20 Uhr, das Konzert beginnt um 21 Uhr.
Tickets kosten im Vorverkauf 17,50
Euro und an der Abendkasse 19,50
Euro. Karten und Infos bei der AMT,
im LOGO und über das Internet.
• www.logo-ahaus.de
Die „Westmünsterländische Hofanlage“ des Kreises Borken im Stadtpark in
Vreden ist noch bis Sonntag, 30. Oktober, geöffnet. Danach schließt sie ihre Hoftore, denn die diesjährige Freiluftsaison endet. Die Hofanlage liegt direkt am Ufer der Berkel und ist ein Schaufenster
in die Vergangenheit: Sie besteht aus elf Gebäuden, die allesamt einst an verschiedenen Orten im
Kreis Borken gestanden haben. Die Anlage dokumentiert die frühere Bau-, Lebens- und Arbeitsweise
eines Bauern mit mittelgroßem Anwesen im Westmünsterland. Wer also das Gebäudeensemble unter
anderem mit Schirmschoppe, Kötterhaus sowie einer funktionstüchtigen Wassermühle besichtigen
möchte, der sollte dies nun rasch tun. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags in der Zeit von
10 bis 17 Uhr. Als Freiluft-Außenanlage des künftigen kulturhistorischen Zentrums „kult“ Westmünsterland in Vreden repäsentiert das Gebäudeensemble in Vreden all das, was die neue Einrichtung
im Untertitel ankündigt: „Kultur und lebendige Tradition“! Und diese Tradition ist erlebbar, denn
Führungen und museumspädagogische Angebote sind zum Beispiel für Reisegruppen, Schulklassen
und Kindergärten buchbar. Wer Interesse an den Programmen hat, kann sich unter Tel. 02564/39180
oder per E-Mail an [email protected] anmelden. Zum Angebot gehören unter anderem
„Backen nach Großmutters Art“ und „Buttermachen wie zu früheren Zeiten“. Aufgrund der Bauarbeiten am „kult“ ist der Zugang über die Straße Butenwall derzeit nicht möglich. Die historische
Hofanlage ist entweder über die Kerssenbrockstraße oder vom Kirchplatz aus über die alte Krankenhausbrücke zu erreichen.
Kurs für Demenzbegleiter
Angebot an sechs Abenden - Beginn am 25. Oktober
Ahaus Die Europäische SeniorenAkademie teilt mit, dass am 25.
Oktober ein neuer Demenzbegleiterkurs anfängt. Er beginnt um
19 Uhr im Caritas Fachseminar
für Altenpflege (Wesheimstraße
41 in Wessum). Der Kurs besteht
aus insgesamt sechs Abenden und
zwei Tagen am Wochenende.
Eingeladen sind alle interessierten
Bürger, die Menschen mit Demenz
begleiten wollen - insbesondere
pflegende Angehörige. Die Teilnehmer lernen das Verhalten demenzkrankter Menschen zu verstehen
und diese angemessen zu begleiten. Vor allem pflegende Angehörige erfahren so eine wirksame
Entlastung. Der Kurs wird in Kooperation mit der AOK angeboten,
die Teilnahme ist kostenlos.
Informieren und anmelden können
sich Interessierte bei der Europäischen Senioren-Akademie (Coesfelder Straße 6), Tel. 02561/420979
und E-Mail [email protected]
„Dreamer“, das sind acht Vollblutmusiker, die die Hits von Supertramp
authentisch wiedergeben.
Rhythmus erleben
Kurs „Bodypercussion - Feel the Body, Feel the Groove“
Heek Seit Menschengedenken
gehört Body-Percussion zu den
existenziellen Erfahrungen. Rhythmus zu erleben geht unmittelbar
über den eigenen Körper, schweißt
Gruppen zusammen und hebt die
Stimmung. Ad hoc sind musikalische Erfahrungen unabhängig
von Alter und Vorerfahrung möglich. Vom 31. Oktober bis zum 1.
November findet in der Landesmusikakademie NRW in Heek der Kurs
„Body-Percussion – Feel the Body,
Feel the Groove“ statt.
Dozent Christian Lunscken, Musikpädagoge und Musiker aus Frank- Auch der eigene Körper ist ein
furt mit langjähriger Schulerfah- Instrument.
rung, vermittelt kreative Ansätze,
wie man mit seinem eigenen Kör- kann. Inhalte des Kurses sind unter
per Rhythmus und Musik erzeugen anderem Body-Sounds mit Klat-
schen, Schnipsen oder Stampfen,
Body-Rhythmen für populäre Musikstile und Ethno-Grooves sowie
Tanzelemente.
Der Kurs richtet sich an Pädagogen, Erzieher, Hobbymusiker und
Musiker - Vorerfahrungen sind
für die Teilnahme nicht notwendig, musikalische Grundkenntnisse
von Vorteil. Er findet am 31. Oktober und 1. November (Montag, 15
Uhr, bis Dienstag, 17 Uhr) in der
Landesmusikakademie NRW statt.
Die Teilnahme am Kurs kostet 150
Euro, ermäßigt 140 Euro (inklusive
Unterbringung und Verpflegung).
Ohne Unterbringung werden zehn
Euro abgezogen. Weitere Informationen und Anmeldung im Internet.
• www.landesmusikakademie-nrw.de
Knorrige Eichen: Die Biologische Station Zwillbrock bietet am Samstag, 29. Oktober, ab 9
Uhr eine naturkundliche Exkursion rund um Bad Bentheim unter der Leitung des Ornithologen Dr.
Martin Steverding an. Vom Treffpunkt in Bad Bentheim führt die Tour in den märchenhaften Bentheimer Reliktwald mit seinen knorrigen uralten Eichen. Der sehr seltene und auf alte Laubwälder angewiesene Mittelspecht hat dort noch ein gutes Vorkommen. Zu dieser Jahreszeit lässt das fehlende
Laub nicht nur die skurrilen Baumgestalten hervortreten, sondern erlaubt auch freien Blick auf die
Spechte. Die Kosten für diese Herbstexkursion betragen acht Euro für Erwachsene und fünf Euro für
Kinder. Für weitere Informationen und Anmeldungen steht die Biologische Station Zwillbrock unter
Tel. 02564/986020 zur Verfügung. • www.bszwillbrock.de
AUS DER REGION
19. Oktober 2016
Vortrag zu
Vollmachten
Stephan Holtmann, Diplomtheologe und Diplom-Sozialarbeiter, der sich seit Jahren mit
Vollmachten und Patientenverfügungen beschäftigt, über sie
informiert und berät, möchte
in seinem Vortrag den Teilnehmern die Angst vor dem Thema
nehmen, Klarheit schaffen und
praktische Orientierung bieten.
Die Veranstaltung findet um
19 Uhr im Josef-Cardijn-Haus
(Fuistingstraße 16) statt. Eine
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kluge Gestaltung
des Testaments
Ahaus Die Auseinandersetzung mit der Endlichkeit des eigenen Lebens fällt schwer und
wird im Alltag gern verdrängt.
Dabei unterbleibt dann auch
oft eine verbindliche Regelung
der erbrechtlichen Vorsorge.
Nur wenige verfügen über das
juristische Grundwissen und
über ein formwirksames Testament.
Um Sicherheit für sich selbst
und die Angehörigen zu erlangen und Familienstreit vorzubeugen, ist eine Regelung der
Erbfolge durch ein Testament
oder einen Erbvertrag sinnvoll.
Pflegende Angehörige tauschen sich im Krankenhaus aus
Ahaus Die häusliche Pflege und
Betreuung eines Angehörigen ist
zumeist mit großen zeitlichen, körperlichen und auch seelischen Anforderungen verbunden. Deswegen
ist es wichtig, dass nicht nur die
zu Pflegenden, sondern die pflegenden Personen selbst Unterstützung und Hilfestellung erfahren.
Aus diesem Grund bietet das St.
Marien-Krankenhaus Ahaus eine
besondere und kostenlose Form
der Unterstützung an, die ganz
unter der Prämisse „Reden hilft!“
steht. Im Gesprächskreis für pfle-
AHAUS Von Oktober bis März
hat das Torhausmuseum samstags und sonntags sowie an
Feiertagen von 14 bis 17 Uhr
geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Führungen finden nach Vereinbarung statt. Interessierte können sich unter der Tel.
02561/444444 bei der Ahaus
Marketing & Touristik GmbH
melden.
Zahlreiche
archäologische
Überreste aus der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen
Vergangenheit der Stadt Ahaus
wurden im Zuge von Notgrabungen bei Baumaßnahmen in
den letzten Jahrzehnten geborgen. Nach ihrer Restaurierung
werden sie im Torhausmuseum
Schloss Ahaus ausgestellt und
bieten einen interessanten Blick
in die Stadtgeschichte.
Darüber hinaus konnten viele
Zeugnisse aus dem Schloss und
dem Schlossgarten erhalten
werden, die in der Ausstellung
die fürstliche Herrschaft, die
bis zur Säkularisation im Jahre
1803 währte, dokumentieren.
gende Angehörige wird allen Interessierten die Möglichkeit gegeben, sich mit Gleichgesinnten
auszutauschen und so Entlastung
und Hilfe zu bekommen.
Ziel des Gesprächskreises, der am
Mittwoch, 26. Oktober, von 19
bis 21 Uhr im Raum Macke im
Untergeschoss des St. MarienKrankenhauses stattfindet, ist es,
Angehörigen und ehrenamtliche
Pflegepersonen Hilfestellung anzubieten, sie in ihrem Pflegealltag
zu unterstützen und Möglichkeiten
aufzuzeigen, wie mit der Belastung
in der Pflege umgegangen werden
kann.
Auch für Mitbürger mit Migrationshintergrund wird ein Angehörigengesprächskreis an jedem
dritten Mittwochvormittag von 9
bis 11 Uhr angeboten. Weiterhin
besteht die Möglichkeit, ein spezielles, gemeinsam festgelegtes
Thema zu erörtern. Beispiele:
Welche Leistungen bietet die
Pflegeversicherung oder wie werden Pflegehilfsmittel beantragt?
Die Anmeldung erfolgt unter Tel.
0151-12007097.
Letzter Spielfilm: In Hollywood werden die Oscars vergeben und in Stadtlohn die „Tauberts“.
So werden die Auszeichnungen in Stadtlohn von den Filmfreunden genannt. Bürgermeister Helmut
Könning (l.) stiftete diese beiden Trophäen an die zwei besten Schauspielerinnen und Schauspieler
des Teams. Im Ahauser Cinetech Kino feiert am Sonntag, 30. Oktober, um 18 Uhr der Film „Julia und
Romeo“ Premiere. Der Eintritt ist frei. Bei der Premiere ist auch der Schauspieler Willi Thomczyk
dabei, der eine Rolle in dem Film hat. Nach der Premiere gibt es eine Premierenparty. Nach 32 Jahren
ist „Julia und Romeo“ der letzte Spielfilm des Stadtlohner Filmteams. Die neue Herausforderung sieht
die Filmgruppe in Tierdokumentationen. In Planung sind Unterwasserfilme und das Leben eine Turmfalkenfamilie. Foto: Stelzig
Anwohner treffen sich
Verkehrssituation im Baugebiet Schulze Wissing in Vreden
Am Montag, 24. Oktober, sind
alle Anwohner des Vredener
Baugebiets Schulze Wissing zu
einer Bürgerversammlung eingeladen. Die Versammlung beginnt
um 19.30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses.
Vreden Im rechtskräftigen Bebauungsplan „Hof Schulze Wissing“ Teil 2 wurden zur Verkehrslenkung und Verkehrsberuhigung
an zwei Stellen Durchfahrsperren
ausgewiesen. Mehr als 130 Anwohner der Deventerstraße, Kampener Straße, Zwillbrocker Straße, Borculoer Straße, Hengeloer
Straße, Enscheder Straße und des
Rietmolenweges hatten schriftlich
beantragt, die zwei festgesetzten
Durchfahrtssperren zu entfernen
bzw. zumindest zu verschieben, so
dass eine gleichmäßigere Verteilung des Verkehrs auf die beiden
Zufahrten des Baugebiets möglich
sei.
Rund 90 Grundstücke der Baugebiete Schulze Wissing Teil 1 und
2 sollen über die Zufahrt Deventerstraße erschlossen werden und
20 Grundstücke über die Zufahrt
Enscheder Straße. Aufgrund dieser
Verteilung erscheine der Wunsch
nach einer gleichmäßigeren Verteilung aus Sicht der Antragsteller nachvollziehbar, so die Verwaltung in ihrer Stellungnahme.
Gleichwohl sei den Käufern der
Grundstücke die Lage der Durchfahrtssperren bekannt gewesen,
die Bebauungsplanfestsetzungen
und Straßenendausbauplanungen
seien allen ausgehändigt worden.
Daher sei eine offene Kommunikation über die verkehrlichen Auswirkungen der gewünschten Änderung mit allen Anwohnern - auch
mit möglichen Nichtbefürwortern
des Antrags - erforderlich.
Die Mitglieder des Bau-, Planungsund Umweltausschusses haben
die Verwaltung beauftragt, ein
Meinungsbild aller Anwohner des
Baugebiets Schulze Wissing – Teil
1 und 2 einzuholen und anschließend evtl. die beitragsrechtlichen
Konsequenzen einer möglichen
Bebauungsplanänderung zu prüfen. Daher findet eine Versammlung statt, zu der alle Anwohner
des Baugebiets Schulze Wissing
eingeladen sind.
15-jährige Pianistin zu Gast: Mit der C-Dur Sonate op. 2 Nr. 3, die Ludwig van
Beethoven im Alter von 25 Jahren schrieb, eröffnet die erst 15-jährige Pianistin Yumeka Nakagawa
ein mit weiteren pianistischen Höchstschwierigkeiten gespicktes Konzertprogramm am Sonntag, 30.
Oktober, 18 Uhr, in der Konzertaula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Stadtlohn. Weiter geht
das hochkarätige Programm mit Werken von Peter Tschaikowskys, Franz Liszt und anderen Musikern.
Yumeka Nakagawa spielt seit ihrem vierten Lebensjahr Klavier, ist seit 2012 Jungstudentin der Robert
Schumann Hochschule Düsseldorf und seit 2014 Schülerin von Prof. Barbara Szczepanska. Sie ist
zudem Preisträgerin zahlreicher Klavierwettbewerbe. Karten (Erwachsene zehn Euro/Vorverkauf acht
Euro - Schülerinnen, Studenten, Studentinnen fünf Euro/Vorverkauf vier Euro) sind unter anderem
im Bürgerbüro des Rathauses und bei der Sparkasse Westmünsterland erhältlich.
Am Mittwoch, 26. Oktober, wird
die Fachanwältin für Erbrecht
und Notarin, Felizita Söbbeke,
bei der KAB St. Paulus Ahaus
zum Thema referieren und aus
ihrer langjährigen Berufserfahrung berichten. Der Vortrag
beginnt um 19 Uhr im Berufskolleg des Canisiusstift (Hindenburgallee 30 b in Ahaus).
Die Teilnahme steht allen Interessierten offen und ist kostenfrei.
Torhausmuseum
ändert die
Öffnungszeiten
5
Gesprächskreis in Ahaus
KURZ NOTIERT
Ahaus Viele Bürgerinnen
und Bürger sind verunsichert,
denn immer wieder wird in
verschiedenen Medien darauf
hingewiesen, wie wichtig Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung heute seien. Gleichzeitig verängstigen Berichte
über rechtliche Betreuer und
Bevollmächtigte, die ihre Befugnisse überschritten oder gar
missbraucht haben sollen. Licht
in das Dickicht der Falschinformationen und Halbwahrheiten
soll ein Vortrag bringen, den
der Betreuungsvereins des SkF
Ahaus-Vreden am Mittwoch,
19. Oktober, anbietet.
W OCHENPOST
Die Anwohner des Baugebiets Schulze Wissing in Vreden sind zu einer Versammlung eingeladen. Dabei soll
es um die Verkehrslenkung und -beruhigung gehen.
Perspektiven finden
Seminar für Angehörige von Menschen mit Essstörungen
Ahaus Essstörungen wie Magersucht, Bulimie oder eine BingeEating-Störung sind Erkrankungen,
die durch eine Vielzahl an Faktoren
bedingt werden. Sie beeinflussen
natürlich das Leben der Betroffenen – aber auch das gesamte
persönliche Umfeld. Zu einem Seminar für Angehörige von Menschen mit Essstörungen lädt die
Fachstelle für Suchtvorbeugung
des Kreises Borken ein. Es findet
am Freitag, 4. November, von 16
bis 20 Uhr und am Samstag, 5. November, von 9 bis 14 Uhr in der Villa van Delden (Bahnhofstraße 91 in
Ahaus) statt.
Geleitet wird das Seminar von
Christel Sondermann, Diplom-Sozialarbeiterin und Fachtherapeutin
für Menschen mit Essstörungen
von der Suchtberatungsstelle des
Kreises Borken. Unterstützt wird
sie dabei von Regina Kasteleiner
von der Fachstelle für Suchtvorbeugung. Wie die Fachfrauen
berichten, stehen hinter einer
Essstörung die Suche nach der ei-
genen Identität, das Erleben von
Abhängigkeit und der Wunsch
nach Selbstbestimmung. Diese
ständigen inneren Konflikte verursachen Auseinandersetzungen
in der Familie, in der Partnerschaft
oder im Freundeskreis. „Angehörige fühlen sich in dieser Situation
oft hilflos und sind unsicher im
Umgang mit den betroffenen Personen“, weiß Christel Sondermann.
Gut gemeinte Ratschläge wie etwa
Die Selbstwahrnehmung von
Menschen, die an Essstörungen
leiden, ist meist eine völlig andere als die von Außenstehenden.
„Du musst doch was essen, damit
du nicht umfällst“ oder „Iss‘ doch
einfach nicht so viel“ führten in
der Regel nicht zum Erfolg, sondern verstärkten im Gegenteil die
Problematik und die Abwehr der
Betroffenen noch. In dem Seminar
in Ahaus sollen daher gemeinsam
Perspektiven für Wege aus einer
solchen Lebenskrise erarbeitet
werden. Selbstverständlich würden
alle Gesprächsinhalte des Seminars
vertraulich behandelt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 16 begrenzt und Zusagen werden in der
Reihe der Anmeldungen berücksichtigt. Anmeldungen sind bis
Freitag, 28. Oktober, bei Regina
Kasteleiner in der Fachstelle für
Suchtvorbeugung des Kreises Borken unter Tel. 02861/82-1094 oder
per E-Mail an [email protected] möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro. Weitere
Informationen gibt es auf der Internetseite des Kreises.
• www.kreis-borken.de/essstoerungen
6
W OCHENPOST
LOKALSPORT
19. Oktober 2016
„Gut gepfiffen,
Schiri!“
Wenige Fouls gibt es in der ersten Halbzeit zu pfeifen, dafür einige
mehr in der zweiten Hälfte. Auch eine Frage des Kraftverlustes.
Auch in der Kreisliga D ist das gemeinsame Auflaufen inzwischen Rupert Joemann ist Journalist und Schiedsrichter für den ASC Schöppingen. Kürzlich hat er die Partie zwischen den Sportfreunden Graes III und dem 1. FC Oldenburg Ahaus III
üblich. Einige Schiedsrichter lassen es dennoch nicht machen.
geleitet. Seine Erfahrungen hat er aufgeschrieben.
Ein Spiel der Kreisliga D zwischen den SF Graes und dem 1. FC Oldenburg aus Sicht des Schiedsrichters - Gegenseitiger Respekt ist wichtig
Fußball-Kreisliga D: SF Graes III
– 1. FC Oldenburg Ahaus III 1:0
(1:0). Tor: 1:0 (12.) Michael
Hoge. Das sind die wichtigsten
Fakten, die zum Meisterschaftsspiel im Spielberichtsbogen
stehen. Dazu fünf gelbe Karten.
Doch ein Fußballspiel hat viele
Aspekte. Zum Beispiel, wie ein
Schiedsrichter das Geschehen
erlebt. Journalist Rupert Joemann, lizenzierter Schiedsrichter
des ASC Schöppingen, beschreibt
seine Sichtweise des Spiels.
Ahaus Bei der Passkontrolle fallen mir drei Pässe auf, die noch
nicht unterschrieben sind. Ich zücke den Kuli und lasse die Spieler
unterschreiben. Dann bitte ich die
Spieler, sich am Platzeingang zum
Einlauf zu versammeln. Die Jungs
gucken ein wenig verdutzt, stimmen aber zu. Ich ärgere mich über
unsere eigene Zunft. Wiederholt ist
in Schulungen darauf hingewiesen
worden, dass der Einlauf zu einem
entspannteren Miteinander führt.
Leider halten sich offenbar nicht
alle meine Kollegen daran.
Die ersten Minuten laufen wie fast
immer in diesen Klassen ruhig. Erst
in der siebten Minute gibt es den
ersten Foulpfiff. Ein klares Stoßen,
ein dankbarer Pfiff. Grundsätzlich
pfeife ich eher kleinlich. In der
Kreisliga D geht es um Spaß, nicht
um Punktprämien. Der Schiedsrichter ist für die Gesundheit der Spieler verantwortlich. In der zwölften
Minute fällt das 1:0 für Graes. Ich
zücke die Spielnotizkarte und notiere Tor sowie Torschützen. Es ist
ein ganz ruhiges Spiel zweier fairer
Mannschaften. Plötzlich versucht
ein Ahauser, dem Gegner von hinten ein Bein zu stellen, obwohl der
Ball schon weit weg ist. Er berührt
ihn nicht. „Junge, lass‘ es sein“, rufe
ich ihm im ernsten Ton zu und lasse das Spiel weiterlaufen. Er nickt
entschuldigend.
Dann folgen zwei übliche Gefahrenpunkte für Schiedsrichter in unteren Ligen: falscher Einwurf und
Hand. Hier hat man fast immer jemanden gegen sich. Beim Einwurf
müssen einige Kriterien erfüllt sein,
aber nicht, ob er ästhetisch perfekt
ausgeführt wird. Prallt der Ball
einem Spieler gegen den Arm, rufen
die gegnerischen Spieler reflexartig
„Hand“. Doch auch für Hand gibt es
klar definierte Regelauslegungen.
Regeltechnisch kniffliger wird es,
Passkontrolle in der Kabine: Nicht unterschriebene Pässe müssen sofort abgezeichnet werden.
als ein Spieler mit gestrecktem
Bein in einen Zweikampf geht. Für
mich ist er aber noch ein ganzes
Stückchen vom Gegner entfernt,
sodass keine Gefährdung vorliegt.
Ich lasse weiterspielen.
Oldenburg spielt viel mit sehr langen Bällen. Das heißt, ich muss
mich sputen, um möglichst nah
am Geschehen zu sein. „Der Ball ist
platt“, ruft ein Spieler. Er ist offensichtlich mit der Qualität des Balls
nicht zufrieden. „Er ist rund“, erwidere ich ihm und entferne mich
schnell vom Spieler. So kann keine
Diskussion entstehen.
In der Halbzeit sagt ein Zuschauer
zu mir: „Spiele in der Woche sind
ruhiger als sonntags.“ Da könnte
er Recht haben. Das ändert sich
allerdings in der zweiten Hälfte –
zumindest in der Endphase. Aber
auch das ist typisch. Es liegt an
zwei Faktoren. Die Kraft der Spieler lässt nach und die Partie geht in
die entscheidende Phase. Die Zahl
der Fouls nimmt zu. Nichts Böses,
aber es wird robuster. Ich konzentriere mich: „Rupert, du musst auf
Lücke stehen, um eine gute Sicht
zu haben.“ Es beginnt die Zeit, in
der die langen Oldenburger Pässe
nicht nur den Spielern einiges abverlangen. Die Stimmung auf dem
Feld ist immer noch gut. Ich stecke
meinen Schnürsenkel in den Schuh.
„Der Schiri ist verletzt“, witzelt ein
Spieler. „Ja, Bänderverletzung“,
antworte ich.
In der 79. Minute grätscht ein Graeser in einen Zweikampf. Er kommt
zu spät und bringt seinen Gegner
zu Fall. Ich pfeife und ziehe Gelb.
Eine klare gelbe Karte, niemand
meckert. Eine gute Gelegenheit für
mich zu zeigen, dass ich auf die
zunehmenden Fouls reagiere. Es
folgen zwei weitere gelbe Karten
(83./84.) wegen ähnlich gelagerter
Fouls. Dann die 90. Minute. Oldenburg wirft alles nach vorne, auch
den Torwart. Ein hoher Ball kommt
an den Torraum der Graeser. Dessen Torhüter boxt mit einer Faust
und angezogenem Knie den Ball
weg. Der Torhüter prallt mit einem
Ahauser zusammen. Für mich ist
klar: eine ganz normale TorwartBewegung und weiterspielen. Der
Ahauser Kapitän beschwert sich.
Ich weiß: Ein Elfmeter wäre ihre
letzte Chance. Dennoch lasse ich
den Kommentar nicht durchgehen:
Gelb. Ein Ahauser Mitspieler mischt
sich ein – ebenfalls Gelb. Dann ist
Ruhe. Kurz darauf pfeife ich ab.
„Gut gepfiffen“, sagt ein Graeser
noch auf dem Feld. Es freut mich.
Aber lieber wäre mir ein solcher
Kommentar von einem der Verlierer. Doch das geschieht leider viel
zu selten. Auch dieses Mal nicht –
und das vielleicht wegen einer einzigen Szene in 90 Minuten.
Nach dem Duschen komme ich
an der Kabine des 1. FC Oldenburg
vorbei. Einige Jungs sitzen draußen. Wir kommen ins Plaudern und
gehen noch mal die letzte Szene
durch. Dabei tauschen wir unsere
Standpunkte aus. Wir beurteilen
zwar die Szene weiter unterschiedlich, aber so ist das im Fußball.
Längst trägt der Unparteiische nicht mehr nur tristes Schwarz
Ahauser Schiedsrichter Alexander Wensing von Eintracht Ahaus sammelt leidenschaftlich Trikots - „Immer zur WM und EM gibt es neue Kollektionen“
Ahaus Vor Alexander Wensing liegt ein ganzer Tisch voller
Schiedsrichter-Trikots. An die 40
Stück besitzt der Ahauser mittlerweile. Und jedes Jahr kommen
etliche dazu. „Immer zur WM und
EM gibt es neue Kollektionen“, erklärt der 30-Jährige, der für Eintracht Ahaus pfeift. Das heißt für
den Oberliga-Schiedsrichter, der
auch in der Regionalliga an der Linie steht, vier Farben in lang- und
kurzärmelig. „Dieses Mal habe ich
auch farbige Stutzen genommen“,
sagt Wensing schmunzelnd. Die
Zeiten, als die Unparteiischen auf
dem Feld nur tristes Schwarz trugen, sind längst vorbei.
Auf ein Trikot ist er besonders stolz.
Ein Geschenk des ehemaligen FifaSchiedsrichters Thorsten Kinhöfer.
Das erhielt Wensing als Bester bei
einem Test. „Ein paar Trikots habe
ich schon verschenkt“, sagt der
Industrie-Kaufmann. Er hilft gerne Jüngeren mit Trikots aus. Die
Kameradschaft im Team und der
Austausch untereinander begei-
stern den 30-Jährigen besonders.
Am liebsten pfeift er im Gespann.
„Das sind etwa drei Viertel meiner
Spiele. Für jüngere Kollegen ist das
oft ein tolles Erlebnis, wenn sie als
Assistent an der Linie stehen.“
Höhepunkt seiner bisherigen
Laufbahn war sein Einsatz als Assistent beim Freundschaftsspiel
SpVgg. Vreden gegen Borussia
Dortmund - „mit Kehl und Dede“,
wie sich Wensing erinnert. Auch
die beiden Freundschaftsspiele des
Zweitligisten Fortuna Düsseldorf
in Neuenkirchen und Emsdetten,
die er selbst gepfiffen hat, sowie
ein A-Jugend-Turnier beim TSV
Marl-Hüls unter anderem mit Real
Madrid, FC Liverpool, Benfica Lissabon, Schalke 04 und Borussia
Dortmund waren herausragende
Ereignisse.
Aber auch im Liga-Alltag kommt
es zu interessanten Begegnungen.
So wie am ersten Spieltag dieser Saison. Vor 2350 Besuchern
assistierten Alexander Wensing
und sein Vereinskamerad Marcel
„Wenn mit Balljungs gespielt wird,
geht das ruckzuck. Du hast keine
Pausen.“ Das Tempo sei einfach
viel höher als in unteren Klassen.
Und der Druck größer. Vor allem,
wenn die Zuschauer schon einen Meter hinter den Assistenten
stehen. Aber auch der Druck von
Verbandsseite. „Bei einem neuen
Oberliga-Schiedsrichter wird jedes
Spiel beobachtet“, erklärt Alexander Wensing. Da darf man sich nicht
zu viele Fehler erlauben, sonst
droht – wie den Mannschaften –
der sportliche Abstieg.
Doch davon lässt sich der 30-Jährige nicht abschrecken. Genauso
wenig wie von einem Herrenspiel,
das er als 17-Jähriger leitete. 13
Mal Gelb und drei Platzverweise
war die bittere Bilanz. „Da war
alles drin“, kann er heute darüber
lachen. „Das hat mich angestaAn die 40 Schiedsrichter-Trikots besitzt der Ahauser Alexander Wensing mittlerweile. Und jedes Jahr chelt.“ Er wollte sich verbessern.
kommen neue dazu.
Der Ahauser, der auch Lehrwart
im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld
Benkhoff dem Rheinenser Philip liga-Partie SC Wiedenbrück gegen „waren alle 1000 Auswärtskarten ist, richtete immer den Blick nach
oben.
Holzenkämpfer bei der Regional- RW Essen (0:2). Schon Tage vorher verkauft“, so Wensing.
Sein Vorbild war der Stadtlohner
Oberliga-Schiedsrichter Uwe Doods, den er von Schulungen kannte.
Bis zur A-Jugend spielte Alexander
Wensing als Torwart bei Eintracht
Ahaus. Eineinhalb Jahre spielte
und pfiff er parallel. Dann zog er
die Handschuhe aus. „Ich dachte,
mit dem Pfeifen könnte es besser
klappen“, so Wensing. Er behielt
Recht. Oft pfiff er anfangs E- und
D-Jugendspiele in Ottenstein. Das
normale Prozedere bei jugendlichen Anfängern. Die Zeiten sind
allerdings lang vorbei.
Jetzt ist er bis zur Regionalliga im
Einsatz. Und das heißt vor allem
ein langer Arbeitstag. Nicht selten
kommt es vor, dass er von 10 bis
20 Uhr unterwegs ist. Seine Freundin Anne zeigt Verständnis für die
Leidenschaft zum Pfeifen. Kein
Wunder, hat die Grundschullehrerin doch selbst früher bei Union
Wessum Fußball gespielt. Und in
noch etwas mischt sie sich nicht
ein: Welche Trikotfarbe Alexander
Wensing das nächste Mal auf dem
Fußballplatz trägt.
LOKALSPORT
19. Oktober 2016
W OCHENPOST
Breite an der
Spitze nimmt zu
K U R Z NO T I E R T
Fussball
Westfalenliga 1
V. Clarholz : Bad Westernkotten
Sa., 15.00
Vorgezogenes A-Liga-Spitzenspiel
KREIS BORKEN In der Spitzengruppe der Kreisliga A1 haben sich
die Kräfteverhältnisse ein wenig
verschoben. Ober besser ausgedrückt: Das Feld umfasst mittlerweile ein halbes Dutzend Mannschaften. Zu den zu etablierten
Kandidaten aus Wüllen, Gronau
und Schöppingen haben sich nach
Alstätte nun auch die beiden Fußballclubs aus Oeding und Vreden
gesellt. In Lauerstellung befinden
sich mit Ellewick, Ottenstein und
Wessum die Vereine, die im vergangenen Jahr die ersten Verfolger des souveränen Meisters SuS
Stadtlohn II darstellten. Es zeichnet sich eine deutlich spannendere
Spielzeit ab.
Der elfte Spieltag wird bereits am
Freitag, 21. Oktober, 20 Uhr, mit
einem echten Topspiel eingeläutet – ähnlich der Vorwoche, als
sich Alstätte und Wüllen vorzeitig
Kreisliga A1
Oeding : F. Gronau
gemessen hatten. Der neue Tabellenzweite FC Oeding empfängt den
entthronten Spitzenreiter Fortuna
Gronau. Die Vorgaben sind höchst
unterschiedlich: Oeding geht mit
richtig breiter Brust in diesen Vergleich vor heimischem Publikum.
Zuletzt gab es ein deutliches 3:0
über den SV Heek, die Serie wurde
unbeirrt fortgesetzt.
Mit dem gleichen Ergebnis überraschend deutlich unterlag parallel
Gronau dem neuen Tabellennachbarn FC Vreden. Dabei stockte
auch der Offensivmotor der Fortuna: Marcel Bösel hat sage und
schreibe 16 der bisher 24 erzielten
Treffer des Aufstiegskandidaten
erzielt. Das werden die Gastgeber
über das Kollektiv ebenso im Keim
ersticken wollen. Die Fortuna ist
aus den Vorjahren gewarnt, jetzt
nicht wieder den Schlendrian einkehren zu lassen.
Kreisliga D2
Graes III : Heek III
• www.fussball.de
Kreisliga
DJK GW Nottuln : VfL Ahaus
So., 16.00
Bezirksliga Frauen
DJK Eintracht Coesfeld II :
SuS Stadtlohn
Sa., 14.45
DHG Ammeloe/Ellewick :
TuS Recke
So., 18.00
Für Wottellauf am Sonntag können noch Nachmeldungen vorgenommen werden
Voltitag in Gescher-Harwick
GESCHER Am kommenden Samstag, 22. Oktober, findet an der
Reithalle in Gescher-Harwick der
diesjährige Voltitag des ZRFV Gescher statt. Er beginnt um 9 Uhr
mit der Voltigierpferdeprüfung,
anschließend starten die Gruppen
und Einzelvoltigierer im GaloppSchritt. Um 10.30 Uhr beginnen
die Schritt-Schritt-Gruppen im
Ringen um den „Bewital Cup“.
Nach den Galopp-Schritt-SchrittGruppen legen die Sportler eine
Mittagspause ein mit anschließender Siegerehrung. Nach der
Pause geht es mit den jüngsten
Voltigierern weiter. Sie starten in
den Prüfungen Schritt-SchrittKrümel und Schritt-Schritt-Mini.
Die Schritt-Schritt-Maxi-Gruppen
zeigen anschließend ihr Können.
Mit der Prüfung Galopp-Galopp
für Einsteiger geht es weiter. Zum
Schluss gibt es noch zwei Prüfungen auf dem Holzpferd.
Es gehen Voltigierer der Vereine
Schöppingen, Vreden, OttensteinHörsteloe, Stadtlohn, Timpenbusch
und Borken-Marbeck sowie alle
sechs Gruppen des ZRFV Gescher
an den Start. Für das leibliche
Wohl ist mit einer Caféteria und
einem Grillstand gesorgt. Außerdem gibt es eine Verlosung.
Fr., 19.30
Bezirksliga
DJK E. Coesfeld : TV Vreden
Sa., 19.00
Mit Spaß auf die Runde
Hohe Schule auf
dem Pferderücken
Fr., 20.00
Handball
Zum fünften Mal wird der Wottellauf in Ottenstein ausgetragen. Dieses Event, bei dem auch der Spaß im Vordergrund steht, lässt sich natürlich auch die Ahauser Bürgermeisterin Karola Voß (kleines Foto oben) nicht entgehen. Erstmals wird ein Staffellauf für vier Läufer angeboten.
Der FC Oeding mit Max Nagel (l.) hat unter dem neuen Spielertrainer
Andre Stenert zu einem richtigen Lauf angesetzt.
7
Kreisliga Frauen
DHG Ammeloe/Ellewick II :
TB Burgsteinfurt II Sa., 18.00
Kreisklasse Frauen
HSG Gescher/Maria Veen :
SC Hörstel II
So., 16.00
Alle weiteren Mannschaften im
Verbreitungsgebiet sind spielfrei wegen der Herbstferien.
• www.sis-handball.de
Zum fünften Mal bereits lädt
der FC Ottenstein am Sonntag,
23. Oktober, zum Wottellauf.
Die Vorbereitungen und Anmeldungen laufen auf Hochtouren. Neu im Programm ist
ein Staffellauf über insgesamt
20 Kilometer. Auch für diesen
werden noch Nachmeldungen
entgegengenommen.
Volleyball
OTTENSTEIN Das Organisationsteam hat erneut Läufe in allen Altersklassen (Kinderläufe altersentsprechend) im Programm. Start
und Ziel ist wie immer der Sportplatz des FC (Am Sportplatz 1). Den
Auftakt gestalten ab 11 Uhr die
Bambinis über die halbe Stadionrunde (U7 - Jahrgänge 2010 und
jünger). Es folgen die Schülerläufe:
Zunächst nimmt die Altersklasse U9 (Jahrgänge 2008/2009) ab
11.30 Uhr die ganze Stadionrunde
unter die Schuhe. Um 12 Uhr startet die U11 (2006/2007) über 800
Meter – um 12.40 Uhr folgt die
U13 (2004/2005) über drei Stadionrunden.
Die Jedermannläufe verlaufen
dann über eine Strecke in der Umgebung des Stadions. Start über
die fünf und zehn Kilometer (Jahrgänge 2003 und älter) ist um 13.10
Uhr. Parallel nehmen die Staffeln
(männlich/weiblich/Mixed - Jahr-
GESCHER Am Sonntag, 23. Oktober, von 10 bis 12 Uhr findet
in der Von-Galen-Halle II wieder der Familiensport des TV
Gescher statt. In zahlreichen
Bewegungslandschaften kann
nach Herzenslust balanciert,
geklettert und geturnt werden.
Der Teilnahmebeitrag von zwei
Euro wird vor Ort kassiert, eine
Anmeldung ist nicht notwendig.
Sämtliche Mannschaften im
Verbreitungsgebiet sind spielfrei wegen der Herbstferien.
• www.volleyball.nrw
Familiensport
des TV Gescher
Die Läuferinnen und Läufer in den diversen Altersklassen werden natürlich kräftig angefeuert - von den
vielen Zuschauern am Rand sowie von den jungen Cheerleadern des ausrichtenden FCO.
gänge 2003 und älter) über vier
Mal fünf Kilometer die Strecke in
Angriff – ebenso die Walker und
Nordic Walker über fünf Kilometer
(Jahrgänge 2003 und älter).
Die offizielle Anmeldefrist ist am
Dienstag abgelaufen. Bis 30 Minuten vor dem Start und per E-Mail
unter
[email protected]
de können noch Nachmeldungen
vorgenommen werden. Die Startgelder bei Nachmeldung betragen
für Bambinis und Schüler zwei Euro
- bei den Jedermannläufen, beim
Walking/Nordic Walking und bei
der Staffel (je Läufer) sieben Euro.
Am Samstag, 22. Oktober, besteht
von 14 bis 16 Uhr die Möglichkeit,
sich ebenso nachzumelden und die
Startnummern abzuholen. Am Veranstaltungstag können die Startnummern ab 10 Uhr am Startbüro
abgeholt werden.
„Über die gesamte Distanz werden
die Läuferinnen und Läufer wieder
von vielen Zuschauern und Cheer-
leadern angefeuert und auch für
die musikalische Untermalung im
Start/Ziel-Bereich wird gesorgt
sein“, verspricht Doris Schnell vom
Orga-Team. Die Teilnehmer begrüßen wird die Ahauser Bürgermeisterin Karola Voß. Sie wird auch die
Siegerehrung bei den kleinen Läuferinnen und Läufern vornehmen.
Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer ist mit Kaffee,
Kuchen und Grillwurst gesorgt.
• www.wottellauf.de
Lauffreie Zeit überbrücken
ASV Ellewick will mit Adventslauf zweites Laufevent des Vereins etablieren
VREDEN Bald ist es soweit. Nach
dem bereits erfolgreich etablierten Ellewicker Schützenfestlauf
veranstaltet der ASV Ellewick mit
dem Adventslauf am Samstag, 10.
Dezember, eine weitere Volkslaufveranstaltung. Laut den Hauptorganisatoren Bernd Liesbrock, Klaus
Schlüter und Stefan Wielers resultiert die Idee dieses Laufevents aus
der Tatsache, dass zwischen dem
Ottensteiner Wottellauf (siehe Artikel oben) und dem Silvesterlauf
in Stadtlohn keine weitere Veranstaltung in der Region stattfindet.
Diese doch längere volkslauffreie
Zeit versucht man nun mit dem
Ellewicker Adventslauf zu überbrücken, um den hiesigen Läuferinnen und Läufern die Möglichkeit
zu bieten, sich auch während der
Vorweihnachtszeit sportlich zu betätigen und fit zu halten.
Angeboten wird eine Distanz von
fünf Kilometern, welche auf einer
zweimal zu durchlaufenden Run-
de um Ellewick absolviert werden
muss. Der Start- und Zielbereich
befindet sich direkt an der Ellewicker Schützenhalle. Ein besonderes
Highlight wird mit Sicherheit der
Zieleinlauf sein.
Ganz nach dem Vorbild des Marathons in Frankfurt, wo sich das Ziel
in einer Messehalle befindet, wird
sich auch das Ziel beim Adventslauf definitiv im Trockenen befinden: inmitten der Schützenhalle
am Waldstadion.
Auf ihren letzten Metern werden
die Teilnehmer musikalisch von DJ
Vens angefeuert. Auch für das leibliche Wohl ist in der Schützenhalle
ausreichend gesorgt. Der Start des
Laufs ist um 15 Uhr.
Die Voranmeldung ist bis einschließlich Donnerstag, 8. Dezember, geöffnet. Kurzentschlossene
können sich am Veranstaltungstag
noch bis 14.30 Uhr vor Ort anmelden.
• www.ellewicker-adventslauf.de
Indoor Cycling der Extraklasse
„Club Ride Tour“ macht Station bei der DJK Eintracht Stadtlohn
STADTLOHN Bereits zum dritten
Mal ist der ICC Guldental Anfang
November mit den clubeigenen
Trainern bei der DJK Eintracht
Stadtlohn zu Gast. Auf dem Programm steht ein fünfstündiges
Marathon-Cycling-Event; jeweils
Beim Voltitag in Gescher-Harwick zeigen sowohl kleine als auch große 50 Minuten wird dabei in die Pedale getreten, dann gibt es zehn
Sportler die hohe Kunst des Voltigierens.
Minuten Zeit, sich zu erholen.
„Die Teilnehmer sind aber keine
Profi-Radfahrer“, betont Michael
Schulz, Geschäftsführer des ICC
Guldentals, der mit seinen Trainern auf einer deutschlandweiten
„Club Ride Tour“ unterwegs ist und
nun in Stadtlohn Station macht.
„Der Hochleistungssportler und
die Hausfrau können gemeinsam
bei uns mitfahren“, erklärt Schulz
weiter. Möglich macht das die
individuelle Einstellung des Fahrradcomputers. Eingestellt werden
Größe, Gewicht und Trainingszustand.
Das Event findet am Samstag, 5.
November, in der Dreifachsport-
halle am Gymnasium (Kreuzstraße
56) statt. Check-in ist um 11 Uhr,
das Event läuft von 12 bis 17 Uhr.
Für Verpflegung ist gesorgt.
Weitere Information und Anmeldungen in der DJK-Geschäftsstelle,
Tel. 02563/6054 und E-Mail [email protected]
djk-stadtlohn.de.
• www.djk-stadtlohn.de
Endspiele bei
Altherren stehen
KREIS BORKEN Gleich mit beiden Teams ist der SV Gescher in
den Endspielen um die Großkreismeisterschaft bei den Altherren vertreten. Die Ü40 trifft
am Samstag, 22. Oktober, um
15.30 Uhr zuhause auf die SpVgg Vreden. Acht Tage darauf
steht die Ü32 auswärts der SG
Südlohn/Oeding gegenüber.
Männer fördern
ihre Fitness
ASBECK Um auch in der dunklen Jahreszeit fit zu bleiben
oder zu werden, bietet der Verein Germania Asbeck wieder
zwei Kurse á neun Einheiten
für Männer jeden Alters an.
Es wird ein Sportmix aus Ausdauer-, Kraft- und Gymnastikelementen mit verschiedenen
Sportgeräten geboten. In der
ersten Gruppe wird der Fokus
mehr auf die Ausdauer gelegt,
in der zweiten Gruppe mehr
auf Kräftigung der Muskulatur,
der Gelenke und des Rückens.
Es können auch beide Kurse
aufbauend aufeinander belegt
werden. Los geht es ab Dienstag, 25. Oktober, in der Turnhalle der Asbecker Grundschule: 1.
Gruppe 18.30 bis 19.15 Uhr - 2.
Gruppe 19.15 bis 20 Uhr. Die
Kosten betragen 30 Euro für
Mitglieder, 60 Euro für Nichtmitglieder. Anmeldungen und
Infos bei Andrea Enseling, Tel.
02566/934106, oder direkt vor
Ort am ersten Kurstermin.
8
W OCHENPOST
AUS DER REGION
Uralte Technik
neu belebt
K U R Z NOT I E R T
Niederländisch für
Alltag und Beruf
Stadtlohn Einen Intensivkurs
Niederländisch für Teilnehmer
ohne Vorkenntnisse bietet das
aktuelle forum Volkshochschule von Donnerstag bis Samstag,
27. bis 29. Oktober, in Stadtlohn an. Der Kurs unter der
Leitung von Diny Rudde gibt an
drei aufeinander folgenden Tagen eine kompakte Einführung
in die niederländische Sprache
und Landeskunde. Der Intensivkurs startet am Donnerstagabend, 18 bis 21 Uhr. Am
Freitag findet der Unterricht
von 9 bis 16 Uhr statt und am
Samstag von 9 bis 14.30 Uhr.
Das Kursentgelt, in dem das
Lehrbuch bereits inbegriffen
ist, beträgt 79 Euro, das ermäßigte Entgelt 57,50 Euro. In
diesem Kurs sind noch wenige
Restplätze frei. Anmeldungen
nehmen die VHS in Stadtlohn
unter Tel. 02563/8231 und
die Geschäftsstelle der VHS in
Ahaus unter Tel. 02561/95370
entgegen.
Kaufmännische
Weiterbildung
Ahaus Für Interessierte an
kaufmännischen
Weiterbildungen findet am Dienstag, 25.
Oktober eine Informationsveranstaltung bei der Technische
Akademie Ahaus (TAA) statt.
Beginn ist um 17.30 Uhr im
Schloss Ahaus. Im Mittelpunkt
stehen die Seminare „Lohn
und Gehalt“, „Vorbereitung auf
die Ausbildereignungsprüfung
(ADA)“ und „Geprüfte Personalreferentin“. Um Anmeldung zu
der Informationsveranstaltung
wird gebeten. Weitere Informationen gibt es im Sekretariat der TAA, Rita Lammers, Tel.
02561/699-201, oder im Internet.
• www.taa-ahaus.de
Arbeiten
mit InDesign
Ahaus Die Technische Akademie Ahaus (TAA) bietet allen, die Adobe InDesign aus
der Produktfamilie Creative
Suite kennenlernen möchten,
ein Grundlagentraining über
24 Unterrichtsstunden an. Es
werden praxisnahe und einfach
nachvollziehbare Vorgehensweisen vermittelt, mit denen
man zu anspruchsvoll gestalteten, frei skalierbaren Dokumenten (Flyer, Plakate, Broschüren) für Druck und Internet
gelangt.
Der Lehrgang wird vom 8. bis
10. November (8.30 bis 15.45
Uhr) durchgeführt. Weitere Informationen und Anmeldung
bei der TAA, Tel. 02561/699201, oder im Internet.
• www.taa-ahaus.de
VHS: Einführung in das Filzen
Stadtlohn Die kreativen Möglichkeiten einer uralten Technik
und die Sinnlichkeit des Arbeitens mit feiner, ungesponnener
Wolle zu entdecken, bietet eine
VHS-Werkstatt, die am Samstag,
5. November, von 10 bis 16.30 Uhr
im Stadtlohner VHS-Haus (Klosterstraße 18) in das Filzen einführt. Filzen ist eine Kombination
aus meditativer und körperlicher
Arbeit, bei der aus der Verbindung
von Wolle, warmem Wasser und
Seife Filz entsteht. Am Ende des
Kurses steht die Freude über ein
selbst gestaltetes Werkstück (Tasche, Schale, Sitzauflage, Tischläufer o.ä.).
Oktober, um 15 Uhr, werden die
Farben der Wollpalette vorgestellt
und die individuellen Vorhaben/
Wünsche mit der Kursleiterin besprochen. Die Kursgebühr liegt bei
20,50 Euro, Material wird nach
Verbrauch berechnet.
• www.vhs-aktuellesforum.de
Der Kurs steht unter der Leitung
von Friederike Sanne-Groppe. Es
sind noch Plätze frei. Anmeldung
an der VHS, Tel. 02563/ 8231, oder
über das Internet. In einer kurzen Auch Filzlaternen können im
Vorbesprechung am Samstag, 22. Kurs hergestellt werden.
Karl-Heinz Levers, Julia Hintemann, Berthold te Vrügt und Prof. Dr. Heinrich Greving zogen nach drei Jahren Jugendkulturwerkstatt Bilanz und
blickten auch auf 2017 voraus. Auf dem Foto präsentieren sie Bilder, die im Café International von Flüchtlingskindern gemalt wurden.
Foto: Asmuß
Kultur mit großem Netzwerk
Seit drei Jahren gibt es die Jugendkulturwerkstatt Stadtlohn - Große Akzeptanz
Die Idee wurde vor rund fünf
Jahren geboren, vor etwas
mehr als drei Jahren wurde die
Jugendkulturwerkstatt Stadtlohn
dann gegründet - und heute ist
sie aus dem Stadtbild kaum mehr
wegzudenken. So einfach lässt
sich die Chronologie zusammenfassen.
Stadtlohn Doch hinter den Kulissen, im Verborgenen, haben die
vier Vorstandsmitglieder alle Hände voll zu tun. Prof. Dr. Heinrich
Greving, Dr. Nikolaus Schneider,
Berthold te Vrügt und Karl-Heinz
Levers ziehen die Fäden, knüpfen Kontakte und sorgen dafür,
dass (neue) Projekte auf die Beine gestellt und finanziert werden.
„Netzwerken ist das A und O in der
Jugendkulturwerkstatt“, sind sich
Greving, Levers und te Vrügt einig,
als sie im Rahmen eines Pressegespräches Bilanz ziehen und vorausblicken. Dr. Schneider ist verhindert,
aber nicht minder engagiert. Dafür
sitzt mit Julia Hintemann auch die
künstlerische Leiterin mit am Tisch.
Jugendkulturwerkstatt? Nie gehört? Also: Die Jugendkulturwerkstatt hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen
in Stadtlohn den Zugang zu Kultur
zu ermöglichen. „Die Angebote
sollen und müssen niederschwellig
P R O G R A M M 2 01 7
Stadtlohn Für das kommende Jahr ist von der Jugendkulturwerkstatt vieles geplant. Neben den Angeboten, die auch 2016 schon gelaufen sind und 2017 fortgesetzt werden (zum Beispiel Aktion im
Rahmen des Kulturrucksacks NRW), gibt es auch neue Projekte. Unter
anderem entwickelt Julia Hintemann derzeit mit den vierten Jahrgängen der Gescher-Dyk-Grundschule ein Logo für die Schule. Beim
Café International soll nicht nur mit den Kindern gemalt werden,
sondern auch musiziert. „Wir nennen es intern das ‚OhrwürmchenProjekt‘“, so Julia Hintemann. Dabei ist geplant, dass die Leitung des
Chores „OHRwürmer“ mit den Kindern singt und das Projekt in einem
Auftritt bei einem der nächsten Konzerte der „OHRwürmer“ mündet.
Weitere Ideen sind in der Planung beziehungsweise schon fast reif
zur Umsetzung. Darunter ist auch das Angebot, bei Kindergeburtstagen hilfreich einzuspringen. Auch ein Kunstworkshop mit dem Erstellen von Metallskulpturen ist in Planung. Konkrete Termine gibt es
aber noch nicht. Wer sich dafür interessiert, sollte immer mal wieder
auf die Homepage schauen. • www.jukuwe-stadtlohn.de
sein. Man muss nicht einem Verein angehören oder reiche Eltern
haben, um mitmachen zu können“,
verdeutlicht Heinrich Greving die
Idee. Die Angebote unterteilen
sich in zwei Bereiche. Es gibt Angebote und Veranstaltungen, die
in Kooperation mit verschiedenen
Schulen laufen. Exemplarisch seien
die Offenen Ateliers in der Losbergschule und der Hilgenbergschule
im Rahmen des offenen Ganztags
genannt. „Das ist auch gelebte
Integration, weil dort Kinder und
Jugendliche mit und ohne Migra-
tionshintergrund zusammen arbeiten“, erklärt Julia Hintemann,
die viele Angebote selbst begleitet,
aber auch über entsprechende Kontakte verfügt. Auch das hat natürlich mit Netzwerken zu tun.
Kinder mit Migrationshintergrund
werden auch bei einem offenen
Angebot betreut. „Beim Café International, das die Flüchtlingshilfe
anbietet, waren die Kinder anfangs
mit dabei, wussten aber nicht so
recht etwas anzufangen. Da ist
man auf die Jugendkulturwerkstatt
zugekommen und es wurde eine
Lösung gefunden“, sagt Karl-Heinz
Levers, der dem Vorstand als Geschäftsführer angehört und sich
somit auch um die Zahlen kümmert. „Bis Ende September hatte
die Jugendkulturwerkstatt über
300 Stunden ehrenamtliche Arbeit
geleistet, bis Ende des Jahres werden es über 500 Stunden sein“, so Falten/Rock aus Bocholt werden dem Publikum an Halloween im KetLevers. Er straft damit auch Leute telerhaus in Stadtlohn einheizen.
Lügen, die die Notwendigkeit einer
Jugendkulturwerkstatt in Frage gestellt hatten.
Seit 2015 ist die Jugendkulturwerkstatt auch als Träger der freien
Jugendhilfe anerkannt und damit
in der Situation, Anträge auf öffentliche Förderung zu stellen. „Nur
das haben wir bislang noch nie gemacht. Es funktioniert auch, wenn
man sich auf Spenden beschränkt“,
so Levers, der damit deutlich macht,
dass das Projekt in der Öffentlichkeit und vor allem bei Firmen und
Geschäftsleuten höchstes Ansehen
genießt.
Am 12. Dezember findet die Mitgliederversammlung in der VR-Bank
statt. Dort wird dann parallel auch
eine Ausstellung mit Bildern laufen,
die die Kinder im Café International
gemalt haben. Einige dieser Bilder
waren schon zum Pfarrfest in der
Kirche zu sehen und sorgten für
Aufsehen und Erstaunen. SAS
CAD-Training
bei der TAA
Ahaus Im November bietet
die Technische Akademie Ahaus
(TAA) CAD-Trainings (anerkannt als Bildungsurlaub) zu
den Themen „AutoCAD“ (ab 7.
November), „Inventor“ (ab 15.
November) und „SolidWorks“
(ab 22. November) an. Unterrichtet wird Montag bzw.
Dienstag bis Freitag jeweils
von 8.30 bis 15.45 Uhr. Die
Trainings richten sich an alle,
die Kenntnisse im jeweiligen
CAD-Programm erwerben wollen und weitere Möglichkeiten
und Arbeitstechniken nutzen
möchten. Berufliche Weiterbildung ist unter bestimmten
Voraussetzungen durch einen
Bildungsscheck oder durch die
Bildungsprämie förderbar. Informationen und Anmeldung:
TAA, Tel. 02561/699-201, oder
im Internet.
• www.taa-ahaus.de
19. Oktober 2016
Termine der Nikolausgesellschaft: „Nikolaus, komm in unser Haus“ heißt es am Samstag, 3. Dezember, in Nienborg.
An diesem Tag werden St. Nikolaus und Knecht Ruprecht die Kleinen und Großen in dem Dinkelort besuchen und mit einer Nikolaustüte,
gefüllt mit vielen Leckereien, beschenken. Die Nikolausgesellschaft trifft hierzu traditionell die Vorbereitungen. Der Startschuss und die
Einstimmung auf das Fest erfolgt für die Mitglieder der Nikolausgesellschaft mit dem Herbstgang am Samstag, 29. Oktober. Treffen
ist um 16 Uhr in der Gaststätte „Kegelhaus Wissing“. Hierzu sind auch die Partnerinnen und Partner der Nikoläuse, Ruprechte, Vorstandsmitglieder und Helferinnen und Helfer eingeladen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Beim Gang wird eine kleine Umlage
eingesammelt, um die Kosten zu decken. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bei den Vorstandsmitgliedern Willi Büninig,
Tel. 02568/96203, oder Bernfried Berteling, Tel. 02568/763, erforderlich. Anmeldeschluss ist der kommende Sonntag, 23. Oktober. Die
Nikolausversammlung ist am Dienstag, 1. November, um 11 Uhr im Heimat- und Bürgerhaus Haus Hugenroth. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der Ablauf des Nikolausumzuges und die Einteilung der Bezirke für die anschließenden Hausbesuche. Interessenten,
die in der Nikolausgesellschaft mitarbeiten möchten, sind zu dieser Versammlung eingeladen. Foto: Mensing
Verrückte Bands
im Doppelpack
Tres Otto‘s und Falten/Rock im Kettelerhaus
Stadtlohn Halloween heißt in
Stadtlohn Party-Alarm. Tanzen,
Feiern, Gruseln ist am Montag, 31.
Oktober, in den Stadtlohner Kneipen angesagt. Und im Kettelerhaus
sind ab 20 Uhr gleich zwei Bands
zu erleben: die Très Otto‘s und Falten/Rock.
Die Très Otto‘s sind Zwiebel-Otto,
Beamer-Otto und Bello-Otto –
kurzum: drei verrückte Typen aus
Bocholt, Borken und Dülmen, die
nur eines im Kopf haben: Musik
machen und Spaß haben. Alle Drei
sind erfahrene Musiker, in der TrioFormation allerdings gibt es sie erst
seit 2016. Elementar, rau, tiefgreifend und rollend klingt ihre Musik.
Gemeinsam präsentieren die drei
Herren authentischen Rock‘n‘Roll,
Rockabilly und Rythm‘n‘Blues. Neben Eigenkompositionen spielen
sie bekannte Songs, fast vergessene Schätze werden auf ganz eigene Art wiederbelebt.
Verrückt trifft auf verrückt: Und so
spielen die Très Otto‘s an diesem
Abend mit der Bocholter Frauenkapelle Falten/Rock. Falten/Rock
ist eine echte Ausnahmeband. Die
Frauen im Alter zwischen 28 und
50 wollen neben Job und Familie
auch mal mächtig „die Sau rauslassen“. Mit 40 nahmen zwei der
Frauen Unterricht an Gitarre und
Bass, um nur einmal im Leben einen Song von ihren Heroes AC/DC
spielen zu können.
Aus dieser verrückten Idee und
etlichen Stunden Unterricht entstand binnen kürzester Zeit eine
Band, die inzwischen acht Jahre
gemeinsam Schabernack treibt. Ob
Reeperbahn oder Schwarzwaldbiergarten, ob Partykneipe oder
Open Air – die schier unbändige
Spielfreude geht sofort aufs Publikum über.
Los geht es am 31. Oktober um 20
Uhr, der Eintritt ist frei.
Die Tres Otto‘s machen Musik und wollen Spaß haben. Sie bringen
Rockabilly mit nach Stadtlohn.
AUS DER REGION
Das Jugend- und Familienbildungswerk bietet in Stadtlohn
zwei Geocaching-Touren mit GPSGerät für Eltern und Kinder unter
der Leitung von Bettina Hüning
an: für Kinder ab fünf Jahren am
Sonntag, 23. Oktober, 10 Uhr, eine
Schatzsuche mit dem Thema „Mit
dem Igel unterwegs - findet ihr
seine Vorratskammer?“, für Kinder
ab sieben Jahren am Sonntag, 30.
Oktober, 10 Uhr, mit dem Thema
„Räuberwald - Finde den Schatz
von Räuber Holzenplotz“.
Bei den Fünfjährigen geht es darum, Abenteuerspiele und kleine
Aufgaben zu bewältigen. Für jedes
„geschaffte“ Spiel erhalten die Eltern neue Koordinaten und können
die Gruppe so zu einem weiteren
„Spielplatz“ navigieren. Dabei folgen die Kinder einem Kompass
und finden so jeweils zum nächsten Punkt. Bei den Siebenjährigen
müssen verschiedene Rätsel gelöst,
Zahlen gefunden, und neue Koordinaten berechnet werden. Dabei
müssen sich die Kinder mit der
Umgebung auseinandersetzen und
genau beobachten.
Die Gebühr für ein Elternteil und
ein Kind liegt bei zehn Euro, eine
Gebührenermäßigung ist möglich.
Information und Anmeldung beim
JFB unter Tel. 02563/969713.
„Verflixte Liebe“
„Verflixte Liebe – Warum ist das
mit den Beziehungen so kompliziert?“ ist das Thema eines Vortrags von Daniel Schwanekamp,
den das JFB am Donnerstag, 27.
Oktober, 19.30 Uhr, in Stadtlohn
(Weststraße 9) anbietet. Beziehungen werden oft als Fluch und
Segen zugleich erfahren. Man will
Kontakt zum Gegenüber, doch
zahlreiche Hemmnisse scheinen
einen immer wieder von diesem
Weg abzubringen. Sie ist zu launisch, er zu distanziert, sie klammert ihm zu viel, er kann es ihr nie
Recht machen. Dabei wird häufig
zu wenig beachtet, dass bei vielen
Beziehungsproblemen nur dann
eine fruchtbare Entwicklung entstehen kann, wenn der Betroffene
sich seiner psychischen Innendynamik zuwendet.
Der Vortrag ist an jeden gerichtet,
der Interesse daran hat, sich selbst
mit einem offeneren, liebevolleren
Blick zu begegnen, um eine gute
Beziehung zu sich selbst zu erleben. Denn das ist der Schlüssel zu
erfüllenden Beziehungen auch zu
anderen Menschen. Die Gebühr
beträgt zehn Euro. Information
und Anmeldung beim JFB unter
Tel. 02563/969715.
Vorschläge für Sportlerehrung
Kreis Borken zeichnet wieder erfolgreiche Sportler aus - Vorschläge bis 30. November einreichen
Der Kreis Borken zeigt sich 2016
erneut von seiner sportlichen
Seite. Zahlreiche herausragende
Sportlerinnen und Sportler
glänzten bereits auf nationalem
und internationalem Parkett.
Daher verleiht der Kreis Borken
auch im kommenden Jahr wieder
die „Ehrenmedaille des Sports“
an die Besten unter ihnen.
KREIS BORKEN Bis zum 30. November nimmt der Fachbereich
Bildung, Schule, Kultur und Sport
der Kreisverwaltung, Burloer Straße 93, 46325 Borken, Vorschläge Die Geehrten des Jahres 2015 stellten sich nach der Preisverleihung
für diese Auszeichnung entgegen. werden Sportlerinnen und Sportler für ihre Leistungen ausgezeichnet.
Anschließend entscheidet der Ausschuss für Kultur und Sport des terschaften, Europameisterschaf- ten berücksichtigt. Voraussetzung
Kreistages, an wen die Ehrenme- ten, Weltmeisterschaften oder ist, dass sie im Kreis Borken wohOlympischen Spielen einen Platz nen oder für einen Verein aus dem
daillen dieses Mal gehen.
auf dem Siegertreppchen errungen Kreis starten. Neben den SportleFür die „Ehrenmedaille des Sports“ haben. Dabei werden Vorschläge rinnen und Sportlern ehrt der Kreis
können diejenigen vorgeschlagen für Sportlerinnen und Sportler aus Borken auch die Trainerinnen und
werden, die bei Deutschen Meis- Einzel- und Mannschaftssportar- Trainer, die durch ihre Arbeit im
Der Einblick in die musikpädagogische Arbeit und der direkte
praktische Umgang mit elementaren Instrumenten, gemeinsamen
musikalischen Aktivitäten und einfachen Tänzen stehen im Mittelpunkt. Die Dozentin Anneli Froese
vermittelt in praktischen Einheiten
und Reflexionen gut umsetzbare
Beispiele und informiert über Organisation und Voraussetzungen.
Die Kursteilnahme inklusive Verpflegung kostet 70 Euro.
Weitere Informationen und Anmeldung im Internet.
5 Ballen kaufen
2.99/3.99
2.
4.99
Kiste mit 20 Stück
Donath PREMIUM KOMPLETT-MIX
– COMPLETE ENERGY!
Komposition von gefetteten Haferflocken,
Sonnenblumenkernen, Hanfsamen, Erdnüssen,
Futterrosinen und Mineralstoffen. Vom Guten
das Beste für die heimischen Wildvogelarten.
Fix und fertig gemischt im
praktischen
5 kg-Eimer.
Anfeuerholz im Netzsack
Aus Nadelholz. Trockene, schnell
entflammbare Hölzer. Ofenfertig.
Sackinhalt: 15 rdm ~ .
Holzvolumen: 7,9 dm3.
1 kg = 2,00
Kaminholz im Netzsack
Restfeuchte <25 %. Sackinhalt: 22 rdm ~. Holzvolumen: 12,5 dm3.
1 rdm/dm3 = 0,11/0,20
Abbildungen
ähnlich
2.99
1.
99
tierfreund
Meisenknödel
8 Stück.
Je 680 g-Schale
1 kg = 2,93
1.99
Helle Holzbriketts
Im Folienpack sauber und handlich verpackt. Aus reinem Holz, ohne Bindemittel. Für Kaminöfen, Kachelöfen und
offene Kamine. Hoher Heizwert, ca.
18 MJ/kg. Geringer Restaschegehalt.
Inhalt: 10 kg.
Schalenlos
1 kg = 0,20
4.99
3.
99
Z. B. Raiffeisen Hobelspäne „Champ“
Mischung aus traditionellem Hobelwerksspan und grobflächigem,
voluminösem Zerspanerspan. Hohe Saugfähigkeit. Ideal für
die Pferdehaltung. Einsparungen durch den speziellen
Spänemix und dadurch verringerter Einsatz von Einstreu.
22 kg-Ballen = 550 Liter
24 kg-Ballen = 600 Liter.
13.49
9.99
1 rdm/dm3 = 0,17/0,32
Geldanlage für Frauen
Zu einer zweiteiligen Veranstaltungsreihe rund um das Thema
„Geldanlage für Frauen“ laden die
Volkshochschule und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt
Stadtlohn interessierte Frauen ins
VHS-Haus ein. Die erfahrene Bankerin und Vermögensberaterin Simone Bußmann bietet zwei Infoabende an, an denen interessierten
Frauen Informationen und Tipps
rund um das Thema Geldanlage gegeben werden. Der erste der beiden
Abende trägt den Titel „Geldanla-
en.
und nur 4 bezahl
1 Kiste
49
Freiland-Stiefmütterchen
Musik begleitet den Menschen
durch den Alltag - ob zur Entspannung oder zur Anregung. Und das
in allen Altersgruppen. Die Fähigkeiten, elementar gemeinsam zu
musizieren und voraussetzungslos
zu singen und zu tanzen, stehen
im Mittelpunkt des Kurses „Ele- • www.landesmusikakademie-nrw.de
ge Frauensache“ und befasst sich
mit verschiedenen Anlageformen.
Nach einem kurzen Überblick über
die klassischen Geldanlagen der
letzten Jahre gibt die Referentin
kurze Einblicke in das aktuelle
Marktgeschehen und erläutert
verschiedene Anlageformen. An
einem zweiten Abend geht es dann
um das Thema „Börse für Frauen“.
Dort gibt die Referentin einen Einblick in die Zusammenhänge der
Wirtschaft und erklärt, wie die
Welt der Börse funktioniert.
Der Info-Abend „Geldanlage Frauensache“ findet am Donnerstag,
27. Oktober, um 19.30 Uhr im VHSHaus in Stadtlohn statt. Termin für
den Abend zum Thema Börse ist der
24. November. Beide Abende können auch einzeln besucht werden;
das Entgelt beträgt pro Termin fünf
Euro (ermäßigt drei Euro). Anmeldung an der VHS in Stadtlohn, Tel.
02563/8231, an der Geschäftsstelle Ahaus, Tel. 02561/95370, oder
über das Internet.
• www.vhs-aktuellesforum.de
(nationalen und internationalen)
Spitzensport wesentlich zur Reputation des Kreises Borken begetragen haben oder sich um den
Erziehungs- und Bildungsauftrag
im Sinne des „Pakt für den Sport“
nachhaltig verdient gemacht ha-
5 4
Elementare Musik
mentare Musikpraxis im dritten
Lebensabschnitt“, den die Landesmusikakademie NRW in Heek am
Samstag, 5. November, von 9.30
bis 17 Uhr anbietet.
zum Gruppenfoto auf. Auch 2016
N
E
Z
I
E
H
N
I
E
T
Z
T
JE
UND SPAREN!
je
ben. Eine Jury unter Vorsitz von
Landrat Dr. Kai Zwicker und des
Präsidenten des Kreissportbundes
Borken entscheidet über die Vergabe der Ehrenmedaille für die
beste Trainerarbeit. Vorschläge der
Sportvereine und der Stadt- bzw.
Gemeindesportverbände werden
bis zum Jahresende erbeten.
Überreicht werden die Auszeichnungen im Rahmen einer feierlichen Festveranstaltung am 23.
März 2017 im Kreishaus Borken.
Die Meldeunterlagen für die „Ehrenmedaille des Sports“ sowie
für die Vorschläge zum „Trainer/
Trainerin des Jahres“ stehen im
Internet unter der Adresse www.
kreis-borken.de/de/kreisverwaltung/aufgaben/schule-und-sport/
sportlerehrung/ zur Verfügung.
Weitere Informationen gibt es
bei der Kreisverwaltung Borken
bei Monika Oenning unter Tel.
02861/82-1355.
Höveler EF
Pferde-Müsli
Haferfreie Müslimischung.
Unterstützt den Verdauungstrakt und sorgt durch
Beimischung von Hefe für
ausreichend B-Vitamine,
die die Syntheseleistung
der Dickdarmbakterien in
Stresssituationen fördern.
Ideal bei Stresssituationen
wie z.B. Turnier oder
Transport. Staubfrei und
somit auch für Allergiker
geeignet.
20 kg-Sack
15.29
12.99
1 kg = 0,65
DERBY® Standard
Vollwertiges Ergänzungsfutter für
normal beanspruchte Pferde. Vollwertig
vitaminiert und mineralisiert versorgt es
das Pferd mit ausreichend Energie. Ein
hoher Luzernegehalt macht das Futter
besonders schmackhaft und das im
Luzernegrünmehl enthaltene ß-Carotin
fördert sowohl die Gesundheit als auch
die Kondition des Pferdes.
25 kg-Sack
11.49
1 kg = 0,46
ID-Nr.: DE330
RPellets ENplus A1
Hergestellt unter hohem Pressdruck,
ohne jeglichen chemischen Zusatz.
Aus trockenen, weißen Fichtenspänen ohne Rindenanteil. Zertifizierte
Qualität. Hochwertig und ergiebig.
Umweltfreundlich im Verbrauch.
Klimafreundlich, da CO2-neutral.
15 kg-Sack
tierfreund Streufutter schalenlos
Mischung aus Erdnüssen, geschälten Sonnenblumenkernen, Sämereien und Rosinen. Hinterlässt
keine Schalenrückstände und ist daher bestens
geeignet für die Fütterung auf Balkon und Terrasse.
2,5 kg-Beutel
5.99
1 kg = 2,40
1 kg = 0,27
Gültig 1 Woche ab Erscheinungstag.
Abgabe nur in haushaltsüblichen
Mengen und nur solange der Vorrat
reicht. Irrtümer vorbehalten.
Unser regulärer Preis.
Ihre
Raiffeisen-Märkte
48683 Ahaus-Wessum, Eichenallee 83
48691 Vreden, Winterswyker Str. 19
Raiffeisen Coesfeld-Ahaus eG, Firmensitz: Eichenallee 83, 48683 Ahaus-Wessum
beim Erwerb
®
er-Leicht GRATIS
® andard
1 Beutel Derby Leck
en Derby St
von 2 oder mehr Säck
P
in genügender Anzahl
am Markt
Zahlen Sie einfach und bequem
mit Ihrer EC-Karte!
© terres’agentur – 16-20704
GPS-Schatzsuche
9
ZAHL
LEUTE IN DER REGION
W OCHENPOST
KAUF
19. Oktober 2016
10
AUS DER REGION
W OCHENPOST
Kinder entdecken
den Wald
K U R Z N O T I ER T
„Mama, ist
Oma jetzt
ein Engel?“
Gescher Das Katholische
Bildungswerk Gescher veranstaltet in Kooperation mit
dem Familienzentrum Gescher
im katholischen Verbund einen Nachmittag zum Thema
„Mama, ist Oma jetzt ein Engel?“. Manchmal begegnen
auch Kinder im Kindergarten
dem Tod - zum Beispiel wenn
Großeltern sterben. Dann ist es
gut, wenn Eltern wissen, wie sie
ihr Kind in der Trauer begleiten
können. Was Kinder schon verstehen, was ihnen zugemutet
werden darf und was nicht, darum geht es an diesem Nachmittag.
Die Veranstaltung findet statt
am Donnerstag, 27. Oktober,
14.30 bis 16 Uhr, im Haus der
Begegnung (Marienstraße 1-3)
unter der Leitung von Pfarrer.
Karl-Bernhard Wensink. Die
Teilnahme ist kostenlos. Aus
organisatorischen
Gründen
wird um Anmeldung gebeten.
Infos und Anmeldungen beim
Katholischen
Bildungswerk
Gescher, Ute Kröger-Schlemmer, Tel. 02542/8789622, oder
beim Familienzentrum im kath.
Verbund, Gabriele Lanfer, Tel.
02542/917269.
Selbstgepresster
Apfelsaft
Heek Der Landfauenverband
Heek hat wieder Apfelsaft
selbst gepresst. Es besteht die
Möglichkeit, diesen Apfelsaft zu
erwerben, wobei der Erlös zum
Teil einem Karitativen Zweck
zugutekommen wird. Verkauf
ab Hof Gausling in Heek (Averbeck 27), Tel. 02568/933731.
Abenteuer mit der BS Zwillbrock
Der Nienborger Chor Singfonie unter der Leitung von Ramona Lammers (l.) ruft zum Mitsingen auf. Dazu entsteht ein Projektchor, der das
traditionelle Weihnachtssingen des Chores mitgestalten soll. Foto: Mensing
Vreden Der Herbst ist eine spannende Jahreszeit, besonders im
Wald. Nicht nur die Blätter fallen
von den Bäumen - auch die Tiere
bereiten sich auf den kommenden
Winter vor. Im Rahmen eines Naturerlebnisprogramms für Eltern
und Kinder veranstaltet die Biologische Station Zwillbrock am Donnerstag, 20. Oktober, um 9.30 Uhr
ein besonderes Herbstabenteuer,
um den Wald in dieser Jahreszeit
zu entdecken.
Unter der Leitung der Umweltpädagogin Bettina Hüning geht es
hinaus ins Gelände rund um die
Biologische Station und ins Zwillbrocker Venn. Die Kinder sollen
ausprobieren, was alles zu tun ist,
um selbst als Igel, Eichhörnchen
oder Eidechse durch den Winter
zu kommen oder ein Winterquartier und Vorrat anzulegen. Zusammen spielen, bauen und erforschen
die Kinder mit der Naturführerin
den Wald. Und weil das alles hungrig macht, sollen bitte alle an eine
Kleinigkeit zu essen und zu trinken
denken. Wetterfeste, warme Kleidung und festes Schuhwerk oder
Gummistiefel sind zu empfehlen.
Das Mindestalter der Kinder ist
fünf Jahre. Die Kosten betragen
acht Euro für Erwachsene und
fünf Euro für Kinder. Treffpunkt
ist die Biologische Station Zwillbrock. Für weitere Informationen
und Anmeldungen steht die Biologische Station Zwillbrock unter Tel.
02564/986020 zur Verfügung.
• www.bszwillbrock.de
Projektchor zu Weihnachten
Nienborger Chor „Singfonie“ startet Vorbereitung auf Weihnachtssingen
Wer denkt momentan schon
an Weihnachten? Auf jenden
Fall diejenigen, die besondere
Projekte planen und anderen
damit eine besondere Freude
machen wollen. So wie der Chor
„Singfonie“ aus Nienborg.
Heek Seit mehreren Jahren erfreut der Chor die Bevölkerung in
Nienborg am Abend vor Heiligabend mit weihnachtlichem Gesang
und stimmt Groß und Klein auf
das Weihnachtsfest ein. Für das
diesjährige Fest hat sich der Chor
etwas Besonderes einfallen lassen.
Das Weihnachtssingen soll erstmalig durch einen Projektchor ge-
staltet werden, der ausschließlich
für diesen Anlass ins Leben gerufen
werden soll. Die erste Singstunde
ist am Donnerstag, 20. Oktober. Im
Anschluss wird Ramona Lammers,
Leiterin vom Chor Singfonie, die
Sängerinnen und Sänger in einer
achtwöchigen Probephase auf die
Veranstaltung vorbereiten. Die
Auftaktprobe und alle weiteren
Probeabende sind jeweils donnerstags in der Zeit von 18.30 bis 20
Uhr im Pfarrheim in der Hauptstraße in Nienborg. „Teilnahmevoraussetzungen gibt es keine. Teilnehmen kann jeder, der Freude und
Lust am Singen hat. Das Alter spielt
keine Rolle. Es muss auch niemand
UNI-Polster: Große
Polstertausch-Aktion
mit Sonntagsverkauf
Deutschlands großer Polster-Spezialist zahlt
bis Sonntag garantiert 500,- Prämie* bei
Kauf eines Bettes oder einer neuen Garnitur.
Zusätzlich bis 35% Extra-Rabatt auf alles!
einer Polster-Garnitur.
Zusätzlich gibt es bis 35%
Extra-Rabatt auf das gesamte Sortiment.* Geschäftsführer Frank Jankuhn: "Diese Prämien und Rabatte
können wir nur dank unserer TOP-Fabrik-Konditionen am Aktions-Wochenende gewähren.Also sofort
zuschlagen und richtig sparen beim Möbelkauf!“
Große Polster-TauschAktion mit XXLSonntags-Verkauf
Polster-Tausch-AktionsTage bei Uni-Polster,
Deutschlands großem
Polster-Spezialisten.Ab heute bis zum verkaufsoffenen
Sonntag, 23.10.2016, von
13 bis 18 Uhr, mit 500
Entsorgungsprämie, großem Sektempfang und
Kaffee und Getränken
GRATIS für alle Besucher.
Garantiert 500
Entsorgungsprämie
plus bis 35% Rabatt
Uni-Polster verspricht diese
Woche eine unglaubliche
Alt-Möbel-EntsorgungsAktion. Bis Sonntag gibt es
für die alten Polstermöbel
garantiert 500 Prämie* bei
Neukauf eines Bettes oder
19. Oktober 2016
vorsingen, um mitmachen zu können“, sagt Ramona Lammers. Die
Teilnahme ist unverbindlich und
kostenlos, der Beitritt in den Chor
Singfonie ist nicht erforderlich.
Wer sich entschließt, beim Projektchor dabei zu sein, sollte sich
zur ersten Probe im Pfarrheim
einfinden und an den Proben teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht
erforderlich: Einfach kommen und
mitsingen. Interessierte, die bei
der ersten Probe verhindert sind,
und im Projektchor mitmachen
möchten, melden sich bei Ramona
Lammers.
Zog der Chor beim bisherigen
Weihnachtssingen durch den Ort,
soll die Veranstaltung in diesem
Jahr den Abschluss im Rahmen des
„Lebendigen
Adventskalenders“
der Kirchengemeinde Heilig Kreuz
am Freitag, 23. Dezember, an zentraler Stelle in Nienborg bilden.
Nicht nur der Projektchor wird die
Gäste an diesem Abend mit Gesang
unterhalten.
„Chor und Besucher werden auch
gemeinsam bekannte Weihnachtslieder singen“, lädt Ramona Lammers die Gäste zu einem Mitsingkonzert ein. Als Ansprechpartnerin
für den Projektchor steht sie für
Informationen und Rückfragen unter Tel. 02568/9349339 zur Verfü- Der Wald im Herbst ist ein besonderes Naturerlebnis für Kinder. Am
MEN Donnerstag gibt es eine Veranstaltung in Zwillbrock.
gung. ALLERHEILIGEN
19. Oktober 2016
11
Strauchveronika
schmückt
herbstliche Gräber
KURZ NOTIERT
Schneller
Beistand
Friedhofsgärtner setzen neue Trends
Friedhöfe geben der Trauer einen Ort und schaffen einen Raum für liebevolles Erinnern. Betreute Grabanlagen entlasten die Angehörigen und
bewahren den Verstorbenen ein würdevolles Andenken.
Friedhöfe geben
der Trauer einen Ort
Für die Friedhofsgärtner stehen
im Herbst arbeitsreiche Wochen
an, denn die Gräber werden von
den verblühten Sommerpflanzen
befreit und erhalten einen zauberhaften Herbstflor. In diesem Jahr
steht bei der Grabbepflanzung
die immergrüne Strauchveronika
hoch im Trend. „Allein schon die
ausdrucksstarken Blätter fallen
auf, mit ihren schönen Blütenfarben wird sie noch mehr zum Hingucker auf den Gräbern“, so Anja
Qayyum-Kocks, stellvertretende
Vorsitzende des Bundes deutscher
Friedhofsgärtner (BdF) im Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG).
Es gebe rund 140 verschiedene Arten der Strauchveronika. Die Farben der Blüten würden von Weiß
über Rosa bis Violett variieren.
So eignen sie sich besonders zur
Kombination mit anderen Herbstpflanzen.
Die Strauchveronika kommt ursprünglich aus Neuseeland und
gilt als robust und pflegeleicht. Sie
liebt einen kühlen und halbschattigen Standort und ist daher die
ideale Wahl für Gräber im Herbst.
Bei der Auswahl der Pflanzen, der
Farbvarianten und der Begleitpflanzen stehen die Friedhofsgärtner mit Rat und Tat zur Seite.
Zugleich bieten sie individuelle
Grabgestaltungen und die Dauergrabpflege an. Dieses Angebot
einer mehrjährigen Betreuung der
Grabstelle beinhaltet eine Vielfalt unterschiedlicher Dienstleistungen, von der jahreszeitlichen
Wechselbepflanzung bis zur Säuberung der Grabanlagen. Mehr
Informationen findet im Internet.
• www.grabpflege.de
Würdevolles Andenken: Einen Raum für liebevolles Erinnern schaffen
„Und dann schien auch noch die
Sonne; es war so ein richtig schöner Herbsttag, golden und warm,
das hat er geliebt - aber genau
deshalb hat es mir in dem Moment
so weh getan, er hat mir dadurch
umso mehr gefehlt“, erinnert sich
Hilde Hartwig an den Tag, an dem
ihr Mann Günter starb. Herzinfarkt
im Schlaf, eigentlich ein gnädiger
Abschied - aber mit 65? „Es hat
mich völlig unvorbereitet getroffen. Ich wusste überhaupt nicht,
wohin mit meinem Schmerz und
wie ich jemals ohne Günter weiterleben soll, wie überhaupt ein
neuer Tag kommen kann.“ Aber
der neue Tag kam. Und dann noch
einer. Und noch einer. Und zu ihrer
eigenen Überraschung fand Hilde
ausgerechnet an dem Ort Trost,
den sie eigentlich immer eher gemieden hatte, dem Friedhof. Allerdings einem der etwas anderen
Art, nämlich einem sogenannten
MemoriamGarten. „Ich kannte das
gar nicht, ein Freund hat mir von
diesem „Friedhof im Friedhof“ erzählt. Erst ist das gar nicht so richtig zu mir durchgedrungen, was
er da erzählt, aber als er meinte,
das hätte dem Günti gefallen, bin
ich zusammen mit meiner Tochter
dann doch mal hingefahren“, erzählt die 64jährige. Was sie sahen,
war ein kleiner Lichtblick inmitten
all der Trauer: ein kleiner gepflegter Park mit vielen Bänken, einem
Wasserspiel und vielen bunten
Blumen und Sträuchern. „Das war
mehr ein wunderschöner Garten
als ein Friedhof, mit einer ganz beruhigenden Atmosphäre, das hätte
mein Mann wirklich gemocht. Der
Gedanke hat mir in dem Moment
Halt gegeben, dass seine letzte
Ruhestätte ein Ort sein könnte, an
dem er sich wohlgefühlt hätte...“
Ein netter Friedhofsgärtner kam
hinzu und erklärte ihnen, was es
mit diesem Garten auf sich hat dass hier alle Gräber gestalterisch
harmonisch miteinander verbunden sind. Und dass sich anstelle
der Angehörigen die Friedhofsgärtner um die Pflege der Ruhestätten
kümmern, im Rahmen eines Dauergrabpflegevertrags. „Das waren
für mich böhmische Dörfer, darum
haben wir uns nie gekümmert, es
immer vor uns her geschoben“, gesteht die junggebliebene Rheinländerin. „Erst hatte ich ein schlechtes
Gewissen beim Gedanken, mich
nicht selbst um das Grab zu kümmern. Aber meine Tochter hat mir
gut zugeredet, dass ich dann doch
viel entspannter auf den Friedhof
gehen könnte und mir auch keine
Gedanken machen müsste, wenn
ich im Sommer mal zwei Wochen mit meinen Enkel verbringen
möchte.“ Tatsächlich, meint sie,
besuche sie das Grab ihres Mannes
nun wahrscheinlich sogar häufiger.
„Weil es mir einfach gut tut, dort
auf einer Bank zu sitzen und ihm in
Gedanken zu erzählen, was gerade
alles so passiert, oder mich einfach
an schöne Begebenheiten zu erinnern.“ Ihre Enkel waren auch schon
mit, den Opa besuchen. „Beim
nächsten Mal wollen wir ein Fotoalbum mitnehmen. Das ist dann
ein kleines bisschen, als würden Die pflegeleichte Strauchveronika lässt sich besonders gut mit andewir es uns mit ihm zusammen an- ren farbenfrohen Herbstpflanzen auf dem Grab kombinieren. gucken, das würde ihm gefallen.“
Foto: djd/Bund deutscher Friedhofsgärtner
NATURSTEIN GRANIT
MARMOR GRABMALE
Daimlerstraße 9
48703 Stadtlohn
Tel.: 0 25 63/34 50
Von einem Friedhofsgärtner liebevoll gestaltete Gräber können dabei helfen, schöne Erinnerungen an einen lieben Menschen aufblühen zu
lassen.
Foto: djd/Bundesverband Deutscher Bestatter e.V.
gen mit
Ausstellun
“ständige
alen”
m
b
80 Gra
mehr als 1
terhechte
Friedhöfe geben der Trauer einen
Ort und schaffen einen Raum
für liebevolles Erinnern. Betreute
Grabanlagen entlasten die
Angehörigen und bewahren den
Verstorbenen ein würdevolles
Andenken.
naturstein
Immer mehr Geschäfte werden heutzutage im Internet
abgewickelt - selbst in einem
so sensiblen Bereich wie dem
Bestattungswesen. Schon in
wenigen Jahren dürften bis zu
20 Prozent der Aufträge online
zustande kommen, schätzen
Experten.
Nur wie finden die Angehörigen
einen qualifizierten und damit
seriösen Ansprechpartner vor
Ort? Der Bundesverband Deutscher Bestatter (BDB) bietet
dazu nun auf www.bestatter.de
einen neuen Wegweiser an.
Im Gegensatz zu anderen Vermittlungsportalen lockt die
Bestattersuche des BDB nicht
mit dem vermeintlich billigsten
Preis, sondern hilft bei der
Suche nach einem ortsnahen
Bestatter, dem man vertrauen
kann. Die Reihenfolge des Suchergebnisses wird allein durch
die Eingabe des Ortes, der Postleitzahl und des gewünschten
Radius bestimmt. Auf dem
Portal werden zudem keine
Vermittlungsprovisionen fällig. „Preisvergleiche sind zwar
für Verbraucher per se nicht
grundsätzlich schlecht“, sagt
Oliver Wirthmann, Geschäftsführer des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur. „Doch
man muss sich klar darüber
sein, dass es immer auch starke
regionale Unterschiede gibt besonders was die Friedhöfe,
die Grabpflege und andere Angebote angeht. Und die kennen
regionale Bestatter einfach
besser.“ Pauschalangebote aus
der Ferne seien in jedem Fall
mit Vorsicht zu genießen.
Die Ergebnisliste zeigt zudem
die Leistungen der verschiedenen ortsnahen Institute wie
etwa das Qualitätssiegel „Markenzeichen“ oder das Vorhandensein von Abschiedsräumen.
Einige grundlegende Fragen
zur gewünschten Bestattungsart, dem Bestattungsort, der
Trauerfeier und besonderen
Wünschen schaffen die Basis
für die anschließende Anfrage,
ohne dass der Trauernde schon
einen verbindlichen Auftrag
erteilt. Spätestens 48 Stunden
nach Abschicken der Anfrage
erhält der Suchende maximal
drei unverbindliche Angebote
von Bestattungsunternehmen
der ausgewählten Region. Nach
der ersten Kontaktaufnahme
per Internet ist nach Ansicht
von BDB-Generalsekretär Stephan Neuser eine persönliche
Beratung unverzichtbar, um
die Angehörigen bestmöglich
zu betreuen. Am Ende steht ein
seriöser vergleichbarer Kostenvoranschlag des Bestatters, so
dass die Hinterbliebenen genau
wissen, was auf sie zukommt.
djd
W OCHENPOST
Es fragt uns keiner, ob es uns gefällt,
ob wir das Leben lieben oder hassen,
wir kommen ungefragt auf diese Welt
und müssen sie auch ungefragt verlassen.
(Mascha Kaléko)
Es ist schmerzlich, von
einem geliebten Menschen
Abschied zu nehmen.
Wir unterstützen Sie
in diesen schweren Stunden.
Sarglager
Überführungen
Erledigung sämtlicher Formalitäten
Beerdigungen auf allen Friedhöfen
48683 Ahaus-Wüllen · Friedhofstraße 15 · Tel. 02561 81111 · Mobil 0163 8114720
Jeden Mittwoch und jeden Sonntag erreichen Sie mit uns über 41.450 Haushalte.
Das nennen wir Reichweite, die wirklich beim Leser ankommt.
WWW.WOCHENPOSTONLINE.DE
WOCHENPOST
WWW.WOCHENPOSTONLINE.DE



  Brakstr. 1 in 48703 Stadtlohn
Tel.
02563 / 7886
Meisterbetrieb Heinrich Langenberg
Bahnhofstraße 32a · 48619 Heek · Tel. (0 25 68) 93 35 59
www.grabmale-langenberg.de
Friedhofs-
Gärtnerei
Große Auswahl
an
Grabgestecken
und
Sträußen
Privat 02563 / 7913 oder 2725
Mobil 0171 / 218 00 48
Fax ( 02563 ) / 2551
Tag und Nacht erreichbar!
Allerheiligen-Ausstellung in Ahaus
Samstag, den 22.10. 8-15 Uhr
Sonntag, den 23.10. 10-12 Uhr
12
HEIZUNG UND SANITÄR
W OCHENPOST
19. Oktober 2016
KURZ NOTIERT
Die typische Nasszelle hat ausgedient
Eine zentrale Rolle im Badezimmer spielt die Dusche. Viele Neuerungen
machen heute aus den alten Nasszellen moderne Wellnessoasen. Zahlreiche Düsen lassen das Wasser aus verschiedenen Richtungen auf
den Körper sprudeln, berührungsempfindliche Sensoren steuern die
Temperatur und der Platz ist großzügig bemessen. Auch die Sicherheit und Hygiene kommen dank
neuer rutschfester und leicht zu
pflegender Oberflächen nicht zu
kurz. Die Themen Barrierefreiheit
und langjähriger Gebrauch stehen derzeit im Vordergrund. Der
Trend geht daher zu bodengleichen Einbauten der Duschwanne, die auch von Älteren oder
Menschen mit Handicap ohne
Hindernisse genutzt werden können. Bei der Serie eines bekannten
Herstellers ist die flache Duschwanne besonders leicht in den Boden
integrierbar. Eine großzügige Raumnutzung wird mit einer Walk-InLösung erreicht, bei der sich schwenkbare Glasflügel um 180 Grad
drehen lassen. Die Duschwannen des Herstellers sind fugenfrei und
ermöglichen durch hochwertige Materialien eine einwandfreie Hygiene im Bad. Sie bestehen zum Beispiel aus Quaryl, einem sehr
hochwertigen Material mit glatter, porenfreier Oberfläche, auf der
Schmutz und Kalk kaum Halt finden.
Heizkassetten
(zum nachtr. Einbau
in offene Herdfeuer)
direkt v. Hersteller
daher sehr preisgünstig
H. Dirks
48703 Stadtlohn
Telefon 0 25 63-84 03
Wer Angebote
nutzen will
liest die
WOCHENPOST
W W W. W O C H E N P O S TO N L I N E . D E
Professionelle Badplanung integriert auch besondere Vorlieben und Wünsche der Besitzer.
Foto: djd/www.die-badgestalter.de
Badplanung mit dem Fachmann
Fachhandwerk berücksichtigt alle wichtigen Faktoren - Leistungen aus einer Hand
Wendfeld 27
48703 Stadtlohn
Tel. 0 25 63 / 39 80 www.wansing-gbr.de
Öffnungszeiten:
täglich: GÜNTER
GÜNTER
GÜNTER
9.00 - 12.00 Uhr
15.00-18.30 Uhr
Samstag: FF
9.00-12.00 uhr
FLIESEN
+
FLIESEN
+ KAMINÖFEN
KAMINÖFEN
FLIESEN
+ KAMINÖFEN
Fliesen + Kaminöfen
Wenn Hausbesitzer oder Bauherren ein neues Badezimmer
einrichten oder modernisieren,
steht der Wellness-Gedanke ganz
oben auf der Wunschliste.
berzentrale.de Themen rund ums
Bauen und Wohnen bearbeitet. Zu
einer stimmigen Badeinrichtung
gehöre zuallererst eine optimale
Planung des verfügbaren Raums,
die Lichtführung oder auch die
Dazu gehören Funktionen wie eine unsichtbare Installation, die sich
Wellness-Dusche, der Whirlpool hinter der Wand verberge.
oder Dusch-WCs. „Doch diese Sanitärgegenstände alleine machen Eine gute Badplanung berückdas Bad noch nicht zur Wohlfühl- sichtigt all diese Faktoren und ist
zone“, sagt Martin Schmidt, der zudem auf das verfügbare Budget
für das Verbraucherportal Rage- abgestimmt. Einer solchen Kon-
zeption haben sich beispielsweise
„Die Badgestalter“ verschrieben,
ein Zusammenschluss von SanitärFachhandwerkern. Die Betriebe
haben sich hohen Qualitätskriterien verpflichtet und entsprechend
zertifizieren lassen. Die Fachleute
entwickeln nach einem persönlichen Gespräch und einem VorOrt-Termin eine kreative Planung
für das neue Bad, die sich an den
Vorstellungen, Wünschen und Bedürfnissen des Kunden orientiert.
Der Kunde bekommt dazu ein
verbindliches Kostenangebot zum
zugesicherten Festpreis sowie eine
ebenfalls verbindliche Zeitplanung.
Unter
www.die-badgestalter.de
gibt es weitere Informationen.
Der Kunde erhält dabei alle Leistungen aus einer Hand - nicht nur
die Sanitärinstallation, sondern
auch die anderen Gewerke vom
Elektriker über die Fliesenleger bis
zum Maler. So muss er sich nicht
selbst mit der Abstimmung be-
schäftigen, sondern kann sich ohne
Stress auf das neue Bad freuen.
Ebenfalls nicht selbstverständlich
ist die Übergabe eines Serviceordners, in dem alle Garantien und
Servicevereinbarungen sowie gegebenenfalls Angaben zum Brandund Schallschutz enthalten sind.
Diese vollständigen Unterlagen
sind wichtig im Servicefall - oder
falls später einmal etwas auszutauschen oder zu erneuern ist.
djd
L
L II FE
E LS
S IE
E EN
NS F
F EA
A NC
CFH
HA B
BC E
EHT
T BR
R E II TE
E RB
B I E B
Verkauf und Verlegung
e
n ieten
en
iettir
W
bie
ir b
Wir
Wassbe
w
serr- sers
h
a
c
u
w
a
auch auech was
d
de ende
nü
ffü
en
hrre
üh
föfhern
–
in
fen –öfen –
m
ö
a
in
K
Kam Kaßmbin
e
arr ßbarjetzt
ba
eß
sscch
lin
hli
a
cahleliesie
nsparen
s
an
a
n
manle
male €
orrnm
a
no
or500,nss bis
an
astsezu
m
y
my!! stem!
s
e
t
iz
s
e
y
s
H
Heiz Heizs
n en
en
ormierre
In
InfformInie!formier
h
ic
s
!
h
ie
S
Sie sicSie sich!
Aktion
Herbst 2016
u.
steigen
Öl- u.ÖlGaspreise
steigen
Ölu. Gaspreise
Gaspreise
steigen
ins
Unermessliche.
ins Unermessliche.
ins Unermessliche.
Rüsten
Sie
Rüsten
Sie jetzt
auf! auf!
Rüsten
Sie jetzt
jetzt
auf!
Pro
mit
Pro Saison
schonschon
mit 350
Pro Saison
Saison
schon
mit€350
350 €
€
zu
betreiben!
zu betreiben!
zu betreiben!
Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
tgl.
19.30 - 12.00
und
12.00
tgl. von
vontgl.
12.00 --Uhr
Uhr
undUhr
tgl. von
von19.30 - 19.30
19.30
12.00
Uhr und
und
14.00
19.00
Uhr
19.00
14.00 -- 14.00
19.00
Uhr
14.00 - 19.00 Uhr
Uhr
Samstag
von
- 13.30
Samstag
von
13.30
Samstag
von 19.30
19.30
13.30 --Uhr
Uhr
Samstag
von- 19.30
19.30
13.30 Uhr
Uhr
Kapellenweg
33 •• 48683
Tel.
00 25
61/54
37
•• Fax
96
Kapellenweg
3 • 48683
AhausAhaus
• Tel. 0•• 25
• Fax
28 21
Kapellenweg
48683
Ahaus
Tel.61/54
25 37
61/54
3796
Fax
96 28
28 21
21
www.fliesen-naber.de
www.fliesen-naber.de
www.fliesen-naber.de
Zentral gesteuerte Einzelraumregelungen machen es ganz einfach, ohne Behaglichkeitsverluste Heizkosten zu sparen.
Foto: djd/honeywell
Temperaturen sinnvoll regeln
Heizung: Einzelraum-Regelungssysteme können effektiv die Heizkosten senken
Das elementare Gefühl,
Zuhause zu sein.
Hendrik Dümmer
Gronauer Str. 60 • 48683 Ahaus-Alstätte • Tel.: 0176/70364329
[email protected] • www.element-ofenbau.de
Öffnungszeiten: Montag u. Donnerstag 16 -19 Uhr Weitere Termine nach Vereinbarung
Wenn draußen die Temperaturen
fallen, steigen im Haus oder in der
Wohnung die Heizkosten wieder
an. Höchste Zeit also, über Einsparmöglichkeiten in den eigenen vier Wänden nachzudenken.
„Spürbar sparen lässt sich zum
Beispiel, wenn Räume nur dann
auf Komforttemperatur gebracht
werden, wenn sie tatsächlich
genutzt werden. In den übrigen
Zeiten kann die Raumtemperatur
ein paar Grad abgesenkt werden“,
so eine Empfehlung von BauenWohnen-Fachautor Martin Schmidt von RGZ24.de. Das Problem:
Trotz aller guten Vorsätze vergisst
man immer mal wieder, die Heizung herunterzudrehen.
Gerade in Räumen wie dem Bad,
die nur wenige Stunden am Tag
genutzt werden, summieren sich
die Kosten, wenn man in der
Morgenhektik den Griff zum Heizungsregler vergisst. Dieses Pro-
blem lässt sich aber ganz einfach
delegieren - etwa an EinzelraumRegelungssysteme.
Besserung
bringen bereits preiswerte, mit der
Uhrzeit programmierbare Heizkörperregler. Noch besser sind vernetzte und intelligente Systeme
wie „evohome“ von Honeywell.
Sie machen die Programmierung
und Regelung der Temperaturen in
jedem Zimmer über ein zentrales
Bediengerät möglich - einfach per
Touchscreen. So kann jeder Raum
ein genau auf die Bedürfnisse der
Nutzer abgestimmtes Programm
bekommen, per Funk erfolgt die
Regelung zentral. Unter www.
evohome.de gibt es viele Informationen und Tipps zur cleveren und
sparsamen Heizungsregelung.
Was aber, wenn sich der Tageablauf einmal unvorhergesehen
ändert, weil man beispielsweise
den Skiurlaub um ein paar Tage
verlängern möchte? Dann kann
man über eine Smartphone-App
auch von unterwegs aus in die
Heizungsregelung zu Hause eingreifen. Die Bedieneinheit ist über
das heimische WLAN im Web, lediglich das Smartphone benötigt
ebenfalls einen Internet-Zugang.
Über eine übersichtliche Bedienoberfläche lässt sich die Temperatur im ganzen Haus oder in jedem
Zimmer einzeln optimal einstellen,
sodass keine unnötige Heizenergie
verschwendet wird.
djd
19. Oktober 2016
KUR S E UND TER M I NE
Förderkreis Kreuzschule stellt sich vor
Heek Der Förderkreis der Kreuzschule Heek ist ein Team aus Eltern,
Lehrern und Förderern, die sich aus Überzeugung für die Kreuzschule
engagieren. Seit vielen Jahren ist der Förderkreis fester Bestandteil
des dortigen Schullebens. Die vielseitige Arbeit der Schule wird unterstützt und die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule somit
gefördert. Durch Beiträge der Mitglieder und Förderer, insbesondere
durch die Unterstützung der Heeker Gewerbetreibenden, ist es möglich, über die verfügbaren öffentlichen Mittel hinaus Gelder für die
Schulausstattung zur Verfügung zu stellen und viele bisherige und
weitere Projekte zu verwirklichen. So besteht die Möglichkeit, den
Schulalltag aktiv mitzugestalten. Um die Arbeit des Förderkreises
vorzustellen und über Projekte zu berichten, lädt der Vorstand alle
Mitglieder und Interessenten zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Dienstag, 25. Oktober, 18 Uhr, in die Aula der Kreuzschule
Heek ein. An diesem Abend können ebenfalls Ideen, Vorschläge und
Kritiken vorgebracht werden.
Kurs: PowerPoint 2010
Stadtlohn Beim Jugend- und Familienbildungswerk beginnt am
Montag, 24. Oktober, 18.30 bis 20 Uhr, ein Kurs „PowerPoint 2010“
unter der Leitung von Ursula Wessels. Dieser Kurs ist für Teilnehmende
gedacht, die noch nicht oder kaum mit PowerPoint gearbeitet haben.
Der Kurs findet im Computerraum der Herta-Lebenstein-Realschule
(Kalter Weg 13 in Stadtlohn) statt und kostet inklusive Script 40 Euro.
Information und Anmeldungen beim JFB unter Tel. 02563/969713.
Bewerbungstraining verschoben
Stadtlohn Das im Flyer „Frau und Beruf – Veranstaltungen 2016“
für den 25. Oktober in Stadtlohn angekündigte Bewerbungstraining
muss aus organisatorischen Gründen leider verschoben werden. Ein
neuer Termin wird zeitnah bekanntgegeben.
Französischkurs für Anfänger
Ahaus Französisch lernen von Anfang an – in einer kleinen Gruppe,
ohne Leistungsdruck, aber mit viel Spaß: Das bietet ein neuer Französischkurs für Anfänger an der VHS, der am Dienstag, 25. Oktober,
in Ahaus startet. Unter der Leitung von Simone Reding lernen die
Teilnehmenden die Grundzüge der Aussprache, erste Redewendungen
und Grundlagen der Grammatik. Dabei kommen auch landeskundliche Informationen, die beispielsweise für Reisen wichtig sind, nicht
zu kurz. Der Kurs läuft dienstags von 19.30 bis 21 Uhr, zunächst an
zwölf Abenden; eine Fortsetzung ab Januar ist möglich. Anmeldung
an der Geschäftsstelle der VHS, Tel. 02561/95370.
TERMINE UND KURSE
Neue Gruppe „Hatha-Yoga“
Stadtlohn Eine neue Gruppe „Hatha-Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene“ richtet das JFB in Stadtlohn im Prinz-Botho-Familienzentrum (Am Losbergpark 12) am Montag, 24. Oktober, 18 bis 19.30
Uhr, ein. Die Gebühr beträgt 64 Euro für acht Termine. Information
und Anmeldung beim JFB unter Tel. 02563/969715.
Maschinenschreiben am PC
Stadtlohn Zwei Kurse „Zehn-Finger-Tastschreiben am PC“ starten
beim JFB in Stadtlohn in der Herta-Lebenstein-Realschule (KalterWeg 13) am Mittwoch, 26. Oktober, 16 bis 17.30 Uhr, und am Donnerstag, 27. Oktober, 17.30 bis 19 Uhr. Teilnehmen können sowohl
Kinder und Jugendliche ab der vierten Klasse als auch Erwachsene.
Die Kurse dauern jeweils zwölf Wochen, damit die Bewegungsabläufe
vollständig automatisiert werden können. Die Gebühr beträgt 75
Euro. Information und Anmeldung beim JFB unter Tel. 02563/969713.
Samba Fit für Anfänger
Stadtlohn Am Mittwoch, 26. Oktober, 16.45 bis 17.45 Uhr, startet
das JFB in der Turnhalle der Marienschule in Stadtlohn (Butenstadt
13) ein Kurs „Samba Fit für Anfänger“ unter der Leitung von Sineide
da Silva-Wolf. Die Gebühr beträgt 40 Euro für acht Termine. Anmeldung beim JFB unter Tel. 02563/969713.
Kurse des GKF Ahaus: „Integrative Loslösgruppe“
Ahaus Mehrere Angebote gibt es • „Hurra – bald sind unsere Zwillinge da“: Das GKF in Ahaus lädt
beim GKF Ahaus.
am 27. Oktober in die Räume an
• Wasserspaß für Säuglinge in der Bahnhofstraße 93 in Ahaus
Vreden: Das GKF Ahaus bietet im von 20 bis 22.15 Uhr zu einem eiSt. Marien-Hospital in Vreden ei- nen Informationsabend zum Thenen Wasserspaß für Säuglinge (1- ma „Doppelter Nachwuchs“ ein.
4/2016 Geborene) an. In der Zeit Neben der Freude auf den dopvom 22. Oktober bis 10. Dezember pelten Nachwuchs kommen auch
jeweils von 14.30 bis 15.15 Uhr Gedanken auf, wie der Alltag mit
erleben Eltern mit ihren Säuglin- zwei kleinen Kindern gemeistert
gen Spiel und Spaß im Wasser. Die werden kann. An diesem Abend
Babys bewegen sich im Wasser frei gibt es praktische Tipps zu Pflege,
und ohne die Fesseln der Schwer- Ernährung und anderen Themen.
kraft – wie im Mutterleib. Durch Alle werdenden Zwillingseltern
den Massageeffekt des Wassers sind dazu eingeladen.
wird die Muskulatur gekräftigt und • Integrative Loslösegruppe in
die vielfältigen Sinnesreize fördern Ahaus: Das GKF bietet im Famidie natürliche Entwicklung des lienzentrum im Wittekindshof in
Ahaus einen neue „Integrative LosKindes.
lösegruppe“ an. Sie findet in der
Zeit vom 28. Oktober bis 16. Dezember jeweils von 15.15 bis 17.30
Uhr statt. Die integrative Loslösegruppe im Familienzentrum Wittekindshof Asternweg bietet Eltern
mit Kindern ab circa acht Monaten
die Möglichkeit, Kontakte anzubahnen und sich auszutauschen.
Sie erhalten Anregungen, um die
Entwicklung der Kinder zu unterstützen. Eine Loslösung und Annäherung wird behutsam eingeleitet.
Jedes Kind ist willkommen. Vor
Beginn ist ein einführender Elternabend geplant.
Anmeldungen zu den Kursen
und beim GKF-Ahaus, Tel.
02561/695670 und E-Mail [email protected]
gz-wml.de.
Fit und gesund
Drei neue Angebote beim SV Heek beginnen in Kürze
Heek Drei neue Angebote begin- dung: Mit dem Angebot „Zurück
nen in Kürze beim Sportverein SV zur Figur mit Baby“ will der Sportverein SV Heek in Kooperation mit
Heek.
dem Familienzentrum „Hand in
• Zumba für Anfänger: Mit tem- Hand“ junge Mütter ansprechen,
peramentvollen Tanz- und Aerobi- die ihr Baby zum Rückbildungscelementen aus Hip-Hop, Samba, training mitnehmen möchten. Das
Salsa und Bauchtanzbewegungen Besondere an diesem Angebot ist,
startet der SV Heek nach den dass die Babys und Kinder mitgeHerbstferien mit einem Morgen- bracht werden und parallel betreut
kurs. Die 45-minütigen Kurse be- werden. Die Schnupperstunde finginnen am Dienstag, 25. Oktober, det am Dienstag, 25. Oktober, um
um 9 Uhr jeweils im Vereinsheim 10 Uhr im Vereinsheim (Am Din(Am Dinkelstadion 5). Der Kurs kelstadion 5) unter der Leitung
über sieben Einheiten kostet für von Sigrid Wittenberg statt. Eine
Mitglieder 21 Euro, für Nichtmit- Woche später startet ein Kurs über
glieder 32 Euro. Anmeldungen sechs Einheiten, Mitglieder zahlen
und Infos bei Brigitte Homölle, Tel. 24 Euro. Nichtmitglieder zahlen 33
Euro. Anmeldungen und Infos bei
02568/2607.
• Rückbildung nach der Rückbil- Anne Uphues, Tel. 02568/674.
Stammtisch „Multiple Sklerose“
Legden Am Donnerstag, 20. Oktober, 19 Uhr, findet der nächste
Multiple Sklerose Stammtisch Legden/Coesfeld in der Gaststätte Ostermann in Legden statt. Es darf sich über das Leben und erleben mit
MS ausgetauscht werden. Interessierte sind willkommen. Ansprechpartnerin ist Melanie Beier, Tel. 0172/5800641.
in einem Paket
Fitness-Angebot des SV Heek
HEEK Einen vielfältigen Mix aus
BOP, Stepaerobic und Tae-Bo bietet der SV Heek in einem neuen
Angebot an. In dieser Stunde können sich die Teilnehmer richtig
auspowern und somit ihre Ausdauer, Koordinationsfähigkeit und
Muskelkraft auf gesunde Weise
steigern. Einfache und unkomplizierte Übungen ohne schwierige
Choreografie aus Stepaerobic,
Tae-Bo und Bauch-OberschenkelPo-Fitness (BOP) bieten ausgie-
bige Abwechslung für die jungen
Frauen von 18 bis 50 Jahre.
Aufgrund der großen Nachfrage richtet der SV einen weiteren
Kurs um 17 Uhr ein. Beginn ist
am Donnerstag, 20. Oktober, im
Vereinsheim (Am Dinkelstadion 5).
Der Kurs läuft über neun Einheiten
(Mitglieder zahlen 22,50 Euro,
Nichtmitglieder 36 Euro), die Kursleitung übernimmt Mareen Heying.
Anmeldung und Infos bei Brigitte
Homölle, Tel. 02568/2607.
Faszientraining
bei Union Wessum
Im Programm: Tanzangebote für Kids
WESSUM Der SV Union Wessum
weist auf drei Angebote hin, die in
Kürze beginnen:
• Sanftes Faszientraining stellt ein
ruhiges, aber effektives Übungsprogramm mit wirksamen Bewegungsübungen zur Dehnung und
Anregung des Bindegewebes dar
– zur Schmerzlinderung, für die
Gesundheit und ein rundum gutes
Körpergefühl. Den Stundenausklang des Angebots bildet eine
Entspannungseinheit. Der Kurs
startet am Donnerstag, 27. Oktober, von 8.10 bis 8.55 Uhr.
• „Playful Clipdance“: Für tanzbegeisterte Kids im Alter von vier und
fünf Jahren bietet Union Wessum
Anmeldungen und Infos bei Anne das passende Programm. Dem AlUphues, Tel. 02568/674.
ter der Kinder entsprechend wird
• Rückenschule für Frauen: Nach
den Herbstferien startet der Sportverein in Heek einen Kurs über
fünf Einheiten für den Rücken. Darin werden das Haltungs- und das
Bewegungssystem nach den Prinzipien der „Neuen Rückenschule“
unter der Leitung von Sportwissenschaftlerin Britta Vosskamp
trainiert.
Das Angebot über fünf Abende ist
ausschließlich für Frauen und beginnt am Dienstag, 15. November,
um 20 Uhr in der Turnhalle der
Grundschule. Mitglieder zahlen
17,50 Euro, Nichtmitglieder 25
Euro.
spielerisch von kurzen Sequenzen
bis hin zu altersentsprechenden
Tanzchoreographien
gearbeitet.
Ausgehend von einem entsprechenden Körpertraining werden
Beweglichkeit, Kreativität und
Musikalität gefördert. Der Kurs
startet am Montag, 24. Oktober,
von 15.30 bis 16.30 Uhr.
• „Video Clip Dancing“ für Kinder
von sechs bis neun Jahren: Dort
werden aktuelle Choreographien
erlernt. Eine bunte Mischung aus
Hip Hop, Show und anderen Tanzrichtungen. Dieser Kurs beginnt
am Samstag, 29. Oktober, von
13.30 bis 14.30 Uhr.
Anmeldungen zu den Kursen
beim SV Union Wessum, Tel.
02561/695782.
STELLENMARKT
Geben Sie
doch mal eine
Anzeige in
der
Wochenpost
auf.
Wir suchen für unser
Kochlöffel-Restaurant in Gronau eine
Schichtleitung und
Teilzeitkräfte (m/w)
für die Warenvor- und -zubereitung
sowie den Verkauf. Bei Interesse
melden Sie sich bitte bei Herrn Hussain,
Tel. 01 76/19 16 02 76 oder senden Sie Ihre
Bewerbung an [email protected]
Wir freuen uns auf Sie!
Die KVS GmbH Borken
sucht für das St. MarienKrankenhaus in Ahaus
zuverlässige, deutschsprachige
Mitarbeiter/innen
Wir werden
nämlich in
über 41.450
Haushalten
gelesen.
Kraftfahrer
m/w
für Viehtransporte
in Nah- & Fernverkehr
in Teil- oder Vollzeit
zu sofort gesucht.
Viehhandel Sendfeld
Feldmarkt 21 • Ahaus
0175 / 160 12 02
für die Reinigung zum Tariflohn
von 9,80 ¤/Std. Arb.-Z. ab 5.00
Uhr nach Vereinbarung.
Bitte melden Sie sich
zw. 8.00 Uhr -12.00 Uhr
bei unserer Frau Fleischmann
unter der
Tel.-Nr. 02561-991535.
pflegedienst
Martin Landfester
Zur Erweiterung unseres ambulanten Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Examinierte Pflegefachkräfte
in Teilzeit, auf 450-€-Basis,
gerne auch nur für den Wochenenddienst
Wir wünschen uns einfühlsame, qualitätsorientierte
und verantwortungsbewusste Pflegekräfte.
Wir bieten:
• Ein angenehmes und freundliches Arbeitsklima in einem kompetenten
und freundlichen Team
• Ein herausforderndes Arbeitsgebiet mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit
• Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen
• faire Bezahlung
• flexible Arbeitszeiten
Anzeigenblätter sind
erfolgreich!
Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an oder schicken Ihre aussagefähigen
Bewerbungsunterlagen auch per E-Mail an:
WOCHENPOST
Wessumer Straße 88, 48683 Ahaus, Tel: 02561-3115
E-Mail-Adresse: [email protected]
DIE WOCHE IM WESTLICHEN MÜNSTERLAND
pflegedienst Martin Landfester
Haustechnik Rieth
Wir suchen einen
Wir kommen
halt überall Sanitär- & Heizungsmonteur (m/w)
sowie Helfer (m/w)
an!
zu sofort
Ihre
Am Bahndamm 55 · 48683 Ahaus-Wessum
WOCHENPOST
Tel. 0 25 61 / 6 07 95 32 oder 01 71 / 75 52 888
Seit über 50 Jahren sind wir im westlichen Münsterland und
den angrenzenden Niederlanden im Bereich Stahlhandel
und –anarbeitung tätig.
Zum 01.08.2017 suchen wir Auszubildende zum
FACHLAGERISTEN/IN (2 Jahre)
Voraussetzung: guter Hauptschulabschluss
Hallenbad ändert Öffnungszeiten
Vreden Das Hallenbad Vreden ist am kommenden Samstag, 22.
Oktober, wegen eines Wettkampfes ab 15 Uhr geschlossen. Die
Schwimmwettbewerbe im Rahmen des Kreisvierkampfes werden im
Vredener Hallenbad ausgetragen. Veranstalter des Kreisvierkampfes
des Kreisreiterverbandes Borken ist in diesem Jahr der Reit- und Fahrverein Südlohn-Oeding. Bis 15 Uhr ist allgemeines Baden.
13
Von Wasserspaß bis Vortrag Vielfältiger Mix
Schnupperkurs Niederländisch
Legden Am kommenden Montag, 24. Oktober, startet in Legden ein
neuer Schnupperkurs Niederländisch. An sechs Terminen lernen und
üben die Teilnehmer alltägliche Redewendungen und erarbeiten einen einfachen Wortschatz. Landeskundliche Themen spielen ebenfalls
eine zentrale Rolle. Der Unterricht in der Kleingruppe (max. zwölf
Teilnehmer) findet montags von 18.30 bis 20 Uhr im Haus Weßling
statt; das Entgelt beträgt 30 Euro, ermäßigt 18 Euro. Es sind noch
wenige Plätze frei. Kurzentschlossene Interessenten können sich an
der Geschäftsstelle der VHS in Ahaus, Tel. 02561/95370, zum Kurs
anmelden.
W OCHENPOST
KAUFMANN/FRAU IM GROß- UND AUßENHANDEL
Güterverkehr
Getränke · Logistik
Internationale Transporte
Schüttgut-Transporte
Eiltransporte
Kurierfahrten
Fahrzeugüberführungen
Schwertransporte
Wir suchen Berufskraftfahrer CE m/w
in Festananstellung oder zur Aushilfe im Nah- und Fernverkehr
für Wechselbrücken und Sattelzüge zu sofort.
für Tag- und Nachtfahrten | gern mit ADR | Einsatzsort: Ahaus, Bocholt, Herne
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
DTG GmbH • Am Bahndamm 16 • 48683 Ahaus
Telefon 02561-5155 • Mobil 0176-15155700 • [email protected]
Voraussetzung: Fachhochschulreife oder
Fachoberschulreife mit Qualifikation
Wir suchen kontaktfreudige junge Leute, die Interesse an Handel und
Logistik haben und in unserem jungen Team mitarbeiten möchten!
Wir bieten eine abwechslungsreiche Ausbildung mit vielfältigen
Weiterbildungsmöglichkeiten!
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung - gerne auch per email bis zum 30.11.2016 an
Schöpker & Dorgeist Stahl- und Röhrengroßhandel GmbH
Ridderstr. 60 · 48683 Ahaus · Tel. 02561/919-0
z.Hd. Sigrid Dorgeist
[email protected]
14
W OCHENPOST
PARTNERSCHAFTEN
UMZUGSFACHBETRIEBE
LKW 7,5 TO. MIT 4 MANN FÜR 7 STD. 350,– €
Exklusive Küchenmontage, Außenlift, Kartons.
Inklusive Versicherung.
A 02369/29 70 846
Vorankündigung!!!
1. Weihnachtstag
Frühstücksbuffet
mit Suppe und Dessert
ab 9.30 Uhr
15,00 w p.P.
Kinder bis 7 Jahren
zahlen die Hälfte
- Nur auf Reservierung -
Silvesterparty!!!
von 19.00 Uhr bis 3.00 Uhr
Buffet, Getränke All In
(eingeschränkte Auswahl)
Glas Sekt,
beheiztes Raucherzelt
55,00 w p.P.
Nur im Vorverkauf!
Karten schon erhältlich
(ideal als Geschenk)
Zimmer frei 40,00 E
inkl. Frühstück p.P.
Gasthof Alt Legden
Tel. 0 25 66/90 868 65
KLEINANZEIGENMARKT
Peter, 73/180, verw., sportl., graues
volles Haar, angenehm. Äußeres,
ehem. Beamter, finanz. abgesichert,
verträglich, vielseitige Interessen, mit
Auto. Ich suche eine ehrl. Frau passenden Alters für eine harmonische
Freundschaft, gern bei getr. Wohnen
u. ohne Sex. Tel. 0234/9278075, LiebesBote
Heinz, 74 J., galanter Witwer aus
dem hiesigen Raum: Die herbstlichen, gemütlichen Abende sollte
man auf keinen Fall alleine verbringen! Sind auch Sie ein ehrlicher,
reisefreudiger und humorvoller
Mensch, dann melden Sie sich
doch unter 02831/98412 oder Schöne Blumen würde ich gern
schreiben Sie an PVP-Petra,
kaufen für eine liebe Frau, die es ehrl.
Viernheimerstr. 26, 47608 Gelmeint! Ralf, 66/178, Witw., ehem.
dern.
Handwerker, treu, naturliebend,
großzügig & unternehmungslustig.
Anna, 73-jähr. liebenswerte WitMir fehlt eine liebe Sie zum reden,
we aus Ahaus sucht e. ehrlichen
lieben, lachen u. auch die Romantik
Menschen, mit dem man den
sollte nicht zu kurz kommen. Tel.
Alltag wieder etwas schöner
erlebt. Mögen auch Sie einen Spa0234/9278075, LiebesBote
ziergang durch den herrlichen Single One! Der 5* Treff für Singles
Herbstwald und dann ein leckeres
ab ca. 30 J. hier aus dem Raum BOR.
selbstgemachtes
Essen
zu
Über 300 Mitgl.! www.singles-aktivzweit? Melden Sie sich unter
spezial.de
02831/98412 oder schreiben Sie
an PVP-Petra, Viernheimerstr. 26, Witwer, 66 J., sucht auf diesem Weg
47608 Geldern.
sympathische Partnerin, gerne aus
dem Raum Ahaus. Bild wäre schön.
Zuschriften: WPA 8008
Ankauf von Gebrauchtfahrzeugen
für den Export: von Top bis Schrott,
KRAFTFAHRZEUGMARKT
alle Fabrikate, jung + alt, hohe KM,
Motor-/Getriebe-/Unfallschaden. Al- 100-5.000 € Ankauf aller KFZ, auch
les anbieten! Zahle Höchstpreise. Tel.
m. Unfall/Motorsch., TüV/Km-Stand
0162/1564033 (7 Tg./24 h).
egal. Komme sofort, zahle bar, Tel.
02821/7909876
Ankauf für Export: PKW/LKW/Busse/
Geländewagen aller Art, alle Bau- Achtung! Suche für Export: PKW,
jahre/Fabrikate, in jedem Zustand.
LKW, Busse, Geländewagen aller Art,
Zahle Spitzenpreise in bar! Abhoin jedem Zustand - alles anbieten!
lung/Abmeldung garantiert. Tel.
Auch Unfall/hohe KM/Mängel, Mo0171/8452447
tor-/Getriebeschaden. Zahle Spitzenpreise in bar. Sofortige AbhoHallo lieber Unbekannter! Bin
lung u. Abmeldung garantiert. Tel.
70 Jahre alt, Witwe, wünsche mir
0172/4685933
einen liebevollen Partner für schöne,
gemeinsame Stunden, getrennt leben. Freue mich auf Antworten, gerne
mit Bild. Zuschriften: WPA 8006
Jana, 49/167, schlank, sinnlich, sehr
hübsch! Ich möchte nach einer Enttäuschung wieder von einer Zukunft
mit Dir bis Anf.60 träumen, reden,
lachen u. albern sein, miteinander
schmusen, genießen&Liebe spüren.
Neugierig? Dann nutze unsere Chance u. melde Dich. Tel. 0234/9278075,
LiebesBote
Marlies, 73, Witwe, tolle Köchin,
fleißig, häuslich u. bescheiden, mit
PKW. Warum länger einsam sein,
wenn doch zu zweit alles viel angenehmer ist? Ich mag es gerne gemütlich u. harmonisch. Sie auch? Dann
rufen Sie an, (gern auch älter) wenn
Sie auch aus Ahaus od. Umgeb. sind.
Tel. 0234/9278075, LiebesBote
Partnerschaftsanzeigen für das
Ruhrgebiet geben Sie über die Wochenpost auf. Tel. 02563/93900
ATC Tel. 02861/5002223 Ankauf aller
PKW‘s, auch Unfall-/Motorschäden + hohe Kilom. Zahle Bar! Tel.
0173/2302267
Audi 3, silber, ZV, el. FH, el. Spiegel,
AHK, TÜV 10/2018, autom. Klimaanlage, 1.798 € . Tel. 02561/9177421
Autoankauf Münsterland kauft
jeden PKW. Zustand egal. Bar. Seriös. Schnell. Tel. 0176/41527091 o.
0176/87788868
Bildercodesuche im Web unter
www.wochenpostonline.de/bildercode
Golf Plus 1.6 United, Bj. 2008,
88.000 km, dkl. blau met., Stoff
schwarz, Klima, Sitzheizung, AHK,
elektr.
Fensterheber/Seitenspiegel,
CD-Radio, Regensensor, Airbags,
Dachreling, VB 8.000 € . Handy:
0178/8480757, ab 18 Uhr.
Kaufe Autos/ Motorräder für Export,
in jedem Zustand auch Unfall-/Motorschaden. Tel. 0174/6229028
K & S GmbH, zertifizierte Autoverwertung aus Legden kauft PKW´s, Unfallwagen u. Altfahrzeuge zu fairen Preisen an. Nachweis! Tel. 02566/933785
Kaufe Autos aller Art: PKW, LKW,
Busse, Unfall-/Motorschaden, hohe
KM-Leistung etc. Zahle sofort bar!
Tel. 0157/36419901
Schauen Sie doch einmal in die
Bildergalerie unter: www.wochenpostonline.de
TÜV täglich im Haus! Point S Keen
GmbH & Co. KG, Weerseloer Str. 2026, Stadtlohn. Tel. 02563/3291 o.
[email protected]
Winterräder, 165/70 R 14, auf Felge 5 J x 14 (5-Loch), passend für VW
Fox, Polo u.a., kein Felgenrost, 60 € .
Tel. 0151/53058676
Winterreifen, 205/55 R 16 für Audi
A4, auf Alufelgen, mit 6 mm Profil zu
verk., 220 € . Tel. 02561/2648
Zeigen Sie Ihrem Kleinen doch mal
die große Stadt. Inserieren Sie Ihren
Gebrauchtwagen doch mal im Ruhrgebiet. Ihre Wochenpost Stadtlohn,
Tel. 02563/93900
COMPUTER
Mit dem Laptop aus Vreden wird
jetzt in Essen gearbeitet. Kleinanzeigen für das Ruhrgebiet! Info: Die
Wochenpost. Tel. 02563/93900
Sommerangebot: PC-Schule, Einzelunterricht an Ihrem Gerät, in Ihrem Lerntempo, Unterrichtsstunde
nur 24,90 € - Infos unter: www.
sprung.de - SPRUNG Systemhaus Tel.
02542/93160
Sprung Systemhaus Gebrauchte
PCs/Notebooks/Monitore zu verkaufen. Computerprobleme? Ob Viren,
Datenverlust oder Hardwareschäden,
wir helfen schnell, preiswert und
kompetent. Serviceannahme auch
ohne Termin. www.sprung.de Tel.
02542/93160
Webdesign Wir programmieren und
gestalten Ihre Website professionell
und preiswert. www.sprung.de Tel.
02542/93160
Windows 10 macht Ihren PC schneller! Wir helfen beim Umstieg ohne
Datenverlust. www.sprung.de Tel.
02542/93160
DIENSTLEISTUNGEN
Biete preisgünstig an: Gartenarbeiten, Vertikutieren, Hecken-,
Strauchschnitt, Baumrückschnitt u.
Baumfällungen aller Art mit Entsorgung, mit Winterdienst. Tel.
0171/2156658
Estrich
Master/
Estrichleger!
Fliesen, Bodenbeläge, Fugarbeiten,
Dachpfannenlackierung.
Termine
frei! Mobil 0151/58594277 o.
02862/4197800
Fenster-, Glas- u. Gebäudereinigung aller Art! Schnell, sauber u.
preiswert. Noch Termine frei! Tel.
02541/4536
Parkett Seggewiß: Verlegung und
Renovierung aus Meisterhand + Treppensanierung. Tel. 02541/8467731
Parkettschleifen
vom Fachmann: versiegeln, ölen, wachsen,
von Bodenleger Jürgen Köne. Tel.
0162/9860430 o. 02565/404193
Sinnliche Massagen, Neueröffnung in Rosendahl Osterwick, Tel.
0175/9865884 www.massagestudiodream. de
Umzüge ab 35,50 € / Std., LKW
+ 3 Profis 57,50 € / Std., Fa. Zahn,
59379 Selm, Dieselweg 4, Tel.
02592/9776600
www.zahntransporte.de
GRÜSSE
Gladbeck: Auch hier könnte Ihre
Kleinanzeige stehen in 38.100 Zeitungen. Info: Ihre Wochenpost Stadtlohn, Tel. 02563/93900
IMMOBILIENANKAUF
Für deutsche & niederländische Interessenten suchen wir Einfamilien-,
Reihen- Doppelhäuser, Eigentumswohnungen, Bauernhöfe u. Grundstücke. Theo Büscher Immobilien
(Kooperationspartner niederl. Makler). Tel. 02565/935333
Oberhausen: Anzeigenschluss für
diese Ausgabe ist montags, 14.30
Uhr. Info: Ihre Wochenpost Stadtlohn, Tel. 02563/93900
Stadtlohn: für vorgemerkte Kunden suchen wir Baugrundstücke für
EFH- und DHH-Bebauung in familienfreundlicher Wohnlage. LBS-Immobilien GmbH, Tel. 02561/981513
Wir kaufen Baugrundstücke, gerne
auch mit Altbaubestand, sowie 2und Mehr-Familienhäuser. Bitte alles
anbieten. E-Mail: [email protected]
o. 0172/9119493
IMMOBILIENVERKAUF
Ahaus: EFH, Bj. 1973, Bad m. beg. Dusche u. Schlz. im EG, 2 Zi., Dusche im
OG, Grdst. 547 m². Privatverkauf, KP
198.000 € . Tel. 0151/59090932
19. Oktober 2016
Trödelmarkt
Gescher: seniorenfrdl. ETW, EG. 2
FH, zentr.,100 m², 3,5 Zi, ebenerd.
Dusche + Wanne, Terrasse, kl. Garten, Stellplatz, Keller, vollst. renov.,
Energ.-Ausw. vorh., VB 150.000
€ Tel. 02542/929735, ab 18 h
Bilder im Web unter FG0B
So., 30. Oktober 2016
Ahaus - Teppich Janning
Schorlemer Str. – Jeder kann mitmachen.
Info 0 25 81/44 66 0 www.renesmaerkte.de
Gewerbehalle, 300 m², Bj. 2010, in
Ahaus mit Büros und Lagerfläche zu
verk. Preis VS Zuschriften: WPA 8009
Irgendwo gibt es jemanden, der
genau das sucht, was Sie nicht mehr
wollen. Vielleicht sogar im Ruhrgebiet. Info: Ihre Wochenpost Stadtlohn, Tel. 02563/93900
Sonntag, 23. 10. 16,
von 13.00
13.00 –– 18.00
18.00 Uhr
Uhr
von
Alle Brautkleider
Brautkleider
Alle
25%
reduziert
25% reduziert
Nördl. Münsterland: Tolles 2
Fam-Haus in toller Lage mit toller
Ausstattung. Sauna i. Keller, 2 Garagen, 193 m² Wfl., tolles 780 m² Grdst.
(E-Pass i. Auftrag), VB: 279.000 € .
Tel. 0152/54061825
Nottuln: 5 vermietete ETW im
6-Fam-Haus mit 301 m² Wfl. Kaltmiete: 22.296 € p.a., KP: 335.000 € (EPass i. Auftrag) Tel. 0152/54061825
Reihenhaus in Ahaus, stadtnah,
sehr zentral, kpl. renoviert 2009, zu
verk., Bj. 1961, Wfl. 110 m², Grd. 230
m², 190.000 € . Tel. 02561/866465
Die WOCHENPOST
erscheint wöchentlich
mittwochs und sonntags
mit 41.450
41.000 Exemplaren
in den Orten:
· Ahaus
· Ahaus-Alstätte
· Ahaus-Graes
· Ahaus-Ottenstein
· Ahaus-Wessum
· Ahaus-Wüllen
· Gescher
· Gescher-Hochmoor
· Heek
· Heek-Nienborg
· Legden
· Legden-Asbeck
· Stadtlohn
· Vreden
· Vreden-Ammeloe
· Vreden-Ellewick
· Vreden-Lünten
STADTLOHN schönes EFH, 180 m², Bj.
1979, Grdst. 600 m² zu verkaufen Zuschriften: WPA 8007
Velen: Tolles Haus (2 WE) in toller
Lage mit neuester Ausstattung, 184
m² Wfl./ 574 m² EP-Grdst. (25 € mtl.)
(E-Pass i. Auftrag), KP: 209.000 € .
Tel. 0152/54061825
KAUFGESUCHE
Privatmann kauft Militariasachen
bis 1945. Tel. 0209/93820059
Sammler kauft: Orden, Urkunden,
Uniformen, Säbel sowie alte Militärsachen bis 1945. Tel. 02565/1052
Sammler kauft Schallplatten, CD´s
u. DVD´s, Plattenspieler u. Verstärker.
Tel. 0160/94730310
Weitere
Anzeigen
dieser Rubrik
finden Sie auf der
nächsten Seite!
● Ahaus-Alstätte
● Ahaus-Graes
● Vreden-Lünten
● Vreden-Ammeloe
● Vreden-Ellewick
● Heek-Nienborg
● Heek
● Ahaus-Wessum
● Ahaus
● Ahaus-Ottenstein
● Ahaus-Wüllen
● Vreden
WOCHENPOST
● Legden
● Legden-Asbeck
WOCHENPOST
● Stadtlohn
● Gescher
W W W. W O C H E N P O S TO N L I N E . D E
● Gescher-Hochmoor
N O T FA L L D I E N S T E
& W I C H T I G E RUF N UMM E R N
N OT RUF
Feuer: 112 / Überfall, Polizei: 110
KI ND E RÄ r ztliche r
dienst
N ot-
Ahaus/Coesfeld/Gescher/Gronau/Heek/Heiden/Legden/Ottenstein/Reken/Schöppingen/
S ü d l o h n / S t a d t l o h n / Ve l e n /
Vreden: Notdienstpraxis im St.
Vincenz-Krankenhaus, Südring 41,
48653 Coesfeld; werktags 19-21
Uhr, samstags, sonntags und feiertags 10-13 und 16-19 Uhr, Mittwoch- und Freitagnachmittag 1619 Uhr; dienstbereiter Arzt
außerhalb der Sprechstunden: Tel. (0180) 50 44 100
Är ztliche r Notdienst
19
Uhr,
Mittwochund
Freitagnachmittag 16-19 Uhr;
dienstbereiter Arzt außerhalb der
Sprechstunden: Tel. (0180) 50 44 100
00 22 8 33.
Tel. (0 25 63) 91 23 45
AUGENÄRZTLICHER Notdienst
Ahaus: Tel. 116 117
• Vom Handy aus per Telefonat
ohne Vorwahl an die 22 8 33
(69 ct./Min.).
Für die Gescheraner gilt: unter Hals-, Nasen-, Ohrenarzt • Über das Internert unter www.
akwl.de/notdienst
der Woche müssen sie die Notfallpraxis in Dülmen am Franz-Hospital
aufsuchen;
Allgemeine
Sprechstunde: werktags 18-21
Uhr, Mittwoch- und Freitagnachmittag 16-19 Uhr; alternativ können sie auch die Notdienstpraxis
im
St.
Marien-Krankenhaus,
Wüllener Straße 101, 48683 Ahaus
aufsuchen.
Der ärztliche Notdienst besucht
Patienten auch zu Hause, wenn
diese aus gesundheitlichen Gründen die Notfallpraxis nicht aufsuchen können. Die zentrale Nummer gilt auch hier: Tel. (0180) 50 44 100
Ahaus/Alstätte/Heek/Legden/Ottenstein/Vreden/Wessum/Schöppingen/Stadtlohn: Notdienstpraxis
im
St.
Marien-Krankenhaus, Ä r ztliche r N otdienst
Wüllener Straße 101, 48683 Ahaus;
werktags 19-21 Uhr, samstags, Im Notfall: 116 117
sonntags und feiertags 10-13 und Seit dem 16. April wird in
16-19 Uhr, Mittwoch- und Freita- Deutschland eine einheitliche
gnachmittag 16-19 Uhr; dienstbe- Rufnummer für den ärztlichen
reiter Arzt außerhalb der Sprech- Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen
Vereinigungen
stunden: (KVen)
eingeführt.
Bürger, die
Tel. (0180) 50 44 100
Sollte ein Hausbesuch erforderlich außerhalb der Sprechzeiten
sein, werden die medizinisch ge- dringend ambulante ärztliche
schulten Mitarbeiter der Rufzen- Hilfe benötigen, erreichen künftrale den Fahrdienst (Arzt + Fah- tig über die 116 117 den Bereitrer), der dem Patienten am schaftsdienst in ihrer Nähe.
nächsten ist, zum Einsatzort leiten. Tel. (0180) 50 Z U S Ä T Z L I C H E R N otdienst
I N S TA DT L O H N
44 100
Gescher/Velen: Bereitschaften Stadtlohn: Samstags sowie sonnNotfallpraxis, am St.-Vincenz- tags und feiertags von 10 bis 12 Uhr
Hospital in Coesfeld, Südring 41: und 16 bis 18 Uhr in den RäumlichAllgemeine Sprechstunde: werk- keiten der Zentralen Notfallambutags 19-21 Uhr, samstags, sonn- lanz (ZNA) im Krankenhaus Mariatags und feiertags 10-13 und 16- Hilf Ahaus: Tel. (0180) 50 44 100
kinder- und juGendmedizinischer Notdienst
Ahaus: Tel. (0180) 50 44 100
ZAHN Ärztlicher
dienst
N ot-
Ahaus/Heek/Legden/Schöppingen: 22.10./23.10.: Dr. Jan Thibaudier, Wallstr. 15, 48683 Ahaus, 1011 und 17-18 Uhr Tel. (02561) 2890
Stadtlohn/Gescher/Vreden/Südlohn: 22.10./23.10.: Andreas Wullers, Grabenstr. 34, 48703 Stadtlohn, 10-11 und 17-18 Uhr Tel. (02563) 3492
alle Bezirke:
19.10. - 21.10.: Hugo Hirtz, Marktplatz 2, 48712 Gescher
Tel. (02542) 6646
Apotheken
Info: Seit dem 1. Januar 2012
geht das von der Apothekerkammer entwickelte neue Notdienstsystem ans Netz. Aus 95 isolierten Notdienstkreisen wird
dann ein flächendeckendes Notdienstnetz für den gesamten
Landesteil.
Der Notdienst für alle Apotheken
ist wie folgt zu erreichen:
• Über das Festnetz unter der
kostenlosen Rufnummer 0800
S O N S T IGE HIL F E N
Weißer Ring – Hilfe für Kriminalitätsopfer Ewald Vogeshaus
Tel. (02542) 18 82
AIDS-Hilfe
Westmünsterland
e.V. Tel. (02561) 971737
Kontakt- u. Beratungsstelle für psychisch erkrankte Menschen und deren Angehörigen Ramsdorfer Str. 9,
Velen, Tel. (02863) 76 18 11
Kontaktstelle Multiple Sklerose
Kranker Claudia Sicking, Feldstraße 17, 48712 Gescher
Tel. (02542) 8789708
E-Mail: [email protected]
Paritätische Beratungsstelle für
Schwangerschaftskonfliktberatung und Familienplanung
Tel. (02561) 96 11 04
frauen für frauen e.V. Frauenberatungsstelle
und
Frauennotruf:
allgemeine
Beratung und Beratung bei häuslicher und sexualisierter Gewalt
Tel. (02561) 37 38
onen bei Männern“ trifft sich an
jedem 2. Montag im Ärztehaus Gescher, Hofstraße 71.
Tel: 02542/8799680
Schwangerschaftssozialberatung
SKF Ahaus-Vreden e. V. (finanzielle, rechtliche u. psychosoziale
Hilfe)
Tel: 02561/952320 (Ahaus)
Tel: 02562/817341 (Gronau)
Tel: 02564/93280 (Vreden / Stadtlohn)
Schuldnerberatung
des
Caritasverbandes für die Dekanate Ahaus, Vreden und Borken
Tel: 02561/429120 (Ahaus)
Tel: 02861/945710 (Borken)
Ambulanter paritätischer Hospizdienst OMEGA Ahaus Marktstrasse 16, 48683 Ahaus
Tel.: 0171- 781 99 83 (tägl.)
Ehrenamtliche Beratung, Hilfe
und Begleitung für schwerstkranke und sterbende Menschen und
deren Angehörigen.
Tel: (02562) 817340
Kontakt- und Anlaufstelle bei
häuslicher Gewalt trau dich
raus des SkF Ahaus-Vreden e.V.
Beratung/Unterstützung/GeGruppe der Anonymen Alkoholisprächsgruppe für betroffene
ker trifft sich jeden Fr, 19.30 Uhr,
Frauen
Karl-Leisner-Haus, Schloßstraße,
Tel: 02561/952395
Tel. (0151) 18 13 86 66
Krebsberatung zur Verbesserung
Kreuzbund
der Lebensqualität; Ahaus: Jeden
Selbsthilfegruppe für Alkoholkran- Mittwoch von 9:00 bis 12:00 Uhr
ke und deren Angehörige
auf dem Krankenhausgelände im
Tel. (02561) 12 54
vierten Obergeschoss des Ärztehdonum vitae Kreis Borken e. V. auses.
Staatlich anerkannte Beratungs- Tel: 0251/62562010
stelle für Schwangerschaftskon- TelefonSeelsorge - kostenfreie,
flikte
und
Familienplanung, ano-nyme Gespräche und Beratung
Marktstraße 7, 48683 Ahaus, für Menschen in Krisensituationen
Tel. (02561) 978747
rund um die Uhr (0-24 Uhr).
Kontaktgruppe für Menschen Tel: 0800/1110111 und 0800/1110222
mit psychischen Problemen: Je- Frühförderung Haus Hall - Hilfe
den 1. + 3. Donnerstag von 18 - 20 für entwicklungsverzögerte und beUhr im Haus der Begegnung, hinderte Kleinkinder.
Tel: 02542/50 88
Kirchplatz 13, 48712 Gescher
Suchtberatung des Caritas-VerTel. (02542) 6411
bandes für die Dekanate Vreden/
Frauen- und KinderschutzwohAhaus e.V., Wüllener Str. 80, 48683
nung des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) Gronau e.V. Ahaus
- Aufnahmen rund um die Uhr Tel: 02561/429140
Die Selbsthilfegruppe „Depressimöglich -
Wir pfleg
JETZT
NEU:
en zu Hau
Ambulante Alten- u. Krankenpflege
Ahaus - Gronau - Rheine - Stadtlohn
Ahaus-Stadtlohn-Gescher-Gronau-Rheine
• Fachgerechte
Fachgerechte Grundpflege
Grundpflege
• Medizinische
Medizinische Behandlungspflege
Behandlungspflege
• Hauswirtschaftliche
HauswirtschaftlicheVersorgung
Versorgung
• Intensivbetreuung
•
Intensivbetreuung
• Verhinderungspflege
•
Verhinderungspege
Änderungen nach Redaktionsschluss sind möglich; Angaben
ohne Gewähr.
Büro auch in Stadtlohn, Tel. 02563-6573
se
Wir
sind
Mitglied
im
Wir
sind
Mitglied im
Wir
sind
Mitglied
im
Landesverband
freier
Landesverband
Landesverband
freierKrankenp
Krankenpflege
Krankenpfleger
freier
eger
• KostenloseBeratung
Beratung
• Umfassende
• Menü-Service
• Menü-Service
• Erstellung
von
• Erstellung
von
Pflegegutachten
• Pflegegutachten
• DMD Hausnotruf
• Vitakt
Hausnotruf
48703
Stadtlohn ·•Bocholder
Neustraße
48683
Ahaus-Alstätte
Esch18
Grabenstr.
3333 b
Achtung
neuer
Ruf: Tel. 0 25
9 6202567/96204
030160/3665778
· Fax 0 25 67 / 9 62 04
02567/96203
• /Fax
Tel.: Tel.
02563/97173
•67
Mobil:
e
fleg
p
r
i
W
!
e
s
u
a
h
n Zu
KLEINANZEIGENMARKT
19. Oktober 2016
KAUFGESUCHE
SERIÖSE Barabwicklung, seit 1975!
Kaufe Pelze, Leder, Garderobe, Tepp.,
Silber, Porzellan, Bernstein, Schmuck,
Uhren, Bleikristall, Nähmasch. Tel.
0162/7354892 (Strauss)
SUCHE BEKLEID., Pelze, Münzen,
Uhren, Näh/Schreibm., Teppich, Puppen, Zinn, Schmuck, Bleikrist., Porzell., Bilder, Silberbest., LP‘s, Kamera
Tel. 0209/93820059
SUCHE DEFEKTE Kühltruhe/n + Gefrierschränke. Zahle bis 50 € . Tel.
02565/9071493 o. 0173/4271682
TRAMPOLIN, neuwertig, von Berg,
4,30 m Durchm., ohne Netz zu kaufen
gesucht. Tel. 02563/3706
MIETGESUCHE
41JÄHRIGE, alleinsteh. Frau, in Festanstellung, NR, keine Haustiere,
sucht ruhige 2-3 Zimmer Wohnung
mit Balkon und Garage, in Ahaus und
Umgebung. Tel. 0151/12791285
AHAUS: suche 2-Zi.-Whg. , ca. 50 m²,
bis ca. 500 € WM/mtl. ab 1.12.2016.
Tel. 0160/4883736
AHAUS-WÜLLEN, Nachmieter gesucht zum 1.12.16, 55 m² , 2. OG,
EBK, Balkon, Carport und Fahrradgarage, 2 Zi., Kaltmiete incl. Nebenkosten: 392 € . Tel. 0151/11935057
ALLEINSTEHENDER Mann, 50 Jahre,
sucht kleine Wohnung, KM bis 250
€ in Stadtlohn, zu sofort oder später.
Tel. 0176/39931720
ESSEN: Auch hier könnte Ihre Kleinanzeige stehen in 307.800 Zeitungen.
Info: Ihre Wochenpost Stadtlohn, Tel.
02563/93900
IMMOBILIEN
Wenn es um
ImmobIlIen geht ... !
GARAGE IN SÜDLOHN u. Umg. (20
km) ges., gerne etwas größere Garage. 0176-96300177
STADTLOHN, Wohnung, 4 Zimmer,
sofort zu mieten gesucht. Mobil
01573/0645838
STADTLOHN, Wohnung, ca. 50 m² zu
mieten gesucht. Tel. 01573/6256281,
ab 19 Uhr
MOTORRÄDER
DER MOTORROLLER aus Ahaus fährt
jetzt in Dortmund. Info: Ihre Wochenpost Stadtlohn, Tel. 02563/93900
STELLENGESUCHE
GÄRTNER SUCHT Arbeit jeglicher Art.
Tel. 0152/ 21640113
MARL, RECKLINGHAUSEN: Anzeigenschluss für diese Ausgaben ist
immer montags, 14.30 Uhr. Info:
Ihre Wochenpost Stadtlohn, Tel.
02563/93900
SUCHE ARBEITSSTELLE in Ahaus
als Näherin oder eine Putzstelle/
Bügelstelle im Privathaushalt. Tel.
0157/77289008
TIERMARKT
MOTORRAD ges. T. 0151/11516843
MOTORRAD-REPARATUREN/
aller Marken/inkl. Abholung. Tel.
02564/829132, Fa. Hinske, Vreden.
REISE UND ERHOLUNG
NUTZEN SIE DIE Kleinanzeige im
Ruhrgebiet, um gute Geschäfte zu
machen. Info: Ihre Wochenpost
Stadtlohn, Tel. 02563/93900
REISEMOBILE Kreierhoff An- u. Verkauf v. gebr. Reisemobilen ab 2002.
Vermietung,
Service.
Raesfeld,
www.reisemobile-kreierhoff.de, Tel.
02865/204840
DORTMUND: Auch hier könnte Ihre
Kleinanzeige stehen, in 284.400 Zeitungen. Info: Ihre Wochenpost Stadtlohn, Tel. 02563/93900
LANGHAARIGE Jack Russel Welpen,
kleiner Schlag, alle tricolor, geb.
15.08.16 auf kleinem Pferdehof in
Gronau-Epe, regelm. entwurmt,
geimpft, gechipt, Preis 400 € . Tel.
0157/54290926 o. 0157/54868256
SUCHE FÜR meinen Hund liebevolle Urlaubsbetreuung in Ahaus,
gerne auch Rentner/-Ehepaar. Tel.
02561/68144
DA GEHT DIE POST AB! „Partymusik
für Jung und Alt“ m. DJ Jörg! Tel.
02564/390866
DESIGNMassagen.
0157/30449443
Tel.
DJ FÜR SILVESTER gesucht. Tel.
0170/4651171
FRÜHSTÜCK U. BOWLEN 14,90 € ,
ohne bowlen 10,90 € . Jeden Sonntag
ab 10 Uhr. 02861/61991 www.bowlingborken.de
FUSSBALL-FANSHOP Riesenauswahl
Fanartikel Schalke, Bayern, BvB,
Gladbach u.a. Die Fankurve Hornhues, Stadtlohn, Hagenstr. 4. Tel.
02563/98236
IM RUHRPOTT GIBT ES KOHLE....
auch für Ihr altes Auto. Inserieren
Sie doch mal im Ruhrgebiet. Info:
Ihre Wochenpost Stadtlohn, Tel.
02563/93900
KIRSCHLORBEER ab 4,95 € ; Rhododendron, Buchen, Taxus, Omorikafichten etc., günstig! Brüggemann,
Heek-Nienborg, Wichum 7/Sümmermannsweg. Tel. 02568/1020
SIE SUCHEN Gaststätte/Bistro/Pub
oder Imbissbetriebe? Schubo Automaten hilft durch kostenlose Vermittlung. Tel. 02861/92240, www.
schubo.de
GARTENZAUN, Tropenholz, 6 Elemente, H: 1,80 m., B: 1,80 m, gut
erhalten zu verk., VB 250 € . Tel.
02561/81056
DORFPLATZ Alstätte, 2 Zi.+ Bad, 50
m², Wintergarten 20 m², ab sofort
zu verm., 330 € KM, 50 € NK. Tel.
02567/96488 o. 0170/9932501
GAS-ELEKTRO-STANDHERD, Marke
Exquisit TGE 57-4 30/50, neu, 50x50
cm, 2 Jahre Garantie, Preis VS. Tel.
02542/9568405
GESCHER,
DG-Maisonetten-Whg.,
115m² 5ZK, EBK, Balkon, Keller ab
sofort. Tel. 0176/60028623
GELSENKIRCHENER BAROCK? Inserieren Sie Ihre alten Möbel doch mal
im Ruhrgebiet. Info: Ihre Wochenpost
Stadtlohn, Tel. 02563/93900
GEPFL. Waschmaschine und Trockner
(mit Garantie) zu verk.; 02861/7373
HOLZBRIKETT + Peletts! 1 to. Holzbriketts 190 € ; 1 Pal. German Paletts
(1.050 kg) 285 € . Fa. Naundorf, Tel.
05924/990630, www.naundorf-gruendach.de
Hochwertige
 0 25 65 / 40 15 900
Wir suchen
für einen
niederländischen
Investor ständig
renovierungsbedürftige
Einfamilienhäuser, etc.
zum Ankauf.
1957
n
enke
Wir d nal!
io
immot
THEO BÜSCHER IMMOBILIEN GMBH
Tel.: 0 25 65 - 93 53 33
Am Königsweg 17 • 48599 Gronau-Epe
[email protected]
www.gn-immobilien.de
Wir kennen den
Kaufinteressenten für Ihre
Immobilie schon!
Junges Ehepaar
sucht ein gemütliches Einfamilienhaus mit Garage in Ahaus mit
ca. 140 m² Wohnfläche und einer
Grundstücksgröße bis ca. 700 m².
Je nach Renovierungsbedarf wird
ein Kaufpreis bis zu 230.000 €
gezahlt. Für den Verkäufer
kostenfrei.
Eckgarnitur
incl. Bettfunktion und Stauraumkasten.
1.249,Schlafzimmer
schon für
998,- €
Rufen Sie uns an!
Ihre Ansprechpartnerin:
Frau Annette Demes-Dabeck
= 02561/981725
IMMOBILIEN &
FINANZIERUNGEN
Immobilien
kaufen & verkaufen
Wir bringen Käufer
und Verkäufer zusammen und das seit Jahrzehnten.
Jetzt auch für
Ahaus - Vreden - Stadtlohn
1957
n
enke
Wir d nal!
io
immot
THEO BÜSCHER IMMOBILIEN GMBH
Tel.: 0 25 65 - 93 53 33
Am Königsweg 17 • 48599 Gronau-Epe
[email protected]
JAHRE
u.v.m.
TREFFS
POLSTERN mit Hertz. Nur durch Aufpolstern und Neubezug werden Ledermöbel wie neu. Ihre Polsterei Hans
Hertz in Ahaus. Tel. 02561/866975
FÜR UNSERE OBJEKTE in Vreden
suchen wir ab sofort zuverlässige
Reinigungskräfte auf geringfügiger
Beschäftigungsbasis. RZ: Mo.-Fr., je
0,40 Std. zwischen 06:00 - 08:00 Uhr
oder 17:00 - 20:00 Uhr. Telefonische
Bewerbungen richten Sie bitte an:
Stölting Reinigung & Service GmbH.
Tel. 02871/23914-0
NACHHILFE in Englisch, 10. Schuljahr,
Realschule in Ahaus gesucht. Tel.
0157/75066751
REINIGUNGSKRAFT für Privathaushalt
auf 450 € /Basis für 3-4 Std./Wo. in
Heek gesucht. Zuschriften: WPA 8004
REINIGUNGSKRÄFTE zur Vertretung
für ein Objekt in Ahaus, Ammeln
gesucht. Mo. - Freit. ab 15.30 Uhr.
Bitte bewerben Sie sich ausschl. telefonisch unter: Nils Boggol GmbH
kostenl. Hotline: Mo - Fr 9 - 15 Uhr.
Tel. 0800/2643650
SUCHE FÜR PRIVAT Heizungsmonteur
um Heizkörper zu wechseln und zusätzlich Handwerker in Wüllen. Tel.
0152/17894566
WIR SCHALTEN IHRE Kleinanzeige auch gerne nach Gelsenkirchen, in 133.900 Haushalte. Info:
Ihre Wochenpost Stadtlohn, Tel.
02563/93900
WIR SUCHEN ZU SOFORT Maschinenführer/in und LKW-Fahrer/in in
Vollzeit: SOVEA-Workconsult Zeitarbeit GmbH, Marktstr. 6, Ahaus. Tel.
02561/962220
STADTLOHN, zentrale Lage, DG-Whg.,
2 SZ, 1 WZ, 1 Kü., Bad mit Dusche
u. Wanne, G-WC, Kellerr., u. Stellpl.,
max. 2 Pers., kurzfristig zu verm.,
KM 395 € . Tel. 02563/205379 o.
0160/95109875
SUCHE NACHMIETER in Ahaus für sanierte, lichtdurchflutete Single-Whg.,
zentral gelegen, ab sofort oder bis
zum 02.01.17. Tel. 0171/8458052
VERKAUFS-/ Ausstellungs- und Lagerfläche, 900 m², auch teilbar, verkehrsgünstig, in Stadtlohn zu vermieten. Tel. 0172/9119493
WOHNUNG in Gescher, 1. OG, ca. 76,5
m², 3 ZKBB, AR, PKW-Stellpl., neu
renov., zu vermieten, Endenergiewert
99 kWh/(m²a). Tel. 02561/1781, ab
19 Uhr
WOHNWAGEN
FÜR UNSERE OBJEKTE in Ahaus
suchen wir ab sofort zuverlässige
Reinigungskräfte auf geringfügiger
Beschäftigungsbasis. RZ: Mo.+Mi.+
Fr., je 1 Std. 45 Minuten zwischen
16:00-20:00 Uhr. Telefonische Bewerbungen richten Sie bitte an: Stölting Reinigung & Service GmbH. Tel.
02871/23914-0
REINIGUNGSKRAFT, zuverlässig u.
gewissenhaft, für 2-Pers.-Haushalt in
Oeding gesucht, 1x pro Woche, 3-4
Stunden, vorerst: di-nachm. oder minachm.; Tel. 0157-76028481
STADTLOHN, Halle, Nähe B70, ca. 600
oder 900 m² zu verm. Tel. 02563/6090
WOHNUNG in Legden-Asbeck: 50
m², DG, Stellpl., zu vermieten. Tel.
02566/972508
UNTERRICHT
MA, DT, ENGL, FRANZ. 6,50 € /45 Min.
v. Stud. Kl. 4 -Abi. Tel. 0157/92323105
PROFINACHHILFE!! Alle Fächer u.
Schulformen, gezielt, systematisch,
kompetent; auch in den Herbstferien; Studienkreis Ahaus, Schloßstr.
13, Tel. 02561/40703 o. 19441; Mo. Do. , 13.00 - 18.00 Uhr; Probeunterr.
gratis; Abi- u. Prüfungsvb., auch für
Studenten!!
WWW.NACHHILFE-IN-AHAUS.DE
Tel. 0163/7202561
VERSCHIEDENES
!
ALLE POLSTERARBEITEN/ Reinigung und Ledermöbelfärbung.
Ralf Serkowsky, Heek-Ahle. Tel.
02561/956388
!!!MOTORSÄGEKURSE für Privat. Termine: 12.11./10.12./14.01. We love
Husqvarna...Hinske Technik Vreden.
Tel. 02564/829132
!1 INSEKTENSCHUTZGITTER für
Fenster u. Türen nach Maß. NoGo
Bautreff Norbert Göcke. Tel.
02561/961666
!GARTENBAU Benedikt Berning bietet
an: Gartengestaltung, Gartenpflege
(Rasen mähen, Heckenschnitt, usw.)
Pflasterarbeiten,
Pflanzarbeiten,
Rollrasen liefern u. verlegen. Tel.
0151/17663676 od. [email protected]
1A-PARTYMUSIK für jung und alt,
Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläen.
Tel. 02542/98375
ABNEHMEN, RAUCHFREI, Angstfrei
uvm. mit Hypnose. Praxis MentalMedic. Tel. 02561/9092552 Internet:
www.mental-medic.de
AUF UNSEREN Internetseiten www.
wochenpostonline.de finden Sie die
aktuellsten Polizeimeldungen.
SOFORTKREDIT bis 15.000 € ohne
Schufa! Ablösung möglich, für Berufstätige + Rentner. Finanz-Service,
Tel. 02302/2054475
VERKÄUFE
!!AUTOMOWER Sonderaktion, Inventurverkauf auf Vorführer und Restposten. Rundum Sorglos mit unserem
Service. Infos nur in unserem Ladengeschäft. Hinske Technik Vreden, Heckebree 9. Tel. 02564/829132
1A STAMMHOLZ Buche/Eiche zur Kaminholzherstellung günstig zu verk.
ab 20 rm incl. LKW-Anlieferung. Tel.
0151/25684589 ab 17 h
2 SÜSSKIRSCHEN- Bäume, dkl.-rot u.
rot-gelb, H: ca. 2,20 m zu verk. Tel.
02542/3205680
3 TEPPICHE, neuwertig, 1 x Ø 2,50 m,
1x 2,50 x 3,00 m, 1x 1,80 x 1,20 m zu
verk. Tel. 02566/934849
6
RATTANSTÜHLE,
davon
2
mit Armlehne und mit braunen Sitzkissen. Preis pro Stuhl
25 Euro. Tel. 0176/49058710
Bilder im Web unter 613L
BANDSCHEIBEN federkernmatratzen,
neu, OVP, 140x200, NP 349 € für 119
€ und 2 x 90/100x200 für je 99 € .
Liefern mögl. Tel. 0179/9161122
BUGGY V. Joie Modell Mirus, stahlblau-schwarz, neuwertig, m. gr. Einkaufskorb, gr. Verdeck und Schwenkschieber, Rücken- und Fussstütze per
Griff 3-fach verstellbar bis zur Liegeposition, mit einer Hand zusammenzuklappen, 90 € . Tel. 02563/9499918
o. 0170/3206317
CROSSTRAINER, Ergometer, Laufbänder, Kraftgeräte, Lagerverkauf,
Mi 15-19 Uhr, Sa 10-15 Uhr. Tel.
0151/15203024 Protech GmbH, Kalter Weg 7, Stadtlohn
DIE BILDER ZU DEN Kleinanzeigen finden Sie im Web unter www.wochenpostonline.de – Menüpunkt Kleinanzeigen - Bildercodesuche
EDELSTAHL-SCHORNSTEINE
zum
günstigen Sonderpreis. Fa. Hohn, Tel.
02567/938414
GARAGENTORE MIT Antrieb und
Montage. Firma Wigger, Ahaus. Tel.
02561/3001
Schmäinghook 36
48683 Ahaus-Alstätte
Tel. 02567/380
www.ahauser-land-golfhotel.de
saugen, blasen, häckseln
3000 Watt
1.829,- Sonderpreis
MALER/ANSTREICHER für das kurzfristige Streichen der Wand- und
Deckenflächen einer 73 m² Wohnung
in Ahaus gesucht. Tel. 0172/1429429
GRAES, 90 m²-DG-Whg., Bad, Dusche,
WC, sofort zu verm. Tel. 02567/1077
o. 0152/33619508
NIENBORG: 3 ZKB, 90 m², PKWStellplatz u. Garten verfügbar, zum
15.11.16 zu verm., KM 450 € + NK.
Tel. 02568/2162
KAMINHOLZ, 30-40 cm, 3 J. gelagert.
Tel. 0151/54952260
FAMILIENBETRIEB mit Sauenhaltung
in Stadtlohn sucht Mitarbeiter (m/w)
zur Festanstellung in Teil.- oder Vollzeit, gerne auch Quereinsteiger. Tel.
0151/10538430
KRAFTFAHRER CE (m/w) für Sattelkipper o. Ladekran gesucht! Übertarifliche Bezahlung! Tel. 02152/8096573
GEWERBEHALLE in Heek, ca. 650
m² (auch teilbar) zu vermieten. Tel.
0171/1261891
Gutenbergstr. 1 · 48703 Stadtlohn
( 0 25 63 /10 31 · www.schley-wolters.de
in pflegeleichter Microfaser grau.
FÜR UNSER Restaurant in Ahaus
suchen wir: Küchen- und KassenMitarbeiter/innen auf 450 € Basis,
Schüler, Studenten, Hausfrauen,
Nebenjob. Flexible Arbeitszeiten.
Bei Interesse bitte anrufen: Tel.
02561/444141, Mc Donald`s
Frühstück
vom Buffet
GESCHER, OG-Wohnung, 91m², 4
ZKB, Balkon, Keller, ab 1/17. Tel.
0176/60028623
LEGDEN: DHH, ca. 140 m², 4 Zi./Kü/
Bad/Gäste-WC, voll unterkellert,
Dachboden ausgebaut, Garten, Garage, KM 640 € , ab 01.01.2017 zu
vermieten, Tel. 0171/3689199, ab
18.00 h
FÜR UNSER OBJEKT in Gescher suchen wir zuverlässige Reinigungskräfte f. die Vormittage. Gerne mit
PKW. RKS Dienstleistungen GmbH
Tel. 02369/77853
www.
hollandimmocenter.com
Wir empfehlen uns mit
unserem täglichen
& reichhaltigen
HUSQVARNA - Rasenrobotor - Frühkauf. Jetzt entscheiden und Prozente
sichern! Auch Ratenkauf ab 75 € /
monatl. möglich. Motoro KG, Riete
27, Gescher. Tel. 02542/9298867
mit Kopfteilverstellung
FÜR UNSER Restaurant in Ahaus
suchen wir: Küchen- und KassenMitarbeiter/innen, Voll- und Teilzeit.
Wechselschicht und Wochenendarbeit bei 5-Tagewoche. Bei Interesse bitte anrufen: Mc Donald`s, Tel.
02561/444141
★★★★
KELLERRAUM, 150 m², Deckenhöhe:
2,50 m, eigener Eingang, Sanitär vorhanden, sofort in Vreden zu vermieten. Tel. 0172/9119493
FACHARBEITER (m/w), Maler und
Tischler zu sofort in Vollzeit gesucht. SOVEA-Workconsult Zeitarbeit GmbH, Marktstr. 6, Ahaus. Tel.
02561/962220
FLEXIBLE MITARBEITER (m/w), für Lager- oder Hilfsarbeitertätigkeiten in
verschiedenen Bereichen zu sofort in
Vollzeit gesucht. SOVEA-Workconsult
Zeitarbeit GmbH, Marktstr. 6, Ahaus.
Tel. 02561/962220
GESCHER, DG-Whg., 60 m², 3 ZKB,
G-WC, Pkw-Stellpl., zum 01.01.17 zu
verm., WM 475 € . Tel. 02542/4595
15
HÜLSTA Schlafzimmer, blau, gr. Kleiderschrank, Kommode, Nachttisch,
Bett, 1,40x2,0 m, VB 400 € . Tel.
02563/4524
STELLENANGEBOTE
BAUHELFER
UND
Hausmeister
in Stadtlohn
gesucht. Mobil
0172/7943760
W OCHENPOST
KAMINHOLZ, Buche/ Eiche, 30 cm,
gespalten, trocken, 65 € /SRM. Tel.
0152/53740086
KAMINHOLZ Buche/Eiche, trocken.
Tel. 02561/2740, ab 18 Uhr.
KAMINHOLZ trocken, www.kaminholz-mauritz.de, Tel. 02563/97476
KLEIDERSCHRANK, 5trg., H: 2,07 m, B:
2,22 m, preiswert bei Selbstabholung
zu verk. Tel. 02561/5669
LAGERVERKAUF Büromöbel - über
2.500 m²: Überproduktionen - 2.
Wahl, - Transportschäden, Neumöbel,
Gronau, 02562/7060, www.hols-ab.
de
MUTSY EVO Kombikinderwagen, Bezug braun-schwarz, Gestell schwarz,
inkl.
Babywanne, Buggyaufsatz,
Adaptern (Maxi Cosi), Winterfusssack, Regenverdeck, Sonnenschirm,
Insektenschutznetz und Kissen, sehr
gut erhalten, Gestell und Räder wurden 2015 auf Garantie ausgetauscht,
VB 360 € . Tel. 02563/9499918 o.
0170/3206317
ORIENTTEPPICH Indo Sarugh, sehr
guter Zustand, handgeknüpft, 202 x
298 cm, ca. 300.000 Knoten per m²,
190 € , ein Teppich dito, Abmessung
250 x 300 cm, 240 € , Fotos (E-Mail)
können unter 0175/7840813 angefordert werden.
ROLLADENMOTORE zum nachträglichen Einbau. Kompletterservice Firma Wigger, Ahaus, Wessumer Str. 51.
Tel. 02561/3001
SENIOREN-FRONT- Dreirad, Triamo, 20/26“, 7-Gang, kaum benutzt,
Preis VS; Pegasus-Klapp-Rad, silber,
20“, 3-Gang, wie neu, Preis VS. Tel.
01522/6401937
SICHTSCHUTZZAUN, ca. 8 m, imprägniert, mit Pfählen u. Einschlaghülsen, an Selbstabholer. Tel.
02542/3205680
WWW.WOCHENPOSTONLINE.DE
Hier finden Sie die komplette Wochenpostausgabe.
VERMIETUNGEN
AHAUS: 3 Zi.-Whg., 70 m², Küche,
Bad, zum 01.01.17 zu verm. Tel.
02561/41805
MODERNE Büroräume in Vreden, 150
m² zu vermieten. Info: 0172/9119493
FAMILIE SUCHT VON Privat einen
Wohnwagen oder ein Wohnmobil.
Tel. 0231/24968798
KAUFE WOHNMOBILE & Wohnwagen. Tel. 03944/36160 Fa. www.wmaw.de
KAUFE Wohnmobile & Wohnwagen.
03944/36160 www.wm-aw.de Fa.
SONNENSCHUTZ
se
30 J it
ahre
n
seit n
ahre
30 J
Laubsauger
42,95 €
HAUS
TECHNIK NEUE MÜHLE
48739 Legden, ☎ 0 25 66 / 9 82 20
www.haustechnik-neuemuehle.de
Bargeld
sucht gold!
Gerne auch Altgold, Zahngold, Silber, Platin, Zinn
u.v.m. Edelmetall & Edelsteinhandel · Ahaus · Wallstr. 2 a (ehemals Quelle)
Telefon (0 25 61) 6 07 19 80
HEIZÖLTANKANLAGEN
Demontagen - Sanierung - Wartung
Schnell, sauber, günstig
Vom Fachbetrieb zum Festpreis
G-TEC Tankanlagen Gronau
www.gtectankanlagen.de
Telefon 0176/70 60 44 00
Impressum
Herausgeber:
Wochenpost GmbH & Co. KG
Eschstraße 25
48703 Stadtlohn
Telefon: 02563/93 900
Telefax: 02563/9390-20
[email protected]
www.Wochenpostonline.de
ZU VERSCHENKEN
[email protected]
Marietraud Löschner
02563/9390-10
Anja Lukassen
02563/9390-11
KÜCHENZEILE, ca. 3,50 m, mit EGeräten; Schlafzimmer, Doppelbett,
6trg. Hochschrank zu verschenken.
Mobil 0174/9614930
[email protected]
Reinhard Thering
02563/9390-60
Renate Buschhausen
02563/9390-61
Sara Laukamp
02563/9390-64
IN LETZTER MINUTE
[email protected]
Silke Sandkötter
02563/9390-40
Sven Asmuß
02563/9390-43
2 PERSONEN SUCHEN Mitfahrgelegenheit (Auto/ Zug) gegen Kostenbeteiligung von (mgl.) Stadtlohn
nach Willingen am Freitagvormittag,
21.10., Tel. 0172-4658941
BUGGY V. Joie Modell Mirus, stahlblau-schwarz, neuwertig, m. gr. Einkaufskorb, gr. Verdeck und Schwenkschieber, Rücken- und Fussstütze per
Griff 3-fach verstellbar bis zur Liegeposition, mit einer Hand zusammenzuklappen, 90 € . Tel. 02563/9499918
o. 0170/3206317
DACHFENSTERROLLADEN schaffen
Geborgenheit unter dem Dach. Komplettservice Firma Wigger, Ahaus,
Wessumer Str. 51 Tel. 02561/3001
DIE BILDER ZU DEN Kleinanzeigen finden Sie im Web unter www.wochenpostonline.de/bildercode
ENTFERNEN VON Baumwurzeln
und/oder Fällen von Bäumen. Tel.
0176/83279153
ES GEHT WIEDER LOS! Ritter`s original Winterwanderung, ab 05.11.2016,
Termine unter: www.landgut-ritter.
de, Reservierung unter: 02563/8405
[email protected]
Gabriele Möllers
02561/97980-23
Natalie Deyke
02563/9390-51
Günter Pelz
02561/97980-24
Vertrieb:
Wochenpost Vertriebsges. mbH & Co. KG
Eschstraße 25
48703 Stadtlohn
Verantwortlich für Redaktion (V.i.S.d.P),
Verlag, Anzeigen und Vertrieb:
Urban Welsing
02563/9390-30
[email protected]
Eschstraße 25 • 48703 Stadtlohn
Anzeigensatz:
Kruse Medien
Im Pinntal 64
46244 Bottrop-Kirchhellen
Druck:
Zeitungsdruckerei Rubens GmbH & Co. KG
Rudolf-Diesel-Straße 1 • 59425 Unna
Erscheinungsweise:
wöchentlich mittwochs, sonntags und
bei Bedarf. Preisliste v. 1. März 2016
Kostenlose Verteilung an Haushalte und
Betriebe mit einer geprüften Trägerauflage von 40.964 Exemplaren (II/2015).
Auflagenkontrolle durch Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien v. BDZV u. BVDA.
KANINCHEN zur Weiterzucht o. bratfertig zu verk. Mobil 01578/8638649
MUTSY EVO Kombikinderwagen, Bezug braun-schwarz, Gestell schwarz,
inkl. Babywanne, Buggyaufsatz, Adaptern (Maxi Cosi), Winterfusssack,
Regenverdeck, Sonnenschirm, Insektenschutznetz und Kissen, sehr gut
erhalten, Gestell und Räder wurden
2015 auf Garantie, ausgetauscht,
VB 360 € . Tel. 02563/9499918 o.
0170/3206317
WIR TAUSCHEN Ihr Garagentor aus,
Komplettservice. Firma Wigger,
Ahaus. Tel. 02561/3001
ZAHNRIEMENPROFIS Point S Keen
GmbH & Co. KG, Weerseloer Str. 2026, Stadtlohn. Tel. 02563/3291 o.
[email protected]
Copyright für alle Textbeiträge und von
uns gestalteten Anzeigen beim Verlag.
Nachdruck nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages. Gerichtsstand
ist Sitz des Verlages. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder wird
keine Gewähr übernommen. Beiträge,
die mit Namen oder Initialen des Autors
gekennzeichnet sind, geben nicht immer
die Meinung der Herausgeber wieder. Für
die Richtigkeit telefonisch aufgegebener
Anzeigen oder Änderungen übernimmt
der Verlag keine Gewähr.
WOCHENPOST
16
AUS DER REGION
W OCHENPOST
Xpert Business:
Lohn und Gehalt
K U R Z NOT I E R T
Kleiderbörse im
Seniorenheim
Ahaus Am Samstag, 22. Oktober, findet von 9.30 bis 12 Uhr
die Herbst-Kleider- und Spielzeugbörse im Caritas Seniorenheim St. Friedrich in Wessum
statt. Für Schwangere beginnt
der Verkauf bereits um 9 Uhr.
Im Stehcafé werden Kaffee und
selbstgebackener Kuchen angeboten - auch zum Mitnehmen.
Im Angebot sind Herbst- und
Winterkleidungsstücke für Kinder sowie Spielwaren, Sportsachen, Bücher, Kinderwagen,
Kinderfahrzeuge,
Autositze,
Hochstühle und sonstiges Zubehör rund ums Kind.
20 Prozent des Verkaufserlöses
werden als Spende für das Haus
Martin in Wessum (Wohngemeinschaft für Menschen mit
Demenz) einbehalten. Nähere
Informationen sind unter Tel.
02561/41187 (Vöcker) oder Tel.
02561/5574 (Grotenhoff) erhältlich.
Stresssymptome
bei Kindern
Ahaus In Kooperation mit dem
Jugend- und Familienbildungswerk Stadtlohn lädt das Familienzentrum St. Mariä Himmelfahrt Alstätte alle Interessierten
zu einem pädagogischen Vortrag mit dem Thema „Mama,
ich habe` Bauchschmerzen
- Stress bei Kindern“ ein. Wer
kennt diese Aussage nicht vom
eigenen Kind? Immer häufiger
ist die Ursache dafür psychischer Natur, Folge von Überforderung, von Stress.
Die Sozial- und Entspannungspädagogin Doris Flecke-Niewerth wird in diesem Vortrag
Einblicke in aktuelle Studien
zur Stressbelastung von Kindern geben. Teilnehmer erfahren, welche kindlichen
Verhaltensweisen auf ein Stresserleben hinweisen können und
welche körperlichen Symptome
die Kinder bei sich feststellen.
Im Mittelpunkt dieses Abends
steht auch die Frage „Was können Eltern tun?“.
Verschiedene Strategien zur
Stressvorbeugung und zur
Stressbewältigung
werden
vorgestellt sowie Tipps für den
Alltag in der Familie und in der
Kita gegeben. Stattfinden wird
der Abend in der Kita St. Marien (Högerstraße 8 in Alstätte)
am Mittwoch, 26. Oktober von
19.30 bis gegen 21 Uhr. Anmeldungen unter Tel. 02567/1432.
Wolhfühlgewicht
erreichen und
halten
Stadtlohn „Körperfett reduzieren – Wohlfühlgewicht halten“ heißt ein neues Angebot
der DJK Eintracht Stadtlohn,
mit dem den Teilnehmern geholfen werden soll, das Wohlfühlgewicht zu erreichen und
zu halten. Am Montag, 24. Oktober, um 10 Uhr findet im Clubraum des Wessendorf-Stadions hierzu eine unverbindliche
Informationsveranstaltung
statt. Ziel ist es, ernährungsmedizinisch betreut und fachlich
kompetent begleitet Schritt für
Schritt abzunehmen und eine
Ernährungsumstellung durchzuführen. Dazu gibt es jede Woche motivierende Gespräche,
die Körperfettwerte werden bestimmt und außerdem gibt es
viele praktische Informationen
und Rezepte. Durch spezielle
Bewegungskurse kann man zusätzlich die Gewichtsreduktion
unterstützen.
Weitere Informationen zum
Ernährungskurs bei Angelika
Dechering, Tel. 02564/394135,
sowie zu den Bewegungskursen
in der DJK-Geschäftsstelle, Tel.
02563/6054.
19. Oktober 2016
Weiterbildung bei der VHS beginnt
Auch alte Traktoren und Anhänger werden beim Kartoffelmarkt in Ahaus zu sehen sein. Der Markt findet am kommenden Samstag, 22. Oktober, zusätzlich zum Wochenmarkt von 8 bis 14 Uhr statt. Foto: Gerd Decker
Ahaus An Angestellte im kaufmännischen Bereich von kleinen
und mittleren Unternehmen richtet sich eine betriebswirtschaftliche Qualifizierung der Volkshochschule: Lohn und Gehalt – ein
Angebot innerhalb der Xpert Business Zertifikatskurse, die bundesweit angeboten werden. Jeder Arbeitgeber hat für die Beschäftigten
Lohnsteuern, Zuschlagsteuern und
die gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge einzubehalten und
an die entsprechenden Stellen abzuführen. Die Lohn- und Gehaltsrechnung dient der korrekten Ermittlung des Bruttolohns und der
gesetzlichen Abzugsbeträge. Dabei
bringen Lohnsteuerklassen, Freibeträge, Zuschläge, Sachbezüge oder
Minijob und Gleitzone zahlreiche
Besonderheiten mit sich.
Im Lehrgang der Volkshochschule
werden folgende Inhalte vermit-
telt: Grundlegende Kenntnisse der
Lohn- und Gehaltsabrechnung,
Bruttoentgeltermittlung, manuelle
Berechnung von gesetzlichen Abzugsbeträgen und Lohnkontenführung, Meldewesen. Im Anschluss
an diesen Kurs können die Teilnehmer eine Xpert Business Prüfung
ablegen (180 Minuten); über die
bestandene Prüfung erhalten die
Teilnehmer ein Zertifikat.
Der Lehrgang kann berufsbegleitend besucht werden und beginnt
am Montag, 24. Oktober. Er umfasst 20 Termine, jeweils montags
von 18 bis 20.15 Uhr. Kursort ist
das VHS-Haus Ahaus (Vagedesstraße 2). Das Entgelt beträgt 235
Euro. Ein Bildungsscheck kann
eingereicht werden. Weitere Information und Anmeldung an der
Geschäftsstelle der VHS unter Tel.
02561/95370 oder im Internet.
• www.vhs-aktuellesforum.de.
Kartoffelmarkt in Ahaus
Viele Aktionen auf dem Wochenmarkt - Erlös für Herzenswünsche e.V.
Herbst bedeutet für die Ahauser
Wochenmarkthändler, dass es
Zeit wird für den traditionellen
Kartoffelmarkt. Dieser findet
am Samstag, 22. Oktober, in
der Zeit von 8 bis 14 Uhr statt.
Für diesen Tag haben sich die
Wochenmarkthändler wieder
einige zusätzliche Aktionen zum
„normalen“ Wochenmarkt einfallen lassen.
Ahaus Einige alte Traktoren und
Anhänger werden vor Ort sein, um
den Fortschritt und die Arbeitserleichterung eines Wochenmarkthändlers deutlich zu machen. Wie
bereits in den Jahren zuvor, wird
bei den Aktionen, die die Wochenmarkthändler anbieten, daran
gedacht, einen Erlös zu erzielen,
der einem guten Zweck zugeführt
wird.
Eine dieser Aktionen ist zum Beispiel das Glücksrad. Dort kann
jeder sein Glück versuchen, einen
Preis zu gewinnen und gleichzeitig für etwas Gutes zu spenden.
Zudem besteht die Möglichkeit,
die Kinder zu einem Preis von 2,50
Euro auf einem Traktor fotografieren zu lassen. Das Foto wird direkt
vor Ort ausgedruckt.
Der Erlös wird in diesem Jahr dem
Verein „Herzenswünsche e.V.“
übergeben. Dieser Verein ist bun-
desweit tätig und erfüllt schwerkranken Kindern und Jugendlichen
langersehnte Wünsche, um ihnen
neue Kraft und neuen Mut zu
geben. Die Erfüllung eines lang
gehegten Traumes trägt entscheidend dazu bei, den oft sehr belastenden Klinikalltag besser bewältigen zu können. Daher wird jeder
Wunsch ganz individuell und mit
viel Engagement verwirklicht.
Der Verein hat außerdem zugesagt,
das Geld regional zu verwenden.
Auch gibt es an diesem Tag Informationen über seine Tätigkeiten
und Erfahrungen in verschiedensten Fällen.
Für die kleinen Besucher besteht
die Möglichkeit, sich schminken
zu lassen oder sich auf einer der
beiden Hüpfburgen auszutoben.
Und jeder kleine Besucher darf sicherlich auch einen Luftballon mit
nach Hause nehmen.
Passend zum Thema gibt es auch
viele Informationen rund um das
Thema Kartoffeln. Wer mag, kann
Kartoffeln auch mit nach Hause
nehmen, denn selbstverständlich
werden diese auch zum Kauf angeboten. Das Rahmenprogramm
des Kartoffelmarktes verspricht
eine kurzweilige Veranstaltung, die
wieder viele Besucher in die Stadt
locken soll.
Wanderfreunde
sind zu einer Tour durch die Rekener
Berge am Sonntag, 23. Oktober, 11 Uhr, in den Naturpark Hohe
Mark eingeladen. Die Strecke führt durch Wiesen sowie Buchenund Eichenwälder. Unterwegs wird an einer Eremitage (Foto), die
ihren Ursprung im 17. Jahrhundert hat und heute noch als Waldkapelle genutzt wird, eine Pause gemacht. Mitzubringen sind
eigene Verpflegung für unterwegs und ein Handtuch für ein
kühles Abschlussfußbad. Der Treffpunkt zur Wandertour ist der
Parkplatz am Rekener Frei- und Hallenbad (Berge 4). Die Kosten
betragen zehn Euro. Weitere Informationen und Anmeldungen
bei der Biologischen Station Zwillbrock, Tel. 02564/986020. • www.bszwillbrock.de